Staffel 16, Folge 1–21

    • Staffel 16, Folge 1
      Begleitet von einem sinfonischen Orchester und einem 16-köpfigen Chor, tritt Mika im Oktober 2015 im klassizistischen Teatro Sociale im italienischen Como auf und präsentiert seine Hits. Seine Vorbilder sind so unterschiedlich wie seine Kostüme: Jacques Brel, Leonard Cohen und Freddie Mercury haben den libanesisch-britischen Sänger auf seinem Weg bis zu seinem grandiosen Debütalbum „Life in Cartoon Motion“ im Jahr 2007 wesentlich beeinflusst. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 2
      Am 27. Januar 2016 feierte Joan Baez ihren 75. Geburtstag in New Yorks historischem Beacon Theatre mit David Crosby, Paul Simon und weiteren Musik-Legenden mit einem Unplugged-Konzert. Ein Jahr zuvor würdigte Amnesty International Joan Baez mit dem höchsten Preis der Menschenrechtsorganisation, dem „Ambassador of Conscience Award“ („Botschafter des Gewissens“) in Berlin. Den Preis erhielt sie für ihren Kampf für Menschenrechte. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 3
      „Die Journalisten versuchen, den Blues niederzuschreiben, aber wir beweisen, dass unsere Fans den Blues lieben“, sagt Joe Bonamassa, der am 29. August 2015 im Greek Theatre in L.A. auftritt. Es ist das Finale der „Three Kings Tour“, einer Hommage an die großen Bluesmusiker Albert King, B.B. King und Freddie King. Es sind die Idole von Joe Bonamassa, der mit seiner Show „voller Swing und Glamour“ beweist, dass er die Nummer 1 an der Gitarre ist. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 4
      Am 28. September 2014 treffen sich viele Prominente auf Einladung von Dhani Harrison im Fonda Theatre in Los Angeles, um die Musik des 2001 verstorbenen George Harrison zu würdigen. Ein weiterer Anlass für das Festkonzert ist die Veröffentlichung von George Harrisons Solo-Alben „The Apple Years 1968 1975“. Auf der Bühne stehen unter anderen Brian Wilson, Norah Jones, Brandon Flowers, Ben Harper, Dhani Harrison und Moderator Conan O’Brien. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 5
      Am 5. November 1980 spielt Bruce Springsteen im Rahmen seiner „River Tour“ in Tempe. Nur vier Kameras filmen das Konzert, das als eines der besten Springsteen-Konzerte überhaupt gilt. Im Oktober 1980 veröffentlicht Bruce Springsteen mit „The River“ sein fünftes Album, mit dem er in Deutschland den Durchbruch schafft. Die anschließende Tour beginnt in Michigan, macht einen Abstecher nach Europa und endet im September 1981 in Cincinatti. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 6
      Im Juni 1976 treffen sich ein paar Jungs aus der Kölner Südstadt zum Musikmachen. Was als Coverband mit Songs der Stones und der Kinks beginnt, wird später zum deutschlandweiten Erfolg. Es sind die selbstgetexteten kölschen Lieder von Sänger Wolfgang Niedecken, mit denen die noch namenlose Band in Köln von sich reden macht. Die Chance für einen ersten Auftritt bietet 1977 eine Protestveranstaltung gegen den Bau der geplanten Stadtautobahn. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 7
      Am 11. und 12. September 2013 treten die Scorpions im griechischen Lycabettus-Theater bei Athen im Rahmen der „MTV Unplugged“-Konzertreihe auf – das erste Open-Air-Konzert der Reihe. Das 1965 entworfene und gebaute Theater steht auf dem Berg Lycabettus, bietet einen imposanten Blick auf die griechische Metropole und ist wie geschaffen für ein sommerliches Open-Air-Konzert einer Band, deren Songs auch in akustischen Arrangements überzeugen. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 8
      Drei Tage im Oktober 2015 produziert der Graf, Frontmann der Band Unheilig, im Studio Hamburg sein achtes Livealbum in der Konzertreihe „MTV Unplugged“: der Beginn seines langen Abschieds. 2014 schockt der Graf die Fans mit einem Abschiedsbrief und verkündet das Ende des 1999 gegründeten Projekts „Unheilig“. Auf dem Cover der im Dezember 2015 erschienenen DVD prangt eine alte fahrende Dampflokomotive als Symbol für die letzte Reise der Gruppe. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 9
      Im August 2013 präsentiert Alan Parsons seine großen Hits Open Air mit seiner Tour-Band und dem Medellín Philharmonic Orchestra: die perfekte Verschmelzung von Synthie-Sound und Orchesterklang. Als Tontechniker des Pink-Floyd-Jahrhundertalbums „The Dark Side of the Moon“ beginnt die Karriere von Alan Parsons. Als Produzent und Komponist großer Popsongs wie „Eye in the Sky“ steht er auf einer Stufe mit Sir Paul McCartney, Brian Wilson und Jeff Lynne. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 10
      Im Juli 2015 spielt Ed Sheeran im Rahmen seiner „x Tour“ vor über 240 000 Fans im Londoner Wembley Stadium. Er ist der erste Solo-Künstler, der Wembley an drei Abenden in Folge füllt. „Ich bin stolz auf ihn“, sagt Sir Elton John, der als Überraschungsgast mit Ed den Hit „Don’t Go Breaking my Heart“ interpretiert und mit Respekt über Eds Show sagt: „Große Hallen habe ich solo mit dem Klavier gespielt, aber für Wembley brauchte ich eine Band.“ (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 11
      Am 6. und 7. Februar 2016 spielen Mumford & Sons im Monument Amphitheatre in Pretoria im Rahmen ihrer „Wilder Mind Tour“ und präsentieren vor monumentaler Kulisse ihre Hits und ihre Gäste. Als die britischen Folk-Rocker eine Südafrika-Tour planen, erwarten sie wenig Nachfrage. Einige Konzerte sollen es werden, ohne Druck und Erwartungen. Doch die ersten 5000 Tickets sind sofort verkauft, und in Pretoria stehen die Musiker dann vor 50 000 Fans. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 12
      Im November 2014 spielen Kiss neun Konzerte im „Hard Rock Hotel“ in Las Vegas. Kiss sind im Rahmen ihres 40. Geburtstags auf Welttournee, die im Juni 2014 beginnt und im Oktober 2015 endet. Im Mai 2016 läuft der Konzertfilm in den Kinos und zeigt Kiss in der 4000 Fans fassenden „The Joint Showhall“ im Inneren des Hotels in Topform. Mit dabei sind die Gründungsmitglieder Bassist Gene Simmons und Gitarrist Paul Stanley, beide über 60 und topfit. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 13
      Am 15. März 2007 tritt Eric Clapton mit JJ Cale, Robert Cray und vielen anderen musikalischen Gästen in San Diego auf. Es ist Claptons 13. Livealbum, das 2016 als CD veröffentlicht wird. 3sat zeigt die Höhepunkte des Konzerts, über das Clapton in Bezug auf die Mitwirkung von JJ Cale sagt: „Das ist die Verwirklichung dessen, was ich mir immer gewünscht habe: Mit dem Mann auf der Bühne zu stehen, dessen Musik mich inspiriert, so lange ich denken kann.“ (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 14
      Am 8. und 9. Dezember 1997 begeistert Phil Collins seine Fans am Ufer der Seine im Pariser Palais Omnisports im Rahmen seiner „Dance Into the Light Tour“ mit einem legendären Konzert. Der Abschied von Genesis liegt ein Jahr zurück. Mit neuem Album und einer neuen Bühnenidee erobert Phil Collins die Konzertsäle: Er spielt auf einer runden Bühne, die einem Musikdampfer nachempfunden ist, und spielt die großen Hits wie „Easy Lover“ und „Separate Lives“. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 15
      Im März 2016 spielten die Rolling Stones als erste britische Band ein Open-Air-Konzert in Havanna mit freiem Eintritt für die Kubaner. Im Bild: Mick Jagger und Keith Richards.
      Am Karfreitag 2016 schreiben die Rolling Stones Musikgeschichte: Vor 450 000 Fans spielen die Musiker bei Vollmond und freiem Eintritt in Havanna als Zeichen der kulturellen Öffnung. „Es gibt die Sonne, den Mond, Sterne – und es gibt die Rolling Stones. Es war etwas Besonderes zu sehen, wie Kuba die Möglichkeit bekam, abzurocken“, sagt Keith Richards. Mick Jagger meint: „Die Kuba-Show war großartig. Ein Riesenmeer an Leuten, so weit das Auge reichte.“ (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 16
      Am 17. November 2015 tritt Adele in New Yorks Radio City Music Hall vor begeisterten Fans und Ehrengästen auf. Anlass ist ihr Comeback mit ihrem dritten Albums „25“. Mit ihrer eindrucksvollen Bühnenpräsenz zieht Adele ihr Publikum nach mehrjähriger Pause mühelos in den Bann, präsentiert die aktuelle Single „Hello“, Songs des neuen Albums wie „All I Ask“ und „When We Were Young“ und die Klassiker „Someone Like You“ und „Skyfall“. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 17
      Nach den Terroranschlägen in Paris am 13. November 2015 sagen U2 die Konzerte am 14. und 15. November ab und kehren drei Wochen später zurück, um ein Zeichen gegen den Terror zu setzen. Die „Daily News“ schreibt: „Das wird niemanden überraschen: Die Band aus Dublin, entstanden im Schmelztiegel der Gewalt in Irland, die lange gegen Armut und Ungerechtigkeit gekämpft hat, stellt sich nun dem Terrorismus.“ (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 18
      Am 31. Dezember 2015 beendet die amerikanische Heavy-Metal-Glam-Rock-Band Mötley Crüe ihre 35-jährige Karriere mit einem Konzert vor 18 000 Fans in L. A., der Heimat der „Bad Boys of Rock“. Nachdem die Band im Januar 2014 das Ende in einer Pressekonferenz verkündet, beginnt in den USA am 2. Juli 2014 die Abschiedstournee, und der „Kunterbunte Haufen“ alias Mötley Crüe begeistert weltweit Fans in Japan, Australien, Europa und Südamerika in 164 Konzerten. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 19
      Am 17. Juli 2015 spielen Def Leppard in Detroit: Sänger Joe Elliott, die Gitarristen Vivian Campbell und Phil Collen, Bassist Rick Savage und Drummer Rick Allen präsentieren ihre großen Hits. Gegründet 1977 in England, schaffen Def Leppard 1983 mit dem Studioalbum „Pyromania“ den internationalen Durchbruch und erhalten für den zehnfachen Platinverkauf des Albums in den USA den Diamond Award. Ihr viertes Album „Hysteria“ (1987) übertrifft diesen Erfolg. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat
    • Staffel 16, Folge 20
      Deutsche TV-PremiereSa 31.12.20163sat

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Pop Around the Clock online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…