Staffel 8, Folge 1–16

    • Staffel 8, Folge 1
      Mit seiner volltönenden Baritonstimme und der Mischung aus Klassik und Pop begeistert Josh Groban das Publikum. 2001 erobert sein erstes Album „Josh Groban“ den Plattenmarkt. Mit zwölf Millionen verkaufter Alben zählt Josh heute zu den erfolgreichsten Solokünstlern in den USA. – 3sat präsentiert Josh Groban in einem Konzert aus dem Jahr 2007 in Salt Lake City. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 31.12.20083sat
    • Staffel 8, Folge 2
      Gleich mit ihrem ersten Album „Hopes and Fears“ (2004) legen Keane einen Karrierestart hin, den nur wenige Bands bis dahin geschafft haben. Es folgen Europa- und US-Tourneen. Den begehrten Brit Award gewinnen Keane im gleichen Jahr zweimal: in den Kategorien „British Breakthrough Act“ und „Best British Album“. – 3sat präsentiert Keane in einem Konzert vom Juli 2007 in der O2-Arena in London. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 31.12.20083sat
    • Staffel 8, Folge 3
      John Mayer bricht sein Studium am Berklee College of Music vorzeitig ab und nimmt erste Songs auf. Die Plattenfirma Columbia nimmt ihn unter Vertrag. Der Hit „Your Body is a Wonderland“ auf seinem Debütalbum „Room for Squares“ beschert ihm 2003 einen Grammy. 2005 gründet er das John Mayer Trio. – 3sat präsentiert die Höhepunkte eines Konzerts, das John Mayer 2007 in London gab. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 31.12.20083sat
    • Staffel 8, Folge 4
      Als 1994 die Kultband Nirvana untergeht, schreibt Schlagzeuger Dave Grohl eigene Songs. Das Debütalbum „Foo Fighters“ (1995) wird zum Erfolg, Grohl gründet die gleichnamige Band und geht auf Tour. 1997 feiern die Foo Fighters den Durchbruch. Dass sie auch unplugged überzeugen, bewiesen sie im 2006 im Rahmen ihrer „Skin and Bones“-Tour in Hollywood. – 3sat zeigt die Höhepunkte des Konzerts. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 31.12.20083sat
    • Staffel 8, Folge 5
      1993 gelingt Lenny Kravitz mit „Are You Gonna Go my Way“ der Durchbruch. 2003 engagiert sich der Musiker gegen den Einmarsch von US-Truppen in den Irak: „We Want Peace“ erscheint als kostenloser Download im Internet. Sein Album „Baptism“ (2004) wird kein Erfolg. Erst 2008 schafft Kravitz mit dem Song „I’ll be Waiting“ wieder den Sprung in die Hitparaden. – 3sat zeigt ein Studiokonzert von 2007. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 31.12.20083sat
    • Staffel 8, Folge 6
      1965 steigt Jeff Beck 1965 als Ersatz für Eric Clapton bei den Yardbirds ein. 1966 gründet er die Jeff Beck Group. Die Alben „Truth“ und „Beck-Ola“ machen den Gitarristen weltbekannt. 1985 erscheint das meist instrumentale Album „Flash“. Der Track „Escape“ beschert ihm seinen ersten Grammy. – 3sat zeigt ein Konzert im Londoner „Ronnie Scott’s Jazz Club“ mit Gästen wie Eric Clapton und Joss Stone. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 31.12.20083sat
    • Staffel 8, Folge 7
      Mit seiner unverwechselbaren Stimme begeistert Van Morrison Fans und Kritiker. 1970 gelingt ihm mit „Moondance“ ein Geniestreich. Obwohl er unter Bühnenphobie leidet, tritt er 1990 bei dem gigantischen Livespektakel „The Wall“ in Berlin auf. 1999 beschert das Album „Back on Top“ dem Altmeister seinen ersten Top-40-Hit: „Precious Time“. – 3sat zeigt ein Konzert vom Montreux Jazz Festival 1980. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 31.12.20083sat
    • Staffel 8, Folge 8
      Er gilt als der beste Fender-Gitarrist aller Zeiten: David Gilmour. 1968 steigt er bei Pink Floyd ein. Nachdem Roger Waters Pink Floyd 1985 verlässt, übernimmt Gilmour die Führung der Band. Sein erster Soloausflug ist nicht erfolgreich, aber „About Face“ (1984) kommt an. 2006 erscheint das dritte Soloalbum „On an Island“. – 3sat präsentiert David Gilmour in einem Konzert vom August 2006 in Danzig. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 31.12.20083sat
    • Staffel 8, Folge 9
      17 Alben und sieben Grammys sind die Bilanz der kalifornischen Rockband Toto, die mit Kompositionen wie „Rosanna“, „Africa“ und „Hold the Line“ weltberühmt wurden. Ihr Musikstil ist Mainstream-Rock mit einer Prise Pop und Jazz. Berühmt werden sie für große Melodien, einen keyboardgeprägten Sound und atemberaubende Soli. – 3sat präsentiert Toto in ihrem letzten TV-Konzert vom März 2007 in Paris. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 31.12.20083sat
    • Staffel 8, Folge 10
      1964 steigt Eric Clapton bei den Yardbirds ein, später bei John Mayalls Bluesbreakern und Cream. Dann gründet er Blind Faith, wird drogenabhängig und entzieht. Als sein Sohn Conor aus dem 53. Stock eines Hochhauses stürzt und stirbt, steht Clapton kurz vor einem Rückfall. Seine Trauer verarbeitet er im Song „Tears in Heaven“ (1992). – Konzert von Claptons zweitem Crossroads Guitar Festival 2007. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 31.12.20083sat
    • Staffel 8, Folge 11
      Als Backgroundsängerin bei Michael Jackson und Eric Clapton beginnt Sheryl Crow ihre Karriere. Mit „All I Wanna Do“ wird sie berühmt. In den 1990er Jahren gewinnen ihre Songs an Format. Nach einer Krebserkrankung nimmt sie ihr Album „Detour“ (2008) auf, das die Politik von George Bush kritisiert. – 3sat präsentiert ein Konzert der Sängerin vom Februar 2008 in New York mit Songs aus dem neuen Album. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 31.12.20083sat
    • Staffel 8, Folge 12
      Die 1970 gegründete Gruppe ZZ Top ist die am längsten in Urbesetzung zusammenspielende Band. Schon „ZZ Top’s First Album“ (1970) weist den typischen Stilmix aus Country, Rock, Blues und Boogie auf. „Tres Hombres“ (1973) macht die Musiker berühmt. Nach einer Pause kommt die Band 1990 zurück und lässt im November 2007 in Texas ein Konzert aufzeichnen. – 3sat präsentiert die Höhepunkte dieses Konzerts. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 31.12.20083sat
    • Staffel 8, Folge 13
      „Wir gingen nach Montreux ans Ufer des Genfer Sees… hatten aber nicht viel Zeit“, heißt es in „Smoke on the Water“. Der bekannteste Song von Deep Purple berichtet vom Brand in dem Schweizer Kasino, in dem sie aufnehmen wollen, und wird die Hardrock-Hymne schlechthin. 2008 jährt sich die Gründung der Band zum 40. Mal. – 3sat präsentiert ein Konzert vom April 1999 in Melbourne. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 31.12.20083sat
    • Staffel 8, Folge 14
      1973 gründet sich AC/​DC und wird bald zum Ärgernis des Establishments. Das Album „TNT“ (1976) bringt der Band einen Plattenvertrag ein. Doch der Durchbruch kommt erst 1979 mit „Highway to Hell“. 1980 stirbt Sänger Bon Scott an einer Alkoholvergiftung. Es dauert, bis die Fans Nachfolger Brian Johnson akzeptieren. Erst 1990 kommt mit „The Razor’s Edge“ der Erfolg zurück. – Konzert von 1996 in Madrid. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 31.12.20083sat
    • Staffel 8, Folge 15
      Die vier Jungs von Coldplay kennen sich bereits aus Studentenzeiten. Gleich mit ihrem Debütalbum „Parachutes“ (2000) gewinnen sie einen Brit Award und einen Grammy. Große Melodien, sphärische Klänge und elegischer Gesang werden ihre Markenzeichen. Bandleader ist der mit Gwyneth Paltrow verheiratete Sänger Chris Martin. – Ein Open-Air-Konzert vom Sommer 2008 mit Hits des neuen Albums „Viva la Vida“. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 31.12.20083sat
    • Staffel 8, Folge 16
      Mit 15 geht Avril Lavigne nach New York und erhält sofort einen Plattenvertrag. Doch sie mag die Stadt nicht und zieht nach L. A. Dort erscheint 2002 ihr Debütalbum „Let Go“, das sie zum Star macht. Ihr Musikstil pendelt zwischen Pop, Rock und Hip-Hop. Avril erhält einen Model-Vertrag und heiratet den Sum-41-Sänger Deryck Jayson Whibley. – 3sat zeigt ein Konzert vom April 2008 in Toronto. (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 31.12.20083sat

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Pop Around the Clock online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…