Staffel 11, Folge 1–25

    • Staffel 11, Folge 1 (43 Min.)
      Jo Stoll (Peter Ketnath) trauert an Henriettes Grab und macht sich schwere Vorwürfe. – Bild: Sky Krimi
      Jo Stoll (Peter Ketnath) trauert an Henriettes Grab und macht sich schwere Vorwürfe.
      Als Susanne Schmid tot aufgefunden wird, führt die Spur schnell zu dem professionellen Schlussmacher Peter Hopp. Ihn hat das Opfer beauftragt, ihre Affäre mit Markus Veith zu beenden. Während Jo nach seiner Suspendierung noch damit hadert, ob er in den Polizeidienst zurückkehren möchte, stürzen sich die anderen in die Ermittlungen. Sie stellen fest, dass die Psychologie-Studentin Susanne Schmid nicht nur Markus Veith den Kopf verdreht hat. Schnell wird klar: Susanne Schmid hat sich von verschiedensten Männern ihren exklusiven Lebensstil bezahlen lassen. Dadurch hatte nicht nur der jähzornige und verheiratete Markus Veith ein Motiv, sie umzubringen, sondern auch Dieter Steinbeck – Inhaber eines Pflaster-Unternehmens, der in ihr die Liebe seines Lebens sah und Susannes Studium finanzierte. Als er pleiteging und nicht weiter zahlen konnte, musste er schmerzlich erfahren, dass Susanne ihn die ganze Zeit ausgenutzt hatte und keinerlei Gefühle für ihn hegte. Durch neu entdeckte Spuren an der Leiche gerät schließlich der Schlussmacher selbst wieder unter Verdacht. Er kannte Susanne schon aus ihrer gemeinsamen Schulzeit und war selbst schwer in sie verliebt. Außerdem gesteht er, dass der Schlussmacher-Auftrag nicht ganz problemlos abgelaufen sei. Während alle drei Männer immer verdächtiger werden, fasst Jo einen Entschluss zu seiner beruflichen Zukunft. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 26.09.2019ZDFDeutsche Online-PremiereDi 17.09.2019ZDFmediathek
    • Staffel 11, Folge 2 (43 Min.)
      Friedemann Sonntag (Christian Pätzold, mitte l.) wird von seinen Kollegen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.
      In der Nähe von Stuttgart, in einem Wald bei Mühlenwinkel, wird die mit Bissspuren übersäte Leiche von Simon Waldeck gefunden. Erst vor Kurzem wurden genau dort Wölfe gesichtet. Ein Thema, das die Bewohner der Siedlung in zwei Lager spaltet: Wolfsbefürworter gegen Wolfsgegner. So führen die Ermittlungen zunächst zu Wendelin Sommer: Der Biologie- und Erdkundelehrer setzt sich für die Wiederansiedlung der Wölfe in deutschen Wäldern ein. Aber nicht nur mit Sommer lag das Opfer im Clinch. Auch seine Nachbarn Gunnar Hauser und Britta Bautze waren nicht gut auf Simon Waldeck zu sprechen. Der Bauunternehmer und frischgebackene Vater Gunnar Hauser führte gegen das Opfer einen Rechtsstreit um 30 000 Euro. Die verheiratete Mutter und Kinderbuchautorin Britta Bautze hatte ein Verhältnis mit dem Opfer und wurde abserviert. Als sich dann auch noch herausstellt, dass sich Hauser von der klammernden Liebe seiner Frau erstickt fühlt und heimlich in Britta verliebt ist, deutet alles auf einen Mord aus Eifersucht hin. Drehte Gunnar Hauser durch und erschlug Simon Waldeck? Oder konnte Britta Bautze mit der Demütigung nicht leben und hat Waldeck aus Rache erschlagen? Auch in den Reihen der SOKO stehen große Veränderungen an: Friedemann kündigt endgültig, was Kaiser nach kurzem Widerstand akzeptieren muss, und Jo kehrt nach längerer Abwesenheit endlich in den Kreis der Kollegen zurück. Jo hat nicht zuletzt durch Friedemann erkannt, dass die SOKO so etwas wie eine Familie ist, die er braucht. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 10.10.2019ZDFDeutsche Online-PremiereMi 09.10.2019ZDFmediathek
    • Staffel 11, Folge 3 (43 Min.)
      Vivien Schleicher (Barbara Prakopenka, M.) tanzt die Hauptrolle in der Schulaufführung „Die roten Schuhe“.
      Perfekte Choreografien, exzellente Technik – Anastasia Blinows Ballett-Internat hat einen ausgezeichneten Ruf. Bis die Schülerin Katja Krylow tot im Tanzsaal aufgefunden wird. Mit den Bändern eines Ballettschuhs wurde die Tänzerin nachts beim Training erdrosselt. Als die Ermittler erfahren, dass Katja die Hauptrolle in der anstehenden Aufführung tanzen sollte, führt die Spur zu Katjas größter Konkurrentin: Vivian Schleicher. Vivian wollte ebenfalls unbedingt die Hauptrolle tanzen und scheint vom Tod ihrer Mitschülerin wenig erschüttert. Doch auch bei Schulleiterin Anastasia Blinow stoßen die Ermittler auf Ungereimtheiten. Die Vermutung steht im Raum, dass Blinow eine große Menge Geld von der Schule unterschlagen hat, um ihre Eltern in Russland finanziell zu unterstützen. Wusste das Opfer davon und musste deswegen sterben? Oder hat die beste Freundin der Toten, Sandra Wöllner, etwas mit dem Mord zu tun? Die Mädchen waren wie Schwestern, da sich Sandras Mutter Anne um Katja gekümmert hat, nachdem deren Eltern vor einigen Jahren tödlich verunglückt waren. War Sandra eifersüchtig auf Katja, die nicht nur die Soloparts der Choreografien ergattern konnte, sondern auch die Liebe ihrer Mutter? Klar ist: So friedlich, wie die Schülerinnen und die Leiterin Anastasia Blinow das Leben im Ballett-Internat beschreiben, war es definitiv nicht. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 17.10.2019ZDFDeutsche Online-PremiereMi 16.10.2019ZDFmediathek
    • Staffel 11, Folge 4 (43 Min.)
      Gerade als Beata Kempe (Katharina Bellena, l.) mit gepackten Koffern die Wohnung und ihren Mann Tobias Kempe (Armin Dillenberger, r.) verlassen will, klingelt unerwarteter Besuch an der Tür.
      In einem Wald bei Stuttgart werden nach fast einem Jahr die sterblichen Überreste von Uwe Gollhofer gefunden. Seltsamerweise scheint den verwitweten Rentner niemand vermisst zu haben. Schnell findet die SOKO heraus, dass der Sohn des Opfers, Matthias Gollhofer, ständig Geldprobleme hatte und deshalb mit seinem Vater stritt. Ein schrecklicher Verdacht: Hat er seinen eigenen Vater verschwinden lassen, um die Rente weiter zu kassieren? Doch auch Uwe Gollhofers Nachbarn, Tobias und Beata Kempe, wollen nicht bemerkt haben, dass der Witwer seit einem Jahr verschwunden war. Dabei hat sich Tobias Kempe bis zu Gollhofers Verschwinden immer wieder in drastischen Worten bei der Hausverwaltung über ihn beschwert. Ist Kempe irgendwann der Kragen geplatzt? Ganz anders war Viktor Betz mit dem Opfer verbunden. Betz betreibt einen Kiosk und ist quasi der gute Geist der Siedlung. Auch um Uwe Gollhofer, der nach dem Tod der Ehefrau zunehmend vereinsamte, kümmerte er sich. Die SOKO steht bald vor der Frage: Ist Viktor Betz tatsächlich ein guter Mensch oder das genaue Gegenteil: gierig und berechnend? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 24.10.2019ZDFDeutsche Online-PremiereMi 23.10.2019ZDFmediathek
    • Staffel 11, Folge 5 (43 Min.)
      Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) und Selma Kirsch (2.v.l.) diskutieren mit Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, 2.v.r.) und Benedikt Förster (Florian Wünsche, r.) über den Tathergang.
      Vor laufender Kamera stirbt Klaus Klement. Über den Vlog von „Suzi-Q“ wird der Vorfall live ins Netz gestreamt, und Tausende Fans sehen zu, wie Klaus nach einem Stromschlag zusammenbricht. Schnell stellt das Team fest, dass nicht Klaus das Ziel des Anschlags werden sollte, sondern Susanna Tanner, die Lifestyle-Vloggerin „Suzi-Q“. Die ist nicht bei allen so beliebt, wie es auf den ersten Blick scheint. So zum Beispiel bei ihrem Ex-Freund Paul Falke. Immer wieder hat die hübsche Lifestyle-Vloggerin ihren Ex-Freund für sogenannte Prank-Videos benutzt und ihn damit online zum Gespött gemacht. Wollte Paul den Spieß umdrehen und sich an Susanna mit einem „Prank“ rächen? Doch auch der E-Sportler Julian „JB7“ Bartels hatte eine kurze Liaison mit Susanna Tanner, welche in einem heftigen Online-Krieg endete. Oder hat doch Antje Baumann etwas mit dem Mord zu tun? Die Kosmetikerin geht seit einiger Zeit wegen Rufschädigung gerichtlich gegen „Suzi-Q“ vor. Brisant wird es, als herauskommt, dass Antje Baumann jetzt mit Paul Falke liiert ist. In dem ganzen Beziehungswirrwarr liefert schließlich Bille einen entscheidenden Hinweis. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 31.10.2019ZDFDeutsche Online-PremiereMi 30.10.2019ZDFmediathek
    • Staffel 11, Folge 6 (43 Min.)
      In Kapuzenpullis und Schals vermummt nehmen Vivien König (Magdalena Höfner, M.) und ihre Mitschüler ein Video mit Kampfansage gegen das Goethe-Gymnasium auf.
      Nach einem nächtlichen Einbruch jugendlicher Randalierer ins Laemmle-Gymnasium wird der Hausmeister, Kai Jankowski, am nächsten Morgen tot aufgefunden. Kam der Hausmeister den Einbrechern in die Quere und musste deshalb sterben? Die Rektorin des Laemmle-Gymnasiums, Gerda Beck, hat keine Zweifel, dass er Opfer des „Abi-Krieges“ geworden ist, den sich ihre Schüler mit dem benachbarten Goethe-Gymnasium liefern. Auf der Suche nach den nächtlichen Randalierern treffen die Ermittler auf den Abiturienten Sven Engel. Er ist am Goethe-Gymnasium als Graffiti-Künstler bekannt und kann mit dem Einbruch in Verbindung gebracht werden. Eine Überwachungskamera zeigt gleichzeitig, dass Dieter Pohl, Vertrauenslehrer des Goethe-Gymnasiums, zur Tatzeit ganz in der Nähe des Tatorts war – aber was könnte sein Motiv gewesen sein? Der „Abi-Krieg“ geht indessen weiter. Bei einem nächtlichen Zusammenstoß unter den Abiturienten werden Schüler verletzt, darunter Vivien König. Sie gerät in den Fokus, weil ihre DNA im Hausmeisterraum gefunden wurde – was auf Sex mit dem Opfer hindeutet. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 07.11.2019ZDFDeutsche Online-PremiereMi 06.11.2019ZDFmediathek
    • Staffel 11, Folge 7 (43 Min.)
      Vor dem Mord an Stefan May (Till Bauer, M.) genossen Ametis May (Lena Dörrie, l.) und Lisa Blumhard (Kim Bormann, r.), Mitglieder der Bienenstock-Kommune, ein scheinbar sorgloses und friedvolles Leben.
      Der Imker und Bienen-Aktivist Stefan May wird tot in einem Schuppen aufgefunden. Er war der Kopf einer Gruppe von Aussteigern, die als Kommune namens Bienenstock zusammenwohnen. Da zunächst alle Kommunenmitglieder für den Tatmorgen ein Alibi haben, scheint der Mörder von außerhalb zu kommen. Der Landwirt Mark Dallinger wird zum Hauptverdächtigen, weil er sich aufgrund einer Anzeige des Imkers ein teures Ordnungsgeld eingefangen hat. In der Tatnacht hat Dallinger seinem Frust darüber durch Vandalismus in der Kommune Luft gemacht. Doch bald wird klar, dass die harmonische Hippie-Gemeinschaft auch untereinander Konflikte hat. Die Ehefrau des Opfers, Ametis May, geht seltsam verschwiegen mit ihrer Schwangerschaft um – zudem hatte sie vor der Ehe mit dem Opfer eine Beziehung mit der radikalen Aktivistin Lisa Blumhard. Für die SOKO ist es dennoch schwer, die Verdächtigen wegen ihres scheinbar wasserdichten Alibis festzunageln. Bis die Rechtsmedizin herausfindet, dass die Tat in der Nacht begangen wurde und nicht, wie zunächst gedacht, am Morgen. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 14.11.2019ZDFDeutsche Online-PremiereMi 13.11.2019ZDFmediathek
    • Staffel 11, Folge 8 (43 Min.)
      Selma Kirsch (Yve Burbach) und ihr neuer Freund Simon Baum (Kai Schumann) stoßen an auf ihre Liebe.
      Ex-Polizist Dieter Bohm jagt Veranstalter von unseriösen Kaffeefahrten. Als Veranstalter Mika Konarek tot in eine Heizdecke gewickelt gefunden wird, gerät Bohm in den Kreis der Verdächtigen. Kaiser erkennt den Toten wieder. Er hatte am Tag zuvor an einer Kaffeefahrt teilgenommen, bei der Bohm Konarek das Handwerk legen wollte. Ist Bohm in den Mord verwickelt und wollte sich im Namen der vielen geschädigten Senioren rächen? Aber auch Petra Hartmann hatte Grund, Konarek zu hassen. Die Besitzerin des Busunternehmens „AlbFahrt“ hatte Konarek als Reiseleiter engagiert. Ist sie seinen illegalen Machenschaften auf die Schliche gekommen und hat ihn deswegen umgebracht? Oder steckt doch Hajo Frick hinter dem Mord? Ihm kann sowohl eine Verbindung zu Bohm als auch zu Hartmann nachgewiesen werden. Außerdem wurde Hajo Fricks Nachbarin und heimliche Liebe, Barbara Michels, vor zwei Jahren Opfer von Konareks Betrügereien. Wollte er ihr Konarek „liefern“? Ist dabei etwas schiefgegangen? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 21.11.2019ZDFDeutsche Online-PremiereMi 20.11.2019ZDFmediathek
    • Staffel 11, Folge 9 (43 Min.)
      Benedikt Förster (Florian Wünsche) und Prof. Dr. Lisa Wolter (Eva Maria Bayerwaltes) stoßen auf Benedikts erfolgreiches Erlangen des Doktortitels an.
      Franziska Thulbeck, Ende 40, hat sich ihr Leben lang für die Familie aufgeopfert. Doch in ihren letzten Lebensmonaten hat sie eine erstaunliche Wandlung vollzogen. Sie hat sich von ihrem Mann getrennt und voller Neugier all das nachgeholt, was sie versäumt hat. Kontaktfreudig wie sie ist, scheint das „Couchsurfing“ wie geschaffen für sie zu sein. Schon bald beherbergt sie Gäste aus aller Welt. Doch eines Morgens liegt sie tot auf ihrer roten Gästecouch, erstickt mit einem Kissen. Verdächtig sind der letzte Couchgast, ihr Ex-Mann Dr. Klaus Thulbeck, der immer noch nicht wahrhaben will, dass seine Frau ausgezogen ist, und der zurückgelassene Sohn Moritz. Wollten sie sich an Franzi rächen, weil sie die Familie im Stich gelassen hat? Oder hat doch ihr neuer Vermieter, ein alter Bekannter, etwas mit dem Mord zu tun? Wolfgang Aichner vermittelte ihr nämlich nicht nur die neue Wohnung, sondern war insgeheim in die lebenslustige Frau verliebt. Hat er Franzi aus Eifersucht auf die zahlreichen Übernachtungsgäste getötet? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 28.11.2019ZDFDeutsche Online-PremiereMi 27.11.2019ZDFmediathek
    • Staffel 11, Folge 10 (43 Min.)
      Auf dem Weg zu ihrem Auto wird Larissa Fendler (Teresa Rizos), die Freundin des Opfers, mit einer Waffe bedroht.
      Matthias von Seggern, Geschäftsführer einer Vermögensgesellschaft, wird erschlagen in seinem Büro aufgefunden. Kaiser ist sofort zur Stelle, denn er war Kunde bei der VON SEGGERN INVEST. Eine erste Spur führt zu Kundin Tilda Schiffer. Ihr Ehemann hatte vor wenigen Wochen einen schweren Schlaganfall. Nun will die Seniorin die bestmögliche Versorgung für ihn. Doch von Seggern verweigerte ihr die Auszahlung sämtlicher in einem Fonds angelegten Ersparnisse. Schnell wird den Ermittlern klar, dass die VON SEGGERN INVEST Kundengelder veruntreut. Die zugesagten, hohen Renditen, die tatsächlich ausgezahlt wurden, wurden nie erwirtschaftet, sondern aus den investierten Geldern der Kunden selbst ausgeschüttet. So geraten auch Larissa Fendler, die Freundin des Opfers, und sein Adoptivvater Enoch von Seggern unter Verdacht. Steckten die beiden mit dem Opfer unter einer Decke? Oder haben sie erst kürzlich von seinen Machenschaften erfahren? Doch dann entdeckt Arnaud am Tatort Fingerabdrücke eines alten Bekannten der SOKO: Klaus Bühler. In welcher Verbindung steht der Rotlichtkönig zu dem Opfer? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 05.12.2019ZDFDeutsche Online-PremiereMi 04.12.2019ZDFmediathek
    • Staffel 11, Folge 11 (43 Min.)
      Während des Stuttgarter Skate-Contest wird der junge Skater und Favorit Titus Saller hinter der Skatehalle Hall 7 von deren Besitzer Tom Bräuer tot aufgefunden. Als Erstes gerät Emil „Eumel“ Ziegler in den Fokus der Ermittlungen. Emil war der größte Skate-Konkurrent des Opfers. Die Vermutung liegt nahe, dass es zwischen den beiden zum Streit kam, der tödlich endete. Doch würde der Teenager wirklich so weit gehen, um zu gewinnen? Auch Lina Bellmann wird verdächtigt. Sie ist die Freundin des Opfers, und Gerüchten zufolge kam es in der Beziehung des Öfteren zu heftigen Auseinandersetzungen. Einen weiteren Ermittlungsansatz findet Rico über die Überwachungskamera der Halle. Darauf sieht man, wie Ute Knöller das Opfer drei Tage vor der Tat vehement am Arm packt. Schnell stellt sich heraus, dass Utes Zoohandlung vor Kurzem ausgeraubt wurde. Da die Situation ihr psychisch zusetzte, nahm sie in ihrer Verzweiflung die Ermittlungen selbst in die Hand. Mit Erfolg. Denn Titus Saller war tatsächlich einer der Täter. Hat Ute Knöller also Rache geübt? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 12.12.2019ZDFDeutsche Online-PremiereMi 11.12.2019ZDFmediathek
    • Staffel 11, Folge 12 (43 Min.)
      Ein Fahrer des Getränkeservice „gegendendurst.de“ wird erstochen aufgefunden. Noch am Tatort wird klar, dass der Tote verkleidet ist. Hinter der Maskerade steckt Firmenchef Jonas Wiegand. Wiegands Assistent Hendrik Schilling klärt die Ermittler auf: Sein Chef hat die Angestellten undercover begleitet, um deren Arbeit und Arbeitsabläufe zu begutachten. Nach Wiegands Tod rückt nun Schilling auf die langersehnte Chefposition. Hat er etwa nachgeholfen? Zudem hat die neue Polizeihochschülerin im Praxissemester, Sara Chérif, eine interessante Entdeckung gemacht: Der Getränkefahrer, Chris Angerer, den Wiegand begleitet hat, hat eine Vorstrafe als Kleindealer. Hat er den Job als Getränkefahrer genutzt, um Drogen zu verkaufen und auszuliefern? Dann wird klar, dass Wiegand während seines Undercover-Einsatzes mehrere Auslieferungen in direktem Umfeld seines eigenen Zuhauses hatte. Dabei scheint er entdeckt zu haben, dass seine Frau Cleo Wiegand ihn betrügt – ausgerechnet mit Hendrik Schilling. Bei einer Scheidung hätte Cleo alles verloren. Möglicherweise hat das Paar gemeinsam gemordet, um sich die Firma unter den Nagel zu reißen. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 19.12.2019ZDF
    • Staffel 11, Folge 13 (43 Min.)
      In einer Seniorenresidenz wird der Bewohner Rolf Stratmann tot aufgefunden. Eine Spur führt zu Maria Weiss, einer Sexualbegleiterin, deren Kunde Rolf Stratmann am Tatabend war. Zunächst gerät jedoch Hannes Stratmann, der Sohn, in den Fokus der Ermittlungen. Er hat schon lange finanzielle Probleme und kann die reiche Erbschaft gut gebrauchen. Hat Hannes Stratmann seinen Vater getötet, um seinen Geldsorgen endlich ein Ende zu setzen? Auch Paul Käutner, ein Freund des Toten, verstrickt sich zusehends in Widersprüche. Auch er war Kunde von Maria Weiss, doch als er sich in sie verliebte, wollte die Sexualbegleiterin ihn nicht mehr als Kunden haben. War er deswegen eifersüchtig auf Rolf Stratmann? Dann geschieht ein zweiter Mord – an der Altenpflegerin Jutta Böblinger. Zwei Morde innerhalb von 24 Stunden. Gibt es einen kausalen Zusammenhang? Hat Böblinger die erste Tat beobachtet und musste deswegen sterben? Oder handelt es sich doch um zwei unabhängige Fälle? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 02.01.2020ZDF
    • Staffel 11, Folge 14 (43 Min.)
      Im Hinterzimmer einer Bar steigt eine illegale Pokerpartie. Mitten im Spiel bricht einer der Spieler tot zusammen. Die Ermittler staunen nicht schlecht: Unter den Teilnehmern ist Schrotti! Das Opfer ist der bekannte Profispieler Emil Marić. Er scheint an einem Herzinfarkt gestorben zu sein, doch an seinen Fingernägeln sind blaue Streifen zu erkennen, die auf eine Vergiftung hindeuten. Der Mörder muss also Teil der Pokerrunde gewesen sein. Schrotti, die Kartengeberin Daria Bogdan, der Bar-Besitzer und Organisator der Poker-Runden, Gregor Sarkisian, und die Spielerin Clara Schneider geraten unter Verdacht. Während die Ermittler die Beziehungen zwischen ihnen unter die Lupe nehmen, stellt sich heraus, dass der Verstorbene ein Betrüger war. Dadurch hat er das Spiel immer für sich entscheiden können. Hat der Bar-Besitzer Gregor Sarkisian ihn dafür abgestraft? Oder ist der Hintergrund der Tat ein Liebesdrama? Denn die hübsche Kartenlegerin und das Opfer waren offenbar ein Paar. Jo findet heraus, dass sein Freund Schrotti schwer in Daria verliebt ist. Ist Schrotti doch nicht so unschuldig, wie Jo es glaubt? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 16.01.2020ZDF
    • Staffel 11, Folge 15 (43 Min.)
      Im Neckar treibt die Leiche des obdachlosen Manfred Keller. Unter Verdacht gerät Conni Peterson, die Ex-Frau des Opfers. Sie hatte eine Riesenwut auf Manni und vor Kurzem Streit mit ihn. Da alle anderen Obdachlosen in Manfreds Umfeld nicht mit der Polizei reden und Jo bisher keine Vernehmung durchgeführt hat, wird er von Kaiser in eine verdeckte Ermittlung geschickt. Jo nistet sich bei Klaus Toner ein, Manfreds ehemals bestem Freund. Klaus trauert zwar sehr um seinen alten Freund, hat aber verdächtig viel Geld bei sich. Jo beobachtet währenddessen, wie der junge Obdachlose Thommi Kutz von einem reichen jungen Mann einen Plastikbeutel überreicht bekommt. Rico spürt diesen reichen Studenten – Elmar Frei – auf, der behauptet, nur etwas Essen gespendet zu haben. In der Zwischenzeit freundet sich Jo mit Thommi Kutz an, der ihm das Angebot unterbreitet, Geld bei ihm zu verdienen. Jo nimmt das Angebot an und lässt sich damit auf ein nicht ungefährliches Geschäft ein. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 23.01.2020ZDF
    • Staffel 11, Folge 16 (43 Min.)
      Meinhardt Lutter war ein Star unter den Wunderheilern. Dann verschwand er von der Bildfläche. Nun taucht er wieder auf – als Leiche mit gebrochenem Genick und mit 5000 Euro in der Manteltasche. Schnell gerät Mona Siebert in den Fokus: Sie war früher Lutters Managerin und betreut jetzt seinen ehemaligen Zögling Fredo, den Heiler mit dem sanften Blick. Mona hat Lutter an seinem Todesabend gesehen. Und ihre Fingerabdrücke sind auf den Geldscheinen. Als sich herausstellt, dass Mona für Fredos Finanzen zuständig ist und dieser dem Opfer das Geld gegeben hat, wird auch er verdächtig. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Toten finden die Ermittler heraus, dass Lutter mit Fredo in Brasilien ein neues Leben beginnen wollte. Kam es deshalb zum Streit? Oder war doch Mona eifersüchtig und wollte verhindern, dass Fredo mit Lutter auswandert? Doch dann ist da auch noch Paul Kohlmann, dessen Frau kürzlich an Krebs starb. Sie könnte wohl noch leben, wenn sie sich nicht in Lutters Hände begeben hätte. War der Mord also ein Racheakt? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 30.01.2020ZDF
    • Staffel 11, Folge 17 (43 Min.)
      An der Polizeihochschule kommt die Studentin Jasmin Haase ums Leben: Während Martinas Vorlesung fallen zwei Schüsse. Martina handelt sofort und findet Jasmin erschossen auf der Toilette. Als Erstes rückt die Mitbewohnerin des Opfers in den Fokus der Ermittlungen – Nele Becker. Sie ist ebenfalls Studentin der Hochschule und hat sich wie Jasmin als Praktikantin im Team der SOKO beworben. Kam es darüber zum Streit zwischen den Freundinnen? Als Rico auf dem Rechner des Opfers Fotodateien einer Klausur findet, die noch nicht geschrieben wurde, entsteht ein neuer Verdacht: Jasmin Haase könnte in ihrem Studium betrogen haben. Hat ihr Dozent Günther Schuster das herausgefunden und war um seinen Ruf besorgt? Schnell stellt sich jedoch heraus, es war nicht Jasmin, die geschummelt hat, sondern Aleksandar Petrovic. Ihr Kommilitone, mit dem sie auch ein kurzes Techtelmechtel hatte. Wollte Jasmin also Aleksanders Betrug öffentlich machen und hat er das verhindert? Oder handelt es sich vielleicht gar nicht um einen Feind aus den Reihen der Hochschule? Doch wer hätte Zutritt zum Gebäude und Zugriff auf eine Hochschuleigene Pistole gehabt? Klar ist, eine Hochschule voll angehender Kommissare ist kein einfaches Ermittlungsumfeld. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 06.02.2020ZDF
    • Staffel 11, Folge 18 (43 Min.)
      Der 19-jährige Paul wird tot im Therapie-Pool einer Rehaklinik gefunden. Er leistete in der Klinik seinen Bundesfreiwilligendienst ab und hatte sich in eine Patientin verliebt, Lilly. Die 16-Jährige hat seit ihrer Kindheit eine chronische Muskelschwäche. Paul und Lilly haben sich während der Therapiestunden kennengelernt und verliebt. Die erste große Liebe. Schnell vermuten die Kommissare, dass es einen Zusammenhang zwischen Mord und Krankheit gibt. Doch wer ist der Täter? Hat etwa Lillys Mutter, Helga Dutt, den armen Kerl getötet? Immerhin war sie von Anfang an gegen diese Beziehung, angeblich aus Angst, dass Paul ihre schwache Tochter nur für das eine ausnutzen will. Doch auch Dr. Westphal, der Leiter der der Reha-Abteilung, hatte seine Probleme mit Paul – und das nicht nur, weil Paul ab und zu ein Auto auf dem Chefparkplatz abgestellt hat. Es war übrigens das Auto von Lillys Nachbarn Egon Röckle, der wiederum Gefühle für Helga Dutt hat. Wollte er bei ihr Eindruck schinden und hat Paul Steinfeld deswegen aus dem Weg geschafft? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 13.02.2020ZDF
    • Staffel 11, Folge 19 (43 Min.)
      Fasnet in Stuttgart. Während Narren die Stadt bevölkern, wird Schrotti beinahe Zeuge des Mordes an dem Maskenschnitzer Thomas Kienle. Schrotti sieht die Tatperson noch im Narrenkostüm fliehen. Zunächst gerät Thomas’ Nichte Rosa unter Verdacht. Sie hatte vor Kurzem einen handfesten Streit mit ihrem Onkel. Doch auch der Bruder des Opfers, Robert, gerät aufgrund von Schulden, die er bei ihm hatte, unter Verdacht. Eine auf einem Bierdeckel notierte Handynummer führt die SOKO unterdessen zu dem Hamburger Ehepaar Hinnerk und Greta Jost, das sich anlässlich des Faschings in Stuttgart aufhält. Greta hatte Thomas bereits beim Fasching im vergangenen Jahr in Roberts Kneipe kennengelernt und sich in ihn verliebt. Damals hatten sie verabredet, sich ein Jahr später an selber Stelle im gleichen Kostüm wieder zu treffen. Doch bei ihrem erneuten Treffen stellte sich heraus, dass Thomas nicht dieselben Gefühle für Greta hat. Geschah der Mord aus enttäuschter Liebe? Oder hat Hinnerk seinen Nebenbuhler aus Rache getötet? Während im Präsidium die Vorbereitungen zur Faschingsparty mit Kostümwettbewerb in vollem Gange sind, wird den Kommissaren ein Einbruch in Thomas’ Werkstatt gemeldet. Sofort machen sich die Ermittler auf den Weg und fassen Rosa und Robert, bevor sie fliehen können. Gemeinsam wollten sie ihren lange gehegten Plan, eine der wertvollen Masken zu stehlen, in die Tat umsetzen, um sich endlich von den Schulden zu befreien. Doch führt diese Spur zur Lösung des Falls? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 20.02.2020ZDF
    • Staffel 11, Folge 20 (43 Min.)
      Irmi Lohmann, Herz und Motor einer ambitionierten Bowlingrunde, wird am Morgen nach dem wöchentlichen Training erstochen hinter dem Bowlingcenter aufgefunden. Hauptverdächtiger ist zunächst der Gebrauchtwagenhändler Daniel „Danny“ Hecker, der mit seiner Bowling-Gruppe auf der Nachbarbahn trainiert und Irmi immer wieder aufzieht und stört. In den vergangenen Tagen eskalierte die Situation. Kam es dabei zur Katastrophe? Dann rückt ein Angestellter des Bowlingcenters in den Fokus der Ermittlungen: Leon Reitsam hat aus unerfindlichen Gründen Heckers Wagen mit einer Bowlingkugel demoliert und gibt den Ermittlern auch sonst Rätsel auf. Doch wieso sollte er Irmi töten? Die Ermittler sind ratlos. Oder hat doch der eher unauffällige Wolfgang Matuschek, Mitglied in Irmis Mannschaft, etwas mit dem Mord zu tun? Matuscheks Frau hat sich bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt, bei dem Irmi am Steuer saß. Macht er Irmi nun dafür verantwortlich und wollte sich rächen? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 27.02.2020ZDF
    • Staffel 11, Folge 21 (43 Min.)
      Hotelier Milton Futmann liegt tot in einem seiner Hotelzimmer. Was nach Herzversagen aussieht, ist es auch – jedoch verursacht durch gegen Traubenzucker ausgetauschte Herzmedikamente. Geliefert wurden diese in der Nacht von „Futu 1“, einem Service-Roboter und Milton Futmanns ganzem Stolz. Nach und nach sollen diese Roboter die Angestellten des Boutique-Hotels ersetzen und zusätzlich für große Presse und ausgebuchte Zimmer sorgen. Schnell ist klar: Einen Grund, Milton zu töten oder ihm zumindest einen Schock zu versetzen, haben mehrere Personen. Die Angestellten des Hotels, die unter der Anschaffung der Roboter leiden, seine Ehefrau Flora, die durch eine anonyme Videoaufnahme von einer Affäre ihres Mannes erfahren musste, und Frank Mohr, ein alter Freund von Milton Futmann, der seit fünf Jahren im Hotel wohnt und Milton auf die Idee mit den Robotern gebracht hatte. Da diese nun so viele Gäste anlocken, musste Milton seinem Freund erst kürzlich das Zimmer kündigen. Motive gibt es also zur Genüge, doch wer ist verantwortlich für den Tod des Hoteliers? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 12.03.2020ZDF
    • Staffel 11, Folge 22 (43 Min.)
      In einem kleinen Ort in der Nähe von Stuttgart wird die Leiche von Nils Breuer, einem Geisterjäger, gefunden. Zunächst ist unklar: ist es Selbstmord oder Fremdverschulden? Breuer wollte im nahegelegenen Hexenwald, wo seit Jahrhunderten eine Hexe ihr Unwesen treiben soll, ein Geisterhotel eröffnen. Hat ihn der Fluch der Hexe getroffen? Das behauptet jedenfalls der etwas zurückgebliebene Sohn einer Schäferin aus dem Ort. Ein Jahr zuvor hatte sich die Tierärztin des Ortes in der Nähe des Hexenwaldes in ihrem Wagen das Leben genommen. Ist das nur ein Zufall? Ein Motiv, den Geisterjäger zu töten, hätte auch sein Kollege Marc Gründel. Die beiden haben sich bei einem gemeinsamen Buchprojekt zerstritten. Und welche Rolle spielt Anton Nägele, der Besitzer des einzigen Hotels im Ort? Hat er befürchtet, dass das Spukhotel ihm die Gäste wegnehmen würde? Steckt er hinter dem Mord an Breuer? Jedenfalls scheinen alle Ortsansässigen an den Spuk zu glauben und die Kollegen der SOKO stoßen tatsächlich auf ein düsteres Geheimnis. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 19.03.2020ZDF
    • Staffel 11, Folge 23 (43 Min.)
      Auf dem Hof eines Stuttgarter Techno-Clubs wird die Leiche des Betreibers Adrian Hauser gefunden – vermutlich wurde er erschlagen. Kam es zum Streit mit einem Gast oder einem Dealer? Seine Geschäftspartnerin Talida Hart verdächtigt Christoph Zehlig, den Herausgeber eines Techno-Magazins. Er überweist merkwürdigerweise monatlich 3000 Euro an den Club. Und tatsächlich, Zehlig wurde von dem Clubbesitzer erpresst. Obendrein hatte das Opfer auch eine Affäre mit der Frau des Magazinbesitzers, Sarah Zehlig. Laut ihrer Aussage wollten sie bald gemeinsam auswandern. Hat sich Christoph Zehlig für all das an dem Clubbesitzer gerächt? Aber auch Tilda Hart rückt in das Visier der Ermittler: Hauser wollte den Club demnächst im Alleingang verkaufen. Hatte Talida davon erfahren und ihn getötet, weil er sie hinterging? Und wie stand die Club-Aushilfe Felix Thielsch zu dem Opfer? Nach jahrelangem Psychiatrie-Aufenthalt lebt er seit Kurzem bei Sarah und Christoph Zehlig. Die zwei sind sein ganzer Halt. Könnte Felix den Clubbesitzer umgebracht haben aus Angst, dass der seine neue Familie zerstört? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 26.03.2020ZDF
    • Staffel 11, Folge 24 (43 Min.)
      Die Erzieherin Beate Gärtner wird erschlagen im Wald aufgefunden. Sofort beginnen die Kommissare mit ihren Ermittlungen in dem nahegelegenen Kindergarten, in dem Gärtner gearbeitet hat. Zuletzt lebend gesehen wurde das Opfer von den Eltern der Kinder, deren Bezugsperson sie war: die Eheleute Philipp und Johann Kammerer sowie die alleinerziehende Mutter Jessica Collard. Hatte einer von ihnen Beweggründe, die Erzieherin zu ermorden? Die Eltern berichten lediglich von alltäglichen Reibereien mit Beate Gärtner, die auch die Kitaleitung inne hatte. Verschweigen sie jedoch etwas? Das Verhältnis der Eltern untereinander ist offensichtlich angespannt. Auch in Gärtners privatem Umfeld wird ermittelt: So zeigt sich bald, dass der Ex-Mann des Opfers, Matthias Gärtner, seiner Frau am Tag der Tat nachgestellt hat. Hatte er ein Motiv, seine Ex-Frau zu töten? Die Ermittler decken auf, dass in der Verwaltung der Kita so manches nicht mit rechten Dingen zugegangen zu sein scheint. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 02.04.2020ZDF
    • Staffel 11, Folge 25 (43 Min.)
      Lebensmittelskandal in Stuttgart. Mehrere Menschen erleiden nach dem Genuss von Milch- und Fleischprodukten aus einem der „Frisch & Günstig-Supermärkte“ schwere Vergiftungen – auch Schrotti. In fast allen Fällen sind die Vergiftungen nicht lebensbedrohlich, außer bei Lena Strange. Die Filialleiterin bei „Frisch & Günstig“ verstirbt nach dem Verzehr eines Joghurts. Ein anonymer Erpresser droht, weitere Milch- und Fleischprodukte zu vergiften. Die Forderungen des Erpressers – 500 000 Euro und nachhaltige Produkte im Supermarktsortiment – rufen die erste Verdächtige auf den Plan: Die Umweltaktivistin Stefanie Meistersinger hat vor ein paar Monaten publik gemacht, dass „Frisch & Günstig“ besonders billige Fleisch- und Milchprodukte verkauft. Steckt sie hinter den Lebensmittelvergiftungen? Auch der Verkäufer Carsten Werner gerät in den Fokus der Ermittler. Er hat vor ein paar Jahren seine Firmenanteile an der Supermarktkette viel zu billig an den jetzt alleinigen Besitzer Heiko Biedermann veräußert. Wollte Werner sich zurückholen, was ihm seiner Meinung nach zusteht? Oder wollte Lukas Biedermann, der Sohn des Besitzers, der seinen Vater offensichtlich hasst, diesem schaden? Letzte Folge der aktuellen Staffel „SOKO Stuttgart“. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungDo 09.04.2020ZDF

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn SOKO Stuttgart im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…