SOKO München

    zurückStaffel 22, Folge 1–11weiter

    • Staffel 22, Folge 1

      Hauptkommissar Schickl traut seinen Augen kaum: Ludwig II. scheint zum zweiten Mal im Starnberger See ertrunken zu sein. Eine männliche Leiche in königlichem Ornat wird geborgen. Was ist es diesmal: Selbstmord, Unfall oder Mord? Durch einen Aufruf an die Bevölkerung kann der Tote als Ludwig Stassfurth, reicher Erbe, verwöhnter Sohn und exzentrischer König-Ludwig-Liebhaber, identifiziert werden. Berenike Stassfurth (Karin Dor), reiche Industriellen-Witwe, ist erschüttert. Sie hatte ein psychologisches Gutachten zur Entmündigung ihres Sohnes in Auftrag gegeben. Liegt hier ein Grund für den Selbstmord? Oder hat ihr jüngster Sohn Paul (Broder B. Hendrix), der die verschwenderischen Baupläne Ludwigs und des dubiosen Bauunternehmers Spies (Christian Hoening) zum Aufbau des Chinesischen Palastes verhindern wollte, seine Hände im Spiel? Der einzig wirklich Trauernde scheint der Klavierlehrer und Ludwigs ‚Hofmusikus‘ Wieland (Max Urlacher) zu sein. Doch verschweigt nicht auch er etwas? Um diesen Fall zu lösen, sind Hauptkommissar Schickl und sein Team aufs Äußerste gefordert. Denn ein Königsmord gehorcht seinen ganz eigenen Gesetzen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 19.09.2001 ZDF
    • Staffel 22, Folge 2
      Bild: ZDF
      Alleingang (Staffel 22, Folge 2) – © ZDF

      Das schreckliche Ende eines schönen Abends: Vor Theo Renners Augen wird Jürgen (Jörg Heinrich), sein bester Freund, überfahren. Was zunächst nach einem tragischen Unfall aussieht, stellt sich schnell als Mord heraus. Jürgen war bei der Sitte – handelt es sich um einen Racheakt aus dem Rotlichtmilieu? Theo ist am Boden zerstört und wird – obwohl die SOKO 5113 mit den Ermittlungen betraut ist – wegen Befangenheit vom Dienst suspendiert. Aber er will sich mit der Situation nicht abfinden und macht sich auf eigene Faust auf die Suche nach Jürgens Mörder. Die Beamten der SOKO ermitteln offiziell, und bald nährt sich ein schrecklicher Gedanke: Nicht Jürgen, sondern Theo selbst galt der Mordanschlag! Währenddessen hat Theo sich mit Kreisler (Oliver Broumis), einem mehrfach vorbestraften Kleinkriminellen, zusammengetan, der mehr über den Anschlag zu wissen scheint, als er sagt. Und ausgerechnet Kreisler ist in den Augen der SOKO der Hauptverdächtige … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 26.09.2001 ZDF
    • Staffel 22, Folge 3
      Bild: ZDF
      Tot an der Fahne (Staffel 22, Folge 3) – © ZDF

      Blut auf dem Grün: Das Entsetzen im Golfclub ist groß, als der beliebte Junggolfer Tim Lärcher (Gunter Heun) erschlagen aufgefunden wird. Die Tatwaffe ist ein Golfschläger – wer ist zu so einem schrecklichen Mord fähig? Die Ermittlungen von Hauptkommissar Schickl und seinem Team führen schnell zu Konstantin Seckendorff (Simon Verhoeven), der, nach Aussage des Caddy Rico Knapp(Tim Egloff), erst zwei Tage zuvor gegen den Toten eine Runde Golf verloren hat. Das ist eigentlich kein Motiv für einen Mord – wenn nicht der Einsatz des Spiels Isabell Meissner (Yvonne Burbach), Verlobte Konstantins und Geliebte Tims, gewesen wäre. Dr. Alexandra Seckendorff (Sissy Höfferer), Münchens Prominen-tenanwältin, ist über die Unterstellungen entsetzt; ihrer Meinung nach war es ein Mord aus Habgier – und sowohl Ricos Mutter Helga (Heike Thiem-Schneider), die das Restaurant des Clubhauses leitet, als auch die Golflehrerin Antonia Ried (Ramona Leiß) haben dem Toten eine Menge Geld geschuldet. Aber beide hüllen sich in Schweigen. Eine harte Nuss für die SOKO 5113 – und das ausgerechnet bei ihrem 250. Fall … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 10.10.2001 ZDF
    • Staffel 22, Folge 4
      Bild: ZDF
      Besessen (Staffel 22, Folge 4) – © ZDF

      Als es Axel Harms (Andreas Arnstedt) gelingt, in die Wohnung seiner Kollegin Anja Friedmann (Michaela Eder) einzudringen, bietet sich ihm ein Bild des Grauens: Anja liegt, mit Rosenblättern übersät, tot in der Badewanne. Selbstmord oder die Tat eines Wahnsinnigen? Die Ermittlungen der SOKO 5113 führen zu Anjas Vater Dr. Friedmann (Sepp Schauer), der sicher ist, dass es zumindestein Motiv für einen Mord gibt: Kai Engelhardt (Tilo Keiner) machte Anja für den Tod seiner Verlobten verantwortlich, die angeblich bei einem Segelunfall ums Leben kam. In diesen Unfall/Mord soll auch Gabi Lambert (Berrit Arnold), eine ehemalige Kommilitonin, verwickelt sein. Liegt hier die Ursache für das Ver-brechen? Dr. Westphal (Jan Sosniok), Anjas Vorgesetzter im Medizinisch-Psychologischen Institut, hält allerdings die Tat eines Psychopathen auch nicht für ausgeschlossen – konnte Anja doch sehr schroff mit ihren Verehrern umgehen. Für Hauptkommissar Schickl und sein Team ist bei diesem Fall, der weit in die Vergangenheit zurückreicht, höchste Konzentration gefordert – und ausgerechnet jetzt wird Susanne von Hagenberg (Christine Döring) von einem anonymen Verehrer sexuell belästigt … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 17.10.2001 ZDF
    • Staffel 22, Folge 5
      Bild: ZDF
      Schachmatt (Staffel 22, Folge 5) – © ZDF

      Tod eines Schachmeisters: Zwei Tage nach dem triumphalen Sieg gegen den seit Jahren amtierenden Meister Ralf von Waldow (Erich Hallhuber) wird Justus Kölbl (Johannes Habla) erschlagen in seiner Wohnung aufgefunden – die SOKO 5113 ermittelt. Franziska Benisch (Barbara M. Ahren), Kölbls Lebensgefährtin, hält nicht für ausgeschlossen, dass der Mord mit dessen Sieg zu tun hat. Doch auch Gerhard Setzmüller (Michael Gordon), der ehemalige Arbeitgeber Kölbls, der diesen in unsaubere Geschäfte verwickelt hat, reagiert auf dessen Ableben mehr als erleichtert. Während Manne und Theo sicher sind, dass hier die Lösung des Falls liegt, konzentriert sich Hauptkommissar Schickl immer stärker auf den dubiosen Ralf von Waldow. Ohne irgendwelche Beweise oder Indizien lässt sich Schickl auf eine Partie mit dem Meister ein – eine Partie auf Leben und Tod … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 24.10.2001 ZDF
    • Staffel 22, Folge 6
      Bild: ZDF
      Bodenlos (Staffel 22, Folge 6) – © ZDF

      Ein grauenvoller Anblick bietet sich den Beamten der SOKO 5113 in der Computerfirma Neelix: Der Firmenbesitzer Lehmann ist von seiner Frau Lisa (Gerit Kling) erschlagen in seinem Sessel sitzend aufgefunden worden – gefesselt und mit geöffneter Hose! Die Ermittlungen der SOKO 5113 führen in ein dichtes Gespinst aus finanziellen Abhängigkeiten, die bis in die Bereiche der organisierten Kriminalität führen – sollte hier ein Motiv für den Mord liegen? Herbert Behrens (Franz Froschauer) arbeitete hinter dem Rücken seines Chefs Lehmann mit Harry Bossolt (Gregory B. Waldis), dem Kopf einer Computer-Hehlerbande, zusammen. Dessen Mitarbeiter Karl Hauser (Rainer Wittenauer) wurde von Lehmann in flagranti beim Diebstahl erwischt. Und auch Hausers Freundin Monika (Annalena Duken), die Schwester von Bossolt und ehemalige Mitarbeiterin von Lehmann, scheint von dem brutalen Mord zu profitieren. Susanne von Hagenberg (Christine Döring) glaubt nicht an einen Mafia-Mord. Sie folgt ihrer eigenen Spur, die zu der dubiosen Psychotherapeutin und militanten Frauenrechtlerin Angela Parsdorff (Veronika von Quast) führt – und den Fall in einem anderen Licht erscheinen lässt … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 31.10.2001 ZDF
    • Staffel 22, Folge 7
      Bild: ZDF
      Eingeschlossen (Staffel 22, Folge 7) – © ZDF

      Ein paar Stunden ist es erst her, dass Professor Keilmann ermordet wurde – anscheinend ein Raubmord. Die Beamten der SOKO 5113 sind kaum vom Tatort zurück, da fordert Dr. Dietl (Franz Rudnick) schon die ersten Untersuchungsergebnisse. Dabei wurde das Opfer noch nicht einmal offiziell identifiziert, denn Sarah Brunet (Andrea L’Arronge), Keilmanns Tochter, ist erst vor ein paar Stunden aus Paris zurückgekommen. Während Hauptkommissar Schickl, Theo und Susanne der Obduktion beiwohnen, ist Manne unterwegs, um Sarah abzuholen. Aber die beiden kommen nicht weit – der Fahrstuhl bleibt stecken. Für Sarah eine schlimme Situation, denn sie leidet unter Klaustrophobie. Auf engstem Raum mit einem ihr Unbekannten eingeschlossen, droht sie jeden Moment die Nerven zu verlieren. Währenddessen stoßen Mannes Kollegen auf immer mehr Hinweise, die nahelegen, dass der Raubmord nur vorgetäuscht wurde – und das von jemandem, der Keilmann sehr nahegestanden haben muss … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 07.11.2001 ZDF
    • Staffel 22, Folge 8
      Bild: ZDF
      Pizza amore (Staffel 22, Folge 8) – © ZDF

      Es geschieht immer nach demselben Muster: Ein Wagen des Corso-Pannenservice wird an eine abgelegene Stelle bestellt – und gerät unter Beschuss. Doch diesmal gibt es einen gravierenden Unterschied: Der Anschlag endet töd- lich. Gabriele Ginelli (Claudio Pagonis), der mit seinem Bruder Pino (Claudio Maniscalco) den Pizza-Service Giornotte leitet, wird am Steuer des Auslieferungsfahrzeuges erschossen. Eine mörderische Verwechslung, denn die Giornotte-Wagen ähneln denen des Corso-Unternehmens. Corso-Chef Helmut Strobl (Joseph Hannesschläger) ist nach dem Mord, hinter dem ein brutaler Erpresser steht, endlich bereit, auf eine Lösegeldübergabe unter den Augen der SOKO 5113 einzugehen. Doch während Hauptkommissar Schickl und Theo Renner sich auf den Erpresser konzentrieren, machen Susanne von Hagenberg und Manne Brand eine erstaunliche Entdeckung: Gabrieles Lieferfahrt galt Simone Kerner (Jana Kozewa), die unter der Bestellung ‚Pizza Amore‘ Dienste von ihm einforderte, die über die Befriedigung eines Hungergefühls weit hinausgingen – und die ihrem Lebensgefährten Bernd Strasser (Johannes Steck) ein Dorn im Auge waren. Ein gefährliches Katzund-Maus-Spiel beginnt, bei dem nicht nur die SOKO 5113 die Regeln zu kennen scheint … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 14.11.2001 ZDF
    • Staffel 22, Folge 9
      Bild: ZDF
      Ein mörderischer Fall (Staffel 22, Folge 9) – © ZDF

      Münchener Fenstersturz aus dem dritten Stock: Vor einer bekannten Privatklinik liegt die Leiche von Dr. Gruber auf dem Trottoir. Unfall, Selbstmord oder Mord? Die SOKO 5113 ermittelt. Schneller als ihnen lieb ist, stehen Horst Schickl und sein Team vor einer Reihe von Verdächtigen: Renate Gruber (Isolde Barth) wollte ihren Mann loswerden, um mit dessen Stellvertreter Dr. Kuhn (Stephan Benson) zusammenzuleben, der kurz vor seiner Entlassung durch Gruber stand. Die Assistentin Annika Borten (Katharina Wackernagel) hatte ein Verhältnis mit ihrem Chef und profitiert von dessen Lebensversicherung, was dessen Tochter Sonja (Miriam Lahnstein) ein Dorn im Auge war. Und auch Apotheker Böhme (Tobias Hoesl) scheint ein nicht ganz so guter Freund von Dr. Gruber gewesen zu sein. Eine harte Nuss, die Hauptkommissar Schickl da zu knacken hat, – und ausgerechnet bei diesem Fall, bei dem ganzer Einsatz gefordert ist, leidet er unter Hühneraugen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 21.11.2001 ZDF
    • Staffel 22, Folge 10
      Bild: ZDF
      Nach dreißig Jahren (Staffel 22, Folge 10) – © ZDF

      Tabea Kottmann liegt erschossen in der Toilette ihres Arbeitgebers. Die SOKO verdächtigt zunächst Johannes Beerfeld, den verheirateten Geliebten der Toten. Bei seinen Recherchen macht Hauptkommissar Schickl eine Entdeckung: Margit, Beerfelds betrogene Ehefrau, war vor über 30 Jahren Schickls Geliebte und ist ein extrem rachsüchtiger Mensch. (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 28.11.2001 ZDF
    • Staffel 22, Folge 11
      Bild: ZDF
      Unter Zwang (Staffel 22, Folge 11) – © ZDF

      Mord im Mietshaus: Hausbesitzerin Bornemann (Gabriele Kastner) wird in den frühen Abendstunden tot in der Tiefgarage aufgefunden. Alles deutet auf die Tat eines Unbekannten hin -wofür auch die versuchte Vergewaltigung spricht. Doch Hauptkommissar Schickl und seinem Team erscheint diese Lösung zu einfach. Und tatsächlich stoßen sie hinter der heilen Hausfassade auf brüchige Stellen: Herr Klingenberg (Mathias Herrmann) hortet in seinem Keller indizierte Pornofilme, Herr Zeisel (Peter von Strombeck) ist wieder einmal mit seinen Mietzahlungen im Rückstand, und Herr Bornemann (Hans-Jürgen Plust), der Mann der Toten, profitiert von der Lebensversicherung. Immer mehr deutet darauf hin, dass die stille Frau Blum (Karin Giegerich) den Schlüssel zu diesem Rätsel kennt, doch sie schweigt. Erst ein zweiter Mord bringt Hauptkommissar Schickl und sein Team auf die richtige Spur – und löst einen Wettlauf gegen die Zeit aus … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 05.12.2001 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn SOKO München im Fernsehen läuft.

    Staffel 22 auf DVD und Blu-ray