Forsthaus Falkenau

    zurückStaffel 23, Folge 1–13weiter

    • Staffel 23, Folge 1
      Bild: ZDF
      Von Menschen und Mäusen (Staffel 23, Folge 1) – © ZDF

      Das Walderlebniszentrum Störzing steht kurz vor der Eröffnung: Alle freuen sich auf die neue Attraktion, und Stefan Leitners gesamtes Team arbeitet mit Hochdruck am letzten Schliff. Vor allem Eva Dacher, Stefans Mitarbeiterin, ist hochmotiviert. Sie soll die Leitung des Zentrums übernehmen. Mit ihrem Perfektionismus sorgt sie allerdings bei allen Beteiligten für Kopfschütteln. Dabei schleppt sie sich mit den ersten Symptomen einer Erkältung herum. Niemand ahnt, wie schlimm es um Eva tatsächlich steht, als sie plötzlich im Wald bewusstlos zusammenbricht. Im Krankenhaus erfährt Stefan, dass Eva an dem gefährlichen Hanta-Virus erkrankt ist, der sich über Exkremente von Mäusen und Ratten verbreitet. Hat sich Eva beim Putzen des lange leerstehenden Büros infiziert?

      Bei einem Revierrundgang entdeckt Stefans Hündin Tinka im Naturpark eine alte Puppe: Ist etwa einem Kind etwas zugestoßen? Der Förster stellt jedoch fest, dass offenbar jemand an verschiedenen Stellen im Wald illegal Müll entsorgt. Alles deutet daraufhin, dass hier jemand systematisch zu Werke gegangen ist. Stefan macht sich auf die Suche nach anderen Abladeplätzen, während Daniel und Breitkreuz vom Förster abgestellt werden, die zum Teil hochgiftigen Abfälle ordnungsgemäß zu entsorgen. Als diese den Täter in flagranti erwischen und verfolgen, kommt es zu einem folgenschweren Unfall.

      Eine gemeine Hausmaus treibt in der Herberge von Wolfgang, Marianne und Josef ihr Unwesen und insbesondere Stefan Leitners Vater Wolfgang zur Verzweiflung. Er beschließt, sie zu fangen und zu töten, doch das ist leichter gesagt als getan. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 20.01.2012 ZDF
    • Staffel 23, Folge 2
      Bild: ZDF
      Seite an Seite (Staffel 23, Folge 2) – © ZDF

      Bürgermeister Kögl zeigt sich gegenüber dem Förster wenig begeistert, doch Stefan gibt Entwarnung: Es handelt sich nur um die Traubenkerngespinnstmotte, die in Störzing und Umgebung Bäume, Pflanzen und sogar die Scheune von Xaver Gammerdinger eingesponnen hat, aber trotzdem völlig harmlos ist. Doch die negative Presse ist ein gefundenes Fressen für die Mitglieder des Gemeinderates, die schon immer gegen das Zentrum waren. Gerade jetzt, wo der Gemeinde Steuereinnahmen fehlen und Stefan zugesicherte Gelder für den weiteren Ausbau einfordert, haben Maria Grandl und Sägewerksbesitzer Berghammer die Argumente auf ihrer Seite. Wie kann Stefan beweisen, dass nicht die harmlose Gespinnstmotte Auslöser für die starke Allergie des Journalisten Rösler war? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 27.01.2012 ZDF
    • Staffel 23, Folge 3
      Bild: ZDF
      Irrwege (Staffel 23, Folge 3) – © ZDF

      Förster Stefan Leitner und sein Team bauen einen Kletterwald. Er soll das Angebot des Walderlebniszentrums (WEZ) erweitern, und vor allem Bürgermeister Kögl hofft, das Projekt „Naturpark Störzing“ dadurch endgültig finanziell abzusichern. Es bleibt noch eine Woche Zeit für die letzten Arbeiten, dann erfolgt die Abnahme durch den TÜV. Stefans Mitarbeiter Badstuber ist skeptisch, ob die vorgenommenen Sicherungsmaßnahmen die neugierige Störzinger Jugend davon abhält, illegal im Park herumzuklettern. Als Eva Dacher eine Kindergeburtstagsgruppe durch das WEZ führt, bemerkt sie zunächst nicht, dass sich eines der Kinder absetzt. Ökobauer Xaver Gammerdinger hört plötzlich Hilferufe und eilt dem Jungen trotz Höhenangst zur Hilfe. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 03.02.2012 ZDF
    • Staffel 23, Folge 4
      Bild: ZDF
      Nächtliche Besucher (Staffel 23, Folge 4) – © ZDF

      Stefan Leitners Sohn Daniel und seine Freunde staunen nicht schlecht: Am abendlichen Lagerfeuer ihres Zeltausflugs taucht plötzlich ein Wolf aus dem dunklem Wald auf. Daniel macht ein Handyfoto von dem Tier, das sein Freund Henrik übereilt an den Störzinger Boten mailt. Daniel ahnt, dass da Ärger im Anzug ist. Schon am nächsten Morgen ist Störzing, allen voran Bürgermeister Peter Kögl, in heller Aufregung. Förster Stefan Leitner soll sich umgehend um das Problem kümmern. Offensichtlich hat der Wolf schon einigen Schaden angerichtet, denn mehrere Bauern haben den Verlust von Schafen und Ziegen zu beklagen, die das Tier gerissen hat. Franz Berghammer versammelt eine Schar aufgebrachter Landwirte und Jäger um sich und ruft zur Jagd auf das Tier auf. Stefan reagiert kopfschüttelnd auf die Hysterie um ihn herum, zumal er sich gar nicht sicher ist, ob es sich wirklich um einen Wolf handelt. Er braucht zunächst einmal Beweise, doch letztlich ist für ihn nur eins wichtig: das Tier zu retten. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 10.02.2012 ZDF
    • Staffel 23, Folge 5
      Bild: ZDF
      Verspieltes Vertrauen (Staffel 23, Folge 5) – © ZDF

      Stefan Leitner und seine Freundin Marie Stadler wollen ein Wochenende auf einer Berghütte verbringen. Der Stress der vergangenen Wochen hat die Beziehung der beiden belastet, doch jetzt soll alles besser werden. Ein Anruf von Bürgermeister Kögl macht ihre Pläne in letzter Minute zunichte: Ein arabischer Prinz hat sein Kommen angekündigt, um der Gemeinde ein Bussard-Ei abzukaufen. Stefan ist frustriert, bittet aber seinen Vater Wolfgang, Marie auf die Hütte zu begleiten, um ihr Gesellschaft zu leisten und sich um Lukas zu kümmern. Marie ist enttäuscht, nimmt aber ihre Chance auf eine Auszeit schweren Herzens wahr. Stefan fährt wütend zu Kögl: nicht nur, dass dieser arabische Prinz sein Wochenende ruiniert. Warum darf der überhaupt ein Bussard-Ei kaufen? Die Gelege der Vögel stehen unter strengem Artenschutz. Doch Peter Kögl hält dem Förster eine Sondergenehmigung unter die Nase. Stefans Mitarbeiter Badstuber soll das Ei aus dem Nest holen. Am nächsten Tag stellt Stefan fest, dass alle Eier aus dem Bussardnest verschwunden sind. Badstuber beteuert seine Unschuld, doch Stefan suspendiert ihn vom Dienst. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 24.02.2012 ZDF
    • Staffel 23, Folge 6
      Bild: ZDF
      Am Abgrund (Staffel 23, Folge 6) – © ZDF

      Auf Stefan Leitner und Daniela Königstein liegt eine schwere Last: Sie haben eine Nacht miteinander verbracht und stehen nun vor der schweren Aufgabe, das ihren Partnern Marie und Peter zu gestehen. Beide sind sich einig, dass sie ehrlich sein und den Vertrauensbruch nicht verschweigen wollen. Während Stefan aber noch auf den richtigen Moment wartet und große Angst hat, Marie zu verlieren, beichtet Daniela es ihrem Freund, Bürgermeister Peter Kögl, sehr gerade und direkt. Der reagiert wie erwartet mit Entsetzen und Enttäuschung, und Daniela spürt angesichts des Verlusts, dass sie mehr für ihn empfindet als sie jemals vermuten konnte. Eigentlich würde sie ihren Kummer darüber mit ihrer großen Schwester teilen, doch gerade das hat der unverzeihliche Fehler unmöglich gemacht. Verzweifelt wird Daniela bewusst, dass sie nicht nur ihre Liebe, sondern auch Marie, ihre einzige Familie, mit diesem Seitensprung für immer zu verlieren droht. Marie dagegen wird langsam misstrauisch. Was ist mit Stefan los? Warum geht er ihr aus dem Weg? Weil sie spürt, dass etwas nicht stimmt, sucht sie ihn bei der Arbeit auf und stellt ihn zur Rede. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 02.03.2012 ZDF
    • Staffel 23, Folge 7
      Bild: ZDF
      Eiszeit (Staffel 23, Folge 7) – © ZDF

      Marie ist aus dem Forsthaus ausgezogen, als sie erfahren hat, dass Stefan sie mit ihrer Schwester Daniela betrogen hat. Zunächst kommt sie in der Jugendherberge von Marianne, Josef und Wolfgang unter. Mit Daniela zu sprechen ist sie nicht in der Lage, und sie blockt auch alle Versuche von Stefan ab, ein klärendes Gespräch zu führen – zu verletzt und verzweifelt ist sie. Nicht einmal die Charmeoffensive des exaltierten Titus Heuberger, der seinen kranken Ara zu ihr in die Praxis bringt, kann sie aufheitern. Das Tier ist fast noch frecher, als sein Halter – bis sich Josef, als Studienrat a. D. näher mit dem Wortschatz des bunten Papageis beschäftigt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 09.03.2012 ZDF
      Heimatkanal
      Sa 25.11.
      19:30 Uhr
    • Staffel 23, Folge 8
      Bild: ZDF
      Aus der Bahn geworfen (Staffel 23, Folge 8) – © ZDF

      Seit der Trennung von seiner Freundin Marie, vertieft sich Förster Stefan immer mehr in seine Arbeit. Breitkreuz und Eva Dacher machen sich große Sorgen um ihn, aber helfen können sie ihm nicht. Noch immer stehen umfangreiche Fällarbeiten im Störzinger Forst an, und so nimmt Stefan dies zum Anlass, sein Revier in langen Spaziergängen zu begutachten und alle Bäume zu markieren, die aus Sicherheitsgründen entfernt werden müssen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 16.03.2012 ZDF
      Heimatkanal
      Sa 02.12.
      19:30 Uhr
    • Staffel 23, Folge 9
      Bild: ZDF
      Gänsealarm (Staffel 23, Folge 9) – © ZDF

      Sommeridylle in Störzing – wären da bloß nicht die Wildgänse, die sich zum Unmut der Touristen am schönen Badestrand niedergelassen haben. Louise Breitner, die einen Kiosk dort unterhält, berichtet von zahlreichen Beschwerden, und auch Bürgermeister Kögl selbst gehen die Tiere und ihre zahlreichen Hinterlassenschaften auf die Nerven. Er weist Stefan Leitner an, die Gänse so rasch wie möglich zu vertreiben – zur Not mit dem Gewehr. Stefan hält das für keine gute Lösung und bittet um etwas Zeit. Gemeinsam mit Badstuber, Eva Dacher und Breitkreuz überlegt er, zunächst akustische Signale einzusetzen, die die Vögel vergraulen sollen. Doch die angebrachten Bewegungsmelder, die einen Warnton auslösen, irritieren die schlauen Gänse nur kurz – dieser Versuch schlägt fehl. Stefan braucht eine neue Idee. Ungeduldig nimmt Kögl jedoch hinter seinem Rücken selbst die Zügel in die Hand. Er drängt Ronald Badstuber, der dem Bürgermeister nicht verraten will, dass Stefan seinen Vater in der Reha besucht, ihm die Nummer eines Falkners zu geben. Als Stefan eine tote Wildgans entdeckt, die übel zugerichtet ist, und der Hund des Ehepaars Kröger, das bei Marianne und Josef in der Jugendherberge logiert, von einem Greifvogel angegriffen wird, ahnt der Förster Schlimmes. Marie diagnostiziert bei Karlchen zwar nur eine Schockstarre, aber wer wird das nächste Opfer des angriffslustigen Vogels? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 23.03.2012 ZDF
      Heimatkanal
      Sa 09.12.
      19:30 Uhr
    • Staffel 23, Folge 10
      Bild: ZDF
      Heilungsprozesse (Staffel 23, Folge 10) – © ZDF

      Wolfgang Leitner kehrt nach seinem Unfall, bei dem er sich einen Oberschenkel-Halsbruch zugezogen hatte, aus der Reha-Klinik nach Hause zurück. Die große Freude seiner Familie darüber teilt er allerdings nicht: Marianne und Josef sind erstaunt und auch ein wenig in Sorge, dass Wolfgang sich hauptsächlich in sein Zimmer zurückzieht. Er scheint seinen Optimismus und seinen Lebensmut verloren zu haben. Alle Versuche, ihn aus der Reserve zu locken, scheitern. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 30.03.2012 ZDF
      Heimatkanal
      Sa 16.12.
      19:30 Uhr
    • Staffel 23, Folge 11
      Bild: ZDF
      Molkerei in Gefahr (Staffel 23, Folge 11) – © ZDF

      Stefan Leitner kann sein Glück kaum fassen: Seine Freundin Marie hat ihm verziehen und ist ins Forsthaus zurückgekehrt. Für traute Zweisamkeit ist allerdings erst einmal wenig Zeit, denn Stefan hat einen wichtigen Termin: Molkereibesitzerin Maria Grandl hat zu einer Pressekonferenz ins Walderlebniszentrum geladen. Ihre neue Bio-Milch wird der Öffentlichkeit vorgestellt. Ein Qualitätssiegel des Naturparks soll dem Ganzen einen seriösen Stempel geben, dafür fließt ein Teil der Erlöse in die Naturparkstiftung. Was keiner ahnt: Für Maria Grandl ist die Neueinführung der Milch der letzte Strohhalm zur Rettung ihres Unternehmens, denn die Bank droht, ihr den Geldhahn zuzudrehen. Bei der Pressekonferenz konfrontiert der Störzinger Journalist Julius Rösler, bei dem Jenny Leitner als freie Mitarbeiterin arbeitet, die Molkereibesitzerin allerdings mit unschönen Fakten: Ihr Milchlieferant Germer hält sich ganz offensichtlich nicht an die strengen Richtlinien für das Bio-Siegel. Der Skandal ist groß, der Molkerei droht die Insolvenz. Konstantin Grandl, der den Kontakt zu seiner Mutter wegen der Beziehung zu Jenny abgebrochen hat, wundert sich: So eine Dummheit sieht seiner Mutter gar nicht ähnlich. Konstantin muss sich eingestehen, dass die Verzweiflung seiner sonst so hart erscheinenden Mutter und das Schicksal des Familienunternehmens ihm alles andere als egal sind, deshalb bittet er Stefan um Hilfe. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 13.04.2012 ZDF
      Heimatkanal
      Sa 23.12.
      19:30 Uhr
    • Staffel 23, Folge 12
      Bild: ZDF
      Schädlinge (Staffel 23, Folge 12) – © ZDF

      Im neu aufgeforsteten Flurstück von Stefan Leitners ehemaligem Mitarbeiter Martin Greinert sind zahlreiche junge Bäume umgeknickt. Waren das Vandalen oder ein Sturm? Stefan und sein Team nehmen das Ganze genauer unter die Lupe und müssen zu ihrem Entsetzen feststellen, dass der Schaden enorm ist und sich auch im Gemeindewald fortsetzt. Greinert ist verzweifelt, denn finanziell steht er nach der Entlassung durch die Forstdirektion auf sehr wackligen Füßen. Breitkreuz, Badstuber und Eva Dacher beginnen sofort mit den Rodungsarbeiten, denn die weitere Ausbreitung muss verhindert werden. Stefan nimmt eine Probe eines kaputten Setzlings mit und bittet Marie, sich diese im Labor anzusehen. Sie findet heraus, dass die Jungbäume von einem gefährlichen Schädling befallen sind, dem asiatischen Citrusbockkäfer. Wie kommt der in den Störzinger Wald? Stefan und Marie begeben sich auf Spurensuche, denn solange sie nicht wissen, wo die eigentliche Quelle für den Befall ist, drohen weitere Schäden. Eva Dacher schwebt unterdessen privat auf Wolke Sieben – sie hat sich schwer in Gero Keppler, den Inhaber eines Garten- und Heimwerkermarkts verliebt. Doch dann erfährt sie, dass Gero illegal Zitronenbäumchen, die er aus Asien eingeführt hat, im Störzinger Wald entsorgt hat. Er hat die Schädlinge verbreitet. Zu allem Überfluss bittet er sie, die Beweisstücke zu vernichten. Stefan spürt, dass mit Eva etwas nicht stimmt, aber sie redet nicht mit ihm. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 20.04.2012 ZDF
    • Staffel 23, Folge 13
      Bild: ZDF
      Glückspilze (Staffel 23, Folge 13) – © ZDF

      Stefan Leitner bittet die Molkereibesitzerin Maria Grandl, ihre alte, stillgelegte Kiesgrube dem Naturpark Störzing für eine Renaturierung zu überlassen. Viele seltene Tierarten haben dort bereits ein Zuhause gefunden. Überraschenderweise ist sie dieser Idee gar nicht so abgeneigt, doch auch Franz Berghammer hat Pläne. Er will die Grube lukrativ an einen Münchner Unternehmer verpachten, der dort seinen Bauschutt einlagern will. Doch Maria Grandl hat nach dem Biomilch-Skandal begriffen, dass sie sich keine weiteren Image schädigenden Aktionen mehr leisten kann. Als Berghammer begreift, dass seine Chancen schlecht stehen, beginnt er, den angrenzenden Schutzwald am oberen Rand der Grube zu roden. Dass macht den Hang instabil, und Stefan weist Berghammer eindringlich darauf hin, die Fällarbeiten zu stoppen. Doch dieser stellt sich stur, mit dramatischen Konsequenzen für Stefan und seine Familie. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 27.04.2012 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Forsthaus Falkenau im Fernsehen läuft.

    Staffel 23 auf DVD und Blu-ray