Staffel 13, Folge 1–13

    • ZDF-Ausstrahlungsreihenfolge
    • Staffel 13, Folge 1 (45 Min.)
      „Soko Kitzbühel“, „Terra Cara.“ Als Maximilian Schnur, der Gründervater der „Terra Cara“, im Wald erschlagen wird, treffen Karin und Lukas zum ersten Mal auf die sogenannten „Prepper“. Das sind Gemeinschaften, die sich organisiert auf das Ende der Welt vorbereiten. Sie horten haltbare Lebensmittel und üben Fluchtszenarien für den „Ernstfall“. Umso absurder wird es für die SOKO, als sie sich mit deren inneren Struktur der Gemeinde, möglichen Ungereimtheiten und ideologischen Konflikten auseinander setzen müssen. Denn aus all diesen Gründen haben sowohl Gründungsmitglied Ingo Holzmann, der rebellische Jungbauer Paul Gander, als auch Regina Schnur, die Witwe des Toten, ein Motiv, ihren Anführer los werden zu wollen. Andererseits hat auch der Unternehmer Herwig Unterreiner, dessen Firma teure, lang haltbare Nahrungsmittel herstellt, ein Geheimnis.Im Bild (v.li.): Jakob Seeböck (Lukas Roither), Martina Ebm (Regina Schnur), Walter Patreider (Pfarrer). – Bild: ORF/​BEO-Film/​Stefanie Leo
      „Soko Kitzbühel“, „Terra Cara.“ Als Maximilian Schnur, der Gründervater der „Terra Cara“, im Wald erschlagen wird, treffen Karin und Lukas zum ersten Mal auf die sogenannten „Prepper“. Das sind Gemeinschaften, die sich organisiert auf das Ende der Welt vorbereiten. Sie horten haltbare Lebensmittel und üben Fluchtszenarien für den „Ernstfall“. Umso absurder wird es für die SOKO, als sie sich mit deren inneren Struktur der Gemeinde, möglichen Ungereimtheiten und ideologischen Konflikten auseinander setzen müssen. Denn aus all diesen Gründen haben sowohl Gründungsmitglied Ingo Holzmann, der rebellische Jungbauer Paul Gander, als auch Regina Schnur, die Witwe des Toten, ein Motiv, ihren Anführer los werden zu wollen. Andererseits hat auch der Unternehmer Herwig Unterreiner, dessen Firma teure, lang haltbare Nahrungsmittel herstellt, ein Geheimnis.Im Bild (v.li.): Jakob Seeböck (Lukas Roither), Martina Ebm (Regina Schnur), Walter Patreider (Pfarrer).

      Als Maximilian Schnur, der Gründervater der „Terra Cara“, im Wald erschlagen wird, treffen Karin und Lukas zum ersten Mal auf die sogenannten „Prepper“. Das sind Gemeinschaften, die sich organisiert auf das Ende der Welt vorbereiten. Sie horten haltbare Lebensmittel und üben Fluchtszenarien für den „Ernstfall“. Umso absurder wird es für die SOKO, als sie sich mit deren inneren Struktur der Gemeinde, möglichen Ungereimtheiten und ideologischen Konflikten auseinander setzen müssen. Denn aus all diesen Gründen haben sowohl Gründungsmitglied Ingo Holzmann, der rebellische Jungbauer Paul Gander, als auch Regina Schnur, die Witwe des Toten, ein Motiv, ihren Anführer los werden zu wollen. Andererseits hat auch der Unternehmer Herwig Unterreiner, dessen Firma teure, lang haltbare Nahrungsmittel herstellt, ein Geheimnis. Buch: Hermann Schmid (Text: ORF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 17.01.2014ZDFOriginal-ErstausstrahlungDi 07.01.2014ORF eins
    • Staffel 13, Folge 2 (45 Min.)
      Matthias Lier (DieterLind), Dessi Urumova (Renate Zankl).

      Die SOKO ist misstrauisch: Neben der Leiche der beliebten Radio-Astrologin Renate Zankl sitzt ihr Neffe Markus, eine blutige Glasscherbe in der Hand und beteuert, den Mord nicht begangen zu haben. Dass er finanziell von seiner Tante stark abhängig gewesen ist und es wohl Streit gegeben hat, macht seine Situation nicht unbedingt besser. Die SOKO hat sofort ihren Hauptverdächtigen, bis sich herausstellt, dass die Astrologin im Netz von einem ihrer Klienten bedroht worden ist. Und auch Renates beste Freundin Andrea Burgstaller und ihr Mann Christoph wissen mehr, als sie zugeben wollen. Als Karin und Lukas endlich den anonymen Klienten aufspüren, finden sie heraus, dass dieser wichtige private und berufliche Entscheidungen von Zankls Deutungen abhängig gemacht hat und jüngst mit einer größeren Investition gescheitert ist. Buch: Alrun Fichtenbauer (Text: ORF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 24.01.2014ZDFOriginal-ErstausstrahlungDi 07.01.2014ORF eins
    • Staffel 13, Folge 3 (45 Min.)
      Kristina Sprenger (Karin Kofler).

      Böses Erwachen für die Gräfin: In ihrem Gästezimmer liegt ihr Jugendfreund Georg von Hohenkamm – tot. Die Todesursache ist schnell geklärt: Er wurde erstickt. Da allerdings keine Einbruchsspuren festgestellt werden können und die Gräfin mit ihrem alten Freund alleine war, sieht sich die SOKO – zum Entsetzen von Hannes – gezwungen, die Gräfin vorläufig wegen Mordverdachts festzunehmen. Karin und Lukas suchen verzweifelt nach einer Lösung, denn dass die Gräfin tatsächlich gemordet hat, das will und kann vor allem Karin nicht glauben. Doch weder die Befragungen von Bernd von Hohenkamm, dem Bruder des Toten, noch der befreundeten Zahnärztin Dr. Helene Margreiter noch jene von Hohenkamms Finanzberater bringen die Ermittlungen weiter. Als dann noch Hannes aussagt, ist die SOKO vollkommen ratlos. Mehr und mehr tauchen die Ermittler in die bewegte Vergangenheit der Gräfin und in ihre früheren privaten Beziehungen ein, die schließlich eine überraschende Wendung bringen. (Text: ORF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 31.01.2014ZDFOriginal-ErstausstrahlungDi 21.01.2014ORF eins
    • Staffel 13, Folge 4 (45 Min.)
      „Soko Kitzbühel“, „Dunkle Seiten.“ Die Leiche von Oliver Strobel, Uni-Assistent in Innsbruck, wird an einem Flussufer gefunden. Strobel hat an einer Studie über die Wasserqualität in Tirol gearbeitet und sich damit offenbar Feinde gemacht. Bei ihren Recherchen entdecken die Ermittler auch, dass sich Strobels Freundin umgebracht hat. Die Umstände waren etwas undurchsichtig. Könnte es sein, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen diesem Selbstmord und jenen Selbstmorden einer Reihe Jugendlicher, die sich in einem einschlägigen Forum Tipps geholt haben? Denn Strobel hat dort Spuren hinterlassen. Während Kroisleitner das Umfeld von Strobels Wasser-Studie überprüft, heften sich Karin und Lukas jenem Typ an die Fersen, der in einem solchen Forum unter dem Nicknamen „Ghost“ Jugendliche in ihrer Absicht, sich das Leben zu nehmen bestärkt. Und ehe sich die Ermittler versehen, geht es tatsächlich um Leben und Tod.Im Bild (v.li.): Jakob Seeböck (Lukas Roither), Alen Dzinic (Bobo), Kristina Sprenger (Karin Kofler).

      Die Leiche von Oliver Strobel, Uni-Assistent in Innsbruck, wird an einem Flussufer gefunden. Strobel hat an einer Studie über die Wasserqualität in Tirol gearbeitet und sich damit offenbar Feinde gemacht. Bei ihren Recherchen entdecken die Ermittler auch, dass sich Strobels Freundin umgebracht hat. Die Umstände waren etwas undurchsichtig. Könnte es sein, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen diesem Selbstmord und jenen Selbstmorden einer Reihe Jugendlicher, die sich in einem einschlägigen Forum Tipps geholt haben? Denn Strobel hat dort Spuren hinterlassen. Während Kroisleitner das Umfeld von Strobels Wasser-Studie überprüft, heften sich Karin und Lukas jenem Typ an die Fersen, der in einem solchen Forum unter dem Nicknamen „Ghost“ Jugendliche in ihrer Absicht, sich das Leben zu nehmen bestärkt. Und ehe sich die Ermittler versehen, geht es tatsächlich um Leben und Tod. (Text: ORF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 28.02.2014ZDFOriginal-ErstausstrahlungDi 21.01.2014ORF eins
    • Staffel 13, Folge 5 (45 Min.)
      „Soko Kitzbühel“, „Stille Wasser.“ Major Andreas Schneider vom Landeskriminalamt hat der Soko Kitzbühel Fortbildung verordnet. Bei Rafting, Kajaktouren und Schießen mit einer Pistolenarmbrust sollen die Ermittler effektive Teamarbeit trainieren. Karin, Lukas und Kroisletner fügen sich ihrem Schicksal. Und schon bei der ersten Übung ist Teamgeist gefragt, denn Erik Posch, Mitarbeiter bei jener Agentur, die die sportlichen Aktivitäten organisiert, überlebt die letzte Stromschnelle nicht. Tot hängt er in seinem Kajak, von einem Armbrustbolzen getroffen. Aber wer würde ihn umbringen wollen? Und warum? Und vor allem: Wo konnte der Täter zuschlagen? Und so bekommt Major Schneider vorgelebt, dass die SOKO ein Teambildungsseminar eigentlich wirklich nicht notwendig hat.Im Bild (v.li.): Max Woelky (Gregor Kurz), Jakob Seeböck (Lukas Roither).

      Major Andreas Schneider vom Landeskriminalamt hat der Soko Kitzbühel Fortbildung verordnet. Bei Rafting, Kajaktouren und Schießen mit einer Pistolenarmbrust sollen die Ermittler effektive Teamarbeit trainieren. Karin, Lukas und Kroisletner fügen sich ihrem Schicksal. Und schon bei der ersten Übung ist Teamgeist gefragt, denn Erik Posch, Mitarbeiter bei jener Agentur, die die sportlichen Aktivitäten organisiert, überlebt die letzte Stromschnelle nicht. Tot hängt er in seinem Kajak, von einem Armbrustbolzen getroffen. Aber wer würde ihn umbringen wollen? Und warum? Und vor allem: Wo konnte der Täter zuschlagen? Und so bekommt Major Schneider vorgelebt, dass die SOKO ein Teambildungsseminar eigentlich wirklich nicht notwendig hat. Buch: Alrun Fichtenbauer (Text: ORF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 21.02.2014ZDFOriginal-ErstausstrahlungDi 04.02.2014ORF eins
    • Staffel 13, Folge 6 (45 Min.)
      Rhon Diels (Franco Baldini).

      Sehr zum Ärger von Graf Hubertus von Sachsenau veranstaltet der Geschäftsmann Jean Paul Breuer ein Event der Sonderklasse auf dessen Familienresidenz: Eine kulinarische Zeitreise ins Barock, gekocht von Hannes Kofler für vier Gäste, einen Butler und einen Security-Mann – eine illustre Gesellschaft, bereit, ein besonderes Wochenende zu genießen. Doch schon in der ersten Nacht klingelt bei der SOKO das Telefon: Der Organisator wurde erschossen, es gibt einen Verletzten und der Butler ist weg. Was ist passiert? Ist Breuer das Opfer des verärgerten Schlossbesitzers geworden? Oder ist er Einbrechern in die Quere gekommen? Oder hatte es gar einer der Gäste auf ihn abgesehen? Fragen, die durch die Leiche des Butlers im Pool nicht einfacher werden. Buch: Karl Benedikter und Berith Schistek (Text: ORF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 14.02.2014ZDFOriginal-ErstausstrahlungDi 04.02.2014ORF eins
    • Staffel 13, Folge 7 (45 Min.)
      Michael Roll (Friedrich Werfinger), Carolin Fink (Sonja Werfinger).

      Im Rahmen eines Haustausches macht das Londoner Ehepaar White mit seiner fünfjährigen Tochter Megan Urlaub in der modernen Villa des Kitzbüheler Ehepaares Friedrich und Sonja Werfinger, das sich währenddessen im Haus der Whites aufhält. Doch bereits am Morgen nach ihrer Ankunft werden die Whites von der ukrainischen Putzfrau Anna tot aufgefunden, offenbar vergiftet. Von Megan fehlt jede Spur. Für die SOKO stellen sich viele Fragen in einem komplexen Fall: Hat der Mord tatsächlich den Whites gegolten oder doch den wohlhabenden Werfingers? Worin war das Gift versteckt? Wurde die kleine Megan entführt um Geld zu erpressen? Oder hat sie womöglich den Täter gesehen? (Text: ORF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 14.03.2014ZDFOriginal-ErstausstrahlungDi 11.02.2014ORF eins
    • Staffel 13, Folge 8 (45 Min.)
      „Soko Kitzbühel“, „Krimi ŕ la Carte.“ „Krimi ŕ la Carte“, das ist Theater und Dinner in einem. Und selten aber doch auch Mord, wie an jenem Abend, als Hannes und die Gräfin der Vorstellung von „Mord an Bord“ beiwohnen. Das Opfer ist der Produzent, Autor und Regisseur Hubert Kamenz, der eigentlich nur für Klaus Haas, den Star seiner Show, eingesprungen ist. Die SOKO muss sich durch eine fast unüberschaubare Anzahl an Verdächtigen arbeiten, von den Schauspielkollegen über sämtliche Gäste bis hin zu Heidemarie Stecher, die als glühender Fan mit Stalker-Tendenz jeden Abend in der Vorstellung sitzt. Doch dann finden Karin und Lukas einen Hinweis, der einmal mehr beweist, dass das Gute oft sehr nah liegt.Im Bild (v.li.): Kristina Sprenger (Karin Kofler), Heinz Marecek (Hannes Kofler), Jakob Seeböck (Lukas Roither).

      „Krimi à la Carte“, das ist Theater und Dinner in einem. Und selten aber doch auch Mrod, wie an jenem Abend, als Hannes und die Gräfin der Vorstellung von „Mord an Bord“ beiwohnen. Das Opfer ist der Produzent, Autor und Regisseur Hubert Kamenz, der eigentlich nur für Klaus Haas, den Star seiner Show, eingesprungen ist. Die SOKO muss sich durch eine fast unüberschaubare Anzahl an Verdächtigen arbeiten, von den Schauspielkollegen über sämtliche Gäste bis hin zu Heidemarie Stecher, die als glühender Fan mit Stalker-Tendenz jeden Abend in der Vorstellung sitzt. Doch dann finden Karin und Lukas einen Hinweis, der einmal mehr beweist, dass das Gute oft sehr nah liegt. (Text: ORF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 21.03.2014ZDFOriginal-ErstausstrahlungDi 18.02.2014ORF eins
    • Staffel 13, Folge 9 (45 Min.)
      Carin C. Tietze (Dr. Ingrid Laab).

      Als der Primar Dr. Richard Meister dem erfolgreichen Unternehmer Martin Pertel eröffnet, dass er an Darmkrebs erkrankt ist, beschließt dieser zu kämpfen. Zwei Jahre später gilt er tatsächlich als geheilt. Als bald darauf die Schmerzen wiederkommen, lautet Meisters erneute Diagnose abermals Darmkrebs. Da entscheidet sich Pertel dafür, den Rest seines Lebens ohne Behandlung zu genießen: Er verkauft sein Hab und Gut und geht auf Weltreise. Als sich sein Zustand nicht verschlechtert, sondern – im Gegenteil – wesentlich bessert, sucht er in Australien einen Onkologen auf – und erfährt, dass er nie Krebs hatte. Primar Dr. Meister hat offenbar zwei Röntgenbilder vertauscht. Mit dem Krebs kämpfte stattdessen Andreas Renner, der mittlerweile im Sterben liegt. Als der Primararzt von einem Auto angefahren und getötet wird, liegt die Vermutung nahe, dass sich einer der beiden Betroffenen für sein Schicksal rächen wollte. Doch Meister hat noch andere Leichen im Keller. (Text: ORF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 28.03.2014ZDFOriginal-ErstausstrahlungDi 25.02.2014ORF eins
    • Staffel 13, Folge 10 (45 Min.)
      Wolfgang Hübsch (Conrad Holl), Andrea Jonasson (Angela Egg).

      Florian Grüner, Banker, Hausbesitzer und bald Ex-Ehemann, liegt tot in seinem Weinkeller. Er wurde niedergeschlagen und ist die Treppe hinuntergestürzt. In seinen letzten Monaten hat er sich keine Freunde gemacht. Seine Frau konnte die Scheidung kaum erwarten, seine Karriere neideten ihm einige und sein Hausbau ging auch nicht schnell genug vorwärts. Vor allem, weil er die nötigen Gelder nicht beisammen hatte. Denn um ein neues Haus zu finanzieren, musste er erst das alte loswerden. Aber in dem haben sein Onkel, der Schriftsteller Maximilian Stanek und seine beiden Freunde Angela Egg und Conrad Holl Wohnrecht auf Lebenszeit. Und diese verbleibende Lebenszeit wollten die drei eigentlich in Ruhe verbringen und sich nicht mit einem Mord auseinandersetzen. Andererseits haben sie nichts zu befürchten. Oder etwa doch? (Text: ORF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 04.04.2014ZDFOriginal-ErstausstrahlungDi 04.03.2014ORF eins
    • Staffel 13, Folge 11 (45 Min.)
      Kristina Sprenger (Karin Kofler).

      Eine junge Frau liegt tot auf ihrem Bett. Was zunächst aussieht wie ein missglücktes Liebesspiel stellt sich als perfider Mord heraus. Die Tote ist PR-Expertin Eva Winger, die für die alteingesessene Tiroler Firma Traubach gearbeitet hat. Ihr Bruder Thomas ist bei der Polizei kein Unbekannter. Erst vor kurzem hat er eine Haftstrafe abgebüßt. Natürlich interessieren sich Karin und Lukas sofort für ihn. Aber nicht nur sie, sondern auch Chefinspektor Felix Stadler vom LKA Innsbruck. Porträts der Toten führen zum Kunstfotografen Paul Corelli. Karin findet heraus, dass er vor Jahren mit ähnlich gelagerten Frauenmorden in Verbindung gebracht wurde. Währenddessen stößt Lukas auf ein dunkles Geheimnis in der Familienchronik der Traubachs. Da werden Karin und Lukas zum Haus der Toten gerufen in das eingebrochen wurde. Die Jagd nach dem Verdächtigen verändert das Leben der Ermittler radikal. Buch: Ralph Werner (Text: ORF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 11.04.2014ZDFOriginal-ErstausstrahlungDi 11.03.2014ORF eins
    • Staffel 13, Folge 12 (45 Min.)
      Carol Schuler (Laura Traubach), Johannes Krisch (Paul Corelli).

      Endlich ist der Zustand des schwer angeschossenen Lukas stabil, aber er wird in ein künstliches Koma versetzt. Tag und Nacht wacht seine Mutter an seinem Bett. Karin würde ihre Selbstvorwürfe, beim Schusswechsel versagt zu haben, gern ihrem Kollegen Felix Stadler anvertrauen. Aber so viel Sympathie er zunächst hat erkennen lassen, so abrupt zieht er sich zurück. Ist er nur ein Mann für eine Nacht? In einem Hotelzimmer wird die Leiche von Franz Reiter gefunden. Er war früher Erzieher in einem Kinderheim. Just aus diesem Heim wurden jahrzehntelang jugendliche Zwangsarbeiter in die Fabrik der Traubachs geschickt. Karin will noch einmal Laura, das mitteilsamste Mitglied der Traubach-Familie, befragen. Aber die ungeliebte Stieftochter von Elisabeth Traubach ist spurlos verschwunden. Ersatzweise recherchiert Karin im Umkreis des ehemaligen Kinderheims und spürt einen alten Hausmeister auf. Mit vielen neuen Aufschlüssen eilt sie die Treppe hinunter, als sie einen Anschlag auf den alten Mann mitanhört. Sie eilt zurück und sieht sich jäh allen Tätern gegenüber. Ein mörderischer Showdown beginnt. (Text: ZDF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 25.04.2014ZDFOriginal-ErstausstrahlungDi 18.03.2014ORF eins
    • Staffel 13, Folge 13 (45 Min.)
      „Soko Kitzbühel“, „Ein gutes Team.“ Während sich Lukas langsam von seiner Schussverletzung erholt, ist Karin mit einem besonders tragischen Verbrechen konfrontiert. Auf einer Anhöhe wird ein junger Mann gefunden. Er sitzt in einem Rollstuhl und hat eine Kugel im Kopf. Es handelt sich Patrick Taxer, ein nach einem Unfall querschnittgelähmter Basejumper. Stunden zuvor hatte er noch mit seinem Zwillingsbruder Oliver, dessen Freundin Lisa und zwei alten Freunden in den Pochlarner Stuben gefeiert. Sein ehemaliger Sponsor, der Energieriegel-Hersteller Harald Amon war auch eingeladen, ging aber bald wieder. Im Streit? Schon möglich. Oder war die Beziehung zwischen den Zwillingsbrüdern und Lisa doch nicht so ungetrübt, wie sie es darstellen? Sicher ist: Es handelt sich um einen außergewöhnlich emotionalen Fall, bei dem Karin erkennen muss, dass sie nach all den Jahren gewissen Situationen nicht mehr gewachsen ist. Kommissarin Karin Kofler trifft eine mutige Entscheidung.Im Bild (v.li.): Kristina Sprenger (Karin Kofler), Ferry Öllinger (Kroisleitner), Christine Klein (Dr. Haller), Tim Breyvogel (Oliver/​Patrick Taxer).

      Während sich Lukas langsam von seiner Schussverletzung erholt, ist Karin mit einem besonders tragischen Verbrechen konfrontiert. Auf einer Anhöhe wird ein junger Mann gefunden. Er sitzt in einem Rollstuhl und hat eine Kugel im Kopf. Es handelt sich Patrick Taxer, ein nach einem Unfall querschnittgelähmter Basejumper. Stunden zuvor hatte er noch mit seinem Zwillingsbruder Oliver, dessen Freundin Lisa und zwei alten Freunden in den Pochlarner Stuben gefeiert. Sein ehemaliger Sponsor, der Energieriegel-Hersteller Harald Amon war auch eingeladen, ging aber bald wieder. Im Streit? Schon möglich. Oder war die Beziehung zwischen den Zwillingsbrüdern und Lisa doch nicht so ungetrübt, wie sie es darstellen? Sicher ist: Es handelt sich um einen außergewöhnlich emotionalen Fall, bei dem Karin erkennen muss, dass sie nach all den Jahren gewissen Situationen nicht mehr gewachsen ist. Kommissarin Karin Kofler trifft eine mutige Entscheidung. Buch: Alrun Fichtenbauer (Text: ORF)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 02.05.2014ZDFOriginal-ErstausstrahlungDi 18.03.2014ORF eins

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn SOKO Kitzbühel im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…