Löwenzahn

    zurückStaffel 18, Folge 1–9weiter

    • Staffel 18, Folge 1 (30 Min.)
      Bild: ZDF
      Peter geht auf Knochenjagd (Staffel 18, Folge 1) – © ZDF

      Peter ist auf dem Weg zu Tante Elli, die im Krankenhaus mit einem gebrochenen Bein liegt. Als im Bus ein älterer Herr ein großes Paket vergisst, nimmt es Peter kurzerhand an sich, um es später dem rechtmäßigen Besitzer zurückzubringen. Bei Tante Elli im Krankenhaus versorgt Peter erst einmal die Blumen. Doch ein jäher Schrei lassen ihn, den Arzt und die Krankenschwester in Ellis Zimmer stürzen. Diese hält entsetzt einen grinsenden Schädel in der Hand, dem sie dem vermeintlichen Geschenkkarton entnommen hat. Alle sind empört, und bevor Peter den Irrtum aufklären kann, zieht der Arzt Peter inklusive Karton aus dem Zimmer, damit sich Tante Elli beruhigen kann. Bei genauerem Hinsehen stellt der Arzt fest, dass der Schädel und die dazugehörigen Knochen möglicherweise von einem Affen abstammen. Peter macht den Besitzer des Skeletts ausfindig, der ist erleichtert, dass sein „Hominide“, ein Menschenaffe wieder aufgetaucht ist. Von „Menschenaffen-Spezialisten“ erfährt Peter viel über die Entwicklung des menschlichen Knochengerüsts, und schließlich wird er noch zu einer Ausstellung über die Menschen in Urzeiten eingeladen. Peter lässt es sich nicht nehmen, dort mit Tante Elli zu erscheinen.. (Text: Kinderkanal ARD/ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 11.01.1998 ZDF
    • Staffel 18, Folge 2 (30 Min.)

      Peter Lustig fühlt sich gestört. Seit der Nachbar ein Handy hat, telefoniert er nahezu immer und überall. Ein moderner Mensch muss überall erreichbar sein, klärt der Nachbar Peter auf. Natürlich will Peter nicht unmodern sein, aber übertreibt es der Nachbar nicht mal wieder? Und eigentlich interessiert Peter viel mehr, wie so ein Telefon überhaupt funktioniert, und wie haben die Menschen Nachrichten übermittelt, als es noch kein Telefon gab? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 18.01.1998 ZDF
    • Staffel 18, Folge 3 (30 Min.)
      Bild: ZDF
      Krebse unterm Blumentopf (Staffel 18, Folge 3) – © ZDF

      Lichtscheues Gesindel! Tagediebe! – Peter Lustig scheint nicht richtig gehört zu haben. Was ruft ihm der Nachbar da zu, nur weil er vormittags etwas länger schläft? Aber der Nachbar hat nicht Peter gemeint, sondern die Asseln, die sich im feuchten Dunkel unter seinen Blumentöpfen verkrochen haben. Angewidert wendet er sich ab. Nicht so Peter, der sich zum Nachbarn gesellt. Es muss doch einen Grund geben, weshalb Asseln es immer modrig und dunkel mögen. Peter geht der Sache nach. Dabei kommt Erstaunliches heraus: Nicht nur, dass Asseln gute „Mülleute“ sind, weil sie verrottendes Pflanzenmaterial zerkleinern, sie sorgen auch dafür, dass es als Nährstoff wieder in den Boden gelangt. Und noch etwas ist bemerkenswert an ihnen: Sie haben große Verwandte – die Krebse. Und mit diesen hat Peter noch seine besonderen Erlebnisse. (Text: Prisma-Online.de)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 25.01.1998 ZDF
    • Staffel 18, Folge 4 (30 Min.)
      Bild: ZDF
      Peter guckt ins Käseloch (Staffel 18, Folge 4) – © ZDF

      Peters Nachbar, Herr Paschulke, beteiligt sich an einem Preisrätsel. Es gibt eine Reise in die Schweiz – ins Emmental – zu gewinnen. Doch um das zu schaffen, muss er einige Fragen zum Thema Käse beantworten. Eine bereitet ihm besonderes Kopfzerbrechen: Wie kommen die Löcher in den Käse? Gibt es dafür vielleicht ein Käse-Lochwerk oder eine spezielle Säure, die Löcher in den Käse frisst? Hilfesuchend geht er zu Peter, den das natürlich auch brennend interessiert. Erst mal muss der Käse ja auch irgendwie hergestellt werden, sagt sich Peter. Und wie funktioniert das? Peter fängt bei seinen Recherchen ganz von vorne an – bei der Milch. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 01.02.1998 ZDF
    • Staffel 18, Folge 5 (30 Min.)

      Es könnte doch sein, dass wir nicht die einzigen intelligenten Wesen im All sind. Mit einem Fernrohr und einer selbstgebauten Satellitenschüssel forscht Peter Lustig im nächtlichen Nachthimmel nach Außerirdischen. Langsam findet Peter sich in diesen unzähligen Sternen zurecht – er sieht Sternbilder und erfährt viel über unser Planetensystem und entfernte Galaxien. Plötzlich macht er eine sensationelle Entdeckung: Es scheint dort oben doch intelligente Wesen zu geben! Das muss Peter sofort der Bärstädter Sternwarte mitteilen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 01.03.1998 ZDF
    • Staffel 18, Folge 6 (30 Min.)

      Beim Bauern herrscht helle Aufregung. Der Fuchs holt sich jede Nacht eines der preisgekrönten Hühner aus dem Stall! Peter wollte sich eigentlich nur ein paar Frühstückseier besorgen, aber jetzt interessiert er sich für den Hühnerdiebstahl. Wie schafft es der Fuchs jede Nacht, in den verriegelten Stall zu gelangen? Sind Füchse wirklich so schlau und listig, wie ihnen nachgesagt wird? Der Förster, der gerade Impfstoffe für tollwütige Füchse auslegt, kann Peter mehr über den Rotpelz erzählen. Bald steht fest: Der Fuchs kann die Hühner nicht gestohlen haben. Aber wer dann? Peter legt sich auf die Lauer, und es beginnt ein spannender HühnerdiebKrimi … (Text: Kinderkanal ARD/ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 22.03.1998 ZDF
    • Staffel 18, Folge 7 (30 Min.)
      Bild: ZDF
      Peter auf dem Deich (Staffel 18, Folge 7) – © ZDF

      Peter Lustig liest von schweren Stürmen an der englischen Nordseeküste. Was passiert, wenn die Sturmflut bis ans Meer bei Bärstadt kommt? Da stehen zwar Deiche, aber ob die halten? Peter muss das sofort überprüfen. Er macht sich auf den Weg an die Küste und zu den Deichen. Wie werden die überhaupt gebaut und wer hält sie in Stand? Und was ist mit den Flüssen? Wie können die trotz Deich noch ins Meer fließen? Peter trifft auf seiner Wanderung über den weiten Deich und das schöne Vorland Menschen und Tiere, die auf und mit dem Deich leben: Schafe, ein Sielwärter und eine waschechte Gräfin. Peter kann also ganz beruhigt sein: Der Deich ist gut bewacht und umsorgt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 29.03.1998 ZDF
    • Staffel 18, Folge 8 (30 Min.)

      In Bärstadt findet ein Brotbackwettbewerb um die „Goldene Bäckermütze“ statt. Das ist genau das Richtige für Peter Lustig. Schließlich kommt er aus einer berühmten Bäckerfamilie, und schon seine Oma war berühmt für ihr selbst gebackenes Roggenschrotbrot. Mit ihrem Rezept wird er jede Konkurrenz schlagen. Und dann holt sich Peter noch Tipps beim Fachmann, dem Bäcker, ab. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 19.04.1998 ZDF
    • Staffel 18, Folge 9 (30 Min.)

      Tante Elli hat zu einem Wald- und Märchenfest geladen – Peter kostümiert sich als Bär. Das Fest findet im Bärstädter Forst statt. Doch der sieht in Peters Märchenbuch ganz anders aus. Noch während Peter die Wipfel des Waldes betrachtet, passierts: Er fährt mit seinem Fahrrad über eine Wurzel, kann sich nicht mehr halten und fällt hin. Dem Förster direkt vor die Füße. Zum Glück ist nichts passiert, und Peter nutzt gleich die Gelegenheit um den Fachmann in Sachen Wald zu befragen. Der zeigt ihm ein Stück Wald, das noch ganz unberührt ist – einen richtigen „Urwald“. Peter ist begeistert. So hatte er sich einen Märchnwald vorgestellt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 26.04.1998 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Löwenzahn im Fernsehen läuft.

    Staffel 18 auf DVD und Blu-ray