SOKO Leipzig

    zurückStaffel 2, Folge 1–10weiter

    • Staffel 2, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Das sind meine Söhne: Marion Kracht als Frau Jung, Gabriel Merz als Kriminalkommissar Miguel Alvarez, Marco Girnth als Kriminaloberkommissar Jan Maybach – © SRF

      Um von seinen Freunden anerkannt zu werden, würde der gehörlose Robert Jung fast alles tun. Gemeinsam mit seinem Bruder Burkhard, Franziska und Jörg gehört er zu einer Jugendbande, die dreiste Ladendiebstähle ausführt. Robert ist dabei der perfekte Lockvogel: Mit schwer verständlichen Kundenwünschen lenkt er die Aufmerksamkeit des Personals auf sich, während sich die anderen bedienen.

      In dem Juweliergeschäft in der Leipziger Innenstadt ist Miguel rein zufällig als Kunde anwesend, als die Jugendlichen wieder zuschlagen. Doch weder Miguel noch Jan, der vor dem Laden wartet, können die Täter greifen. Die Jugendlichen entkommen unerkannt in der Menschenmenge, Miguel bricht sich bei der Verfolgung einen Arm und die SOKO ist dem Gespött der Boulevardzeitungen ausgesetzt. Hajo reagiert sauer und schickt den krank geschriebenen Miguel nach Hause. Doch kurz darauf bekommt Miguel seine Chance zur Wiedergutmachung: Die SOKO untersucht einen Raubmord in einer Villa. Einer der Täter muss seine Uhr am Tatort verloren haben – und Miguel weiß genau, wo er diese Uhr schon einmal gesehen hat. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 23.01.2002 ZDF
      SRF zwei
      Mo 11.12.
      16:35 Uhr
    • Staffel 2, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Verwundet: Marco Girnth als Kriminaloberkommissar Jan Maybach, Melanie Marschke als Kriminaloberkommissarin Ina Zimmermann – © SRF

      Unerwartet wird Hajo Trautzschke von seiner Vergangenheit eingeholt. Werner Pankutz, ein ehemaliger Polizist, religiöser Fanatiker und Mörder seiner Frau Erika, ist auf spektakuläre Weise aus dem Gefängnis entflohen. Trautzschke hatte ihn damals verhaftet – und Pankutz hat Rache geschworen. Rache wofür? Es kursierten damals Gerüchte über ein Verhältnis von Hajo Trautzschke und Erika Pankutz. Doch Trautzschke hüllt sich vor seinen Kollegen vorerst in Schweigen. Fieberhaft versucht er, sich in die Psyche von Pankutz einzufühlen. Will sich Pankutz nur an ihm rächen oder sind auch Vera, Erikas Schwester, und ihre kleine Tochter Svenja in Gefahr?

      Zunächst sieht es so aus, als ob Pankutz alle Fäden in der Hand hält. Er lockt Hajo an einen falschen Ort. Ein Pfarrer, der sein Beichtgeheimnis auf eine besondere Weise wahrt, indem er durch sein Schweigen Hinweise gibt und eine ausgerissene Bibelseite bringen die SOKO Leipzig schließlich auf die richtige Spur. Doch Pankutz schreckt auch vor einer zweiten Todsünde nicht zurück. Er nimmt Vera als Geisel und macht sich auf die Suche nach Svenja, die mit ihrer Klasse einen Schulausflug unternimmt. Für die SOKO beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 30.01.2002 ZDF
      SRF zwei
      Di 12.12.
      15:50 Uhr
    • Staffel 2, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Hände hoch: Melanie Marschke als Kriminaloberkommissarin Ina Zimmermann, Christian Blümel als Tobias Zimmermann – © SRF

      Ein maskierter Mann überfällt nachts eine einsame Tankstelle. Als er mit der Beute fliehen will, folgt ihm der Tankwart und bedroht ihn mit einem Gewehr. Der Tankwart wird niedergeschossen und lebensgefährlich verletzt. Die SOKO ermittelt. Ein Zeuge meldet sich. Die Spur führt zu einem Gangsterpärchen, das im Zusammenhang mit einer Serie von Raubüberfällen dieser Art gesucht wird.

      Ina bekommt völlig unerwartet Besuch von ihrem Bruder Tobias, der ihr etwas von einem Vorstellungsgespräch erzählt. Als sie ihn mittags nicht erreicht, ruft sie bei der Firma an und bringt in Erfahrung, dass er sie belogen hat. Abends stellt sie ihn zur Rede und es kommt zum Streit. Daraufhin verschwindet Tobias.

      Ina befürchtet, dass ihr Bruder in den Raubüberfall verwickelt ist. Aber sie behält diesen Verdacht vorerst für sich. Als der Tankwart stirbt, wird sie zunehmend nervöser. Die Dienststelle wird vom Einwohnermeldeamt benachrichtigt, dass sich zwei Unbekannte Inas Adresse erschlichen haben. Hajo macht sich Sorgen und sucht Ina auf. Die hat inzwischen ihren Bruder gefunden und versucht ihn davon zu überzeugen, dass er mit Hajo reden muss. Hat er den Tankwart auf dem Gewissen? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 06.02.2002 ZDF
      SRF zwei
      Di 12.12.
      16:40 Uhr
    • Staffel 2, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Team im Einsatz: Melanie Marschke als Kriminaloberkommissarin Ina Zimmermann, Marco Girnth als Kriminaloberkommissar Jan Maybach, Gabriel Merz als Kriminalkommissar Miguel Alvarez – © SRF

      Weil er die Schutzgelder nicht mehr zahlen will, wird der italienische Wirt Adolfo Berto in seinem Restaurant erschossen. Zeugen haben eine junge Frau beobachtet. Die Kugel, die das Opfer getötet hat, ist russischer Herkunft. Seit längerem schon hat die SOKO den russischen Immobilienmakler Alexander Turobin im Visier und vermutet, dass er der Kopf der Schutzgeldmafia ist. Doch bisher konnten die Kripo-Beamten immer nur die kleinen Handlanger und Geldeintreiber fassen.

      Als die SOKO in Turobins Akten auf eine kriminelle Vergangenheit im sibirischen Werchojansk stößt, hat Hajo Trautzschke eine Idee: Er überzeugt seinen alten Bekannten Petzold, der im Knast sitzt und Turobin aus Sibirien kennt, sich während eines Hafturlaubs das Vertrauen des Bandenchefs zu erschleichen und ihn aus der Deckung zu locken. Als Lohn winkt Petzold eine großzügige Haftzeitverkürzung. Hajo kann die Staatsanwältin überzeugen, diesen V-Mann einzuschleusen. Jan, Ina und Miguel sind misstrauisch – aber Hajo vertraut Petzold. Die Kontaktaufnahme gelingt. Doch bald ist nicht mehr klar, auf welcher Seite Petzold steht. Hajo kommen Zweifel. Petzold pokert hoch und bringt sich und Hajo in tödliche Gefahr … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 13.02.2002 ZDF
      SRF zwei
      Mi 13.12.
      15:45 Uhr
    • Staffel 2, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Erklärungsnot: Gabriel Merz als Kriminalkommissar Miguel Alvarez, Andreas Schmidt-Schaller als Hauptkommissar Hajo Trautzschke – © SRF

      Auf einem Autobahnparkplatz wird der Vertreter Horst Meixner tot aufgefunden. Die SOKO Leipzig ermittelt. Aber dieses Mal ohne Miguel, der sich auf seinen Spanienurlaub vorbereitet.

      Drei Schüsse aus nächster Nähe wurden auf den Vertreter abgefeuert. Eine erste Spur führt auf einen Rastplatz. Ein aufmerksamer Imbissbuden-Besitzer hat beobachtet, dass der Mann zwei junge Anhalterinnen mitgenommen hat. Nach den Mädchen wird gefahndet.

      Vor seiner Abreise will Miguel noch ein bisschen feiern. In einer Szenekneipe lernt er die attraktive Nadine und ihre Freundin Freddy kennen. Nadine hat es ihm angetan. Ahnungslos nimmt er die beiden Mädchen mit nach Hause. Als Nadine ihn plötzlich ans Bett fesselt und eine Pistole auf ihn richtet, kann Miguel es nicht fassen.

      Die Ermittlungen ergeben, dass der Getötete sein Gehalt mit Drogengeschäften aufgebessert hat. Liegt hier das Motiv für den Mord? In der Szenekneipe stoßen Jan und Ina endlich auf die Spur der Mädchen. Sie haben mit einem jungen Spanier geflirtet … Ina entdeckt Miguels Bus, mit dem er verreisen wollte. Als sie Miguel aufsuchen wollen, fällt in seiner Wohnung ein Schuss. Ein ungewöhnliches Geiseldrama nimmt seinen Lauf … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 20.02.2002 ZDF
      SRF zwei
      Mi 13.12.
      16:40 Uhr
    • Staffel 2, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Die Bankräuber und der Schlüssel: Claude Oliver Rudolph als Thorsten Behrens, Wilfried Hochholdinger als Max Seghers, Martin Semmelrogge als Charly Henske – © SRF

      Ein perfekt geplanter Banküberfall gibt Hajo Trautzschke und seinem Team große Rätsel auf: Der Filialleiter Wenzel wurde frühmorgens zu Hause überfallen und gezwungen, mit einem Gangster zur Bank zu fahren, während der andere seine Frau und sein Kind als Geiseln nahm, um die Alarmierung der Polizei zu verhindern. Die Sache hatte nur einen Haken: es war nur wenig Geld im Tresor.

      Durch die belastende Aussage des Bankangestellten Seghers gerät Wenzel unter Verdacht, womöglich selbst hinter dem Überfall zu stecken.

      Das Tatmuster passt aber auch zu dem cleveren Bankräuber Thorsten Behrens und seinem Leipziger Helfer Charly Henske, die beide erst kürzlich aus der Haft entlassen wurden. Am nächsten Tag wird nach dem gleichen Muster eine weitere Filiale ausgeraubt. Aber dieses Mal gibt es einen Toten … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 27.02.2002 ZDF
      SRF zwei
      Do 14.12.
      15:50 Uhr
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 2, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Verliebt: Marco Girnth als Kriminaloberkommissar Jan Maybach, Ursula Buschhorn als Schulpsychologin Karen Falter – © SRF

      Alles deutet auf eine Beziehungstat hin. Petra Boeden wurde nach einem Kampf in ihrer Wohnung ermordet. Die Spuren lassen vermuten, dass das Opfer den Täter gekannt haben muss. Die Nachbarin und der Klempner Fred Zanders untermauern diese Vermutung durch ihre Aussagen, dass das Opfer und ihr Lebensgefährte kurz vor dem Mord einen heftigen Streit hatten. Die rasende Eifersucht von Mirko Reinholds ist im Haus niemandem verborgen geblieben. Selbst der Klempner in Petra Boedens Wohnung war für ihn ein potenzieller Nebenbuhler. Aber was weiß Zoe, die siebenjährige Tochter des Mordopfers, die sich verängstigt auf dem Dachboden versteckt hat? Jan nimmt sich der Kleinen an und kommt dabei der attraktiven Schulpsychologin Karen Falter recht nahe, die das Mädchen erst einmal bei sich zu Hause aufnimmt.

      Doch der Fall ist nicht so eindeutig, wie es am Anfang schien. Die SOKO stößt im Laufe ihrer Ermittlungen auf einen weiteren Verdächtigen, den Vater von Zoe, Patrick Volland. Der heftig geführte Sorgerechtsstreit um das Kind könnte ein Motiv sein. Während die Ermittler noch rätseln, welche Spur zum Täter führt, schwebt Zoe in tödlicher Gefahr … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 06.03.2002 ZDF
      SRF zwei
      Do 14.12.
      16:40 Uhr
    • Staffel 2, Folge 8 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Befragung: Thomas Lawinky als Bodo Latussek, Marco Girnth als Kriminaloberkommissar Jan Maybach, Andreas Schmidt-Schaller als Hauptkommissar Hajo Trautzschke – © SRF

      Trautzschke und sein Team stehen vor einem Rätsel: An einer Bushaltestelle sitzt eine tote junge Frau, links und rechts neben ihr auf der Bank flackern zwei Lichter, auf ihrem Schoß hält sie eine brennende Kerze. Wer war diese Frau? Was soll diese Inszenierung bedeuten?

      Die Ermittlungen ergeben zunächst nichts Auffälliges: Anja Kubrik lebte sehr bescheiden, hatte keine Freunde, arbeitete in einem Obstladen und wollte ihre kleine Plattenbauwohnung in Leipzig-Grünau aufgeben. Ein Überfall auf eine Würstchenbude fünf Jahre zuvor bringt die SOKO Leipzig näher an den Fall heran. Die Würstchenbude stand genau an der Stelle, wo jetzt die Bushaltestelle ist. Bei einem brutalen Raubüberfall damals wurde der Betreiber ermordet, die Täter nie gefasst. Jetzt fünf Jahre später findet die Witwe einen anonymen Umschlag mit viel Geld vor ihrer Tür.

      Steht der Mord an Anja Kubrik in einem Zusammenhang mit diesem Überfall? Und was haben ihr damaliger Liebhaber Bodo Latussek, der dubiose Zeuge Manfred Reschke und der aufstrebende Jungpolitiker Uwe Reimers damit zu tun? Die SOKO Leipzig folgt den alten Spuren und stößt dabei auf eine ungesühnte Schuld. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 20.03.2002 ZDF
    • Staffel 2, Folge 9 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Kritische Situation: Melanie Marschke als Kriminaloberkommissarin Ina Zimmermann, Patrick Winczewski als Gregor Bosetzki – © SRF

      Die Kommissarin Ina Zimmermann wartet in einer Bar auf ihren Freund, der sie offensichtlich versetzt hat. Als sie gerade gehen will, stößt sie mit einem sympathischen jungen Mann zusammen, der sie auf einen Drink einlädt. Doch als sich Ina später vor der Bar verabschieden will, wird der Mann zudringlich. In dem Moment kommt Inas Freund Thomas dazu und rettet sie aus der unangenehmen Situation.

      Am nächsten Morgen wird die SOKO zu einem Mordfall gerufen. Eine junge Frau wurde auf einem Hinterhof vergewaltigt und getötet. Das wichtigste Indiz, das die Spurensicherung findet, ist ein auffälliger Manschettenknopf. Ina ist sich sicher, dass der Mann vom Abend zuvor genau solche Manschettenknöpfe getragen hat.

      Die Erkenntnis, ahnungslos mit dem Triebtäter gesprochen zu haben, schnürt ihr noch nachträglich den Hals zu. Ina wird zur wichtigsten Zeugin bei der Suche nach dem Frauenmörder. Wegen Befangenheit schließt Hajo sie aus den laufenden Ermittlungen aus. Doch Ina findet keine Ruhe. Auf eigene Faust folgt sie den Spuren des Täters und gerät dabei selbst in große Gefahr … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 27.03.2002 ZDF
    • Staffel 2, Folge 10 (45 Min.)
      Bild: SRF
      Konkurrenten auf dem Sportplatz: Marco Girnth als Kriminaloberkommissar Jan Maybach, Gabriel Merz als Kriminalkommissar Miguel Alvarez – © SRF

      Beim Training im Polizeisportverein fordert Miguel übermütig den erfolgreichen Zehnkämpfer Bernd Rust zu einem Wettlauf auf. Der Leistungssportler bricht mit einem Kreislaufkollaps zusammen und muss in eine Klinik eingeliefert werden. Die Untersuchungen ergeben, dass der Zehnkämpfer mit Wachstumshormonen behandelt wurde, die sein Herz angegriffen haben. Seine sportliche Karriere ist damit beendet. Aber wer hat ihm die verbotenen Mittel gegeben?

      Rust selbst beteuert seine Unschuld. Trainer Riemann beschuldigt den Sportarzt Dr. Bosch. Kurz danach wird Bosch tot in seinem leeren Swimmingpool gefunden. War es ein Unfall oder musste er sterben, weil er in eine Dopingaffäre verwickelt war? Welche Rolle spielen die ehrgeizige Vereinsmanagerin Beatrice Kramm und Boschs Ehefrau Andrea in diesem Fall? Je tiefer die SOKO in die Welt des Sports eintaucht, desto mehr offenbart sich, dass hier nicht immer fair gespielt wird. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 03.04.2002 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn SOKO Leipzig im Fernsehen läuft.

    Staffel 2 auf DVD und Blu-ray