Staffel 11, Folge 4

    • 176. Tod per Post

      Staffel 11, Folge 4

      Auf Verena Siebert wird ein perfider Giftanschlag verübt. Sie überlebt nur, weil ihr Stiefsohn Kai sie rechtzeitig findet. Das Kontaktgift kam per Post in einer unauffälligen Werbesendung für Parfum. Die Ermittler der SOKO Leipzig können nicht ausschließen, dass ein Produkterpresser hinter dem Anschlag steckt und noch weitere tödliche Briefsendungen unterwegs sind. Wahrscheinlicher ist aber, dass der Anschlag ganz gezielt das Ehepaar Siebert treffen sollte, das einen privaten Briefdienst betreibt. Steckt einer der unzufriedenen Mitarbeiter dahinter, die Bernd Siebert mit Niedriglöhnen ausbeutet?

      Aber auch innerhalb der Familie gibt es Spannungen. Verena hatte entdeckt, dass Kai sein Studium abgebrochen, es dem Vater aber nicht gebeichtet hatte, um weiter Papas großzügige finanzielle Unterstützung zu erhalten. Für eine Festnahme des Stiefsohnes reicht dieser Verdacht aber nicht aus.

      Da meldet sich plötzlich doch noch ein Erpresser und droht mit weiteren Giftanschlägen, wenn Siebert nicht zahlt. Zur Verblüffung der SOKO soll das Päckchen mit dem Lösegeld per Post zugestellt werden… (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 22.10.2010ZDF

    Cast & Crew

    Sendetermine

    Do 26.09.2019
    15:30–16:20
    15:30–
    Fr 26.02.2016
    16:00–16:50
    16:00–
    Di 20.05.2014
    19:30–20:15
    19:30–
    Sa 23.10.2010
    03:20–04:05
    03:20–
    Fr 22.10.2010
    21:15–22:00
    21:15–
    NEU

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn SOKO Leipzig im Fernsehen läuft.

    Reviews & Kommentare

      Folge zurückFolge weiter

      Auch interessant…