SOKO München

    zurückStaffel 21, Folge 1–12weiter

    • Staffel 21, Folge 1 (46 Min.)

      Der Tod Maja Cramers hat eine schmerzliche Lücke in der SOKO 5113 hinterlassen. Umso mehr erscheint es als Affront, dass Dr. Dietl (Franz Rudnick) postwendend ihre Nachfolgerin vorstellt: Oberkommissarin Susanne von Hagenberg (Christine Döring), die sich vom Hamburger Sittendezernat nach München hat versetzen lassen. Insbesondere Manne Brand ist die junge und selbstbewusste Beamtin, die jetzt an Majas Schreibtisch sitzt, ein Dorn im Auge. Doch Hauptkommissar Schickl kommt nicht dazu, sich um Personalprobleme zu kümmern: Ein Einbrecher ist vom Balkon der Witwe Färber (Cordula Trantow) gestürzt. Es verwundert allerdings, dass weder Schmuck noch Bargeld in der Wohnung fehlen. Ist der Einbrecher, der als der Finanzbeamte Hajo Schumacher identifiziert werden kann, vielleicht gestört – oder gar gestoßen worden? Die Beamten der SOKO 5113 treffen bei ihren Ermittlungen auf ein Wespennest aus Korruption und verratenen Träumen, die zeigen, dass es Menschen gibt, die auf ganz andere Art und Weise als die SOKO 5113 mit Trauer umgehen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 06.09.2000 ZDF
    • Staffel 21, Folge 2 (46 Min.)

      Im Polizeipräsidium wird ein ausgesetztes kleines Mädchen gefunden. Kein Fall für die SOKO 5113 – wenn nicht ausgerechnet Manne Brand derjenige wäre, der die Kleine zum Sprechen bringt. Hanna (Lisa und Mara Heidrich) sagt zwar ihren Namen, will aber nicht erzählen, warum ihre Mutter sie ausgesetzt hat und wo diese ist. Nur durch Zufall gelingt es den Beamten zu kombinieren, wo die Kleine wohnen könnte. Manne macht dort eine erstaunliche Entdeckung. Die Wohnung gehört Rita Fehrenbach (Sandra Nedeleff) – polizeilich gesucht wegen der Beteiligung an einem Banküberfall. Hängt vielleicht damit das Aussetzen der kleinen Hanna zusammen? Entgegen aller Anweisungen nimmt Manne das Kind in seine Obhut – und ahnt nicht, in welche Gefahr er sich begibt. Denn Rita Fehrenbach hat sich mit der Beute aus dem Überfall abgesetzt, und ihre Komplizen wollen ihren Anteil haben – notfalls mittels Gewalt gegen Hanna … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 13.09.2000 ZDF
    • Staffel 21, Folge 3 (46 Min.)

      Fasching in München: Vermummte Gestalten irren durch die Straßen – und verlieren ihre Schlüssel. Gute Geschäfte für ‚Biwi‘ Merz (Henry Arnold), den gutmütigen Mann vom Schlüsseldienst. Als er zur Villa des Diamantenhändlers Bohlen gerufen wird, erlebt er allerdings eine Überraschung: Herr Bohlen entpuppt sich als sein alter Weggefährte Jacko (Matthias Bullach), der bei einem Jahre zurückliegenden Einbruch ungeschoren mit der Beute davonkam, Biwi allerdings gefasst und inhaftiert wurde. In einer heftigen Auseinandersetzung eskaliert die Situation: Es fallen Schüsse, und Jacko alias Walter Bohlen liegt tot vor seinem Tresor. Die Beamten der SOKO 5113 kommen schnell auf Biwis Spur und finden in ihm einen geständigen Täter. Er gibt zu, etwas Bargeld aus dem Tresor mitgenommen zu haben. Von den Diamanten allerdings, die Frau Bohlen (Susanne Steidle) im Tresor aufbewahrte, will er angeblich nichts wissen. Für Hauptkommissar Schickl und seinen Kollegen Theo Renner scheint der Fall klar und abgeschlossen. Aber Manne und Susanne glauben dem unbedarften Biwi – und machen eine aberwitzige Entdeckung, die die Ereignisse eskalieren lässt … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 20.09.2000 ZDF
    • Staffel 21, Folge 4 (46 Min.)

      Noch vor einigen Wochen ist er von einem Manager-Magazin zum ‚Mann des Jahres‘ gekürt worden – jetzt liegt Helmut Offermann tot im Pool seines Hotels. Ein Fall für die SOKO 5113. Selten wurden Hauptkommissar Schickl und sein Team mit einem Opfer konfrontiert, das so offensichtlich mehr Feinde als Freunde hatte, denn das gesamte Hotel wimmelt von Motiven: Offermanns Assistentin Marion Gehler (Juliane Werner) kam über das beendete Verhältnis nicht hinweg. Portier Lindtner (Leopold Gmeinwieser) und Küchenchef Waller (Christofer von Beau) sollten gekündigt werden, Sicherheitschefin Olga Krakauer (Gesche Tebbenhoff) wollte die Rationalisierungsmaßnahmen verhindern und Kellnerin Anke (Nina Rothemund) sich vor sexuellen Übergriffen schützen. Und dann ist da noch der dubiose Gast Richard Unger (Heinz Drache), der ausgerechnet Susanne von Hagenberg (Christine Döring) schöne Augen macht. Als eine weitere Leiche gefunden wird, die mit dem eigentlichen Fall in so gar keiner Verbindung zu stehen scheint, überschlagen sich die Ereignisse … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 27.09.2000 ZDF
    • Staffel 21, Folge 5 (46 Min.)

      Eine gerade Straße wird zur tödlichen Autofalle – Unfall oder Selbstmord? Mord, meint Hauptkommissar Schickl, denn er kannte das Opfer. Willi Kemfert (Jan Meyer) war lange im Polizeidienst und hat vor einigen Jahren mit seinem Partner Sörensen (Wolf Roth) eine auf Kunstgegenstände spezialisierte Detektei gegründet. Kemfert war kein Mann, der sich umgebracht hätte – also ermittelt die SOKO 5113 auf eigene Faust und wird tatsächlich fündig: In dem Herzmedikament, das Kemfert nehmen musste, war eine tödliche Dosis Digitalis enthalten. Aber wer könnte ein Interesse an Kemferts Tod haben? Seine Lebensgefährtin Herlinde Gabler (Isa Jank) ist Nutznießerin seines Nachlasses. Und sein Kompagnon Sörensen übernimmt die Firma. Allerdings haben beide ein wasserdichtes Alibi. Hauptkommissar Schickl und seine Kollegen müssen erkennen, dass auch die Konstruktion eines Alibis eine Kunst für sich sein kann … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 04.10.2000 ZDF
    • Staffel 21, Folge 6 (46 Min.)

      In den Abendstunden macht Gerd Bodin (Dieter Landuris) eine schreckliche Entdeckung: Seine Frau Claudia liegt erdrosselt am Fuß der Kellertreppe. Überstürzt und in Panik verlässt er das Haus. Den Beamten der SOKO 5113 gegenüber verschweigt Bodin die Tatsache, dass er selbst die Leiche seiner Frau gefunden hat, und behauptet, zur Tatzeit in seinem Atelier gewesen zu sein. Erste Spuren führen zu Reitlehrer Michael Halmer (Michael Schiller), der ein Verhältnis mit der Toten hatte und finanziell von ihr abhängig war. Doch der hat ein Alibi. Bodin verstrickt sich im Laufe der Ermittlungen in immer mehr Widersprüche. Während Hauptkommissar Schickl, Manne Brand und Theo Renner auf Halmer setzen, traut Susanne von Hagenberg (Christine Döring) mehr und mehr ihrer Menschenkenntnis – und die sagt, dass Bodin ein Mörder sein muss … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 11.10.2000 ZDF
    • Staffel 21, Folge 7 (46 Min.)

      Nicole Steinberg (Alexandra Michaela Sydow) ist tot. Die prominente Schwimmerin wird nach dem Training erschlagen im Umkleideraum aufgefunden. Die Beamten der SOKO 5113 stehen vor einem Rätsel, denn offenbar war Nicole nicht nur sehr erfolgreich, sondern auch sehr beliebt. Doch unter der in der Yellow Press viel diskutierten Oberfläche Nicoles verbirgt sich ein Sumpf aus Neid, Intrigen und seelischen Abgründen: Stefanie Steinberg (Deborah Kaufmann) hat unter dem Erfolg ihrer Schwester sehr gelitten, Philipp Merkel (Marco Girnth), ihr Ex-Freund, wollte Nicole zurückhaben. Heinz Wolfhardt (Wilhelm Manske), der Trainer, soll Nicole sexuell belästigt haben, und Annette Maas (Manuela Dombeck), die eindeutig bessere Schwimmerin, wollte Nicoles Werbeverträge. Nur mit Mühe gelingt es der SOKO 5113, Licht in das Dunkel zu bringen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 18.10.2000 ZDF
    • Staffel 21, Folge 8 (46 Min.)

      Der Tod eines Ungarn gibt der SOKO 5113 Rätsel auf: Jan Szabò war allem Anschein nach ein unbescholtener Bürger, der seiner Arbeit im Amtsgericht nachging. Wer sollte ein Interesse am Tod dieses Mannes haben? Ein Zufall führt Hauptkommissar Schickl und sein Team zu Frau Arani (Claudia Sofie Jelinek), der Schwägerin Szabòs, die in München ihre Tochter sucht. Lana Arani (Julia Haacke) wurde aus einem Katalog des dubiosen Ehevermittlungsinstituts von Herrn Friedberg (Broder B. Hendrix) vermittelt. Ihr ‚Gatte‘ Lorenz (Karl Markovics) fand allerdings keinen Gefallen an ihr und wollte sie ‚umtauschen‘. Seitdem fehlt von Lana jede Spur. Szabò hatte Frau Arani seine Hilfe bei der Suche zugesichert – musste er seine Erkenntnisse mit dem Leben bezahlen? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 25.10.2000 ZDF
    • Staffel 21, Folge 9 (46 Min.)

      Sie war der aufsteigende Stern am Eiskunstlaufhimmel – jetzt ist Anna Jornitz (Judith Richter) tot. Ihre Mutter Beate (Jenny Gröllmann) ist fassungslos: Wer ist fähig, ein 16-jähriges Mädchen zu erschlagen und in die Isar zu werfen? Hauptkommissar Schickl und seinen Kollegen ist schnell klar, dass es sich nicht um die Tat eines Unbekannten handeln kann, denn in Annas Umfeld gab es eine Menge Leute, die ihr den Tod gewünscht haben: Trainer David Becker (Robert Jarczyk) wurde von ihr erpresst, Stefanie Kamp (Diana Amft) war neidisch auf Annas Erfolg, ihr Freund Benni Petersen (Thomas Czerniejewski) konnte es nicht mehr ertragen, ‚totgeschwiegen‘ zu werden, und ihr Verehrer Thomas Pieper (Fabian Oscar Wien) war sauer, weil Anna einen anderen liebte. Erst eine zweite Leiche bringt Ordnung in das Gespinst aus Neid, Intrigen und verlorenen Träumen – und löst einen Wettlauf gegen die Zeit aus … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 08.11.2000 ZDF
    • Staffel 21, Folge 10

      Es sollte eine normale Lesung werden, doch es kam zum Skandal: Während der Vorstellung seines neuen Romans wird Alfred Hattenbach (Günter Clemens) von Roland Ritter (Bernhard Reininger) vorgeworfen, ein Plagiat veröffentlicht zu haben. Am nächsten Morgen ist Hattenbach tot, Ritter verschwunden. Die ersten Spuren am Tatort deuten auf Selbstmord hin. Doch schon bald stoßen die Beamten der SOKO 5113 auf Widersprüche: Warum hat Hattenbach noch in der Tatnacht mit Ritter telefoniert? Warum hat er seinem Verleger Hans Thoben (Klaus Zmorek) die Tür nicht geöffnet? Was ist dran an den Plagiatsvorwürfen? Und welche Rolle spielt der dubiose Journalist Schäfer (Claudio Maniscalco)? Karin Solm (Claudia Scarpatetti), Verlobte Ritters und Nichte Hattenbachs, und ihr Bruder Michael (Sascha Zaglauer) können sich nicht vorstellen, dass Hattenbach sich umgebracht hat – was durch Ritters Fingerabdrücke an einer der nicht abgeschossenen Patronen bestätigt wird. Die SOKO 5113 gibt Ritter in die Fahndung und findet ihn – als Leiche … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 15.11.2000 ZDF
    • Staffel 21, Folge 11

      Tod auf der Beauty-Farm: Die Kosmetikerin Christiane Steiger (Anya Hoffmann) ist im Molkebad ertränkt worden. Ein Fall für die SOKO 5113, die den Vorteil zu nutzen weiß, dass sich Susanne von Hagenberg (Christine Döring) dort ebenfalls zu einem Beauty-Wochenende aufgehalten hat und undercover ermitteln kann. Verdächtige gibt es mehr als genug: Martin Steiger (Simon Licht) profitiert von der Hinterlassenschaft seiner Frau, ihr Neffe Fabian Angermeier (Frederic Welter), wollte endlich unabhängig von seiner Tante sein, Christianes Kollegin Elfi Danner (Marjam Azemoun) spekulierte auf die Leitung der Farm, deren Nichte Diana Reichart (Laura Schneider) wurde von Christiane gemobbt, und auch Hoteldirektor Lauer (Nicolas Lansky) scheint etwas zu verbergen. Um der Lösung einen Schritt näher zu kommen, sehen sich Hauptkommissar Schickl und sein Team zu einem gefährlichen Katz-und-Maus-Spiel gezwungen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 22.11.2000 ZDF
    • Staffel 21, Folge 12

      Es sollte ein fröhlicher Segelausflug werden – und endet in einer Katastrophe: Aus dem Starnberger See werden vier Wasserleichen gezogen. Die Beamten der SOKO 5113 kommen schnell dahinter, dass es sich nicht um einen Badeunfall handeln kann, da offensichtlich die Badeleiter der Segeljacht eingezogen wurde. Erstaunlich ist allerdings, dass die Jacht anscheinend von einem Toten gemietet wurde: Tobias Huth hatte ein paar Tage zuvor Selbstmord begangen. Die Befragung der Witwe Sigrid Huth (Doris Schretzmayer) bringt Hauptkommissar Schickl und sein Team zu dem NLP-Trainer Michael Grosz (Matthias Freihof). Tatsächlich können die Opfer als eine seiner Neurolinguistischen-Therapie-Gruppen identifiziert werden. Liegt hier der Schlüssel zu dem vierfachen Mord? Die SOKO 5113 sieht sich konfrontiert mit einem Gebilde aus verlorenen Träumen und ungehörten Hilferufen – das beinahe zu einem weiteren Mord führt .. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 29.11.2000 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn SOKO München im Fernsehen läuft.

    Staffel 21 auf DVD und Blu-ray