ALF
    Deutsche Erstausstrahlung: 05.01.1988 ZDF
    Original-Erstausstrahlung: 22.09.1986 NBC (Englisch)

    Nachdem er mit seinem Raumschiff eine Bruchlandung durchs Garagendach hingelegt hat, nimmt Familie Tanner den Außerirdischen ALF bei sich zu Hause auf. Fortan gilt es, das Witze erzählende und Chaos stiftende Zottelvieh vor den Nachbarn und dem Militär zu verstecken und die Hauskatze vor seinem ungewöhnlichen Appetit zu beschützen. Allerdings wünscht sich der liebenswert-durchgeknallte ALF doch immer wieder ein Wiedersehen mit den anderen Überlebenden seines explodierten Heimatplaneten.

    gezeigt bei Hit-Woch
    Crossover mit The Bob Newhart Show

    ALF auf DVD

    ALF – Streams

    ALF – Community

    Stefan_G (geb. 1963) am 24.10.2017 00:45: Mir ist es unbegreiflich, warum das deutsche Fernsehen von Staffel 3 die Episoden 04 (Tonight, Tonight I) und 05 (Tonight, Tonight II) nicht synchronisiert und auch nicht ausgestrahlt hatten...
    Hausgraus (geb. 1971) am 01.04.2017 12:23: Hallo!

    Das aber eine ziemlich fadenscheiniger Grund vom ZDF, die beiden Episoden nicht einzukaufen und zu senden.
    Als deutscher Zuschauer muss nicht unbedingt jede Sendung wie Fernsehserien, Talkshows, Nachrichtensendung etc. kennen, die Fernsehsender wie ABC, NBC, CBS, CNN usw in den USA senden, kennen muss, um mir die Episoden von US-Fernsehserie im deutschen Fernsehen anschauen zu können. Das ist nämlich nicht so wichtig, es geht mehr um die Serie an sich.
    Bei den öffentlichen-rechtlichen Sendern der Bundesrepublik Deutschland ist Meinung, dass man nicht alles was es an ausländische Fernsehserien vorhanden ist, auch im deutschen Fernsehen senden muss. Vor allem Fernsehserien aus den
    USA haben häufig darunter zu leiden, da die Geschichten, die in diesen Fernsehserien erzählt werden eher als ziemlich schwache einstuft und den deutschen Zuschauer dieses lieber ersparen möchte. Statt werden deutsche Produktionen bevorzugt. Zu dem sollen die öffentliche-rechtlichen Sender in der Bundesrepublik Deutschland wie die ARD und seine Landesrundfunkanstalten das Fernsehen mehr zur Vermittlung von Bildung und Information zu nutzen, statt nur zur Unterhaltung. Außerdem waren die Politiker in der Bundesrepublik Deutschland bis Mitte der achtziger Jahre der Meinung, das drei Fernsehsender eigentlich genug seine und der Nutzer nicht soviel fernsehen schauen sollt und sich stattdessen um andere Dinge kümmern sollten.
    Hausgraus (geb. 1971) am 28.03.2017 15:24: Hallo!

    Das betrifft ja nicht nur das Fernseh, sondern auch den Bereich Literatur. Der bekannteste englischsprachige Dichter ist nun mal William Shakesspear. Somit würde man auch in den USA. Zitate von Shakespear zitieren bzw,. seine Theaterstücke aufführen.
    Zu dem haben die USA genügend eigene Dichter und Schriftsteller wie Arthur Miller, James Joyce, Edgar Alan Poe usw, dessen Stücke vom Theater und an Schulen in den USA als Theaterstück inszeniert werden können, als ausgerecht der deutsche Dichter Friedrich von Schiller, der in den USA nicht all zu bekannt sein dürfte.
    Hausgraus (geb. 1971) am 21.03.2017 16:58: Hallo!

    Auch Anne Schedeen hatte irgendwann in der vierte Staffel kein Interesse mehr in der Serie noch weiter mit zuspielen.
    So konnte die von Tom Patchett und Bernie Brillstein geplante fünfte Staffel, die auf einer Militärbasis der US Air Force spielen sollte, noch mehr verwirklicht werden. Zu dem war der Beginn der fünften Staffel als sogenannter Cliffhanger geplant, in der die letzte Episode der vierten Staffel zusammen mit der ersten Episode der fünften Staffel eine Zweiteiler bildetet.
    Da aus der der fünften Staffeln nichts wurde, entschlossen sich der Produzent und einer der Erfinder dieser Serie, die Handlungen für einen Teil der Episoden der fünften Staffel zu einem gut neunzigminütigen Fernsehfilm zu verarbeiten.
    serieone am 02.01.2017 18:25: Besteht eigentlich noch Hoffnung auf die geplante Fortsetzung von «Alf»?

    Leider gibt es keine konkrete Antwort. Ob «ALF» jemals wieder ins Kino (oder TV) kommt, oder wie die Zukunft mit der Figur aussehen wird, ist weiterhin fraglich. Zwar beteuert Macher Paul Fusco regelmäßig sein Interesse, es kommt jedoch bisher nie zu konkreten Plänen. Bereits 2012 hatte sich Sony Pictures die Rechte gesichert und einen Film für Mitte 2013 angekündigt, der jedoch nie erschien. Abwarten und eine Katze essen - mehr kann man nicht tun.

    ALF – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    In Deutschland wurde ALF nicht zuletzt durch die anarchische deutsche Synchronstimme Tommi Pipers zum Kultstar.

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    100 tlg. US Sitcom von Paul Fusco und Tom Patchett („ALF“; 1986–1990).

    Der Außerirdische Gordon Shumway stürzt mit seinem Raumschiff in die Garage der Familie Tanner. Vater Willie (Max Wright), Mutter Kate (Anne Schedeen), Tochter Lynn (Andrea Elson) und der jüngere Sohn Brian (Benji Gregory) nehmen ihn notgedrungen bei sich auf und nennen ihn Alf, eine Abkürzung für Außerirdische Lebens-Form.

    Alf kommt vom Planeten Melmac, der bei einer Nuklearkatastrophe explodiert ist. Er ist ungefähr 90 cm groß, etwa 230 Jahre alt und hat ein orange-braunes Fell. Seine Lieblingsspeise sind Katzen, was das Leben für Familienkater Lucky deutlich erschwert. Natürlich krümmt er ihm kein Haar, denn seine zweite Lieblingsspeise ist alles, was da ist, notfalls sogar Kates Hackbraten.

    Willie ist ein liebenswerter Familienvater, ein wenig verwirrt, nicht sehr entscheidungsfreudig, manchmal wachsen im die Probleme über den Kopf. Kate ist entschiedener, vor allem wenn es darum geht, Alf zurechtzuweisen. Sie steht ihm äußerst skeptisch gegenüber. Lynn ist ein typischer Teenie, sie telefoniert viel und hört Musik. Und Brian ist sofort hellauf begeistert, einen neuen Spielkameraden gefunden zu haben.

    Alf bringt das Leben der Familie komplett durcheinander und richtet ständig Chaos an. Alf: „Mir fällt auf, dass du eine Menge Zeit mit Reparaturen verbringst.“ Willie: „Weil du eine Menge Zeit damit verbringst, alles kaputtzumachen.“ Alf: „Wie schön, dass sich unsere Hobbys so gut ergänzen.“ Oder er ist einfach nur im Weg, weil er sich weigert, seinen Platz vor dem Fernseher zu räumen. Willie: „Gibt es denn gar nichts anderes für dich als Kühlschrank und Fernseher?“ Alf: „Für mich ist das Abwechselung genug. Im Kühlschrank ist immer was Frisches, und im Fernsehen gibt es immer Konserven.“

    Zusätzliches Problem: Niemand darf Alf sehen, weil sonst die Weltraumbehörde auf ihn aufmerksam werden könnte. Deshalb muss er sich immer in der Küche verstecken, wenn beispielsweise die aufdringlichen Nachbarn Raquel (Liz Sheridan) und Trevor Ochmonek (John LaMotta) zu Besuch kommen. Trotzdem lernt Alf im Lauf der Zeit mehrere Freunde kennen, z. B. Kates Mutter Dorothy (Anne Meara), Ochmoneks Neffen Jake (Josh Blake), Willies Bruder Neal (JM J. Bullock) und den Psychiater Larry (Bill Daily). Nach drei Jahren bekommt die Familie Nachwuchs: Sohn Eric (J.R. und Charles Nickerson) wird geboren.

    Kurz darauf nehmen zwei alte Freunde von Melmac Kontakt zu Alf auf. Skip und Rhonda, für Alf die Liebe seines Lebens, haben gerade einen Planeten gekauft und wollen gemeinsam mit Alf dort einen neuen Melmac aufbauen. Nach langem Überlegen entschließt sich Alf, die Tanners zu verlassen und mitzukommen. Als er auf einem Feld außerhalb der Stadt von Skip und Rhonda abgeholt werden soll, wird Alf plötzlich von der Weltraumwache umstellt, die die Funksignale mitgehört hat. Das Raumschiff und auch die Tanners sind für ihn nicht mehr erreichbar.

    Liebevolle Comedy, in der große Mengen subtiler Mediensatire durch ebensolche Mengen von Holzhammerhumor aufgewogen wurden. In den USA war die Serie erfolgreich, in Deutschland löste sie eine Massenhysterie aus. Das offene Ende war als Cliffhanger für die nächste Staffel gedacht. Die Folge „Die Entscheidung“ war bereits abgedreht, als die Produzenten von der Einstellung der Serie erfuhren. Die Alf-Figur wurde in der Serie teilweise mechanisch gesteuert, bei notwendigen Ganzkörperbewegungen steckte der Kleinwüchsige Michu Meszaros im Fellkostüm.

    Das ZDF zeigte die Episoden erst dienstags um 17.45 Uhr, später freitags zur gleichen Zeit, dort oft auch mit zwei Folgen am Stück. Eine Doppelfolge, in der Alf im Traum die Moderation des amerikanischen Late-Night-Klassikers „Tonight Show“ übernimmt, wurde in Deutschland nie gezeigt, wohl weil man damals glaubte, der Deutsche an sich könne mit diesem Sendeformat nichts anfangen. Alfs Spruch „Null Problemo“ ging in den Sprachgebrauch ein, Tommi Piper wurde als Alfs deutsche Stimme berühmt. Alf-Puppen und haufenweise andere Fanartikel verkauften sich blendend, darunter jede Menge Alf-Bücher.

    Neben dieser Serie wurden zwei Zeichentrickserien mit Alf produziert, und seit dem Ende des Originals verging kaum ein Jahr, in dem es nicht in irgendeinem Sender wiederholt wurde. 1996 kam „Alf – Der Film“ in die deutschen Kinos, jedoch ohne die Familie Tanner. 2004 tauchte Alf in den USA ein weiteres Mal auf. Nach jahrelanger Abwesenheit wurde in einem Kabelsender „ALF’s Hit Talk Show“ gestartet, in der Alf in klassischem Late-Night-Stil am Schreibtisch sitzt und prominente Gäste empfängt.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn ALF im Fernsehen läuft.