Staffel 7, Folge 1–23

    • Staffel 7, Folge 1 (43 Min.)
      Der Kapitän Horst Weber (65) wird erschlagen auf seinem Frachtkahn aufgefunden. Die SOKO ermittelt rund um den Stuttgarter Hafen. Die Besatzung des Frachters, Martin Greif und Lisa Porst, geraten ebenso in den Fokus der Ermittlungen wie die Lebensgefährtin des Opfers, Gisela Wiechert. Und das sichergestellte Elfenbein auf dem Kahn könnte das klare Motiv sein. Der Kapitän eines Frachtkahns, Horst Weber, wird erschlagen im Laderaum seines Schiffes aufgefunden. Es sieht so aus, als käme nur der Maschinist Martin Greif als Täter in Frage, denn er war neben dem Opfer der einzige an Bord und hat ein starkes Motiv: Wegen seiner Alkoholsucht hat er seinen Job und seine Abfindung verloren. Allerdings war er zur Tatzeit so stark alkoholisiert, dass beim Team der SOKO Stuttgart Zweifel aufkommen. Im Lauf der Ermittlungen gerät dann auch die neue Lebensgefährtin des Kapitäns, Gisela Wiechert, unter Verdacht. Unter ihrem Mädchennamen Könnicke war sie vor 20 Jahren Heiratsschwindlerin und hat ältere Männer mit fingierten Hauskäufen ausgenommen. Auch das Opfer hat für eine gemeinsame Zukunft mit ihr seinen Kahn verkauft. Wollte sie den Kapitän hinters Licht führen? Hat dieser von ihrem Vorhaben mitbekommen und musste deswegen sterben? Doch dann kommt das Team um Chefermittlerin Martina Seiffert darauf, dass auf dem Frachtkahn Elfenbein geschmuggelt wurde. Was wieder Martin Greif und den Chef des Verladekais, Gerd Rühlemann, ins Zentrum der Ermittlungen rückt. Sie streiten den Mord jedoch vehement ab. Auch die Bootsfrau Lisa Porst, die in dem Opfer nicht nur einen Chef, sondern einen Ersatzvater gesehen hat, verstrickt sich in Ungereimtheiten. War sie zur Tatzeit tatsächlich bei ihrer Mutter? Kommissarin Selma Kirsch wird schließlich durch ihr hervorragendes Gehör diesen Fall aufklären. 23 neue Folgen „SOKO Stuttgart“ werden donnerstags, 18:05 Uhr, augestrahlt. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 08.10.2015ZDF
    • Staffel 7, Folge 2 (43 Min.)
      Björn Rieger ist auf der Walz verschwunden. Dieser Fall führt die SOKO in die Welt der Zimmerleute, mit deren Bräuchen und Traditionen. Asservatenkammerleiter Friedemann Sonntag ahnt Böses, als sein Neffe Björn Rieger am Ende der Walz nicht nach Hause zurückkehrt. In den Fokus der SOKO Stuttgart geraten diverse Weggefährten des Opfers und sein letzter Arbeitgeber. Dort ist Björns persönliche Habe zurückgeblieben. Armin Krämer, sein letzter Arbeitgeber, weiß nichts über Björns Verbleiben. Doch der ältere Herr scheint sehr aufgeregt, als die SOKO Stuttgart ihn befragt. Hat er etwas zu verbergen? Im Wanderbuch des Vermissten ist eine Schlägerei mit dem Zimmermannskollegen Olav Bock notiert. Denn Björn wollte Bock wegen unehrenhaften Verhaltens an den „Schacht“ melden. Was war der Grund für die Auseinandersetzung? Die Zimmerfrau Karin Goldmann, die ebenfalls auf der Walz war, schweigt beharrlich. Altgeselle Peter Kahlert ist dagegen sehr betroffen, dass ausgerechnet sein bester Zimmermann verschwunden ist. Währenddessen bangt Friedemann um seinen Neffen und versucht alles, um die Ermittlungen zu beschleunigen. Aber nicht nur die Schlägerei mit dem Zimmermannskollegen gibt der SOKO Stuttgart ein Rätsel auf. In Björns Wanderbuch sind außerdem Zahlen notiert, an deren Entschlüsselung IT-Genie Rico Sander arbeitet. Bringen sie das Team um Martina Seiffert auf die Täterin oder den Täter? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 15.10.2015ZDF
    • Staffel 7, Folge 3 (43 Min.)
      In der Traditionsbrauerei Bächle wird Markus Meier-Bächle tot im Gärkeller aufgefunden. Was zunächst wie ein Unfall aussieht, stellt sich als Familiendrama heraus. Eine unzufriedene Ehefrau, ein verschwundener Praktikant und eine klamme Laborantin deuten auf verstrickte Verhältnisse innerhalb der Brauerei hin. Schließlich führt eine Adoption zu des Rätsels Lösung. Bächles Ehefrau Andrea hatte am Tatabend noch Streit mit ihrem Mann. Das Paar versuchte seit längerem ein Kind zu bekommen, doch das Opfer wollte mit den Versuchen der künstlichen Befruchtung aufhören. Zudem stellt sich heraus, dass der 14-jährige Sohn der Braumeisterin Leonie Felber seit dem Tatabend verschwunden ist. Ein Zusammenhang liegt nahe, weil Florian Felber und der Brauereiingenieur auch privat Umgang miteinander hatten. Florian hat ihn am Nachmittag vor der Tat aus dem sozialen Netzwerk „Stuttinet“ gelöscht. Was ist zwischen den beiden vorgefallen? Etwa ein Missbrauch? Dazu kommt ans Licht, dass in letzter Zeit regelmäßig Hopfen aus der Brauerei entwendet wurde. Die Laborantin Uta Fromme erinnert sich an einen unbekannten Mann, der sich bei einer Brauereiführung in ihr Labor verirrt hatte. Auch Gisbert Bächle ist dieser Mann aufgefallen. Die SOKOs ermitteln, dass der sich unter falschem Namen bei der Brauereiführung angemeldet hatte. Ist er für das Verschwinden des Hopfens und den Tod des Ingenieurs verantwortlich? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 22.10.2015ZDF
    • Staffel 7, Folge 4 (43 Min.)
      Broadway-Regisseur Tom White hat in Stuttgart einen Juwelier überfallen. Ein Angestellter wurde schwer verletzt. Nach seiner Flucht wird White tot aufgefunden, die Beute ist verschwunden. Die Neuauflage seines einstigen Erfolgsstücks „Well, Baby“ sollte von der Rotlicht-Größe Bühler subventioniert werden. Bühlers Tochter Fanny wurde von White die Hauptrolle versprochen. Aber warum musste Tom White sterben? Der Verdacht fällt auf Maren Sommer, denn White hatte die Gagen der Masken- und Bühnenbildnerin für sich selbst abgezweigt und sie vertröstet. Maren Sommer steht deswegen vor einem finanziellen Problem. Doch als Professor Wolter Whites Todeszeitpunkt vor dem Zeitpunkt des Überfalls bestimmt, stellt sich die Frage, ob Maren Sommer sich nicht intelligenter an White rächen wollte – mit Hilfe ihres Angestellten Kai Wagner. Die Ermittler finden heraus, dass White sich offenbar mit dem Gedanken getragen hatte, die Hauptrolle umzubesetzen – und das dürfte weder Klaus Bühler noch seiner Tochter Fanny gefallen haben. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 29.10.2015ZDF
    • Staffel 7, Folge 5 (43 Min.)
      Nikolas Resche, Schüler des Internats Sonnenberg, wird beim Joggen mit einem Giftpfeil ermordet. Dahinter steckt ein ebenso kluger wie perfider Plan. In den Fokus der SOKO Stuttgart geraten Mitschüler und zwei Lehrer des Opfers. Sie alle haben Kenntnis darüber, wie das Froschgift aus dem tödlichen Pfeil auf Nikolas hergestellt werden kann. Als ein zweiter Mord geschieht, wächst der Druck auf die Ermittler. Zu den ersten Verdächtigen gehört die hochbegabte Mitschülerin Ira Belling, eine selbstbewusste Außenseiterin, die von Nikolas gemobbt wurde. Sie hat nicht nur einen Fachartikel über die Pfeilgiftfrösche geschrieben, aus deren Haut das tödliche Gift gewonnen wird – sie hat auch Experimente durchgeführt, um das Gift selbst herzustellen. Als dann der Lehrer Karsten Reinhardt, ein mutmaßlicher Zeuge, stirbt und Ira am Tatort erwischt wird, scheint der Fall zunächst gelöst. Doch möglich wäre auch, dass es zwei Mörder gibt. Somit fällt der Verdacht sowohl auf die Rektorin, Tanja Schulz, als auch auf den Schüler Sebastian Brinkhof. Dem ersten Anschein nach wurde Nikolas umgebracht, weil er von der Affäre der Rektorin mit einem Schüler wusste und sie damit erpresste. Ira, die auf eigene Faust ermittelt, weiß mehr als sie zugibt, und gerät schließlich noch selbst in Gefahr. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 05.11.2015ZDF
    • Staffel 7, Folge 6 (43 Min.)
      Bei der Generalprobe zum Schönheitswettbewerb „Beauty Queen Baden-Württemberg“ wird die Finalistin Jenny Lienert ermordet. Die SOKO Stuttgart steht vor einem großen Rätsel. Es geht um Erpressung, Neid, Missgunst und einen Stalker. Die verworrenen Motive führen die SOKO Stuttgart durch die Maschinerie eines Beauty-Contests, ehe sie eine männliche DNA schließlich auf die richtige Fährte führt. Jenny Lienerts Konkurrentin Hanna Müller gerät unter Verdacht, als ihr künstlicher Fingernagel im Kleid der Leiche gefunden wird. Auch ihr Vater Gernot Müller kann Hanna kein Alibi geben, da er zur Tatzeit in einer Reinigung war. Doch ohne Mordwaffe und Zeugen bleibt es bei Indizien. Die führen kurz darauf zu Leonie Franzen, die auf Videoaufnahmen bei einem Streit mit dem Opfer gefilmt wurde. Hat sie den Druck nicht mehr ausgehalten und ihre Konkurrentin ausgeschaltet? Gleichzeitig belastet Leonie den Veranstalter der Miss-Wahl, Sven Hövel. Zahlungen auf Jenny Lienerts Konto und seine Fingerabdrücke auf ihrem gelöschten Handy lassen ihn als Mörder in Frage kommen. Zudem kann ein vermeintlicher Stalker und Fan identifiziert werden: Thorsten Höpperle. Hat er Jenny Lienert erdrosselt, weil er zurückgewiesen wurde? Dann findet die SOKO eine Drohung von Jenny an Hanna: Sie hat ihre Konkurrentin wegen einer Psychotherapie erpresst. Da Hanna nie vom ersten Verdacht freigesprochen wurde, zieht sich die Schlinge für sie gefährlich zu – bis sich die DNA auf der Mordwaffe als männlich herausstellt. Das schränkt den Kreis der Verdächtigen ein. Oder ist alles ganz anders als es auf den ersten Blick scheint? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 12.11.2015ZDF
    • Staffel 7, Folge 7 (43 Min.)
      Der Mord an einem Kammerjäger führt die Ermittler der SOKO Stuttgart in eine Welt voller Tiere und einer korrupten Lebensmittelaufsicht. Auch ein Frettchen spielt eine wichtige Rolle. In Schrottis Bauwagen wird der Kammerjäger Leo Bonacker tot aufgefunden. Er sollte dort eine Mäuseplage bekämpfen. Bonacker kam durch seine eigene Gasmaske zu Tode, die mit giftigen Maniokraspeln versetzt wurde. Der Verdacht fällt zunächst auf seine Ex-Frau. Sie musste durch die Trennung einen massiven Einkommensverlust hinnehmen. Zudem hat sie im Haus des Opfers knapp 60 000 Euro gestohlen. Auf die hohe Summe Bargeld ihres Mannes angesprochen, räumt sie ein, dass ihr Mann zusammen mit dem Abteilungsleiter der Lebensmittelaufsicht Till Prechtel in krumme Geschäfte verwickelt war. Eines seiner Opfer soll der Sternekoch Jonas Bömmle gewesen sein. Sowohl Prechtel als auch Bömmle bestreiten die Tat. Auch Bömmles Nachbarin Petra Meiser könnte ein Motiv gehabt haben: Deren Frettchen war auf einer von Bonacker ausgelegten Klebefalle für Kakerlaken verendet. Mord wegen eines Frettchens? Das wollen die Ermittler nicht so recht glauben. Jo erfährt unterdessen, dass Till Prechtel in Schrottis Kneipe schon vor Jahren die Hand aufgehalten hat. Zu einer Befragung Prechtels kommt es aber nicht mehr, da er am nächsten Morgen tot in seinem Wagen gefunden wird. Dieser Tod des Hauptverdächtigen stellt die SOKO Stuttgart erneut auf die Probe. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 19.11.2015ZDF
    • Staffel 7, Folge 8 (43 Min.)
      Die Künstlerin Evelyn Schöllhammer wird vergiftet in ihrem Haus aufgefunden. Unter Verdacht gerät Mitbewohnerin Pia Sander. Doch ist die Mutter von Kommissar Rico Sander eine Mörderin? Am Vorabend hatte das Opfer einen heftigen Streit mit ihrer Mitbewohnerin. Evelyns langjährige Lebensgefährtin Gundula Krause hat ebenfalls ein Motiv, denn sie wurde erst vor kurzem von Evelyn verlassen – zugunsten des Kunstmanagers Norbert Weiss. Diesen hatte Evelyn zum Alleinerben bestimmt. Somit gelangt der ganze Besitz des Opfers – inklusive des großen Hauses – in die Hände des berechnenden Managers. Während IT-Fachmann Rico Sander glauben muss, dass seine Mutter die Tat begangen hat und auf seine Art versucht, mit dieser Situation zurechtzukommen, findet die SOKO heraus, dass Norbert Weiss nicht nur Evelyn den großen Erfolg versprochen hatte, um an ihr Erbe zu kommen: Schon einmal kam eine Lebensgefährtin von ihm auf mysteriöse Weise ums Leben. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 26.11.2015ZDF
    • Staffel 7, Folge 9 (43 Min.)
      Eine Jugendgang treibt ihr Unwesen im Stuttgarter Stadtteil Hallschlag, bis der Mord am Anführer die SOKO auf den Plan ruft. Die Beamten tauchen ein in eine Welt voller Schmerz und Gewalt. Das Opfer ist der 22-jährige Robert Klein. Er wurde erschossen. Die Spur führt zu Martin Gruber, auf den die Tatwaffe registriert ist. Gruber ist ein Ex-Polizist, den Kriminaldirektor Kaiser von früher kennt. Doch Gruber hat ein Alibi. Der 17-jährige Kevin Scheuerle gibt es ihm. Er ist einer der Jugendlichen, um die sich Gruber kümmert: Er will sie von der Straße holen, indem er ihnen die Aufmerksamkeit schenkt, die sie zu Hause nicht erfahren. Unter Verdacht geraten weiterhin Alex Klein, der Bruder des Opfers, und Miro Hauser, beide Mitglieder von Roberts Gang und verstrickt in einen Machtkampf um die Vorherrschaft innerhalb der Bande. Der eskaliert schließlich so weit, dass Alex von Miro bewusstlos geschlagen wird. Als Selma und Kaiser Jasmin, die Schwester des verdächtigen Kevin Scheuerle, nach Hause bringen wollen – weil sie befürchten, die Gang wolle sich an ihr rächen – eskaliert die Situation. Selma wird von einem Jugendlichen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Während die SOKOs fieberhaft versuchen, Miro und den Rest der Gang zu finden, wird Selma im Krankenhaus nach einer Not-OP ins künstliche Koma gelegt. Niemand kann sagen, ob sie überleben wird. Zeitgleich gesteht Jasmin Martina ein dunkles Geheimnis, das die SOKO direkt zum Mörder des Gang-Leaders führt. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 10.12.2015ZDF
    • Staffel 7, Folge 10 (43 Min.)
      Am Neckarufer wird eine zahnlose Leiche aus dem Wasser gefischt. Es handelt sich um den berühmten Jazz-Trompeter Brian Giggs. Er wurde gerade zu seinem großen Comeback-Auftritt in einem Stuttgarter Jazz-Club erwartet. Seine Freundin Ester Becker ist ebenso entsetzt wie seine Musikerkollegen Ronny Fischbach, Gunnar Heuser und Peter Krüger. Keiner von ihnen hat zunächst ein Motiv. Die esoterisch überdrehte Zeugin Monika Felten will zur Tatzeit einen davonschwebenden Astralkörper gesehen haben. Außerdem soll Giggs, nachdem sie ihn entdeckt hat, noch gelebt und mehrere Male dieselben Schreie ausgestoßen haben, ehe er nach einem misslungenen Wiederbelebungsversuch durch die Zeugin verstarb. Wenig später stellt sich heraus, dass Giggs an Crystal Meth gelangt sein muss. Jedenfalls hatte er eine große Dosis des Rauschmittels intus. Arnaud und Rico stellen eine Verbindung zwischen Brian Giggs und dem 1988 unter mysteriösen Umständen zu Tode gekommenen Star-Trompeter Ray Harper her. Sollte Brian Giggs an Harpers Tod beteiligt gewesen und nun das Opfer einer späten Rache geworden sein? Schlagzeuger Peter Krüger entpuppt sich als Ray Harpers Neffe, kann aber die gegen ihn erhobenen Mutmaßungen entkräften. Anhand der Schreie des Opfers und eines neu komponierten Jazzmotivs gelingt es den Ermittlern schließlich den Täter zu identifizieren. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 17.12.2015ZDF
    • Staffel 7, Folge 11 (43 Min.)
      Eine bekannte Krimibuch-Autorin inszeniert die Entführung ihrer Assistentin, um aus echter Ermittlungsarbeit Inspiration für ihr neues Buch zu gewinnen. Doch die Entführung wird zum Mordfall. Die Ermittler der SOKO merken bald, dass mit der Geschichte irgendetwas nicht stimmt. Die Autorin Vicky Heller verwickelt sich in Widersprüche, und auch ihr Ex-Lover Antonio scheint in die Entführung involviert zu sein. Schließlich gibt Vicky Heller das Geheimnis der inszenierten Entführung preis und führt die Ermittler zum Versteck. Doch Melissa, ihre Assistentin, ist tot. Das hatte Vicky nicht ahnen können. Somit stellt sich der SOKO die Frage, was hier wirklich passiert ist. In Verdacht gerät auch Daniel Zimmermann, der Sohn eines ehemaligen Hoteliers. Die Kommissare können nachweisen, dass Melissa vor Jahren für Daniels Vater gearbeitet und ihn um sein Vermögen betrogen hat. Daraufhin beging der passionierte Hotelier Selbstmord. Hat sich Daniel an Melissa gerächt? Zumindest finden sich seine Fingerabdrücke an der Tatwaffe. Doch auch Antonio und Vicky haben ein handfestes Motiv. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 07.01.2016ZDF
    • Staffel 7, Folge 12 (43 Min.)
      Georg Krauser wird in der Werkstatt seiner Kartbahn tot aufgefunden. Schrotti behauptet, den Toten gefunden zu haben. Die erste Spur führt zu seiner 16-jährigen Patentochter Hannah. Sie ist eine Zeitlang für Krausers Kartrennteam gefahren und hat sich gerade erst im Streit von ihm getrennt. Eine weitere Spur führt zu Frederike, der Ehefrau des Opfers. Sie steckt, seit Sohn Thomas bei einem Kartrennen tödlich verunglückt ist, in einer Krise. Krauser hatte deswegen offenbar zahlreiche Affären. Somit rückt auch Frederike in den Fokus der Ermittler. Und was ist mit Holger Knopp, dem Cheftechniker der Kartbahn, und dessen 17-jährigem Sohn Josh? Georg Krauser hat den begabten Jungen als Kartrennfahrer gemanagt und sich dafür 40 Prozent statt der sonst üblichen 20 Prozent aller Einnahmen vertraglich zusichern lassen. Nun scheint Josh eine große Karriere bevorzustehen. Und die Knopps fühlen sich über den Tisch gezogen. Die Ermittler der SOKO Stuttgart finden heraus, dass Hannah als Erste am Tatort war. Als Jo Stoll sie dazu befragen will, ergreift sie die Flucht und macht sich somit noch verdächtiger. Schließlich führt der Kartunfall von Krausers Sohn Thomas die Ermittler auf die richtige Spur. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 14.01.2016ZDF
    • Staffel 7, Folge 13 (43 Min.)
      Sandy, Besitzerin eines Hundesalons, wurde bei der Arbeit an einem Hund erschlagen. Führt das Tier zum Täter? Bo Bollmann, Ehemann des Opfers und Mitinhaber des Hundesalons, hat angeblich mit Sandy eine glückliche Ehe geführt. Bald steht der Verdacht im Raum, dass Sandy Bo mit ihrem alten Schulfreund Jens Fink betrogen hat. Und auch Jens räumt eine Liebesbeziehung ein. Er beantwortet auch die Frage, wo der Hund geblieben ist, an dem Sandy gearbeitet hat: Er und Sandy hatten Ludmilla, die Schoßhündin des berühmten Hundemoden-Designers Daniel Karlsberg, in ihre Gewalt gebracht und ein Lösegeld gefordert – für ein neues Leben zu zweit. Bo Bollmann gibt sich komplett ahnungslos. Er will weder von dem Verhältnis seiner Frau, noch von der Hundeentführung gewusst haben. Alles nur Theater, oder hat er seine Frau aus Eifersucht getötet? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 21.01.2016ZDF
    • Staffel 7, Folge 14 (43 Min.)
      Der erste harmlose Mädelsabend mit ihrer besten Freundin nach Jahren endet für eine junge Mutter tödlich. Annika Merkle wird erschlagen auf der Stuttgarter Karlshöhe aufgefunden. Ihre Freundin Jenny Schulte macht sich Vorwürfe, weil sie Annika in einem Club alleingelassen hat. Der Ehemann des Opfers, Henning, und dessen Mutter Jutta, ein ehemaliges Pop-Sternchen aus den 80ern, können sich nicht erklären, was passiert sein könnte. Dann gerät Felix Butscher in Verdacht. Der Erzieher aus der Kita von Annikas Zwillingen hatte mit der jungen Mutter Spaß im Club und wollte wohl mehr. Er war mit dem Opfer am Tatort, will sich aber an nichts erinnern können Filmriss. Hat er sie im Affekt getötet, weil sie doch keinen Sex mehr mit ihm wollte? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 28.01.2016ZDF
    • Staffel 7, Folge 15 (43 Min.)
      Eine junge Bloggerin namens „Lisa“ wird ermordet. Im wirklichen Leben hieß sie Sandra Bellmann und war Kellnerin im Literaturhaus-Café. Gefühle, die nicht ausgesprochen wer-den, Beziehungen, die nicht gelebt werden können, falsche Identitäten das sind die Themen des erfolgreichen Blogs „L.I.S.A. Liebe ist so anders“. Mit den intimen Details hat die Autorin so einige Menschen verletzt. Boris Weiß, der Ex-Freund des Opfers, ist einer von denen, die schlecht auf sie zu sprechen sind. Sandra habe mit ihren Veröffentlichungen seine neue Beziehung zerstört. Als der Rechner von Sandra Bellmann in der Wohnung von Boris Weiß gefunden wird, stellen sich den Ermittlern neue Fragen. Denn es gibt keinen Hinweis auf den Zugang zu einem Blogportal. War Sandra Bellmann überhaupt „Lisa“? Und welche Rolle spielen Heiner Erler, der Chefredakteur des „Femme“-Magazins, und die Online-Projektmanagerin Constanze Weiler? Die Journalistin Paula Franziska Voss arbeitet an einer Reportage zum Thema „Identität und Internet“. Hat sich jemand Lisas Identität bemächtigt, und wenn ja, aus welchem Grund? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 04.02.2016ZDF
    • Staffel 7, Folge 16 (43 Min.)
      In eine Welt von gestern tauchen die Ermittler der SOKO Stuttgart ein, als auf einem historischen Jahrmarkt dessen Betreiber erschossen aufgefunden wird. Nichts ist in diesem nostalgischen Familienbetrieb so, wie es scheint. Hinter der Kulisse stoßen die Kommissare nach und nach auf die dunklen Geheimnisse der Horwitz-Familie und ihres ermordeten Oberhaupts. Die Familie denkt zunächst an einen Raubmord durch einen Fremden, weil die Ersparnisse von 15 000 Euro gestohlen wurden. Doch wer soll von dem gut versteckten Geld gewusst haben, wenn nicht jemand vom Jahrmarkt selbst? Darum konzentrieren sich die Ermittlungen zunächst auf die Schaustellerfamilie. Der erste Verdacht fällt auf den jüngsten Sohn Levi, den designierten Nachfolger seines Vaters. Hat er den starrsinnigen Patriarchen umgebracht, um den nostalgischen Jahrmarkt für die Zukunft fit zu machen? Doch bald gerät Levis Freundin Fiona in den Fokus. Die SOKO findet heraus, dass die ehemalige Prostituierte von Oscar über längere Zeit aufgesucht wurde und er sie schließlich mit in die Familie gebracht hat. Dort hat sich die junge Frau in Levi verliebt und er sich in sie. Aber Oscar hat sie weiterhin zum Sex gezwungen, mit der Drohung, ihrer beider Geheimnis sonst seinem Sohn zu erzählen. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 11.02.2016ZDF
    • Staffel 7, Folge 17 (43 Min.)
      Ein scheinbar harmloses Fußballspiel wird dem jungen Unparteiischen zum Verhängnis. Am Abend nach dem Spiel wird Torben Leipold erdrosselt auf dem Spielfeld seines Vereins gefunden. Für die Ermittler deutet alles zunächst auf den aggressiven Fußballer Robbie Köhn hin. Doch auch die beste Freundin des Opfers, Janine Ritter, und deren Freund, Dennis Pflieger, der ebenfalls Schiedsrichter ist, erzählen den Ermittlern nicht die volle Wahrheit. Sie verstricken sich sogar in Widersprüche. Eine neue Spur tut sich auf, als die SOKO im Schiedsrichter-Umfeld des Opfers recherchiert. Jörg Koppert, sein ehemaliger Ausbilder, gerät in Verdacht. Vor Jahren war er in einen vermeintlichen Missbrauchsskandal verwickelt, von dem die Ermittler nun vermuten, dass er mit dem jetzigen Fall in Verbindung steht. War Torben Leipold damals schon ein Opfer? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 18.02.2016ZDF
    • Staffel 7, Folge 18 (43 Min.)
      Das Fotoshooting einer Gruppe Cosplayer endet für die junge Krankenschwester Inka Fellner tödlich. Beim alljährlichen Wandertag der SOKO Stuttgart finden die Ermittler die erstochene Frau. Vor allem der Motorradpolizist Ronny Schröder ist schockiert und macht sich aus dem Staub. Eine erste Spur führt in den Comicladen von Martin Koch. Er hatte das Opfer und einige andere Cosplayer kurz vor der Tat fotografiert. Darunter seine Mitarbeiterin Silke Stadler sowie Ronny Schröder und Bernd Kreutler. Sie alle waren verkleidet wie ihre Lieblingsfiguren aus dem Comic „Thalestris“: als „Waddler“, „Major Mimi“ und ihre Amazonen. Während Ronny Schröder auf eigene Faust ermittelt und darum verschwunden bleibt, konzentrieren sich die SOKO-Kommissare auf das Cosplayer-Umfeld des Opfers. Der Fall erfährt eine entscheidende Wendung, als wertvolle Originalzeichnungen des Comics gefunden werden können. Wie sich herausstellt, war der Erfinder von „Thalestris“ ein Patient des Opfers. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 25.02.2016ZDF
    • Staffel 7, Folge 19 (43 Min.)
      Für den Schüler Constantin Jung, der mit seinem Deutsch-Kurs auf Klassenfahrt ist, endet eine feucht-fröhliche Partynacht tödlich. Das Enfant terrible der Klasse wird am frühen Morgen ertrunken im See aufgefunden. Der betreuende Referendar Martin Gut macht sich große Vorwürfe, weil er seine Aufsichtspflicht vernachlässigt hat. Auch die Mitschüler Rita Schwarz, Tim Bauer und Isa Neumann zeigen sich geschockt von der Tat. Doch schnell stellt sich heraus, dass alle Beteiligten etwas zu verbergen haben. So findet die SOKO im Laufe der Ermittlungen heraus, dass Martin Gut Methylphenidat konsumiert. Das Opfer wusste dies und hat sich gute Noten erpresst. Wollte Gut dem ein Ende setzen und hat seinen Schützling im See ertränkt? Als Constantin Jungs Handy wieder aktiviert werden kann, bringen die darauf gespeicherten Fotos einen neuen Ermittlungsansatz und Isa Neumann gerät in den Fokus der Ermittler. Möglicherweise aber gibt es noch jemanden, der ein gutes Motiv hatte, sich an Constantin Jung zu rächen. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 03.03.2016ZDF
    • Staffel 7, Folge 20 (43 Min.)
      Der so prominente wie umstrittene Politiker Lorenz Wellmann wird erschossen in seiner Villa aufgefunden. Auf den ersten Blick sieht die Tat nach einem Einbruch mit Todesfolge aus. Doch diese Theorie ist nicht die einzige, denn mit seinen provokanten Aussagen hat Lorenz Wellmann viele Menschen gegen sich aufgebracht. Als sich herausstellt, dass ihm mehrere Affären nachgesagt werden, gerät seine Ehefrau Kathrin in den Fokus der Ermittler. Doch auch die Beziehungen zu seinem Anwalt Roman Wolf sowie zu seiner Parteifreundin Barbara Schmidt-Schelling werfen Fragen auf. Die weiteren Recherchen im politischen Milieu rufen den Pressesprecher Rainer Lämmle auf den Plan. In einem Internetclip ist zu sehen, wie der Hardliner Wellmann Lämmle vor den anwesenden Journalisten demütigt. Der Clip hat sich innerhalb kürzester Zeit verselbständigt und Lämmle zum Gespött der Stadt gemacht. Hat sich der Pressesprecher an dem „Mann klarer Worte“ für die Demütigung gerächt? Dann jedoch stößt die SOKO auf Indizien, die auch einen ganz anderen Schluss zulassen würden. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 10.03.2016ZDF
    • Staffel 7, Folge 21 (43 Min.)
      Tief im Wald wird Nikas Dorfner tot von seiner schwangeren Lebensgefährtin Ina Timm aufgefunden. Erste Ermittlungen deuten auf den Hobbyjäger Philipp Brunner als Täter hin. Durch die sichergestellten Spuren finden die Kommissare heraus, dass der Mordtat ein Autounfall vorausging. Hat Philipp Brunner den Aussteiger Dorfner in betrunkenem Zustand angefahren und seine Fahrerflucht danach durch einen Mord vertuscht? Eine weitere Spur führt zu Inas Noch-Ehemann Leon Timm, der sie vor drei Jahren als vermisst gemeldet hat. Zu ihm hatte Ina ausgerechnet in der Tatnacht Kontakt aufgenommen. Ist es dabei zu einer Eifersuchtstat gekommen? Doch als neue Beweise in Form von Fotos auftauchen, rückt ein anderes Motiv in den Fokus der Ermittlungen. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 17.03.2016ZDF
    • Staffel 7, Folge 22 (43 Min.)
      In einem Stuttgarter Park wird die Blutegel-Züchterin Anja Schafmeister am Rand eines Tümpels tot aufgefunden. Erste Spuren deuten auf den Ehemann des Opfers, Max Schafmeister, hin. Die Ermittler müssen aufgrund der Spurenlage davon ausgehen, dass Anja Schafmeister Opfer häuslicher Gewalt wurde. Aber war sie der klassische Opfertyp? Das bestreitet die Angestellte der Züchterin, Beate Jacoby. Für Verwirrung allerdings sorgt ein Freund des Opfers, Georg Vanderlo. Der untermauert nämlich die Vermutung der Kommissare, indem er behauptet, dass Anja große Angst vor ihrem Mann hatte. Erste Zweifel an Beate Jacobys Aussage tauchen auf, als sich herausstellt, dass die Angestellte selbst ein Motiv gehabt hätte, ihre Chefin zu töten: Statt die gebrauchten Blutegel zu vernichten, wilderte Beate Jacoby die Egel in einem sogenannten „Rentnerteich“ aus. Damit setzte die passionierte Tierschützerin die Lizenz der Blutegelfarm und somit die Lebensgrundlage ihrer Chefin aufs Spiel. Schließlich gelangen die Ermittler der SOKO Stuttgart durch einen Internetkommentar auf die richtige Spur. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 24.03.2016ZDF
    • Staffel 7, Folge 23 (43 Min.)
      Ein vermeintlich harmloser Shopping-Trip endet für eine elegant gekleidete Frau tödlich: Lydia Sturm, die Ehefrau eines Spediteurs. Lydia Sturm wird in der Testkauf-Agentur Tilly Brönner mit dem Absatz ihres eigenen Pumps im Hals aufgefunden. Die erste Recherche führt die Ermittler zum Ehemann des Opfers, Theo, der seine Frau vor drei Wochen verlassen hat. Theo Sturm gibt an, sich von seiner Frau getrennt zu haben, weil sie mit ihrer Kaufsucht seine Transportfirma an den Rand des Ruins geführt hat. Das wird durch seine Buchhalterin Marie Krötz bestätigt. Neue Fragen tun sich auf, als beim Opfer 5000 Euro sichergestellt werden. Diese Summe kann sich auch Tilly Brönner nicht erklären. Laut ihrer Aussage war das Opfer notorisch in Geldnot und bat Brönner, ein paar Testkäufe für sie erledigen zu dürfen. Einer davon führte sie in die Boutique von Barbara Herbst. Es stellt sich heraus, dass Herbst regelmäßig gut gemachte Fälschungen an ahnungslose Kundinnen verkauft. Ist Lydia Sturm dahintergekommen und hat die Boutiquenbesitzerin erpresst? Durch Fingerspuren auf den sichergestellten Geldscheinen kommen die Kommissare schließlich auf die Lösung des Falls. Letzte Folge der aktuellen Staffel „SOKO Stuttgart“. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 31.03.2016ZDF

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn SOKO Stuttgart im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…