Löwenzahn

    zurückStaffel 26, Folge 1–16weiter

    • Staffel 26, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Verblüffende Entdeckung in Bärstadt (Staffel 26, Folge 1) – © ZDF

      Im Elchwinkel in Bärstadt stößt Fritz Fuchs auf einen außergewöhnlichen Fund: ein verwitterter blauer Bauwagen in einem urwüchsigen Unkrautgarten. Neugierig nimmt er den Wagen unter die Lupe: Eine Stuhltreppe führt auf eine rosa Terrasse, ein Bett zum Hochziehen und ein Freiluftbad. Fritz ist von den Raffinessen begeistert und beschließt: „Ich ziehe hier ein!“ Damit halst er sich jedoch harte Arbeit auf. Denn binnen kurzer Zeit muss er den verlassenen Bauwagen wieder herrichten, Wasseranschlüsse und Strom legen. Das jedenfalls fordert der Mann vom Bärstädter Ordnungsamt. Aber es gibt auch noch andere Interessenten: ein zwielichtiger Schrotthändler will den Wagen erwerben, um mit dem Verkauf des beliebten Gefährts eine ansehnliche Geldsumme in seine Kasse zu spülen. Damit aber nicht genug. Auch Nachbar Paschulke ist über Fritz’ Pläne entsetzt: Der olle Bauwagen passt nicht mehr ins gutbürgerliche Straßenbild und die verrückten Tüfteleien sind Vergangenheit, keine anstrengenden Fragen mehr zu Natur und Technik.

      So löst Fritz’ Entschluss ein Tauziehen um den Bauwagen aus: Kann er ihn vor den gierigen Klauen des Schrotthändlers retten und gleichzeitig Herrn Paschulke von seinen Plänen überzeugen? Mit in das packende Getümmel stürzen sich auch Fritz’ Berner Sennenhund Keks und zwei weitere Charaktere, die von nun an regelmäßig in der Sendereihe erscheinen werden: Die ältere Schwester von Fritz Fuchs Suse und die Kiosk-Besitzerin Yasemin gehören künftig zum Alltagsbild von Bärstadt und Fritz Fuchs. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 08.10.2006 ZDF
    • Staffel 26, Folge 2 (25 Min.)
      Bild: ZDF
      Kakerlaken – Schabenalarm im Bauwagen (Staffel 26, Folge 2) – © ZDF

      Im Bauwagen ist der Teufel los: Nachbar Paschulke brüllt auf, die Musikanlage poltert zu Boden, Keks rennt bellend dazwischen. Und alles, weil Herr Paschulke ein kleines, fauchendes Ungeheuer gesehen haben will. Vor Schreck schleudert er ihm ein Buch entgegen. Mit einem Riesenschrei versucht Nachbar Paschulke seinen Erdbeerkuchen in Sicherheit zu bringen. Fritz sieht noch, wie sich das bräunlich schimmernde Insekt hinter einem Regal verkriecht. Im Schutzanzug und mit Giftspritze bewaffnet rückt Paschulke dem Insekt auf den Panzer, doch Fritz kommt ihm mit einer Lebendfalle zuvor. Als endlich wieder Ruhe einkehrt, macht sich Fritz Fuchs auf Spurensuche. Schließlich will er herauskriegen, warum das Schabentier gefaucht hat. Was kann das für ein Tier gewesen sein? Die Zeichen deuten auf einen uralten Bewohner der Erde, eine Kakerlake. Ganz schön gerissen, diese Kakerlaken! (Text: ZDF/KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 15.10.2006 ZDF
    • Staffel 26, Folge 3 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Hubschrauber – Höhenflug im Elchwinkel (Staffel 26, Folge 3) – © KI.KA

      Fritz Fuchs will mit einer Ballon-Konstruktion eine Luftaufnahme von seinem Bauwagen knipsen. Doch bevor er die Kamera in Position bringen kann, kracht ein Hubschrauber in die Bäume. Sofort alarmiert Fritz den Rettungsdienst. Doch dann die Entwarnung: Ein übergroßes Hubschrauber-Modell ist abgestürzt. Fritz ist gepackt vom technischen Innenleben des zerbrochenen Fluggeräts: Wie bekommt der schwere Flugkörper seinen Auftrieb? Wie genau funktionieren die beiden Rotoren? Neugier und Faszination treiben Fritz in ein Hubschrauber-Cockpit. Vielleicht könnte er seine Luftaufnahme mittels Hubschrauber schießen?! Fritz gerät in einen turbulenten Höhenflug. Ob er letztlich die Fotos von seinem Grundstück in den Händen hält, ohne Bruchlandung? (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 22.10.2006 ZDF
    • Staffel 26, Folge 4 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Rätselhafte Tiere – Bigfoot in Bärstadt (Staffel 26, Folge 4) – © KI.KA

      Im Bärstadter Wald wird geforscht, gibt es dort noch unentdeckte Tierarten? Fritz Fuchs wird neugierig und erfährt, dass vom Schnabeltier bis zum Komodowaran tatsächlich immer wieder Tiere aufgespürt wurden. Viele von ihnen galten nur als Legende. Gemeinsam mit einer Kryptozoologin, einer Forscherin für unbekannte Tiere, geht er auf eine spannende Fotosafari im Bärstädter Wald und verfolgen ungewöhnliche Spuren. Als Keks bellend einem seltsamen Tier hinter herläuft ist Fritz sicher, es gibt eine Sensation für die Wissenschaft. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 29.10.2006 ZDF
    • Staffel 26, Folge 5 (25 Min.)
      Bild: ZDF
      Wildschweine – Auf Fährtensuche im Wald (Staffel 26, Folge 5) – © ZDF

      Nachbar Paschulkes Kartoffelbeet ist durchwühlt. Der Übeltäter: Hund Keks, davon ist jedenfalls Herr Paschulke überzeugt. Doch Fritz’ Spurensuche entlarvt andere Täter: Wildschweine. Die hätte der Nachbar viel lieber auf seinem Teller, Wildbraten à la Obelix. Ein Gewehr muss her. Sofort! Fritz hingegen macht sich im Wald lieber auf Fährtensuche: Weswegen haben es die „Schwarzkittel“ aus-gerechnet auf das Kartoffelbeet des Nachbarn abgesehen? Tief im Gehölz steht Fritz plötzlich einer ganzen Rotte von Wildschweinen gegenüber. Eine heikle Situation. Denn Wildschweine verteidigen ihre Jungtiere sehr entschlossen. Glück im Unglück: Ein Förster verrät Fritz, wie man die borstigen Vierbeiner wirkungsvoll abschüttelt. Ein Tipp, den Herr Paschulke unbedingt wissen sollte. Denn inzwischen wurde der Jäger zum Gejagten: Sein noch grunzender Braten hat ihn fest im Visier. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 11.11.2006 ZDF
    • Staffel 26, Folge 6 (25 Min.)
      Bild: ZDF
      Robben – Ein Fischfresser auf Landgang (Staffel 26, Folge 6) – © ZDF

      Fritz Fuchs macht Urlaub an der Nordsee: den Duft von Salzwasser in der Nase, eine leichte Brise um die Ohren, und ein Fischbrötchen in der Hand. Doch ein Seehund macht ihm seine Mahlzeit streitig. Fritz wird die hungrige Robbe nicht mehr los. In einer Zeitung entdeckt er, dass einem Artisten ein Meeressäuger entwischt ist, das muss sein aufdringlicher Tischnachbar sein. Zwar alarmiert Fritz sofort den Besitzer, doch der Ausreißer watschelt erneut davon. Eine abenteuerliche Suche beginnt, bei der Fritz sich in der feucht-fröhlichen Gesellschaft von Heulern, Kegelrobben und einem alten Seebär wiederfindet. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 12.11.2006 ZDF
    • Staffel 26, Folge 7 (25 Min.)
      Bild: ZDF
      Geheimnisvolle Bäume – Schatzsuche im Gehölz (Staffel 26, Folge 7) – © ZDF

      Was für eine Überraschung: Eine Schnitzeljagd im Bärstadter Wald zum Geburtstag. Tief im Gehölz mit spannenden Fragen und kniffliger Fährte. Als aber klar wird, dass Fritz Fuchs sich die Fragen ausdenken soll und die Spur für den Sohn eines guten Freundes legen muss, steht ein anstrengender Tag bevor. Im dichten Wald beflügelt jedoch schnell die überwältigende Gestalt einiger Bäume die Fantasie. Oft haben Borke und Holz ganz bizarre Formen. Und hinter der Rinde wimmelt und wuselt es wie hinter einem Vorhang im Theater. Vor allem in hohlem und totem Holz nisten sich selbst größere Vierbeiner wie Waschbären und Wildkatzen ein, welche Fährtenpläne von Fritz ziemlich ins Schleudern bringen. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 03.12.2006 ZDF
    • Staffel 26, Folge 8 (25 Min.)
      Bild: ZDF
      Gummi – Kautschuk für den Kiosk (Staffel 26, Folge 8) – © ZDF

      Fritz Fuchs’ Einfallsreichtum ist gefordert: Kaugummi wird gebraucht und zwar in rauen Mengen. Denn zur Empörung aller Kinder hat die Schuldirektorin erreicht, dass der Kaugummi-Verkauf im Stadtteil verboten wird. Selbst in Yasemins Kiosk gibt’s nichts mehr vom klebrigen Glück. Kurzerhand beschließt Fritz Fuchs selbst unter die Fabrikanten der pappigen Masse zu gehen, zum Wohle aller Kaugummiblasenfreunde. Allerdings hat er sich die Ausführung des Unternehmens problemloser vorgestellt. Denn so einfach kriegt er kein Gummi, nicht aus den Gummibärchen, nicht aus dem Gummibaum und irgendwie auch nicht aus dem Luftballon, jedenfalls keinen „Kaugummi“. Fritz muss an den Grundstoff aller Bubblegums rankommen, und der wächst im fernen Südamerika. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 10.12.2006 ZDF
    • Staffel 26, Folge 9 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Tauchen – Bucht der versunkenen Schätze (Staffel 26, Folge 9) – © KI.KA

      Fritz Fuchs macht beim Schnorcheln im nahegelegenen See einen erstaunlichen Fund: Ein schwerer Messinghelm, fast vollständig im Schlick versackt. Ein Helm, wie ihn Taucher früher benutzt haben. Wie der wohl dahin gekommen ist? Vielleicht waren hier mal Schatztaucher am Werk – und im See liegt ein Wrack mit ungeahnten Reichtümern an Bord? Klar, dass Fritz der Sache auf den Grund geht. Nicht aber mit Schnorchelausstattung. Professionelle Ausrüstung muss her – Taucherausrüstung. Einfach so damit Abtauchen kann Fritz allerdings nicht. Denn wer in die Tiefen der Gewässer vordringen möchte, braucht eine Ausbildung. Erst dann kann er immer weiter eintauchen in die Welt der Barsche, Karpfen und Hechte. Außerdem verrät er, wer und was sich so alles in den bunten Korallen-riffen tummelt. Erstaunlich ist vor allem, dass der Mensch heute besser Bescheid weiß über den Mond als über die geheimnisvollen Senken der Meere seines eigenen Planeten. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 14.01.2007 ZDF
    • Staffel 26, Folge 10 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Streichinstrumente – Der große Auftritt (Staffel 26, Folge 10) – © KI.KA

      In Bärstadt spielt die Musik: Fritz Fuchs hat sich für den jährlichen Konzertwettbewerb mit seinem Akkordeon angemeldet. Die Enttäuschung allerdings ist groß, als er erfährt, dass diesmal nur Streicher zugelassen sind. Ein Streichinstrument muss also her und zwar möglichst schnell. Bald schon entscheidet sich Fritz für die Geige. Aber eine kaufen? Das kann doch jeder. Fritz beschließt, sich ein originelles Instrument selber zu bauen. Was muss er denn dabei beachten? Und was ist der Unterschied etwa zwischen Geige, Bratsche und Cello? Fritz taucht immer tiefer ein in die Klangwelt des Orchesters. Am Ende sieht er der Musik-Gala selbstbewusst entgegen, und das Bärstädter Publikum sitzt in gespannter Erwartung auf den Auftritt von Fritz Fuchs. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 27.01.2007 ZDF
    • Staffel 26, Folge 11 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Wind – Eine Mühle dreht durch (Staffel 26, Folge 11) – © KI.KA

      Gartenzwerge und Keramikfrösche reichen längst nicht mehr aus. Herr Paschulke hat einen neuen Tick: Er will seine Gartenanlage mit einer Windmühle aufpeppen. Gute Idee, denkt sich Fritz. Allerdings eher, wenn man sich eine Windmühle auch irgendwie zu Nutze macht, zum Beispiel als automatische Aufwickel-maschine für Spaghetti?! Der Blick in eine echte Windmühle verrät, welche verblüffende Technik darin steckt. Im Herzen der Mühle sorgen einige Zahnräder dafür, dass sich die Mühlenblätter immer drehen, egal aus welcher Richtung der Wind kommt. Was aber, wenn es windstill ist? Herr Paschulke ist verzweifelt und Fritz’ Aufwickelmodelle werden immer abenteuerlicher. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 11.02.2007 ZDF
    • Staffel 26, Folge 12 (25 Min.)
      Bild: ZDF
      Regenwürmer – Der weltbeste Dünger (Staffel 26, Folge 12) – © ZDF

      Platsch. Ein Haufen Regenwürmer landet in Fritz Fuchs’ Garten. In einer gepflegten Grünanlage haben solche Kriecher nichts zu suchen, verkündet Herr Paschulke. Was der Nachbar nicht weiß: Regenwürmer sind hervorragende „Gartenarbeiter“. Sie lockern die Erde auf und bereiten aus trockenen Blättern feuchten Humus. So grünt und blüht es bei Fritz üppig, beim Nachbarn gibt’s hingegen nur kümmerlichen Pflanzenwuchs. Klar, dass der Nachbar nun die Würmer zurück haben will, es sind ja schließlich seine. Und so hört Hund Keks, wie sich jemand mitten in der Nacht an der „Fritz Fuchs- Spezial- Regenwurm-Zucht- Kiste“ zu schaffen macht. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 25.02.2007 ZDF
    • Staffel 26, Folge 13 (25 Min.)
      Bild: ZDF
      Bionik – Technik aus Natur (Staffel 26, Folge 13) – © ZDF

      Empört schlägt Herr Paschulke die Hände über seinen Kopf zusammen: Fritz’ Hund Keks hat seine frischgestrichene Garagenwand verdreckt. Unschwer einzusehen, dass Fritz nun selbst den Pinsel schwingen muss. Ärgerlich aber, dass die Garagenwand nicht genauso sauber bleibt, wie etwa die Blätter der sprießenden Kresse. Irgendwie verschmutzen die nie, saubere Sache. Ein Pflanzen-Trick, den auch die Technik schon länger für Wandfarben erkannt hat. Solche Farbe müsste man besorgen. Die Natur hat aber noch etliche Kniffe auf Lager, die die Menschen zu kopieren versuchen: zum Beispiel die Flügelenden von Adlern als Winglets für Flugzeuge oder künstliche Hai-Haut für Leistungsschwimmer. Fritz taucht immer tiefer ein in eine faszinierende Trickkiste der Natur. Festivalteilnahme: Film- und Fernsehfestival Goldenener Spatz Gera / Erfurt 2007, Auszeichnung Beste Sendung Information / Dokumentation (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 11.03.2007 ZDF
      Festivalteilnahme: Film- und Fernsehfestival Goldenener Spatz Gera / Erfurt 2007, Auszeichnung Beste Sendung Information / Dokumentation
    • Staffel 26, Folge 14 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Tunnel – Gleise Richtung Untergrund (Staffel 26, Folge 14) – © KI.KA

      „Hauptbahnhof Bärstadt, alles aussteigen“, schallt es plötzlich vom Nachbargrundstück herüber. Herr Paschulke hat eine Modelleisenbahn im Garten aufgebaut. In angemessener Größe – versteht sich – und mit allem drum und dran. Auch Fritz besitzt noch Teile einer gleichen Eisenbahn. Ob er und Herr Paschulke gemeinsam am Bärstädter Wettbewerb für Modelleisenbahner teilnehmen sollten? Wie aber schlagen sie die Brücke zwischen ihren Gärten? Ein Tunnel muss her. Bei der Planung kommt Erstaunliches ans Tageslicht: Ingenieure, die sich heute mit High-Tech-Maschinen durch die Berge fräsen, haben sich das Prinzip des Buddelns einfach bei Maulwürfen abgeschaut. Das ist gar nicht so einfach zu kopieren. Erst ein Trick hilft, die unterirdische Verbindung zwischen beiden Gärten zu schaffen. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 18.03.2007 ZDF
    • Staffel 26, Folge 15 (25 Min.)
      Bild: ZDF
      Erdwärme – Heißes Pflaster in Bärstadt (Staffel 26, Folge 15) – © ZDF

      Zu viel Kohle für die Kohle! Jahr für Jahr schießt der Preis für die Heizkohle aufs Neue in die Höhe. Wen das nicht zum „Kochen“ bringt … ? Fritz hat eine Idee: die Warmwasser-Speicher der Erde anzapfen. Im Innern unseres Planeten ist es schließlich glühend heiß. Die Hitze bringt teilweise auch das Grundwasser zum Kochen. Dampfende Quellen und aufbrodelnde Geysire sind eindrucksvolle Beispiele dafür. Erdwärme müsste man doch auch in Bärstadt zum Heizen nutzen können. Der erste Bohrversuch holt Fritz allerdings schnell auf den harten Boden der Tatsachen zurück: Ein Flop! Irgendwie muss man doch rankommen an die Wärme tief unter uns. Fritz sprudelt schon wieder vor Ideen. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 15.04.2007 ZDF
    • Staffel 26, Folge 16 (25 Min.)
      Bild: ZDF
      Salz – Weißes Gold zum Geburtstag (Staffel 26, Folge 16) – © ZDF

      Da hat sich Fritz Fuchs ja was aufgeladen. Zum Geburtstag seiner Schwester will er ein exklusives Menü zubereiten mit einer noch exklusiveren Zutat: „Fleur de Sel“. Ein ganz besonderes Salz, das nach Meer und Wind und Sonne schmecken soll. Aber in ganz Bärstadt ist es nicht aufzutreiben. Fritz versucht es beim Salz-Großhändler. Der hat Salz in riesigen Mengen – für Straßen, Spülmaschinen und Färbevorgänge. Nur mit „Fleur de Sel“ kann er nicht dienen. Fritz muss unbedingt herausfinden, was das Besondere an diesem Salz ist und auch woher die ver-schiedenen Salze überhaupt kommen. Vielleicht kann er dann dieses „Fleur de Sel“ doch noch selbst gewinnen? (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 22.04.2007 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Löwenzahn im Fernsehen läuft.

    Staffel 26 auf DVD und Blu-ray