SOKO Kitzbühel

    zurückStaffel 4, Folge 1–11weiter

    • ZDF-Ausstrahlungsreihenfolge
    • Staffel 4, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Kajak in den Tod (Staffel 4, Folge 1) – © ZDF

      Sandra Stelzer (Katrin Lampe), Kajak-Spitzensportlerin und Besitzerin des Kajakclubs „Fun“, wird unmittelbar nach einer Konkurrenz tot aufgefunden. Was zunächst wie ein Kajakunfall aussieht, wird von der Kripo Kitzbühel und der Gerichtsmedizinerin bald als Mord erkannt. Von Gudrun Stelzer (Monika Finotti), Sandras Mutter, die eine Forellenzucht betreibt, erhalten Karin und Andreas bei ihren Recherchen wichtige Informationen über das Umfeld der Ermordeten: Dieter Holzer (Kai Scheve), der Mitbesitzer des „Fun-Clubs“, war ihr Freund gewesen, nachdem Sandra sich von Erik Pils (Anian Zollner), einem Steuerberater, getrennt hatte. Pils ist ebenso Kajaksportler und Mitglied des Clubs wie seine neue Begleiterin Dr. Eva Brunner (Nicole Beutler), die Geschäftsführerin der Werbeagentur „Konzept“. Alle drei – findet die Kripo Kitzbühel heraus – hatten Motive, Sandra zu beseitigen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 30.09.2005 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 15.03.2005 ORF 1
    • Staffel 4, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Tod des Starkochs (Staffel 4, Folge 2) – © ZDF

      Ausgerechnet im Weinkeller der Pochlarner Stuben wird der TV-Kochstar und prominente Werbeträger Peter Beck (Alfred Kleinheinz) tot aufgefunden. Peter Beck hatte mit Jochen Westerstedt (Uwe Rohde), dem Eigentümer eines Lebensmittelkonzerns, der neuerdings mit seinen Fertigmenüs „Quick-Gourmet“ den Markt erobern will, einen lukrativen Werbevertrag. Beide hatten es – so stellen Karin und Anderas bei ihren Recherchen fest – auf das Feinschmecker-Lokal von Karins Vater Hannes abgesehen, das der Sponsor Westerstedt seinem Koch angeblich kaufen wollte. Hannes Kofler, der als Letzter mit Beck zusammen war, gerät unter dringenden Mordverdacht, was zur Folge hat, dass Karin vom Fall abgezogen wird. Andreas zur Seite gestellt wird der unerfahrene Kripo-Kollege Dr. Hofer (Gerhard Naujoks). Das Verbrechen ruft aber nicht nur Dr. Hofer sondern auch Becks erste Frau Elisabeth und seine zweite, Jessica, auf den Plan. Karin und ihr Vater Hannes entwickeln gemeinsam mit der Gräfin Schönberg einen raffinierten Plan so lange, „undercover“ zu ermitteln, bis der Täter in einem spannenden Showdown überführt wird und Hannes Ruf wiederhergestellt ist. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 07.10.2005 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 10.05.2005 ORF 1
    • Staffel 4, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Mord im Schloss (Staffel 4, Folge 3) – © ZDF

      Dieter Kern (Thomas Drachinger), der Initiator der Hohenfels Stiftung, die sich für humanitäre Hilfe in Afrika engagiert, wird nach einem Charity-Event auf Schloss Hohenfels ermordet aufgefunden. Da die Gräfin Schönberg die Musikveranstaltung organisiert und – zusammen mit Hannes Kofler – daran teilgenommen hatte, wird sie in die Ermittlungen der Kripo Kitzbühel mehr als sonst mit einbezogen. Zu den Verdächtigen zählen die ehrenamtlichen Stiftungsmitarbeiter, die auch im Schloss genächtigt hatten: die Chansonnette Doris Widmann (Angela Roy), die von einem Comeback träumt, ihre Agentin Marianne Bruckner (Theresa Harder), der Pianist Ludwig Lackner (Wilfried Hochholdinger), der Widmann an diesem Abend am Klavier begleitet hatte, und nicht zuletzt der Hausherr, Konrad von Hohenfels (Christoph Moosbrugger) selbst. Bis der Mord aufgeklärt ist darf keiner der Teilnehmer das Mord-Schloss verlassen. Im Zentrum von Karin und Andreas Ermittlungen steht die Frage: Wurde Kern aus privaten Gründen umgebracht, oder war er verbrecherischen Machenschaften auf der Spur, die mit dem Dritte-Welt-Hilfsprojekt in unmittelbarem Zusammenhang standen? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 14.10.2005 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 08.03.2005 ORF 1
    • Staffel 4, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Blattschuss (Staffel 4, Folge 4) – © ZDF

      Bei einem Kitzbüheler Fantreffen rund um den Volksmusikstar Harry Filser (Michael Ostrowski) wird ein Schussattentat verübt. Filser wird glücklicherweise nicht getroffen. Wollte der Schütze Filser tatsächlich ermorden, oder war das Szenario nur ein ausgeklügelter PR-“Gag“, um durch den Medienrummel den Verkauf seiner CDs neu anzukurbeln? Einen Tag später wird allerdings eine Leiche aus der Ache gefischt, den Kroisleitner, der als Erster am Fundort eingetroffen war, entsetzt als Harry Filser identifiziert. Doch stellt sich bald die Frage, ob es sich bei dem Toten wirklich um den Volksmusikstar handelt, oder einer seiner Doppelgänger ermordet wurde. In der Folge wird die Kripo bei ihren Ermittlungen mit vielfältigen Geschäftsinteressen innerhalb der Plattenbranche und privaten Konflikten konfrontiert. Involviert sind: Harry Filsers Freundin Melanie (Sylvia Leifheit), der CD-Produzent Bloch (Rolf Kanies), seine Frau (Nicole Fendesack), aber auch Georg Gangl (August Schmölzer), der Inhaber einer Metzgerei und dessen Schwester Sybille (Ursula Strauss) haben ein Motiv … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 21.10.2005 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 01.03.2005 ORF 1
    • Staffel 4, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Fehler im System (Staffel 4, Folge 5) – © ZDF

      Nicht allzu weit von der Kitzbüheler Villa des Universitätsprofessors und Kunstliebhabers Wilhelm Schmidt (Johann Adam Oest) wird der junge Sebastian Werner aus München erschlagen aufgefunden. Das Haus des Professors wird von der Hausverwaltung Nora Sattler (Claudia Brosch) betreut und von Markus Larcher (Oliver Stritzel), dem Inhaber einer Sicherheitsfirma und allein erziehenden Vater der Tochter Lena (Nora Heschl), mit Alarmanlagen überwacht. Bei ihren Ermittlungen nach dem Täter treffen die SOKO-Beamten, die Gräfin und Hannes Kofler auf den deutschen Ex-Polizisten Thorsten Falk (Wolfgang Häntsch), der Frau Sattler zur Seite steht, und den Freiherrn von Beck (Alexander Osteroth). Es stellt sich heraus, dass in letzter Zeit in einigen Ferienvillen eingebrochen wurde, seltsamerweise ohne dass die jeweiligen Besitzer Anzeige erstattet hatten. Haben diese Einbrüche etwas mit dem Mord an Sebastian Werner zu tun? Die Gräfin Schönberg jedenfalls bereitet sich auf eine Gemäldeauktion vor … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 28.10.2005 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 31.05.2005 ORF 1
    • Staffel 4, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Die Todesquelle (Staffel 4, Folge 6) – © ZDF

      In der Nähe einer Sägemühle, wird Josef Villponer (Reinhard Forcher), der Besitzer der so genannten Marien-Quelle, ermordet aufgefunden. Im Gegensatz zu seinem jüngeren Bruder Luis (Cornelius Obonya),einem Bergbauern in Geldnöten, wollte er die Quelle nicht verkaufen sondern selbst vermarkten. Nach dem Tod des Vaters und der Teilung des Hofes hatten die Brüder in Streit gelebt, was sich Wolfgang Hermann (Florian Fitz), ein Skilift-Betreiber, zunutze gemacht hat. Er wollte und will die Villponer-Alm für den Wintersport erschließen und benötigt die Quelle für eine Beschneiungsanlage. Knecht Max Seidel (Herbert Fux), ein Schlitzohr und selbst ernannter Heiliger, will die Legende von der Marien-Quelle neu beleben, während der Pfarrer Gerold Schneider (Florentin Groll) dagegen ankämpft … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 04.11.2005 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Mi 23.02.2005 ORF 1
    • Staffel 4, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Mordlicht (Staffel 4, Folge 7) – © ZDF

      In einer nächtlichen Aktion soll das gesamte Berggebiet um den „Wilden Kaiser“ hell erleuchtet als Werbefläche umfunktioniert werden. Von diesem spektakulären Multimedia-Event erhofft Hubert Walch, der Lizenznehmer und Alleinvertreiber des neuen Szene-Erfrischungsgetränks „XX-Life“, den Sprung auf den Weltmarkt. Sein Projekt hat wenige Befürworter aber viele leidenschaftliche Gegner, unter ihnen: seine Frau, die Psychologin Dr. Renate Walch (Claudia Messner), Simon Turber (Harald Windisch), ein Werbefachmann, Kurt Matzleiner (Maximilian Krückl), der selbst Limonadenerzeuger ist, aber auch Chef der regionalen Sektion des Alpenvereins; außerdem Adam Stuhlpfarrer (Franz Weichenberger), der Landesrat für Umwelt und Naturschutz, und Ernst Geiger (Dieter Landuris), der gegen die Werbeaktion eine Bürgerinitiative initiert hat. Als Hubert Walch – knapp vor der Realisierung seines Events – ermordet aufgefunden wird, hat die SOKO Kitzbühel die schwere Aufgabe, unter den vielen Verdächtigen, den wahren Mörder zu finden … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 11.11.2005 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 17.05.2005 ORF 1
    • Staffel 4, Folge 8 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Himmelfahrt (Staffel 4, Folge 8) – © ZDF

      Während sich Hannes Kofler am Flugplatz von St. Johann nach Kursen erkundigt, um seine notorische Flugangst zu überwinden – er soll zur Koch-WM nach China fliegen -, kommt es in unmittelbarer Nähe zu einem tragischen Unfall: der Holz-Unternehmer Werner Kahn (Hermann Giefer) stürzt mit einem Segelflugzeug tödlich ab. Für die Kripo Kitzbühel steht bald fest: Es war Mord, denn Höhenleitwerk wurde manipuliert. Wichtige Hinweise dazu liefern Hermann Ortner (Michael Fleddermann), ein Fluglehrer und Pächter der Gaststätte am Flugplatz, und der Flugzeug-Mechaniker Helmut Grauer (Wolfram Berger). Der mutmaßliche Mörder scheint aber aus dem engeren Kreis der Familie Kahn zu kommen: Sohn Sebastian Kahn (Steffen Groth), der den Vater unbedingt zu einem Börsengang überreden wollte, seine Schwester Sybille (Eva Meier), die dem Bruder nicht gerade wohl gesonnen ist, aber auch der Firmen-Anwalt und Kahn-Vertraute Dr.Günter Sperber (Peter Davor), der ursprünglich den Segelflug gemeinsam mit Werner Kahn absolvieren wollte, stehen unter dringendem Mordverdacht … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 18.11.2005 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Do 28.04.2005 ORF 1
    • Staffel 4, Folge 9 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Wahre Feindschaft (Staffel 4, Folge 9) – © ZDF

      Das Team der Kölner Werbeagentur „T+T“ ist zu einem Survival-Wochenende nach Tirol gekommen, mit dem Ziel, das angeschlagene Betriebsklima zu verbessern. Organisiert und durchgeführt wird dieses Spezial-Training von der Firma „New-Mountain-Adventures“, dessen Inhaber Alfred König selbst an den Aktionen teilnimmt. Das Kölner Team besteht aus Georg Taller (Peter Sattmann), dem Chef von „T+T“, Mitinhaber und Artdirector Jo Treml (Bernhard Bettermann), der Controllerin Monika Frisch (Dorothea Schenk), dem Buchhalter Darius Moratti (Oscar Ortega Sànchez), Junior-Creativberaterin Barbara Kreppler (Marie Christine Friedrich) und dem Unternehmensberater Oliver Haim (Joachim Nimtz). Als es zu einem Mordversuch einer Teilnehmerin kommt, beschließt Karin, Andreas undercover in das Survial-Team einzuschleusen. Andreas kann es aber auch nicht verhindern, dass Schlimmeres passiert … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 02.12.2005 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 03.05.2005 ORF 1
    • Staffel 4, Folge 10 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Land und Liebe (Staffel 4, Folge 10) – © ZDF

      Die junge Chinesin Kim Sun Gräuling (Monika Nguyen) wird in einem Waldstück bei Kitzbühel tot aufgefunden. Kim Sun war mit dem ortsansässigen Bauern Peter Gräuling (Rainer Haustein) seit etwa zwei Jahren verheiratet. Bei ihren Recherchen stoßen Karin Kofler und Andreas Blitz auf die Agentur „Land und Liebe“, die sich darauf spezialisiert hat, heiratswillige Frauen aus verschiedenen Ländern an allein stehende Landwirte zu vermitteln. Geführt wird diese Agentur von Bernd Stuchlik (Alexander Held) und seiner Frau Angela (Ulrike Krumbiegel), über deren Aktivitäten Gräuling Kim Sun kennen lernen konnte. Der Gymnasialprofessor Martin Binder (Michael A. Grimm), der unmittelbare Nachbar und Freund von Gräuling, war mit der Chinesin Ming (Moonsuk Kang) liiert. Nach deren Scheidung führt Ming ein China-Restaurant in Innsbruck, und mit ihr war Kim Sun eng befreundet. Wollte Kim Sun in ihre Heimat zurück und wurde sie daran gehindert? Steckt hinter dem Verbrechen eine internationale Schleuserbande, wie Hannes vermutet, oder stammt der Täter oder die Täterin aus ihrem unmittelbaren Umfeld? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 09.12.2005 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 24.05.2005 ORF 1
    • Staffel 4, Folge 11 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Der Flug der Adler (Staffel 4, Folge 11) – © ZDF

      Der deutsche Skispringer Imhoff wird – nachdem er die Konkurrenz auf der Berg-Isel-Schanze vor seinem schärfsten Rivalen, dem Österreicher Foidl (Martin Bermoser), gewonnen hatte – während eines Springens auf einer Trainingsschanze erschossen. Da die Kripo-Beamten herausfinden, dass die lebenslustige Frau von Foidls Manager Köck (Julia Thurnau) mit dem Deutschen offenbar eine Affäre hatte, ergibt sich der Verdacht, dass Köck (Helmut Zierl) Imhoff aus Eifersucht umgebracht haben könnte. Aber auch der ambitionierte Nachwuchsspringer Harasser (Luca Verhoeven) wird verhöhrt. Die Beamten erfahren, dass er sich vor diesem Wettkampf-Winter eine Fußverletzung zugezogen hatte und auch wegen Gewichtsproblemen aus dem Kader genommen wurde. Harasser behauptet zwar, Imhoffs Freund gewesen zu sein, aber man glaubt ihm nicht, da er sich in der Nähe des Tatortes aufgehalten hatte. Als dann aber auf Foidl ein Schussattentat verübt wird – das dieser leicht verletzt überlebt – stellt sich für die SOKO die Frage, ob es nicht ein „Wahnsinniger“ auf erfolgreiche Skispringer abgesehen hat. Auch Köcks Frau rückt wieder in den Mittelpunkt der kriminalpolizeilichen Erhebungen, als sich herausstellt, dass sie nicht mit Imhof eine Beziehung hatte … War vielleicht auch Erpressung im Spiel? Aber wer hat wen erpresst, und was war das Motiv? Ein alter Bauer bringt schließlich den entscheidenden Hinweis auf den Täter … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 16.12.2005 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 15.02.2005 ORF 1

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn SOKO Kitzbühel im Fernsehen läuft.