Staffel 10, Folge 1–18

    • Staffel 10, Folge 1a (45 Min.)

      Ein bewaffneter Überfall auf eine Tankstelle. Der vorbestrafte Täter Konrad Rabe wird von dem Streifenpolizisten Ralf Decker erschossen, als er sich der Festnahme widersetzt. Zwar kann Deckers Kollegin Edith Thierse die Notwehrthese bestätigen. Dennoch ergeben sich bei der routinemässigen Rekonstruktion der Nacht immer mehr Fragen. Von der Beute fehlt jede Spur, dafür tauchen immer mehr Beweise auf, dass das erste Bild des Täters täuschte. (Text: SRF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 04.09.2009ZDF
      Crossover mit der britischen Krimiserie "The Bill" / Ausstrahlung auch als Zusammenschnitt mit Teil 2
    • Staffel 10, Folge 1b (45 Min.)

      Im zweiten Teil der Episode «Entführung in London» wird schnell klar, dass die Entführung von Charlotte Teil eines grösseren, raffinierten Plans ist, der die Kidnapper zurück nach Leipzig führt. Durch einen Coup gelingt es Hajo, seinen besten Mann Jan Maybach ebenfalls in die Verbrecherclique einzuschleusen. Bei dem Versuch, Charlotte zu retten, riskieren Terry und Jan ihr Leben. (Text: SRF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 04.09.2009ZDF
      Crossover mit der britischen Krimiserie "The Bill" / Ausstrahlung auch als Zusammenschnitt mit Teil 1
    • Staffel 10, Folge 2

      Am Morgen nach einer durchzechten Nacht mit seiner Schwester Juli und deren Freundin Sandra wird Kommissar Patrick Grimm von drei Neonazis brutal zusammengeschlagen. Zwei der drei Täter werden kurz darauf von der Polizei festgenommen und erheben schwere Vorwürfe gegen den Polizisten: Patrick soll Sandra vergewaltigt haben. Sandra bestätigt den Vorwurf, sie zeigt Patrick an und für den SOKO-Kommissar beginnt der Alptraum seines Lebens. Er wird vom Dienst suspendiert und das LKA ermittelt gegen ihn. Bei dem Versuch, seine Unschuld zu beweisen, gerät die Situation vollends außer Kontrolle: Der dritte Neonazi, der an dem Überfall beteiligt war, wird erschossen aufgefunden und Patrick Grimm steht plötzlich unter Mordverdacht. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 11.09.2009ZDF
    • Staffel 10, Folge 3

      Ein Banküberfall auf eine Leipziger Filiale. Als die SOKO-Beamten eintreffen, sieht zunächst alles nach einem missglückten Raub mit anschließender Geiselnahme aus. Doch schon bald wird dieser Einsatz zu einem ganz besonderen Fall, und das nicht nur für die Polizeischülerin Solveig Lamehr, die an diesem Tag als Praktikantin an der Seite der Ermittler in der SOKO ihren Dienst tut. Wie sich herausstellt, ist ausgerechnet ihr Kollege Vincent Becker, der gemeinsam mit ihr den Trainingstag bestreiten sollte, in der Bank, und somit in der Gewalt des Geiselnehmers. Ein Umstand, der vor allem Staatsanwalt Kruse in große Besorgnis stürzt. Was, wenn der junge Mann auf die Idee kommen sollte, den Helden zu spielen? Die Sorgen werden nicht kleiner, als die Beamten herausfinden, dass der Überfall seltsame Parallelen zu einem Bankraub aufweist, bei dem vor einem Jahr eine Geisel nach dem fehlgeschlagenen Deeskalationsversuch einer Polizeipsychologin erschossen wurde. Als man schließlich mit Solveigs Hilfe herausfindet, dass es sich bei dem Geiselnehmer um den Witwer der damals erschossenen Geisel handelt, ist endgültig klar, dass es dem Bankräuber nicht um Geld geht. Kann die SOKO die Geiseln rechtzeitig befreien, bevor es zur Katastrophe kommt? (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 18.09.2009ZDF
    • Staffel 10, Folge 4

      Der bankrotte Unternehmer Richard Steffenhagen wird tot in seinem Appartement aufgefunden. Der 60-Jährige starb durch eine Kugel, die er sich dem ersten Anschein nach selber in den Kopf geschossen hat. Aber schon bei den ersten Untersuchungen am Tatort stoßen die Kommissare der SOKO auf Indizien, die ein Gewaltverbrechen vermuten lassen. Unter Mordverdacht gerät sehr bald ein ehemaliger Mitarbeiter des Mordopfers: Lars Elsner, inzwischen ein smarter Jungunternehmer, hatte sich vor ein paar Jahren selbstständig gemacht. Er jagte seinem Ex-Chef die besten Kunden ab und trieb Steffenhagen in die Pleite. Die beiden Männer lagen seither im Clinch, und vieles deutet darauf hin, dass der Konflikt am Ende mörderische Dimensionen angenommen hat. Vor allem Jan Maybach und Hajo Trautzschke geraten bei der Interpretation der Indizien heftig aneinander. War es Mord oder Selbstmord? Jan steht unter zusätzlichem Druck, weil die Ermittlungen während einer großen Familienzusammenführung stattfinden. Jan und Leni planen ein erstes Treffen von Jans Eltern mit Hajo, seinem Schwiegervater in spe. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 25.09.2009ZDF
    • Staffel 10, Folge 5

      Als Dr. Conradi während einer Obduktion spurlos aus den Räumen der Gerichtsmedizin verschwindet, stehen die Beamten zunächst vor einem Rätsel. Erst mit Hilfe von Sabine Rossi, ehemalige Pathologin und alte Bekannte Hajos, gelingt es ihnen heraus zu finden, dass das Schicksal der Gerichtsmedizinerin eng mit dem der Leiche verbunden ist, die sie zuletzt obduziert hat. Jens Krämer hat versucht, Drogen aus Albanien nach Deutschland zu schmuggeln. Einer der Beutel, die er zu diesem Zweck geschluckt hatte, ist in seinem Magen geplatzt. Eine tödliche Überdosis.

      Doch die Drogenbeutel sind spurlos verschwunden. Der Verdacht liegt nahe, dass ein Komplize des Toten Dr. Conradi gezwungen hat, die wertvolle Fracht aus dem Körper der Leiche zu holen. Angesichts dieser kaltblütigen Tat wächst bei den SOKO-Ermittlern die Sorge um Catrin Conradi. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 02.10.2009ZDF
    • Staffel 10, Folge 6

      Als Jan und Ina zu einer Wohnung gerufen werden, aus der Schüsse gehört wurden, ahnen sie noch nicht, dass es sich um den Mord an einer Kollegin handelt. Solveig Lamehr, die als Polizeischülerin einen Tag mit dem Team der SOKO ermitteln durfte, liegt erschossen in ihrer Wohnung. Im Nebenzimmer entdecken die Beamten Solveigs Baby. Sofort stürzt sich das ganze Team in die Ermittlungen. Während Patrick sich auf die Suche nach dem Vater von Solveigs Baby macht, hofft Jan, dass Solveigs Kollege Vincent ihnen weiterhelfen kann. Doch als Vincent von Solveigs Tod erfährt, dreht er durch. Er ist überzeugt, dass Solveigs Bruder Sven für ihren Tod verantwortlich ist, und spürt ihn auf. Jan kann gerade noch verhindern, dass der junge Heißsporn selbst zum Täter wird. Sven schwört, seine Schwester nicht erschossen zu haben. Seit dem tragischen Unfalltod ihrer Eltern war Solveig der einzige Mensch, den er noch hatte. Sven lenkt den Verdacht auf Kevin Weuth, den Vater von Solveigs Baby.

      Mitten in den Ermittlungen erhält Patrick eine schockierende Nachricht: Sein Vater ist bei einem Unfall in Namibia ums Leben gekommen. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 16.10.2009ZDF
    • Staffel 10, Folge 7

      Das Erpresservideo lässt keinen Zweifel: Der 76-jährige Privatbankier Erich Holter wurde vor seinem Büro entführt und irgendwo lebendig in einem Sarg begraben. Für die Kommissare der SOKO beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Das Opfer hat nur wenige Stunden, bevor es in seinem finsteren Grab grauenvoll erstickt. Die gewünschte Geldübergabe muss so schnell wie möglich erfolgen, damit Holter gerettet werden kann.

      Unter Tatverdacht steht zunächst Ferdinand Preuß, ein insolventer Unternehmer, der dem Bankier Holter die Schuld an seinem Scheitern gibt. Aber auch Holters Sohn Hartmut hat Gründe, sich an seinem Vater zu rächen. Jahrelang wurde er von ihm als Versager behandelt. Viel Zeit bleibt dem Team nicht, den Fall zu lösen. Deshalb wird die Polizeipsychologin Lilly Braun zur Unterstützung herangezogen, die versucht, im Erpresservideo Hinweise auf die Psyche des Täters zu finden. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 23.10.2009ZDF
    • Staffel 10, Folge 8

      Die Ärztin Elisabeth Trepplin wurde in ihrem Haus auf besonders hinterhältige Weise ermordet. Im von außen verschlossenen Badezimmer erstickte sie an den giftigen Dämpfen eines längst verbotenen Pflanzenschutzmittels aus DDR-Zeiten. Unter Mordverdacht gerät schnell ihre Schwester Frederike Trepplin, die sich seit Jahren in einem erbitterten Erbschaftsstreit mit Elisabeth um das elterliche Haus befand.

      Noch während die Tatverdächtige vernommen wird, geschieht ein zweiter Mord nach gleichem Muster. Der Wissenschaftler Kurt Wallenreiter wird in einer Garage vergiftet. Schnell findet die SOKO eine Übereinstimmung bei den Opfern. Beide waren früher in den Uranbergwerken beschäftigt. Der Fall bekommt plötzlich eine Dimension, die niemand erahnen konnte. Er führt zu den Strahlenopfern der Uranbergwerke der DDR und zu dem ehemaligen Bergmann Klaus Zwergenbrod, der mittlerweile an Knochenkrebs erkrankt ist. Hat er die Giftmorde begangen, um sich an der Ärztin und dem Strahlenschutzexperten zu rächen, die mit ihrem Gutachten dafür gesorgt haben, dass er keine Entschädigung bekommt? Aber welche Rolle spielt dann Frederike Trepplin in dem Fall? Als die SOKO von einem neuen Anschlagsplan erfährt, ist Gefahr in Verzug. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 30.10.2009ZDF
    • Staffel 10, Folge 9a (45 Min.)

      Tanja Wöllnitz sitzt mit ihrem US-amerikanischen Freund Robert Jennings in einem Café mitten in der Leipziger Innenstadt, als plötzlich ein Schuss fällt und die junge Frau verletzt. Während Tanja ins Spital eingeliefert wird, flüchtet Robert nach der ersten polizeilichen Befragung vor einem schwarzen Van. Schnell wird klar, dass das junge Liebespaar etwas verheimlicht. (Text: SRF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 15.01.2010ZDF
      Ausstrahlung auch als Zusammenschnitt mit Teil 2
    • Staffel 10, Folge 9b (45 Min.)

      Die ballistische Untersuchung der Gewehrkugel, die Tanja Wöllnitz verletzt hat, führt die SOKO auf eine zweite Spur – zu Tanjas Vater, Vorsitzender einer Bürgerinitiative, die gegen die militärische Nutzung des Terminal A und den damit verbundenen Fluglärm protestiert. Haben Tanjas Vater oder ihr Bruder, der aus seiner antiamerikanischen Haltung keinen Hehl macht, etwas mit dem Mordanschlag zu tun? Da bekommt Hajo überraschenden Besuch von William Kettler, dem Chef der Military Police, der ihm einen ungewöhnlichen Deal anbietet. (Text: SRF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 15.01.2010ZDF
      Ausstrahlung auch als Zusammenschnitt mit Teil 1
    • Staffel 10, Folge 10

      Ein Dealer wird erstochen in einem Leipziger Park aufgefunden. In seinem Arm steckt als Botschaft vom Täter noch eine Spritze mit einem Geldschein. Dieses Tatmuster erinnert Hajo Trautzschke und sein Team an einen Fall, der bereits vier Jahre zurückliegt. Der damalige Täter Adrian Schütt wurde verurteilt und sitzt seitdem im Gefängnis. Doch die Spurenanalyse ergibt Sonderbares: Die Tatwaffe des heutigen Verbrechens stimmt mit der Tatwaffe von damals überein. Damit

      ist klar: Entweder hat Schütt jemanden gefunden, der in seinem Auftrag einen neuen Mord begangen hat oder er sitzt tatsächlich unschuldig im Gefängnis. Die Kommissare belastet der Fall besonders, denn sie selbst haben Schütt damals hinter Gitter gebracht.

      Die Ermittlungen konzentrieren sich auf Schütts Freundin Manuela Brück, die er erst durch eine Kontaktanzeige im Gefängnis kennengelernt hat. Doch die Frau hat ein Alibi für die Tatzeit. Viel Zeit bleibt der SOKO nicht, den Fall zu lösen, denn schon drängt Schütts Anwalt auf die Freilassung seines zu Unrecht verurteilten Mandanten. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 22.01.2010ZDF
    • Staffel 10, Folge 11

      Kurz bevor sich Hajo, Jan, Ina und Vince in ihr wohlverdientes Wochenende verabschieden, fällt in der Leipziger Innenstadt der Strom aus. Leipzig ist komplett stillgelegt. Es herrscht tiefe Dunkelheit. Der erste Einsatz für die SOKO folgt prompt. An einer Trafostation wurde ein toter Mann gefunden. Bei dem Versuch, ein wichtiges Hochspannungskabel zu kappen, wurde er von einem tödlichen Stromschlag getroffen. Ein Zeuge, der Filmfanatiker Thomas Kannegießer, kann ausführlich berichten, wie er sechs vermummte Gestalten mit schwarzen Overalls beim Einbruch in die Trafostation beobachtet hat. Kannegießer hat alles heimlich mit seinem Handy gefilmt.

      Aber was haben die Täter vor? Möglicherweise wollen sie Dunkelheit und Chaos für einen großen Coup nutzen. Der Einbruch in ein Auktionshaus scheint nur das Werk von Trittbrettfahrern zu sein. Kurz darauf wird in der Filiale der Bundesbank Alarm ausgelöst. Aber im Gebäude finden die Einsatzkräfte niemanden. Haben die Täter ihre Aktion wegen der hohen Polizeipräsenz abgebrochen? Im letzten Moment kommen Hajo und sein Team auf den besonders raffiniert ausgeklügelten Plan. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 29.01.2010ZDF
    • Staffel 10, Folge 12

      Die bekannte Kultband ‚Silly‘ gibt ein exklusives Clubkonzert in Leipzig. Obwohl es seit Wochen ausverkauft ist, hat Ina noch zwei Karten ergattern können und freut sich auf das bevorstehende Konzert mit den Idolen aus ihrer Jugend in der DDR. Als Ina und Jan, der für die erkrankte Leni eingesprungen ist, im Club ankommen, fallen ihnen die verstärkten Sicherheitsvorkehrungen sofort auf. Was sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen: Die Band hat per Mail Droh- briefe bekommen. Die Stimmung ist nervös. Aber ‚the show must go on‘, und so stürmt ‚Silly‘ auf die Bühne. Da entdeckt der Veranstalter Claus Korch den toten Tourmanager Markus Gruber im Backstage-Bereich. Claus Korch will das Konzert sofort abbrechen, doch Ina und Jan, die unauffällig zum Tatort gelangen, warnen vor einem solchen Schritt. Wenn das Publikum erfährt, dass backstage eine Leiche liegt, droht eine Massenpanik. So bleibt den Ermittlern, die ihren Chef Hajo Trautzschke zum Tatort gerufen haben, nur die Möglichkeit, den Mör- der noch während des Konzerts zu finden. Noch muss sich der Täter im Saal befinden. Die Suche nach der berühmten Stecknadel im Heuhaufen beginnt. Doch auch der Verdacht, dass die Band selbst etwas mit dem Mord an ihrem Manager zu tun haben könnte, wächst. Viel Zeit bleibt den SOKO-Ermittlern nicht… (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 05.02.2010ZDF
    • Staffel 10, Folge 13

      Der aus Brasilien stammende Leipziger Fußballstar Ronaldo Castilho wird erschlagen aufgefunden. Ins Visier der Fahnder gerät zunächst der Mitspieler und Landsmann Giovane Escudo, der von Castilho aus der Stammelf verdrängt und zum Ersatzbankspieler degradiert wurde. Die Obduktion durch Professorin Sabine Rossi führt die Kriminalkommissare allerdings auf eine andere, merkwürdige Spur. Castilho hatte sich kurz vor seinem Tod einer Herzoperation unterzogen. Allerdings nicht in einer Klinik, sondern in seiner Leipziger Wohnung, durchgeführt von einer brasilianischen Geistheilerin. Die Ermittler der SOKO glauben zunächst an eine Manipulation und nicht an den kultischen Hokuspokus.

      Doch als sie herausfinden, dass sich die Geistheilerin noch immer in Leipzig aufhält und sie die mysteriöse Frau aufspüren, gibt es bald keinen Zweifel mehr an der Wunderheilung. Aber was ist dann der Grund für den Mord? Steckt Castilhos Ehefrau Rosa dahinter, die glaubt, dass ihr Mann sie betrogen hat? Und was kann der Sportarzt Rolf Hermes zur Aufklärung des Falles beitragen? Während die Kollegen versuchen, Licht in diesen rätselhaften Fall zu bringen, müssen Jan und seine Freundin Leni einen sehr persönlichen Einschnitt in ihr Leben verarbeiten. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 19.02.2010ZDF
    • Staffel 10, Folge 14

      Die attraktive Lehrerin Petra Holter, Ehefrau und Mutter von zwei Kindern, wird von ihrer Familie und ihrer Schwester Hannah Mendel tot auf dem Küchenboden aufgefunden. Die Tatwaffe liegt noch neben ihr auf dem Tisch. Da Fingerabdrücke auf die apathische Schwester der Toten hinweisen, nehmen die SOKO-Kommissare Hannah zur Vernehmung mit aufs Präsidium. Dort gesteht sie nach wenigen Minuten Jan Maybach überraschend den Mord an ihrer Schwester. Doch Hajo Trautzschke und Ina Zimmermann zweifeln an ihrem Geständnis. Hat Jan sie durch seine zu forsche Vernehmungsmethode dazu getrieben? Für die SOKO wird mehr und mehr offensichtlich, dass die Frau den Mord nicht begangen hat. Trotz allem versucht Hannah, um jeden Preis in U-Haft zu bleiben. Um ihre Unschuld zu beweisen, erforschen die SOKO-Kommissare nun das Motiv für ihr falsches Geständnis. Wen will Hannah schützen? Denn auch ihr Schwager, der als sehr eifersüchtig gilt, könnte die Tat begangen haben. Und was ist mit Petras Kollegen Alex Hein, der ebenfalls bei der Familie ein- und ausgegangen ist? Hinzu kommt Petras Schüler Lars Kremer, der ihretwegen von der Schule verwiesen wurde. Somit gibt es trotz Hannahs Geständnisses drei weitere Verdächtige. Der Fall ist noch nicht gelöst. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 26.02.2010ZDF
    • Staffel 10, Folge 15

      Eine junge Araberin springt im Drogenwahn aus dem Fenster eines Leipziger Luxushotels in den Tod. Spuren an ihrem Leichnam lassen jedoch auf vorherige Gewalteinwirkung schließen. Der saudische Familienclan der al Zayed mit dem Patriarchen Tahir als Oberhaupt hat sich in dem Hotel auf einer Etage eingemietet und gerät schnell in den Fokus der Ermittlungen. Das tote Mädchen war die Angestellte der Familie. Es kostet die SOKO viel Mühe, hinter die Fassade dieser abgeschotteten Familie zu blicken. Kulturelle Unterschiede erschweren die Ermittlungen. Wegen seiner Drogenabhängigkeit gerät der jüngere Sohn Seif unter Verdacht. Aber auch die Schwiegertochter Nadrah, die heimlich ihre Empfängnisprobleme in Leipzig behandeln lässt und ihr Ehemann, der erstgeborene Sohn Coman, scheinen etwas zu verbergen. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 05.03.2010ZDF
    • Staffel 10, Folge 16

      Frank Kowalski, ein Flaschensammler, wird erstochen im Leipziger Stadtpark gefunden. Vor allem seine „Kollegen“ Rudi, Inge und Volker, die ebenfalls Flaschen sammeln, werden mit dem Fall in Zusammenhang gebracht. Doch bei den offiziellen Ermittlungen stößt die SOKO auf Misstrauen und Ablehnung. Hajo mischt sich als verdeckter Ermittler unter das Sammlervolk und macht ungeahnt intensive, menschliche Erfahrungen. Er lernt viel über das Leben am Rande der Gesellschaft. Doch wer hatte ein Motiv, Frank Kowalski zu töten? Warum hatte das Opfer freiwillig die Obdachlosigkeit gewählt? Und was hat die angehende Professorin Dr. Wagenbach mit dem Milieu zu tun? In ihrer teuren privatärztlichen Praxis treffen die SOKO-Ermittler überraschend auf Inge. Die Lösung des Falls finden die SOKO-Ermittler dieses Mal im Müll, der viel über diejenigen erzählt, die etwas weggeworfen haben. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 12.03.2010ZDF
    • Staffel 10, Folge 17

      Eine verängstigte Mutter meldet ihren Sohn als vermisst. Als die SOKO in die Wohnung von Axel Reinke kommt, scheint sich der schlimme Verdacht zu bestätigen, dass ein Verbrechen begangen wurde. Ein Blutfleck und ein anschlagender Leichenspürhund verheißen auf jeden Fall nichts Gutes. Doch die skurrile Hausgemeinschaft will von nichts wissen. Warum hatte der Verschollene nach Aussage seiner Mutter solch eine Angst vor seinen Nachbarn? Bei den Ermittlungen bemerken auch die Kommissare Jan Maybach und Ina Zimmermann das auffällige und merkwürdige Verhalten der Bewohner.

      Um den Fall zu lösen, zieht Kommissar Vince Becker auf Anweisung von Hajo Trautzschke in das geheimnisvolle Mietshaus. Er soll als netter Nachbar von nebenan im nahen Umfeld des Toten undercover ermitteln. Die Bewohner des Hauses sind nicht entzückt über seinen Einzug, insbesondere der arbeitslose und aggressive Sascha Gronau, der mit seiner Mutter zusammenwohnt. Irgendetwas verheimlicht jeder einzelne Hausbewohner – die schöne und traurige Studentin Lisa, der mürrische Rentner Fritzsche und der schräge Schriftsteller Krause. Vince dringt tief in die privaten Lebensgeschichten der einzelnen Mieter und stößt auf unglaubliche Zusammenhänge. Doch wo ist Axels Leichnam? Die SOKO-Ermittler geraten in ein undurchsichtiges Spiel, bei dem auch ein mysteriöses Datum eine zentrale Rolle spielt. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 19.03.2010ZDF
    • Staffel 10, Folge 18

      Um das Image der Leipziger Polizei aufzubessern, hat der Polizeipräsident angeordnet, dass ein Dokumentarfilm über die Leipziger SOKO gedreht werden soll. „Ganz nah dran“ soll das Filmteam die Kommissare in ihrem Alltag begleiten. Hajo Trautzschke findet die ganze Aktion mehr als unnütz und stellt sich nur widerwillig den Fragen des Reporters. Doch als zunächst kein nennenswertes Verbrechen passiert, steht das ganze Projekt in Frage. Das Dokuteam will schon seine Aufnahmen abbrechen, als im Cospudener See die Leiche eines 17-jährigen Mädchens gefunden wird. Am Tatort stellt sich heraus, dass die junge Leistungssportlerin Jessica Leitner keines natürlichen Todes gestorben ist – zur Freude des Kamerateams, dass ab jetzt jeden Schritt der SOKO Kommissare akribisch mitfilmt. Oder es zumindest versucht. Denn für Hajo Trautzschke gehen Opfer- und Zeugenschutz vor. Die Ermittlungen, die die Kommissare zunächst zu Jessicas Schulfreund Mirko und dann zum Trainer Michael Herbolz führen, werden immer wieder erschwert durch den Konflikt zwischen Trautzschke und dem Fernsehjournalisten Simon Bisler. Und Trautzschke muss einsehen, dass einige seiner Zeugen, wie die beste Freundin des Opfers, Katy Kolosko, und ihre Mutter Inge rein gar nichts gegen ein bisschen Fernsehöffentlichkeit haben. Von diesen Erfahrungen angestachelt, geht das Team eigene Wege, und der Fall droht zu eskalieren. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 26.03.2010ZDF

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn SOKO Leipzig im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…