Staffel 21, Folge 1–5

    • Staffel 21, Folge 1
      Die Woidboyz verschlägt es dieses Mal an andere Ende Deutschlands: Nach Ostfriesland. Dort starten sie ihre Reise am rot-gelb gestreiften Leuchtturm von Pilsum. Im Nachbarort Greetsiel haben Sie einen Tipp bekommen, den Seebären Karl zu suchen, damit sie endlich mit dem Schiff aufs Meer hinausfahren können. Sie fragen sich durch und werden fündig, auch wenn es zwischendurch die ein oder andere sprachliche Verständigungsschwierigkeit gibt…
      Die drei Woidboyz Bastian Kellermeier, Ulrich Nutz und Andreas Weindl samt Team sind ausnahmsweise einmal nicht in Bayern unterwegs, sondern machen – wie so viele Menschen dieses Jahr – Urlaub im eigenen Land. Und so reisen sie ganz weit weg von daheim: nach Ostfriesland.
      Sie starten ihre Reise am anderen Ende Deutschlands an einem ganz bekannten Leuchtturm in Ostfriesland: dem rot-gelb gestreiften Leuchtturm von Pilsum. Die Woidboyz sind aber natürlich nicht nach Ostfriesland gefahren, um sich Sehenswürdigkeiten anzuschauen. So wie daheim auch, wollen sie die Menschen kennen lernen, herausfinden, was die Ostfriesen und die Bayern gemeinsam haben und ob man sie da oben überhaupt verstehen wird…
      Die Woidboyz wären nicht die Woidboyz, wenn sie nicht auch in Ostfriesland lustige Zufallsbekanntschaften machen würden: Sie können es selbst kaum glauben, dass da eine Feuerwehr mit einer gigantischen Bayerischen Flagge an ihnen vorbei fährt, als sie gerade mit Fischverkäufer Uwe ratschen…
      Im Nachbarort Greetsiel haben Sie einen Tipp bekommen, den Seebären Karl zu suchen, damit sie endlich mit dem Schiff aufs Meer hinausfahren können. Sie fragen sich durch und werden fündig, auch wenn es zwischendurch die ein oder andere sprachlichen Verständigungsschwierigkeiten gibt…
      Der Seebär Karl und seine Tochter Karin erzählen den drei Woidboyz abenteuerliche Geschichten davon, wie es ist auf einem Schiff groß zu werden und von der Sehnsucht, die sie haben, wenn sie an Land sind… (Text: BR Fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereDo 15.10.2020BR Fernsehen
    • Staffel 21, Folge 2
      Auf ihrer Reise im hohen Norden sind die drei Woidboyz in Neuharlingersiel mit einem Kutterfahrer verabredet, um endlich mal aufs Meer hinauszufahren. Doch davor machen sich die Drei erstmal an Land auf die Suche nach einem Katerfrühstück. Dabei treffen sie Kapitän Helmut, der ihnen vom rauen Leben auf hoher See erzählt. In Esens lernen die Woidboyz Isabelle kennen, die nach einigen Jahren in Australien nun mit ihrer Familie in ihre Heimatstadt zurückgekehrt ist.
      Die drei Woidboyz Bastian Kellermeier, Ulrich Nutz und Andreas Weindl samt Team sind ausnahmsweise einmal nicht in Bayern unterwegs, sondern machen – wie so viele Menschen dieses Jahr – Urlaub im eigenen Land. Und so reisen sie ganz weit weg von daheim: nach Ostfriesland
      Auf ihrer Reise im hohen Norden sind die Drei Woidboyz in Neuharlingersiel mit einem Kutterfahrer verabredet, um endlich mal aufs Meer hinauszufahren.
      Doch bevor sie zum ersten Mal Robben und Seehunde zu Gesicht bekommen, machen sich die Drei erstmal an Land auf die Suche nach Einheimischen, denn sie haben eine Mission: Sie wollen jemanden finden, der ihnen mit einem Katerfrühstück aushelfen kann bevor es aufs Schiff gehen kann.
      In dem touristischen Hafenstädtchen ist es allerdings gar nicht so einfach, Leute zu finden, die keine Touristen sind, aber so ein Rollmops findet sich nun mal eher in den Vorratsschränken der Ostfriesen – so die Theorie der drei Woidboyz…
      Sie werden fündig und treffen Schwimmmeister Jürgen, der sie zur Börse mitnimmt, wo sich jeden Tag die Männer des Ortes zum „Klönsnak“ treffen, also um zu ratschen.
      Dort treffen sie den Kapitän Helmut, der ihnen vom rauen Leben auf hoher See erzählt, und wie nah dort Leben und Tod oft zusammenliegen…
      In der nächstgrößeren Stadt Esens lernen Andi, Basti und Uli Isabelle kennen, die nach einigen Jahren in Australien nun mit ihrer Familie in ihre Heimatstadt zurückgekehrt ist und dort den ersten Unverpacktladen aufgemacht hat… (Text: BR Fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereDo 22.10.2020BR Fernsehen
    • Staffel 21, Folge 3
      In Esens wollen die Woidboyz herausfinden, wie die jungen Menschen in Ostfriesland leben. Sie haben den Tipp bekommen, Lena zu besuchen, die nach vielen Jahren von Hamburg nach Esens zurückgekehrt ist, um dort ihren eigenen Laden zu eröffnen. Andi, Uli und Basti gehen noch einem weiteren Tipp nach, der ihnen an diesem Tag noch viel Spaß bereiten soll: Sie wollen den ostfriesischen Volkssport Boßeln ausprobieren.
      Die drei Woidboyz Bastian Kellermeier, Ulrich Nutz und Andreas Weindl samt Team sind ausnahmsweise einmal nicht in Bayern unterwegs, sondern machen – wie so viele Menschen dieses Jahr – Urlaub im eigenen Land. Und so reisen sie ganz weit weg von daheim: nach Ostfriesland.
      Nachdem die drei Woidboyz in den letzten Tagen ihrer Reise vor allem mit Touristen und älteren Menschen gesprochen haben, starten sie heute in der Kreisstadt Esens. Dort wollen sie herausfinden, wie die jungen Menschen in Ostfriesland leben.
      Sie haben den Tipp bekommen, Lena zu besuchen, die nach vielen Jahren von Hamburg nach Esens zurückgekehrt ist, um dort ihren eigenen Laden zu eröffnen. Im Gespräch mit Lena stellt sich heraus, dass sie nicht nur ihren eigenen Laden hat, sondern auch passionierte Imkerin ist, ihren Honig aber nie verkaufen wird und sich ihren minimalistischen Wohntraum erfüllt hat, was sie den Woidboyz gerne zeigt und die drei zu sich nach Hause einlädt…
      Andi, Uli und Basti gehen noch einem weiteren Tipp nach, der ihnen an diesem Tag noch viel Spaß bereiten soll: Sie wollen den ostfriesischen Volkssport Boßeln ausprobieren. Und obwohl sie das noch nie gemacht haben, geschweige denn wissen, wie man genau boßelt, suchen und finden Sie drei Ostfriesen, die sie zum Boßeln herausfordern… (Text: BR Fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereDo 29.10.2020BR Fernsehen
    • Staffel 21, Folge 4
      Andi, Basti und Uli starten in dieser Folge im Hafenort Bensersiel, um von dort auf die autofreie Insel Langeoog zu kommen. Doch die Drei haben nicht bedacht, dass es bei Ebbe gar nicht möglich ist, mit jedem Boot zur Insel zu fahren… Wie sie es schaffen, Frachterkapitän Sebastian zu überzeugen, sie nach Langeoog mitzunehmen, und wie es sich auf der autofreien Insel lebt, gibt es in dieser Folge zu sehen…
      Die drei Woidboyz Bastian Kellermeier, Ulrich Nutz und Andreas Weindl samt Team sind ausnahmsweise einmal nicht in Bayern unterwegs, sondern machen – wie so viele Menschen dieses Jahr – Urlaub im eigenen Land. Und so reisen sie ganz weit weg von daheim: nach Ostfriesland
      Obwohl die die Woidboyz bereits seit einigen Tagen in Ostfriesland unterwegs sind, waren sie noch auf keiner der berühmten Inseln und das wollen sie heute ändern: Andi, Basti und Uli samt Team starten im Hafenort Bensersiel, um von dort auf die autofreie Insel Langeoog zu kommen. Aber selbstverständlich wollen sie nicht einfach auf eine Touristenfähre steigen! Sie sind auf der Suche nach einem Kapitän, der das gesamte Team mit rüber nehmen kann. Doch die Drei haben nicht bedacht, dass es bei Ebbe gar nicht möglich ist, mit jedem Boot zur Insel zu fahren…
      Wie sie es schaffen, Frachterkapitän Sebastian zu überzeugen, sie nach Langeoog mitzunehmen, und wie es sich auf der autofreien Insel lebt, gibt es in dieser Folge zu sehen… (Text: BR Fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereDo 05.11.2020BR Fernsehen
    • Staffel 21, Folge 5
      Für die letzten Tage ihrer Ostfrieslandreise, hat sich Andi etwas Besonderes ausgedacht: Eine Wattquerung vom Hafenort Harlesiel auf die Insel Spiekeroog. Andi hat aber für seine Kollegen noch mehr geplant: Die Woidboyz samt Team sollen Schlafsäcke mitnehmen, denn sie werden auf der Insel übernachten, und zwar unter freiem Himmel.
      Die drei Woidboyz Bastian Kellermeier, Ulrich Nutz und Andreas Weindl samt Team sind ausnahmsweise einmal nicht in Bayern unterwegs, sondern machen – wie so viele Menschen dieses Jahr – Urlaub im eigenen Land. Und so reisen sie ganz weit weg von daheim: nach Ostfriesland.
      Für die letzten Tage ihrer Ostfrieslandreise, hat sich Andi etwas Besonderes ausgedacht: Eine Wattquerung vom Hafenort Harlesiel auf die Insel Spiekeroog. Und weil so eine Wattwanderung alleine lebensgefährlich wäre, sind sie mit Wattführer Joke verabredet, der aber nicht nur die drei Woidboyz samt Team nach Spiekeroog führen wird, sondern auch zwei Wandergesellen auf der Walz.
      Andi hat aber für seine Kollegen noch mehr geplant: Die Woidboyz samt Team sollen Schlafsäcke mitnehmen, denn sie werden auf der Insel übernachten, und zwar draußen.
      Wie anspruchsvoll so eine Wattwanderung sein kann, wie wunderschön ein Sonnenaufgang am Meer und wie schwierig, echte Brezn zur morgendlichen Weißwurst zu finden, das sollen die Woidboyz an ihren letzten Urlaubstagen in Ostfriesland erleben… (Text: BR Fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereDo 12.11.2020BR Fernsehen

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Woidboyz on the Road online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…