Staffel 9, Folge 1–5

    • Staffel 9, Folge 1
      Diese Staffel ihrer spontanen Reise-Reportage „Woidboyz on the Road“ beginnen die Woidboyz in Lindau am Bodensee. Es mag am sonnigen Wetter liegen oder am See oder der romantischen Promenade – die ersten Geschichten drehen sich um die Liebe: Sabine liegt in der Sonne und wartet auf ihren neuen Freund, der bei der Bahn arbeitet und hartnäckig um sie gekämpft hat. Wilfried, der Koch, erzählt den Woidboyz von seiner Geliebten in Frankreich und davon, dass seine Herz-Erkrankung durch die tolle Beziehung schneller heilte. Mit einem Schiff fahren die drei Moderatoren Richtung österreichische Grenze. Woidboy Uli begrüßt den Bodensee vom Schiff aus mit einer „Arschbombe“ – tief genug ist er ja, der Bodensee… In Zech werden Andi, Basti und Uli von einem juchzenden Baby angelockt.
      Noahs Eltern wollen von Neubrandenburg bis nach Kroatien mit dem VW-Bus fahren; doch dessen Kupplung spielt nicht mehr mit. Sie haben eine längere Pause und erzählen von ihren Wohnplänen mit anderen Familien auf dem Gelände einer alten Mühle. Per Anhalter reisen die Woidboyz weiter nach Bregenz und lassen dort den ersten Tag gemütlich ausklingen: beim Sonnenuntergang an der Promenade… (Text: BR Fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereDo 19.10.2017BR Fernsehen
    • Staffel 9, Folge 2
      Der zweite Tag der spontanen Reise-Reportage „Woidboyz on the Road“ beginnt im österreichischen Bregenz. Nach einem kurzen Flirt mit einer französischen Dame fällt den Woidboyz ein cooler Mann in einem Café auf: T-Shirt, Tattoos, Blumenstrauß unter dem Tisch. Überraschung für eine Freundin? Für seine Frau, wie sich herausstellt, als sie sich zu ihm setzt. Jeanette und Günther sind ein gutes Gastronomie-Team, in einer wichtigen Sache jedoch sehr unterschiedlicher Meinung: Jeanette kann dem betrunkenen Fahrer, der ihr Bein kaputt gefahren hat, verzeihen; Günther würde dem Kerl bei der nächsten Gelegenheit eine deftige Abreibung verpassen. Es ist heiß, Ulis Wasserflasche ist leer, jetzt braucht’s dringend eine kühle Küche.
      Durch freches freundliches Nachfragen landen die Woidboyz in einer tollen Bregenzer Dachterrassenwohnung und in einem Gespräch mit Mieter Markus über Musik und Glaube. Nach Etage fünf wollen die Woidboyz noch höher und gondeln auf den Pfänder. Auf dem Berg schwingt weiter Musik mit: Sie treffen René und seine Frau Britta, er ist Musiker aus Panama, sie deutsche Theaterregisseurin. Sie leben zusammen in Paderborn und genießen aktuell ihren Urlaub im Allgäu und das unterhaltsame Gespräch mit den Woidboyz. Das letzte Ziel dieses Tages ist Scheidegg. (Text: BR Fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereDo 26.10.2017BR Fernsehen
    • Staffel 9, Folge 3
      Den dritten Tag der spontanen Reise-Reportage beginnen die drei Moderatoren unter einem der Scheidegger Wasserfälle. Auf der Suche nach Menschen, die sie in ihre Wohnung lassen, landen die drei Moderatoren ausgerechnet bei einem Schamanen. Jörg war früher Handwerker, jetzt arbeitet er am und mit dem Bewusstsein seiner „Patienten“. Woidboy Uli lässt sich behandeln, betrommeln, besingen… Beim Wandern nach Lindenberg verarbeiten die Woidboyz das schamanische Gänsehaut-Erlebnis. Im Gespräch mit der äußerst sympathischen Clownin Brigitte erfahren sie, dass Lindenberg eine Hutstadt war. Brigitte erzählt ihnen auch den Grund für ihr Clowns-Hobby: Einerseits hat ihr diese Figur nach dem frühen Krebstod ihres Mannes wieder zum Lachen geholfen, andererseits bringt sie mit „Clowns ohne Grenzen“ Kindern in armen Ländern neuen Lebensmut.
      Am Ende des Tages steigen die Woidboyz diesmal nicht als Tramper in ein Auto; sie steigen auf, fahren mit einem Ballon und genießen den wunderbaren Blick in die Allgäuer Alpen… (Text: BR Fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereDo 02.11.2017BR Fernsehen
    • Staffel 9, Folge 4
      Diese Folge beginnt in Füssen. Beim Schlendern durch die Innenstadt fällt den Woidboyz eine sehr schick gekleidete junge Frau auf. Jessi erzählt, dass sie sich für die Hochzeit ihrer Schwiegermutter rausgeputzt hat. Die Woidboyz entscheiden spontan, dass sie auch zu dieser Feier gehen wollen und laden sich selbst ein. Stellt sich nur die Frage: Was sollen sie anziehen? Einen Anzug hat keiner der drei dabei, daher machen sie sich auf die Suche nach drei Krawatten, wenigsten das… Nadine und Christl machen den klingelnden Woidboyz ihre Türe auf. Nadine hat Krawatten, Christl eine sehr persönliche Geschichte für die drei Moderatoren. Und tatsächlich schaffen es Andi, Basti und Uli von der Hochzeitsgesellschaft in Hopfen am See freundlich aufgenommen zu werden.
      Nach Kaffee und Kuchen erzählt ihnen die hübsche Braut Alina, dass sie aus ganz ärmlichen Verhältnissen in Rumnänien stammt und jetzt zwar das dritte Mal heiratet, aber das erste Mal richtig feiert und glücklich ist. Per Anhalter reisen die Woidboyz weiter nach Schongau, wo sie den jungen zweiten Bürgermeister Kalle auf der Straße kennenlernen. Am Ende des Tages versuchen sie sich noch in dem regional bekannten Kneipenspiel „Stoßbuddeln“. (Text: BR Fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereDo 09.11.2017BR Fernsehen
    • Staffel 9, Folge 5
      Die Woidboyz stellen sich in Schongau zum Trampen an die Straße. Sarah nimmt die drei in ihrem Auto mit; sie ist auf dem Weg zu ihrer Baustelle. Nach sieben Jahren Beziehung hat sie vor, mit ihrem Freund zusammenzuziehen und zwar in ein umgebautes Häuschen. Die Woidboyz drücken alle Daumen. Die grelle Haarfarbe einer Dame fällt den drei Moderatoren im Zentrum von Landsberg am Lech ins Auge und schon sitzen sie mit am Tisch: Woidboy Uli neben Ulli mit dem orangen Haar, Woidboy Andi neben Andrea, die rote Haare hat. Die beiden sind Ex-Schwiegermutter und Ex-Schwiegertochter und treffen sich noch regelmäßig, einfach weil sie sich mögen.
      Beeindruckend ist auch das Doppelberufsleben der jüngeren Andrea: Sie ist Krankenschwester und Piercerin, weil sie, wie sie sagt, „mit Nadeln gut umgehen“ kann… Von Platten- und Buchladenbesitzer Ede erfahren die Woidboyz interessante Geschichten über Johnny Cash; zum Beispiel, dass der in Landsberg seine erste Gitarre gekauft hat. Mit Musik im Ohr („I Walk The Line“) fällt den drei Moderatoren das Trampen bei strömendem Regen leichter. Glücklicherweise hat Judith Mitleid und nimmt die nassen Gestalten mit nach Dießen am Ammersee. Sie ist mit 35 Jahren Frührentnerin, weil sie an Multipler Sklerose leidet. Doch Judith hat eine so unglaublich positive Art, dass mit ihr zusammen selbst das Selfie im Regen Freude ausstrahlt… (Text: BR Fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereDo 16.11.2017BR Fernsehen

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Woidboyz on the Road online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…