Staffel 13, Folge 1–22

    • Staffel 13, Folge 1 (43 Min.)
      Schlechtes Timing: Kriminaldirektor Michael Kaiser (Karl Kranzkowski, r.) und die SOKO-Kommissare befinden sich bei einer Teambuilding-Maßnahme und mussten Coach Franz Scherer (Gábor Biedermann, l.) ihre Handys übergeben. Genau an diesem Morgen erreicht die Streifenpolizistin Sibylle Beyer im SOKO-Präsidium die Nachricht eines Mordfalls. Wer übernimmt nun die Ermittlungen? – Bild: ZDF und Markus Fenchel.
      Schlechtes Timing: Kriminaldirektor Michael Kaiser (Karl Kranzkowski, r.) und die SOKO-Kommissare befinden sich bei einer Teambuilding-Maßnahme und mussten Coach Franz Scherer (Gábor Biedermann, l.) ihre Handys übergeben. Genau an diesem Morgen erreicht die Streifenpolizistin Sibylle Beyer im SOKO-Präsidium die Nachricht eines Mordfalls. Wer übernimmt nun die Ermittlungen?
      Ein Seminarhaus in Stuttgart: Die SOKO-Kommissare sind – zum Teil unfreiwillig – zu einer Teambuilding-Maßnahme geladen. Um nicht abgelenkt zu werden, müssen sie ihre Handys abgeben. Die Streifenpolizistin Sibylle „Bille“ Beyer hält die Stellung. Wie es der Zufall will, erreicht sie an diesem Morgen die Nachricht über einen Mordfall. Nach vergeblichen Versuchen, das SOKO-Team zu erreichen, ergreift Bille die Initiative und beginnt, zu ermitteln. KTUler Jan Arnaud und Rechtsmediziner Dr. Benedikt Förster stehen ihr nicht nur bei der Spurenlage hilfreich zur Seite. Bei dem Opfer handelt es sich um den bekannten Stuttgarter Gastronomen Edgar Wehrle. Er führte zusammen mit seiner Frau Anja einen der beliebtesten Landgasthöfe der Gegend. Wehrle war ein charismatischer und innovativer Typ. Die Ehe war in Ordnung, der Landgasthof erfolgreich, und als Chef war er fordernd, aber verlässlich – wie die junge Kellnerin Maribel Schröder bestätigt. Eine kleine Auseinandersetzung mit dem Lieferanten Timo Koschke wenige Tage vor dem Mord entpuppt sich als Missverständnis. Bille ist anfangs ratlos und erkennt bei keinem der Befragten ein stichhaltiges Motiv. Doch dann ermittelt sie einige pikante Details über den Gastronomen, durch welche sich die Sachlage wesentlich ändert. Schafft sie es tatsächlich, den Fall zu lösen? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 23.09.2021ZDFDeutsche Online-PremiereMi 22.09.2021ZDFmediathek
    • Staffel 13, Folge 2 (43 Min.)
      Unter Tatverdacht: In einem Thermalbad wird ein stadtbekannter Masseur ermordet in einem Moorbad-Becken aufgefunden. Die Ermittlungen rufen Martin Ohlers (David Bunners, r.) auf den Plan. Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) legt Beweise vor, dass der Massageöllieferant offensichtlich nicht mit lauteren Mitteln gearbeitet hat. Hat er auch etwas mit dem Mord zu tun?
      In einem Thermalbad wird Peter König, Stuttgarts „Massagegott“, tot in einem Moorbad-Becken aufgefunden. Schnell wird den SOKO-Ermittlern klar, dass dies kein Unfall gewesen sein kann. Der Leiter der Rechtsmedizin, Dr. Förster, findet heraus, dass König durch einen tödlichen Massagegriff das Bewusstsein verloren hat. Wer beherrscht diese außergewöhnliche Massagetechnik? Weitere Recherchen führen das SOKO-Team zu einer traurigen Erkenntnis. Es ist nicht der erste Todesfall in diesem Thermalbad: Vor ein paar Monaten kam es zu einem tödlichen Badeunfall, und König war vor Ort. Wurde er für diese Unachtsamkeit bestraft? Oder steckt eine seiner vielen Kundinnen dahinter? Plötzlich führt die Spur jedoch zu Martin Ohlers, einem Massageöl-Lieferanten, der offenbar nicht nur mit lauteren Mitteln gearbeitet hat. Und welche Rolle spielt dabei Jürgen Bischof, der Leiter des Bades? Hat der Masseur etwas herausgefunden und musste deshalb sterben? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 30.09.2021ZDFDeutsche Online-PremiereMi 29.09.2021ZDFmediathek
    • Staffel 13, Folge 3 (43 Min.)
      Flüchtige Bekannte? Ein junger Paketzusteller wird erschlagen in seinem Lieferwagen aufgefunden und die Rekonstruktion seiner letzten Route führt Nele Becker (Nina Siewert, M.) und Rico Sander (Benjamin Strecker, l.) in den deutsch-türkischen Laden der Sükürs. Tochter Azra Sükür (Lara Aylin Winkler, r.) will den Toten kaum gekannt haben.
      Der junge Paketzusteller Jonas Laude wird erschlagen in einem seiner Lieferwagen aufgefunden. Der Wagen wurde nach der Tat noch bewegt. Was wollte die Tatperson damit bezwecken? Das SOKO-Team will Laudes letzte Route in Stuttgart rekonstruieren. Der Subunternehmer hatte mit altersschwachen Fahrzeugen und einer bunten Truppe von Fahrern versucht, am Boom der Paketzusteller-Branche teilzuhaben. Hatte er Feinde oder krumme Geschäfte am Laufen? Mit der alleinerziehenden Paketfahrerin Sabine Fichtner lag das Opfer jedenfalls im ständigen Streit. Ist die Situation irgendwann auf tragische Weise eskaliert? Fichtners Sohn Marvin, der seiner Mutter ab und zu mit den Paketen hilft, hatte einen großen Anteil an der angespannten Situation, und die Kommissare überführen ihn dazu noch eines Diebstahls. Hat er etwas mit dem Mord an Laude zu tun? Mit Cem Sükür und dessen Tochter Azra kommen zwei weitere Verdächtige hinzu. Der deutsch-türkische Inhaber eines Ladens, der als halb offizielle Zentrale aller Paketfahrer des Viertels fungiert, und seine Tochter scheinen Laude besser zu kennen, als sie zunächst vorgeben. Warum diese Heimlichtuerei? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 07.10.2021ZDFDeutsche Online-PremiereMi 06.10.2021ZDFmediathek
    • Staffel 13, Folge 4 (43 Min.)
      Der Mord an einem jungen Mann führt die Stuttgarter Kommissare in den mafiösen Untergrund Stuttgarts. Das Opfer war Teil einer kriminellen Bande. Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) knöpft sich den Komplizen Kadir Sabia (Doguhan Kabadayi, l.) vor. Hat dieser seinen Kollegen ermordet, um auf der Karriereleiter der Gangsterorganisation ein Stück nach oben zu klettern?
      Der Mord an einem jungen Mann führt die Stuttgarter Kommissare in den mafiösen Untergrund der Stadt: Das Opfer, Frederick Zingler, war für Gangsterboss Tibor Minzlaff der „Mann fürs Grobe“. Minzlaff verdient sein Geld mit Drogen und Schutzgelderpressung. Für die Ermittler liegt daher ein Zusammenhang zwischen dem Mord und den kriminellen Machenschaften nahe. Hat sich ein Kneipenbesitzer gerächt, den das Opfer für Minzlaff unter Druck setzte? Auch ein Konflikt mit dem Gangsterboss selbst ist denkbar. Das SOKO-Team findet heraus, dass die Ehefrau des Opfers, Nadja, ihrem Mann eine Affäre unterstellte. Das ruft Minzlaffs Ehefrau Gina auf den Plan. Sie kannte das Mordopfer von Kindesbeinen an. Spielt sie in dem Fall eine Schlüsselrolle? Auch rückt Kadir Sabia, der Komplize des Opfers, in den Fokus der Ermittlungen. Hat er seinen Kollegen ermordet, um auf der Karriereleiter der Gangsterorganisation ein Stück nach oben zu klettern? Überraschend gesteht Kadir – trotz Alibis seiner Tante Hamila Sabia – den Mord und wird festgenommen. Unterdessen beschließen Cordula, die Tochter der Ersten Kriminalhauptkommissarin Martina Seiffert, und ihr Freund Djamal kurzerhand, zu heiraten. Am Tag der Hochzeit kommt es jedoch zu einem dramatischen Zwischenfall, der das Ermittlerteam in Atem hält. Die Folge ist bereits am Vortag der Ausstrahlung ab 10:00 Uhr in der ZDFmediathek verfügbar. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 14.10.2021ZDFDeutsche Online-PremiereMi 13.10.2021ZDFmediathek
    • Staffel 13, Folge 5 (43 Min.)
      Entführt am Hochzeitstag: Für Cordula Seiffert (Anna Bullard) ging der Weg nicht zum Altar, sondern gefesselt in einen dunkeln Kellerraum. Die Entführung scheint unmittelbar mit einem aktuellen Mordfall im mafiösen Milieu zusammenzuhängen. Die SOKO ermittelt auf Hochtouren und die Sorge um Cordula wächst mit jeder Minute.
      Dramatische Wende im Mordfall Frederik Zingler: Kurz bevor Cordula, die Tochter der Ersten Kriminalhauptkommissarin Martina Seiffert, ihrem Verlobten das Jawort geben kann, wird sie entführt. Ein Zusammenhang zwischen Mordfall und Entführung liegt für die SOKO auf der Hand. Eine groß angelegte Fahndung nach Cordula wird eingeleitet. Unterdessen trifft eine Forderung der Entführer ein: die Freilassung von Kadir Sabia -Frederik Zinglers mutmaßlichem Mörder. Die Kommissare vermuten, dass Kadir den Mord an Zingler gestanden hat, um den großen Gangsterboss Tibor Minzlaff zu decken. Revanchiert Minzlaff sich nun dafür? Der bestreitet jedoch entschieden, etwas mit Cordulas Entführung zu tun zu haben, und auch Kadir verweigert jede Aussage. Kadirs Tante Hamila Sabia scheint mehr in den Fall verwickelt zu sein, als sie bis jetzt zugegeben hat. Plötzlich findet die SOKO einen entscheidenden Hinweis – der jedoch auch Cordulas Verlobten in die ganze Sache mit hineinzieht. Hat Djamal mit den Entführern gemeinsame Sache gemacht? Das Eintreffen einer Videobotschaft der Erpresser verschärft die Situation dramatisch: Der Gesundheitszustand von Cordula ist erschreckend, und der Druck auf die Ermittler wächst. Kriminaldirektor Michael Kaiser überzeugt das Innenministerium, Kadir sofort freizulassen – doch ist das die richtige Entscheidung? Und schafft es das Team, Cordula rechtzeitig zu befreien? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 21.10.2021ZDFDeutsche Online-PremiereMi 20.10.2021ZDFmediathek
    • Staffel 13, Folge 6 (43 Min.)
      Hannes Weiland, Chefredakteur vom „Stuttgarter Abendblatt“, stürzt im Treppenhaus des Verlages in den Tod Schnell ist klar: Das war kein Unfall. Verlagschefin Elena Krüger ist erschüttert und kann sich redaktionsintern keinen Grund für einen Mord vorstellen. Die Ermittlungen ergeben jedoch, dass sich in der Redaktion mehrere Fälle von sexuellen Übergriffen ereignet haben, die vom Opfer Hannes Weiland ausgingen. Hat sich einer der Betroffenen für die Belästigungen und Erniedrigungen gerächt? Nina Übach, Weilands persönliche Assistentin, berichtet, dass der Redakteur Lars Murnau eine „#MeToo“-Kampagne gegen den übergriffigen Chefredakteur habe starten wollen. Hat er Weiland gestoßen? Und welche Rolle spielt Lars’ Ehemann Ulf Murnau? Weiland zählte zu den besten Journalisten Stuttgarts und hatte in den vergangenen Jahren so einige Skandale aufgedeckt. War er an einer Geschichte dran, und ist in diesem Zusammenhang die Tatperson zu finden? Ein weiterer dramatischer Zwischenfall bringt die Kommissare letztlich auf die richtige Spur. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 28.10.2021ZDFDeutsche Online-PremiereMi 27.10.2021ZDFmediathek
    • Staffel 13, Folge 7 (43 Min.)
      Eine zunächst unbekannte junge Frau wird erschlagen im Park gefunden. Außer einen wertvollen Ring in der Jackentasche trägt sie nichts bei sich. Die Kommissare finden vorerst keine Spur. Auf der Suche nach der Identität der Toten kommt ihnen Bonnie Meier zur Hilfe. Sie vermisst ihre französische Mitbewohnerin Sandrine Lepomme. Die Ermittler vermuten einen Zusammenhang. Als Bonnie die Leiche von Sandrine identifiziert, sitzt ihr Schock tief. Probleme oder Feinde hatte Sandrine keine – zumindest ist Bonnie nichts bekannt. Sagt sie die Wahrheit oder versucht sie, das SOKO-Team mit der Vermisstenanzeige in die Irre zu führen? Der Ring, der in der Jackentasche des Opfers gefunden wurde, führt zu Rebecca Fiori, einer erfolgreichen Inneneinrichterin und Influencerin. Sie lebt unweit des Parks in einem stylishen Haus, das Gegenstand ihres Social-Media-Kanals ist. Kriminalkommissar Rico Sander stellt Einbruchspuren im Haus fest und Rebecca hat kein Alibi. Hat sie Sandrine Lepomme in der Nacht überrascht, als diese in ihr Haus eingestiegen ist? Plötzlich ruft das Auftauchen von Rebeccas Bruder Vincent einen weiteren Verdächtigen auf den Plan. Der hat eine Autismus-Spektrum-Störung und lediglich Rico scheint zu ihm durchdringen zu können. Doch ist ihm die Tat zuzutrauen? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 04.11.2021ZDFDeutsche Online-PremiereMi 03.11.2021ZDFmediathek
    • Staffel 13, Folge 8 (43 Min.)
      Vor der Stuttgarter Oper wird die Leiche einer erfolgreichen Sängerin gefunden. Auch Marc Kollwitz (Dominik Kuhn), der Bruder des Opfers und Tierpfleger im Zoologischen und Botanischen Garten, gerät unter Verdacht: Hatte ein familiärer Streit tödliche Folgen?
      Die bekannte Opernsängerin Anna Kollwitz wird tot aufgefunden. Die Platzwunde an ihrem Hinterkopf könnte ein Unfall gewesen sein – der Seidenschal in ihrem Mund zeugt jedoch von Mord. Aktuell sang die Diva in gleich zwei Opernstücken die Hauptrollen – beides blutige Eifersuchtsdramen. Für die Ermittler hat Irina Komarow, ihre direkte Konkurrentin im Ensemble, zunächst das stärkste Motiv. Wurden Konkurrenzkampf und Neid auf der Bühne zur Realität? Ein Strauß Rosen in der Garderobe des Opfers bringt einen ersten Hinweis, und das SOKO-Team macht sich auf die Suche nach einem vermeintlichen Verehrer. Doch auch Marc Kollwitz, der Bruder des Opfers und Tierpfleger im Zoologisch-Botanischen Garten Stuttgart, rückt in den Fokus der Ermittler: Hatte ein familiärer Streit zwischen den Geschwistern tödliche Folgen? Weitere Ermittlungen rufen Denise und Lars Mönkeberg auf den Plan – ein befreundetes Ehepaar des Opfers. Als plötzlich handfeste Beweise gegen Marc Kollwitz auftauchen und Irina Komarow unter mysteriösen Umständen verschwindet, steigt der Druck auf das Team. Kriminaldirektor Michael Kaiser, der großer Opernliebhaber ist, muss feststellen, dass bei diesem Fall mehr Lug und Trug im Spiel zu sein scheint als bei vielen seiner heiß geliebten Opernwerken. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 11.11.2021ZDFDeutsche Online-PremiereMi 10.11.2021ZDFmediathek
    • Staffel 13, Folge 9 (43 Min.)
      Während auf dem Präsidium im Zuge einer Mordermittlung Zeugen befragt werden, meldet Streifenpolizistin Sibylle Beyer (Bärbel Stolz) einen weiteren dramatischen Zwischenfall. Sofort ist klar, dass nur eine der anwesenden Personen dafür verantwortlich sein kann, also darf niemand das Gebäude verlassen.
      Michael Ivanov wird festgenommen. Er soll bei den Wagners einen Einbruch verübt und den Familienvater Heinrich getötet haben. Davon gehen die Ermittler jedenfalls zunächst aus. Erste Obduktionsergebnisse sprechen jedoch dagegen: Heinrich Wagner starb nicht durch Fremdeinwirkung, sondern an Herzversagen. Im Präsidium erhofft man sich weitere Erkenntnisse durch die Zeugenaussagen der restlichen Familie. Ehefrau Gudrun, Tochter Evi und Sohn Georg waren während des Einbruchs im Haus und schildern ihre Erinnerungen an die Tatnacht. Ein dramatischer Zwischenfall im Präsidium bringt eine plötzliche Wende in die Ermittlungen. Kriminalhauptkommissarin Martina Seiffert und Kriminaldirektor Michael Kaiser lassen daraufhin das Präsidium abriegeln: Der Täter könnte noch hier sein. Im Laufe der Vernehmungen tauchen die Kommissare in familiäre Abgründe der Wagners und befördern unausgesprochene Wahrheiten zu Tage. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 25.11.2021ZDFDeutsche Online-PremiereMi 17.11.2021ZDFmediathek
      Die eigentliche TV-Premiere am 18.11. war nach zehn Minuten zugunsten eines "ZDF spezials" zu den Corona-Beschlüssen der Bundesregierung abgebrochen worden.
    • Staffel 13, Folge 10 (43 Min.)
      Max Lindners (Jörg Witte) Tochter hat sich einst das Leben genommen und jetzt wurde eine ihrer damals besten Freundinnen ermordet aufgefunden. Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich) versucht mit ihrem Team herauszufinden, ob die beiden Todesfälle im Zusammenhang stehen.
      Mira Petermann wird tot auf einem Baugelände am Rande Stuttgarts gefunden. Sie wurde offensichtlich mit einem Stein erschlagen. Ein Fall, der für das SOKO-Team viele Fragen aufwirft. Was hat es zum Beispiel mit einer Kette mit einem silbernen „A“ auf sich, die die Spurensicherer am Tatort finden? Nach und nach bringen die Recherchen in der scheinbar so makellosen Vergangenheit der jungen Frau immer mehr dunkle Flecken ans Licht. So wird mit Miras Tod auch der Suizid einer einstigen Freundin neu aufgerollt. Die beiden Todesfälle könnten im Zusammenhang stehen. Dabei rückt Max Lindner, der Vater der damals verstorbenen jungen Frau, in den Fokus der Ermittlungen. Er glaubt, das Opfer sei schuld am Tod seiner Tochter. Hat er aus Rache und Verzweiflung Mira Petermann umgebracht? Julia Wegener, die Dritte im Bunde des ehemaligen Freundeskreises, gerät ebenfalls unter Verdacht. Sie scheint mehr über die Zusammenhänge zu wissen, als sie vorgibt. Auch Torben Ludwig, Miras ehemaliger Chef und Inhaber des Architektenbüros, muss sich rechtfertigen: Was hat es mit dem ungewöhnlich hohen Gehalt auf sich, das er Mira monatlich überwiesen hatte? Plötzlich kommt es zu einem dramatischen Zwischenfall, bei dem das Team der SOKO einen weiteren Mord gerade noch verhindern kann. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 02.12.2021ZDFDeutsche Online-PremiereMi 01.12.2021ZDFmediathek
      TV-Premiere ursprünglich für den 25.11.2021 angekündigt
    • Staffel 13, Folge 11 (43 Min.)
      Emotionaler Wendepunkt: Für Kommissarin Nele Becker (Nina Siewert) ist es an der Zeit, eine schwere Entscheidung zu treffen. Dabei steht das gesamte Team hinter ihr.
      Der stellvertretende Leiter des Stuttgarter Jugendamts wurde im eigenen Garten erschlagen. Den Kommissaren wird klar: Der Mann hatte sowohl privat als auch beruflich einige Feinde. Der erste Verdacht richtet sich gegen die Noch-Ehefrau. Das Opfer lebte mit ihr in Scheidung, und Nachbarn wollen sie am Tatabend am Haus gesehen haben. Gleichzeitig führen einige Spuren zu einem Hof, auf dem straffällige Jugendliche resozialisiert werden. Dem Opfer waren die soziale Einrichtung und die dort praktizierten pädagogischen Maßnahmen ein Dorn im Auge, und er veranlasste die Schließung – zum Leidwesen der dort lebenden jungen Menschen. Hat sich einer der betroffenen Jugendlichen gegen den Beamten aufgelehnt? Die Leiterin des Hofs, Jakobine Hegel, stellt sich vor ihre Schützlinge und gerät im Lauf der Ermittlungen selbst unter dringenden Tatverdacht. Und welche Rolle spielt Jakobines Aushilfskraft Michael Kramer? Warum hatte er regelmäßig Kontakt zum Opfer? Auch gegen Franka Manske wird ermittelt, eine verzweifelte Mutter, die ihren Sohn gern bei Jakobine untergebracht hätte. Das Opfer hatte ihren Sohn in ein entferntes Heim versetzt und einen Umgang mit der Mutter so erschwert. Hat Manske sich dafür gerächt? Zu all den moralischen Konflikten, die dieser emotionale Fall hervorruft, trifft jemand aus dem Ermittlerteam eine weitreichende persönliche Entscheidung. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 09.12.2021ZDFDeutsche Online-PremiereMi 08.12.2021ZDFmediathek
      TV-Premiere ursprünglich für den 02.12.2021 angekündigt
    • Staffel 13, Folge 12 (43 Min.)
      Während eines Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr wird ein Kamerad erschlagen – mit dem eigenen Feuerwehrbeil. Das Opfer war in der Truppe oftmals durch seine rassistische Haltung aufgefallen. Könnte einer der Kameraden die Tat begangen haben?
      Beim Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr in einem Stuttgarter Vorort wird eines der Mitglieder vermisst. Kurz darauf findet man die Leiche. Der Mann wurde mit einem Feuerwehrbeil erschlagen. Bao Han, Besitzer einer Messebaufirma, rief die Feuerwehr wegen eines Gaslecks im Gebäude. Er gerät als Erstes unter Tatverdacht. Wollte er die Versicherung betrügen und hat die Gasleitung manipuliert? Hat er den Feuerwehrmann getötet, weil der ihn dabei ertappt hatte? Auch die Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr, die bei dem Einsatz vor Ort waren, müssen sich den Fragen der Kommissare stellen. Die Ermittler decken im Zuge dessen einige Streitigkeiten innerhalb der Truppe auf. Der stellvertretende Kommandant Tim Fährmann etwa konkurrierte mit dem Opfer um die Nachfolge von Waldemar Löhr, dem Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr. Löhr wollte sich nach 40 Jahren aus dem Feuerwehrdienst zurückziehen. Zudem stellt sich im Laufe der Ermittlungen heraus, dass das Opfer immer wieder durch seine rassistische Haltung negativ aufgefallen war. Darunter litt besonders Lien Han, ein junges Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr und Tochter des Messebaufirma-Besitzers Bao Han. Was auch diesen wieder in den Fokus der Ermittlungen rücken lässt. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 16.12.2021ZDFDeutsche Online-PremiereMi 15.12.2021ZDFmediathek
      TV-Premiere ursprünglich für den 09.12.2021 angekündigt
    • Staffel 13, Folge 13 (43 Min.)
      Alles nur Show: Katja Schräter (Corinne Steudler, M.) ist bekannt für ihre theatralischen Stadtführungen. Sie begleitet die Touristen an die schaurigsten Tatorte Stuttgarts. Dass eine ihrer Führungen selbst in einem Mord enden würde – nämlich ihrem eigenen – ahnt zu diesem Zeitpunkt noch keiner.
      „Stadtführung mit Mord“ – unter diesem Motto brachte Katja Schräter die Teilnehmer ihrer beliebten Stadtführungen an reale Verbrechensschauplätze. Bis sie selbst zum Opfer wird. Dass ihr Leben kurz nach einer ihrer schaurigen Führungen auf dem Friedhof endet, ist Ironie des Schicksals – und Mord: In ihrer Thermoskanne findet die Spurensicherung Rückstände der hochgiftigen Paternostererbse. Doch wer hatte ein Motiv, die junge Frau zu vergiften? Diese Frage stellt sich auch Angelika Freund, die Leiterin des Tourismuszentrums, und äußert einen Verdacht: Die Kollegin Nora Hagedorn habe sich immer wieder negativ über die angeblich unseriösen Stadtführungen Schräters geäußert. Ihre eigenen Touren wurden kaum noch gebucht. Hat die eifersüchtige Stadtführerin die unliebsame Konkurrentin kurzerhand ausgeschaltet? Oder ist Marc Freund, Sohn der Leiterin und Mitarbeiter im Tourismuszentrum, der Täter? Er hätte jedenfalls die Gelegenheit gehabt, Schräters Kaffee in der Thermoskanne zu vergiften. Doch dann ergeben sich Hinweise, dass ein Jahre zurückliegender, ungeklärter Mord an einem jungen Mädchen etwas mit dem Tod der Stadtführerin zu tun haben könnte. Arne Bach, der Vater des Mädchens, hatte mit dem Opfer einen heftigen Streit, da diese den Tod seiner Tochter in ihren Stadtführungen thematisiert hatte. Ist der von Trauer und Verzweiflung gezeichnete Mann selbst zum Mörder geworden? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 23.12.2021ZDFDeutsche Online-PremiereMi 22.12.2021ZDFmediathek
      TV-Premiere ursprünglich für den 23.12.2021 angekündigt
    • Staffel 13, Folge 14 (43 Min.)
      Schrotti in Gefahr: Der Kfz-Mechaniker Karl-Heinz Schrothmann (Michael Gaedt) hat mit Yoga ein neues Hobby gefunden. Doch als sein Yogalehrer erschlagen aufgefunden wird, manövriert er sich tiefer in den Mordfall, als ihm lieb ist.
      Jonas Erlen wird im Yogastudio, das er mit seiner Cousine betreibt, mit einer Buddha-Statue erschlagen. Schnell ist klar, dass es in der friedliebenden Yoga-Szene einige Konflikte gab. Zunächst gerät Physiotherapeutin Inga Grundmann unter Tatverdacht. Sie wohnt direkt gegenüber und beschwerte sich oft über die bis spät in die Nacht feiernden Yogis. Der Konflikt gipfelte in einem Kleinkrieg. Hat sie den Besitzer des Yogastudios im Streit erschlagen? Ihr Freund David Taner gibt ihr für die Tatzeit ein Alibi, doch er rückt kurz darauf selbst in den Fokus der Ermittlungen: Taner hatte eine Zeit lang bei den Erlens Yoga praktiziert und sich bei einem Trainingsunfall, für den er Jonas Erlen verantwortlich macht, eine schwere Rückenverletzung zugezogen. Hat er sich an dem Yogalehrer für die lebenslange Beeinträchtigung gerächt und ihn deshalb erschlagen? Unterdessen kommt heraus, dass Jonas und seine Cousine, Simone Erlen, sich seit einiger Zeit um das Yogastudio gestritten hatten. Ist hier das Motiv zu finden? Außerdem gerät der Yoga-Lehrer Claudio Weigl unter Verdacht. Sein Verhältnis zum Opfer war offensichtlich sehr angespannt. Als die Polizei erneut nachts wegen Lärmbelästigung zum Yogastudio gerufen wird, machen die Ermittler eine folgenschwere Entdeckung. Mit diesem spannenden Fall tritt die neue Kommissarin Lea Gomez ihren Dienst an und bringt frischen Wind, aber auch jede Menge Chaos ins Präsidium. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 30.12.2021ZDFDeutsche Online-PremiereMi 29.12.2021ZDFmediathek
      TV-Premiere ursprünglich für den 23.12.2021 angekündigt
    • Staffel 13, Folge 15 (43 Min.)
      Ein Wochenendausflug auf dem Neckar entpuppt sich für Rechtsmediziner Dr. Benedikt Förster (Florian Wünsche, M.) und Kollegen als Kriminalfall: Ein Passagier wird tot in einer Kajüte des Ausflugsschiff aufgefunden. Matrose Sören Maiwald (David Bredin, r.) hat die Leiche gefunden, bestreitet aber jegliche Beziehungen zu dem Toten.
      Als eine Leiche an Bord eines Ausflugsschiffs auf dem Neckar gefunden wird, wird ein entspannter Bootsausflug für Sibylle Beyer, Jan Arnaud und Dr. Benedikt Förster zu einer Mordermittlung. Ständig in telefonischem Kontakt mit dem Präsidium, müssen der KTU-Leiter, der Leiter der Rechtsmedizin und Sibylle die Arbeit der SOKO an Bord übernehmen und die Tatperson vor der Zielanlegestelle finden – ohne dass die Passagiere von den Ermittlungen erfahren. Das Opfer war Mitarbeiter eines jungen, erfolgreichen Stuttgarter Start-ups – dessen Belegschaft ihren Betriebsausflug an Bord feiert. Doch eigenartigerweise scheint niemand den Kollegen zu vermissen. Und weder CEO Sandra Liebermann noch der Kollegin Antonia Klein sind Hinweise oder tatverdächtige Aussagen zu entlocken. Dann fällt dem Rechtsmediziner wieder ein, dass bei seinem Zustieg ein Mann fluchtartig das Boot verlassen hatte. Und wie sich herausstellt, war auch er Mitarbeiter des Unternehmens. Und dann ist da noch der Matrose Sören Maiwald, der die Leiche entdeckt hat. Warum der junge Mann in seiner Kajüte erstochen wurde, kann er sich nicht erklären, und auch sonst scheint er den Aushilfskommissaren keine Hilfe zu sein. Als er auch versucht, die Flucht zu ergreifen, glauben die Ermittler, die Tatperson gefunden zu haben. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 06.01.2022ZDFDeutsche Online-PremiereMi 05.01.2022ZDFmediathek
      TV-Premiere ursprünglich für den 30.12.2021 angekündigt
    • Staffel 13, Folge 16 (43 Min.)
      SOKO-Rechtsmediziner Dr. Benedikt Förster (Florian Wünsche) ist in Sorge: Seine Studienfreundin Kerstin Schweitzer ist spurlos verschwunden. Hatte sie einen Unfall oder ist sie Opfer einer Gewalttat geworden? Die Aussagen ihres Ehemanns und Arbeitgebers sowie die Spurensicherung in ihrem Wohnhaus decken jedenfalls einige Ungereimtheiten auf.
      SOKO-Rechtsmediziner Dr. Förster ist besorgt: Seine Studienfreundin Kerstin Schweitzer ist spurlos verschwunden. Ihr Mann Hannes kann sich nicht erklären, was passiert sein könnte. In seiner Verzweiflung hat er sich an Benedikt gewandt, der das SOKO-Team alarmiert. Handelt es sich um einem Unfall oder sogar um ein Verbrechen? Die hoch angesehene Biochemikerin soll bei einer Tagung in Erfurt gewesen sein, doch dort ist sie nie angekommen. Und so beginnt die SOKO mit den Ermittlungen. Die Wissenschaftlerin arbeitete bei einer kleinen erfolgreichen Stuttgarter Hightech-Firma an der Entwicklung neuer Medikamente. War eine konkurrierende Firma hinter Kerstin Schweitzers Know-how her? Wurde sie entführt? Die Kommissare stoßen auf immer mehr Widersprüche, und es stellt sich heraus, dass Kerstin Schweitzer einige grundlegende Veränderungen in ihrem Leben anstrebte. So muss sich nicht nur Kerstins ehemaliger Chef Aldo Tramm einigen unangenehmen Fragen stellen, sondern auch ihr Ehemann Hannes Schweitzer. Ein Fall mit vielen Ungereimtheiten, durch die der Rechtsmediziner Benedikt Förster sich fragt, wie gut man jemanden tatsächlich zu kennen vermag. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 13.01.2022ZDFDeutsche Online-PremiereMi 12.01.2022ZDFmediathek
    • Staffel 13, Folge 17 (43 Min.)
      Geheime Mächte und krude Theorien: Der Mord an einem jungen Rechtsanwalt führt das SOKO-Team in ein undurchsichtiges Netz aus Verschwörungsideologien. Und auch privat redet Kriminalkommissar Rico Sander (Benjamin Strecker) wie gegen eine Wand. Seine Mutter, Pia Sander (Sabine Orléans), hat sich krank bei ihm zu Hause einquartiert, verweigert aber jegliche Medikamenteneinnahme.
      Geheime Mächte und krude Theorien: Der Mord an einem jungen Rechtsanwalt führt das SOKO-Team in ein undurchsichtiges Netz aus Verschwörungsideologien. Mit der Anwältin Dagmar Wägele führte das Opfer eine Kanzlei, die auf die Verteidigung von Verschwörungstheoretikern spezialisiert ist und sich damit viele Feinde gemacht hat. Unter Tatverdacht gerät ein in der Szene bekannter Autor von Verschwörungsliteratur. Dieter Schaber, der seine Thesen erfolgreich in Büchern und Videos verbreitet, propagiert die Existenz einer geheimen Organisation, die Menschen entführt und deren Organe entnimmt. Die besagte Kanzlei hatte den Autor bisher vor Gericht vertreten und konnte jedes Verfahren gegen ihn abwenden. Seit geraumer Zeit scheint es jedoch zu Unstimmigkeiten zwischen Mandant und Verteidigern gekommen zu sein. Parallel durchleuchtet das Team der SOKO auch das Verhältnis der beiden Anwälte zueinander. Ist hier ein Tatmotiv zu finden? Und auch Louisa Schuster rückt in den Kreis der Verdächtigen. Die engagierte Journalistin hatte bereits in zahlreichen Artikeln über die umstrittene Arbeit der Anwälte berichtet und ist deswegen bedroht worden. Ist der Konflikt eskaliert? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 20.01.2022ZDFDeutsche Online-PremiereMi 19.01.2022ZDFmediathek
    • Staffel 13, Folge 18 (43 Min.)
      Bille im Rätselfieber: Während sich Streifenpolizistin Sibylle Beyer (Bärbel Stolz, l.) und ihre Kolleg*innen bei einem Betriebsausflug durch einen Stuttgarter Escape Room rätseln, wird dessen Betreiber nebenan erschlagen. Für das SOKO-Team wird schnell klar, dass in diesem Fall so einige Rätsel zu lösen sind.
      Aus einem Spiel wird tödlicher Ernst: Als Streifenpolizistin Sibylle Beyer sich mit Kollegen durch einen Stuttgarter Escape-Room rätselt, wird der Betreiber tot aufgefunden. Die Kommissare nehmen die Ermittlungen auf. Schnell wird ihnen klar, dass das Opfer ein eigenbrötlerischer Typ war, der seit Jahren nur für seine Spiele lebte und mit seinem ehemaligen Geschäftspartner Boris Zeigler in der Escape-Room-Szene sehr erfolgreich war. Aber warum stieg Boris Zeigler vor geraumer Zeit aus dem gemeinsamen Unternehmen aus? Die Ermittler vermuten, dass etwas zwischen den Männern vorgefallen war. Auch die Ehefrau des Opfers, Theresa Pfaff, reagiert ungewöhnlich gefasst auf die Todesnachricht. Vieles deutet darauf hin, dass es in der Ehe kriselte. Als plötzlich Anzeichen häuslicher Gewalt auftauchen, spitzt sich dieser Verdacht zu. Gleichzeitig führt eine verschwundene Videoaufnahme zur Marketingagentur von Alexander Gromer. Warum fehlen die Aufzeichnungen des Firmenevents, welches in einem der Escape-Rooms des Opfers stattgefunden hat? Als Kommissar Rico Sander herausfindet, dass es einen Zusammenhang zwischen den erfundenen Rätseln des Opfers und der realen Tat geben könnte, lässt ihn das Rätselfieber nicht mehr los. Ist hier tatsächlich der entscheidende Hinweis zu finden, der die Tatperson überführt? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 27.01.2022ZDFDeutsche Online-PremiereMi 26.01.2022ZDFmediathek
    • Staffel 13, Folge 19 (43 Min.)
      Da liegt was in der Luft: Kriminalkommissarin Lea Gomez (Jasmin Gassmann) und Rechtsmediziner Dr. Benedikt Förster (Florian Wünsche) freuen sich immer, wenn sich ihre Wege bei den Ermittlungen kreuzen. In ihrem aktuellen Fall geht es um einen brisanten Kunstfehlerprozess, bei dem der beteiligte Anwalt Opfer eines tödlichen Giftanschlags wurde.
      Ein Kunstfehler-Prozess in Stuttgart: Auf dem Weg zur Gerichtsverhandlung kommt der Anwalt des verklagten Krankenhauses ums Leben. Offenbar ist er vergiftet worden. Das Verfahren rund um das Krankenhaus rückt in den Fokus der Ermittlungen. Zwischen wirtschaftlichem Druck und dem Willen zu helfen bestimmt ein Wort den Alltag der Klinik: Systemüberlastung. Vivienne Wald vom Management des Krankenhauses will davon nichts wissen. Sie beteuert, mit dem Mord am Anwalt nichts zu tun zu haben. Warum auch, wenn er die Klinik doch vor Gericht vertrat? Kaspar Kovac hingegen hätte ein starkes Motiv, denn er ist der Kläger. Sein Sohn verstarb infolge einer OP und der verzweifelte Vater ist davon überzeugt, dass der operierende Arzt gepfuscht hat. Seine Klage vor Gericht hat wegen einer dünnen Beweislage jedoch kaum Aussicht auf Erfolg. Hat er den Anwalt umgebracht, um auf diese Weise doch noch Gerechtigkeit für seinen verstorbenen Sohn zu bekommen? Als sich die SOKO näher mit dem Kunstfehlerfall beschäftigt, rückt auch der angeklagte Arzt Dr. Christof Schleicher in den Kreis der Verdächtigen. Schlafmangel und Erschöpfung sind ihm anzumerken. Aber welches Motiv hätte er, seinen eigenen Verteidiger zu ermorden? Und was weiß die junge Krankenschwester Anne Lindner über die Zusammenhänge? Eines wird im Laufe der Ermittlungen klar: Irgendetwas versucht man im Krankenhaus zu vertuschen. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 03.02.2022ZDFDeutsche Online-PremiereMi 02.02.2022ZDFmediathek
    • Staffel 13, Folge 20 (43 Min.)
      Jede Menge Blut, aber keine Leiche: Mitten in der Nacht verschwindet in einer Stuttgarter Sternwarte ein renommierter Astrophysiker. Hat es die SOKO hier mit Mord oder Entführung zu tun? Professor Kurt Mahler forscht im Rahmen eines internationalen Projekts nach außerirdischen Zivilisationen – ein Wissenschaftsfeld, das viele Befürworter, aber auch Gegner aufweist. Könnte der hoch angesehene Wissenschaftler Opfer einer dieser Gegner geworden sein? Auf diese Frage weiß auch Dr. Anabel Mahler, die verzweifelte Ehefrau des verschwundenen Professors, keine Antwort. Im Laufe der Ermittlungen tun sich dem SOKO-Team immer mehr Fragen auf: Hatte der Professor womöglich eine Affäre mit seiner Assistentin Elvira Kröger? Hat sie etwas mit dessen Verschwinden zu tun? Und welche Rolle spielt der Leiter des Deutschen Zentrums für Raumfahrt und Forschung, Conner McCallum, in diesem Fall? Recherchen zeigen, dass für ihn Mahlers Forschungen nur Zeit- und Geldverschwendung sind. Währenddessen hat Streifenpolizistin Sibylle Beyer auf dem Präsidium alle Mühe, einen selbst ernannten Ufo-Experten abzuwimmeln. Er ist fest davon überzeugt, dass Aliens den Professor entführt haben. Als plötzlich eine weitere Person im Umfeld des Professors verschwindet, wird dem SOKO-Team endgültig klar, dass hier so manche Behauptungen hinterfragt und Lügen aufgedeckt werden müssen. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 10.02.2022ZDFDeutsche Online-PremiereMi 09.02.2022ZDFmediathek
    • Staffel 13, Folge 21 (43 Min.)
      Konkurrenz als Tatmotiv? Ein Stuttgarter Gebrauchtwagenhändler wird erschlagen aufgefunden und Wally Müller (Wolfgang Maria Bauer, l.), der seinen Gebrauchtwagenhandel direkt neben dem des Opfers führt, gibt sich vor Kriminalkommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) ahnungslos. Sagt er die Wahrheit oder hat er seinen ewigen Konkurrenten im Streit erschlagen?
      Schrottis Jugendfreund, der Stuttgarter Gebrauchtwagenhändler Moritz Grolmann, wird erschlagen aufgefunden. Zwei unbekannte Jugendliche geraten in den Fokus der Ermittlungen. Wally Müller, der seinen Gebrauchtwagenhandel direkt neben dem des Opfers führt, will die beiden unmittelbar vor der Tatzeit gesehen haben. Doch auch er gerät unter dringenden Tatverdacht, stand er doch im ewigen Konkurrenzkampf mit dem Opfer. Endete hier etwa ein Streit blutig? Schließlich wird Julian Frey, einer der verdächtigen Jugendlichen, geschnappt und befragt. Doch wo steckt dessen Freundin Sam Fitz, die mutmaßlich an der Tat beteiligt gewesen sein könnte? Die Verwunderung des Kriminalkommissars Jo Stoll ist groß, als er die junge Frau schließlich bei Schrotti findet. Woher kennt er Sam? Und versucht er die vermeintliche Täterin zu decken? Als klar wird, dass Sam nicht nur Kontakt zum Opfer und zu Schrotti, sondern auch zur Ehefrau des Opfers aufgenommen hat, führt der Fall in die Vergangenheit der drei. 25 Jahre hatten die ehemaligen Freunde keinen Kontakt mehr zueinander, doch Sam Fitz scheint alte Wunden aufgerissen zu haben. Was ist damals passiert? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 17.02.2022ZDFDeutsche Online-PremiereMi 16.02.2022ZDFmediathek
    • Staffel 13, Folge 22 (43 Min.)
      Wenn der Protest eskaliert: Während eines Polizeieinsatzes in einem Zeltlager einer Umweltschutzgruppe wird ein Aktivist erstochen aufgefunden. Ist die Tatperson in den eigenen Reihen oder sogar auf Seiten der Polizei zu finden? Der Bereitschaftspolizist Walter Roth (Henning Vogt) muss sich vor Kriminalhauptkommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich) erklären.
      Umweltschützer unter Schock: In einem Zeltlager der Umweltschutzgruppe U4Green wird während eines Polizeieinsatzes der Umweltaktivist Lukas Kohler erstochen aufgefunden. Die SOKO-Spurensicherung steht vor einer Mammutaufgabe. Durch die Anwesenheit von Polizei, Presse und Umweltschützern sind Spurenauswertung am Tatort und Rekonstruktion des Tatablaufs quasi unmöglich. Die Ermittler sind auf die Zeugenaussagen angewiesen. Lukas Kohler hatte federführend die Bauarbeiten einer Landstraße behindert. Wurde der radikale Umweltaktivist kurzerhand aus dem Weg geschafft? Weitere Ermittlungen belasten den Polizisten Walter Roth. Ihn hatte das Opfer kurz zuvor wegen Polizeigewalt angezeigt. Ist der Beamte tatsächlich gewaltbereit, und hat er sich für die Anzeige gerächt? Auch seine Tochter, Sarah Roth, wird als Zeugin vorgeladen. Sie ist ebenso Mitglied der Umweltschutzgruppe und war zum Tatzeitpunkt vor Ort. Kann sie den Kommissaren den entscheidenden Hinweis geben? Sarah steht jedoch in einem sehr schwierigen Verhältnis zu ihrem Vater. Plötzlich gerät Sven Kohler, der Bruder des Opfers, unter Verdacht. Die Geschwister führten einen sehr unterschiedlichen Lebensstil und waren dadurch aneinandergeraten. Ist hier ein Familienstreit eskaliert? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 24.02.2022ZDFDeutsche Online-PremiereMi 23.02.2022ZDFmediathek

    zurück

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn SOKO Stuttgart im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…