Großstadtrevier

    zurückStaffel 32, Folge 1–11weiter

    • Erstausstrahlungsdaten der 8. Staffel derzeit ohne Gewähr
    • Staffel 32, Folge 1 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Harry (Maria Ketikidou, l.) und Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz, r.) sind zu einem Streit gerufen worden. Simon Trapp (Bo Hansen, 2.v.r.) will nicht zulassen, dass seine Freundin Paula (Katrin Röver, 2.v.l.) ihre Sachen aus der gemeinsamen Wohnung holt. – © ARD/Thorsten Jander

      Eine Einbruchsserie im Hamburger Waldviertel beschäftigt die Polizisten. Als ein Anwohner der Reihenhaussiedlung verdächtige Personen meldet, sind Piet Wellbrook, Paul Dänning, Harry Möller und Nina Sieveking sofort zur Stelle. Die Eingangstür der Nr. 46 ist nicht richtig verschlossen. Harry und Nina sichern die Rückseite, Paul und Piet überwachen die Vorderseite. Ausgerechnet in diesem Moment ruft Frauke Dänning bei ihrem Vater auf dem Handy an. Paul ist für einen Moment abgelenkt. Die Einbrecher, die sich in einem Gebüsch am Haus verborgen hatten, entwischen. Obwohl Piet sauer ist auf seinen Partner, deckt er ihn gemeinsam mit Nina und Harry gegenüber Kommissariatsleiterin Küppers. Kurze Zeit später wird Rentner Martin Schopp schwer verletzt, als er einen Einbrecher in seiner Wohnung überrascht. Frau Küppers setzt einen Schwerpunkteinsatz an. Gemeinsam mit Kollegen aus anderen Wachen legen sich Harry, Nina, Piet und Paul in langen Nachtschichten auf die Lauer, um die Einbrecher auf frischer Tat zu erwischen. Paul Dänning weiß, dass er einen Fehler gemacht hat. Und er weiß, dass seine Zeit im Kommissariat 14 zu Ende geht. Menschliche Beziehungen sind ihm vor allem seit der Geburt der Zwillinge seiner Tochter Frauke wichtiger als die Jagd auf große Haie und kleine Fische in der Hansestadt. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.11.2018 Das Erste
    • Staffel 32, Folge 2 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Der Traum vom Eigenheim endet für einige Hamburger in der Obdachlosigkeit, nachdem sie von einem insolventen Bauunternehmer um ihr Vermögen gebracht wurden. Mit Schlafsack und Zelt campiert die wütende Gruppe der Geschädigten jetzt auf der Baustelle des sich immer noch im Rohbau befindlichen Mehrfamilienhauses. Nina Sieveking (gespielt von Wanda Perdelwitz, 2.v.l.) und Daniel Schirmer (Sven Fricke, r.) sollen die Baustelle räumen - keine leichte Aufgabe. – © ARD/Thorsten Jander

      Nina Sieveking und Daniel Schirmer stehen vor einer nicht ganz gewöhnlichen Aufgabe: Sie müssen eine Baustelle räumen, auf der aufgebrachte Eigentümer in ihren Rohbau-Wohnungen campieren. Der insolvente Bauunternehmer hat sie nicht nur um ihr Vermögen, sondern auch um ihr fertiges Dach über dem Kopf gebracht. Nina und Daniel bekommen die Wut und Widerspenstigkeit zu spüren und haben Verständnis. Gerade für Anna Götze, verwitwete Mutter von zwei kleinen Kindern, ist die Lage besonders dramatisch. Gemeinsam mit der schwangeren Marzena und ihrem Mann Elmar sowie dem älteren Paar Hilde und Knut lässt sich die Situation ein klein wenig besser ertragen. Währenddessen ermitteln Harry Möller und Piet Wellbrook in einem Wettbüro, das von zwei Tätern überfallen wurde. Beide trugen Masken, einer mit einem Maus-Motiv, der andere als Katze. Wenig später ein ähnlicher Tathergang in einer Spielothek. Dieses Mal wird der Kassierer schwer verletzt. Es stellt sich heraus, dass der Chef der betroffenen Läden auch Inhaber des insolventen Bauunternehmens ist: Lutz Wrede. Der verdächtigt Camper Elmar, sich an ihm rächen zu wollen. Eines Morgens jagen die maskierten Täter Lutz Wrede vor seinem Badezimmerfenster einen gewaltigen Schrecken ein – das Katz- und Maus-Spiel beginnt … Über den Ausgang dieser Folge, die im Rahmen der ARD-Themenwoche „Gerechtigkeit“ läuft, entscheiden erstmals in der Geschichte der Serie die Zuschauer per Telefon oder App: Recht oder Gerechtigkeit? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.11.2018 Das Erste
    • Staffel 32, Folge 3 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Harry (Maria Ketikidou, l.) darf einen Oldtimer ihres Freundes zur Probe fahren. Piet Wellbrook (Peter Fieseler, r.) will sie überreden, den Oldtimer für eine Dienstfahrt zu benutzen. – © ARD/Thorsten Jander

      Ein besonderer Tag im PK 14 steht an, denn es gibt einen neuen Kollegen und alle sind gespannt, wie der wohl sein mag. Polizeioberkommissar Petersen geht an seinem ersten Tag mit Nina Sieveking einem fiesen Mobbing-Fall nach. Till Jessen, nach Absitzen einer Gefängnisstrafe wegen Totschlags frisch entlassen, wohnt bei seiner Lebensgefährtin Annalena Speck. Mindestens ein Nachbar scheint etwas gegen den neuen Mieter mit krimineller Vergangenheit zu haben: Mit einer üblen Schmiererei und einer Ladung Müll auf Annalenas Auto versucht derjenige offenbar, Jessen aus dem Mietshaus zu vertreiben. Als wäre das nicht genug für den ersten Tag, bereiten die Kollegen Lukas Petersen zudem keinen leichten Einstand und ziehen ihn mit einer Geschichte um drei tote Schafe auf. Hannes Krabbe hat nämlich recherchiert. Harry Möller fährt einen hellblauen Oldtimer zur Probe, ein Geschenk von ihrem Lebensgefährten Can. Kollege Piet Wellbrook überredet sie, den Wagen für eine Dienstfahrt zu nutzen. Die beiden sollen klären, warum in einem Baumarkt zweimal die Fotos der jeweils gleichen „Mitarbeiterin des Monats“, Daniela Butt, geklaut wurden. Der Baumarktleiter kann das selbst jedenfalls nur zu gut verstehen … Während der Ermittlungen wird der Oldtimer vom Parkplatz des Baumarktes gestohlen. Die Spur des Diebes führt in das gleiche Mietshaus, in dem auch Jessen und Pistorius wohnen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 03.12.2018 Das Erste
    • Staffel 32, Folge 4 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Verdeckte Ermittlungen: Frau Küppers (Saskia Fischer, r.) unterhält sich mit Barfrau Amelie (Altine Emini, l.). – © ARD/Thorsten Jander

      Imke Weidau ist starr vor Schreck: Ein unbekannter Mann hat sich nachts Zutritt zu ihrer Wohnung verschafft und sie im Schlaf mit dem Handy gefilmt. Daniel Schirmer ist überrascht, als er ihr im Revier gegenübersteht: Imke ist seine Exfreundin, die Beziehung endete vor Jahren unschön. Im Gegensatz zu Daniel scheint Imke das Wiedersehen dennoch willkommen zu sein. Als sie Daniels nichts ahnende Frau Caro in die damaligen Geschehnisse einweiht, greifen die Ermittlungen massiv in Daniels Privatleben ein. Schlimmer noch: Nachdem erneut jemand heimlich Imkes Wohnung betritt und ihr eine unmissverständliche Botschaft hinterlässt, steht Daniel plötzlich selbst unter Verdacht. Harry Möller und Piet Wellbrook beschäftigen sich mit außergewöhnlich kuriosen Vorfällen, in denen zwei Männer unabhängig voneinander morgens nackt in gelben Baströckchen öffentlich aufgefunden werden. Die einzige gemeinsame Spur führt in ein französisches Restaurant, in dem Kellnerin Amelie eine originelle, aber nicht ungefährliche Idee ausgeheckt hat, um ihr Studium zu finanzieren. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 10.12.2018 Das Erste
    • Staffel 32, Folge 5 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Nach einem Verkehrsunfall ist Kerstin Mangold (Alina Levshin, M.) sichtlich angeschlagen. Der Routineeinsatz wird für Harry (Maria Ketikidou, l.) undPiet Wellbrook (Peter Fieseler, im HG) zu einem brisanten Fall. – © ARD/Thorsten Jander

      Nach einem Sekundenschlaf sieht die Ursache für den Verkehrsunfall, zu dem Harry Möller und Piet Wellbrook gerufen werden, nicht aus. Die Fahrerin Kerstin Mangold wirkt nicht nur angeschlagen, sondern verbirgt auch offensichtlich etwas. Vom Beifahrer fehlt jede Spur und im Wagen liegt ein Brecheisen. Das passt zu Mangolds Vorstrafen wegen Einbruchs. Außerdem finden Harry und Piet dort auch noch ein Schlafmittel für Kinder. Kurze Zeit später wird der einjährige Max entführt. Harry beschleicht sofort ein ungutes Gefühl, denn sie ahnt, dass die Fälle zusammenhängen könnten. Daniel Schirmer und Lukas Petersen fallen unterdessen auf die gewiefte Helga Künzler herein, die die beiden Polizisten unter falschem Vorwand für ihre geschäftlichen Interessen missbraucht. Was die kleinwüchsige Frau nicht ahnt: Sie setzt damit ihre Glaubwürdigkeit lebensbedrohlich aufs Spiel. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 17.12.2018 Das Erste
    • Staffel 32, Folge 6 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Ein Kleinlaster hat rund 8000 Münzen verloren. Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz, l.) und Daniel Schirmer (Sven Fricke, r.) beim Aufrollen. – © ARD/Thorsten Jander

      Harry Möller heuert undercover als Putzkraft in der großen Reinigungsfirma von Jörg Blank an. Sein Revier sind unzählige öffentliche Toiletten in Hamburg. Auch Harry wird eine zugeteilt, die sie zusammen mit der alleinerziehenden Mutter Alina Beehr sauber halten soll. Nach anfänglicher Skepsis beginnt Alina, der neuen Putzfrau zu vertrauen. Als Harry aber der jungen Mutter versucht klar zu machen, dass sie dort für einen Hungerlohn ausgebeutet werden, wendet sich Alina von ihr ab. Sie will den Job unbedingt behalten, um sich und ihren vierjährigen Sohn Bruno durchbringen zu können. Dafür nimmt sie sogar körperliche Gewalt in Kauf. Doch um Blank zu stellen, muss sie aussagen. Als Harrys Tarnung auffliegt, verschwindet der kleine Bruno plötzlich von der Bildfläche. Dass das Geld manchmal tatsächlich auf der Straße liegt, stellen Nina Sieveking und Lukas Petersen fest, als sie zu einem Einsatz fahren, bei dem ein Kleinlaster rund 8000 Münzen verloren hat. Lars Renners rafft das Geld neben anderen gierigen Passanten zusammen und behauptet, es sei seins. Doch die nachweisliche Quittung darüber gehört Rudolph Böhnke, der das Geld angeblich in einer Spielhalle gewonnen haben will. Die Polizisten ahnen, dass hier mehr als Geld auf dem Spiel steht. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 07.01.2019 Das Erste
    • Staffel 32, Folge 7 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      TV-Moderator Boris Jahn (Beat Marti) wird für seine Talk-Sendung "In Dubio" aus Deutsch "Im Zweifel" mit einem Fernsehpreis ausgezeichnet. – © ARD/Thorsten Jander

      TV-Moderator Boris Jahn ist ein Star der Branche. Für seine Talk-Sendung „In Dubio“, auf Deutsch „Im Zweifel“, wird er mit einem Fernsehpreis ausgezeichnet. Am Morgen nach der Gala geht ein Notruf bei der Polizei ein. Marie Steinberg bezichtigt Boris Jahn der Vergewaltigung. Sie ist seine Geliebte und gleichzeitig Redakteurin seiner Sendung. Als Harry Möller und Piet Wellbrook den Moderator aus seinem Haus abführen, fotografiert ein Paparazzo die Szene. Jahn streitet alles ab. Der aufgezeichnete Notruf von Marie Steinberg wird im Internet hochgeladen. Es bricht eine mediale Lawine aus – und das Leben von Boris Jahn über ihm zusammen. Neben den vielen Reportern skandiert Henriette Mühl als Anführerin einer Aktivisten-Gruppe „Nur Ja heißt Ja“ vor Jahns Haus. Lukas Petersen erkennt die Frau, er hat sie schon einmal gesehen. Auf einem Foto, das am Kühlschrank von Marie Steinberg hängt. Daniel Schirmer und Hannes Krabbe durchsuchen kartonweise Bücher aus der Universitätsbibliothek auf der Suche nach Amphetaminen, die ein Student dort versteckt haben soll. Hannes bleibt an einem Buch über Graphologie hängen und vertieft sich in die Analyse von Handschriften, auch der von Frau Küppers. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 21.01.2019 Das Erste
    • Staffel 32, Folge 8 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Rendezvous: Piet Wellbrook (Peter Fieseler, l.) ist mehr als angetan von der blinden Ragna Blumberg (Lisa Hagmeister, r.). – © ARD/Thorsten Jander

      Bei einem Überfall auf einen Juwelier werden wertvolle Rohdiamanten gestohlen. Harry Möller und Piet Wellbrook vernehmen die einzige Zeugin des Überfalls: Die blinde Ragna Blumberg hat den Überfall im Geschäft miterlebt und sogar versucht, den Täter aufzuhalten. Piet ist ziemlich beeindruckt von der Frau, die ihn offenkundig sehr gerne mag. Ihre ersten Aussagen helfen den Beamten enorm weiter: Trotz ihrer Sehbehinderung kann Ragna Details beschreiben, würde Stimme und Deo des Täters wiedererkennen. Doch als es darum geht, den Tatverdächtigen Lars Sörensen festzunageln, ist sich Ragna ihrer Erinnerungen plötzlich nicht mehr sicher. Nina Sieveking und Lukas Petersen führen ihre Untersuchungen in ganz anderen Gefilden durch. Hinnerk Jasper, ein alter Freund, bittet Frau Küppers um Hilfe. Er ist Cross-Dresser, zieht sich gerne Frauenkleidung an und wird nun mit Fotos erpresst. Seine Frau Vera darf aber auf keinen Fall von dieser Vorliebe erfahren. Nur spürt Vera die Heimlichtuerei und mutmaßt, dass ihr Mann sie betrügt, womöglich mit Frau Küppers. Denn sie hat bei ihrem Mann ein delikates Foto mit Frau Küppers aus früheren Tagen gefunden … (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 28.01.2019 Das Erste
    • Staffel 32, Folge 9 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Frau Küppers (Saskia Fischer, l.) ermutigt Harry (Maria Ketikidou, r.), trotz der Angst um ihre Familie eine Aussage zu machen. – © ARD/Thorsten Jander

      Harry Möller wird Zeugin eines Raubüberfalls und kann als Einzige den Täter identifizieren. Es handelt sich um Marc-André Kümmel, ein einschlägig vorbestrafter Teenager, der bis jetzt nicht verurteilt werden konnte. Da er Zeugen bedrohte, wagte es bislang niemand, gegen ihn auszusagen. Alles hängt jetzt an Harrys Aussage. Das weiß auch Marc-André. Er bedroht Harrys Familie und provoziert ihren Lebensgefährten Can. Der ist außer sich vor Wut und will sich den 17-Jährigen vorknöpfen. Eine schwierige Situation, denn Cans Bewährungsfrist ist noch nicht abgelaufen. Als der Straftäter auch noch ihrem kleinen Sohn Matthies zu nahe kommt, zweifelt Harry, ob sie wirklich aussagen soll. Ebenfalls an einem Raubüberfall arbeiten Nina Sieveking und Lukas Petersen. Einem Fahrradkurier wurde die Tasche samt 7000 Euro für einen Blutspenderdienst gestohlen. Das auffällig angespannte Verhältnis zwischen dem Fahrer Carlos und seinem Chef gibt Nina und Lukas zu denken. Und dann ist da auch noch Floh, die hübsche Kurierfahrerin, die offenbar zwischen den beiden Männern steht – privat wie beruflich. Sie hat nach einem selbstverschuldeten Unfall ein erhebliches finanzielles Problem. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 04.02.2019 Das Erste
    • Staffel 32, Folge 10 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Die Begegnung mit ihrem Vater Bruno (Tomek Nowicki, l.) nimmt Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz, r.) sichtlich mit. – © ARD/Thorsten Jander

      Mehrere Einbrüche verlaufen im heißen Hamburger Sommer nach dem gleichen Muster: Während die Familien im Freibad sind, werden ihre Häuser ausgeräumt. Für Nina Sieveking und Lukas Petersen eine willkommene Abwechslung, bei den hohen Temperaturen im Schwimmbad ermitteln zu dürfen. Dort passt auch Gina auf drei Kinder auf, allerdings nicht besonders aufmerksam: Die drei treiben auf dem Gelände ihr Unwesen; ihr Anführer Raoul ist dabei besonders wild. Vor allem auf Lukas‘ Pistole hat er es abgesehen, nachdem er beobachtet hat, wie der Polizist die Waffe in seiner Bauchtasche verstaut hat. Gina bemerkt von alldem nichts, auch ihren heimlichen Verehrer nicht: Giovanni schwänzte mehrfach die Schule, um ihr ins Schwimmbad zu folgen. Das missfällt seinem Vater sehr – die Kollegen vom PK 14 sollen Erziehungsmaßnahmen ergreifen und dafür sorgen, dass Giovanni wieder zur Schule geht. Nina wird mit einer unerwarteten Situation konfrontiert. Viereinhalb Jahre hat sie ihren Vater Bruno nicht gesehen, jetzt steht er plötzlich vor ihr in der Imbissbude des Freibads. Die Begegnung nimmt sie mit, doch versucht sie, sich vor Lukas nichts anmerken zu lassen. Noch ahnt Nina nicht, dass ihr Vater in die Einbruchserie verwickelt ist. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 11.02.2019 Das Erste
    • Staffel 32, Folge 11 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Der gebuchte "Entführer" Justin Ippen (Jonas Minthe, l.) nimmt seinen Job ernst - er gibt Melanie Holthusen (Brigitte Zeh, M.) und deren Ehemann Peter Holthusen (Andreas Christ, r.) genaue Anweisungen. – © ARD/Thorsten Jander

      Melanie Holthusen ist immer auf der Suche nach dem ganz besonderen Kick. Für ihren Ehemann Peter eine nicht ganz leichte Situation, er zieht nur widerwillig mit. Zur Feier ihres fünften Hochzeitstags hat Melanie eine Entführung gebucht, inklusive Fesseln und Einsperren. Peter gefällt diese Idee überhaupt nicht. Das wird schon deutlich, als die beiden das Event vorab auf dem Polizeikommissariat 14 ankündigen, um einen unnötigen Polizeieinsatz zu vermeiden. Lukas Petersen und Nina Sieveking denken sich ihren Teil, sehen sich aber gezwungen zu ermitteln, als das Paar getrennt voneinander während der Schein-Entführung verschwindet. Irgendwer hat es auf mindestens einen von beiden abgesehen. Die Polizisten haben da einen Verdacht, denn als Abmahnanwältin und Gerichtsvollzieher haben die zwei nicht nur Freunde. Harry Möller und Piet Wellbrook gehen einem häuslichen Streit nach, der gemeldet wurde. Giulia Acker hatte eine Auseinandersetzung mit ihrem betrunkenen Vater, schwört aber, dass ihre Gesichtsverletzungen nichts mit ihm zu tun haben, sondern von einem Unfall herrühren. Die Kosmetikerin ist gerade vom Pech verfolgt: Ihr alter Motorroller wurde geklaut und sie hat ihren Job verloren, weil bei der Behandlung einer Kundin etwas schieflief. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 18.02.2019 Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Großstadtrevier im Fernsehen läuft.