SOKO Wismar

    zurückStaffel 4, Folge 1–18weiter

    • Staffel 4, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Abgezockt (Staffel 4, Folge 1) – © ZDF

      Abrupt wird Leena aus ihrer Einkaufstour rausgerissen; wütend verfolgt Fischer Frieder Ohl den Finanzberater Ralf Kapusta. Aufgrund seiner Beratung hat Frieder sein gesamtes Vermögen in eine Schrottimmobilie investiert und alles verloren. Auch seinen Kutter kann er nicht mehr halten. Gerade noch schafft es Leena, eine Schlägerei zwischen den beiden zu verhindern. Aber schon am nächsten Tag liegt Kapusta tot am Strand: ertrunken nach einem Schlag auf den Hinterkopf. Im ersten Moment schein der Fall klar zu sein, hatte Frieder doch unter Zeugen gedroht, Kapusta totzuschlagen. Unerwartet hat Frieder aber ein Alibi: Judith, seine Cousine und die Lebensgefährtin von Ralf Kapusta, behauptet, zur Tatzeit mit Frieder zusammen gewesen zu sein. Es kommen aber noch andere als Täter in Frage. Sein Kollege Sonntag beispielsweise ist neidisch auf Kapustas raschen beruflichen Aufstieg und zudem scheint halb Wismar ein Tatmotiv zu haben: zu viele hat Kapusta um ihr Vermögen gebracht. Auch ein privater Hintergrund ist nicht auszuschließen: Kollegin Antje Novak wollte mit ihm eine Liebesnacht verbringen. Musste Kapusta sterben, weil er sie zurückgewiesen hat? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 27.09.2006 ZDF
    • Staffel 4, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Herrenrunde (Staffel 4, Folge 2) – © ZDF

      Bei seinem morgendlichen Reviergang findet Jäger Markus Hartmann die Leiche des Reedereibesitzers Heiner Bremer. Erschlagen mit einem schweren Holzscheit. Offenbar eine Tat aus dem Affekt, die Tatwaffe liegt unweit der Leiche. In Bremers Jagdhütte finden die Ermittler die Spuren einer Party, die plötzlich aufgelöst wurde; vor der Jagdhütte Zigarettenstummel einer polnischen Marke. Was ist in der Nacht geschehen? Wer waren die Gäste? Bremers Frau kann erstaunlich wenig über das Privatleben ihres Mannes sagen. Hat sie selbst ein Motiv, ihn zu töten? Doch auch Hartmann macht sich verdächtig: Warum hat er verschwiegen, dass er in der Nacht im Wald war und guten Grund hatte, Bremer zu hassen?

      Zusätzlich beschäftigt die Polizisten ein zweiter Fall: die 17jährige Jenny wird leicht bekleidet und verwirrt von Hinzmann und Leena aufgegriffen. Eine Ausreißerin, die dem Zoff zu Hause entfliehen wollte? Sie redet nicht. Auch im Fall Bremer sind die Befragten nicht sehr gesprächig. Die Ermittlungen führen zwar geradewegs zu den Honoratioren der Stadt, doch einer Lösung kommen die Polizisten nicht näher – bis klar wird, dass Jenny die Schlüsselfigur zur Auflösung des Falls ist. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 04.10.2006 ZDF
    • Staffel 4, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Verfluchte Leidenschaft (Staffel 4, Folge 3) – © ZDF

      Wie kommt das hoch giftige Pflanzenschutzmittel in die Trinkflasche des 19jährigen Patrick Roose? War es Mord oder Freitod? Beide Möglichkeiten scheinen im ersten Moment äußerst unwahrscheinlich. Patrick liebte die Literatur und verbrachte seine Freizeit am liebsten alleine am Strand. Wirkliche Freunde hatte er nicht. Nur seine ehemalige Deutschlehrerin Anne Jung teilt seine Leidenschaft für Literatur. Als in Patricks Bücherregal zwischen den Werken großer Dichter auch noch eine erhebliche Summe Geld gefunden wird, wird klar, dass Patrick ein Doppelleben führte. Hat er mit Drogen gedealt? Und welche Rolle spielt das Chemielabor seiner ehemaligen Schule? Ausgerechnet Fischer Pagels, der sich regelmäßig an dem „schönen Paar“ am Strand erfreute, wird zum wichtigsten Zeugen.

      Offensichtlich hat Patricks Deutschlehrerin mehr mit ihrem Schüler geteilt als nur die Freude am Lesen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 11.10.2006 ZDF
    • Staffel 4, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Vietjes letzte Reise (Staffel 4, Folge 4) – © ZDF

      Obwohl das Haus des Ehepaares Wotenitz wie ein Hochsicherheitstrakt geschützt ist, liegt Norbert Wotenitz am frühen Morgen ermordet im Garten – mit einer Forke niedergestochen und dann lebendig begraben. Seine zwanzig Jahre jüngere Frau Klara behauptet, Wotenitz habe diese Sicherheitsmanie seit seinem Lottogewinn. Sie will von der Tat nichts gehört haben. Auch sein Nachbar Schildberg, ein verrückter Maler, ist in punkto Sicherheit paranoid. Als er von dem Mord an Wotenitz hört, sieht er seine Befürchtungen bestätigt und erinnert sich, dass er am Morgen einen Mann vor Wotenitz³ Haus gesehen hat. Gekonnt zeichnet er ein Porträt des Mannes. Es ist Vietje Kloster, einer der drei Täter, die vor sechs Jahren einen Geldtransporter überfallen hatten. Vietje war der Einzige, der gefasst wurde. In der Nacht vor dem Mord hatte er es geschafft, aus der Haftanstalt auszubrechen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 18.10.2006 ZDF
    • Staffel 4, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Seitenwechsel (Staffel 4, Folge 5) – © ZDF

      Kevin, Stürmer und Zugpferd des Vereins „Hanseat“, liegt tot auf dem heimischen Fußballfeld. Brutal wurde er zusammengeschlagen und starb an inneren Blutungen. Wer hat mit so viel Hass auf ihn eingeprügelt?

      Der erste Verdacht fällt auf die gegnerische Mannschaft „FC Eisern“. Wollten Fans oder sogar Spieler sich Chancen zum Sieg verschaffen, indem sie den „Knipser“ des Gegners ausschalten? Als sich herausstellt, dass Kevin zu „Eisern“ wechseln und mit der Tochter des Vereinspräsidenten eine Familie gründen wollte, rückt insbesondere Krille, Stürmer bei „Eisern“, ins Visier der Ermittler. Seine Motive: Eifersucht und Rache. Erst hat Kevin ihm die Freundin ausgespannt, und dann macht er ihm noch seinen Rang im Fußballclub streitig. Aber auch Kevins Kameraden bei „Hanseat“ dürften über den Wechsel nicht gerade erfreut gewesen sein, denn sie verlieren ihren besten Spieler ausgerechnet an den Erzfeind „Eisern“. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 25.10.2006 ZDF
    • Staffel 4, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Skatbrüder (Staffel 4, Folge 6) – © ZDF

      Drei sich streitende Skatbrüder, eine Explosion auf der Toilette, ein Toter. Schon seit einiger Zeit macht Wirt Knud Püstow auf den Gestank, der aus den maroden Kanälen in der Umgebung seines Wirtshauses aufsteigt, aufmerksam. Nun hat es geknallt. Hans Dolei, einer der Skatbrüder und Klempnermeister, ist dabei ums Leben gekommen. Im ersten Moment sieht es nach einem Unfall aus, doch schnell wird klar, dass die Explosion absichtlich ausgelöst wurde. Wer könnte ein Interesse an Doleis Tod haben? Der Verdacht fällt auf Olli Roschinski. Als ehemaliger Geselle hat er sich in Doleis Firma eingekauft und verschuldet. Außerdem erbt er als Partner die gesamte Firma. Roschinski wiederum behauptet, Viktor Koltermann, Mitarbeiter im Tiefbauamt und Dritter im Bunde der Skatbrüder, sei von Dolei erpresst worden. Noch bevor die Ermittler diesem Hinweis nachgehen können, nimmt der Fall eine unvorhergesehene Wendung. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 01.11.2006 ZDF
    • Staffel 4, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Tödliche Ladung (Staffel 4, Folge 7) – © ZDF

      Bei einer Streifenfahrt entdecken Leena und Hinzmann zufällig einen im Wald abgestellten LKW der Speditionsfirma Tillack. Schon bevor sie ihn gründlicher inspizieren, ahnen sie, dass hier etwas Schreckliches geschehen ist: Aus der Fahrertür tropft Blut. Und auch das Wageninnere ist mit Blut bespritzt. Hier muss auf jemanden geschossen worden sein doch weit und breit ist weder ein Verletzter noch eine Leiche zu entdecken. Wer hat geschossen, wer ist das Opfer und vor allem, wo ist der Verletzte oder die Leiche?

      Der Fahrer des LKWs ist schnell ermittelt, Gerd Paelke, ein beliebter und zuverlässiger Kollege. Die ersten Ermittlungen ergeben, dass Torsten Tillack, JuniorChef und Freund von Paelkes Schwester Yvonne, vor fünf Jahren in illegale Giftmülltransporte verwickelt war. Und Paelkes aufwändiger Lebensstil ist auch nicht mit einem Fahrergehalt zu finanzieren. Yvonne behauptet, sie wäre mit Torsten verlobt, wovon der allerdings nichts zu wissen scheint. Was will sie verbergen? Auch Speditionschef Fred Tillack macht sich verdächtig. Schließlich führen überraschend ein Busticket und ein ungehorsamer Hund zur Aufklärung des Falls. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 08.11.2006 ZDF
    • Staffel 4, Folge 8 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Halbe Volte (Staffel 4, Folge 8) – © ZDF

      Auf der Koppel des Reiterhofs Faustner ist in der Nacht ein Pferd brutal erstochen worden. Im ersten Moment sieht es nach der Tat eines Pferderippers aus. Doch in der folgenden Nacht wird der Geschäftführer des Reiterhofs Jens Holling mit einem Harpunenpfeil schwer verletzt.

      Steckt Jörg Ahlers, der Besitzer des benachbarten Reiterhofs dahinter, bei dem Holling zuvor in der Lehre war und der nun erfolgreich den Hof der Konkurrenz führt? Aber auch Ronnie Gerster, ehemaliger Schlachterlehrling und ein berüchtigter Tierquäler, kommt als Täter in Frage.

      Katrin Börensen kennt den Hof, denn ihre Tochter Sara reitet dort. Sara und ihre Freundin Caroline, die nach einem Reitunfall an den Rollstuhl gefesselt ist, schwärmen beide für Jens. Dass Carolines Vater ihr nach dem Unfall den Umgang mit den Pferden nicht erlaubt, ist schon schlimm genug, und jetztliegt ihr geliebter Jens auch noch im Koma. Kurzerhand reißen die Mädchenaus auf zum Pferdestall, um die Pferde vor einem weiteren Unglück zuschützen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 15.11.2006 ZDF
    • Staffel 4, Folge 9 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Allein zu Haus (Staffel 4, Folge 9) – © ZDF

      Auf dem Weg ins Revier trifft Katrin Börensen auf die Geschwister Manuel und Christina Reimann, Klassenkameraden ihrer eigenen Kinder, die längst in der Schule sein müssten. Die beiden wirken verwirrt und behaupten, ihre Mutter sei krank. Einer Eingebung folgend, dringt Katrin mit ihrem Kollegen in das Haus der Reimanns ein, nachdem niemand ihnen öffnet. Dort finden sie die bereits leicht verweste Leiche der Mutter. Sie liegt in einen Teppich gewickelt im Keller. Christina flüchtet, bevor Katrin und Sven reagieren können. Ihr Verhältnis zur Mutter war äußerst gespannt. Aber ist die 13Jährige zu einem Mord fähig? Auch der gewalttätige Vater Walter Budelmann, der getrennt von der Familie lebt, kommt als Täter in Frage. Erst kürzlich wurde ihm endgültig das Besuchsrecht entzogen. In der Mordnacht war er so stark betrunken, dass er sich an nichts erinnern kann. Vor dem Haus seiner Frau ist er jedenfalls wütend aufgetaucht, das berichten Thomas und Maria Hammerstein, enge Freunde der Toten. Ein eindeutiger Fall? Nicht, solange Tochter Christina verschwunden bleibt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 22.11.2006 ZDF
    • Staffel 4, Folge 10 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Hundeleben (Staffel 4, Folge 10) – © ZDF

      Pudeldame Rosetta ist die Erste, die den Toten findet. Baron Vintillan el Fuego starb durch eine Nagelpistole, das Haus ist wie nach einem Einbruch verwüstet. Doch „Jacko“ ist keine gewöhnliche Leiche, er ist ein mit Preisen dekorierter Königspudel. „Jacko“ gehörte dem kürzlich verstorbenen Getränkegroßhändler Willuweit, einem sehr vermögenden Mann. Nach dessen Tod hütete der ehemalige Strafgefangene Winfried Larsen Haus und Hund. Nun ist Larsen verschwunden, doch sein Blut findet sich am Tatort. Ist er der Täter? Frieda Lofelt, Nachbarin und selbst stolze Pudelbesitzerin, verwaltet als Notarin das Willuweitsche Vermögen. Das Testament offenbart: Das Vermögen geht an Zuchtpudel „Jacko“, für die ungeliebten Töchter Anna und Lisa Willuweit sollte lediglich der Pflichtteil bleiben. Ein klares Mordmotiv? Larsen scheint der Schlüssel zum Fall,er war nachweislich am Tatort. Doch er bleibt für die Ermittler unauffindbar. Dann verschwindet die Leiche von „Jacko“. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 29.11.2006 ZDF
    • Staffel 4, Folge 11 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Unter Pleitegeiern (Staffel 4, Folge 11) – © ZDF

      Insolvenzen sind das Fachgebiet der Anwaltskanzlei Dallmann, doch Rechtsanwalt Matthias Bremer wurden sie auf besondere Weise zum Verhängnis.An seinen Schreibtischstuhl gekettet, ist er an den Seiten der Insolvenzverordnung erstickt, die ihm der Täter in den Rachen gesteckt hat. Dringend tatverdächtig scheint Jörn Ziegenhagen, einer von Bremers insolventen Mandanten. Er fühlt sich betrogen, seine Akte fehlt am Tatort. Zudem hat ihn die Sekretärin der Kanzlei gesehen, als sie am fraglichen Tag das Haus verließ. Schnell wird den Ermittlern klar, dass er wahrscheinlich nicht der Einzige mit einem Mordmotiv ist. Denn Kanzleiinhaber Dr. Alfred Dallmann verdient sein Geld mit einem perfiden System, dass den Schuldnern nicht nur das knappe Geld aus der Tasche zieht, sondern sie unwissentlich auch für immer ruinieren kann. Doch nicht nur den Mitarbeitern der Kanzlei Dallmann fehlt es an Skrupeln es geht rau zu unter Pleitegeiern. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 06.12.2006 ZDF
    • Staffel 4, Folge 12 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Tödliche Hörner (Staffel 4, Folge 12) – © ZDF

      Zuchtbulle Bruno ist kein bösartiges Tier, da ist sich Leena nach einem Blick in seine Augen sicher. Doch Bruno steht unter „Mordverdacht“. Rinderzüchter Kurt Lüders ist von seinem Zuchttier zu Tode getrampelt worden. Ein Unfall scheint bei einem derart erfahrenen Landwirt ziemlich unwahrscheinlich. Ist Bruno also eine geschickt eingesetzte Mordwaffe? Der einzige Hinweis am Tatort ist ein Schlüsselbund, das unter dem Toten gefunden wird. Da Kurt Lüders seinen Schlüssel in der Tasche hat, könnte der Schlüssel dem Täter gehören. Aber wer hat ein Motiv? Verwalter Matthias Rähme wird nach dem Tod des Landwirts jetzt den LüdersHof übernehmen. Benjamin Hoppe hat auf dem Hof gearbeitet, bis Lüders ihn vor wenigen Tagen gefeuert hat. Er dürfte nicht gut auf seinen ehemaligen Chef zu sprechen sein. Ehefrau Barbara Lüders ist allerdings auch nicht gerade eine trauernde Witwe. Hat sie etwas zu verbergen? Die Ermittlungen gehen in alle Richtungen, denn sicher ist bisher nur: Brunos Hörner waren tödlich. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 13.12.2006 ZDF
    • Staffel 4, Folge 13 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Rauchzeichen (Staffel 4, Folge 13) – © ZDF

      Horst Bölkow war ein überaus korrekter Polizist, effektiv und unbestechlich. Penibel notiert er auch nach seiner Pensionierung alle mehr oder weniger verdächtigen Aktivitäten in seinen schwarzen Notizbüchern. Als er tot aus dem Hafenbecken gefischt wird, macht seine Tochter Nina Bölkows Dienstgruppenleiter Jan Reuter schwere Vorwürfe noch am Morgen hatte Horst Bölkow ihm etwas Wichtiges melden wollen. Die Obduktion ergibt, dass Horst Bölkow beim Schwimmen unter Wasser gezogen und so praktisch ertränkt wurde. Sein schwarzes Notizbuch ist verschwunden. War Horst Bölkow einem Verbrechen auf der Spur und musste deswegen sterben? Die Personenüberprüfung von Nina Bölkows Verlobten, Hafenmeister Torben Gattermann, ergibt bereits Erstaunliches. Doch als Horst Bölkows Bootsnachbar Karsten Seitz überprüft wird, nimmt der Fall eine unerwartete Wende. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 20.12.2006 ZDF
    • Staffel 4, Folge 14 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Kaffeefahrt (Staffel 4, Folge 14) – © ZDF

      Unter den Rentnern an Bord des Ausflugsschiffes herrscht helle Aufregung. Dieser Programmpunkt stand nun wirklich nicht auf dem Tagesplan. Eigentlich wollten sie Pfannen kaufen, nun bekommen sie eine Leiche serviert. Der Tote ist der Animateur ihrer Kaffeefahrt, Peter Ohlsen. Max Banse, Besitzer und Kapitän des Schiffes, konnte Ohlsen und seine aggressiven Verkaufsmethoden nicht leiden, aber würde er ihn umbringen? Er hat an den Kaffeefahrten schließlich sehr gut mitverdient. Max Banses Ehefrau Eva wirkt ungemein nervös, ist es nur der erste Schock oder hat sie etwas zu verbergen? Ein Rentnerehepaar, äußerst eifrige Zeugen, liefert den ersten Verdächtigen. Max Fuhrmann hat wenige Stunden zuvor Ohlsen auf dem Schiff angegriffen und ihm vorgeworfen, am Schlaganfall seiner Frau schuld zu sein, weil er sie bei einer der vorhergehenden Fahrten so unter Druck gesetzt hat. Der Fall scheint eindeutig, doch dann macht Smutje Anton Dressler eine überraschende Aussage. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 27.12.2006 ZDF
    • Staffel 4, Folge 15 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Stromschlag (Staffel 4, Folge 15) – © ZDF

      Die Eröffnungsfeier der SpaWellnessanlage im Hotel von Erik Klemmer gerät unverhofft zu einer im wahrsten Sinne des Wortes elektrisierenden Party. Das Opfer ist Helke Brücher, die Eventmanagerin des Hotels. Sie bekommt einen tödlichen Stromschlag, als sie ihren Chef Erik Klemmer beim Anbaden aus dem Pool heraus fotografieren will. Zunächst deutet alles auf einen Unfall hin. Doch was nach Baupfusch aussieht, könnte auch vorsätzlich manipuliert worden sein. Für die elektrischen Leitungen im Hotel ist die Firma von Bernd Drewitz zuständig, dem Schwiegervater von Hotelier Klemmer. Schnell spricht vieles dafür, dass Erik Klemmer nur durch Zufall einem Anschlag entgangen ist. Erik Klemmer bekommt seit einiger Zeit anonyme Drohbriefe. Offenbar ist der Hotelier ein ziemlicher Hallodri. Steckt ein gehörnter Ehemann hinter dem Anschlag? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 10.01.2007 ZDF
    • Staffel 4, Folge 16 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Nebenwirkungen (Staffel 4, Folge 16) – © ZDF

      Klaus Gericke lehnt leblos gegen den Kontoauszugsdrucker im Vorraum einer Bank. Dem Anschein nach ist er Opfer eines Raubüberfalls geworden er hat keinerlei persönliche Gegenstände bei sich. Doch zwei Gegebenheiten wollen nicht recht ins Bild passen: Zum einen starb das Opfer an HerzKreislaufversagen, zum anderen hat ihn jemand post mortem an den Drucker gelehnt. Klaus Gericke war ein rüder Zeitgenosse, ein Verkehrsrowdy und als Vermieter ein streitbares Ekel. Das Apothekerehepaar Frank und Helga Jorgensen ist gar nicht gut auf ihn zu sprechen. Erst hat Gericke sie mit Verweis auf Eigenbedarf aus ihrer Wohnung geklagt, demnächst sollten sie ihre Apotheke räumen. Ein Motiv hat auch Verena Labrat, die im Rollstuhl sitzt, seit Gericke sie mit überhöhter Geschwindigkeit überfahren hat. Die SOKO Wismar steht vor einigen Rätseln: Denn wie passen die Position der Leiche, ein Haufen leerer Pillendosen und eine Schubkarre zusammen? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 17.01.2007 ZDF
    • Staffel 4, Folge 17 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Laura (Staffel 4, Folge 17) – © ZDF

      Hastig berichtet eine brüchige Stimme am Telefon, wo „sie“ im Wald versteckt liegt und hat im nächsten Moment schon wieder aufgelegt. „Sie“ ist eine zarte Frau, Anfang zwanzig und wurde allem Anschein nach erwürgt. Für Sven ist klar, dass es sich um eine Vergewaltigung handelt und sie es mit einem Triebtäter zu tun haben. Noch bevor die Ermittlungen richtig anlaufen, taucht Simon Willem auf dem Revier auf. Eigentlich wollte er seine Schwester als vermisst melden, nun identifiziert er die Tote als eben diese: Laura Willem, angehende Schauspielerin. Lauras Mutter Steffi Willem ist angesichts ihrer ermordeten Tochter über alle Maßen verzweifelt. Stiefvater Carl Willem hingegen sehr gefasst, fast nüchtern. Unter dringenden Tatverdacht gerät Lauras Schauspiellehrer Birger Strauss. Schnell wird die Beweislast gegen ihn erdrückend.? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 24.01.2007 ZDF
    • Staffel 4, Folge 18 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Familienbande (Staffel 4, Folge 18) – © ZDF

      Querschläger pfeifen durch die Luft, die Ermittler der SOKO Wismar liegen in Deckung. Der Schießwütige im Haus ist Heinz Kunow und stolze 82 Jahre alt. Vorsichtig schleichen Hinzmann und Mareike Posch, die Pflegerin des unter Altersdemenz leidenden Heinz Kunow, ins Haus. Zu ihrem Erstaunen finden sie dort die Leiche von Thomas Kunow, dem Sohn. Der Fall scheint zunächst so einfach wie tragisch: Der geistig verwirrte Heinz Kunow hat seinen Sohn für einen Einbrecher gehalten und ihn erschossen. Doch der Tathergang gibt Rätsel auf: Thomas Kunow wurde mit einem gezielten Schuss ins Herz getötet. Dafür braucht man eine ruhige Hand und einen klaren Kopf. Zudem stoßen die Ermittler auf widersprüchliche Aussagen bezüglich der Vermögensverhältnisse des alten Herrn. Laut Ulrich Debler, dem Leiter des Hauspflegedienstes, war Heinz Kunow alles andere als vermögend. Sigrun Kunow, die Frau des Opfers, behauptet hingegen, dass ihr Schwiegervater eine Menge Geld besaß. Wer lügt und warum? Hinzmann schmeckt die ganze Sache nicht. Er hat das Gefühl, Heinz Kunow wolle ihm etwas mitteilen.

      Vorerst letzte Folge (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 31.01.2007 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn SOKO Wismar im Fernsehen läuft.

    Staffel 4 auf DVD und Blu-ray