Staffel 17, Folge 1–5

    • Staffel 17, Folge 1
      Die neue Route ihrer spontanen Reisereportage führt die Woidboyz ins Allgäu. Die Drei starten diesmal ein wenig außerhalb von Bayern, im baden-württembergischen Grenzgebiet in Isny. Sie müssen gleich bei ihrer ersten Zufallsbegegnung feststellen, dass sie sich – vor allem was den Dialekt angeht – nicht in heimischen Gefilden befinden, denn sie verstehen erstmal gar nichts. Beim Streifzug durch Isny landen sie bei Monka, die einen Wollladen betreibt und zusammen mit zehn Frauen den Brunnen vor ihrem Laden komplett eingestrickt hat. Von ihr erfahren Andi, Basti und Uli wie es dazu kam, dass sie als Fränkin im Allgäu gelandet ist, dass Stricken keine reine Frauensache ist sie und bekommen außerdem ganz spontan einen Strick-Crashkurs.
      Dass sie noch bis Ende der Allgäu-Reise mit dem Stricken beschäftigt sein würden, haben die drei Woidboyz da noch nicht geahnt. Per Anhalter geht es weiter mit Thomas, der auf Kur im Allgäu ist. Von ihm lassen sich die Woidboyz wieder in Bayern, in Immenstadt, absetzen, denn Andi hat einen Tipp bekommen: Wer das Allgäu kennenlernen will, muss auf eine Alm – oder Alpe, wie der Allgäuer sagt. Und eine besonders schöne soll hier ganz in der Nähe sein: die obere Kalle. Hüttenwirt Bernhard erzählt von den Vorzügen des Berglebens und lässt die drei Woidboyz gleich mit anpacken, bevor sie den Tag oben auf der Hütte ausklingen lassen. (Text: BR Fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereDo 17.10.2019BR FernsehenDeutsche Online-PremiereDo 17.10.2019ARD Mediathek
    • Staffel 17, Folge 2
      Die Woidboyz starten diesen Tag ihrer spontanen Reisereportage mit einem Sprung in den Alpsee. Schließlich kommen sie ja auch nicht jeden Tag dazu, die Vorzüge des Allgäus zu genießen. „So könnte jeder Tag losgehen“ findet Uli. Erfrischt soll die Reise per Anhalter weitergehen. Andi, Uli und Basti müssen auch gar nicht lange warten und Matthias hält an und nimmt die Drei mit, in Richtung Nesselwang. Was zunächst als launiges Geplänkel anfängt, entwickelt sich schnell zu einem sehr ernsten Gespräch, denn Matthias hat gleich mehrere Schicksalsschläge zu schultern… Bereits aus dem Auto hat Uli in Nesselwang das Schaufenster einer selbsternannten Heilerin gesehen und möchte natürlich herausfinden, was es damit auf sich hat. Und so vereinbart er gleich einen Termin mit Waltraud, die von sich behauptet, durch Handauflegen Krankheiten kurieren zu können. Ob ihm das wirklich bei seinen Beschwerden hilft, gibt es in dieser Folge zu sehen… (Text: BR Fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereDo 24.10.2019BR FernsehenDeutsche Online-PremiereDo 17.10.2019ARD Mediathek
    • Staffel 17, Folge 3
      Die drei Woidboyz starten diesen Tag oben auf dem Breitenberg zusammen mit Niklas und Leo, die sie am Vorabend in Nesselwang kennengelernt haben, denn die beiden jungen Männer haben ein außergewöhnliches Hobby: Sie spielen Alphorn und sind damit unter ihren Altersgenossen eher eine Rarität. Nachdem Andi und Basti eher schlecht als recht auch mal versuchen, die Alphörner zu spielen, machen sich die drei Woidboyz wieder an den Abstieg – begleitet von den Klängen der Alphörner. „Das ist ein bisschen wie im Heimatfilm“ findet Basti. Ausnahmsweise haben die Drei diesmal ein konkretes Ziel: Oberstdorf, denn dort – so sagt man – sollen die Leute ein bisschen anders sein, als im Rest vom Allgäu – und das gilt es herauszufinden. Bis die drei allerdings eine Mitfahrgelegenheit finden, müssen sie ganz schön lange stehen.
      Der zugroaste Franke Peter und seine Frau Petra erbarmen sich nach langer Wartezeit und fahren die Woidboyz ein Stückchen weiter in die gewünschte Richtung, nach Sonthofen. Während Peter auf der Fahrt eine Lebensweisheit nach der anderen parat hat, ahnen die drei Woidboyz noch nicht, wie ereignisreich dieser Tag noch werden wird: Sie kaufen einen Hut von Ex-Benediktiner-Mönch Klaus, können bei ihm und seinem Lebenspartner auf dem Dach duschen und ein Gewitter verhindert fast die Weiterfahrt nach Oberstdorf… (Text: BR Fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereDo 07.11.2019BR FernsehenDeutsche Online-PremiereDo 17.10.2019ARD Mediathek
    • Staffel 17, Folge 4
      Heute starten die drei Woidboyz in Hinterstein, dem letzten Dorf in einem abgelegenen Tal im Allgäu, um herauszufinden, wie es sich da so lebt. Schnell stellen die Woidboyz fest, dass es da gar nicht so abgeschieden ist, wie sie vermuten. Ganz im Gegenteil, da geht es sogar recht lustig zu: Sie werden auf einen kunstvoll aufgeschichteten Stapel Brennholz aufmerksam und prophezeien dem Erbauer Albert eine große Zukunft als Künstler. Andi ist gleich ganz euphorisch: „Wenn das klappt, dann werde ich Kunsthändler.“ Mit Bärbel, die gerade die Fußballtrikots des benachbarten Fußballvereins aufhängt, quatschen sie über das Leben in dem kleinen Dorf, wo jeder jeden kennt und Pino, der eigentlich Günther heißt, gibt den Jungs den Tipp, sich in der Prinzegumpe abzukühlen.
      Dort müssen sich Basti und Uli von Urlauberin Martina den Kopf waschen lassen, denn sie kann überhaupt nicht nachvollziehen, warum Basti immer noch an dem Deckerl für seine Mama strickt… Andi bekommt von alledem nichts mit, denn er ist ein paar Meter weiter bergauf gestiegen um da im Wasserfall zu baden. So erfrischt haben die Drei wieder Energie und wandern zur Sennerei Laufbichel ganz hinten im Tal. Dort will sich Basti endlich seiner Abneigung gegen Käse stellen und vielleicht sogar selbst einen Käse machen… (Text: BR Fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereDo 14.11.2019BR FernsehenDeutsche Online-PremiereDo 17.10.2019ARD Mediathek
    • Staffel 17, Folge 5
      Am letzten Tag des spontanen Roadtrips durch das Allgäu hat es die Woidboyz nach Kempten verschlagen, die Metropole der Region mit 70.000 Einwohnern. Doch bevor die Drei die Stadt ein wenig erkunden, machen sie es sich in einem Café gemütlich, aber nicht ohne Grund: Basti muss heute endlich mit dem Strickdeckerl für das Puppenhaus seiner Mama fertig werden… Andi, der das Stricken längst wieder aufgegeben hat, erfährt aus einer Zeitschrift, dass laut Mondkalender der perfekte Tag für Massagen und zum Heckenschneiden ist, und schon ist die Idee geboren: Sie wollen Menschen finden, die Andi massieren oder die Hilfe beim Heckenschneiden brauchen können. Diese Mission gerät allerdings schnell in Vergessenheit, als sie zufällig bei Künstler Fredl klingeln, der zunächst alles andere als begeistert ist von dem Fernsehteam da vor seiner Tür… (Text: BR Fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereDo 21.11.2019BR FernsehenDeutsche Online-PremiereDo 17.10.2019ARD Mediathek

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Woidboyz on the Road online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…