Großstadtrevier

    zurückStaffel 30, Folge 1–16weiter

    • Erstausstrahlungsdaten der 8. Staffel derzeit ohne Gewähr
    • Staffel 30, Folge 1 (48 Min.)
      Bild: ARD/Markus Hertrich
      Paul Dänning (Jens Münchow, l.) und Piet Wellbrook (Peter Fieseler, r.) ermitteln in der Werkstatt von Burim Mataj (Thomas Wüpper, M.). – © ARD/Markus Hertrich

      Robert Peters hat die Hoffnung nie aufgegeben, seinen vor acht Jahren spurlos verschwundenen Sohn Loppe wiederzusehen. Wie jedes Jahr besucht Harry Möller den einsamen alten Mann, um mit ihm auf den Geburtstag des Sohnes anzustoßen. Was die beiden nicht ahnen: Loppe ist wieder in der Stadt und möchte seinen Vater treffen. Der inzwischen 30-Jährige ist in die Fänge eines Drogenkartells geraten. Er soll mit einem Lkw Drogen über die Grenze bringen. Um seinen Vater zu sehen, manipuliert er die Bremsanlage des Fahrzeugs. Ein riskantes Spiel mit den brutalen Gangstern, die seinen Transport überwachen, beginnt. Ungute Erinnerungen weckt der Fall Adelheid Martens bei Dirk Matthies. Die alte Dame ist in einem Altersheim bestohlen worden. Während das Team vom Kommissariat 14 versucht, den Täter zu ermitteln, weiß Dirk Matthies: Adelheid Martens ist die Apothekerin, die vor vielen Jahren seine Kollegin und Verlobte Ellen Wegener vergiftet hat. Wird Dirk Matthies der Mörderin gegenübertreten? Im Revier befasst sich Hannes Krabbe derweil mit einem Artikel zu einer der ersten weiblichen Polizistinnen im Streifendienst in Hamburg. Ihr Name: Ellen Wegener! (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 06.03.2017 Das Erste
    • Staffel 30, Folge 2 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Ungewöhnlicher Besuch im Kommissariat: der Kölner Rockband "Brings" wurde bei einem Tourneeaufenthalt in Hamburg eine Gitarre gestohlen. Die Kölschrocker (v.l.n.r. Peter Brings, Harry Alfter, Stephan Brings) melden den Diebstahl bei Daniel Schirmer (Sven Fricke, r.). – © ARD/Thorsten Jander

      Harry Möller fragt sich: Wozu das alles? An ihr 20. Dienstjubiläum im Polizeikommissariat 14 hat im letzten Jahr niemand gedacht. Und auch in diesem Jahr sieht es wieder so aus, als würde sich keiner für ihren Reviergeburtstag interessieren. Aber es kommt an diesem Tag noch schlimmer für Harry. Als sie dem Opfer eines Überfalls zu Hilfe kommt, erwischt sie eine volle Ladung Pfefferspray. Halb blind gelingt es ihr, dem Dieb zumindest die gestohlene Kamera zu entreißen. Opfer des Überfalls ist Hecke, ein alter Bekannter im Kommissariat, der jüngst seine Begabung für die Tierfotografie entdeckt haben will. Heckes billige Kamera kann nicht der Grund für den Überfall gewesen sein. Aber worauf könnte es der Dieb dann abgesehen haben? Kommissariatsleiterin Küppers schaltet sich in die Ermittlungen in Sachen Kunstfälschung ein. Durchaus beschlagen beim Thema moderner Malerei, gibt sie sich in einer Galerie als Käuferin aus, die ein Gemälde von GY Priess erwerben will. Das LKA hat den Verdacht, dass systematisch Fälschungen der Werke dieses berühmten Malers in den Markt geschleust werden. Währenddessen hat es Daniel Schirmer mit einem besonderen Diebstahl zu tun. Der Kölner Rockband „Brings“ wurde bei einem Tourneeaufenthalt in Hamburg eine Gitarre gestohlen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 13.03.2017 Das Erste
    • Staffel 30, Folge 3 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Der gerade aus der Haft entlassene Jo Peters (Tilo Werner, l.) wird von dem brutalen Gangster Karlheinz "Kralle" Brauner (Wolfgang Maria Bauer, r.) bedroht. – © ARD/Thorsten Jander

      Jo Peters hat drei Jahre gesessen. Am Tag seiner Freilassung will er mit seinem zwölfjährigen Sohn Lennard sprechen. Der aber will mit seinem Vater nichts mehr zu tun haben. Was Jo nicht ahnt: Lennard hat die Hauptrolle in dem Musical „Das Wunder von Bern“ ergattert. Beim Casting hat er behauptet, sein Vater sei tot, um nicht sagen zu müssen, dass Jo Peters im Gefängnis sitzt. Auch gegenüber Harry Möller und Nina Sieveking, die zur Auseinandersetzung zwischen Vater und Sohn gerufen wurden, bestreitet Lennard, Jo Peters zu kennen. Sylvie Peters bestätigt zwar, dass Jo Lennards Vater ist. Offensichtlich aber steht die Frau unter Druck. Als Harry und Nina sehen, wie der brutale Gangster Karlheinz „Kralle“ Brauner Jo Peters bedroht, sind sie alarmiert. Dirk Matthies hat ganz andere Sorgen: Die „Repsold“ ist weg! Sein geliebtes Wohnschiff wurde entführt. Der Verdacht fällt schnell auf einen Schnösel namens Horst Boje. Der hat auffällig großes Interesse an der „Repsold“ gezeigt. Aber warum sollte er das Schiff entwendet haben? Piet Wellbrook und Paul Dänning recherchieren in einer Betrugsangelegenheit. Jemand hat sich bei einem älteren Herrn als Paul Dänning ausgegeben, sich so Zutritt zur Wohnung verschafft und Bargeld mitgehen lassen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 20.03.2017 Das Erste
    • Staffel 30, Folge 4 (48 Min.)
      Bild: ARD/Markus Hertrich
      Kommissariatsleiterin Küppers (Saskia Fischer, l.) lernt auf dem Reiterhof die kleine Emma (Gwendolyn Göbel, r.) kennen, die fest davon überzeugt ist, dass die Wölfin ihr Pferd verscheucht hat. Im Beisein ihres Vaters Hartwig Rohde (Stephan Bürgi, M.) zeigt Frau Küppers Beweisfotos, die eine ganz andere Geschichte erzählen. – © ARD/Markus Hertrich

      Ganz Hamburg scheint verrückt geworden zu sein. Eine junge Wölfin wurde in der Stadt gesichtet und hat Hysterie ausgelöst. Das belegen die vielen Anrufe im Polizeikommissariat 14. Einem Hinweis gehen Harry Möller und Nina Sieveking gleich nach. Auf eine Joggerin soll geschossen worden sein. Ist da ein selbsternannter Großwildjäger auf Wolfsjagd? Nina beobachtet, dass die Joggerin Ricarda bei der Aufnahme der Anzeige ein Tattoo mit dem Kürzel 444, einem Zeichen in der Neonaziszene, verbirgt. Eine Personenabfrage ergibt, dass die Joggerin sowohl von der Staatsanwaltschaft Kiel als auch von der rechtsradikalen Szene in Hamburg gesucht wird. Ist eine Aussteigerin aus der Neonazi-Szene in Gefahr? Zeitgleich wird im Stadtpark ein indianischer Schamane gesichtet, der nackt eine Zeremonie vollzieht. Der Schamane ist felsenfest davon überzeugt, dass seine verstorbene Ehefrau die Wölfin treffen möchte, um mit ihr zu ziehen. Krabbe ist beeindruckt. Auch Kommissariatsleiterin Frau Küppers hat es mit dem „bösen Wolf“ zu tun. Auf einem Reiterhof lernt sie die zwölfjährige Emma kennen, die fest davon überzeugt ist, dass die Wölfin ihr Pferd verscheucht hat; es ist seitdem verschwunden. Woher hat Emma dieses Schauermärchen? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 27.03.2017 Das Erste
    • Staffel 30, Folge 5 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      MEK Einsatz: Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz, l.) und Harry Möller (Maria Ketikidou, 2v.l.) vor dem Bankgebäude. – © ARD/Thorsten Jander

      Die elfjährige Lena taucht bei Momme Mommsen, eines von Dirk Matthies Sorgenkindern, mitsamt einer Daten-CD auf. Zwei Gangster haben ihren Vater Holger Beckstein entführt. Der ist IT-Spezialist und hat an seinem Arbeitsplatz Bankunterlagen kopiert, die Steuerhinterziehung in Milliardenhöhe belegen können. Bevor er sich aber mit seiner Tochter Lena und der Daten-CD in Richtung Thailand absetzen konnte, haben ihn die Gangster in seiner Wohnung geschnappt. Nur Lena konnte noch schnell zum Nachbarn Momme Mommsen fliehen. Während Harry Möller und Nina Sieveking in diesem Entführungsfall ermitteln, kümmert sich Dirk um Momme. Er hat so ein Gefühl, dass sein Sorgenkind mal wieder dabei ist, eine große Dummheit zu begehen. Piet Wellbrook und Paul Dänning müssen derweil in einem Streit zwischen der schwäbischen Besitzerin eines Yoga-Studios, die eine gesunde Lebensweise propagiert, und ihrem Nachbarn, dem alteingesessenen Frittenbudenbesitzer „Curry-Kurti“, vermitteln. Hannes Krabbe hat ganz andere Sorgen: Predictive Analytics. Können Computer künftig Verbrechen vorhersagen und damit den Job der Polizei überflüssig machen? Das Thema lässt ihn nicht mehr los. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 03.04.2017 Das Erste
    • Staffel 30, Folge 6 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Der 12-jährige Marvin (Niklas Post, l.) fällt völlig überraschend Piet Wellbrook (Peter Fieseler, r.) mit einem Teppichmesser an und verletzt ihn schwer am Bein. – © ARD/Thorsten Jander

      Raubüberfall auf einen Krämerladen: Während der zwölfjährige Marvin den Lack eines Autos zerkratzt und so den Inhaber Barkmann aus seinem Laden lockt, stiehlt die 18-jährige Jessica das Geld aus der Kasse. Harry Möller kann Jessica in der Nähe des Ladens festnehmen. Sie ist sich absolut sicher, dass Jessica die Täterin ist. Aber Barkmann behauptet plötzlich, Jessica könne gar nicht die Diebin sein. Und das ist nicht die einzige Ungereimtheit in dem Fall. Wenig später macht Piet Wellbrook schmerzliche Bekanntschaft mit dem zweiten Täter. Er beobachtet, wie sich Marvin und der alte Lottner streiten. Nachdem er die Auseinandersetzung geschlichtet hat und schon in den Streifenwagen 14/2 einsteigen will, fällt ihn Marvin an und verletzt ihn mit einem Teppichmesser. Harry Möller weiß, dass es vielleicht Jessicas letzte Chance ist, aus einer kriminellen Karriere auszusteigen. Und Piet sucht die Antwort auf die Frage: Warum greift ihn ein Zwölfjähriger grundlos an und verletzt ihn, ohne eine Gefühlsregung zu zeigen. Das Team vom Kommissariat 14 ermittelt in der Jugendszene. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 10.04.2017 Das Erste
    • Staffel 30, Folge 7 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Hannes Krabbe (Marc Zwinz, r.) kümmert sich um den 10-jährige Hamid (Yamen Masoud, l.). Doch der Junge, der an einer Kreuzung Spielzeug verkaufte, sagt kein Wort. – © ARD/Thorsten Jander

      Als dem Werkstattbesitzer Can Topal sein wertvoller Oldtimer geklaut wird, steht seine finanzielle Existenz auf dem Spiel. Für ihn ist klar: Als Täter kommen nur die Lions, eine Jugendbande um den Anführer Walid in Frage. Kioskbesitzer Peter Heinsen stößt ins gleiche Horn: Mit den Lions könne es so nicht weitergehen. Das Team vom Kommissariat 14 aber vermutet einen Versicherungsbetrug und hält Topal für den Täter. Die Situation eskaliert und ein schnelles Eingreifen der Polizisten wird erforderlich. Frau Küppers bringt unterdessen einen zehnjährigen Jungen mit auf die Wache. Hamid hat an der Straße Spielsachen verkauft. Dabei sollte der Junge doch eigentlich in der Schule sein. Obwohl Hannes Krabbe sich intensiv um den Jungen kümmert, schweigt Hamid beharrlich. Wer sitzt da im Wachraum: ein Flüchtlingskind, das ausgebeutet wird, oder schlicht ein Schulschwänzer? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 24.04.2017 Das Erste
    • Staffel 30, Folge 8 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Harry Möller (Maria Ketikidou, l.) und Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz, r.) müssen sich mit einer fiktiven Todesanzeige für Alina Römer (Tabita Johannes, M.), die im Internet aufgetaucht ist, befassen. – © ARD/Thorsten Jander

      Das Polizeikommissariat 14 soll einen eigenen Social-Media-Auftritt bekommen. Als eine renommierte Agentur das Konzept vorstellt, erhalten die Geschäftsführerin Alina Römer und ihr Kompagnon Wulf Schürmann eine furchtbare Nachricht: In ihre Agentur wurde eingebrochen und eine Mitarbeiterin schwer verletzt. Der Verdacht fällt schnell auf den ehemaligen Mitinhaber Olaf Mallencke, der jüngst die Agentur verlassen musste. Der Anarchist und Freigeist konnte sich nicht mit der neuen, kommerziellen Ausrichtung der Agentur abfinden. Der Fall scheint geklärt. Dann aber taucht im Internet eine fiktive Todesanzeige für Alina Römer auf, eine Warnung, die die Polizisten ernst nehmen müssen. Im Kommissariat gibt es ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten: Bernd Voss. Der ehemalige Revierleiter zeigt den betrügerischen Verkauf von Pseudo-Medizin auf einer Kaffeefahrt an. Hannes Krabbe und Bernd Voss nehmen daraufhin verdeckt an einer solchen Fahrt teil. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 08.05.2017 Das Erste
    • Staffel 30, Folge 9 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Der neue Bezirksamtsleiter Dr. Nockemann (Thomas Klees, r.) flirtet heftig mit Frau Küppers (Saskia Fischer, l.), sehr zum Mißfallen von Hannes Krabbe (Marc Zwinz, im HG). – © ARD/Thorsten Jander

      Daniel Schirmer will seinen Körper auf Vordermann bringen. Er trainiert in einem modernen Fitnessclub und lässt sich von Trainerin Kristina zu dem Drink „Daily-Plus mit Booster“ überreden. Ausgerechnet in dem Moment, als Daniel den letzten Schluck des Aufbaupräparates nimmt, klappt neben ihm ein Bodybuilder zusammen. Die Ärzte diagnostizieren: Vergiftung durch ein gefährliches Diätpulver, das häufig in der Bodybuilder-Szene verwendet wird. Daniel hat sofort Lemmes, den Chef des Fitnessstudios, in Verdacht. Piet Wellbrook ermittelt undercover und versucht, das Vertrauen von Trainerin Kristina zu gewinnen. Frau Küppers bekommt es mit dem neuen Bezirksamtsleiter Dr. Nockemann zu tun. Der flirtet nicht nur heftig mit der Kommissariatsleiterin, sondern möchte auch ein Bordell räumen lassen. Ein Wiedersehen gibt es mit Wirtin Elli. Eigentlich wollte die alte Freundin von Dirk Matthies nur die Vertretung von „Big Harry“ machen. Jetzt muss sie sich mit einem mysteriösen Fund im Keller der Kneipe auseinandersetzen. „Bayern-Schorsch“ hat Knochen einer Hand entdeckt. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 15.05.2017 Das Erste
    • Staffel 30, Folge 10 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Paul Dänning (Jens Münchow) sammelt auf dem Spielplatz einen streunenden Wachhund auf und legt ihm einen Maulkorb an. – © ARD/Thorsten Jander

      Daniel Schirmer und Nina Sieveking besuchen eine Hamburger Schule, um die Jugendlichen über den Beruf des Polizisten zu informieren. Während Nina den Unterrichtsbesuch als Teil ihres Jobs erledigt, belasten Daniel Erinnerungen an seine eigene Schulzeit. Er verlässt unter einem Vorwand den Raum und hört zufällig ein unterdrücktes Wimmern. Als er die Klassentür öffnet, blickt er in den Lauf einer Pistole. Rupert Glasnig, ein ehemaliger Schüler, hat den Lehrer Jan Pfeiffer als Geisel genommen. Schnell ist Daniel klar, dass der 17-Jährige unter starkem Druck steht. Er erhält offenbar Anweisungen per Handy. Warum hat Rupert den Lehrer als Geisel genommen? Wer schickt ihm die Anweisungen auf das Handy? Daniel muss diese Fragen möglichst schnell beantworten. Nur so kann er verhindern, dass Rupert, der immer mehr die Kontrolle verliert, eine Wahnsinnstat begeht. Hat Ruperts Vater, Walter Glasnig, etwas mit der Geiselnahme zu tun? Paul Dänning und Piet Wellbrook sammeln einen streunenden Wachhund auf einem Spielplatz auf, als dessen Besitzer sich Ruperts Vater herausstellt. Dirk Matthies muss seine ganze Erfahrung einsetzen, um im Verhör dem Wachmann die entscheidenden Informationen aus der Nase zu ziehen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 22.05.2017 Das Erste
    • Staffel 30, Folge 11 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Hannes Krabbe (Marc Zwinz) fahndet nach dem Besitzer einer überfahrenen Katze. – © ARD/Thorsten Jander

      Bei der Hutmacherin Klara Wilmers wurde eingebrochen. Und das zum zweiten Mal! Frau Wilmers ist sich sicher: Das muss wieder dieser Junkie Niko Glanz gewesen sein! Auch beim ersten Einbruch wurde Nico von Nina Sieveking und Daniel Schirmer als Täter ermittelt, konnte dann aber bei der Festnahme fliehen. Nico Glanz beteuert, dass er ein neues Leben angefangen habe. Er sei clean und er und seine Freundin erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Für Nina und Daniel werden diese Ermittlung und die Erinnerung an die missglückte Festnahme nach dem ersten Einbruch zu einer Belastungsprobe ihrer Freundschaft. Harry Möller observiert das Umfeld einer Fixerstube ganz in der Nähe des Geschäfts der Hutmacherin. Die Einbrüche häufen sich mittlerweile. Bald entdeckt Harry ein verblüffendes Detail, das alle Einbrüche gemein haben. Währenddessen recherchiert Hannes Krabbe über den einsamsten Wal der Welt und fühlt sich plötzlich diesem Tier ganz verbunden. Eine Melancholie ergreift den Wachhabenden, der er nur schwer entkommt. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 29.05.2017 Das Erste
    • Staffel 30, Folge 12 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Auf Leben und Tod (Staffel 30, Folge 12) – © ARD/Thorsten Jander

      Den Kiez-Polizisten vom Kommissariat 14 wird durch einen Informanten eine Videoaufnahme von illegalen Kämpfen zugespielt, bei denen es unter dem Gejohle der Zuschauer um Leben und Tod geht. Hohe Wetten werden platziert. Piet Wellbrook, der auf der Hose eines der Kämpfer das Logo eines Panantukan-Centers entdeckt, wird undercover Mitglied in diesem Box-Center. Schnell entdeckt er, dass Diego, der Kampftrainer der Polizei, mit der Sportschule in Verbindung steht. Organisiert Diego diese Kämpfe auf Leben und Tod? Nina Sieveking, die sich in Diego verliebt hat, kann das nicht glauben. Piet, der schnell den Respekt von Marian, dem Besitzer der Schule, erworben hat, erfährt, dass für den Abend der finale Wettkampf angesetzt ist. Er folgt der Einladung zu dem Kampf und bringt sich damit in Lebensgefahr. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 09.10.2017 Das Erste
    • Staffel 30, Folge 13 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Oma Helmut (Staffel 30, Folge 13) – © ARD/Thorsten Jander

      Harry Möller und Nina Sieveking werden zu einer Schlägerei in einer Billardhalle gerufen. Der üble Schläger entpuppt sich als 90-jährige, kettenrauchende Frau. Doch „Oma Helmut“, benannt nach dem wohl bekanntesten Kettenraucher Helmut Schmidt, legt nach dieser Schlägerei erst richtig los. Als die Polizisten ihren Großneffen Leo dabei erwischen, wie er die Tabletten von Oma Helmut gegen Marihuana eintauscht, scheint die rüstige Dame auch nicht weiter beeindruckt. Erst Dirk Matthies hat das richtige Gespür für die alte Dame und kommt hinter ihren geheimen Plan: Es geht um Leben und Tod! Währenddessen müssen Piet Wellbrook und Paul Dänning auf Anweisung der Kommissariatsleiterin Frau Küppers mit Segways auf Streife fahren. Ein gefundenes Fressen für die Leute auf dem Kiez, die gern mal einen dummen Spruch über die Polizei loswerden. Piet und Paul entdecken einen Zettel an einem Laternenpfahl, auf dem eine junge Frau in sexy Pose ihre Liebe anbietet. Und das kostenlos! Was steckt hinter diesen Anzeigen? Keiner im Kommissariat bekommt mit, dass Harry Möller sich nicht gut fühlt. Beim Arzt erhält sie eine überraschende Diagnose! (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 16.10.2017 Das Erste
    • Staffel 30, Folge 14 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Wer ist Lothar Krüger? (Staffel 30, Folge 14) – © ARD/Thorsten Jander

      Hat Lothar Krüger nach einem schweren Unfall, bei dem eine Fahrradfahrerin verletzt wurde, Fahrerflucht begangen? Harry Möller und Dirk Matthies, die Lothar noch aus seiner Zeit als Wachhabender und Kollegen kennen, sind von seiner Unschuld überzeugt. Und das, obwohl sich Lothars Lebensverhältnisse nicht zum Besten entwickelt haben. Lothar hatte nach einem Lottogewinn die Uniform an den Nagel gehängt und sich einer fahrenden Theaterkompanie angeschlossen. Jetzt arbeitet er als Putzkraft auf einem Touristendampfer im Hamburger Hafen. Doch die Beweislast ist erdrückend, denn immerhin zeigt ein Handyfoto, dass mit Lothars Wagen der Unfall verursacht wurde. Als Fahrerin kommt aber auch Hilly Hansen, Lothars neue Lebensgefährtin, in Betracht. Und die hat Verbindungen in das Hamburger Rotlicht-Milieu. Die Kiez-Polizisten fragen sich allmählich: Wer ist eigentlich dieser Lothar Krüger? Harry Möller befindet sich in einer ungewohnten Situation, sie schiebt mit Hannes Krabbe Innendienst. Der wundert sich natürlich über die Gründe dieser Dienstplanänderung. Harry hat außer mit Frau Küppers mit niemandem über ihre Schwangerschaft gesprochen und so sicher ist sie sich ihrer Sache noch nicht. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 23.10.2017 Das Erste
    • Staffel 30, Folge 15 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Ausnahmezustand (Staffel 30, Folge 15) – © ARD/Thorsten Jander

      Was ist los mit Dirk Matthies? Als Ingrid Lüders, die Chefin der Coconut-Bar, sein Konterfei in Hamburg plakatieren lässt, und damit das gesamte Kommissariat 14 als untätig in Sachen Schutzgelderpressung durch die Kiezgröße Johan König anprangert, winkt Dirk nur müde ab. Die Presse greift den Fall jedoch gleich auf. Der Polizeipräsident macht Druck. Und Kommissariatsleiterin Küppers fordert von ihrem Team schleunigst Beweise gegen König. Dirk aber bleibt weiterhin fast teilnahmslos. Selbst als Ingrid Lüders Dirk vor Journalisten bezichtigt, von den Schutzgelderpressern Schmiergeld kassiert zu haben, wehrt er sich nicht. Sollte etwas dran sein an diesem unglaublichen Vorwurf? Währenddessen werden Nina Sieveking und Piet Wellbrook zu einem Einsatz in einer Kirche gerufen. Pfarrer Blohm, der im Rollstuhl sitzt, meldet einen Diebstahl aus der Kollekte. Der Verdacht fällt sofort auf Anna Müllerschön, die mit ihrer Tochter beim Pfarrer untergekommen ist. Doch als die Polizisten den Fall aufnehmen wollen, behauptet Pfarrer Blohm, alles sei ein Irrtum gewesen. Er habe das Geld wiedergefunden. Welches Spiel wird hier gespielt? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 30.10.2017 Das Erste
    • Staffel 30, Folge 16 (48 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Eine Dame verschwindet (Staffel 30, Folge 16) – © ARD/Thorsten Jander

      Hannes Krabbe war der Journalist Uli Koppke von vornherein nicht geheuer. Aber Frau Küppers fährt dennoch mit ihm in ein edles Restaurant, um über eine Reportage über das Kommissariat zu sprechen. Noch bevor sie ankommen, fangen sie zwei bewaffnete Typen ab, die die Kommissariatsleiterin in den Kofferraum eines Autos sperren. Hannes, der Koppke und Frau Küppers gefolgt ist, wird kurzerhand ebenfalls in den Kofferraum verfrachtet. Auf engstem Raum suchen Hannes Krabbe und Frau Küppers nach einem Ausweg aus dem dunklen Gefängnis. Erst nach einiger Zeit fragt sich Daniel Schirmer, wo die Chefin und Hannes abgeblieben sind. Die Suche beginnt. Dirk Matthies bringt Harry Möller ins Krankenhaus. Die Geburt des neuen Reviermitglieds steht kurz bevor. Harry ist froh, Dirk dabei an ihrer Seite zu haben. Aber Dirk hat anderes vor. Er informiert Can, den Vater des Kindes. Harry hatte sich von Can getrennt und ihm nichts von ihrer Schwangerschaft erzählt. Dirk ist sich sicher: Der Vater sollte bei der Geburt dabei sein. Und in der Beziehung ist das letzte Wort ja auch noch nicht gesprochen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 06.11.2017 Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Großstadtrevier im Fernsehen läuft.

    Staffel 30 auf DVD und Blu-ray

    DVD-News: Großstadtrevier - Box 26, Staffel 30 (4 DVDs) erscheint am 15.12.2017 hier bestellen