SOKO Wismar
    • Staffel 16, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: ZDF und ZDF / Meyerbroeker.
      Rechtsmedizinerin Helene Sturbeck (Katharina Blaschke, l.) will am Abend noch in die Oper. Sie erhofft sich ein Kompliment für ihre Garderobe von Jan-Hinrich Reuter (Udo Kroschwald, r.), doch der interessiert sich wieder mal nur für die Fakten im Fall Finn Hoffmann. – © ZDF und ZDF / Meyerbroeker.

      Am Morgen findet Luise Barth den attraktiven Surflehrer Finn Hoffmann erschlagen in ihrer Surfschule. Sie ist entsetzt: Was ist ihrem beliebten Angestellten bloß zugestoßen? In der Wohnung des Opfers finden die Ermittler hochwertige Kleidung und Elektronik. Wie konnte der Surflehrer sich das mit seinem kleinen Gehalt überhaupt leisten? Hat er etwa ein geheimes Doppelleben geführt? Alles deutet darauf hin, dass Finn leidenschaftlicher Cannabis-Konsument ist. Hat Finn vielleicht selbst gedealt und sich so die teuren Luxusgegenstände leisten können? Zudem stellt sich heraus, dass dem gut aussehenden Finn die Frauen reihenweise zu Füßen lagen. Doch seine Freundin Lara Schmidt ist sich sicher, dass Finns Frauengeschichten der Vergangenheit angehören. Bei der Überprüfung seiner Surfschülerinnen stoßen die Kommissare jedoch auf die wohlhabende Susanne Tilling, die offenbar in den wesentlich jüngeren Finn verliebt ist. Allem Anschein nach hat sie Finn die teuren Luxusgegenstände geschenkt. Dass er fest mit Lara zusammen gewesen ist, will sie angeblich nicht gewusst haben. Aber sagt sie die Wahrheit oder ist Finn Opfer einer Eifersuchtstat geworden? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 26.09.2018 ZDF
    • Staffel 16, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: ZDF und ZDF / Meyerbroeker.
      Von Petra Schneider (Julia Blankenburg) erfahren die Ermittler, dass Martin Zimmermann kurz vor dem Tod seiner Mutter aus dem Haus gerannt und mit dem Auto davon gerast ist. Was ist zwischen den beiden passiert? Können die Ermittler ihm nun den Mord an Elisabeth Zimmermann nachweisen? – © ZDF und ZDF / Meyerbroeker.

      Elisabeth Zimmermann fällt eine Treppe hinunter und stirbt. Doch es ist scheinbar kein Unfall, denn ihre Verletzungen deuten darauf hin, dass die Rentnerin gestoßen wurde. Für Rechtsmedizinerin Helene Sturbeck ist es diesmal ein ganz persönlicher Fall, denn Elisabeths Sohn Martin Zimmermann ist ihre verflossene große Liebe. Als die beiden nach all den Jahren plötzlich wieder voreinander stehen, können sie es kaum glauben. Elisabeth Zimmermann hat zu Lebzeiten viele Feinde gehabt, manche von ihnen haben ihr sogar den Tod an den Hals gewünscht. Allen voran ihr Nachbar, der Tischlermeister Jens-Peter Hilbert, den sie eiskalt verklagt und so seine Existenz bedroht hat. Hat Hilbert den Nachbarschaftsstreit ein für alle Mal beenden wollen und der streitsüchtigen Rentnerin etwas angetan? Aber auch ihr Sohn Martin macht sich verdächtig. Er hat sich kurz vor ihrem Tod heftig mit seiner Mutter gestritten, weil sie sich in seine Ehe eingemischt hat. Als Helene herausfindet, dass er ihr die verdächtigen Verletzungen an den Unterarmen hinzugefügt hat, steht die Frage im Raum: Hat sich Martin Zimmermann nach vielen Jahren der Terrorisierung durch seine Mutter nun doch zur Wehr gesetzt? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 03.10.2018 ZDF
    • Staffel 16, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: ZDF und ZDF / Meyerbroeker.
      Ansgar Voss (Joseph Bundschuh) verkraftet den Tod seiner Mutter Barbara nur schwer. Er ist sich sicher, dass sie nicht in ein Heim gewollt hätte. Und er macht seinem Vater Vorwürfe: Warum hat Hendrick Voss überhaupt den Kamin bei diesem schönen Wetter angemacht? Verdächtigt Ansgar Voss etwa seinen eigenen Vater? – © ZDF und ZDF / Meyerbroeker.

      Ein Wohngebiet wird von einer Explosion erschüttert. Dabei stirbt Barbara Voss in ihrem eigenen Haus. War es ein Unfall oder ein gezielter Anschlag auf die pflegebedürftige Frau? Die Ursache der Explosion ist schnell gefunden: eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg. Doch wie ist der Blindgänger in den Kamin der Familie Voss geraten? In Verdacht gerät Hendrick Voss, der Ehemann des Opfers: Er hat den Kamin für seine Frau angezündet. Doch auch die Haushälterin Jule Steinmetz gerät in den Fokus der Ermittlungen. Allem Anschein nach ist die schüchterne Frau unglücklich in ihren Arbeitgeber Hendrick Voss verliebt. Ist es vielleicht kein Zufall gewesen, dass sie zum Zeitpunkt der Explosion in der Küche des Hauses, also weit genug weg vom Kamin, gewesen ist? Als die Kommissare herausfinden, dass Hendrick Voss eine Freundin hat, ergibt sich ein weiteres Motiv: Was, wenn diese die Heimlichtuerei sattgehabt hat und Hendrick Voss endlich ganz für sich haben wollte? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 10.10.2018 ZDF
    • Staffel 16, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: ZDF und ZDF / Meyerbroeker.
      Rebecca Mettlach (Lotte Becker, r.) macht sich verdächtig, als sie in der Wohnung des toten Chris Bormann einbricht, und dann auch noch vor Kommissar Lars Pöhlmann (Dominic Boeer, l.) wegrennt. Wie sich herausstellt, ist sie die Ex-Freundin des Toten und noch ordentlich wütend auf Chris. Was hat Rebecca Mettlach mit seinem Tod zu tun? – © ZDF und ZDF / Meyerbroeker.

      Ausgerechnet während sein Bruder Dennis ihm ein Tattoo sticht, verliert Chris Bormann plötzlich das Bewusstsein. Alle Wiederbelebungsversuche scheitern jedoch: Chris ist tot. Tätowierer Dennis kann sich überhaupt nicht erklären, wieso sein Bruder plötzlich zusammengebrochen ist. Kurz vorher hat Chris noch einen Schluck aus seinem Kaffeebecher genommen. Den Ermittlern kommt ein schlimmer Verdacht: Hat jemand Gift in den Kaffee gemischt? Wie sich jedoch herausstellt, ist Gift in der Tattoo-Farbe gewesen. Hat Dennis Bormann somit seinen eigenen Bruder beim Tätowieren umgebracht? Bei ihren Ermittlungen stoßen die Kommissare allerdings noch auf eine weitere Verdächtige: Rebecca Mettlach, die Ex-Freundin des Opfers. Kommissar Pöhlmann erwischt Rebecca gerade, als sie in die Wohnung von Chris einsteigen will. Was hat sie dort gewollt? Doch der Kreis schließt sich, denn Rebecca ist die Tochter von Dennis’ größtem Konkurrenten – Tätowierer René. Er hat seinen Laden genau gegenüber. Somit gerät René unter Verdacht: Wollte René zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und seinen Konkurrenten loswerden, der obendrein seine Tochter so sehr verletzt hat? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 17.10.2018 ZDF
    • Staffel 16, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: ZDF und Marc Meyerbroeker.
      Greta Becklund (Nina Petri), Ralph Becklund (Knud Riepen) und Nils Peckermann (Dirk Laasch). – © ZDF und Marc Meyerbroeker.

      Die Trauerfeier für Jasper Becklund ist in vollem Gange, als ein Paketbote in Becklunds Wohnung einen Toten entdeckt. Ein bizarrer Zufall oder gibt es zwischen ihm und Becklund eine Verbindung? Wie sich herausstellt, ist jemand in Becklunds Wohnung eingebrochen. Könnte der Tote womöglich der Einbrecher selbst sein oder hat er diesen bloß überrascht und ist ihm zum Opfer gefallen? Immerhin ist Becklunds wertvolle Uhrensammlung verschwunden. Von Becklunds Nachbarn Sebastian Meißner fehlt zudem jegliche Spur. Dessen Kollegin berichtet den Kommissaren Joost und Pöhlmann mehr über Meißners Privatleben: Becklund und er haben eine Liebesbeziehung geführt und sich offenbar gemeinsam in seiner Wohnung eingerichtet. Bald wird dann auch klar: Der Tote in der Wohnung ist niemand Geringeres als Sebastian Meißner. Zur Tatzeit hat der aufmerksame Nachbar Alfred Hagedon mehrere Male einen Wagen in der Nähe der Wohnung gesehen und identifiziert Karsten Peckermann als Fahrer. Peckermann wiederum ist der Sohn des Wirts, in dessen Lokal die Trauerfeier für Jasper Becklund ausgerichtet worden ist. Musste Meißner sterben, weil er Karsten Peckermann beim Stehlen der Uhren erwischt hat? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 24.10.2018 ZDF
    • Staffel 16, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: ZDF und ZDF / Meyerbroeker.
      Timmermann (Mathias Junge, M.) und Stine (Sidsel Hindhede, 4.v.r.) hören sich unter den Rettungsschwimmern um. Offenbar hat der Tote innerhalb kurzer Zeit eine Wandlung vom Aufreißer zum Familienmensch gemacht. Für seine zukünftige kleine Familie soll er sich richtig reingehängt haben. Doch die Kommissare haben Grund zur Annahme, dass dies nur Fassade war. – © ZDF und ZDF / Meyerbroeker.

      Ein Spaziergänger findet eine Leiche am Strand. Bei dem Opfer handelt es sich um Leon Richter. Doch ist der erfahrene Rettungsschwimmer wirklich ertrunken, oder hat jemand nachgeholfen? Malte Röper ist an diesem Morgen im Dienstplan der Rettungsschwimmer eingetragen, erscheint aber nicht zur Arbeit. Leons Kollegen berichten, dass das Verhältnis der einst besten Freunde angespannt gewesen sei. Doch was hat die Freundschaft auseinandergebracht? Als die Ermittler die Wohnung des Opfers betreten, treffen sie auf Finja Werkamp, Leons Verlobte. Finja ist hochschwanger und schockiert über Leons Tod. Leon habe sich voller Einsatz auf die Rolle als werdender Vater vorbereitet. Doch Finjas Aussage deckt sich überhaupt nicht mit den Beschreibungen von Leons Kollegen, die ihn als Frauenheld und Macho darstellen. Die Rolle des fürsorglichen Vaters traut ihm keiner zu. Auf dem Handy des Opfers finden die Ermittler schließlich ein Foto, das Leon kurz vor seinem Tod aufgenommen hat. Es zeigt Leon und Malte Röpers Freundin Paula Liedke in vertrauter Nähe: Leon küsst Paula zärtlich auf die Wange. Hat Malte die beiden bei ihrem geheimen Treffen beobachtet und Leon aus Eifersucht umgebracht? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 31.10.2018 ZDF