SOKO München

    zurückStaffel 38, Folge 1–24weiter

    • Staffel 38, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Nachtflug nach Caracas (Staffel 38, Folge 1) – © ZDF

      Hubert Parringer, Hausmeister in der Friedrichstraße, wird erschlagen im Keller aufgefunden – Einsatz für die SOKO 5113. Seine Frau Renate kann nicht ausschließen, dass Florian Müller und seine behinderte Freundin Sara etwas damit zu tun haben. Die weisen aber jede Schuld von sich.

      Als alle Hausbewohner an Legionellen erkranken, spricht immer mehr dafür, dass es bei dem Mord an Parringer um etwas anderes ging. Und tatsächlich taucht am folgenden Tag ein Erpresserschreiben bei den Stadtwerken auf: Der anonyme Schreiber fordert 3 Millionen Euro – oder das Trinkwasser der Stadt München wird vergiftet. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 01.10.2012 ZDF
    • Staffel 38, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Abgehauen (Staffel 38, Folge 2) – © ZDF

      Dem verurteilten Bankräuber Josef Fachinger gelingt mit seinem Mithäftling Franz Steiner die Flucht aus der JVA Stadelheim. Dabei erschießt Fachinger den Vollzugsbeamten Scholz und nimmt dessen Kollegen Huber als Geisel – Einsatz für die SOKO 5113.

      Die Ermittlungen von KHK Bauer und seinem Team ergeben schnell, dass die Ausbrecher einen Helfer aus den Reihen des Wachpersonals gehabt haben müssen – aber wo sollen sie hier ansetzen?

      Als kurz darauf Fachinger erschossen aufgefunden wird und sich herausstellt, dass der Täter die bislang verschwundene Beute aus Fachingers Bankraub an sich gebracht haben muss, erscheint der Fall in einem neuen Licht (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 08.10.2012 ZDF
    • Staffel 38, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Das letzte Solo (Staffel 38, Folge 3) – © ZDF

      Der vor allem beim weiblichen Publikum äußerst beliebte Star-Violinist Elias Stöckl rast mit seinem Motorrad ungebremst gegen eine Wand. Kein Unfall, denn die Maschine war manipuliert. Die SOKO 5113 will nicht nur wissen, ob das eigentlich noch Klassik oder schon Pop war, was der attraktive Geiger da gespielt hat, sondern vor allem, welche Feinde er hatte. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 15.10.2012 ZDF
    • Staffel 38, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Den Tod gibt’s nicht umsonst (Staffel 38, Folge 4) – © ZDF

      Bestattungsunternehmer Anton Huber ist in seinem Keller mit einer Urne erschlagen worden. Hauptkommissar Bauer und seine Kollegen von der SOKO 5113 nehmen die Ermittlungen auf. Auch wenn auf den ersten Blick vieles für einen Raubmord spricht, gibt es doch noch ein paar Ungereimtheiten: Warum ist Frau Huber so überzeugt davon, dass ihr Mann eine Geliebte hatte? Was sollten die vielen, scheinbar unmotivierten Besuche Hubers in der Seniorenresidenz Sanssouci? Welche Rolle spielt Hubers Konkurrent, der Discountbestatter Jens Riedl? Und was verschweigt Azubi Benni Liebig? Ein Fall, der größtmögliche Pietät der Münchner Sonderkommission fordert. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 22.10.2012 ZDF
    • Staffel 38, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Eine Geistergeschichte (Staffel 38, Folge 5) – © ZDF

      In einem seit langem unbewohnten Haus soll es spuken: der Geist eines Mannes, der vor vielen Jahren seine Frau und seine Kinder getötet hat. Lavinia Friedrich, Psychologiestudentin mit großem Faible fürs Parapsychologische, zieht für eine Nacht in das Haus, um mit modernster Technik den Spuk für ihre Diplomarbeit zu ergründen. Am nächsten Morgen wird sie von ihren Freunden Melanie, Georg und Felix tot aufgefunden. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 29.10.2012 ZDF
    • Staffel 38, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Liebe, Sex und Tod (Staffel 38, Folge 6) – © ZDF

      In einem Nobelhotel wird die Leiche von Dilek Yilmaz gefunden – eingeschriebene Jura-Studentin und im Nebenjob Edelcallgirl. Offensichtlich hatte sie Besuch.

      Ist dieser letzte Kunde auch ihr Mörder?

      In den Fokus der Ermittlungen der SOKO 5113 rückt Benny Rössler, Dileks

      Ex-Freund, der in ihrer Wohnung beim Beseitigen von Spuren erwischt wird. Rössler hatte Dilek gestalkt. Hatte er so von ihrem Nebenjob erfahren und sie in Eifersucht getötet? Aber auch Staatsanwalt Dr. Menden macht sich verdächtig: Nachweislich war er nicht nur Dileks Doktorvater, sondern auch ihr lukrativster Kunde. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.11.2012 ZDF
    • Staffel 38, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Ungesühnt (Staffel 38, Folge 7) – © ZDF

      Britta Sell wird tot in ihrem Hinterhof gefunden. Was auf den ersten Blick wie ein Selbstmord aussieht, entpuppt sich schnell als Gewaltverbrechen. Erste Ermittlungen der SOKO 5113 führen die Kommissare zu einem 17 Jahre zurückliegenden Mordfall, in dem die Tote damals als Zeugin der Verteidigung aufgetreten war: Dank ihres Alibis wurde der Angeklagte Hans Vorneberg aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Ein Urteil, das insbesondere Andreas Feikner, Vater des damaligen Opfers, nie überwunden hat. Ihre Zeugenaussage scheint Brittas Leben seitdem überschattet zu haben. Sollte hier der Grund für den Mord liegen? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.11.2012 ZDF
    • Staffel 38, Folge 8 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Todestag (Staffel 38, Folge 8) – © ZDF

      Die junge Polizisten Andrea Knecht stürzt aus ihrer Hochhauswohnung in die Tiefe. Ein Selbstmordversuch, nachdem sie kürzlich im Einsatz Matthias Weidinger, einen minderjährigen, aber bewaffneten Drogendealer erschießen musste?

      Die Ermittlungen der SOKO 5113 schließen Suizid aus. War es Max Weidinger, Matthias’ Vater, der den Polizisten vorwarf, unnötig geschossen zu haben? Nachdem beim Opfer eine als Todesanzeige gestaltete Mordankündigung gefunden wird, Andrea Knechts Kollege Riedl plötzlich verschwunden ist und auch der dritte am Einsatz beteiligte Kollege, Jan Stegemann, eine Todesanzeige erhalten hat, wird klar: Hier will jemand Rache. Für die SOKO 5113 beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.11.2012 ZDF
    • Staffel 38, Folge 9 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Monster (Staffel 38, Folge 9) – © ZDF

      Ulf Weber wurde erstochen, seine Leiche im Wald verbrannt. Weber galt in einem lange Jahre zurückliegenden Fall einer verschwundenen jungen Frau als Hauptverdächtiger. Steht der Mord mit dieser Geschichte in Verbindung? Zumal Karl-Heinz Rasch, der Vater der Verschwundenen, Weber nach wie vor für den Mörder seiner Tochter hält. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.11.2012 ZDF
    • Staffel 38, Folge 10 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Ausgekocht (Staffel 38, Folge 10) – © ZDF

      Auf Bahngleisen wird die Leiche von Matthias Stelter gefunden. Stelter war ein Bauunternehmer von zweifelhaftem Ruf; die SOKO 5113 findet auf seinem Anrufbeantworter eine Drohung von Henning Mertens, den Stelter an den Rand des Ruins getrieben hat. Eine zweite Spur führt in das Privatleben des Opfers: Stelter ist in einem Kinderheim aufgewachsen, gegen dessen Leiter, Agnes und Hans Färber, schon damals böse Gerüchte wegen Kindesmisshandlung im Umlauf waren. Steiner wollte mit anderen Betroffenen, darunter der prominente Fernsehkoch Olli Schumacher, eine Opfergemeinschaft gründen. Musste er deswegen sterben? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 03.12.2012 ZDF
    • Staffel 38, Folge 11 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Noch am Tatort erhält die SOKO 5113 die ersten Untersuchungsergebnisse. (v.l.n.r.: Komparse, Florian Odendahl, Bianca Hein, Komparse, Joscha Kiefer, 2 Komparsen, Michel Guillaume) – © ZDF

      Mord in der Tiefgarage der Marbund-Versicherung. Das Opfer ist Guido Schaffer, einer der beliebtesten Mitarbeiter der Versicherung, Vorsitzender des Betriebsrates und ambitionierter Hobby-Musiker. „Alle haben ihn geschätzt“, betont Saskia Weisz, seine Vorgesetzte, immer wieder. Die Ermittlungen der SOKO 5113 bringen allerdings anderes zutage: Mit Betrug und Erpressung seiner Kollegen und seiner Klienten hatte sich Schaffer eine lukrative Nebenbeschäftigung aufgebaut. Sollte ihm das zum Verhängnis geworden sein? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 10.12.2012 ZDF
    • Staffel 38, Folge 12 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Dominiks Bauchgefühl (Staffel 38, Folge 12) – © ZDF

      Helena Lebovic (Aline Eydam) wird in der Wohnung ihres Freundes Markus Reitinger (Maximilian Stingl) ermordet, nachdem Reitinger selbst sich an einem See das Leben genommen hat. Dummer Zufall oder stehen die beiden Taten in Zusammenhang – Einsatz für die SOKO 5113. Arthur Bauer (Gerd Silberbauer) und sein Team finden schnell heraus, dass Helena ihren Freund wegen Nico Dörner (Anotinio di Mauro) verlassen hatte – zumindest wäre damit der Selbstmord motiviert. Doch welche Rolle spielt der vorbestrafte Tom Voss (Matthias Renger), der kurz vor der Tat bei einem Einbruchversuch in Markus’ Wohnung überrascht wurde? Und in welchem Verhältnis stand Reitingers Teilhaber Benno Ortmann (Robert Stadlober) wirklich zu der Ermordeten? Als Dominiks (Joscha Kiefer) Bauchgefühl sagt, dass Reitinger sich vielleicht doch nicht selbst getötet hat, sieht sich dieser zu einem gefährlichen Alleingang gezwungen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 17.12.2012 ZDF
    • Staffel 38, Folge 13 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Grenzenloser Hass (Staffel 38, Folge 13) – © ZDF

      Bauunternehmer Max Ziegler wird erschlagen in einem Haus gefunden, dass wegen Schimmel, Schwamm und Fäule unbewohnbar ist. Er hatte es für das Ehepaar Wittek gebaut, deren Leben damit in einer Katastrophe endet. Dass Wittek sich daraufhin selbst tötete, macht seine Frau zur Hauptverdächtigen. Aber auch ein weiterer Kunde, der Argentinier Franco Sattler gerät unter Verdacht, nachdem sich herausstellt, dass Wittek wegen ausstehender Restzahlungen Sattlers Jet pfänden ließ. Damit nicht genug, trachtete auch Zieglers Prokurist Markovic ein Motiv, da er seinen Chef nicht nur mit Scheingeschäften, sondern auch mit dessen Ehefrau betrog – womit auch diese unter Verdacht gerät. Eine harte Nuss für die SOKO 5113. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 07.01.2013 ZDF
    • Staffel 38, Folge 14 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Der falsche Weg (Staffel 38, Folge 14) – © ZDF

      In einem Waldstück wird die Leiche des 15-jährigen Mike Eisen gefunden – die SOKO 5113 nimmt die Ermittlungen auf. Erste Spuren führen in Mikes Elternhaus: Hat Mike seine junge Stiefmutter erpresst? Oder hat Alex Eisen, der seinem Sohn die Schuld am Unfalltod seiner ersten Frau gibt, rot gesehen? Eine weitere Spur ist Mikes Mitgliedschaft im Naturpädagogikverein „WegWeisungen“: Unter Leitung von Jochen Arnold wird hier durch indianische Rituale versucht, Jugendlichen zu helfen, ihren Platz im Leben zu finden. Im Camp allerdings stoßen die Beamten der SOKO auf eine Mauer des Schweigens. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 14.01.2013 ZDF
    • Staffel 38, Folge 15 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Carmen (Staffel 38, Folge 15) – © ZDF

      In der Munich Cosmopolitan School, einer modernen Privatschule, wird David Junkers erstochen aufgefunden. Auf der Suche nach einem Tatmotiv stoßen Hauptkommissar Bauer und sein Team auf das Geheimnis des allseits beliebten Schülers: Er hatte eine Affäre mit seiner Französischlehrerin Carmen Bach, die angibt, die Affäre nur wenige Stunden vor Davids Tod beendet zu haben. Ist hierbei etwas schief gelaufen? Oder ist Carmens Mann Peter durchgedreht, als er etwas von seinem Nebenbuhler erfahren hat? Oder konnte Davids Mitschülerin Lisa nicht länger ertragen, abgewiesen zu werden? Die Ermittlungen der SOKO 5113 erfahren eine entscheidende Wendung, als sich herausstellt, dass die unter Beschuss stehende Schuldirektorin Candice Taylor von dem Verhältnis wusste – hat sie einen drastischen Schritt unternommen, um den Ruf ihrer Schule zur retten? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 21.01.2013 ZDF
    • Staffel 38, Folge 16 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Große Jungs (Staffel 38, Folge 16) – © ZDF

      Baggerfahren als Wochenend-Abenteuer für „große Jungs“ in einer Kiesgrube. Doch als der dortige Vorarbeiter Ulrich Thuray gerade wieder eine Gruppe in die Geheimnisse des Baggerfahrens einweihen möchte, fällt ihm die Leiche von Joachim Brettschneider vor die Füße – Einsatz für die SOKO 5113. Brettschneider hatte mit Sascha Eich, Helge Uhland und Flavio Gambini, alles Studienfreunde, ebenfalls den Ausflug gebucht. Zunächst deutet nichts auf ein Motiv im näheren Umfeld hin. Aber dann finden Arthur Bauer und sein Team heraus, dass Ulrich Thuray das Opfer kannte und noch eine Rechnung mit ihm offen hatte – und dass die drei Studienfreunde ein schreckliches Geheimnis hüten. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 28.01.2013 ZDF
    • Staffel 38, Folge 17 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Für meine Tochter (Staffel 38, Folge 17) – © ZDF

      Stefanie Bradl wird erstochen in der Wohnung aufgefunden, in der sie mit ihrer Tochter Lucia und ihrem Freund Norbert Geiss lebt. Geiss, zur Tatzeit beruflich in Augsburg, scheidet als Täter aus. In den Verdacht der SOKO 5113 gerät stattdessen Lucias leiblicher Vater, Markus Becker, der sich mit seiner Ex in einem Sorgerechtsstreit befand. Als sich herausstellt, dass geheime Forschungsergebnisse der Gentech-Firma, für die das Opfer als Biochemikerin arbeitete, an die Konkurrenz verkauft wurden, gerät Geschäftsführer Dr. Burgstaller unter Verdacht, dem Stefanie auf die Schliche gekommen war. Oder kommt die entlassene Assistentin Miriam Herzog als Mörderin in Frage? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 04.02.2013 ZDF
    • Staffel 38, Folge 18 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Die Insel (Staffel 38, Folge 18) – © ZDF

      Auf dem Gelände der „Insel“, einer neu errichteten ‚Gated Community‘, wird Max Baumann (Ron Matz), Inhaber der das Wohnprojekt betreuenden Wachschutzfirma und ebenfalls auf dem Gelände wohnend, ermordet. Arthur Bauer (Gerd Silberbauer) und sein Team nehmen die Ermitlungen auf. Nicht jedem gefällt die Community, wie Graffitties zeigen. Ertappte der als kulturloser Neureicher verachtete Baumann den Sprayer und bezahlte dies mit dem Tod? Auch Architekt Lars Eberle (Andreas Potuski) und sein Lebensgefährte Julian Gruber (Francois Goeske) hatten unter dem intoleranten Nachbarn zu leiden. Bilder der Überwachungskameras belasten allerdings Tatjana Baumann (Natalia Avelon), die Ehefrau des Opfers, und ihren Liebhaber, den Anwalt Kranz (Michael Lesch). Um die Wahrheit herauszufinden sieht sich die SOKO 5113 zu einem gewagten Schritt gezwungen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 11.02.2013 ZDF
    • Staffel 38, Folge 19 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Eine brasilianische Affäre (Staffel 38, Folge 19) – © ZDF

      Gerade war sie noch beim Salsa-Abend – jetzt ist sie tot: Joana Galvao ist vom Balkon gestürzt worden. Bereits kurz nach Aufnahme der Ermittlungen sehen sich Arthur Bauer und sein Team einigen Personen gegenüber, die durchaus ein Interesse am Ableben der attraktiven Brasilianerin hatten: Oliver Treske hatte ihr seit Monaten nachgestellt – war er einmal zu oft abgewiesen worden? Oder kam es zwischen Joana und ihrem Arbeitgeber Büdi Keller zum tödlichen Streit, weil er sie wegen der fehlenden Aufenthaltserlaubnis nicht weiter bei sich arbeiten lassen wollte? Wurde Staatssekretär Dr. Jahn von ihr wegen ihrer Affäre erpresst? Und welche Rolle spielen Joanas Schwester Ella und ihr Mann Michi in diesem Gespinnst aus verlorenen Träumen und Abhängigkeiten? Eine harte Nuss für die SOKO 5113. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 18.02.2013 ZDF
    • Staffel 38, Folge 20 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Ein perfekter Plan (Staffel 38, Folge 20) – © ZDF

      Die Unternehmerin Verena Rohde wird in ihrer Villa erschossen aufgefunden. Obowhl auf den ersten Blick alles nach Raubmord aussieht, hat KHK Arthur Bauer (Gerd Silberbauer) ein paar Zweifel: Warum sollte ein Einbrecher zweimal schießen? Wieso fehlt nichts außer einer teuren Armbanduhr? Und wieso ist das Haus zwar verwüstet, aber jegliche Einbruchspur fehlt? Als die Beamten der SOKO 5113 herausfinden, dass die Millionärin sich von ihrem Ehemann Alexander (Andreas Pietschmann) scheiden lassen wollte, was ihn mittellos gemacht hätte, ist dieser der Hauptverdächtige – allerdings hat er ein Alibi. Hinweise am Tatort deuten auf den Musiklehrer Stefan Ziegler (Thomas Huber) – aber der hat kein Motiv. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 25.02.2013 ZDF
    • Staffel 38, Folge 21 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Brennendes Herz (Staffel 38, Folge 21) – © ZDF

      Der Informatikstudent Timo Schwarze (Ben Unterkofler) wird tot an einer Isarschleuse gefunden. Kampfspuren am Körper lassen Zweifel an einem Suizid aufkommen – Einsatz für die SOKO 5113. Andrea (Janina Stopper), Timos beste Freundin, kann helfen: Nach seinem kurz zurückliegenden Coming-out wurde von seinen Mitbewohnern Konrad (Fabian Stromberger) und Martin (Franz-Xaver Brückner) eine Cybermobbing-Kampagne gegen Timo losgetreten, woraufhin jetzt ein Exmatrikulationsverfahren droht – handelt es sich um einen Racheakt? Oder hat Marius Roth (Christoph von Friedl), der nicht verkraften konnte, dass sich sein Lebensgefährte Sebastian Unger (Wayne Carpendale) wegen Timo von ihm trennte, rot gesehen und aus Eifersucht den Rivalen getötet? Die Beamten der SOKO 5113 erkennen, dass es manchmal nur einer Kleinigkeit bedarf, um aus Liebe Hass werden zu lassen – und umgekehrt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 04.03.2013 ZDF
    • Staffel 38, Folge 22 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Die Maßnahme (Staffel 38, Folge 22) – © ZDF

      Ein halbes Jahr, nachdem der Textilingenieur Thilo Haas eine leitende Position in der Münchner Textilmanufaktur übernommen hat, wird er erschossen aus einem See gezogen – Einsatz für die SOKO 5113. Haas’ Witwe beschreibt ihn als den besten Menschen der Welt, in der Firma hat er sich allerdings nicht nur Freunde gemacht. Vor allem Albert Baumgärtner (Markus Boysen) hätte allen Grund gehabt, ihn zu töten: Haas hatte den älteren Kollegen übel gemobbt. Außerdem hatte ursprünglich Baumgärtner die Stelle bekommen sollen; erstaunlicherweise scheint er darüber nicht empört zu sein. Und was ist mit Jürgen Otte passiert? Ebenfalls ein Aspirant auf den Spitzenjob. War sein Tod wirklich ein Suizid? Nichts ist, wie es scheint. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 11.03.2013 ZDF
    • Staffel 38, Folge 23 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Der Tod des Marquis (Staffel 38, Folge 23) – © ZDF

      Till Weidenbach, Mitglied einer historischen Tanzgruppe, wird während des Jahrestreffens des „Freundeskreises Münchner Rokoko“ ermordet aufgefunden, erstochen mit dem eigenen, zu seinem Rokoko gehörenden Degen. Die SOKO 5113 findet heraus, dass Weidenbach, von allen nur „der Marquis“ genannt, seine Obsession für alles, was mit dem Rokoko zu tun hat, mit amourösen Dienstleistungen finanziert hat – namentlich erbracht für Caroline Brandt, die Vorsitzende des Freundeskreises, und deren Stellvertreterin und Intimfeindin Johanna von Bloberg. Hat der Hass zwischen den beiden Damen Weidenbach das Leben gekostet? Hat Carolines Mann Joseph von der Affäre seiner Frau erfahren und ihr ein blutiges Ende gesetzt? Oder hat Weidenbachs Freundin Franziska Hofer von dessen Nebentätigkeit Wind bekommen und ihn dafür bestraft? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 18.03.2013 ZDF
    • Staffel 38, Folge 24 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Das Alibi (Staffel 38, Folge 24) – © ZDF

      Die Rede des Münchner Oberbürgermeisters anlässlich des 35. Dienstjubiläums der SOKO 5113 wird jäh unterbrochen: In einem Mehrfamilienhaus wurde die Leiche der Hausmeisterin gefunden. Einsatz für die SOKO 5113. Arthur Bauer und sein Team haben schon bald den Eindruck, sich über Motiv und Tathergang im Klaren zu sein: Die Hausmeisterin hat dem gesamten Haus – inklusive ihrem Mann Jürgen – das Leben zur Hölle gemacht und die Mieter terrorisiert. Irgendjemandem muss die Hutschnur geplatzt sein. Allerdings haben alle Mieter hieb- und stichfeste Alibis, die durch nichts zu erschüttern sind. Zum ersten Mal in der Geschichte der Sonderkommission 5113 scheint der Fall unlösbar – bis Arthur Bauer auf eine Theorie kommt, deren ungewöhnlicher Mix aus Perfidie und Mitleid die Geschehnisse in einem neuen Licht erscheinen lässt. Eine außergewöhnliche Geschichte zu einem besonderen Jubiläum: 500 Folgen „SOKO 5113“. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 25.03.2013 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn SOKO München im Fernsehen läuft.

    Staffel 38 auf DVD und Blu-ray