Großstadtrevier
    • Staffel 31, Folge 15 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Margot Plagge (Irene Kugler, l.) ist entschlossen, das Pferd zu töten, das ihre Enkelin getötet hat. Schützend stellt sich Jan Eckhoff (Florian Panzer, r.) vor "Amazing Grace". – © ARD/Thorsten Jander

      Ausgerechnet am Tag des Großen Preises von Deutschland auf der Trabrennbahn Bahrenfeld wird auf den Trabrennfahrer Jan Eckhoff ein Anschlag verübt. Die Rennstallbesitzerin Susanne Unger hat die Polizei gerufen, weil Eckhoff niedergeschlagen worden ist. Eckhoff aber behauptet gegenüber Piet Wellbrook und Paul Dänning, dass ihn ein Pferd getreten habe. Vorsichtshalber überwachen Piet und Paul mit Harry Möller und Nina Sieveking in Zivil das Rennen. Und tatsächlich, ein Schuss verletzt Eckhoff am Arm, als sein Pferd Amazing Grace deutlich in Führung liegt. Eckhoff muss stark abbremsen, etliche Verfolger straucheln und es gewinnt der krasse Außenseiter Glamour Boy. Als Paul und Piet Eckhoff nach dem Rennen auf die Verletzung ansprechen, behauptet der, ein herumfliegender spitzer Stein habe ihn während des Rennens getroffen. Warum lügt Jan Eckhoff? Und was hat Werner „Knülli“ Kühlsen mit der Sache zu tun? Knülli hat auf den chancenlosen Außenseiter Glamour Boy gesetzt und so aus der Monatszahlung aus Harz IV in Höhe von 409 Euro stattliche 15.000 Euro gemacht. Während Piet, Paul, Harry und Nina auf der Trabrennbahn ermitteln, kümmert sich Hannes Krabbe um einen Hund, der vor dem Revier angebunden worden ist. Sehr zum Ärger von Kommissariatsleiterin Küppers, die den Hund sofort ins Tierheim abgeben will. Nur scheint der Hund ganz vernarrt zu sein in die strenge Frau Küppers. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.11.2018 Das Erste
    • Staffel 32, Folge 1 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Harry (Maria Ketikidou, l.) und Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz, r.) sind zu einem Streit gerufen worden. Simon Trapp (Bo Hansen, 2.v.r.) will nicht zulassen, dass seine Freundin Paula (Katrin Röver, 2.v.l.) ihre Sachen aus der gemeinsamen Wohnung holt. – © ARD/Thorsten Jander

      Eine Einbruchsserie im Hamburger Waldviertel beschäftigt die Polizisten. Als ein Anwohner der Reihenhaussiedlung verdächtige Personen meldet, sind Piet Wellbrook, Paul Dänning, Harry Möller und Nina Sieveking sofort zur Stelle. Die Eingangstür der Nr. 46 ist nicht richtig verschlossen. Harry und Nina sichern die Rückseite, Paul und Piet überwachen die Vorderseite. Ausgerechnet in diesem Moment ruft Frauke Dänning bei ihrem Vater auf dem Handy an. Paul ist für einen Moment abgelenkt. Die Einbrecher, die sich in einem Gebüsch am Haus verborgen hatten, entwischen. Obwohl Piet sauer ist auf seinen Partner, deckt er ihn gemeinsam mit Nina und Harry gegenüber Kommissariatsleiterin Küppers. Kurze Zeit später wird Rentner Martin Schopp schwer verletzt, als er einen Einbrecher in seiner Wohnung überrascht. Frau Küppers setzt einen Schwerpunkteinsatz an. Gemeinsam mit Kollegen aus anderen Wachen legen sich Harry, Nina, Piet und Paul in langen Nachtschichten auf die Lauer, um die Einbrecher auf frischer Tat zu erwischen. Paul Dänning weiß, dass er einen Fehler gemacht hat. Und er weiß, dass seine Zeit im Kommissariat 14 zu Ende geht. Menschliche Beziehungen sind ihm vor allem seit der Geburt der Zwillinge seiner Tochter Frauke wichtiger als die Jagd auf große Haie und kleine Fische in der Hansestadt. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.11.2018 Das Erste
    • Staffel 32, Folge 3 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Harry (Maria Ketikidou, l.) darf einen Oldtimer ihres Freundes zur Probe fahren. Piet Wellbrook (Peter Fieseler, r.) will sie überreden, den Oldtimer für eine Dienstfahrt zu benutzen. – © ARD/Thorsten Jander

      Ein besonderer Tag im PK 14 steht an, denn es gibt einen neuen Kollegen und alle sind gespannt, wie der wohl sein mag. Polizeioberkommissar Petersen geht an seinem ersten Tag mit Nina Sieveking einem fiesen Mobbing-Fall nach. Till Jessen, nach Absitzen einer Gefängnisstrafe wegen Totschlags frisch entlassen, wohnt bei seiner Lebensgefährtin Annalena Speck. Mindestens ein Nachbar scheint etwas gegen den neuen Mieter mit krimineller Vergangenheit zu haben: Mit einer üblen Schmiererei und einer Ladung Müll auf Annalenas Auto versucht derjenige offenbar, Jessen aus dem Mietshaus zu vertreiben. Als wäre das nicht genug für den ersten Tag, bereiten die Kollegen Lukas Petersen zudem keinen leichten Einstand und ziehen ihn mit einer Geschichte um drei tote Schafe auf. Hannes Krabbe hat nämlich recherchiert. Harry Möller fährt einen hellblauen Oldtimer zur Probe, ein Geschenk von ihrem Lebensgefährten Can. Kollege Piet Wellbrook überredet sie, den Wagen für eine Dienstfahrt zu nutzen. Die beiden sollen klären, warum in einem Baumarkt zweimal die Fotos der jeweils gleichen „Mitarbeiterin des Monats“, Daniela Butt, geklaut wurden. Der Baumarktleiter kann das selbst jedenfalls nur zu gut verstehen … Während der Ermittlungen wird der Oldtimer vom Parkplatz des Baumarktes gestohlen. Die Spur des Diebes führt in das gleiche Mietshaus, in dem auch Jessen und Pistorius wohnen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 03.12.2018 Das Erste
    • Staffel 32, Folge 4 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Verdeckte Ermittlungen: Frau Küppers (Saskia Fischer, r.) unterhält sich mit Barfrau Amelie (Altine Emini, l.). – © ARD/Thorsten Jander

      Imke Weidau ist starr vor Schreck: Ein unbekannter Mann hat sich nachts Zutritt zu ihrer Wohnung verschafft und sie im Schlaf mit dem Handy gefilmt. Daniel Schirmer ist überrascht, als er ihr im Revier gegenübersteht: Imke ist seine Exfreundin, die Beziehung endete vor Jahren unschön. Im Gegensatz zu Daniel scheint Imke das Wiedersehen dennoch willkommen zu sein. Als sie Daniels nichts ahnende Frau Caro in die damaligen Geschehnisse einweiht, greifen die Ermittlungen massiv in Daniels Privatleben ein. Schlimmer noch: Nachdem erneut jemand heimlich Imkes Wohnung betritt und ihr eine unmissverständliche Botschaft hinterlässt, steht Daniel plötzlich selbst unter Verdacht. Harry Möller und Piet Wellbrook beschäftigen sich mit außergewöhnlich kuriosen Vorfällen, in denen zwei Männer unabhängig voneinander morgens nackt in gelben Baströckchen öffentlich aufgefunden werden. Die einzige gemeinsame Spur führt in ein französisches Restaurant, in dem Kellnerin Amelie eine originelle, aber nicht ungefährliche Idee ausgeheckt hat, um ihr Studium zu finanzieren. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 10.12.2018 Das Erste
    • Staffel 32, Folge 5 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Nach einem Verkehrsunfall ist Kerstin Mangold (Alina Levshin, M.) sichtlich angeschlagen. Der Routineeinsatz wird für Harry (Maria Ketikidou, l.) undPiet Wellbrook (Peter Fieseler, im HG) zu einem brisanten Fall. – © ARD/Thorsten Jander

      Nach einem Sekundenschlaf sieht die Ursache für den Verkehrsunfall, zu dem Harry Möller und Piet Wellbrook gerufen werden, nicht aus. Die Fahrerin Kerstin Mangold wirkt nicht nur angeschlagen, sondern verbirgt auch offensichtlich etwas. Vom Beifahrer fehlt jede Spur und im Wagen liegt ein Brecheisen. Das passt zu Mangolds Vorstrafen wegen Einbruchs. Außerdem finden Harry und Piet dort auch noch ein Schlafmittel für Kinder. Kurze Zeit später wird der einjährige Max entführt. Harry beschleicht sofort ein ungutes Gefühl, denn sie ahnt, dass die Fälle zusammenhängen könnten. Daniel Schirmer und Lukas Petersen fallen unterdessen auf die gewiefte Helga Künzler herein, die die beiden Polizisten unter falschem Vorwand für ihre geschäftlichen Interessen missbraucht. Was die kleinwüchsige Frau nicht ahnt: Sie setzt damit ihre Glaubwürdigkeit lebensbedrohlich aufs Spiel. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 17.12.2018 Das Erste