SOKO Leipzig

    Staffel 1, Folge 1–12weiter

    • Staffel 1, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Haben erfahren, dass ihr Chef in der Klemme ist: Melanie Marschke als Kriminaloberkommissarin Ina Zimmermann, Marco Girnth als Kriminaloberkommissar Jan Maybach, Gabriel Merz als Kriminalkommissar Miguel Alvarez – © SRF

      Die Gangster Petzold und Werneke überfallen am helllichten Tag das Juweliergeschäft Dahms in der Leipziger Altstadt. Als der alte Dahms sich weigert, seine kostbaren Stücke herauszugeben, schießt Werneke – und trifft Dahms Sohn, der versucht, seinen Vater zu schützen. Überstürzt fliehen die beiden Räuber aus dem Geschäft. Doch da gibt es die zweite Panne. Ihr Fluchtauto ist eingeparkt. Panisch versuchen sie zu Fuß durch die Straßen von Leipzig zu entkommen. Schließlich steigen sie unerkannt in eine Straßenbahn, um unauffällig aus der Stadt zu verschwinden – genau in die Straßenbahn, in der der frisch rasierte Kriminalhauptkommissar Hajo Trautzschke sitzt, gerade auf dem Weg zu einer Preisverleihung an seine Tochter Leni. Trautzschke erkennt den einsteigenden Petzold auf den ersten Blick: als Jugendliche haben sie im selben Verein geboxt. Der ahnungslose Trautzschke schwärmt von Petzolds alten Qualitäten, bis ihn einige Merkwürdigkeiten auf die richtige Spur führen. Doch was kann Trautzschke allein in einem voll besetzten Straßenbahnwagen ausrichten? Durch einen Trick gelingt es ihm, seine drei Kollegen der SOKO über die blinden Passagiere in Kenntnis zu setzen. Dann steigen Kriminaloberkommissarin Ina Zimmermann und Kriminalkommissar Miguel Alvarez als verliebtes Pärchen zu, um die Lage zu sondieren. Aber Wernekes misstrauischer Nervosität entgeht kein Detail. Er rastet aus und bringt mit gezogener Waffe den gesamten Straßenbahnwagen in seine Gewalt. Wenn die Forderung nach freiem Geleit nicht erfüllt wird, soll die erste Geisel erschossen werden: Hajo Trautzschke. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 31.01.2001 ZDF
      SRF zwei
      heute
      16:35 Uhr
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 1, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Spendet Trost: Andreas Schmidt-Schaller als Kriminalhauptkommissar Hajo Trautzschke, Günter Schubert als Hannes Grothe – © SRF

      Eine Kolonne von Taxis zieht mit Trauerflor durch Leipzig. Sie haben ein gemeinsames Ziel: einen Kanal im Westen der Stadt, wo erneut ein toter Taxifahrer aus dem Wasser gezogen wurde. Sein Taxi ist verschwunden.

      Am Tatort trifft die SOKO auf eine aufgebrachte Menge: Warum kommen Trautzschke und sein Team bei den Ermittlungen gegen die unbekannte Autoschieberbande nicht weiter? Jetzt musste Sven Grothe sterben, der einzige Sohn des Leipziger Taxifahrers Hannes Grothe. Und wieder ist es ein Fahrer aus dem Taxiunternehmen von Hanna Seebald. Doch Jan glaubt nicht an Serientäter. Nur auf den ersten Blick ähnelt der zweite Mord dem ersten. Die Taxifahrer selbst wollen nicht länger wehrlos zuschauen und rüsten sich auf. Ihr Anführer ist Harald Stahl, der beste Freund von Hannes Grothe. In der Studentenbude, die Sven Grothe mit seinem Kommilitonen Ingo Feil teilte, findet Trautzschke einen Liebesbrief an Sven, der mit dem Kosenamen „Fee“ unterschrieben ist. Da wird ein weiteres Taxi überfallen. Der Druck auf die SOKO wächst … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 07.02.2001 ZDF
      SRF zwei
      morgen
      16:25 Uhr
    • Staffel 1, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Ist es wirklich ein Abschiedsbrief?: Marco Girnth als Kriminaloberkommissar Jan Maybach, Melanie Marschke als Kriminaloberkommissarin Ina Zimmermann, Gabriel Merz als Kriminalkommissar Miguel Alvarez – © SRF

      Bei einem Großbrand während der Restaurierungsarbeiten an einem alten Gebäude kommt die Tochter des erfolgreichen Investors Konrad Paulus in den Flammen ums Leben. Seine Enkelin Carlotta erleidet schwere Brandverletzungen. Schnell wird klar, dass es sich um Brandstiftung handelt. Aber wer steckt dahinter? Die SOKO Leipzig ermittelt.

      Hausmeister Egon Frisch, der die kleine Carlotta gerettet hat, verstrickt sich in seinen eigenen Aussagen. Was hatte er zum Tatzeitpunkt im Gebäude zu suchen? Bieler, ein Konkurrent von Paulus, schwärzt den einflussreichen Investor an. Die Subventionsmillionen der Stadt seien gar nicht in die Restaurierung gesteckt worden. Paulus sitzt verzweifelt am Krankenbett seiner Enkelin und schweigt zu den Vorwürfen. Antworten auf die Fragen könnte der aalglatte Baureferent Dr. Clemens Reinecke geben. Aber der ernennt sich selbst zum Vorsitzenden des Untersuchungsausschusses des Subventionsskandals. Fast scheint es so, als ob die SOKO den Fall ungelöst wieder abgeben müsste. Aber da greift Hauptkommissar Hajo Trautzschke zu einem Trick. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 14.02.2001 ZDF
      SRF zwei
      Fr 24.11.
      16:35 Uhr
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 1, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Ende gut, alles gut: Marco Girnth als Kriminaloberkommissar Jan Maybach, Melanie Marschke als Kriminaloberkommissarin Ina Zimmermann, Andreas Schmidt-Schaller als Hauptkommissar Hajo Trautzschke, Gabriel Merz als Kriminalkommissar Miguel Alvarez – © SRF

      Eigentlich sollte es nur eine Abhöraktion in einem Leipziger Hotel werden. Aber unversehens befinden sich die vier Beamten der SOKO Leipzig in tödlicher Gefahr.

      Vom Nachbarzimmer aus belauscht die SOKO das Treffen der undurchsichtigen Geschäftsleute Preetz und Schulte. Da erscheint plötzlich Jänisch, ein Mitarbeiter von Preetz, in der Suite. An seinem Körper sind Dynamitstangen befestigt, die jeden Moment explodieren könnten. Jänisch erklärt voller Panik, er sei ferngesteuert. Man habe ihn überwältigt, verkabelt und hierher befohlen. Irgendwo draußen sitzt jemand, der den Sprengstoff aus der Ferne zünden kann. Von dort erhält Jänisch über Funk auch weitere Anweisungen. Zwei Millionen Mark fordern die Erpresser von Preetz.

      Fieberhaft sucht die SOKO nach einem Ausweg. Das Hotel muss evakuiert werden. Jan gelingt es, die Funkfrequenz herauszufinden. Jetzt kann die SOKO mithören. Ein Peilsenderwagen fährt durch Leipzig. Aber die SOKO hat es mit einem technisch besonders versierten Gegner zu tun. Unbegreiflich erscheint zunächst, wieso die Erpresser über alle Vorgänge im Zimmer informiert sind, bis man bemerkt, dass sie Jänisch sogar mit einer Minikamera ausgestattet haben. Als der Bankdirektor mit dem Geldkoffer erscheint, bietet sich die einmalige Chance, in die Hotelsuite zu gelangen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 21.02.2001 ZDF
      SRF zwei
      Mo 27.11.
      16:35 Uhr
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 1, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Zerrissene Bluse: Denise Zich als Nadine, Melanie Marschke als Kriminaloberkommissarin Ina Zimmermann – © SRF

      Auf den ersten Blick scheint die Welt heil zu sein in der Kleingartenkolonie „Sommerfreude“ am Stadtrand von Leipzig. Aber der Mord an dem Außenseiter Thomas Mohr entlarvt die falsche Idylle hinterm Gartenzaun. Am Abend zuvor gab es heftigen Streit, als der Frührentner Erich Willms Thomas Mohr den Umgang mit seiner 16-jährigen Tochter Nadine untersagte. Irritiert wird auch Mohrs Freundin Renate Menzel Zeugin, wie der aufgebrachte Willms seine Tochter auffordert, auf der Stelle Mohrs Garten zu verlassen. Der Vereinsvorsitzende Blessing und auch die anderen Kleingärtner berichten der SOKO jedoch nichts über diesen Vorfall. Sie scheinen Willms decken zu wollen.

      Um die Mauer des Schweigens bei den Schrebergärtnern zu durchbrechen, entschließt sich Trautzschke, „under cover“ zu ermitteln. Als neuer Pächter in der Kolonie findet er einen Zugang zu seinem Nachbar Willms. Der liebt seine Tochter, sieht aber nicht oder will nicht sehen, dass sie Schreckliches erlebt hat. Ina versucht immer wieder, das Vertrauen des verschlossenen Mädchens zu erlangen. Nur Nadine kann die SOKO auf die Spur des Mörders bringen. Aber Nadine schweigt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 28.02.2001 ZDF
      SRF zwei
      Di 28.11.
      16:35 Uhr
    • Staffel 1, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Alles wird gut: Marco Girnth als Kriminaloberkommissar Jan Maybach, Andreas Schmidt-Schaller als Hauptkommissar Hajo Trautzschke – © SRF

      Es sollte ein Geburtstagsgeschenk von Miguel für Benni sein: die Fahrt zum Adventure-Park. Aber der fröhliche Ausflug endet in einer Katastrophe – Benni wird entführt. Nur einen Moment lang hatte Miguel nicht aufgepasst. Jan macht Miguel schwere Vorwürfe. Hajo hat Mühe, seine SOKO zusammenzuhalten.

      Die verzweifelte Suche nach Benni führt Jan mit seiner Ex-Frau Anja nach langer Zeit wieder in Leipzig zusammen. Zwei Jahre alt war Benni, als sich die Wege der beiden trennten. Anja, danach gefragtes Topmodel, wollte durch das Kind ihre Karriere nicht gefährden – und so wurde Benni von Jan großgezogen. Nun kreuzen sich ihre Wege wieder. In Angst und Sorge um ihr Kind sind für kurze Zeit alle Differenzen vergessen. Wer kann ein Interesse an Bennis Entführung haben? Ein Lösegelderpresser? Ein Sexualtäter? Immer wahrscheinlicher wird, dass die Entführung etwas mit Jans Vergangenheit zu tun hat. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 07.03.2001 ZDF
      SRF zwei
      Mi 29.11.
      16:35 Uhr
    • Staffel 1, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Recherchen auf dem Fussballplatz: Gabriel Merz als Kriminalkommissar Miguel Alvarez, Marco Girnth als Kriminaloberkommissar Jan Maybach, Melanie Marschke als Kriminaloberkommissarin Ina Zimmermann, Andreas Schmidt-Schaller als Kriminalhauptkommissar Hajo Trautzschke – © SRF

      Leipzig, Hauptbahnhof: Mit einem Sturz auf die Gleise vor den einfahrenden Zug endet das Leben von Mona Trautmann. Unfall, Selbstmord oder gar Mord? Die SOKO ermittelt. Eigentlich wollte sich Mona Trautmann nur für eine Weile zu ihrer Schwester nach Dresden zurückziehen. Eine Schwangerschaft und zwei Männer waren zuviel für sie geworden.

      Die Spuren führen das SOKO-Team in bessere Tage des Leipziger Fußballs, zu der undurchsichtigen Schwester Andrea Renz und zu Mona Trautmanns Männern. Sowohl der Liebhaber Thorsten Krämer als auch der Ehemann Bernd Trautmann und die Schwiegermutter, die Mona nie gemocht hat, geraten unter Verdacht.

      Der einzige Zeuge am Bahnsteig, der Leipziger Fußball-Veteran Lok-Harry, verweigert die Aussage, um eine alte Rechnung zu begleichen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 14.03.2001 ZDF
      SRF zwei
      Do 30.11.
      16:40 Uhr
    • Staffel 1, Folge 8 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Im Einsatz: Melanie Marschke als Kriminaloberkommissarin Ina Zimmermann – © SRF

      Rache ist das Ziel: Der bekannte Leipziger Drogendealer und Zuhälter Böhme wird vor der Haustür seiner Geliebten, der Prostituierten Mara, durch die Explosion eines Modellhubschraubers schwer verletzt. Eigentlich sollte er durch den raffinierten Anschlag aus der Luft sterben.

      Sein größter Konkurrent in der Drogenszene, Johann Solms, hätte ein gutes Motiv. Verdächtig macht sich auch Privatdetektiv Bernd Taschen, der Böhme beschattet hat. Den Namen seines anonymen Auftraggebers kann er nicht verraten.

      Die Spuren führen die SOKO zu einem Modellflugzeugverein und auf den Flughafen Leipzig-Halle. Dort wird per Luftfracht eine neue Drogenlieferung erwartet. Trautzschke und sein Team wollen im entscheidenden Moment zuschlagen. Aber sie sind nicht allein – auch der „Racheengel“ ist vor Ort … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 21.03.2001 ZDF
      SRF zwei
      Mo 04.12.
      16:40 Uhr
    • Staffel 1, Folge 9 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Mutter und Sohn: Eleonore Weisgerber als Heidi Krüber, Jens Eulenberger als Michael Krüger – © SRF

      Zwei Freunde, ein Schwur: Als Armin Horn und Hermann Krüger in der Wendezeit auf dem Dach des Leipziger Wintergartenhochhauses saßen und von der großen Freiheit träumten, hatten sie noch gemeinsame Pläne. Doch die Zeiten änderten sich – und Jahre später stürzt der Investor Hermann Krüger an den 34 Stockwerken des Gebäudes vorbei in den Tod. Zunächst gerät Schnapsfabrikant Armin Horn unter Verdacht, denn er konnte seine Schulden bei Hermann Krüger nicht mehr bezahlen. Doch die Ermittlungen der SOKO im Umfeld des Toten zeigen, dass Hermann Krüger ein Despot war, dessen strenges Regime seine Familie und seine Firma in Schach hielt und gleich mehreren Personen aus seinem Umfeld ein plausibles Mordmotiv an die Hand gab: Ehefrau Heidi Krüger hatte sich aus der unerträglichen Ehe in eine Affäre mit Armin Horn geflüchtet. Sohn Michael konnte die hohen Anforderungen seines Vaters nie erfüllen und liebt heimlich Horns Tochter Anna. Und Krügers engster Mitarbeiter hatte gerade seine Kündigung erhalten … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 28.03.2001 ZDF
      SRF zwei
      Di 05.12.
      16:35 Uhr
    • Staffel 1, Folge 10 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Alles weg: Dennis Grabosch als Friedrich, Maximilian Cress als Fabian – © SRF

      Der rätselhafte Tod des allseits unbeliebten Schülers Joschi Meindl führt die SOKO in das Internat eines Knabenchors. Zunächst sieht alles wie ein tragischer Unglücksfall aus. Auf Joschis Geburtstagsfeier gab es reichlich Alkohol und Drogen. Doch die Obduktion bestätigt den Mordverdacht: Joschi wurde mit einem Kopfkissen erstickt, als er seinen Rausch ausschlief. Nur oberflächlich scheint das Zusammenleben der Schüler harmonisch zu sein. Die SOKO wird mit Erpressung, Konkurrenz und Eifersucht konfrontiert.

      Lange stochern Trautzschke und sein Team im Nebel. Felix Mauthner, der größte Mäzen des Chors, fordert rückhaltlose Aufklärung. Vor allem der Musterschüler Fabian Pirck verstrickt sich in widersprüchliche Aussagen. Eine unerwartete Wendung gibt es in den Ermittlungen, als klar wird, dass Joschi Opfer einer tragischen Verwechslung wurde. Der unbekannte Mörder hatte es eigentlich auf Fabian abgesehen. Fabian befindet sich in tödlicher Gefahr. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 04.04.2001 ZDF
      SRF zwei
      Mi 06.12.
      16:20 Uhr
    • Staffel 1, Folge 11 (45 Min.)
      Bild: SRF
      An der Bar: Gabriel Merz als Kriminalkommissar Miguel Alvarez, Chrissy Schulz als Annett – © SRF

      Das erfolgreiche Blues-Festival in Leipzig wird von einem grausigen Mordfall überschattet. Mirko Fischer, Mitarbeiter des Gewerbeamtes, wird in dieser Nacht auf der Straße brutal zusammengeschlagen und anschließend überfahren. Eine Blutspur führt die SOKO direkt zur Wohnung von Roland Strehlitz, dem Veranstalter des Festivals. Doch welcher Mörder lässt die Leiche vor seiner Haustür liegen? Was geschah wirklich in dieser Nacht?

      Trautzschke und sein Team versuchen den Ablauf zu rekonstruieren. Streit gab es mit dem Wirt der Tapas-Bar „Madrid“, weil Fischer ihm aus fadenscheinigen Gründen nicht erlaubte, sich am umsatzstarken Blues-Festival zu beteiligen. Doch was hatte Fischer mitten in der Nacht mit Strehlitz zu besprechen? Was tat der Security-Mann André Konrad, nachdem er Strehlitz sicher mit den unerwartet hohen Einnahmen des Festivals nach Hause gebracht hatte? Und offenbaren die beiden Frauen Annett Kern, Fischers Freundin, und Konstanze Marquard, seine Chefin, wirklich alles, was sie wissen? Erpressung, Hass oder Habgier – warum musste Mirko Fischer sterben? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 11.04.2001 ZDF
      SRF zwei
      Do 07.12.
      03:55 Uhr
    • Staffel 1, Folge 12 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Überbringen schlechter Nachrichten : Andreas Schmidt-Schaller als Kommissar Trautzschke, Melanie Marschke als Kriminaloberkommissarin Ina Zimmermann, Sabine Vitua als Angelika Berger – © SRF

      Der erfolgreiche und äußerst attraktive Universitätsprofessor Kai Berger wird von seiner Sekretärin tot im Büro gefunden. Er wurde erschossen. Bergers Kleidung und Lippenstiftspuren deuten auf einen recht intimen Besuch kurz vor seiner Ermordung hin. Das letzte Telefonat führte der Professor in seiner zweiten Funktion als Unternehmensberater mit Ewald Lübcke, Vorstand einer Pharma AG, deren Bilanz gewisse Unstimmigkeiten aufwies.

      Ermittlungen am Campus dagegen führen die SOKO zu dem Studenten-Trio Jonas, Daniela und Dennis, das eine dubiose Unternehmensberatung führt. Welche Verbindung bestand zwischen dem Professor für Wirtschaftswissenschaften und seinen Studenten? Auch die Witwe Angelika Berger gibt der SOKO Rätsel auf. Um den Fall zu lösen, müssen Trautzschke und sein Team sich diesmal mit der komplizierten Welt des Aktienhandels beschäftigen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 18.04.2001 ZDF
      SRF zwei
      Fr 08.12.
      16:35 Uhr
      iTunes
      jetzt
      ansehen

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn SOKO Leipzig im Fernsehen läuft.

    Staffel 1 auf DVD und Blu-ray