Staffel 11, Folge 1–23

    • Staffel 11, Folge 1

      Ein grausiger Fund auf dem Leipziger Schlachthof: In den Mägen mehrerer Schweine werden die Überreste eines Menschen gefunden. Die Spur führt die SOKO zum Biohof von Jakob und Sylvia Hüsken. Das Ehepaar reagiert geschockt auf die Nachricht und kann sich nicht vorstellen, dass ihre Schweine einen Menschen gefressen haben sollen. Aber die Spurenlage im Stall ist eindeutig.

      Schnell fällt der Verdacht auf die Gruppe illegaler ukrainischer Erntehelfer, die Hüsken auf seinem Hof beschäftigt. Einer von ihnen, Oleg Woronin, wird seit Tagen vermisst. Unter dem Druck der Ermittlungen geben die Ukrainer zu, dass Oleg tödlich verunglückt ist und sie die Leiche auf diese besonders makabre Weise entsorgt haben. Damit wäre der Fall eigentlich gelöst. Doch das wie auswendig gelernte Geständnis macht Hajo misstrauisch. Und er behält Recht: Die Gerichtsmedizin stellt fest, dass es sich bei der Leiche nicht um Oleg handeln kann. Aber wer ist dann der Tote? Und welches Geheimnis liegt über dem Bauernhof? (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 24.09.2010ZDF
    • Staffel 11, Folge 2

      Stefan Tebo, Geschäftsführer einer Software-Entwicklungsfirma, liegt tot in seiner exklusiven Wohnung. Nur sein Laptop fehlt. Seine Partner in der Firma, Daniel Jaboweit, dessen schwangere Frau Wibke und Richard Nadermann, sind geschockt, wissen aber offensichtlich mehr, als sie der SOKO sagen.

      Warum Stefan Tebo kurz vor seinem Tod noch mit Alex Weller verabredet war, einer jungen Programmiererin, die sich in der Firma beworben hatte, aber abgelehnt worden war, können sich die Geschäftspartner angeblich nicht erklären. Auch, dass die Firma finanziell angeschlagen war, verschwiegen sie.

      Erschwert werden die Ermittlungen der SOKO durch widersprüchliche elektronische Daten. Für Tebos Kollegen, die Sicherheitssoftware entwickeln, ist es kein Problem, Einlogdaten von Handy und Computer zu manipulieren. Hajo platzt der Kragen. Genervt appelliert er an sein Team, sich mehr auf die klassischen Mordmotive wie Habgier, Hass und Rache zu konzentrieren. Als immer mehr Computer von einem neuen Virus befallen werden, kommt der „SOKO Leipzig“ ein Verdacht… (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 01.10.2010ZDF
    • Staffel 11, Folge 3

      Die 15-jährige Sandy stürzt aus dem Fenster ihres Zimmers in den Tod. Sie lebte in einer therapeutischen Wohngruppe für Jugendliche. War es Selbstmord, oder wurde sie hinuntergestoßen? Die „SOKO Leipzig“ ermittelt.

      Unter Verdacht geraten zunächst ihre Mitbewohner. Kam ihr der 16-jährige Bruno zu nahe, der in sie verliebt war? Oder eskalierte der Streit um die Führungsrolle in der Gruppe mit Luisa? Der Therapeut Edgar Neupert verhält sich alles andere als kooperativ.

      Erschwert werden die Ermittlungen, als der Fall plötzlich zur Chefsache erklärt und Hajo Trautzschkes Team auf Anweisung von oben abgezogen wird. Hajo muss den Fall alleine aufklären, doch Jan, Ina und Vince ermitteln heimlich weiter. Schnell wird klar, dass jemand mit viel Einfluss ein Interesse daran hat, die Wahrheit zu vertuschen. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 15.10.2010ZDF
    • Staffel 11, Folge 4

      Auf Verena Siebert wird ein perfider Giftanschlag verübt. Sie überlebt nur, weil ihr Stiefsohn Kai sie rechtzeitig findet. Das Kontaktgift kam per Post in einer unauffälligen Werbesendung für Parfum. Die Ermittler der SOKO Leipzig können nicht ausschließen, dass ein Produkterpresser hinter dem Anschlag steckt und noch weitere tödliche Briefsendungen unterwegs sind. Wahrscheinlicher ist aber, dass der Anschlag ganz gezielt das Ehepaar Siebert treffen sollte, das einen privaten Briefdienst betreibt. Steckt einer der unzufriedenen Mitarbeiter dahinter, die Bernd Siebert mit Niedriglöhnen ausbeutet?

      Aber auch innerhalb der Familie gibt es Spannungen. Verena hatte entdeckt, dass Kai sein Studium abgebrochen, es dem Vater aber nicht gebeichtet hatte, um weiter Papas großzügige finanzielle Unterstützung zu erhalten. Für eine Festnahme des Stiefsohnes reicht dieser Verdacht aber nicht aus.

      Da meldet sich plötzlich doch noch ein Erpresser und droht mit weiteren Giftanschlägen, wenn Siebert nicht zahlt. Zur Verblüffung der SOKO soll das Päckchen mit dem Lösegeld per Post zugestellt werden… (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 22.10.2010ZDF
    • Staffel 11, Folge 5 (43 Min.)

      Auf einem Parkplatz wird ein grausiger Fund entdeckt: eine abgetrennte Hand. Die Hand stammt von einer jungen Frau. Ob sie aber noch lebt oder einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist, kann zu diesem Zeitpunkt niemand sagen.

      Eine Telefonnummer, die flüchtig auf dem Handrücken notiert war, führt die Ermittler der „SOKO Leipzig“ zunächst zu Carola Wenzel, die zusammen mit ihrer Freundin Gitte Hansen eine Boutique betreibt. Carola gibt an, die junge Frau nur flüchtig gekannt zu haben. Sie nannte sich Olga und arbeitete in einem Café als Kellnerin. Auch der zwielichtige georgische Cafébesitzer Theo Gregoriladse gibt sich ahnungslos. Angeblich war Olga plötzlich nicht mehr zur Arbeit gekommen. Die SOKO findet heraus, dass der Mann mehrere illegale Einwanderer beschäftigt. Gehörte Olga dazu?

      Die Suche nach der Vermissten wird noch dringlicher, als sich durch eine Blutuntersuchung der Hand herausstellt, dass Olga schwanger war. Hat die schreckliche Tat damit zu tun? (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 29.10.2010ZDF
    • Staffel 11, Folge 6

      Die Leipziger Krisenberatungsstelle bittet die Kripo um Hilfe. Ein Mann namens Volker hat mehrfach am Telefon angekündigt, einen dreifachen Mord zu begehen.

      Oberkommissar Jan Maybach nimmt den nächsten Anruf entgegen und stellt schnell fest, dass Volkers Androhungen durchaus ernst zu nehmen sind.

      Während Jan Volker am Telefon geschickt hinhält und fieberhaft versucht, mehr über seinen Racheplan und seine potentiellen Opfer herauszufinden, organisiert Vince die Peilung des Anrufers, und Ina fährt sofort zu der Wohnung, von der aus Volker telefoniert. Doch sie kommt zu spät. Volker hat seinen Freund Gerald Köster, bei dem er wohnt, bereits getötet. Und Volker ist schon auf dem Weg zu seinem nächsten Opfer. Sein Ziel ist offensichtlich eine Bar in der Innenstadt, die seiner Mutter gehört und in der er selbst jahrelang als Barkeeper gearbeitet hat. Sucht der alkoholkranke Volker dort sein nächstes Opfer? Eine großangelegte Fahndung nach dem Amokläufer beginnt. Kann Jan Maybach Volker am Telefon aufhalten, ehe zwei weitere Menschen sterben müssen? (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 05.11.2010ZDF
    • Staffel 11, Folge 7

      Ein toter Rocker führt die Ermittlungen der SOKO Leipzig mitten hinein in die nach außen streng abgeschottete Welt der Motorradgang „Thunderbolts“, die auch in Leipzig ein „Chapter“, eine Niederlassung des Clubs, betreibt.

      Die Biker-Freundin Ilona Weiß, die zur Tatzeit ganz in der Nähe des ermordeten Clubchefs Karl gesichtet wurde, verweigert in der Vernehmung jede Auskunft und folgt damit dem Ehrenkodex der Rocker, keinem Außenstehenden über die Aktivitäten des Clubs und seiner Mitglieder Auskünfte zu erteilen.

      So bleibt der SOKO Leipzig in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung Organisierte Kriminalität nur ein Weg: Ina Zimmermann wird als Rockerbraut an der Seite des frisch aus der Haft entlassenen V-Mannes Koppe in die Gruppe eingeschleust.

      Schnell erkennt Ina, dass unter dem neuen Clubchef „Goliath“ ein interner Machtkampf ausgebrochen ist. Ina versucht, das Vertrauen von Ilona zu gewinnen, mit der sie sich die Arbeit hinter dem Tresen im Clubheim teilt. Ein waghalsiges Unterfangen, denn Inas Tarnung droht aufzufliegen. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 12.11.2010ZDF
    • Staffel 11, Folge 8
      Ina (Melanie Marschke, m.) und Jan (Marco Girnth, r.) führen die Ermittlungen ihres neuen Mordfalls zu einer Swingerparty. Sie haben sich als teilnehmendes Pärchen ausgegeben und lassen sich nun von der Gastgeberin Monika Steffens (Margarita Broich, l.) die Interna erzählen.

      Nach Ermordung der Steuerberaterin Birgit Breukmann ermittelt die SOKO Leipzig in delikater Mission: Das Opfer kam unmittelbar von einer Swinger-Party, die zum Zeitpunkt des Leichenfundes noch in vollem Gange ist. Ina Zimmermann und Jan Maybach nehmen deshalb spontan als verdecktes Ermittler-Pärchen an der Privatparty im Keller eines Familienhauses teil und bringen in Erfahrung, dass es kurz vor der Ermordung nicht nur einen heftigen Streit zwischen Birgit und ihrem Ehemann gegeben hat, sondern auch Konflikte mit einem befreundeten Swinger-Paar. Unter Verdacht gerät ebenfalls der ranghohe Polizeibeamte Dr. Woernle, für den das Aufkreuzen der Kollegen zur hochnotpeinlichen Angelegenheit wird.

      Als sich dann herausstellt, dass der 16-jährige Sohn der Party-Veranstalter das muntere Treiben im Keller heimlich gefilmt hat, können die Ermittler der Leipziger SOKO die Ereignisse vor der Ermordung beinahe lückenlos rekonstruieren. Der Mord allerdings kann durch das Videomaterial nicht aufgeklärt werden. Nur eines ist klar: So locker, wie alle behaupten, ist offenbar niemand von den Verdächtigen mit den offenen Paarbeziehungen umgegangen. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 19.11.2010ZDF
    • Staffel 11, Folge 9

      Ein Wachmann wird erschossen in einer Lagerhalle gefunden. Er muss den Täter auf frischer Tat ertappt haben, als der eine Self-Storage-Box aufgebrochen hat. Darin finden die Ermittler ein Dutzend aufgerissener und durchwühlter Kisten mit alten Finanzakten der Firma Lienhard. Der mittlerweile verstorbene Geschäftsführer Guido Lienhard, der die Akten dort eingelagert hatte, wurde der Steuerhinterziehung bezichtigt. Doch die Ermittlungen gegen ihn mussten vor Jahren wieder eingestellt werden. Die angeblichen 25 Millionen Euro Schwarzgeld wurden bis heute nicht gefunden. Doch genau die Spur nach dem verschwundenen Geld führt die SOKO zu Lienhards ehemaligen Mitarbeitern Christoph Nowak und Felix Simko. Wollte einer der beiden an die 25 Millionen gelangen oder sind sie sogar Komplizen? Die SOKO beschattet die beiden Männer. Ein gefährlicher Einsatz. Denn plötzlich fallen Schüsse, und Hajo Trautzschke bricht getroffen zusammen. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 26.11.2010ZDF
    • Staffel 11, Folge 10

      Der junge SOKO-Leipzig-Kommissar Vince Becker schaut sich abends im Internet-TV eine Erotik-Chat-Show an. Dabei wird er Zeuge, wie eine Kollegin seiner Chatpartnerin Annabelle live vor der Kamera zusammenbricht. Sofort informiert Vince den Notdienst und fährt zum Studiogelände der „Leipzig Girls TV Produktion“. Er kommt jedoch zu spät. Vince kann nur noch den Tod der jungen Frau feststellen. Umgehend kontaktiert er seine Kollegen, die bereits mit der Spurensicherung unterwegs sind und sich trotz des tragischen Vorfalls über Vincents abendliche Chat-Gewohnheiten amüsieren. Doch wer hat Jenny, das hübsche Mädchen der Show, vergiftet? War es der aalglatte Produzent oder vielleicht sogar Annabelle? Gab es Konkurrenz und Neid zwischen den Mädchen? Auch der anonyme Chatkunde „Ricardo 23“ gerät ins Visier der Ermittler. Offensichtlich hatte ihm der virtuelle Flirt nicht mehr genügt. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 03.12.2010ZDF
    • Staffel 11, Folge 11

      Ein Mord in der Leipziger JVA sorgt für Unruhe. Der Deutschrusse Yuri Klopek wird erstochen in der Gefängnis-Wäscherei gefunden. Besonders brisant ist der Fall, weil der Ermordete der Sohn des Boxtrainers Walter Klopek ist, der dort ebenfalls inhaftiert und der Anführer des Zellentrakts ist.

      Unter Mordverdacht geraten der Insasse Cem Yildiz und der Vollzugsbeamte Thorsten Renitz, die beide Zugang zur Wäscherei hatten. Unterdessen sinnt Klopek auf Rache. Unter seiner Führung bahnt sich ein Gefängnisaufstand an. In Windeseile gerät der Zellenblock unter die Kontrolle der Häftlinge. Auch Hajo und Ina, die sich noch im Gefängnis-Komplex befinden, geraten in Klopeks Gewalt. Klopek will die beiden Verdächtigen, die ihre Unschuld beteuern, hinrichten lassen. Hajo bleibt nur ein Ausweg: Er bietet Klopek einen Deal an. Unter dessen Aufsicht wird die SOKO die Ermittlungen im Gefängnis fortsetzen. Ein Spiel auf Zeit und zugleich ein Dilemma für den SOKO-Chef. Denn wer auch immer als Schuldiger überführt wird, Klopek fordert die Todesstrafe. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 10.12.2010ZDF
    • Staffel 11, Folge 12

      Das tägliche Showprogramm in der Westernstadt „Saxon City“ nimmt ein jähes Ende, als Arthur Maschwitz, der den Sheriff spielt, im Duell tödlich getroffen zusammenbricht.

      Die SOKO Leipzig ermittelt an diesem ungewöhnlichen Tatort. Schnell ist klar, dass die Platzpatronen in der Duellpistole gegen echte Munition ausgetauscht wurden. Der Todesschütze Carsten Assner beteuert seine Unschuld. Trotzdem ist er verdächtig, denn Ina und Vince finden heraus, dass seine Frau eine heimliche Affäre mit dem toten Sheriff hatte. Aber im Westernverein scheint es noch mehr Konflikte zu geben. Der „Bürgermeister“ Wilhelm Kowal und der „Indianerhäuptling“ Thorsten Caspari streiten über die Zukunft des Vereins. Um hinter die Kulissen dieser verschworenen Gemeinschaft blicken zu können, entschließen sich Hajo und Jan undercover am Sommerfest der Westernfreunde teilzunehmen, und reiten als Freizeit-Cowboys nach „Saxon City“ zu einem ihrer ungewöhnlichsten Einsätze. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 17.12.2010ZDF
    • Staffel 11, Folge 13a

      Die Studentin Nora Beier wird ermordet aufgefunden. Ihr Körper weist Spuren von Folter auf. Zusammen mit ihrer Kommilitonin Liane Hellmann hatte sie neben dem Studium für eine Escort-Agentur gearbeitet. Eine erste Spur. Doch Doris Berger, die Chefin des exklusiven Begleitservices verweigert der SOKO die Herausgabe ihrer Kundendatei. Auch Staatsanwalt Binz tut sich schwer, den Durchsuchungsbeschluss für die Agenturräume abzusegnen. Offensichtlich verkehren dort bekannte Bürger der Stadt, und fast scheint es so, als habe Binz selbst etwas zu verbergen. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 07.01.2011ZDF
      Ausstrahlung auch als Zusammenschnitt mit Teil 2
    • Staffel 11, Folge 13b
      Deutsche ErstausstrahlungFr 07.01.2011ZDF
      Ausstrahlung auch als Zusammenschnitt mit Teil 1
    • Staffel 11, Folge 14a

      Jan ist Opfer einer perfiden Intrige geworden. Lianes Aussage belastet ihn schwer. Tatsächlich sieht im Nachhinein alles so aus, als ob er Liane als Stalker verfolgt und ihren Freund aus Eifersucht erschossen hat. Jan kommt in Untersuchungshaft. Das trifft besonders seine schwangere Freundin Leni schwer. Seine Kollegen versuchen alles, seine Unschuld doch noch zu beweisen. Vielleicht gelingt es ihnen mit Hilfe des letzten Kunden von Nora und Liane. Inzwischen kennen sie seine Identität: Wegner hat in der Entwicklungsabteilung eines Leipziger Autozulieferers gearbeitet, eine hart umkämpfte Branche. Doch Vorstandsmitglied Dr. Desche und der Leiter der Entwicklungsabteilung Prohaska spielen die Rolle ihres ehemaligen Mitarbeiters herunter. Sie können sich nicht vorstellen, dass Wegner das Opfer von Industriespionage geworden ist. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 14.01.2011ZDF
      Ausstrahlung auch als Zusammenschnitt mit Teil 2
    • Staffel 11, Folge 14b
      Deutsche ErstausstrahlungFr 14.01.2011ZDF
      Ausstrahlung auch als Zusammenschnitt mit Teil 1
    • Staffel 11, Folge 15

      Nach einer Buchpremierenfeier wird die Nachwuchsschriftstellerin Henriette Bach tot im Keller des Leipziger Literaturinstituts gefunden. Die junge Frau kam an einen Saunaofen gekettet in der Hitze um. Die Leipziger SOKO-Ermittler stellen schnell fest, dass im Literaturinstitut ein allgemeiner Neid auf Bachs Erfolg herrschte. Außerdem haben sie es mit einem unbekannten Terrain zu tun, auf dem sich Dichtung und Wahrheit auf gefährliche Weise vermischen.

      Die Suche nach dem Täter konzentriert sich schnell auf drei Verdächtige: den Hausmeister und ehemaligen Volkspolizisten Schmidtke, Bachs Exfreund und Kommilitone Tilman Sommer und die Institutsleiterin Dr. Ursula Herbst. Alle haben ein Motiv.

      SOKO-Chef Hajo Trautzschke verletzt sich bei den Ermittlungen am Rücken und muss sein Team vom häuslichen Sofa aus leiten. Als seine Kollegen keine heiße Spur mehr haben, entdeckt Hajo entscheidende Hinweise in einem Roman, den er in seinem Bücherregal findet. Ein Wettlauf um das Leben des nächsten Opfers beginnt. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 21.01.2011ZDF
    • Staffel 11, Folge 16

      Die tägliche Fahrt zum Kindergarten nimmt eine unerwartete Wendung für Oberkommissarin Ina Zimmermann, als ihr Sohn Paul einen Schimpansen auf der Straße sieht. Ina folgt dem Tier, das in ein komplett verwüstetes Labor flüchtet. Es sieht nach einem Einbruch von Tieraktivisten aus, die offenbar die Versuchstiere befreien wollten. Als Ina ihre Kollegen informieren will, findet sie einen Verletzten. Beim Versuch, die Blutung des Mannes zu stoppen, wird Ina mit einer Flüssigkeit aus Aufzuchtschalen kontaminiert. Mit letzter Kraft kann der Mann den Notfallknopf betätigen, damit sich die Sicherheitsschleuse schließt. Kurz darauf stirbt er. Inas Kollegen Hajo, Jan und Vince eilen zusammen mit der Institutsleiterin Professor Annette Geiger zum Labor. Es stellt sich heraus, dass der Tote Molekularbiologe war und gerade einen Impfstoff gegen eine mutierte Form der Vogelgrippe erforschte. Ein aggressiver und hoch ansteckender Virus, der in 70 Prozent der Fälle tödlich endet. Die Ermittler befürchten, dass Ina, aber auch der Täter, infiziert ist. Der wiederum weiß nichts von seiner möglichen Infektion. Damit ahnt er auch nicht, dass der von ihm gestohlene Laptop mit all den gespeicherten Forschungsergebnissen seine einzige Chance auf Überleben sein könnte. Eine fieberhafte Jagd gegen die Zeit beginnt. Ina wird von Stunde zu Stunde schwächer. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 28.01.2011ZDF
    • Staffel 11, Folge 17

      Der 15-jährige Niklas Kriewall verschwindet eines Nachts spurlos aus dem Krankenhaus, in dem er seit einigen Wochen stationär behandelt wird. Die Kommissare der SOKO Leipzig gehen zunächst von einer Entführung des Jungen aus. Als Haupttatverdächtiger kommt der leibliche Vater in Frage, der getrennt von der Mutter lebt und dem erst vor kurzem das Sorgerecht für den Sohn entzogen wurde. Heimlich hat er den Jungen im Krankenhaus besucht. Niklas’ Großvater hingegen wacht streng über das Wohl des Jungen. Hat der Vater Niklas zu sich geholt, oder ist der Junge freiwillig aus der Klinik weggelaufen – womöglich vor der Strenge des Großvaters? Als die SOKO-Ermittler weiter hinter die Kulissen des Krankenhausbetriebes schauen, finden sie heraus, dass auch die Oberschwester ihnen etwas verschweigt: Geheimnisse, bei denen womöglich Niklas zum unliebsamen Zeugen geworden ist. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 04.02.2011ZDF
    • Staffel 11, Folge 18

      Bei Bauarbeiten im Zentrum von Leipzig werden die Überreste einer männlichen Leiche gefunden. Untersuchungen ergeben, dass sie seit zirka 20 Jahren dort lag. Getötet wurde der Mann mit einem Messer. Über das Zahnbild kann die Identität festgestellt werden:

      Es handelt sich um Thomas Vander, damals 22 Jahre, der im August 1989 kurz vor der Wende von seiner Freundin Clarissa vermisst gemeldet wurde. Clarissa war mit Thomas damals auf einer kleinen Feier bei Freunden gewesen, danach hat sie weder ihn noch die Freunde je wiedergesehen.

      Bei dem Versuch, diesen letzten Abend zu rekonstruieren, finden die Ermittler der „SOKO Leipzig“ etwas Verblüffendes heraus: Die Wohnung, in der die Feier stattfand, befindet sich noch völlig unberührt im damaligen Zustand in einem Abrisshaus – ein letztes Stückchen DDR. Die SOKO bestellt die beiden Pärchen ein, die seinerzeit über Ungarn in den Westen geflohen sind. Was ist an ihrem letzten Abend in der DDR passiert? (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 11.02.2011ZDF
    • Staffel 11, Folge 19

      Ein Luxus-Restaurant im Leipziger Szene-Viertel Connewitz wird von einer Gruppe jugendlicher, maskierter Aktivisten überfallen. Sie wollen mit ihrer Aktion gegen den Ausverkauf ihres Stadtviertels an Vermögende und Schickimickis demonstrieren. Während der Aktion wird ein Gast des Restaurants mit einem Steakmesser erstochen. Es handelt sich um den 40-jährigen Immobilien-Besitzer Sascha Scholzen. Der Fokus der SOKO Leipzig richtet sich zuerst auf die politischen Aktivisten, aber auch Stefan und Karla Grode, die Betreiber des Restaurants, geraten ins Visier der Ermittler. Es zeigt sich, dass fast alle Verdächtigen engere Beziehungen zum Opfer hatten. Auch Hauptkommissar Jan Maybach muss feststellen, dass er persönlicher in den Fall involviert ist, als ihm lieb sein kann: Sein Sohn Benni war unter den jugendlichen Aktivisten. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 18.02.2011ZDF
    • Staffel 11, Folge 20

      In einem Waldstück bei Leipzig wird der Finanzberater Henning Baumann ermordet aufgefunden. Zwei Wochen zuvor war er von seiner sehr viel jüngeren Ehefrau Cora als vermisst gemeldet worden. Da der Mord erst zwei Tage zurückliegt, versuchen die Ermittler der SOKO zunächst einmal herauszufinden, wo sich Baumann nach seinem Verschwinden aufgehalten hat. Wurde er entführt? Aber wieso gab es dann keine Lösegeldforderung?

      Wie sich bei den Ermittlungen herausstellt, war Henning Baumann alles andere als ein seriöser Anlageberater, und auch als Ehemann und Vater wurde er mehr gefürchtet als geliebt. Als in der Gerichtsmedizin festgestellt wird, dass Henning Baumann vor seinen Tod gefoltert wurde, und kurz darauf eine Erpresser-DVD mit überraschendem Inhalt auftaucht, bekommt der Fall eine spektakuläre neue Wendung. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 25.02.2011ZDF
    • Staffel 11, Folge 21

      In einem Leipziger Vorort kommt der 17-jährige Leon Köster beim Brand eines Gartenhäuschens ums Leben. Es handelt sich um einen Mordanschlag, denn die Türen waren von außen verriegelt, und der Brand wurde gelegt. Bei ihren Ermittlungen finden sich die Beamten der SOKO Leipzig mitten in einem heftig tobenden Nachbarschaftskrieg wieder: Leon, sein Bruder Robin und dessen Freundin Annika haben sich seit geraumer Zeit einen Spaß daraus gemacht, Lasse, den leicht behinderten Sohn ihrer Nachbarin Nora Dembinski zu mobben. In ihrer Verzweiflung hatte die allein erziehende Nora ihren Vater zu Hilfe gerufen. Doch mit seinem Eingreifen eskalierte der Konflikt endgültig. Für die SOKO Leipzig stellt sich die Frage, ob Leons Ermordung der tödliche Höhepunkt des Nachbarschaftskriegs war, oder ob hinter dem Anschlag auf Leon ein ganz anderes, persönliches Motiv steckt? (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 04.03.2011ZDF
    • Staffel 11, Folge 22

      Die 25-jährige Alexa Demski und ihr Baby werden vermisst. Ihre Eltern machen sich große Sorgen. Unter den Küchenmöbeln finden die SOKO-Ermittler Reste von sorgfältig weggewischtem Blut, das eindeutig Alexa zugeordnet werden kann. Unter Mordverdacht gerät sofort Gregor Biber, der Exfreund von Alexa. Am Tag ihres Verschwindens hatte der Drogeriemarktleiter in aller Öffentlichkeit einen heftigen Streit mit Alexa über fehlende Unterhaltszahlungen. Doch gegenüber der SOKO spielt Gregor Biber den Ahnungslosen und kann ein Alibi nennen. Ohne den Leichnam von Alexa Demski wird es für die Ermittler schwierig werden, ihm den Mord aus niedrigen Beweggründen nachzuweisen. Als mögliche Schwachstelle, bei der die SOKO ansetzen kann, stellt sich Gregors neue Freundin Ute Hollwang heraus, die einen sehr unsicheren Eindruck macht. Weiß sie etwas von der Tat und deckt sie Gregor? Und noch eine Frage treibt die SOKO um: Wo ist Alexas Baby? (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 04.03.2011ZDF
    • Staffel 11, Folge 23

      In das abgelegene Haus des Rentnerehepaares Miriam und Hannes Wagner wird nachts eingebrochen. Hannes Wagner tötet den Einbrecher in Notwehr.

      Alles sieht nach einem Routinefall aus, bis die Ermittler der „SOKO Leipzig“ herausfinden, dass der angebliche Einbrecher Privatdetektiv war. Was hat er bei den Wagners gesucht, und in wessen Auftrag war er unterwegs? In der Vergangenheit von Hannes Wagner scheint es Geheimnisse zu geben. Das lässt eine BND-Akte mit hoher Geheimhaltungsstufe vermuten, die über ihn existiert. Doch Hannes Wagner schweigt beharrlich.

      Da entdeckt Ina Zimmermann in der Garage der Wagners ein altes Auto, das sie auf eine heiße Spur bringt. Die führt zurück in alte DDR-Zeiten, und der SOKO gelingt es, eine ungeheuerliche Lebenslüge aufzudecken. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 11.03.2011ZDF

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn SOKO Leipzig im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…