Bim Bam Bino
    D 1988–1998
    Deutsche ErstausstrahlungTele 5
    Bim Bam Bino war eine Kindersendung, die 1988 auf dem aus der Musicbox hervorgangenen Tele 5 auf Sendung ging. Von anfänglich einer Stunde dehnte sich die Sendung bis 1992 auf ca. vier bis fünf Stunden aus – jeweils vor- und nachmittags.
    Die Sendung machte sich und erlangte bei den jüngeren Zuschauern eine hohe Beliebtheit.
    Bis zur Einstellung des damaligen Tele 5 am 31.12.1992 wurde Bim Bam Bino von der Maus Bino, der Katze Lucy und von Gundis Zambo moderiert. Seitens der Zeichentrickserien wurden vor allem klassische Cartoons, wie z.B. „Popeye“ oder „Die Schlümpfe“, und Serien aus Japan wie z.B. „Saber Rider und die Star Sheriffs“, angeboten.
    Zwei Wochen nach der Umwandlung von Tele 5 in das Deutsche Sportfernsehen DSF – also Mitte Januar 1993 – erschien Bim Bam Bino wieder auf dem Bildschirm. Überall? Nein, nur derjenige, der Anschluß ans Kabelnetz der Bundespost hatte (oder das verschlüsselte Signal auf Eutelsat II-F1 knacken konnte) war in der Lage, Bim Bam Bino wieder zu empfangen. Bim Bam Bino lief fortan auf dem Kabelkanal. Die Zeichentrickserien kamen von nun an aus dem Kirch-Archiv und liefen teilweise auch schon auf Trick 7 (= wochentägliche Kindersendung im Vorabendprogramm von Pro 7 Anfang der 90er).
    Gundis Zambo wurde nach ca. einem halben Jahr von Sonja Zietlow abgelöst. Zudem bekamen Bino und Lucy eine andere Kulisse. Es wurde nun aus so einer Art Keller oder Lager gesendet.
    Im selben Jahr – also 1993 – bekam Bim Bam Bino einen starken Konkurrenten: Vampy auf RTL 2. Die Konzepte der beiden Sendungen unterschieden sich kaum voneinander: Jeweils sprechende Puppen mit „menschlichen“ Co-Moderatoren. Nicht verwunderlich, bei RTL 2 arbeitete ein Großteil der ehemaligen Tele 5 – Besatzung.
    Am 16.12.1994 gab der Kabelkanal seine exklusive Verbreitung im Kabel auf – und somit auch seine Verschlüsselung auf Eutelsat II-F1. Alle, die einen D2-MAC – Dekoder besaßen, konnten seitdem Bim Bam Bino wieder frei empfangen. Zum 24.12.1994 schenkte sich der Kabelkanal einen neuen Namen: Kabel 1. Mit der im Frühling 1995 folgenden Astra-Aufschaltung war dann Bim Bam Bino wieder für jeden frei empfangbar.
    1996 wurde die Studio-Kulisse komplett ausgetauscht. Man sendete fortan aus einer Art Café und wollte die Sendung damit moderner machen.
    Aufgrund der zunehmenden Konkurrenz im Bereich des Kinderfernsehens – zu Vampy gesellten sich mittlerweile auch Kinderkanäle (Nickelodeon, Der Kinderkanal) sowie Sender, die einen Schwerpunkt auf das Kinderprogramm legen (Super RTL) – rechnete sich für Kabel 1 wohl das Kinderprogramm nicht mehr und Bim Bam Bino wurde am 01.04.1998 eingestellt. Nickelodeon sah das wohl nicht anders und man stellte den Betrieb des deutschen Ablegers ebenfalls im Sommer 1998 ein.
    Kabel 1 wurde nach und nach zum Sender für klassische Serien und damit zu einem Spartenprogramm. Allerdings scheint man sich jetzt wohl wieder etwas zurück zu besinnen: Seit Anfang Juni 2004 laufen im Vormittagsprogramm am Wochenende wieder Zeichentrickfilme. Leider nicht im Rahmen von Bim Bam Bino.
    Auch Tele 5 gibt’s mittlerweile wieder. Das DSF hat wohl 1998 die Rechte auf den Namen „Tele 5“ aufgegeben (oder verloren) und seit April 2002 ist Tele 5 wieder on air.
    Jedoch nicht das „alte“ Tele 5. Jetzt laufen zwar wieder viele Trickfilme, die zur Bim Bam Bino – Zeit auch auf Tele 5 liefen, jedoch ohne Rahmenfiguren zwischen den Cartoons und irgendwie steril. Das ganze nennt sich Toongate.
    Ansonsten ähnelt der Sender sehr 9Live und Sonnenklar TV (= Shopping- sowie Anruf-und-Mitspiel-Sender). Tele 5 muß also noch sehr an sich arbeiten, um wenigstens annähernd an den Ruhm seines Vorgängers ranzukommen. Bim Bam Bino wäre da wieder ein Anfang. (Text: Kay B)

    Bim Bam Bino – Kauftipps

    Bim Bam Bino – Streams

    Bim Bam Bino – Community

    • am

      Hallo, hat hier jemand zufällig Bim Bam Bino Aufnahmen?
    • am

      ...HUHU!?!...
      ich habe Bim Bam Bino auch sehr geliebt!da ich zuhause nur wenig sehen durft(Hausaufgaben!!!)
      hahha,hab ich dann bei meiner Freundin geguckt....
      und bin verzweifelt auf der Suche nach Sendungen!das heißt:Bino Sketche und Cartoons zusammenhängend....!aber nur Bino mit 1.Stimme!(Tele5)nicht von RTL2?wo er im Stimmbruch war!auch wenn s nur ne Std. oder so ist......!
      anscheinend gibts immer noch keine SENDETERMINE!..........mmh
      suche zudem auch die Plüsch Katze LUCY!
      dankeschöön für Antworten und bis bald......
      J.
    • am

      HI,
      ca. 1990 wurde eine Ausgabe von BIM BAM BINO ausgestrahlt, in der das Instrument 'Hackbrett' vorgestellt wurde. Ich bin seit Jahren verzweifelt auf der Suche nach einem Mitschnitt.
      Wenn Ihr einen wissen oder haben solltet: bitte lasst es mich wissen !

      Liebe Grüsse
      Manni
    • (geb. 1978) am

      Hallo ich war in der Zeit zwischen 1990 und 1992 mal kind bei bimbambino, es ging um das Erzgebirge, annaberg buchholz, Nussknacker und den frohnauer hammer. Kann mir jemand sagen wie diese Folge hieß und wo ich sie eventuell bekommen könnte. Vielen Dank im voraus. Liebe Grüße Enrico Porsche 
    • (geb. 1998) am

      Guten Tag,
      ich bin auf der Suche nach einer Bim Bam Bino Folge aus dem Jahre 1993, in der Peter Maffay und Helme Heine zu Gast waren. Es ging damals um Tabaluga und die erste Tabaluga-Tournee überhaupt.
      Vielleicht hat diese Episode noch jemand?
      Herzliche Grüße

    Bim Bam Bino – News

    Cast & Crew

    Dies & das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):Kindersendung und Rahmenprogramm für viele Zeichentrickserien, moderiert von der frechen Puppenmaus Bino und der nicht so frechen Puppenkatze Lucy. Menschliche Co-Moderatorin war zunächst Gundis Zámbó.
    Das Rahmenprogramm dauerte täglich mehrere Stunden und beherbergte Serienklassiker wie Die Schlümpfe oder Captain Future. Nach der Einstellung von Tele 5 wanderte die Sendung in das Programm des damaligen Kabelkanals, begleitet von einer großen Anzeigenkampagne. Sie war weiterhin ein stundenlanges Rahmenprogramm, nur die Serien waren jetzt andere, da der neue Sender nur die Rechte an der Bino-Show, nicht aber an den Serien gekauft hatte.
    Im März 1993 wurde die Show mit dem Fernsehpreis „Goldenes Kabel“ ausgezeichnet. Die Ehrung galt einem Best-of-Zusammenschnitt der alten Tele-5-Folgen. Kabel 1 fühlte sich trotzdem selbst geehrt – und änderte das Konzept. Die Maus sollte jugendlicher und salopper werden, um nicht nur Kinder, sondern auch die für die Werbeindustrie interessanteren Jugendlichen anzusprechen. Es ging nun in den kurzen Szenen nicht mehr nur um Kinderthemen, sondern auch um Probleme wie Fremdenhass, Aids und Drogen.
    Vor allem aber musste Bino sich umziehen: Die Latzhose und das geringelte Shirt kamen in den Schrank, er trug jetzt Baseballkappe und coolen Schlabberpulli. Außerdem kam Bino in den Stimmbruch, was an der Umbesetzung des Puppenspielers und Sprechers lag. Albert Fritsche übernahm von Siegfried Böhmke, der gekündigt hatte, um dorthin zu gehen, wo bereits die vom Kabelkanal nicht übernommenen Bino-Redakteure hingegangen waren: zu RTL 2. Dort entwickelten sie die neue Puppenshow Vampy. Auch Zámbó wurde im Sommer 1993 ausgetauscht, neuer Co-Mensch wurde Sonja Zietlow. Das neue Team war kurz zuvor bereits durch deutsche Kaufhäuser getourt (immer Hertie) und hatte Diskussionsrunden unter dem Motto „Bino gegen Gewalt auf dem Schulhof“ veranstaltet – und nebenbei den Relaunch beworben.
    Ab Herbst 1993 galt eine neue Werberichtlinie, wonach Kindersendungen nicht mehr durch Werbung unterbrochen werden durften. Als Konsequenz beendete der Kabelkanal die mehrstündige Show – und ersetzte sie durch täglich bis zu fünf „Einzelsendungen“ mit eigenem Abspann. Sie liefen weiterhin zwischen den Trickserien und waren in der Regel jeweils nur fünf Minuten lang, aber jedes Mal durfte davor und danach Werbung gezeigt werden. Auf diese Weise brachte es die Reihe auf 13 902 Folgen.
    Ab Herbst 1995 wurde noch einmal modernisiert. Bino bekam eine neue Kulisse (Café statt Keller) und abermals eine neue Co-Moderatorin: Alexa Hennig von Lange. Außerdem wurden jetzt auch kurze Außenreportagen gezeigt. Der Kabelkanal war inzwischen zu Kabel 1 geworden. Anfang April 1998 verabschiedete sich der Sender vorübergehend aus dem Wettbewerb mit Super RTL und Nickelodeon um die Kinder und stellte sein komplettes Kinderprogramm ein.
    Bino wurde auch nach Japan, Polen, Südkorea und Saudi-Arabien exportiert.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Bim Bam Bino im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…