SOKO Wismar

    zurückStaffel 13, Folge 1–25weiter

    • Staffel 13, Folge 1 (45 Min.)
      Die Generalprobe der Little Mermaids, darunter Lilly Wuttke (Gwendolyn Göbel, 2.v.r.), hatte zum Todeszeitpunkt gerade vor Publikum angefangen. Katrin Börensen (Claudia Schmutzler, r.) ermittelt: Hat jemand etwas Verdächtiges beobachtet? – Bild: ZDF und Marc Meyerbroeker
      Die Generalprobe der Little Mermaids, darunter Lilly Wuttke (Gwendolyn Göbel, 2.v.r.), hatte zum Todeszeitpunkt gerade vor Publikum angefangen. Katrin Börensen (Claudia Schmutzler, r.) ermittelt: Hat jemand etwas Verdächtiges beobachtet? – Bild: ZDF und Marc Meyerbroeker

      Sehr ungewöhnlich: Eine Meerjungfrau liegt tot am Strand. Sie heißt Anne Lausick und ist offenbar ertrunken. Sie war gerade beim Warmschwimmen für den Miss-Mermaid-Wettbewerb. Dabei konkurrieren die Teilnehmerinnen um die beste Meerjungfrauen-Performance. Doch nicht das aufwändige und schwere Kostüm ist Anne Lausick zum Verhängnis geworden sie wurde vergiftet. In ihrer Trainingsgruppe war Anne die Beste und Ehrgeizigste. Hat das den Neid ihrer Konkurrentinnen provoziert? Das Model Melanie Wuttke ist Lausicks ärgste Rivalin im Wettstreit um den Meerjungfrauen-Titel. Wollte sie sich einen Vorteil verschaffen, indem sie Anne ausgeschaltet hat? Auch der Ehemann der Toten gerät in Verdacht: Bereits seine erste Ehefrau ist tödlich verunglückt. 25 neue Folgen „SOKO Wismar“ werden mittwochs, 18:05 Uhr, ausgestrahlt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 07.10.2015 ZDF
    • Staffel 13, Folge 2 (45 Min.)
      Als die Ermittler Lars Pöhlmann (Dominic Boeer, l.) und Katrin Börensen (Claudia Schmutzler, M.), das Sanitätshaus von Florian Wagner (Bernd-Christian Althoff, r.) unter die Lupe nehmen, gerät auch er in den Fokus der Ermittlungen. Was hat er zu verbergen? Und welche Rolle hat sein Mitarbeiter Meinhard Bommer dabei gespielt? – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Als die Ermittler Lars Pöhlmann (Dominic Boeer, l.) und Katrin Börensen (Claudia Schmutzler, M.), das Sanitätshaus von Florian Wagner (Bernd-Christian Althoff, r.) unter die Lupe nehmen, gerät auch er in den Fokus der Ermittlungen. Was hat er zu verbergen? Und welche Rolle hat sein Mitarbeiter Meinhard Bommer dabei gespielt? – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Ausgerechnet als er der Seniorin Rebecca Ruland die Funktionsweise ihres neuen Gerätes demonstriert, erleidet der Sanitätswarenvertreter Meinhard Bommer einen tödlichen Herzinfarkt. Bommer war herzkrank, doch die SOKO findet nur Placebos bei dem Toten. Offenbar hat jemand seine Tabletten ausgetauscht. Die attraktive Rebecca Ruland hat mit Bommer geflirtet. Doch der ist bereits mit ihrer Freundin Liese Brambach liiert. Hat eine der Damen aus Eifersucht getötet? Verdächtig ist auch der Zwillingsbruder des Toten, Wenzel Bommer. Das Brüderpaar hatte ein besonders enges Verhältnis. Aber nicht nur zueinander, auch zu Doris, mit der sie seit Jahren zusammenleben. Warum musste das traute Glück zu dritt ein so plötzliches Ende finden? Vielleicht, weil Doris alles andere als eine ganz normale Frau ist? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 14.10.2015 ZDF
    • Staffel 13, Folge 3 (45 Min.)
      Am Abend vor seinem Tod wurde ein wütender junger Mann vor Ennos Tür gesehen. Wie sich herausstellt war das der Nachwuchsfootballer Maiky Merten (Rafael Gareisen). Eigentlich ist er Ennos größter Fan. Was hat ihn so wütend gemacht? – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Am Abend vor seinem Tod wurde ein wütender junger Mann vor Ennos Tür gesehen. Wie sich herausstellt war das der Nachwuchsfootballer Maiky Merten (Rafael Gareisen). Eigentlich ist er Ennos größter Fan. Was hat ihn so wütend gemacht? – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Mit einer Kugel im Kopf wird der Ex-Football-Profi Enno „The German Panzer“ Kossert tot in seiner Wohnung aufgefunden. Erst kürzlich war er in seine Heimat Wismar zurückgekehrt. 18 Jahre lang spielte er in der amerikanischen Football-Liga. Bei seinen Fans war Enno Kossert beliebt wie kein anderer. Doch etwas stimmte nicht: Nachbarn beschreiben ihn als unberechenbar. Und seine Ex-Freundin Nadja Reisinger lässt kein gutes Haar an ihm. Denn seit Enno pleite war, hat er keinen Unterhalt mehr für die gemeinsame 18-jährige Tochter Lucy gezahlt. Ist Kossert ein Streit mit seiner Ex zum Verhängnis geworden? Außerdem hat er nicht nur seine Familie im Stich gelassen, sondern auch seinen größten Fan. Am Abend vor Ennos Tod hat Nachwuchs-Footballer Maiky vor dessen Tür randaliert. Maiky hat Chancen auf eine Profi-Karriere und erhoffte sich dabei von seinem Idol Hilfe. Inzwischen ist er sich allerdings sicher, dass Enno seine Karriere zerstören wollte. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 21.10.2015 ZDF
    • Staffel 13, Folge 4 (45 Min.)
      Wie sich herausstellt hat Edgar Sichler zusammen mit Heinrich Lenz die Klage eingereicht. Wurde er ebenfalls bedroht? Und können die Polizisten den Gerüchten glauben, dass Sichler auch Grund hatte, Lenz zu hassen? (vorne v.l.n.r.: Lars Pöhlmann (Dominic Boeer), Katrin Börensen (Claudia Schmutzler), Edgar Sichler (Leon Boden)). – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Wie sich herausstellt hat Edgar Sichler zusammen mit Heinrich Lenz die Klage eingereicht. Wurde er ebenfalls bedroht? Und können die Polizisten den Gerüchten glauben, dass Sichler auch Grund hatte, Lenz zu hassen? (vorne v.l.n.r.: Lars Pöhlmann (Dominic Boeer), Katrin Börensen (Claudia Schmutzler), Edgar Sichler (Leon Boden)). – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Ein Ort wie eine Geistersiedlung: Alle Häuser stehen leer, nur Heinrich Lenz liegt mitten in seinem Garten – tot. Er ist ertrunken, nachdem ihn jemand mit einem Gartenzwerg erschlagen hat. Nachbarschaftsstreit ausgeschlossen, denn Lenz lebte als einer der letzten Anwohner inmitten stillgelegter Ferienhäuser. Verantwortlich dafür war er selbst. Heinrich Lenz fühlte sich vom Lärm der Urlauber belästigt und hat vor Gericht geklagt. Seitdem dürfen die Ferienhäuser nicht mehr vermietet werden, da sie sich in einem „reinen Wohngebiet“ befinden. Für Hauseigentümer Jens Neumeyer war das ein Schock, er ist dringend auf die Mieteinnahmen angewiesen. Hat er sich deshalb an Lenz gerächt? Heinrich Lenz’ Jugendfreund Edgar Sichler bezeugt, dass auch die übrigen Eigentümer Lenz regelrecht bedrängt hätten, seine Klage zurückzuziehen. Dazu war ihnen jedes Mittel recht und auch Edgar Sichler scheint am Ende nicht unbeteiligt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 28.10.2015 ZDF
    • Staffel 13, Folge 5 (45 Min.)
      Schwiegertochter Manja Rudolf sieht in Annabell Petermann ganz und gar nicht die liebenswerte Dame. 18 Jahre lang hatte sie jeden Kontakt zwischen Enkel Jonas und Großmutter Annabell unterbunden. Warum? (Dominic Boeer, Nele Rosetz, Claudia Schmutzler) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Schwiegertochter Manja Rudolf sieht in Annabell Petermann ganz und gar nicht die liebenswerte Dame. 18 Jahre lang hatte sie jeden Kontakt zwischen Enkel Jonas und Großmutter Annabell unterbunden. Warum? (Dominic Boeer, Nele Rosetz, Claudia Schmutzler) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Kapitänswitwe Annabell Petermann liegt tot in ihrer Wohnung neben einer Leiter. Die SOKO glaubt: Es war Mord, denn Annabel wurde offensichtlich erschlagen. Von ihrem letzten Gast? Für den stehen noch immer Kaffee und Kuchen unangerührt auf dem Wohnzimmertisch bereit. Wen hat Annabell erwartet, und könnte das ihr Mörder gewesen sein? Auch Inge Lepin, die beste Freundin Annabells, steht unter Verdacht. Die beiden hatten am Vorabend Streit. Doch Inge ist so geschockt, dass sie sich nicht mehr an ihren letzten Besuch und schon gar nicht an einen Streit erinnern kann. Dabei hatten die beiden Frauen ein heikles Thema zu besprechen. Aber nicht nur Inge war ein vielgesehener Gast bei Annabell. Auch Enkel Jonas ist regelmäßig zu Besuch gewesen jedoch gegen den Willen seiner Mutter, die in Annabell ganz und gar nicht die liebenswerte Dame sieht. Sie hatte 18 Jahre lang jeden Kontakt zwischen Enkel und Großmutter unterbunden … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 04.11.2015 ZDF
    • Staffel 13, Folge 6 (45 Min.)
      Per SMS hat Ehemann Jörg Carla Grünwald (Sanne Schnapp) gedroht, dass sie ihn und die Kinder nie mehr wiedersehen werde. Für die SOKO beginnt ein Kampf gegen die Zeit. – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Per SMS hat Ehemann Jörg Carla Grünwald (Sanne Schnapp) gedroht, dass sie ihn und die Kinder nie mehr wiedersehen werde. Für die SOKO beginnt ein Kampf gegen die Zeit. – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Eine Frau läuft direkt vor ein Auto. Verletzt ist sie nicht, doch sie scheint panische Angst zu haben – ihr Mann hat per SMS gedroht, dass sie ihn nie mehr wiedersehen wird. Verzweifelt berichtet Carla Grünwald der Polizei: Sie fürchtet, dass ihr Mann Jörg sich und ihren beiden Kindern etwas antun wird. Die SOKO sucht mit Hochdruck nach Grünwald und den Kindern. Ihren Mann schildert Carla Grünwald als labil. Das Ehepaar hat sich erst kürzlich getrennt. Darunter hat Jörg Grünwald sehr gelitten. Aufgrund eines Burnouts musste er zudem aus der Gemeinschaftspraxis, in der er als Psychotherapeut gearbeitet hat, aussteigen. Für die SOKO beginnt die Suche nach einem scheinbar unberechenbaren Mann und Familienvater und ein Kampf gegen die Zeit. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 11.11.2015 ZDF
    • Staffel 13, Folge 7 (45 Min.)
      Nach langer Suche findet die Polizei den Tatort, von dem aus Leonie an die Straße gebracht wurde, wo Anneke sie gefunden hat? Führen die Reifenspuren, die die KTU hier sichern kann zum Täter? Roswitha Prinzler (Silke Matthias), hinten: Kai Timmermann (Mathias Junge). – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Nach langer Suche findet die Polizei den Tatort, von dem aus Leonie an die Straße gebracht wurde, wo Anneke sie gefunden hat? Führen die Reifenspuren, die die KTU hier sichern kann zum Täter? Roswitha Prinzler (Silke Matthias), hinten: Kai Timmermann (Mathias Junge). – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Die Polizistin Anneke van der Meer entdeckt eine leblose Frau am Straßenrand. Sie versucht sie wiederzubeleben vergebens. Die Tote ist die Studentin Leonie Mertens. Sie hat für ihr Studium über die Restaurierung von alten Herrenhäusern in Mecklenburg recherchiert. Die letzte Nacht wollte sie im „Schlösschen“ verbringen. Doch wo ist dieses Schlösschen und ist sie dort ums Leben gekommen? Besitzer des „Schlösschens“ ist Harald Schmitz. Der ehemalige Taxifahrer hat sein ganzes Geld in das verfallene Gebäude gesteckt. Nun braucht er dringend Investoren. Am Abend vor ihrem Tod haben Leonie und Schmitz gestritten. Ging es dabei um Denkmalschutzauflagen, die er umgehen wollte? Ganz in der Nähe gibt es allerdings noch ein Herrenhaus, im dem Leonie geforscht hat. Und die Ermittler stoßen bei Adelsfamilie von Gravenitz auf ein pikantes Geheimnis. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 18.11.2015 ZDF
    • Staffel 13, Folge 8 (45 Min.)
      Heike Thiel behauptet, den Toten nicht zu kennen. Die Ermittler finden allerdings heraus, dass sie Meier sehr wohl gekannt hat. Hat sie auch etwas mit seinem Tod zu tun? Heike Thiel (Caroline Dibbern), hinten: Roswitha Prinzler (Silke Matthias). – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Heike Thiel behauptet, den Toten nicht zu kennen. Die Ermittler finden allerdings heraus, dass sie Meier sehr wohl gekannt hat. Hat sie auch etwas mit seinem Tod zu tun? Heike Thiel (Caroline Dibbern), hinten: Roswitha Prinzler (Silke Matthias). – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Der Finanzberater Robert Meier wird tot auf einer Baustelle gefunden – verscharrt mit einem Bagger. Meier ist offenbar brutal zu Tode geprügelt worden. Seine Frau berichtet, dass er erst vor kurzem von einem unzufriedenen Kunden angegriffen worden ist. Als die Polizei den Kunden Leon Kroedde findet, erzählt der eine ganz andere Version ihres Streits. Je mehr die Ermittler nachforschen, desto deutlicher wird, dass Meier noch ein ganz anderes Leben geführt hat, als er es seiner Frau und der kleinen Tochter vorgespielt hat. Und dabei hat er sich einige Feinde gemacht. In den Fokus der Ermittler gerät auch Familie Thiel, der ein Landschaftsbauunternehmen gehört. Es war ihr Bagger, mit dem Meiers Leiche verscharrt worden ist. Doch angeblich wusste jeder auf der Baustelle, wo der Schlüssel war. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 25.11.2015 ZDF
    • Staffel 13, Folge 9 (45 Min.)
      Hausverbot (Staffel 13, Folge 9) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Hausverbot (Staffel 13, Folge 9) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      „Verpiss Dich von hier“, prangt es in bunten Lettern an der Spielothek. Besitzer Lutz Bölkow ist tot. Erschlagen liegt er im Büro seines Kasinos. Der Tresor ist leer. Faule Eier und Stinkbomben – des Öfteren ist Bölkow Opfer von Anfeindungen geworden. Dabei hatte er immer Wert auf eine gute Nachbarschaft gelegt. Etwa nicht genug? Nachbarin Sandra Meier ist die Spielothek ein Dorn im Auge. Sie hatte Bölkow bereits mehrfach beim Ordnungsamt angezeigt jedoch stets zwecklos. War ihr in ihrem Eifer, der Spielhalle den Garaus zu machen, jedes Mittel recht? Seinem Stammkunden Olli Freitag hatte Bölkow noch am Vortag Hausverbot erteilt. Der junge Familienvater ist spielsüchtig, sein Haus steht kurz vor der Zwangsversteigerung. Doch er hat fest daran geglaubt, dass ein Automat bei Bölkow kurz davor war, den Jackpot auszuspucken. Hat er sich mit Gewalt gegen das Hausverbot gewehrt? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 09.12.2015 ZDF
    • Staffel 13, Folge 10 (45 Min.)
      Unter Strom (Staffel 13, Folge 10) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Unter Strom (Staffel 13, Folge 10) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Beim Zubereiten ihres Frühstücks erleidet Clara Brand in ihrer Küche einen tödlichen Stromschlag. Vom Küchengerät, das den Stromschlag verursacht hat, aber fehlt jede Spur. Clara kannte sich mit Elektrogeräten aus. Sie hat ein Café betrieben, in dem Kunden kaputte Geräte reparieren lassen können. Claras Team ist vom Tod der beliebten Chefin geschockt. Vor allem Dieter Bornemann, der ehrenamtlich im Reparatur-Café arbeitet. Die Nachforschungen der Ermittler ergeben, dass ihn und Clara offenbar mehr verbunden hat als nur das tatkräftige Engagement im Reparatur-Café sehr zum Unmut von Kollege Siggi Schulz. Der war bis vor einigen Monaten mit Clara liiert. Doch hatte Clara zunehmend Angst vor dem radikalen Umweltaktivisten Schulz, der der Polizei kein Unbekannter ist. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 16.12.2015 ZDF
    • Staffel 13, Folge 11 (45 Min.)
      Letzte Hoffnung Kloster (Staffel 13, Folge 11) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Letzte Hoffnung Kloster (Staffel 13, Folge 11) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Jonas Vogt will bei einer Auszeit im Kloster Ruhe vor dem Joballtag finden. Doch sein Aufenthalt endet tödlich. Seine Leiche wird auf den Bahngleisen nahe dem Kloster gefunden. Zuvor hatte Vogt den Klosterbrüdern anvertraut, dass er als IT-Berater immer gestresst sei. Ist ihm die Belastung zu groß geworden, so dass er keinen anderen Ausweg als den Freitod gesehen hat? Doch die Obduktion ergibt anderes. Vogt war bereits tot, als der Zug ihn überfahren hat. Wer hatte einen Grund, ihn zu töten? Noch am Vortag ist Ehefrau Eva-Marie im Kloster zu Besuch gewesen. Das Ehepaar hat einen heftigen Streit gehabt. Ging es dabei um die Blumenhändlerin Anna Schönfeldt? Ihr Name steht jeden Freitag in Jonas Vogts Kalender. Doch Anna streitet ab, Jonas näher zu kennen. Mit dem schweigsamen Pater Markus hat Jonas während seiner Zeit im Kloster oft geredet. Weiß er, welche Probleme Jonas noch umgetrieben haben? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 23.12.2015 ZDF
    • Staffel 13, Folge 12 (45 Min.)
      Feindliche Übernahme (Staffel 13, Folge 12) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Feindliche Übernahme (Staffel 13, Folge 12) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Sabine Feiner entdeckt ihren Lebensgefährten Philip Zander leblos in einem Brunnenschacht. Doch die Hilfe kommt zu spät. Sabine bezahlt den Versuch, ihren Freund zu retten, beinahe selbst mit dem Leben. Im Brunnen hat sich tödliches Gas gesammelt. Laut Obduktion ist Zander bewusstlos geschlagen worden, bevor er im Brunnen erstickt ist. Wer steckt hinter der Tat? Zander hinterlässt eine Tochter, die nun innerhalb eines Jahres beide Eltern verloren hat. Die Mutter hatte mit der kleinen Cosima bei ihren Eltern gelebt. Erst nach ihrem Tod hat sich Zander um die Kleine bemüht und sich mit den Großeltern einen Sorgerechtsstreit geliefert. Musste Zander sterben, weil die Großeltern Cosima wieder bei sich haben wollten? Doch auch mit seinem Geschäftspartner Jürgen Wiegand gab es Streit. Und zwar nicht nur um die gemeinsame Firma, sondern auch um Sabine. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 30.12.2015 ZDF
    • Staffel 13, Folge 13 (45 Min.)
      Marco Busch war zu Jugendzeiten mit Ronny Roth befreundet, als das Mädchen Sofia verschwunden ist. Weiß er, was damals passiert ist? (Katja Preuß, Arved Birnbaum). – Bild: ZDF
      Marco Busch war zu Jugendzeiten mit Ronny Roth befreundet, als das Mädchen Sofia verschwunden ist. Weiß er, was damals passiert ist? (Katja Preuß, Arved Birnbaum). – Bild: ZDF

      Ein grausamer Fund für die SOKO: Ein Mann ist in einem See ertrunken. Beide Füße sind in Eimern einbetoniert. Bei dem Toten handelt es sich um den Fischer Ronny Roth. Einsam hat er in einer Hütte an der Ostsee gelebt. Dort stoßen die Ermittler auf einen geheimnisvollen Brief und Fotos aus Jugendzeiten. Offenbar hatte Ronny vor seinem Tod in alten Erinnerungen gesucht. Eifrig setzen die Ermittler ein Puzzle zusammen, dessen Spuren zu einem ehemaligen Kinderheim führen, in dem das Opfer bis zu seiner Volljährigkeit gelebt hatte. Damals erschütterte der mysteriöse Fall eines spurlos verschwundenen Mädchens das Leben von Ronny Roth. Doch offensichtlich sind die Kommissare nicht die einzigen, die die Fährte in die Vergangenheit aufgenommen haben. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 06.01.2016 ZDF
    • Staffel 13, Folge 14 (45 Min.)
      Rote Erna (Staffel 13, Folge 14) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Rote Erna (Staffel 13, Folge 14) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Paul Gödecke war ein überzeugter Biobauer, bis er erschlagen im Tümpel bei einem Maisfeld gefunden wird. Als einer der ersten hatte er seinen Hof auf Bio-Landwirtschaft umgestellt. Gödecke war somit ein Pionier in der Region. Von den konventionellen Bauern hat Gödecke nicht viel gehalten. Das hat er sie unverhohlen spüren lassen und sich auf diese Art einige Feinde gemacht. Besonders die Biogasanlage von Bauer Jens Witte war Gödecke ein Dorn im Auge. Immer wieder hat Gödecke versucht, die Anlage zu sabotieren, und dabei war ihm jedes Mittel recht. Ist der Streit zwischen den beiden Bauern eskaliert? Auch mit seinem Sohn Christof hat Gödecke sich überworfen. Der sollte den Hof übernehmen. Christof aber wollte den Hof wieder auf konventionelle Landwirtschaft umstellen. Doch das hätte Vater Paul nur über seine Leiche zugelassen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 13.01.2016 ZDF
    • Staffel 13, Folge 15 (45 Min.)
      Numerus Clausus (Staffel 13, Folge 15) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Numerus Clausus (Staffel 13, Folge 15) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Ein kniffliger Fall: Eine Motoryacht ist im Hafen gesunken, im Innern treibt eine Leiche. Doch Schuldirektor Clemens Holter ist nicht ertrunken, sondern wurde erschossen. Zeugen gibt es keine. Rektor Holter war beliebt. Nur nicht beim ehemaligen Schüler Sören Reepmann. Der gibt Holter die Schuld daran, dass er durch das Abitur gefallen ist und hat den Rektor deshalb bedroht. Was aber hatte Holter mitten in der Nacht auf der Motoryacht zu suchen? Das Boot gehört Frank Meersburger, der gemeinsam mit Holter am Gymnasium in Wismar unterrichtet. Doch auch Meersburger ist ratlos und kann sich nicht erklären, was Holter auf seinem Boot gemacht hat. Vieles deutet daraufhin, dass es zwischen Holter und einer Lehrerkollegin mehr als nur ein berufliches Verhältnis gegeben haben könnte. Bei der Kollegin handelt es sich ausgerechnet um Lisa Meersburger, der Frau von Yachtbesitzer Frank Meersburger. Doch die gibt an, seit zwei Jahren nicht mehr auf dem gemeinsamen Boot gewesen zu sein. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 27.01.2016 ZDF
    • Staffel 13, Folge 16 (45 Min.)
      Die Wärme des Körpers (Staffel 13, Folge 16) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Die Wärme des Körpers (Staffel 13, Folge 16) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Bei Lagerfeuer und Sonnenuntergang campen Kilian Danneberg und Jonas Erle am Strand von Poel. Es sollte eine Radtour unter Freunden sein. Doch dann steht Kilians Zelt in Flammen, er verbrennt. Beim Toten findet die Kripo weißen Phosphor, der Bernstein zum Verwechseln ähnlich sieht. Immer wieder wird das gefährliche Kriegsmaterial an den Ostsee-Strand gespült. Weißer Phosphor entzündet sich bei Körpertemperatur. War Dannebergs Tod also ein Unfall? Oder sollte es nur so aussehen? Denn Bauunternehmer Kilian Danneberg hat mit Subventionsbetrug teure Bauprojekte gegen die Wand gefahren und sich damit keine Freunde gemacht. Jeder der Geschädigten hatte guten Grund, sich dafür an Kilian zu rächen. Doch auch zwischen den beiden Freunden Kilian und Jonas lag einiges im Argen. Jonas’ Lebensgefährtin ist schwanger. Allerdings nicht von Jonas. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 03.02.2016 ZDF
    • Staffel 13, Folge 17 (45 Min.)
      Millionenerbe (Staffel 13, Folge 17) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Millionenerbe (Staffel 13, Folge 17) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Fischer ziehen die in Plastik gewickelte Leiche eines Unbekannten aus dem Wasser. Der junge Mann wurde erstochen. Der Tote ist Harald vom Endt. Laut Aussage seiner Freundin Tabita ist er wohlhabend und in Besitz einer prächtigen Villa in Wismar. Die beiden waren frisch verliebt zum Unmut von Tabitas Ex Peer Schermann, der noch immer nicht über die Trennung hinweg ist. War Schermann eifersüchtig auf den gut betuchten Harald vom Endt, weil der seiner neuen Liebe Tabita jeden Wunsch erfüllen konnte? Hat Schermann ihn deshalb getötet? Doch etwas stimmt nicht: Als Tabita den Ermittlern Haralds Villa zeigt, taucht plötzlich Millionärsgattin Alexandra Arnheim auf. Sie behauptet, in der Villa zu wohnen. Einen Harald vom Endt kennt sie nicht. Nicht nur Tabita beginnt zu zweifeln: Wer war Harald wirklich? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 10.02.2016 ZDF
    • Staffel 13, Folge 18 (45 Min.)
      Paul Adler leidet besonders unter dem Tod seines Onkels. Der Lebemann Michael stand dem Jungen sehr nah. War das dem Vater ein Dorn im Auge? Befürchtete er schlechten Einfluss auf seinen Sohn? (hinten v.l.n.r.: Matti Schmidt-Schaller, Mathias Komm, vorne v.l.n.r. Claudia Schmutzler, Dominic Boeer). – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Paul Adler leidet besonders unter dem Tod seines Onkels. Der Lebemann Michael stand dem Jungen sehr nah. War das dem Vater ein Dorn im Auge? Befürchtete er schlechten Einfluss auf seinen Sohn? (hinten v.l.n.r.: Matti Schmidt-Schaller, Mathias Komm, vorne v.l.n.r. Claudia Schmutzler, Dominic Boeer). – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Gerade noch hat der bekannte Münchner Filmemacher Michael Adler ein Knöllchen kassiert. Wenig später fährt er ungebremst mit dem Auto gegen den Container einer Baustelle und ist sofort tot. Die SOKO glaubt nicht, dass Adler seinem Leben wegen eines Knöllchens ein Ende gesetzt hat. Wahrscheinlicher ist, dass sich jemand an seinen Bremsen zu schaffen gemacht hat. Doch wer hätte einen Grund gehabt, den beliebten Filmemacher zu töten? Michael, der eigentlich in München lebt, war wegen der Beerdigung seines Vaters nach Wismar zurückgekehrt und kurzfristig bei seinem Bruder, dem Kfz-Mechaniker Thorsten, untergekommen. Die beiden Brüder sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht: Während es den Künstler Michael in die Welt zog, ist Handwerker Thorsten beim Vater im heimischen Wismar geblieben. Und doch war es Michael, der in der Gunst des Vaters stand. Hat das Thorstens Zorn provoziert? Nicht nur beim Vater kam Michael gut an, er hatte auch Schlag bei Frauen. Mit der Parfümerie-Angestellten Janina Traber war es Liebe auf den ersten Blick. Doch als Michael Adler von ihrer Schwangerschaft erfahren hat, ist es zum Streit gekommen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 17.02.2016 ZDF
    • Staffel 13, Folge 19 (45 Min.)
      Ein mysteriöses Lotband am Tatort führt Lars Pöhlmann (Dominic Boeer) zum Bestattungsunternehmer Matthias Harthof (Peter Becker). Hat er etwas mit Dr. Lindkamps Tod zu tun? – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Ein mysteriöses Lotband am Tatort führt Lars Pöhlmann (Dominic Boeer) zum Bestattungsunternehmer Matthias Harthof (Peter Becker). Hat er etwas mit Dr. Lindkamps Tod zu tun? – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Normalerweise ist Dr. Ellen Lindkamp pünktlich in ihrer Arztpraxis. Doch an diesem Morgen stimmt etwas nicht. Und tatsächlich: Die alleinstehende Ärztin liegt tot in ihrer Wohnung. Sie starb an den Folgen eines Schädel-Hirn-Traumas. Doch der Tod von Ellen Lindkamp ist alles andere als ein Unfall: Spuren zeugen von einer gewaltsamen Auseinandersetzung. Die Ermittler stehen vor einem Rätsel. Sprechstundenhilfe Anja Krämer berichtet von Anfeindungen gegen Ellen Lindkamp. Angeblich habe ihre Fehldiagnose zum Tod einer Patientin geführt. Seitdem bedrohe Christian Mohr, der Ehemann der Toten, die Ärztin. Doch den letzten Termin vor ihrem Tod hatte Ellen Lindkamp mit dem Bestattungsunternehmer Matthias Harthof. Der behauptet, er habe nur ein Rezept für seine schwerkranke Frau in Empfang nehmen wollen. Doch dann offenbart das Ehepaar den Ermittlern eine fast unglaubliche Geschichte. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 24.02.2016 ZDF
    • Staffel 13, Folge 20 (45 Min.)
      Nele Keller (Anika Maurer) hat ein dunkles Geheimnis. Wie hängt das mit dem Raubüberfall zusammen?, fragt sich Katrin Börensen (Claudia Schmutzler, l.). – Bild: ZDF und Marc Meyerbröcker
      Nele Keller (Anika Maurer) hat ein dunkles Geheimnis. Wie hängt das mit dem Raubüberfall zusammen?, fragt sich Katrin Börensen (Claudia Schmutzler, l.). – Bild: ZDF und Marc Meyerbröcker

      Schon zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit wird Geldbote Sven Keller während seiner Arbeit Opfer eines Raubüberfalls. Doch diesmal endet der Raubzug für den Dieb tödlich. Als Keller einen Supermarkt mit dem Geldkoffer in der Hand verlässt, wird er vor den Augen seines wartenden Kollegen von einem Unbekannten überfallen. Keller wehrt sich und erschießt den Räuber kurzerhand. Kollege Friedrich steht unter Schock. Friedrich sieht die Schuld bei der Kripo. Wenn die Polizei den Räuber schon beim ersten Überfall geschnappt hätte, wäre es gar nicht so weit gekommen. Denn bei dem Täter handelt es sich um ein und denselben Mann. Hat Sven Keller die Schüsse also aus Notwehr abgefeuert? Doch etwas stimmt nicht. Die Handschrift des Überfalls ergibt für die Kripo keinen Sinn. Und Opfer und Täter waren sich nicht unbekannt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 02.03.2016 ZDF
    • Staffel 13, Folge 21 (45 Min.)
      Durch einen Fingerabdruck-Vergleich ist klar: Der Tote ist kein Franzose, sondern Klausdieter Mosch. Er ist bei der Polizei kein Unbekannter. Ihn verbindet eine unheilvolle Vergangenheit mit dem Mäzen Friedemann Romberg (Michael Schenk, r.). Die Ermittler glauben nicht an einen Zufall. Doch Romberg lässt sich von Jakob Weidenmann (Christian Wagner, l.) verleugnen. Hat er etwas mit dem Tod des Dicken zu tun? – Bild: ZDF und Marc Meyerbröcker
      Durch einen Fingerabdruck-Vergleich ist klar: Der Tote ist kein Franzose, sondern Klausdieter Mosch. Er ist bei der Polizei kein Unbekannter. Ihn verbindet eine unheilvolle Vergangenheit mit dem Mäzen Friedemann Romberg (Michael Schenk, r.). Die Ermittler glauben nicht an einen Zufall. Doch Romberg lässt sich von Jakob Weidenmann (Christian Wagner, l.) verleugnen. Hat er etwas mit dem Tod des Dicken zu tun? – Bild: ZDF und Marc Meyerbröcker

      Ein Mann wird tot aus dem Hafenbecken gezogen. Auffällig ist seine enorme Körperfülle. Es stellt sich heraus, dass der Mann Franzose ist. Was hat ihn ausgerechnet nach Wismar geführt? Laut der Papiere heißt der Tote Claude Gremillon. Doch eine Nachfrage in Frankreich ergibt, dass dieser bereits 2011 bei einem Unfall starb. Wer also ist der Tote wirklich? Ausgerechnet Kripo-Chef Reuter ist dem Unbekannten noch am Vorabend begegnet. Bei einem Festakt für den millionenschweren Mäzen Friedemann Romberg im Wismarer Rathaus ist es zu einem zufälligen Zusammenstoß zwischen Reuter und dem Unbekannten gekommen. Nun gibt die Begegnung der Kripo Rätsel auf. Steht der Tod des Mannes etwa im Zusammenhang mit dem Festakt für Romberg? Der ist vor Jahren von Erpressern entführt worden und erst gegen eine Millionenzahlung wieder freigelassen worden. Und während einer der beiden nach seiner Haftentlassung bei einem Bootsunfall ums Leben kam, befindet sich der andere auf freiem Fuß. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 09.03.2016 ZDF
    • Staffel 13, Folge 22 (45 Min.)
      Die Austauschpolizistin Anneke van der Meer genießt ihr frisches Liebesglück mit dem smarten Chris. Doch zur selben Zeit wird die Leiche einer jungen georgischen Frau in der Ostsee gefunden. Ein Mordfall, der auch Annekes Vertrauen in Chris in Frage stellen wird (Isabel Berghout, Anton Rubtsov). – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Die Austauschpolizistin Anneke van der Meer genießt ihr frisches Liebesglück mit dem smarten Chris. Doch zur selben Zeit wird die Leiche einer jungen georgischen Frau in der Ostsee gefunden. Ein Mordfall, der auch Annekes Vertrauen in Chris in Frage stellen wird (Isabel Berghout, Anton Rubtsov). – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Das georgische Au-Pair-Mädchen Marika Kotashvili liebt es, Zeit an der Wismarer Seebrücke zu verbringen. Doch dann wird die junge Frau tot im Wasser gefunden. Marika ist ertrunken. Laut den Gasteltern, Patrick und Barbara Henn, sollte Marika an diesem Tag gar nicht in Wismar sein. Sie hatte einen Termin in Rostock. Doch dort ist sie nie erschienen. Laut ihrer Freundin Liv gab es zwischen Marika und ihrer Gastmutter Barbara Konflikte. Barbara Henn wollte sogar ein neues, männliches Au-Pair engagieren. Möglicherweise hatte sie Angst, dass die Anwesenheit der hübschen Marika ihrer Ehe nicht gut bekommen würde. Doch auch zwischen Liv und Marika war zuletzt nicht alles gut. Die beiden Au-Pairs und einst so guten Freundinnen haben immer weniger Zeit miteinander verbracht. Angeblich hat Marika für ihr geplantes Studium Deutsch gelernt zusammen mit dem attraktiven Sprachlehrer Chris. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 16.03.2016 ZDF
    • Staffel 13, Folge 23 (45 Min.)
      Die Kommissare forschen bei dem Hotelbesitzer Müller nach. Daniel hat hier übernachtet. Seine Sachen sind noch auf dem Zimmer. Aber seit zwei Tagen ist er nicht mehr aufgetaucht und auch von den 15.000 Euro, die er bei sich hatte, fehlt jede Spur. Für die Kommissare erhärtet sich der Verdacht: Hier stimmt etwas nicht (Roman Shamov, Anne Kasprik). – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Die Kommissare forschen bei dem Hotelbesitzer Müller nach. Daniel hat hier übernachtet. Seine Sachen sind noch auf dem Zimmer. Aber seit zwei Tagen ist er nicht mehr aufgetaucht und auch von den 15.000 Euro, die er bei sich hatte, fehlt jede Spur. Für die Kommissare erhärtet sich der Verdacht: Hier stimmt etwas nicht (Roman Shamov, Anne Kasprik). – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Aufgelöst erscheint eine Frau auf dem Revier: Eigentlich wollte ihr erwachsener Sohn, Daniel Gawinski, in Wismar endlich sein Traumauto kaufen, doch nun ist er spurlos verschwunden. Daniel war extra von Hamburg nach Wismar gekommen, um den Autoverwerter Kilian Klein zu treffen. Doch der behauptet, Daniel noch nie gesehen zu haben. Stattdessen will Kleins Frau Susanne den jungen Mann bei einer Auseinandersetzung beobachtet haben. Demnach habe Daniel sich aggressiv mit einem fremden Mann gestritten. Weder Susanne Klein noch Daniels Mutter wissen, wer der Mann ist. Doch bald stellt sich heraus, dass sowohl Daniel als auch dessen Mutter den Mann sehr wohl gekannt haben müssen. Aber das ist nicht die einzige Ungereimtheit, auf die die Kripo stößt: Autoverwerter Kilian Klein war vor Jahren angeklagt, einen Mann getötet zu haben, der bei ihm ein Auto kaufen wollte. Doch er wurde freigesprochen zu Unrecht? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 23.03.2016 ZDF
    • Staffel 13, Folge 24 (45 Min.)
      Die Kommissare tappen im Dunkeln, denn Laura Conrad (Barbara Meier) verweigert jede Aussage. Die Nachricht über den Tod ihres Freundes hat sie scheinbar getroffen. Oder ist sie einfach eine gute Schauspielerin? Wusste sie von den Trickbetrügereien ihres Freundes?, fragen sich Reuter (Udo Kroschwald, M.) und Anneke van der Meer (Isabel Berghout). – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Die Kommissare tappen im Dunkeln, denn Laura Conrad (Barbara Meier) verweigert jede Aussage. Die Nachricht über den Tod ihres Freundes hat sie scheinbar getroffen. Oder ist sie einfach eine gute Schauspielerin? Wusste sie von den Trickbetrügereien ihres Freundes?, fragen sich Reuter (Udo Kroschwald, M.) und Anneke van der Meer (Isabel Berghout). – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      An einer Steilküste wird die Leiche eines jungen Mannes gefunden. Der Tote, Markus Pollmer, ist der Polizei kein Unbekannter. Wegen Enkeltrick-Betrugs hatte ihn die Kripo bereits im Visier. Spuren äußerer Gewaltanwendung gibt es nicht. Doch wurde Pollmers Leiche mit einem Auto an die Steilküste transportiert. In seiner Wohnung findet die Polizei eine Liste mit den Adressen mehrerer Seniorinnen. Handelt es sich dabei um potenzielle Opfer von Pollmer? Auguste Heyer wurde von Pollmer besucht. Doch statt sich von ihm austricksen zu lassen, hat die beherzte Dame ihm die Leviten gelesen. Ist ihr auch ein Mord zuzutrauen? Ein jedes der Betrugsopfer könnte sich an Pollmer gerächt und ihn umgebracht haben. Hilfe bei den kniffeligen Ermittlungen erhofft sich die Kripo von einer mysteriösen Rothaarigen. Sie soll die Lebensgefährtin des Trickbetrügers sein. Doch ehe sie genauer befragt werden kann, flieht die junge Frau vor den Ermittlern. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 30.03.2016 ZDF
    • Staffel 13, Folge 25 (45 Min.)
      Stefanie Kamp überbringt ihrem Mann die Nachricht vom Tod seines Bruders. Wollte jemand verhindern, dass der Alexander Kamp seine lebensrettende Spende erhält? Das glaubt zumindest der todkranke Solarunternehmer. (Holger Daemgen, Gisa Zach, Claudia Schmutzler) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker
      Stefanie Kamp überbringt ihrem Mann die Nachricht vom Tod seines Bruders. Wollte jemand verhindern, dass der Alexander Kamp seine lebensrettende Spende erhält? Das glaubt zumindest der todkranke Solarunternehmer. (Holger Daemgen, Gisa Zach, Claudia Schmutzler) – Bild: ZDF und ZDF/Meyerbroeker

      Unter einer abgelegenen Brücke wird eine Leiche gefunden. Ist der Mann von der Brücke gesprungen? Bald stellt sich heraus, dass noch ein zweites Leben durch seinen Tod in Gefahr ist. Als Knochenmarkspender sollte Daniel Kamp eigentlich schon am nächsten Tag das Leben eines todkranken Patienten in der Hanseklinik retten. Doch wieso nimmt er sich ausgerechnet jetzt das Leben? Oder steckt ein perfides Verbrechen dahinter? Die Knochenmarkspende ist für den Bruder des Toten, Alexander Kamp, bestimmt. Wollte jemand verhindern, dass der todkranke Kamp seine lebensrettende Spende erhält? Er selbst verdächtigt seinen Schwager und Geschäftspartner. Denn der hat versucht, ihn zum Verkauf der gemeinsamen Firma zu drängen. Dies hat Kamp trotz seiner Krankheit verweigert. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 06.04.2016 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn SOKO Wismar im Fernsehen läuft.