SOKO Wien
    • SOKO Wien

      Deutsche Erstausstrahlung: 11.10.2005 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: 20.09.2005 ORF 1 (Deutsch)
      Alternativtitel: SOKO Donau

      „SOKO Wien“ (in Österreich „SOKO Donau“) ist eine humorvolle, urbane Krimiserie, die alle Facetten der Großstadt Wien und seiner Umgebung zeigt. Spannend, authentisch und mit einer ordentlichen Portion Wiener Schmäh erzählen die Episoden vom Alltag einer österreichischen Sonderkommission.

      Für Action, zu Wasser und zu Land, ist gesorgt, aber auch die zwischenmenschlichen Töne kommen in der in über 20 Ländern ausgestrahlten Krimiserie nicht zu kurz.

      Denn die seit 2005 von Oberst Dirnberger umsichtig geführte Sonderkommission ist eine zusammengewürfelte Truppe von eigensinnigen Charakteren.

      Da kommt es immer mal wieder zu kleinen Reibereien, und vor allem die Deutschen, zuerst Christian Hennig, später Carl Ribarski, müssen sich von ihren österreichischen Kollegen einiges gefallen lassen.

      Standen in der ersten Staffel noch Elisabeth Wiedner (Pia Baresch), Anti-Terror-Spezialistin und alleinerziehende Mutter sowie ihr etwas besserwisserischer deutscher Kollege Christian Hennig (Bruno Eyron) im Mittelpunkt der Serie, übernimmt ab 2006 der stets zu einem guten Spruch aufgelegte Oberstleutnant Helmut Nowak (Gregor Seberg) Wiedners Stelle.

      Ab Staffel 3 stößt der von einem BND-Einsatz auf dem Balkan kommende Dortmunder Carl Ribarski (Stefan Jürgens) zur Truppe und löst damit Hennig ab.

      Wie schon sein Vorgänger muss Carl sich als Deutscher zuerst einmal an Sprache und Wiener Schmäh seiner Kollegen gewöhnen.

      Bereits seit der ersten Folge sorgen neben dem ungleichen Ermittlerduo der Chef Otto Dirnberger (Dietrich Siegl) und Penny Lanz (Lilian Klebow) dafür, dass das Verbrechen in Wien keine Chance hat.

      Gerichtsmedizinerin Dr. Franziska Beck (Maria Happel) und Spurensicherer Franz Wohlfahrt (Helmut Bohatsch) komplettieren die Spezialeinheit. (Text: Ötztalmann/SRF)

      siehe auch SOKO München
      Crossover mit SOKO Leipzig

      SOKO Wien auf DVD

      SOKO Wien – Streams und Sendetermine

      = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
      Di
      26.03.20:15–21:05ORF eins (A)20114.13Im Paradies
      20:15–21:05
      Mi
      27.03.01:50–02:35ORF eins (A)20114.13Im Paradies
      01:50–02:35
      Mi
      27.03.09:55–10:40ORF eins (A)20114.13Im Paradies
      09:55–10:40
      Fr
      29.03.18:00–19:00ZDF19114.03Tod im Taxi NEU
      18:00–19:00
      Di
      02.04.20:15–21:05ORF eins (A)20214.14Liebesdienst
      20:15–21:05
      Mi
      03.04.02:35–03:20ORF eins (A)20214.14Liebesdienst
      02:35–03:20
      Mi
      03.04.10:00–10:45ORF eins (A)20214.14Liebesdienst
      10:00–10:45
      Fr
      05.04.18:00–19:00ZDF19214.04Alte Indianer NEU
      18:00–19:00
      Di
      09.04.20:15–21:05ORF eins (A)20314.15Auf der Flucht
      20:15–21:05
      Mi
      10.04.02:25–03:10ORF eins (A)20314.15Auf der Flucht
      02:25–03:10
      Mi
      10.04.09:55–10:40ORF eins (A)20314.15Auf der Flucht
      09:55–10:40
      Fr
      12.04.18:00–19:00ZDF19414.06Ein Akt der Gewalt NEU
      18:00–19:00

      SOKO Wien – Community

      Max Speesy (geb. 1971) am 02.03.2019 10:50: Ich war bisher absoluter Fan der Serie Soko Wien und habe diese von all den anderen Sokos am liebsten gesehen.
      Was aber hier ab der 13. Staffel an Folgen bzw. kruden Storys abgeliefert wurde ,ist nicht nachvollziehbar.
      Möchte man die Serie mit gewallt kaputt machen ?
      Der Ausstieg von Helmut Nowak (Gregor Seberg) war schon schlimm genug aber dafür dann einen emotionslosen Jung Schauspieler einzusetzen die erste Fehlentscheidung. Die 2. war dann Drehbücher abzusegnen die Folgen wie "Die Fäden in der Hand" oder "Quantensprung" enthielten.
      Selten so Sinn freie und verdrehte Folgen gesehen.
      Ich habe im Moment kaum noch Lust die Serie weiter zu schauen.
      Ich habe hier dank eines Verwandten in Österreich schon Folgen der 14 Staffel vorliegen und bin nicht sicher ob ich mir diese noch anschauen werde ,vor allem nachdem ich gelesen hatte das da ab der 4.Folge auch der Oberst Dirnberger Darsteller (Dietrich Siegl) aus der Serie aussteigt.
      Daniel am 24.02.2019 21:33: Ich habe gerade die Folge "Gevatter Hein" in der Mediathek angesehen. Es war die erste Folge die ich seit langer Zeit wieder einmal von der Soko Wien gesehen habe und es wird auch auf lange Zeit die letzte Folge gewesen sein. Alle Hauptdarsteller, allen vorran Michael Steinocher, spielen Ihre Rollen derart unsympatisch das ich mich mehrfach zwingen musste die Folge bis zum Ende anzusehen. Ich als Zuschauer hatte in dieser Episode überhaupt keine Figur mit der ich mitgehen konnte. Zwar haben die Kommissare für das Gute gekäpft aber die Schauspieler, allen vorran Michael Steinocher, haben durch die Art und Weise ihres Spiels, Arroganz, Macht(-missbrauch) etc. der österreichichen Polizei dargestellt. Auch die Arbeit der Regie trägt dazu ihren Teil. Abstoßend, unsympathisch, selbstgefällig... So macht Soko keinen Spaß.
      Margret-Sommer (geb. 1955) am 26.01.2019 22:03: Liebe SOKO Wien Freunde und Macher,  habe gerade  " Quantensprung" gesehen. habe sehr viele Abschnitte  wiederholt angesehen..  hat was gedauert, bis ich dachte :  Science Fiction ???   Was haben die Schauspieler dazu gesagt?  was sagen Österreicher  : Monarchie?.  das Labor  war von Linde . Medz. Gaseherstellung.   An die Produktion:  so viele alte Sachen zusammen gesucht.  Dirnberger im karierten Hemd -stottert- nach dem Penny ihm von der Zukunft erzählt hat, ruft er ohne Stottern Babara an  . Diese Folge  werde ich nicht löschen.   Sendung um 18 Uhr : wäre da nicht ein Kinder / Jugendverbot angebracht gewesen ?
      kathie54 am 23.01.2019 09:49: Man kann ja neue Wege gehen, bin ich absolut dafür. Aber wenn Drehbuchautoren unter Realitätsverlust leiden, dann kommt so ein Mist raus wie "Quantensprung".
      moses am 22.01.2019 20:34: Noch nie Stargate SG1 gesehen? War doch komplett von dort abgeschrieben, vor über 20 Jahren war das SciFi

      SOKO Wien – News

      Cast & Crew

      Dies und das

      Die Serie beruht auf realistischen Kriminalfällen.

      Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

      Seit 2005. Österr.-dt. Krimiserie.

      Elisabeth Wiedner (Pia Baresch) und Christian Hennig (Bruno Eyron) sind die Köpfe einer Spezialeinheit der Wiener Wasserschutzpolizei. Beide sind in ihren 30ern und waren vorher Agenten, Elisabeth für SKAT (kein Kartenklopperclub, sondern das „Spezialkommando Anti-Terror“), Christian für Europol. Zur SOKO Wien gehören außerdem ihr Kommandant Major Otto Dirnberger (Dietrich Siegl) und dessen grantige Sekretärin Ernie Kremser (Mona Seefried), die jungen Polizisten Penny Lanz (Lilian Klebow) und Martin Patuschek (Manuel Witting) sowie der Bootsmechaniker Schubi (Cornelius Obonya). Mit schnellen Booten lösen sie Fälle auf der Donau in Wien und im nahen Ausland.

      Variante der Küstenwache unter der Dachmarke der „SOKO“. Noch vor dem Start dieser sechsten „SOKO“-Serie kündigte das ZDF bereits eine siebte für 2006 an, angesiedelt im Rhein-Main-Gebiet.

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn SOKO Wien im Fernsehen läuft.