SOKO Kitzbühel

    zurückStaffel 5, Folge 1–14weiter

    • ZDF-Ausstrahlungsreihenfolge
    • Staffel 5, Folge 1 (45 Min.)
      "Soko Kitzbühel", "Feindliche Übernahme." Mit seinem Privatjet ist der amerikanische Konzernbesitzer Bob Snyder, Eigentümer der von ihm gegründeten, auf dem Weltmarkt stark expandierenden "Snyder Fruit Company", in Tirol eingetroffen. Er plant die feindliche Übernahme der Supermarkt-Kette von Herbert Hofmann, der europaweit die Vertriebswege kontrolliert. Als Hofmann Snyders Vorhaben platzen lässt, wird er auf einer eigens für ihn gesperrten Piste - bevor sein Leibwächter, Klaus Fischer, eingreifen kann - von einer Pistenraupe überrollt. Klaus gibt an, seinen eigenen Bruder, den Molkereibesitzer Peter Fischer, als Fahrer erkannt zu haben. Doch die Soko Beamten wollen seinen Aussagen nicht wirklich glauben. Ist Bob Snyder zuzutrauen, einen Mord beauftragt zu haben? Und welche Rolle spielt Kathi Muth, Hofmanns Assistentin in diesem mörderischen Komplott?Im Bild (v.li.): Kristina Sprenger (Karin Kofler), John Phillip Law (Bob Snyder), Hans Sigl (Andreas Blitz). – Bild: ORF2
      "Soko Kitzbühel", "Feindliche Übernahme." Mit seinem Privatjet ist der amerikanische Konzernbesitzer Bob Snyder, Eigentümer der von ihm gegründeten, auf dem Weltmarkt stark expandierenden "Snyder Fruit Company", in Tirol eingetroffen. Er plant die feindliche Übernahme der Supermarkt-Kette von Herbert Hofmann, der europaweit die Vertriebswege kontrolliert. Als Hofmann Snyders Vorhaben platzen lässt, wird er auf einer eigens für ihn gesperrten Piste - bevor sein Leibwächter, Klaus Fischer, eingreifen kann - von einer Pistenraupe überrollt. Klaus gibt an, seinen eigenen Bruder, den Molkereibesitzer Peter Fischer, als Fahrer erkannt zu haben. Doch die Soko Beamten wollen seinen Aussagen nicht wirklich glauben. Ist Bob Snyder zuzutrauen, einen Mord beauftragt zu haben? Und welche Rolle spielt Kathi Muth, Hofmanns Assistentin in diesem mörderischen Komplott?Im Bild (v.li.): Kristina Sprenger (Karin Kofler), John Phillip Law (Bob Snyder), Hans Sigl (Andreas Blitz). – Bild: ORF2

      Mit seinem Privatjet ist der amerikanische Konzernbesitzer Bob Snyder (John Phillip Law), Eigentümer der von ihm gegründeten, „Snyder Fruit Company“, in Tirol eingetroffen. Er plant einen Deal mit dem Deutschen Herbert Hofmann (Christoph Hemrich), der eine Supermarktkette besitzt und europaweit Vertriebswege kontrolliert. Hofmann ist mit Klaus Fischer (Thure Riefenstein), seinem Privatskilehrer und Leibwächter, und mit Lebensgefährtin Kathi Muth (Clelia Sarto) nach Kitzbühel gekommen. Klaus Fischers Bruder Peter (Henning Baum), der Extrem-Skifahrer war, ist nunmehr Besitzer einer Groß-Molkerei. Als Hofmann auf einer eigens für ihn gesperrten Piste talwärts fährt, wird er – bevor sein Leibwächter eingreifen kann – von einer plötzlich auftauchenden Pistenraupe überrollt. Nicht nur Karin und Andreas sondern auch Hannes und die Gräfin vertiefen sich in die Welt der Aktienkurse, feindlicher Firmenübernahmen, Bilanzmanipulationen, von skrupelloser Macht und Geldgier. Ist Bob Snyder aber auch zu einem Mord fähig? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 23.12.2005 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 06.12.2005 ORF 1
    • Staffel 5, Folge 2 (45 Min.)
      Tödliches Schweigen (Staffel 5, Folge 2) – Bild: ZDF
      Tödliches Schweigen (Staffel 5, Folge 2) – Bild: ZDF

      Bei einem Snowboard-Rennen, an dem auch die beiden Rivalinnen Conny Stranzl (Miranda Leonhardt) und Elke Obermeier (Nicole Ennemoser) aufeinander treffen, stürzt Elke schwer und wird vom Sanitäter Paul Angerer (Holger Schober) und von dem Arzt Dr. Martin Kraus (Rainer Winkelvoss) sofort medizinisch versorgt. Stunden später ist nicht nur Elke sondern auch der Arzt tot. Wie die Gerichtsmedizinerin Dr. Haller feststellt, wurde Dr. Kraus mit einem Snowboard erschlagen. Bei ihren Recherchen finden Karin und Andreas heraus, dass Conny und ihre kleine Schwester Marlies (Lili Hering) nach dem Unfalltod ihrer Eltern alleine leben und fast ausschließlich mit dem ehemaligen Snowboard-Champion und – nach einer schweren Fußverletzung – als Barkeeper arbeitenden Robert Görgl (Julian Weigend) Kontakt haben. Sie stoßen aber auch auf dunkle Punkte in der Vergangenheit des Mordopfers. Es scheint dabei um Rache und Erpressung zu gehen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 06.01.2006 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 13.12.2005 ORF 1
    • Staffel 5, Folge 3 (45 Min.)
      Letzte Fahrt (Staffel 5, Folge 3) – Bild: ORF2
      Letzte Fahrt (Staffel 5, Folge 3) – Bild: ORF2

      Nach einer heftigen Auseinandersetzung über die schlechte Situation der Aue-Bergbahnen-AG zwischen dem Seniorchef Hansjörg Aue (Hans Michael Rehberg) und seinen Söhnen Patrick (Thomas Morris), dem Juniorchef der Liftgesellschaft, und Harald (Francis Fulton Smith), einem Hotelbesitzer, wird Patrick am nächsten Morgen tot aufgefunden. Erfroren! Er war nach dem Streit im Sessellift zur Talstation gefahren, um dort einen seiner zwielichtigen Geschäftspartner zu treffen. Bei ihren Ermittlungen muss sich die SOKO Kitzbühel nicht nur mit den vertrackten Familienverhältnissen auseinander setzen, unter Mordverdacht geraten auch Patricks Schwägerin Belinda (Sonsee Neu) und der übel beleumundete Geschäftsmann und Honorarkonsul Edwin Gartner (Markus Boysen), der ebenfalls für den Niedergang der Aue AG mitverantwortlich gemacht wird. Hannes und die Gräfin – auch diesmal kriminalistisch am Berg unterwegs – müssen erfahren, wie man sich im Sessellift fühlt, wenn dieser nächtens in eisiger Kälte plötzlich stoppt … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 13.01.2006 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 20.12.2005 ORF 1
    • Staffel 5, Folge 4 (45 Min.)
      "Soko Kitzbühel", "Magischer Mord." Während der Galavorstellung bei einem internationalen Magiertreffen in Kitzbühel, die der Mental-Magier Henrik van Huisen und der Großillusionist Apolonio Barnas bestreiten, findet die Ehefrau und Managerin von Barnas, Romana Degenhofer, am Höhepunkt eines außergewöhnlichen Zaubertricks - vor den Augen des Publikums - den Tod. Bei ihren Ermittlungen durchforsten Karin und Andreas die berufliche Vergangenheit der beiden Magier und die privaten Beziehungen zwischen dem Opfer, Caroline Ritter, die Assistentin von Barnas, und den beiden Zauberern. Ein geheimnisvoller Hotelgast sorgt zusätzlich für Verwirrung. Hannes und die Gräfin finden sich in ihren Phantasien höchst angeregt, aber auch die SOKO muss erkennen: Im Reich der Illusion ist nichts so, wie es scheint.Im Bild (v.li.): Huub Stapel (Henrik van Huisen), Hans Sigl (Andreas Blitz), Kristina Sprenger (Karin Kofler). – Bild: ORF2
      "Soko Kitzbühel", "Magischer Mord." Während der Galavorstellung bei einem internationalen Magiertreffen in Kitzbühel, die der Mental-Magier Henrik van Huisen und der Großillusionist Apolonio Barnas bestreiten, findet die Ehefrau und Managerin von Barnas, Romana Degenhofer, am Höhepunkt eines außergewöhnlichen Zaubertricks - vor den Augen des Publikums - den Tod. Bei ihren Ermittlungen durchforsten Karin und Andreas die berufliche Vergangenheit der beiden Magier und die privaten Beziehungen zwischen dem Opfer, Caroline Ritter, die Assistentin von Barnas, und den beiden Zauberern. Ein geheimnisvoller Hotelgast sorgt zusätzlich für Verwirrung. Hannes und die Gräfin finden sich in ihren Phantasien höchst angeregt, aber auch die SOKO muss erkennen: Im Reich der Illusion ist nichts so, wie es scheint.Im Bild (v.li.): Huub Stapel (Henrik van Huisen), Hans Sigl (Andreas Blitz), Kristina Sprenger (Karin Kofler). – Bild: ORF2

      Internationales Magiertreffen in Kitzbühel: Während einer Galavorstellung in einem Hotel, die der Mental-Magier Henrik van Huisen (Huub Stapel) und der Großillusionist Apolonio Barnas (Zsolt Bacs) bestreiten, findet die Ehefrau und Managerin von Barnas, Romana Degenhofer, am Höhepunkt eines außergewöhnlichen Zaubertricks – vor den Augen des Publikums – den Tod. Für die SOKO Kitzbühel steht bald fest: Romana Degenhofer kam nicht durch einen Unfall ums Leben, es war Mord. Bei ihren Ermittlungen durchforsten Karin und Andreas nicht nur die berufliche Vergangenheit der beiden Magier, sondern auch die privaten Beziehungen zwischen dem Opfer, Barnas’ Assistentin Caroline Ritter (Sandra S. Leonhard) und den beiden Zauberern. Ein plötzlich auftauchender Hotelgast sorgt für zusätzlichen Aufklärungsbedarf. Logisches Fazit der SOKO: im „Reich der Magie“ ist nichts wie es scheint … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 20.01.2006 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 03.01.2006 ORF 1
    • Staffel 5, Folge 5 (45 Min.)
      Der Lodenkönig (Staffel 5, Folge 5) – Bild: ZDF
      Der Lodenkönig (Staffel 5, Folge 5) – Bild: ZDF

      Unmittelbar nach seiner Geburtstagsfeier wird der angesehene Tiroler Lodenmode-Industrielle Alois König (Werner Prinz) im Wald erschossen. Innerhalb seiner Familie war es zu Auseinandersetzungen gekommen, vor allem auch weil das Design der neuesten Kollektion seiner Firma augenscheinlich von dem Konkurrenzunternehmen Meister (Jörg Kleinau) „kopiert“ und in einem Billiglohnland gefertigt wurde. Handelt es sich dabei um Betriebsspionage von außen, verbunden mit einem persönlichen Racheakt, oder hatte die Täterin oder der Täter ein anderes Motiv? Manou (Katja Woywood), die zweite, junge Frau des Opfers, Anja (Radost Bokel), die Tochter des Ermordeten, der Produktmanager Klaus Gründl (Wolfgang Krewe) und der chinesische Arzt Prof. Choi (Ronald Beer), der König zuletzt umstritten behandelt hatte, müssen sich den Fragen der SOKO Kitzbühel stellen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 27.01.2006 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 10.01.2006 ORF 1
    • Staffel 5, Folge 6 (45 Min.)
      "Soko Kitzbühel", "Blumen für die Diva." Bei Außenaufnahmen zu einem indischen Film-Melodram Marke "Bollywood" in den Tiroler Bergen wird Peter Wagner - mit seinem Geschäftspartner Werner Lössel, für die Spezialeffekte verantwortlich - Opfer eines Mordanschlages. Für die SOKO Kitzbühel stellt sich die Frage, ob der Anschlag tatsächlich Wagner gegolten hat, oder ob er das Opfer einer Verwechslung wurde. Hat der Anschlag vielleicht sogar, der Hauptdarstellerin, Rima Lagou, gegolten? Aber auch sie könnte Gründe gehabt haben, das karrieresüchtige Lichtdouble Seyda Sen aus dem Weg zu räumen. Und was ist mit dessen Bruder, dem Koch der Crew? Viele Fragen, auf die Andreas und Karin erst mit Hilfe eines Tricks die richtige Antwort finden.Im Bild (v.li.): Hans Sigl (Andreas Blitz), Indira Weis (Seyda Sen), Navid Akhavan (Mirnal Sen), Heinz Marecek (Hannes Kofler), Andrea L'Arronge (Gräfin Schönberg), Kristina Sprenger (Karin Kofler). – Bild: ORF2
      "Soko Kitzbühel", "Blumen für die Diva." Bei Außenaufnahmen zu einem indischen Film-Melodram Marke "Bollywood" in den Tiroler Bergen wird Peter Wagner - mit seinem Geschäftspartner Werner Lössel, für die Spezialeffekte verantwortlich - Opfer eines Mordanschlages. Für die SOKO Kitzbühel stellt sich die Frage, ob der Anschlag tatsächlich Wagner gegolten hat, oder ob er das Opfer einer Verwechslung wurde. Hat der Anschlag vielleicht sogar, der Hauptdarstellerin, Rima Lagou, gegolten? Aber auch sie könnte Gründe gehabt haben, das karrieresüchtige Lichtdouble Seyda Sen aus dem Weg zu räumen. Und was ist mit dessen Bruder, dem Koch der Crew? Viele Fragen, auf die Andreas und Karin erst mit Hilfe eines Tricks die richtige Antwort finden.Im Bild (v.li.): Hans Sigl (Andreas Blitz), Indira Weis (Seyda Sen), Navid Akhavan (Mirnal Sen), Heinz Marecek (Hannes Kofler), Andrea L'Arronge (Gräfin Schönberg), Kristina Sprenger (Karin Kofler). – Bild: ORF2

      Bei Außenaufnahmen zu einem indischen Film-Melodram Marke „Bollywood“ in den Tiroler Bergen wird Peter Wagner (Oliver Clemens) – mit seinem Geschäftspartner Werner Lössel (Luc Feit), für die Spezialeffekte verantwortlich – Opfer eines Mordanschlages. Für die SOKO Kitzbühel stellt sich, nach ersten Einvernahmen, die Frage, ob der Anschlag tatsächlich Wagner gegolten hat, oder ob es innerhalb des relativ kleinen Filmteams Spannungen und Rivalitäten gibt und gegeben hat. Unter Verdacht stehen: die Hauptdarstellerin Rima Lagou (Proschat Madani), die gleichzeitig auch die Produzentin des Films ist, ihr karrieresüchtiges Lichtdouble Seyna Sen (Indira Weis), der Regisseur Mubarik Ahmad, der indische Koch (Navid Akhavan), der Bruder des Doubles, aber auch Lössel selbst … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 03.02.2006 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 17.01.2006 ORF 1
    • Staffel 5, Folge 7 (45 Min.)
      Klinisch getestet (Staffel 5, Folge 7) – Bild: ZDF
      Klinisch getestet (Staffel 5, Folge 7) – Bild: ZDF

      Nach einem schweren Motorrad-Unfall ist der Profirennfahrer Gregor Hallwachs (Nicki von Tempelhoff) teilweise gelähmt. Das plötzliche Ende seiner so hoffnungsvoll gestarteten Karriere kann er bis heute nicht verwinden. Nun ist er Mitbesitzer von Hallwachs-Biotech, einem Technologieunternehmen, das sich der Erforschung von Rückenmarksverletzungen verschrieben hat. Seine Frau, die Neurologin Dr. Eva Hallwachs (Jule Gartze), glaubt ein Medikament in der Entwicklung zu haben, dass Tausenden von Betroffenen, auch ihrem Ehemann Gregor, Heilung verspricht. Erste klinische Tests an menschlichen Versuchspersonen sind bereits positiv verlaufen. Ein Börsengang der Firma ist geplant. Als der Vater von Gregor, Dr. Adrian Hallwachs (Theo Maalek), ermordet aufgefunden wird, gerät auch dessen Frau Monika (Ulli Maier), die Geschäftsführerin von Hallwachs-Biotech, unter Mordverdacht. Für die SOKO Kitzbühel ein besonders heikler Fall, denn innerfamiliäre Feindschaften und von Ehrgeiz zerfressene Wissenschaftler können einem die Ermittlungen ganz schön schwer machen … 

      Blutiger Schwur

      0.50

      Australischer Spielfilm von 1989

      Im Januar 1946, vier Monate nach der japanischen Kapitulation, macht sich das australische Rechtscorps daran, japanische Kriegsverbrecher im Südpazifik zu verfolgen. Die grausige Ausgangssituation des Prozesses: 600 Australier kamen in das Gefangenenlager von Ambon. Drei Jahre später waren gerade noch 120 Mann am Leben. Der Vertreter der Anklage, Militärstaatsanwalt Robert Cooper (Bryan Brown), sieht sich mit der schwierigen Aufgabe konfrontiert, über 100 japanische Soldaten der Verbrechen an australischen Kriegsgefangenen zu überführen. Die Japaner, ihrem „blutigen Schwur“ verpflichtet, den sie ihrem Kaiser geleistet haben, sind von ihrer Unschuld überzeugt. Die hohen Offiziere der Japaner sind bereits – zum Teil aus politischem Kalkül – freigesprochen worden. So konzentriert sich der Prozess auf den Fall des jungen Leutnants Hideo Tanaka (Toshi Shioya), der an der Exekution von vier australischen Fliegern beteiligt war. Da seine Aussagen jedoch bereits freigesprochene Vorgesetzte, insbesondere den ehemaligen Lagerkommandanten Baron Takahashi (George Takei) belasten, gerät Cooper unversehens zwischen die Fronten … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 10.02.2006 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 31.01.2006 ORF 1
    • Staffel 5, Folge 8 (45 Min.)
      "Soko Kitzbühel", "Mörderische Schnitzeljagd." Während ihrer Geocaching-Schatzsuche - einer Art von Abenteuerspiel für GPS- und Internet-Benutzer - machen die beiden Freunde Moritz Berger und Hans Salter einen grausigen Fund: Die Leiche einer unbekannten Frau. Beinahe gleichzeitig hat Gräfin Schönberg mit Unterstützung des Adventure-Tours-Veranstalters Benjamin Maier eine "altmodische" Benefiz-Schnitzeljagd organisiert, die zu Gunsten der Waisenhausstiftung einer reichen Argentinierin, stattfindet. Sie hat ihren Vertrauten, Carlos Santigo, testamentarisch als Verwalter der Stiftung eingesetzt, der sich nun in Kitzbühel um die Fertigstellung des Waisenhauses kümmert. Während Karin und Andreas sich um die Identifizierung der Ermordeten bemühen und sich mit den Regeln des Geocoaching auseinandersetzen, kommt es zu einem zweiten Mord. Und wieder sind die Positionsdaten des Leichenfundortes ins Internet gestellt worden.Im Bild (v.li.): Kristina Sprenger (Karin Kofler), Hans Sigl (Andreas Bl – Bild: ORF2
      "Soko Kitzbühel", "Mörderische Schnitzeljagd." Während ihrer Geocaching-Schatzsuche - einer Art von Abenteuerspiel für GPS- und Internet-Benutzer - machen die beiden Freunde Moritz Berger und Hans Salter einen grausigen Fund: Die Leiche einer unbekannten Frau. Beinahe gleichzeitig hat Gräfin Schönberg mit Unterstützung des Adventure-Tours-Veranstalters Benjamin Maier eine "altmodische" Benefiz-Schnitzeljagd organisiert, die zu Gunsten der Waisenhausstiftung einer reichen Argentinierin, stattfindet. Sie hat ihren Vertrauten, Carlos Santigo, testamentarisch als Verwalter der Stiftung eingesetzt, der sich nun in Kitzbühel um die Fertigstellung des Waisenhauses kümmert. Während Karin und Andreas sich um die Identifizierung der Ermordeten bemühen und sich mit den Regeln des Geocoaching auseinandersetzen, kommt es zu einem zweiten Mord. Und wieder sind die Positionsdaten des Leichenfundortes ins Internet gestellt worden.Im Bild (v.li.): Kristina Sprenger (Karin Kofler), Hans Sigl (Andreas Bl – Bild: ORF2

      Während ihrer Geocaching-Schatzsuche – eine Schnitzeljagd für GPS- und Internet-Benutzer – entdecken die beiden Freunde Moritz Berger (Andreas Guenther) und Hans Salter (Christoph von Friedl) in einem abgelegenen Schacht die Leiche einer Unbekannten. Die Frau, so stellt sich schnell heraus, wurde schon vor längerer Zeit ermordet. Gräfin Schönberg organisiert mit Unterstützung des Adventure-Tours-Veranstalters Benjamin Maier (Xaver Hutter), zu Gunsten eines neuen Waisenhauses in Kitzbühel, eine herkömmliche Benefiz-Schnitzeljagd. Dieses Heim wurde von einer wohlhabenden Argentinierin und ihrem Vertrauten, dem deutschstämmigen Carlos Santigo (Rolf Hoppe) gestiftet. Carlos Santigo kommt nach Kitzbühel gereist, um die Fertigstellung des Waisenhauses persönlich zu betreuen. Während Karin und Andreas noch mit der Identifizierung der Ermordeten beschäftigt sind und sich mit den speziellen Methoden des „Geocaching“ auseinander setzen, geschieht ein zweiter Mord. Und wie schon beim ersten stellt sich die Frage nach der Identität des Toten. Merkwürdigerweise wurden auch diesmal die Positionsdaten des Leichenverstecks ins Internet gegeben. Was bezweckt der Täter oder die Täterin mit einem solchen Vorgehen? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 17.02.2006 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 07.02.2006 ORF 1
    • Staffel 5, Folge 9 (45 Min.)
      Nachrichten vom Tod (Staffel 5, Folge 9) – Bild: ORF1
      Nachrichten vom Tod (Staffel 5, Folge 9) – Bild: ORF1

      Mitten in der Nacht verlässt das Model Mariette Renner (Giulia Siegel), die Frau des Kaufhausketten-Besitzers Ralf Renner (Dietrich Hollinderbäumer), fluchtartig die gemeinsame Villa in Kitzbühel, fährt mit einem Taxi Richtung Deutschland. Als man am nächsten Morgen am Rande eines Waldstückes ihre Leiche findet und untersucht, entdeckt man in der Handtasche einen Drohbrief: „Deine Zeit ist abgelaufen. Zu Mariä Himmelfahrt bist du tot!“ Bei ihren Ermittlungen finden Karin und Andreas heraus, dass nicht nur Mariette sondern mehrere Personen aus dem prominenten Freundeskreis – allesamt Wahl-Kitzbüheler – einen gleich lautenden Drohbrief erhalten haben. Dazu zählen der Schlagerkomponist Marco West (Thorsten Nindel), seine Frau Lena, eine Schauspielerin (Anna Franziska Srna), die TV-Präsentatorin Ella Kehlmann (Claudia Sofie Jelinek), der Filmproduzent Gernot Palffy (Aykut Kayazik) und Ralf Renner selbst. Die Briefempfänger hatten die Drohung zunächst nicht ernst genommen, nach Mariettes Tod aber breitet sich Panik unter ihnen aus und Mariä Himmelfahrt ist noch nicht zu Ende … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 10.03.2006 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 07.03.2006 ORF 1
    • Staffel 5, Folge 10 (45 Min.)
      "Soko Kitzbühel", "Mord aus der Luft." Am Tag nach einer Konkurrenz des Modellflug-Clubs "Ikarus" wird der Versicherungskaufmann und Club-Präsident Stefan Hartmann beim Mountainbiken im freien Gelände ermordet. Die Mordwaffe: Ein mit einer Minibombe bestückter Modell-Helikopter. Des Mordes verdächtig sind für die SOKO Kitzbühel in erster Linie Club-Mitglieder: Der deutsche Modellbau-Großhändler Konrad Ortner, der Hersteller optischer Spezialgeräte Christian König und seine Frau Judith, aber auch die ambitionierte Architektin Daniela Hartmann, der Scheidung kurz bevorstand. Waren es private Motive, die zur Tat führten, oder die Rivalität um sündteure Sammelobjekte unter fanatischen Modellbauern? Auch Hannes scheint von dieser Leidenschaft angesteckt und trägt damit zur Lösung des Falles bei.Im Bild (v.li.): Kristina Sprenger (Karin Kofler), Hans Sigl (Andreas Blitz), Ferry Öllinger (Kroisleitner). – Bild: ORF2
      "Soko Kitzbühel", "Mord aus der Luft." Am Tag nach einer Konkurrenz des Modellflug-Clubs "Ikarus" wird der Versicherungskaufmann und Club-Präsident Stefan Hartmann beim Mountainbiken im freien Gelände ermordet. Die Mordwaffe: Ein mit einer Minibombe bestückter Modell-Helikopter. Des Mordes verdächtig sind für die SOKO Kitzbühel in erster Linie Club-Mitglieder: Der deutsche Modellbau-Großhändler Konrad Ortner, der Hersteller optischer Spezialgeräte Christian König und seine Frau Judith, aber auch die ambitionierte Architektin Daniela Hartmann, der Scheidung kurz bevorstand. Waren es private Motive, die zur Tat führten, oder die Rivalität um sündteure Sammelobjekte unter fanatischen Modellbauern? Auch Hannes scheint von dieser Leidenschaft angesteckt und trägt damit zur Lösung des Falles bei.Im Bild (v.li.): Kristina Sprenger (Karin Kofler), Hans Sigl (Andreas Blitz), Ferry Öllinger (Kroisleitner). – Bild: ORF2

      Am Tag nach einer Flugschau des Modellflug-Clubs „Ikarus“ wird der Versicherungskaufmann und Club-Präsident Stefan Hartmann (Daniel Doujenis) im freien Gelände ermordet. Die Mordwaffe: ein mit einer Minibombe bestückter Modell-Helikopter. Zu den Mordverdächtigen zählen für die SOKO Kitzbühel in erster Linie die Club-Mitglieder: der deutsche Modellbau-Großhändler Konrad Ortner (Helmut Berger), der Hersteller optischer Spezialgeräte Christian König (Pierre Besson) und seine Frau Judith (Bojana Golenac), aber auch die ambitionierte Architektin Daniela Hartmann (Gruschenka Stevens), deren Scheidung kurz bevorstand. Bei ihren Ermittlungen erfahren Karin, Andreas und Hannes Einiges über die Leidenschaften von Sammlern und Modellbauern, die sich nicht nur auf Modelle von Flugzeugen und Robotern sondern auch auf überaus wertvolle historische Lokomotiven beziehen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 17.03.2006 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 14.03.2006 ORF 1
    • Staffel 5, Folge 11 (45 Min.)
      Schmuckstücke (Staffel 5, Folge 11) – Bild: ZDF
      Schmuckstücke (Staffel 5, Folge 11) – Bild: ZDF

      Als die Gräfin Schönberg in Begleitung von Hannes Kofler beim Kitzbüheler Juwelier Molnar ihr umgearbeitetes Collier abholen will, finden die beiden den getöteten Molnar vor. Erschlagen! Während Karin und Andreas zunächst vermuten, dass der Juwelier von einem Kunden ermordet wurde, bringt sie seine Frau Elena (Erika Marozsan) auf die Spur des polnischen Reinigungsmannes Wasilewski (Jewgenij Sitochin), der bei ihrem Mann gearbeitet hatte, von diesem aber nach einem Streit hinausgeschmissen wurde. Wasilewski war dem Juwelier von der Reinigungsfirma Eric Kastners (Ottokar Lehrner) vermittelt worden, der früher im Rotlichtmilieu als Personenschützer unterwegs war. Da Kastner schon bereits wegen Tötungsabsicht vor Gericht stand, beginnt sich der damalige Staatsanwalt Dr. Ambach (Klaus Rohrmoser) für den Juweliermord zu interessieren. Als auch noch ein Privatdetektiv zur Aufklärung beitragen will und dabei ums Leben kommt, wird der Fall immer mysteriöser … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 24.03.2006 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 21.03.2006 ORF 1
    • Staffel 5, Folge 12 (45 Min.)
      "Soko Kitzbühel", "Die Karibik Connection." In Kitzbühel findet ein interessantes Treffen statt, das einem geplanten Hotelprojekt mit dem Titel "KaribKitz" gilt. Teilnehmer sind der deutschstämmige Hans La Blanche, der dieses Projekt auf der Karibikinsel St. Jacobs über eine komplizierte Firmenkonstruktion vorantreibt; weiters Carl Prinz von Autsassen, ein entfernter Neffe der Gräfin Schönberg, und die elsässische Weingutbesitzerin Michelle Mulheim. Beide haben ebenfalls reichlich Geld in das Projekt gesteckt. Unerwartet stößt auch die Wirtschaftsjournalistin Nicole Bauer zur Runde. Sie wurde von Francis Newhouse dorthin bestellt, der als Oppositionspolitiker von St. Jacobs das Projekt aus ökologischen und wirtschaftlichen Gründen zum Scheitern bringen will. Das Treffen endet für ihn tödlich. Die SOKO sieht sich mit einem Fall konfrontiert, in dem politisches Kalkül, Korruption aber auch möglicherweise rein Privates eine wesentliche Rolle spielen können.Im Bild (v.li.): Hans Sigl (Andr – Bild: ORF2
      "Soko Kitzbühel", "Die Karibik Connection." In Kitzbühel findet ein interessantes Treffen statt, das einem geplanten Hotelprojekt mit dem Titel "KaribKitz" gilt. Teilnehmer sind der deutschstämmige Hans La Blanche, der dieses Projekt auf der Karibikinsel St. Jacobs über eine komplizierte Firmenkonstruktion vorantreibt; weiters Carl Prinz von Autsassen, ein entfernter Neffe der Gräfin Schönberg, und die elsässische Weingutbesitzerin Michelle Mulheim. Beide haben ebenfalls reichlich Geld in das Projekt gesteckt. Unerwartet stößt auch die Wirtschaftsjournalistin Nicole Bauer zur Runde. Sie wurde von Francis Newhouse dorthin bestellt, der als Oppositionspolitiker von St. Jacobs das Projekt aus ökologischen und wirtschaftlichen Gründen zum Scheitern bringen will. Das Treffen endet für ihn tödlich. Die SOKO sieht sich mit einem Fall konfrontiert, in dem politisches Kalkül, Korruption aber auch möglicherweise rein Privates eine wesentliche Rolle spielen können.Im Bild (v.li.): Hans Sigl (Andr – Bild: ORF2

      In Kitzbühel findet ein interessantes Geldgebertreffen statt, das dem geplanten Hotelprojekt mit dem Titel „KaribKitz“ gilt. Teilnehmer sind der deutschstämmige Immobilienentwickler und Wirtschaftsberater Hans La Blanche (Bernhard Schütz), der dieses Projekt auf der Karibikinsel St. Jacobs vorantreibt, des weiteren der Kitzbüheler Unternehmer Carl Prinz von Autsassen (Holger Handtke), ein entfernter Neffe der Gräfin Schönberg, der fast sein gesamtes Vermögen investiert hat, die elsässische Weingutbesitzerin Michelle Mulheim (Denise Virieux), deren Familie ebenfalls reichlich Geld in das Projekt gesteckt hat, und last but not least der Oppositionsführer und zukünftige Premierminister von St. Jacobs, Francis Newhouse (Christofer v. Beau), der den Hotelkomplex aus ökologischen aber auch ökonomischen Gründen ablehnt. Das Gespräch in Kitzbühel, zu dem auch die deutsche Wirtschaftsjournalistin Nicole Bauer (Sabrina White) stößt, soll einen Konsens bringen. Als Newhouse aber in der Villa Autsassen vergiftet wird, sieht sich die SOKO mit einem Fall konfrontiert, in dem politisches Kalkül, Korruption aber auch persönliche Verwicklungen eine wesentliche Rolle spielen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 31.03.2006 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 25.04.2006 ORF 1
    • Staffel 5, Folge 13 (45 Min.)
      "Soko Kitzbühel", "Das andere Gesicht." In einem Wellness-Hotel wird die Angestellte Claudia Burger in einer Wanne des Kurbereichs tot aufgefunden. Kurz vor ihrer Ermordung hatte die überaus ehrgeizige junge Frau eine heftige Auseinandersetzung mit Monika Neumann, der Hoteldirektorin. Aber auch der Animateur, Tim Angerer, die Kosmetikerin, Jennifer Raich, und der Masseur, Stefan Stanek, gehören für die SOKO zum Kreis der möglichen Täter. Für Hannes Kofler seltsam unstimmige Rezepte in der Hotelzeitung und die merkwürdige Verhaltensweise der Hoteldirektorin bringen Andreas und Karin auf die richtige Spur.Im Bild (v.li.): Hinnerk Schönemann (Stefan Stanek), Franziska Weisz (Jennifer Raich), Rhon Diels (Tim Angerer), Kristina Sprenger (Karin Kofler), Hans Sigl (Andreas Blitz). – Bild: ORF2
      "Soko Kitzbühel", "Das andere Gesicht." In einem Wellness-Hotel wird die Angestellte Claudia Burger in einer Wanne des Kurbereichs tot aufgefunden. Kurz vor ihrer Ermordung hatte die überaus ehrgeizige junge Frau eine heftige Auseinandersetzung mit Monika Neumann, der Hoteldirektorin. Aber auch der Animateur, Tim Angerer, die Kosmetikerin, Jennifer Raich, und der Masseur, Stefan Stanek, gehören für die SOKO zum Kreis der möglichen Täter. Für Hannes Kofler seltsam unstimmige Rezepte in der Hotelzeitung und die merkwürdige Verhaltensweise der Hoteldirektorin bringen Andreas und Karin auf die richtige Spur.Im Bild (v.li.): Hinnerk Schönemann (Stefan Stanek), Franziska Weisz (Jennifer Raich), Rhon Diels (Tim Angerer), Kristina Sprenger (Karin Kofler), Hans Sigl (Andreas Blitz). – Bild: ORF2

      In einem Wellness-Hotel wird die für PR, Marketing und individuelle Gästebetreuung zuständige Angestellte Claudia Burger (Julia Küllinger) in einer Wanne des Kurbereichs tot aufgefunden. Alles spricht für Mord. Für die SOKO Kitzbühel schließt der Verdächtigenkreis vor allem den Animateur Tim Angerer (Rhon Diels), die Heilpraktikerin und Kosmetik-Beraterin Jennifer Raich (Franziska Weiss) und den Masseur Stefan Stanek (Hinnerk Schönemann) ein. Aber auch die Hoteldirektorin Monika Neumann (Andrea Eckert) könnte die Tat begangen haben, da sie Stunden vorher mit der überaus ehrgeizigen Claudia Burger eine heftige Auseinandersetzung hatte. Die Hotel-Zeitschrift „Wellnessbote“, in dem für Hannes Kofler seltsam unstimmige Kochrezepte abgedruckt werden und die in gewissen Situationen auffällige Verhaltensweise der Hoteldirektorin bringen die SOKO auf die richtige Spur … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 07.04.2006 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 04.04.2006 ORF 1
    • Staffel 5, Folge 14a (45 Min.)
      "Soko Kitzbühel", "Tödliche Trugbilder." Im prachtvollen "Spanischen Saal" des Schlosses Ambras, wird eine große Ausstellung mit Werken des international erfolgreichen Malers Franz Faber vorbereitet. Während Karin auf Bitten der Gräfin die Sicherheitseinrichtungen prüft, trifft die Nachricht ein, dass Stefan Kerbler, der Galerist, der Faber vertritt, tot aufgefunden wurde. Fast gleichzeitig wird bei einem spektakulären Überfall das Bild Fabers geraubt, das das Glanzstück der Ausstellung sein sollte. Für den Bildtransport verantwortlich ist Judith Kerbler, die Frau des Ermordeten Galeristen. Der Fall ist umso verwirrender, als schon einmal ein wertvolles Faber-Bild im Mittelpunkt eines spektakulären Versicherungsbetruges stand. Damals wurde um ein hohes Lösegeld eine ausgezeichnete Fälschung statt des gestohlenen Originals zurückgegeben. Und auch damals war der Versicherer Paul Kran in den Fall verwickelt, ebenso wie Eva Rieper, die als Agentin von Paul Krans Rückversicherung in Kitzbüh – Bild: ORF2
      "Soko Kitzbühel", "Tödliche Trugbilder." Im prachtvollen "Spanischen Saal" des Schlosses Ambras, wird eine große Ausstellung mit Werken des international erfolgreichen Malers Franz Faber vorbereitet. Während Karin auf Bitten der Gräfin die Sicherheitseinrichtungen prüft, trifft die Nachricht ein, dass Stefan Kerbler, der Galerist, der Faber vertritt, tot aufgefunden wurde. Fast gleichzeitig wird bei einem spektakulären Überfall das Bild Fabers geraubt, das das Glanzstück der Ausstellung sein sollte. Für den Bildtransport verantwortlich ist Judith Kerbler, die Frau des Ermordeten Galeristen. Der Fall ist umso verwirrender, als schon einmal ein wertvolles Faber-Bild im Mittelpunkt eines spektakulären Versicherungsbetruges stand. Damals wurde um ein hohes Lösegeld eine ausgezeichnete Fälschung statt des gestohlenen Originals zurückgegeben. Und auch damals war der Versicherer Paul Kran in den Fall verwickelt, ebenso wie Eva Rieper, die als Agentin von Paul Krans Rückversicherung in Kitzbüh – Bild: ORF2

      Auf einer Bergstraße bricht der bekannte Tiroler Galerie-Besitzer Stefan Kerbler neben seinem Auto tot zusammen. Er ist vergiftet worden. Kerbler war auf dem Weg zu einer groß angekündigten Ausstellung des Kitzbüheler Malers Franz Faber im Schloss Ambras. Fabers Werke erzielen derzeit auf den internationalen Kunstmessen zunehmend Höchstpreise und werden in Museumskreisen immer höher gehandelt. Im Schloss warten der Maler, seine Assistentin und Geliebte Melanie Hollhaus, der Kunstsammler und Besitzer einer privaten Versicherungsgesellschaft Dr. Paul Kran und Kerblers Ehefrau, die Besitzerin einer Firma für Kunst-Transporte, auf das Eintreffen des höchst dotierten Faber-Bildes „returning home“, das extra aus dem New Yorker Museum entsandt wurde. Als die Nachricht vom Mord an Stefan Kerbler eintrifft und das Gemälde auf einer Innbrücke aus dem Transporter auf spektakulärste Weise geraubt wird, muss die SOKO in mehrere Richtungen ermitteln. Dies vor einer deutschen Gesellschaft für Rückversicherungen, die bei Raub oder Diebstahl eines Kunstwerkes zehn Prozent der jeweiligen Versicherungssumme kassiert, wenn sie den Fall vor der Auszahlung löst. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 14.04.2006 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 11.04.2006 ORF 1
      Ausstrahlung auch als Zusammenschnitt mit Teil 2
    • Staffel 5, Folge 14b (45 Min.)
      Kommissarin Kofler (Kristina Sprenger, l.) fühlt der Versicherungsagentin Eva Rieper (Nicola Ransom, r.) auf den Zahn. – Bild: ZDF und ORF/Beo Film/Marco (Orlando Pichler)
      Kommissarin Kofler (Kristina Sprenger, l.) fühlt der Versicherungsagentin Eva Rieper (Nicola Ransom, r.) auf den Zahn. – Bild: ZDF und ORF/Beo Film/Marco (Orlando Pichler)

      Auf einer Bergstraße bricht der bekannte Tiroler Galerie-Besitzer Stefan Kerbler neben seinem Auto tot zusammen. Er ist vergiftet worden. Kerbler war auf dem Weg zu einer groß angekündigten Ausstellung des Kitzbüheler Malers Franz Faber im Schloss Ambras. Fabers Werke erzielen derzeit auf den internationalen Kunstmessen zunehmend Höchstpreise und werden in Museumskreisen immer höher gehandelt. Im Schloss warten der Maler, seine Assistentin und Geliebte Melanie Hollhaus, der Kunstsammler und Besitzer einer privaten Versicherungsgesellschaft Dr. Paul Kran und Kerblers Ehefrau, die Besitzerin einer Firma für Kunst-Transporte, auf das Eintreffen des höchst dotierten Faber-Bildes „returning home“, das extra aus dem New Yorker Museum entsandt wurde. Als die Nachricht vom Mord an Stefan Kerbler eintrifft und das Gemälde auf einer Innbrücke aus dem Transporter auf spektakulärste Weise geraubt wird, muss die SOKO in mehrere Richtungen ermitteln. Dies vor einer deutschen Gesellschaft für Rückversicherungen, die bei Raub oder Diebstahl eines Kunstwerkes zehn Prozent der jeweiligen Versicherungssumme kassiert, wenn sie den Fall vor der Auszahlung löst. Es geht um einen raffiniert angelegten Mord, um wertvollste Bilder und deren Kopien, um viele Millionen, Rache und Eifersucht. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 14.04.2006 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 11.04.2006 ORF 1
      Ausstrahlung auch als Zusammenschnitt mit Teil 1

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn SOKO Kitzbühel im Fernsehen läuft.