Terra X
    D 1982– (Terra X)
    Deutsche ErstausstrahlungZDF
    Alternativtitel: ZDF Expedition
    „Terra X“ ist eine preisgekrönte Dokumentationsreihe des ZDF, die 1982 unter ebendiesem Namen startete und allwöchentlich sonntagabends Themen von historischer, kultur- oder naturwissenschaftlicher Bedeutung tiefgründig beleuchtet.
    Seit dem 13.07.2008 dient der Name „Terra X“ (zuvor „ZDF Expedition“) als Dachmarke für sämtliche Dokumentarproduktionen, die auf diesem Sendeplatz ausgestrahlt werden. Dazu zählen auch Mehrteiler, die sich mit jeweils einem großen Thema befassen, wie zum Beispiel eine Reihe über „Das Universum der Ozeane“ (2010) mit Bestsellerautor Frank Schätzing oder auch „Unterwegs in der Weltgeschichte“ mit Hape Kerkeling (2011).
    Die aufwändig produzierten Filme führen die Zuschauer an bedeutsame Orte der Menschheitsgeschichte, in exotische Tier- und Pflanzenwelten oder auch bis an den Rand des Universums. Seit Mitte der 1980er Jahre kommt für die Simulation vergangener Zeiten, nicht mehr existenter Bauwerke, ferner Galaxien und unzugänglicher Lebensräume Computertechnik zum Einsatz, die im Laufe der Jahre immer weiter verbessert, ausgeklügelter und trickreicher wurde. Sogenannte ‚Reenactments‘, bei denen Schlüsselszenen bestimmter Ereignisse mit Schauspielern nachgestellt werden, dienen seit Anfang der 1990er Jahre zur besseren Veranschaulichung.
    Die Dachmarke „ZDF Expedition“ startete am 9. März 1998 zunächst montags-donnerstags um 14:15 Uhr als Programmplatz für Wiederholungen „archäologischer, kulturhistorischer und naturkundlicher Entdeckungsreisen“ z. B. aus den Reihen Terra-X, Schliemanns Erben, Sphinx oder NATURZEIT. Die Sendungen am Sonntagabend erhielten erst ab Oktober 2000 diese Marke.

    Terra X auf DVD & Blu-ray

    Terra X – Streams & Sendetermine

    Terra X – Community

    • am

      Spione im Tierreich ist ja ne schöne Sendung. Die Aufnahmen sind super und selten. Doch wer filmt eigentlich die Drohnen und Tierroboter aus der Nähe? Das ist doch sicher nicht noch ein Roboter?
    • am

      bitte hört mit dem nervenden gendern auf
      liebes terraX innen team
      ich finde gendern zum kotzen
    • am

      Fernsehserien mit Historiker Prof. Clark sind kaum zu ertragen, weil er sich ständig im Super-Vordergrund produziert und die Aussicht auf das zu Zeigende blockiert. Er ist eigentlich ein Narzist und leider wird ihm das von der Regie seiner Filmbeiträge leider nicht untersagt. Im Übrigen haben das fast alle Filme aus dem englischen Raum so an sich. Sensationswütige Moderatoren und Selbstdarsteller, bei dem das Thema zu weit im Hintergrund steht. Hier sollte längst beim Kauf dieser Serien insbesondere die des aus meiner Sicht unerträglichen Selbstdarstellers, der jeden Landschafts-und Denkmalhintergrund mit seinem Konterfei okkupiert und verhunzt, zurückgewiesen oder beschnitten werden. Auch wenn sein redaktioneller Teil o.k. ist. Dieser Dickkopf den Vordergrund im Kamerabild übermäßig präsent beginnt nach einiger Zeit so zu nerven, daß man interessante Themen, die er moderiert, aus Frust abschaltet.
    • am

      TerraX auf ZDF Neo am 10.04.2021
      In dem Beitrag wird angeführt, dass mit Klimamodellen die Klimaentwicklung weit in die Zukunft vorhergesagt werden kann. Genau das ist nicht der Fall, wie der Bericht des Weltklimarates IPCC zu den physikalischen Grundlagen " Climate Change 2001; The Scientific Basis" selbst ausführt

      ( vgl. Full Report S.774). Diese Aussage hat grundsätzlichen Charakter, weil die Modelle mathematisch durch gekoppelte, nicht lineare Gleichungen beschrieben werden. Es handelt sich also um ein chaotisches System.
    • am

      Hier wird das gezeigt was User 1623242

      mit den 5 mal Vernichtung der Erdevolution angesprochen hat.

      Faszination Urzeit
      verlorene Welten
      kommt am Sonntag 7.3.21 um
      23:15 auf ZDF Info

    Terra X – News

    Cast & Crew

    Dies & das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):Seit 1982. Kulturhistorisches Magazin, das am Sonntagabend um 19:30 Uhr zum Dauerbrenner wurde. Gottfried Kirchner hatte es erfunden und den ersten Film „Südseeinseln aus Götterhand“ beigesteuert. In den dreiviertelstündigen Folgen geht die Redaktion Geheimnissen der Menschheit auf den Grund. Themen sind z. B. die Jagd nach dem Bernsteinzimmer, der heilige Schrein für die zehn Gebote, die Pyramiden, die Sintflut oder Wüstenorakel.
    Die Reihe war bisher in jeder Hinsicht ein Riesenerfolg. Sie wurde im Schnitt von vier Millionen Zuschauern gesehen und in Dutzende Länder verkauft. Die Reisen in geheimnisvolle Zeiten und Gegenden waren aufwendig, populär und auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. In den ersten 20 Jahren wurden 68 Filme von Terra X hergestellt.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Terra X im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…