Großstadtrevier

    zurückStaffel 28, Folge 1–16weiter

    • Erstausstrahlungsdaten der 8. Staffel derzeit ohne Gewähr
    • Staffel 28, Folge 1 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      ARD GROSSSTADTREVIER XXVIII. Staffel (16 neue Folgen), Folge 359 "Der gute Bulle", Teil 1, am (24.11.14) um 18.50 Uhr im Ersten. Dirk Matthies (Jan Fedder) weiß, das Elias einen Polizisten braucht, dem er vertrauen kann. – © ARD/Thorsten Jander

      Ein Anruf mit unterdrückter Nummer auf dem Handy von Dirk Matthies. Ein junger Mann, der sich Elias nennt, berichtet, dass im Hafengebiet ein junges Mädchen vor seinen Augen erschossen wurde. Dann legt Elias auf. Paul Dänning und Nina Sieveking, die Dirk Matthies zum Tatort schickt, finden die Leiche der 17-jährigen Lea Stolze. Sofort werden die Ermittlungen in dem Mordfall aufgenommen. Die Kripo-Beamten Kunert und Witt, übernehmen die Leitung. Sie machen unmissverständlich klar, dass die Kollegen vom Kommissariat 14 ihnen lediglich zuarbeiten sollen. Aber Harry und Mads entdecken die erste Spur: Die Aufzeichnung einer Überwachungskamera in der Nähe des Tatorts zeigt einen jungen Mann, vermutlich Elias, der das Fahrrad des Mordopfers mit sich führt. Für Kunert und Witt mausert sich Elias schnell zum Haupttatverdächtigen. Die Fahndung läuft auf Hochtouren. Dirk Matthies aber ist überzeugt, dass Elias nicht der Täter ist, und dass der Junge dringend Hilfe braucht. Er muss Elias finden, bevor er in die Mühlen des anonymen Polizeiapparats gerät. Gemeinsam mit Paul Dänning und Nina Sieveking begibt sich Dirk auf die Suche nach dem Jungen. Als sich Elias wieder bei Dirk Matthies meldet, versucht er den Jugendlichen zu einem Treffen zu bewegen. Der verzweifelte Elias gesteht Dirk, dass er den Mann, der Lea erschossen hat, kennt … (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 24.11.2014 Das Erste
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 28, Folge 2 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      ARD GROSSSTADTREVIER XXVIII. Staffel (16 neue Folgen), Folge 360 "Der gute Bulle", Teil 2, am (01.12.14) um 18.50 Uhr im Ersten. Dirk Matthies (Jan Fedder, r.) frühstückt mit seinem neuen Nachbarn am Hafenanleger Paul Dänning (Jens Münchow, l.). Ob der lonely wolf soviel Nähe auf Dauer erträgt? – © ARD/Thorsten Jander

      Die Schlinge um Elias zieht sich weiter zu. Der 17-Jährige musste Zeuge an dem Mord eines gleichaltrigen Mädchens werden. Mit einem anonymen Tipp wendete er sich an Dirk Matthies. Nun fahndet die Kripo nach ihm als Haupttatverdächtigen. Dirk Matthies aber ist überzeugt von seiner Unschuld. Wieso hat sich die Kripo – allen voran die leitenden Ermittler in dem Mordfall, Kunert und Witt – so auf Elias eingeschossen? Harry Möller und Mads Thomsen finden einen Zeugen, der in der Tatnacht ein verdächtiges Taxi in der Nähe des Tatorts gesehen hat. Doch obwohl der Fahrer des Taxis, Mirko Stenzel, nur ein fadenscheiniges Alibi vorweisen kann, wird er von den Kripobeamten sofort als nicht verdächtig eingestuft. Als Elias sich wieder bei Dirk meldet, ist er zu einem Treffen in der Kneipe von Big Harry bereit. Aber gerade als Dirk das Gespräch mit Elias beginnt, tauchen vor der Kneipe die Kripobeamten Kunert und Witt auf. Elias erschaudert: Das sollen Polizeibeamte sein? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 01.12.2014 Das Erste
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 28, Folge 3 (48 Min.)
      Bild: ARD/Markus Hertrich
      ARD GROSSSTADTREVIER XXVIII. Staffel (16 neue Folgen), Folge 359 "Der gute Bulle", Teil 1, am (01.12.14) um 18.50 Uhr im Ersten. Die Zivilfahnder Mads (Mads Hjulmand, l.) und Harry Maria Ketikidou, r.) begleiten Marita Kreutzer (Franziska Petri, M.) in ihre Wohnung - sie hat dort merkwürdige Klopfgeräusche gehört. – © ARD/Markus Hertrich

      Nina Sieveking auf Abwegen. Bei einem Einsatz lernt sie Charlene ?Charly’ König, eine reiche Erbin, kennen. Charly führt ein Leben fernab von Ninas Realität im Dauerdispo. Und trotzdem scheint die jungen Frauen etwas zu verbinden. Sie verbringen einen gemeinsamen Abend, der in einem schicken Club beginnt – und in einem illegalen Autorennen am Hafenrand endet. Charly und ihr Kumpel Henry Starke stellen für das Rennen ihre Oldtimer-Sportwagen zur Verfügung. Die Stimmung ist ausgelassen. Und dann geht alles ganz schnell: Streifenwagen nähern sich mit Blaulicht, Nina gibt ihren neuen Freunden einen Tipp, welchen Fluchtweg sie nehmen sollen, sie selbst flieht zu Fuß, um ihre Kollegen abzulenken. Womit sie nicht gerechnet hat: ausgerechnet ihr Streifenpartner Paul fährt den Einsatz gegen sie und Charlys Clique. Nina plagt ein schlechtes Gewissen, als sie am nächsten Tag zum Dienst erscheint und Paul gegenübertritt. Unhaltbar aber wird ihre Lage, als sie erfährt, dass in der Nacht die Obdachlose Onna bei einem Unfall mit Fahrerflucht schwer verletzt wurde. Bei dem Tatfahrzeug soll es sich um einen alten Jaguar handeln. Genauso einen Wagen fährt Henry Starke. Hat Henry auf seiner Flucht vor der Polizei die Obdachlose angefahren? Derweil kümmert sich Mads aufopferungsvoll um die schöne und mysteriöse Frau Kreutzer, die ein immer wiederkehrendes seltsames Geräusch in ihrer Wohnung hören will. Harry ist überzeugt, die Frau braucht lediglich jemanden, den sie für kleinere Reparaturarbeiten einspannen kann. Und auch Mads beschleicht nach und nach das Gefühl, dass er bloß ausgenutzt wird – (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 08.12.2014 Das Erste
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 28, Folge 4 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      ARD GROSSSTADTREVIER XXVIII. Staffel (16 neue Folgen), Folge 362 "Die kleine Polizistin", am (15.12.14) um 18.50 Uhr im Ersten. Harry (Maria Ketikidou) versucht, das Vertrauen der kleinen Amelie zu gewinnen. – © ARD/Thorsten Jander

      Der zehnjährige Anton Hellwig ist verschwunden. Dirk Matthies und die Kollegen vom Kommissariat 14 versuchen im Kontakt mit den Eltern herauszubekommen, wo Anton sein könnte. Schnell hat Dirk Matthies das Gefühl, dass das Ehepaar Hellwig etwas verschweigt. Vater Jochen greift schon morgens um sechs zur Flasche, während Christina Hellwig sich betont normal gibt. Zivilfahnderin Harry Möller entdeckt in dem Zimmer des Jungen eine Zeichnung von einem schattenhaften, großen Mann. Für Harry ist das Bild ein Hilfeschrei. Sie ist überzeugt: Anton wird von seinem Vater misshandelt und hält sich nun versteckt. Von dieser Spur lässt sie sich nicht mehr abbringen. Schlimmer noch, sie konfrontiert die Eltern direkt mit ihrem Verdacht. Als Kommissariatsleiterin Küppers Harry auffordert, sofort den längst eingereichten Urlaubstag zu nehmen, ignoriert sie diese Anweisung. Harry scheint wie besessen von dem Fall. Dabei ahnt niemand im Team, dass Harry mit dem Verschwinden des kleinen Anton ein persönliches Trauma wieder erlebt. Auf dem Revier hat Daniel Schirmer derweil ganz eigene Sorgen. Am Vorabend war er mit Nina auf einer Party – nun hat er einen Filmriss. Als Ninas Freundin Charly plötzlich mit Daniels klitschnasser Hose im PK 14 auftaucht, beginnt die langsame Rekonstruktion des Abends – (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 15.12.2014 Das Erste
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 28, Folge 5 (48 Min.)
      Bild: ARD
      Paul Dänning (Jens Münchow, r.) beobachtet zufällig, wie Sven Kreppel (Adrian Saidi, l.) dem Schüler Marko (Enno Trebs, M.) Drogen verkauft. – © ARD

      Frust im Großstadtrevier: Paul Dänning muss den Kleindealer Sven Kreppel laufen lassen, obwohl er beobachtet hat, wie Kreppel dem Schüler Marko Tomasov Marihuana verkaufte. Die sichergestellte Menge ist allerdings zu gering für eine Festnahme. Markos Vater Ivo Tomasov kann darüber ebenfalls nur den Kopf schütteln und beschließt, auf eigene Faust zu handeln und Kreppel auf dessen Heimweg zu verfolgen. Die Drogen und das Geld, das er in der Wohnung des Dealers findet, spült er in der Toilette herunter. Nachdem der aufgebrachte Vater den Kriminellen zudem noch körperlich attackiert, wird er von Kreppel wegen Körperverletzung angezeigt. Bei der polizeilichen Befragung leugnet Tomasov den Tathergang erst gar nicht, immerhin ist seine Aggression mehr als nachvollziehbar: Während Marko langsam aber sicher in die Sucht schlittert, darf der Dealer weiterhin frei herumlaufen. Eine Ungerechtigkeit, die auch Paul Dänning nicht ertragen kann. Kurzerhand besorgt er sich aus der Asservatenkammer eine größere Menge Drogen und deponiert sie in der Wohnung von Kreppel. Bei der anstehenden Hausdurchsuchung soll Kreppel nicht ungeschoren davonkommen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.01.2015 Das Erste
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 28, Folge 6 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      ARD GROSSSTADTREVIER XXVIII. Staffel (16 neue Folgen), Folge 364 "Ein Mann ein Wort", am (12.01.15) um 18.50 Uhr im Ersten. Zwischen Ärztin Dr. Lück (Oana Sololmon, l.) und Paul Dänning (Jens Münchow, r.) hat es gefunkt. – © ARD/Thorsten Jander

      Hardy Knoche hat endlich ein bisschen Glück im Leben. Er ist auf Bewährung draußen, hat die Boutique-Besitzerin Patrizia kennengelernt und verdient sein Geld auf ehrliche Art als Türsteher in einem Club. Als dort ein Gast völlig ausflippt, befördert Knoche den jungen Mann kurzerhand ziemlich unsanft zur Tür hinaus. Erst auf dem Polizeikommissariat 14 erfährt Knoche, dass es sich bei dem jungen Mann um Pascal handelt – den Neffen der brutalen Kiezgröße Dietmar Severing. Er weiß, dass sich Severing an ihm rächen wird. Knoche sieht für sich nur eine einzige Chance: Er braucht Dirk Matthies’ Hilfe. Dirk arrangiert ein Versöhnungstreffen zwischen Pascal, Knoche und Severing. Das Treffen verläuft gut, für Dirks Geschmack ein wenig zu gut. Setzt Severing Knoche unter Druck? Dirks Ermittlerinstinkt jedenfalls ist geweckt. Währenddessen schlägt sich Paul Dänning mit dem liebeskranken und unverbesserlichen Einbrecher Ole Wecker herum. Nina Sieveking fliegt mit Charly für einen Kurztrip nach Mallorca. Und Daniel Schirmer muss eine Entdeckung machen, die sein Leben komplett umkrempelt. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.01.2015 Das Erste
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 28, Folge 7 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      ARD GROSSSTADTREVIER XXVIII. Staffel (16 neue Folgen), Folge 365 "Der Kronzeuge", am (19.01.15) um 18.45 Uhr im Ersten. Ablenkungsmanöver: LKA-Fahrer Markus Wurz (Patrick Heyn, r.) begleitet Paul (Jens Münchow, 2.v.r.), Mads (Mads Hujlmand, l.) und Daniel (Sven Fricke, M.) zur gepanzerten Limousine, mit der er sie zum Flughafen bringen soll. – © ARD/Thorsten Jander

      Das LKA tritt mit einem gefährlichen Auftrag an Paul Dänning heran. Er sieht Giovanni di Cabaldo, einem Kronzeugen, der gegen die Mafia aussagen will, verblüffend ähnlich. Bei der Überführung di Cabaldos zum Flughafen soll Paul als Double potenzielle Killer ablenken. Begleitet von seinen Kollegen Mads Thomsen und Daniel Schirmer und abgesichert durch Harry Möller und Nina Sieveking wird Paul alias Giovanni di Cabaldo zum Flughafen gefahren. Doch dort kommt er nie an. Der Konvoi wird von den Mafiosi Silvio und Angelo überfallen. Harry und Nina werden abgehängt. Der bestochene Fahrer des Wagens, Markus Wurz, verschwindet mit Paul, Mads und Daniel in ein vorbereitetes Versteck. Als die Mafiakiller merken, dass sie nicht den Kronzeugen di Cablado, sondern den Polizisten Paul Dänning erwischt haben, drohen sie, die Beamten umzubringen, wird ihnen der Kronzeuge nicht ausgeliefert. Doch das LKA weigert sich, mit der Mafia zu verhandeln. Das Polizeikommissariat 14 muss den Alleingang wagen. Unter der Leitung von Frau Küppers begeben sich Harry, Nina und Hannes Krabbe auf die Suche nach ihren Kollegen. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn: Sobald Kronzeuge di Cabaldo außer Landes gebracht ist, wird es für die Mafiosi keinen Grund mehr geben, die drei Polizisten am Leben zu lassen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.01.2015 Das Erste
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 28, Folge 8 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      ARD GROSSSTADTREVIER XXVIII. Staffel (16 neue Folgen), Folge 366 "Zwei Halunken", am (26.01.15) um 18.45 Uhr im Ersten. Daniel Schirmer (Sven Fricke, r.) will von seiner Frau Caroline (Daniela Schulz, l.) wissen, warum sie ihn betrügt. – © ARD/Thorsten Jander

      Einbruch bei dem wohlhabenden Schiffsausrüster Gerd Kogler: Eigentlich ein Routineeinsatz für Dirk Matthies und die Kollegen vom Polizeikommissariat 14, doch die Einbrecher sind sehr wählerisch vorgegangen. Es fehlen vor allem nautische Antiquitäten. Während Nina Sieveking und Paul Dänning die Spur der gestohlenen Familienerbstücke aufnehmen, stattet Dirk Koglers Geliebter Donatella einen Besuch ab. Dirk spürt sofort: Die ehemalige Prostituierte weiß mehr, als sie zugibt. Und sie scheint Dirks starke Schulter gerade gut gebrauchen zu können. Paul und Nina klappern auf der Suche nach den wertvollen nautischen Geräten die bekannten Hehler ab. Als Harry Möller und Mads Thomsen beobachten, wie die Kleinkriminellen Cakan und Julian mit Geld nur so um sich werfen, scheint sich das Bild zu vervollständigen. Aber merkwürdigerweise lässt Kogler eine unverhältnismäßig hohe Belohnung durch seinen Assistenten Manotti in entsprechenden Kreisen aussetzen. Wurde Kogler etwa mehr gestohlen, als er angegeben hat? Und dann ist da noch das starke Interesse von Frau Küppers an dem Fall: Als junge Polizistin hatte sie nach dem mysteriösen Tod von Koglers Bruder schwere Anschuldigungen gegenüber Kogler erhoben. Allerdings ohne die nötigen Beweise. Erhält Frau Küppers nun die Chance, mit dem Fall endgültig abzuschließen? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.01.2015 Das Erste
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 28, Folge 9 (48 Min.)
      Bild: ARD/Markus Hertrich
      ARD GROSSSTADTREVIER XXVIII. Staffel (16 neue Folgen), Folge 367 "Foul", am (02.02.15) um 18.50 Uhr im Ersten. Zivilfahnder Mads Thomsen (Mads Hjulmand, r.) ermittelt undercover in einem Hamburger Drittligaverein. Um den Angriff auf einen schwulen Spieler aufzuklären, gibt er sich als schwulen Fussballspieler aus, was dem sonst locker-flockigen Mads reichlich schwerfällt. Ganz besonders mit Mannschaftskollege Ben Pflüger (Kai Malina, l.) unter der Dusche. – © ARD/Markus Hertrich

      In Gastrollen: Olivia Jones als Thekenfrau Olivia, Horst Hrubesch Ein junger Mann wird vor dem Trainingsgelände eines Drittliga-Vereins gefunden: Er wurde brutal zusammengeschlagen, ist schwer verletzt und fällt ins Koma. Das Opfer, Christian Sander, ist ein begabter Fußballer. Seine Mannschaft, die im Vereinsheim gefeiert hat, will nichts bemerkt haben. Paul Dänning trifft mit seiner Kollegin Nina Sieveking auf eine Mauer des Schweigens. Mads Thomsen und Harry Möller finden unterdessen heraus, dass Christian Sander homosexuell ist, dies aber vor seiner Mannschaft verheimlicht hat. Hat jemand davon erfahren und Christian Sander deshalb so brutal zusammengeschlagen? Da Christian Sander nicht vernehmungsfähig ist, sieht Kommissariatsleiterin Frau Küppers nur einen Weg, den Tathergang zu klären. Sie bittet Zivilfahnder Mads Thomsen, verdeckt in dem Verein zu ermitteln. Kein Problem für den topfitten Mads. Nur dass er die Rolle eines schwulen Fußballspielers annehmen muss, bereitet ihm mehr Schwierigkeiten, als er sich selbst eingesteht. Mads ist plötzlich gar nicht mehr so locker. Bei seiner Undercover-Aktion bekommt Mads schnell zu spüren, dass Schwule in der Mannschaft nicht gut ankommen. Vor allem André Schöndahl, Sohn des Trainers und auf dem Platz Sanders größter Konkurrent, hat ein Problem damit und provoziert Mads immer wieder. Ben Pflüger, der Torwart, unterstützt Mads, geht ihm ansonsten aber aus dem Weg. Auch er scheint ein Problem mit Homosexualität zu haben. Als Mads bei seinen Ermittlungen in einer Szenebar auf Thekenfrau Olivia trifft, bekommt der Fall eine neue Wendung. Auf der Wache versucht Hannes Krabbe vergeblich, einen HSV-Fan mit Herzinfarkt zu retten. Dessen Kumpels sind geschockt und erzählen Hannes, dass sie für Hotte ein richtiges HSV-Begräbnis organisieren wollen – mit „Kopfballungeheuer“ Horst Hrubesch als Trauerredner. Allerdings wird dieses Begräbnis so nicht stattfinden, wenn es nach der Schwester des Toten geht. Als ein Leichenwagen samt Leiche gestohlen wird, ahnt Hannes Krabbe zunächst noch nicht, dass es sich bei dem Verstorbenen um „HSV-Hotte“ handelt. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 02.02.2015 Das Erste
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 28, Folge 10 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      ARD GROSSSTADTREVIER XXVIII. Staffel (16 neue Folgen), Folge 368 "Teufelsbrück", am (09.02.15) um 18.50 Uhr im Ersten. Kommissariatsleiterin Küppers (Saskia Fischer, r.) spricht mit Felicitas Hantusch (Theresa Berlage, l.), Direktorin des Hamburger Kunstvereins, um nähere Informationen über die mysteriöse Kunst-Sammlung von Rudolph Heubach zu bekommen. – © ARD/Thorsten Jander

      Ausgerechnet Olli Schwacke! Paul Dänning kann es kaum glauben, als er das Firmenschild des alten Dauerkunden vom Polizeikommissariat 14 sieht. „Schwacke-Schloss-und-Schließ“ steht da zu lesen. Aber Olli Schwacke schwört Paul, dass er sein Fachwissen in Sachen Schlösser und Wohnungseinbruch jetzt ausschließlich im Dienste seiner Kunden einsetzt. Paul ist da eher skeptisch. Derweil rücken Nina Sieveking, Daniel Schirmer, Harry Möller und Mads Thomsen zu einem nächtlichen Einsatz aus: Im Haus ihres Nachbarn Rudolph Heubach befinde sich ein Einbrecher, berichtet eine Frau. Doch Mads kann im Garten nur noch einen Schatten ausmachen, der schnell in die Nacht verschwindet. Merkwürdigerweise behauptet Heubach vehement, bei ihm sei nicht eingebrochen worden. Dabei zeigt die Terrassentür eindeutige Spuren einer gewaltsamen Öffnung. Vollends mysteriös wird der Fall, als die Nachbarin behauptet, der Einbrecher habe Hörner auf dem Kopf gehabt. Revierchefin Frau Küppers ordnet an, den Fall zu den Akten zu legen. Ihr Team aber ermittelt weiter. Hannes Krabbe liefert einen ersten Hinweis darauf, was im Haus Heubach passiert sein könnte. Gustav Heubach, der Vater von Rudolph Heubach, war eine große Nummer im Hamburger Kunstmarkt. Gerüchte, dass Gustav Heubach Raubkunst in seiner Sammlung hatte, sind niemals verstummt. Und diese Sammlung hat sein Sohn Rudolph geerbt. Als Paul dann auch noch mitbekommt, dass Olli Schwacke aufwendige Sicherheitstechnik im Haus Heubach einbaut, ist das Team endgültig alarmiert. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 09.02.2015 Das Erste
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 28, Folge 11 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Hannes Krabbe (Marc Zwinz, l.) hat seinem Neffen Benni (Dennis Mojen, r.) einen Platz auf der Polizeiakademie besorgt. Als er ihn in seiner WG besucht, muss er zu seinem Entsetzen erkennen, dass er in die Neonazi-Szene abgerutscht ist. Im HG WG Mitbewohner Duffy Tacke (Karsten Jaskiewicz, M.) – © ARD/Thorsten Jander

      Paul und Nina ermitteln in einem Fall von Brandstiftung. Der Laden des Schneiders Mehmet Bilal wurde angezündet, wobei das Ziel offenbar seine Enkelin Lamya war. Die ist Polizeianwärterin und wird schon seit langem von rechtsradikalen Mitschülern schikaniert. Paul und Nina sind entsetzt zu erfahren, dass es Neonazis in den Reihen der Polizei gibt, und bemühen sich, die Drahtzieher zu überführen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 16.02.2015 Das Erste
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 28, Folge 12 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      ARD GROSSSTADTREVIER XXVIII. Staffel (16 neue Folgen), Folge 370 "Schwarze Löcher", am (23.02.15) um 18.50 Uhr im Ersten. Die Obdachlose Onna (Marion Breckwoldt, r.) hat sich für die Begegnung mit Tina Siemers (Kristin Suckow, l.) schick zurechtgemacht. – © ARD/Thorsten Jander

      Ronny Pankow, ein alternder Ex-Bodyguard vom Kiez, hat seine großen Zeiten längst hinter sich. Zur Polizei hatte er von Berufs wegen ein intensives, wenngleich nicht immer entspanntes Verhältnis. Und so muss er nicht lange überlegen, wen er ruft, als er eines nachts in seiner Wohnung bestohlen und attackiert wird – seine Lieblingspolizistin Harry Möller. Ronny ist sich sicher, bei dem Einbrecher handelt es sich um Tina Siemers, seine Altenpflegerin. Immerhin hat die junge Frau einen Schlüssel zu seiner Wohnung und Einbruchsspuren sind keine zu finden. Doch schon bald weiß Harry nicht mehr, ob sie Ronnys Geschichte glauben kann. Vieles von dem, was er als gestohlen angegeben hat, findet sie in der unaufgeräumten Wohnung wieder. Als Harry Tina Siemers mit Ronnys Vorwürfen konfrontiert, erfährt sie, dass bei ihrem alten Bekannten Alzheimer diagnostiziert wurde. Für Harry hat sich der Fall damit erledigt. Für Ronny aber nicht. Als plötzlich auch das Gemälde von dem Cadillac seines früheren Bosses aus seiner Wohnung verschwindet, droht Ronny, die Dinge nach alter Kiezmanier selber zu regeln. Harry muss eingreifen und deckt dabei ein erstaunliches Kapitel in Ronnys Vergangenheit auf. Auf der Wache hält die Obdachlose Onna die Kollegen auf Trab. Nachdem sie in einem fremden Wagen aufgegriffen wurde, in dem sie sich volltrunken ein Nickerchen gegönnt hatte, rücken Paul Dänning und Daniel Schirmer nur kurze Zeit später in eine Parfümerie aus. Dort treffen sie auf eine völlig verwandelte, schick zurechtgemachte Onna. Was steckt bloß hinter ihrem merkwürdigen Verhalten? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 23.02.2015 Das Erste
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 28, Folge 13 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      ARD GROSSSTADTREVIER XXVIII. Staffel (16 neue Folgen), Folge 371 "Amali heißt Hoffnung", am (02.03.15) um 18.50 Uhr im Ersten. Paul Dänning (Jens Münchow, r.) und Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz, l.) sprechen mit Gregor Dittmer (Werner Wölbern, M.), dem Besitzer der Großfleischerei. Er behauptet, den Fahrer des Vans, den er als gestohlen gemeldet hat, nicht zu kennen. – © ARD/Thorsten Jander

      Die Zivilfahnder Harry Möller und Mads Thomsen stoppen bei einer Streifenfahrt einen Van, der mit überhöhter Geschwindigkeit durch Hamburg rast. Während Mads den Fahrzeughalter abfragt, kontrolliert Harry den Fahrer – ein sichtlich aufgebrachter Schwarzafrikaner, der sich nicht ausweisen kann und allem Anschein nach kein Deutsch spricht. Er stößt Harry weg, versucht zu fliehen. Harry bleibt keine andere Wahl. Mit einem schnellen Griff wirft sie den Fahrer zu Boden und legt ihm Handschellen an. Noch im Kommissariat wehrt sich der Mann heftig gegen seine Festnahme. Kommissariatsleiterin Küppers hofft, mit Hilfe des Dolmetschers und Rechtsanwalts David Muchate, die Identität des Verhafteten klären zu können. Aber Muchate beschuldigt Harry nach einem kurzen Gespräch mit dem Verhafteten, den Mann misshandelt zu haben, wirft ihr sogar fremdenfeindliche Motive vor. Er erstattet Anzeige gegen Harry Möller. Ihr Kollege Mads Thomsen kann die Vorwürfe nicht entkräften, da er die Festnahme nicht gesehen hat. Das Team vom Kommissariat 14 muss jetzt nicht nur die Identität des Verhafteten klären, sondern auch Beweise dafür liefern, dass Harry den Schwarzafrikaner nicht misshandelt hat. Nina Sieveking und Paul Dänning beginnen mit den Ermittlungen in der Großfleischerei Dittmer. Der Inhaber Gregor Dittmer hat den Van, mit dem der Schwarzafrikaner unterwegs war, als gestohlen gemeldet. Den Fahrer will er aber nicht kennen. Daniel Schirmer hofft hingegen, dass seine Ehefrau Caro, die in der Flüchtlingsarbeit engagiert ist, den Verhafteten auf einem Foto erkennt. Er fährt zur Suppenküche, in der Caro aushilft. Das ist keine so gute Idee, wie sich schnell herausstellt. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 02.03.2015 Das Erste
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 28, Folge 14 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      ARD GROSSSTADTREVIER XXVIII. Staffel (16 neue Folgen), Folge 372 "Das Gespenst", am (09.03.15) um 18.50 Uhr im Ersten. Cameo-Auftritt von H.P. Baxxter (M.), Sänger und Frontmann der Band Scooter beim Großstadtrevier: Die Schauspieler Wanda Perdelwitz (Rolle Nina Sieveking, l.) und Jens Münchow (Rolle Paul Dänning, r.) freuen sich über den prominenten Gaststar am Set. – © ARD/Thorsten Jander

      Die 15-jährige Finja macht eine Aussage auf dem Kommissariat 14. Sie glaubt, dass ihr Vater einen Raubüberfall begangen hat. Angeblich hat sie sein Gesicht auf einem Phantombild erkannt. Das Problem: Finjas Vater ist schon vor elf Jahren gestorben. An seinem Tod besteht kein Zweifel. Doch Finja ist so fest davon überzeugt, dass ihr Vater noch am Leben ist und womöglich ihre Hilfe braucht, dass Nina Sieveking und Paul Dänning skeptisch werden. Sie setzen sich mit Finjas Mutter Oxana auseinander, die als Hellseherin und Medium auf dem Dom arbeitet. Übt sie mit ihren spirituellen Hirngespinsten einen negativen Einfluss auf ihre Tochter aus? Der Fall nimmt Fahrt auf, als Oxana angeschossen wird. Und zwar ausgerechnet vor der Lagerhalle, in der Finja ihren Vater gesehen haben will. Oxana behauptet, Rainer Werfel, der die Losbude neben ihrem Stand betreibt, sei der Täter. Doch die Kollegen vom Kommissariat 14 zweifeln an ihrer Aussage. Das Motiv von Rainer Werfel ist fadenscheinig. Daniel Schirmer stellt Recherchen zu Finjas verstorbenem Vater an und kommt nach und nach einem Familiengeheimnis auf die Spur. Auch Frau Küppers kämpft mit familiären Problemen. Sie will die Villa ihrer Mutter verkaufen. Aber an wen? Und ist das wirklich die richtige Entscheidung? Frau Küppers quält sich mit Gewissensfragen. Und mit dem Geist ihrer toten Mutter, der sie neuerdings auf Schritt und Tritt verfolgt. Auf dem Kommissariat macht man sich bereits Sorgen. Das sonderbare Verhalten der Chefin beunruhigt vor allem Hannes Krabbe. Erst als Frau Küppers erkennt, dass sie von ihrer Mutter endgültig Abschied nehmen muss, gelingt es ihr, eine Entscheidung zu treffen. Gaststars: H.P. Baxxter, Nicole Heesters (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 09.03.2015 Das Erste
      Arbeitstitel: "Das Gespenst"
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 28, Folge 15 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Paul Dänning (Jens Münchow, r.) und Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz, l.) haben in der Wohnung Marquard den dreijährigen Flo (Komparse) gefunden. Doch der Ehemann der verunglückten Frau Marquard behauptet, den Jungen nicht zu kennen. – © ARD/Thorsten Jander

      Kristin Marquard liegt im Koma nachdem sie sich mit dem Auto überschlagen hat. Ihr Ehemann kann sich nicht erklären, woher der Kindersitz im Auto kommt, da das Paar keine eigenen Kinder hat. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 16.03.2015 Das Erste
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 28, Folge 16 (48 Min.)
      Bild: ARD/Markus Hertrich
      Wer du wirklich bist (Staffel 28, Folge 16) – © ARD/Markus Hertrich

      Nina Sieveking muss eine schwere Entscheidung treffen. Das Landeskriminalamt (LKA) bittet die junge Polizistin um ihre Mithilfe bei Ermittlungen. Ausgerechnet Dr. Martin König, der Vater von Ninas bester Freundin Charly, soll in dubiose Geldwäschegeschäfte verwickelt sein. Als sich dessen russischer Geschäftsfreund Grigorij Sidorov zu einem Besuch in der Hansestadt ankündigt, wittern die LKA-Ermittler ihre große Chance, den Ring um die beiden Männer endlich zu sprengen. Doch dafür benötigen sie jemanden, den sie unauffällig ins Haus schleusen können, eine menschliche Wanze – Nina Sieveking. Sie lehnt empört ab, doch das Gespräch mit den LKA-Beamten und Kommissariatsleiterin Küppers nagt an ihr: Sollte sie ihre Pflicht als Polizistin wahrnehmen und damit das Familienglück ihrer besten Freundin aufs Spiel setzen? Wäre sie überhaupt in der Lage, einen solchen Verrat zu begehen? Sie versucht, eine klare Grenze zwischen der Polizistin Nina Sieveking und der Privatperson zu ziehen. Eine scheinbar unlösbare Aufgabe! Erst ein Routineeinsatz mit ihren Kollegen Paul Dänning und Daniel Schirmer, der eine tragische Wendung erfährt, öffnet ihr die Augen. Nun weiß sie, was zu tun ist – Derweil sucht Liam Kemper seine Vertrauenspolizistin Harry Möller auf. Der kleine Junge macht sich große Sorgen um seinen Vater, der zunehmend abwesend wirkt und im Besitz einer Waffe ist. Doch Harry hat keine Zeit für den Jungen, sie ist auf dem Weg zu einer mysteriösen Undercover-Aktion und schickt ihn zu Paul Dänning. Harry ahnt nicht, dass sie sich dadurch selbst in größte Gefahr bringt. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 23.03.2015 Das Erste
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Großstadtrevier im Fernsehen läuft.

    Staffel 28 auf DVD und Blu-ray

    DVD-News: Großstadtrevier - Box 26, Staffel 30 (4 DVDs) erscheint am 15.12.2017 hier bestellen