Notruf Hafenkante

    Staffel 1, Folge 1–22weiter

    • Staffel 1, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Zeugnistag (Staffel 1, Folge 1) – © ZDF

      Das Einsatzgebiet der Polizisten des Polizeikommissariats 21 an der Hamburger Hafenkante reicht von dort über den Kiez auf St. Pauli bis zu den Villen an der Elbchaussee.

      Hauptkommissar Nils Meermann und seine ehrgeizige Partnerin, Oberkommissarin Melanie Hansen, sowie der alte Fuchs Oberkommissar Bernd „Boje“ Thomforde und die junge Polizeimeisterin Franzi Jung bilden unter der Leitung von Revierchef Martin Berger zwei unschlagbare Streifenteams.

      Im direkt gegenüberliegenden Elbkrankenhaus arbeitet die Notärztin Dr. Anna Jacobi. In der Notaufnahme und auf dem Rettungswagen stehen ihr Assistenzarzt Philipp Haase und Rettungssanitäter Malte Olsen zur Seite. Privat sind Nils und Anna ein Paar und versuchen, sich zusammen mit Annas elfjährigem Sohn Ole ein gemeinsames Leben aufzubauen.

      Die beiden Streifenpolizisten Nils Meermann und Melanie Hansen müssen im Stadtpark einen brennenden Papierkorb löschen: In Hamburg ist Zeugnistag und der elfjährige Louis Spremberg hat gerade versucht, sein Halbjahreszeugnis zu verbrennen. Mit schlechten Zensuren kann er seinen Eltern nicht unter die Augen treten. Melanie und Nils bringen ihn nach Hause, lassen ihn aber mit einem unguten Gefühl zurück. Kurz darauf führt ein Notfall sie erneut zu den Sprembergs: Die Mutter ist schwer gestürzt und muss in die Notaufnahme des Elbkrankenhauses gebracht werden. Ist sie wirklich selbst gefallen oder hat der cholerische Vater wieder einen Wutanfall bekommen? Was stimmt hier nicht im Hause Spremberg? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 04.01.2007 ZDF
    • Staffel 1, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Spiel des Lebens (Staffel 1, Folge 2) – © ZDF

      Die Streifenpolizisten Nils, Melanie, Boje und Franzi vom Polizeikommissariat 21 stellen nach einer spektakulären Verfolgungsjagd den Wagendieb Dennis Baumeister. Doch wollte dieser wirklich nur den Wagen stehlen? Auf dem Rücksitz befand sich nämlich der vierjährige Finn Greve. Die Eltern, Jan und Katja Greve, können sich nicht vorstellen, dass jemand ihr Kind absichtlich entführen wollte. Erst als Nils und Melanie herausfinden, dass Baumeister für einen berüchtigten Kredithai arbeitet, entblättert sich die Wahrheit: Jan Greve ist spielsüchtig und hat hohe Schulden bei Hagen. Die versuchte Entführung sollte als Druckmittel dienen, Greve zum Zahlen zu bewegen. Als Nils und Melanie den Kredithai ausfindig machen, ist es schon fast zu spät … 

      Boje und Franzi schlagen sich mit einem absurden Nachbarschaftsstreit herum: Veronika Waldmeyer beschuldigt ihre Nachbarin Elke Schmitt, ihre geliebte Katze Charlie absichtlich überfahren zu haben. Boje und Franzi können zunächst schlichten, werden dann aber kurz darauf erneut zum Ort des Geschehens gerufen: Frau Waldmeyer hat Frau Schmitt mit einer Gartenharke attackiert und sie verletzt. Boje und Franzi nehmen die renitente Frau Waldmeyer auf die Wache mit, wo der Fall eine unerwartete Wendung nimmt. Währenddessen muss sich Franzi den hohen Herausforderungen des Polizeiberufs stellen: Sie ist noch nicht lange als Polizistin unterwegs und wurde bereits im Einsatz angegriffen, dabei fast tödlich verletzt. Ihr Vorgesetzter, Berger, will sie daraufhin aus dem Dienst nehmen … 

      Der Polizist Nils und die Ärztin Anna sind derweil schwer verliebt und denken über das Zusammenziehen nach. Melanie scheint deutlich eifersüchtig auf das Glück ihres Kollegen und stichelt. Auch Annas zehnjähriger Sohn, Ole, beäugt die Beziehung zwischen seiner Mutter und Nils eifersüchtig (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 11.01.2007 ZDF
    • Staffel 1, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Das schwarze Kleid (Staffel 1, Folge 3) – © ZDF

      Ole Jacobi haut ab. Die Ansage seiner Mutter, Dr. Anna Jacobi, mit ihrem Freund Nils Meermann zusammenziehen zu wollen, ist zu viel für ihn. Er fürchtet, künftig keine Rolle mehr in ihrem Leben zu spielen. Jetzt treibt er sich mit einer Jungendgang durch Hamburg. Nils und Anna sind Ole und der Gang auf der Spur. Sie haben Angst um ihren Jungen. Zu Unrecht? Denn eigentlich fühlt sich Ole in der Gruppe wohl. Was er nicht weiß: Gangleaderin Paula hat Krebs und mit ihrem Leben abgeschlossen. Bei ihrer Flucht durch Hamburg bringt sie nicht nur sich selbst, sondern auch die Jungs ihrer Gang in tödliche Gefahr, denn Paula will Selbstmord begehen!

      Parallel bearbeiten die Polizisten Boje und Franzi einen heiklen Fall. Die29-jährige Anja Fischer hat ihren Ex-Freund wegen Vergewaltigung angezeigt. Der leugnet die Anschuldigungen mit Nachdruck. Boje misstraut Anja Fischer, die sich ganz offensichtlich an ihrem Ex-Freund rächen und dessen anstehende Hochzeit verhindern will. Vieles spricht gegen Anja Fischer, doch Franzi glaubt ihr. Was ist an dem Vorwurf tatsächlich dran? Liegt die junge Polizistin mit ihrer weiblichen Intuition richtig? Oder irrt sie sich gründlich? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 18.01.2007 ZDF
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 1, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Grauzonen (Staffel 1, Folge 4) – © ZDF

      Die Streifenpolizisten Nils Meermann und Melanie Hansen verfolgen einen Auto-knacker. Als sie ihn aufspüren, hat er bereits eine junge Frau niedergestochen. Nils kennt das Opfer, es ist seine ehemalige Nachbarin Michaela. In Notwehr schießt er auf den Täter. In der Notaufnahme des Elbkrankenhauses muss schnell gehandelt werden: Dr. Anna Jacobi entschließt sich, erst den Täter, Murat Senol, zu behandeln, der in akuter Lebensgefahr schwebt. Doch während der Täter seine Schussverletzung überlebt, stirbt das Opfer noch an Ort und Stelle an inneren Blutungen. Hat Anna richtig entschieden? Zwischen Nils und Anna kommt es zum Streit. Zu allem Überfluss gelingt dem schwer verletzten Täter auch noch die Flucht . . .

      Zur gleichen Zeit werden die Kollegen Franzi Jung und Boje Thomforde in eine Sozialwohnungssiedlung zu einem Fall von häuslicher Gewalt gerufen: Wieder einmal hat Herr Alwert seine Frau geschlagen. Doch warum verweigert Frau Alwert beharrlich jede Aussage? Wieso schützt sie ihren Mann? Der Polizei sind die Hände gebunden. Während Franzi dieser Fall sehr nahe geht – schließlich ist sie noch nicht so lange im Dienst wie ihr Kollege – wirkt Boje eher gleichgültig. Trotzdem oder gerade deswegen beschließt sie, der Frau zu helfen und muss dabei eine bittere Erfahrung machen . . . (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 01.02.2007 ZDF
    • Staffel 1, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Fremde Tochter (Staffel 1, Folge 5) – © ZDF

      In einer Hamburger Jugendherberge durchwühlt Manfred Krüger die Zimmer des Mädchentrakts. Als die beiden Streifenpolizisten Nils Meermann und Melanie Hansen vom Polizei-Kommissariat 21 eintreffen, erfahren sie, dass der Mann aus Hagen verzweifelt seine 15-jährige Tochter Sarah sucht, die von zu Hause aus-gerissen ist.

      Was der Vater nicht weiß: Sarah ist schwanger. Wegen Unterleibsblutungen sucht das Mädchen Hilfe in der Notaufnahme des Elbkrankenhauses. Als der besorgte Vater dort auftaucht, türmt Sarah aus dem Fenster. Was hat sich zwischen Vater und Tochter ereignet? Die Ärztin Dr. Anna Jacobi drängt Nils und Melanie, das Mädchen schnell zu finden, denn Sarah und ihr ungeborenes Kind schwebenin Lebensgefahr. DJ Jan König scheint zu wissen, wo Sarah jetzt ist, aber der schweigt in Anwesenheit seiner Ehefrau.

      Währenddessen trifft die junge Polizistin Franziska „Franzi“ Jung bei ihrer ersten eigenständigen Verkehrskontrolle auf zwei 18-jährige Schüler, die angetrunken eine Spritztour mit dem elterlichen Wagen machen. Da ihr Promillewert noch knapp unter der gesetzlich erlaubten Grenze liegt, bittet Franzi die Jungen lediglich, das Auto stehen zu lassen. Wenig später wird sie mit ihrem Kollegen Bernd „Boje“ Thomforde zu einem Verkehrsunfall gerufen. Zeugenaussagen legen den Verdacht nahe, dass die beiden Schüler den Unfall verursacht und Fahrer-flucht begangen haben. Franzi macht sich schwere Vorwürfe. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 15.02.2007 ZDF
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 1, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: ZDF und Boris Laewen
      Kai (Markus Knüfken) sucht Abramcik im Containerhafen. – © ZDF und Boris Laewen

      Die junge Zwangsprostituierte Katja ist panisch auf der Flucht vor ihren Zuhältern. In einem Bordell auf dem Kiez findet sie Unterschlupf bei der Prostituierten Elke – allerdings nur kurz: Die Zuhälter kommen ihr auf die Schliche, es gibt kein Entrinnen mehr. Sie springt aus dem Fenster und bleibt regungslos liegen. Das Polizistenteam Franzi Jung und Boje Thomforde lassen sie sofort in das Elb-krankenhaus bringen. Doch die Verständigung mit Katja gestaltet sich schwierig. Aus Armenien nach Hamburg verschleppt, hat sie weder Ahnung, wo sie sich befindet, noch spricht sie ein Wort Deutsch. Und ihre Verfolger sind immer noch hinter ihr her. Als diese auch im Krankenhaus auftauchen, ergreift Katja erneut die Flucht. Boje und Franzi müssen sie finden, bevor es die Zuhälter tun.

      Die Streifenpolizisten Nils und Melanie tauchen ins Milieu der Modelleisenbahn-Freunde ein. Dem Rentner und fanatischen Sammler Harald Matthies wurden wertvolle Loks gestohlen. Die Spur führt über einen dubiosen Händler zu Matthies’ Großneffen. Der 14-jährige Lasse gesteht, die Loks im Internet verkaufen zu wollen: Doch wie kommt das Angebot bereits eine Woche vor dem Diebstahlins Internet? Und welche Rolle spielt Matthies’ Ehefrau Lena bei der ganzen Geschichte? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 22.02.2007 ZDF
    • Staffel 1, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Alles hat seine Zeit (Staffel 1, Folge 7) – © ZDF

      Die beiden Streifenpolizisten Nils Meermann und Melanie Hansen werden von beunruhigten Nachbarn zu einer Garage gerufen, aus der seit längerer Zeit Motor-geräusche dringen. Als sie das Tor aufbrechen, finden sie das ältere Ehepaar Wolters bei laufendem Motor in ihrem Wagen. Während für Frau Wolters jede Hilfe zu spät kommt, kann ihr Mann lebend aus dem Auto geborgen werden.Die herbeigerufene Notärztin Dr. Anna Jacobi stellt jedoch fest, dass der Todes-zeitpunkt von Frau Wolters bereits einige Stunden zurückliegt. Was ist wirklich geschehen? Hat der alte Herr Wolters seine Frau umgebracht und danach selbst versucht sich das Leben zu nehmen?

      Zur gleichen Zeit begegnet die Kollegin Franzi Jung der jungen Mutter Denise mit ihrem Baby. Deren Verhalten und Umgang mit dem Baby kommt ihr komisch vor. Franzi vermutet, dass sie gerade Zeugin einer Kindesentführung geworden ist. Doch ihr Kollege Boje Thomforde hält nichts von ihrem Verdacht und hat auch gerade ganz andere Sorgen: Er musste seinen eigenen Vater festnehmen, nach-dem dieser mit einem Anglerkollegen handfest aneinander geraten ist. So beginnt Franzi auf eigene Faust zu recherchieren und macht dabei eine Entdeckung, die auch Boje nicht mehr ignorieren kann. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 01.03.2007 ZDF
    • Staffel 1, Folge 8 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Fahrerflucht (Staffel 1, Folge 8) – © ZDF

      Nils und Melanie werden zu einem Unfall mit Fahrerflucht gerufen: Das Unfallopfer Martin Mattner kann keine Angaben zum Geschehen machen, doch ein Augenzeuge will das Kennzeichnen erkannt haben. Die Ermittlungen laufen zäh an. Erst als das Polizistenduo herausfindet, dass Mattner vor eineinhalb Jahren betrunken ein siebenjähriges Mädchen überfahren hat und sich nun im offenen Vollzug befindet, nimmt der Fall eine Wendung. Die Eltern des Mädchens, Karl und Miriam Kuhn, bestreiten zwar, etwas mit dem Unfall am Morgen zu tun gehabt zu haben, doch irgendetwas scheint merkwürdig: Ist das Alibi von Herrn Kuhn wirklich wasserdicht? Nils und Melanie lassen nicht locker und stoßen auf einen interessanten Hinweis, der die Ermittlungen noch einmal auf den Kopf stellt.

      Franzi ist sehr bedrückt. Aufgrund der Rückschläge und Erlebnisse der ersten Monate im Streifendienst möchte sie in den Innendienst versetzt werden. Boje ahnt, dass seine junge Kollegin etwas auf dem Herzen hat, dringt jedoch nicht zu ihr durch. Als sich beide auf die Suche nach einer Boxerin machen, die Boje zuvor ein blaues Auge geschlagen hat, kommt es zum großen Knall: Franzi erzählt ihrem Kollegen von ihren Plänen. Und Boje scheint keine Chance zu haben, sie von ihrem Vorhaben abzubringen. Doch dann geschieht etwas Unvorher-gesehenes. . . (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 08.03.2007 ZDF
    • Staffel 1, Folge 9 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Jackpot (Staffel 1, Folge 9) – © ZDF

      Auf der Flucht mit ihrem achtjährigen Sohn Kevin vor ihrem gerade aus dem Knast entlassenen Ehemann verursacht Kerstin Metz einen Verkehrsunfall. Sie wird sofort ins Elbkrankenhaus gebracht. Dort entdeckt die Ärztin Dr. Anna Jacobi am Arm der Frau eine frische Schussverletzung. Nach erstem Zögern beschuldigt Kerstin Metz ihren Mann der Tat. Um Kevin, der glücklicherweise unverletzt blieb, kümmern sich währenddessen die Streifen-polizisten Melanie Hansen und Nils Meermann. Sie bringen ihn zum PK 21, wo er in seiner Schultasche eine unglaubliche Entdeckung macht. Außerdem ergründet Nils endlich das Geheimnis um Melanies Affäre und behauptet sich so nebenbei als Frauenversteher.

      Zur gleichen Zeit muss das Polizistenteam Franzi und Boje den Überfall auf die Lotto-Annahmestelle des Ehepaares Funke aufklären: Ein mit Monstermaske getarnter Dieb hatte Frau Funke mit einer Pistole bedroht und 3000 Euro mitgehen lassen. Bei der Aussage und Täterbeschreibung kommen dem Polizistenduo Zweifel. Sie haben ein ungutes Gefühl, inspizieren daraufhin den Laden genauer und werden tatsächlich fündig: Boje entdeckt ein Einschussloch, ein deformiertes Projektil am Baum vor dem Laden sowie Blutspuren. Die Funkes scheinen etwas zu verschweigen . . . (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 15.03.2007 ZDF
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 1, Folge 10 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Herbststurm (Staffel 1, Folge 10) – © ZDF

      Melanie Hansen und ihre „heimliche Affäre“ Kriminalrat Jan Peters verursachen nach einem Restaurantbesuch auf dem Heimweg einen Unfall. Um Peters zu schützen, der Angst hat, dass seine Frau von ihrer Beziehung erfährt, gibt Melanie gegenüber den Kollegen an, sie sei allein gefahren. Erst am folgenden Tag stellt sich heraus, dass bei dem Unfall ein alter Mann angefahren wurde, der sich – unbemerkt von den beiden – mit einer Hirnblutung weitergeschleppt hatte. Für Melanie spitzt sich die Lage zu, als der alte Mann stirbt und Peters sich weigert, die Verantwortung für die Fahrt zu übernehmen. Um seinen Job und seine Ehe nicht zu gefährden, belastet er Melanie mit einer Falschaussage. Mit der Dienstsuspendierung droht ihr das berufliche Aus. Nur, wie soll sie ohne Zeugen beweisen, dass sie an dem besagten Abend nicht am Steuer saß?

      Inzwischen werden Boje und Franzi zu einem Nachbarschaftsstreit gerufen: Renate Kruse wurde von Fred Meinard mit einem Besenstiel attackiert und erheblich verletzt, nachdem sie ihm zum Geburtstag eine Torte schenken wollte. Meinard benimmt sich äußerst merkwürdig und verweigert vehement eine Aussage, sodass Boje und Franzi ihn kurzerhand mit aufs Revier nehmen wollen. Doch damit fangen die Probleme erst an, denn Meinhard leidet an einem krankhaften Sauberkeitszwang und hat panische Angst vor Schmutz und Bakterien. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 22.03.2007 ZDF
    • Staffel 1, Folge 11 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Väter und Söhne (Staffel 1, Folge 11) – © ZDF

      Hubert Thomforde, Vater des Streifenpolizisten Boje, hat angeblich beobachtet, dass eine Jugendgang vor seinem Wohnhaus mit Drogen dealt. Aufgeregt und mit einer Alkoholfahne stürzt er morgens zu seinem Sohn ins PK 21, da er von eben diesen Jugendlichen ernsthaft bedroht wurde. Boje nimmt Hubert allerdings nicht Ernst und schickt ihn weg. Kurz darauf wird Hubert schwer verletzt aufgefunden. Von Vorwürfen geplagt geht Boje nun auf eigene Faust los, die mutmaßlichen Täter zu finden. Für seinen Alleingang holt sich Boje einen schweren Anpfiff von Berger ab. Trotzdem lässt ihm die Sache keine Ruhe. Als er mit seiner Kollegin Franzi eine neue Spur entdeckt, ist Boje erneut versucht, sich persönlich zu rächen . . .

      Parallel dazu nimmt das Polizistenteam Nils und Melanie die Ermittlungen in einem Fall von EC-Kartendiebstahl auf. Schnell finden sie heraus, dass der Täter mit Hilfe einer ausgeklügelten Methode Bankautomaten manipuliert. Bei ihren Nachforschungen stoßen sie auf den alternden Taschendieb Ulrich Jopp. Doch ist der clever genug, mit modernster Technik die Bankautomaten für seine Zwecke zu präparieren? Nils hat da so seine Zweifel … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 29.03.2007 ZDF
    • Staffel 1, Folge 12 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Boje unter Verdacht (Staffel 1, Folge 12) – © ZDF

      Boje ist seit Tagen schlecht gelaunt, und das Verhältnis zu seinem verletzt im Elbkrankenhaus liegenden Vater Hubert ist mehr als angespannt. Als wenn das nicht schon genug wäre, muss sich Boje nun auch noch mit einem unangenehmen Vorwurf auseinandersetzen: Zwei Jugendliche behaupten, dass sie in der vor-herigen Nacht von einem Polizisten, der Boje zum Verwechseln ähnlich sah,brutal zusammengeschlagen worden sind. Hat Boje sich nicht mehr im Griff? Und ist er vor allem noch in der Lage, seinen Job auszuüben? Im Team macht man sich echte Sorgen um den mürrischen Kollegen. Boje fühlt sich zu Unrecht ver-dächtigt und nimmt erst einmal Urlaub. Doch er hat nicht vor, die Anschuldigung auf sich sitzen zu lassen und ermittelt auf eigene Faust weiter. Mit dem festen Vorsatz, mehr Licht ins Dunkle zu bringen, beginnen auch Nils, Melanie und Franzi mit ihren Ermittlungen. Bald stellen sie fest, dass schon länger ein mysteriöser Gesetzeswächter in ihrem Revier für „Ordnung“ sorgt. Steckt etwa Boje dahinter?

      Auch in der Notaufnahme des Elbkrankenhauses passieren derweil merkwürdige Dinge: Die Mutter von Oberärztin Dietrich ist mit ihrem Hund Moonshine auf-getaucht und fordert von ihrer Tochter, ihn auf der Stelle zu behandeln. Dietrich ist das sichtbar peinlich. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 05.04.2007 ZDF
    • Staffel 1, Folge 13 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Das brennende Brautkleid (Staffel 1, Folge 13) – © ZDF

      Nils und Melanie werden zu einem häuslichen Streit gerufen und werden Zeugen, wie die schöne Ukrainerin Irina Gruschenko ihr Brautkleid verbrennt: Ihr Verlobter Harald Schlösser erleidet daraufhin einen Zusammenbruch und muss ins EKH gebracht werden. Wer hat Schuld an dem vorehelichen Streit: Harald Schlösser, der daran glaubte, sich Liebe erkaufen zu können, oder Irina, die ihn als Eintritts-karte in den westlichen Wohlstand benutzen wollte? Als kurz darauf Schlössers Wohnung ausgeräumt und der Hausmeister der Wohnanlage schwer verletzt aufgefunden wird, scheint Irina als Schuldige fest zu stehen. Doch ist die Ukrainerin zu einer solchen Tat überhaupt fähig? Nils und Melanie machen sich auf die Suche nach der Flüchtigen und machen dabei eine überraschende Ent-deckung.

      Derweil erleben Boje und Franzi eine wirklich kuriose Schicht: Erst versagt ihr Funkgerät, dann wird aufgrund einer Verkettung unglücklicher Umstände ihr Streifenwagen von dem arbeitslosen Elektroingenieur Bernhard gestohlen. Ziemlich peinlich, deswegen versucht Boje den Diebstahl zunächst geheim zu halten. Doch der Streifenwagen bleibt verschollen. Auch die Fahndung bleibt erfolglos. Ein Desaster, denn der Dieb, Bernhard, der mittlerweile das Funkgerät repariert hat, blockiert die allgemeine Funkfrequenz. Also schlüpft Boje in die Rolle des Therapeuten und hört sich Bernhards Sorgen an: Über Funk erfährt Boje von der Frustration eines arbeitslosen Mannes, der trotz größter Bemühungen nirgends mehr gebraucht wird. Doch auf einmal bekommt Bernhard doch noch die Gelegenheit zu beweisen, was in ihm steckt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 12.04.2007 ZDF
    • Staffel 1, Folge 14 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Das kalte Herz (Staffel 1, Folge 14) – © ZDF

      Die beiden Streifenpolizisten Nils Meermann und Melanie Hansen werden zu einem Überfall in den Hamburger Stadtpark gerufen: Auf einem Basketballplatz liegt bewusstlos ein älterer Herr. Nach einem Sturz auf den Hinterkopf hat er eine schwere Gehirnerschütterung erlitten. Ein Zeuge will gesehen haben, wie drei Basketballspieler den Mann angegriffen haben. Doch die behaupten, dass es ein Unfall gewesen sei. Als Nils und Melanie die Personalien der drei Jungen aufnehmen wollen, nimmt einer Reißaus. Nils nimmt die Verfolgung auf, wird aber von ihm abgehängt. Peinlich für Nils. Auf dem Polizeikommissariat 21 muss er den Spott seiner Kollegen ertragen. Was hat der Junge angestellt und wo ist er jetzt? Was die Polizei nicht weiß: Er versucht am Containerhafen als blinder Passagier auf ein Schiff in die USA zu gelangen.

      Im Elbkrankenhaus behandelt die Ärztin Dr. Anna Jacobi die Gehirnerschütterung des verletzten Siebzigjährigen und stellt dabei fest, dass der Patient offenbar geistig stark verwirrt ist und nicht einmal mehr seinen Namen weiß. Eine Überprüfung der Vermisstenanzeigen und eine Anfrage bei Seniorenheimen ergibt, dass er nirgendwo vermisst wird. Wer ist der alzheimerkranke Mann und warum sorgt sich niemand um ihn? Als plötzlich im Stadtpark die ordentlich gepackte Reisetasche des Unbekannten auftaucht, die ansonsten keinerlei persönliche Papiere enthält, äußert Anna einen schrecklichen Verdacht: Wurde der Mann von seinen Verwandten bewusst ausgesetzt? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 19.04.2007 ZDF
    • Staffel 1, Folge 15 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Die Entführung (Staffel 1, Folge 15) – © ZDF

      Per Zufall werden Nils und Melanie Zeugen eines Banküberfalls, an dem der37-jährige Georg Gruber und sein jüngerer Bruder Lars beteiligt sind. Ein dritter Komplize, der in einem silbernen PKW mit verdrecktem Nummernschild vor der Bank auf die Brüder gewartet hat, kann rechtzeitig fliehen. Beim Schusswechsel in der Bank werden ein Wachmann und Lars schwer verletzt. Das Entkommen der Brüder scheint zunächst aussichtslos. Zumal Nils und Melanie in der Zwischenzeit Verstärkung durch das SEK bekommen haben. Auch Boje und Franzi sowie ein Rettungswagen mit Dr. Anna Jakobi und Sanitäter Malte eilen zum Tatort. Doch die Rettungsaktion missglückt. Georg und Lars geben sich bei Anna und Malte als verletzte Geiseln aus, steigen in den Rettungswagen und kommen unbemerkt an den Polizisten vorbei. Bis auch die Polizei dahinter kommt, ist der Rettungswagen jedoch längst abgetaucht.

      Eine Großraumfahndung wird eröffnet, doch keine Spur von dem vermissten Rettungswagen. Die Polizei wartet auf einen Fehler der Brüder, kann aber zunächst nicht mehr tun. Das reicht Nils nicht. Er kommt fast um vor Sorge um Anna und macht sich gemeinsam mit Melanie auf die Suche nach Indizien über die Identität der Entführer. Dafür müssen sie unbedingt den Mann finden, der den silbernen PKW gefahren hat. Aber gelingt es ihnen, diesen ausfindig zu machen? Und werden sie es rechtzeitig schaffen, Anna und Malte aus den Händen der Entführer zu befreien? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 26.04.2007 ZDF
    • Staffel 1, Folge 16 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Mit List und Tücke (Staffel 1, Folge 16) – © ZDF

      Nach einem Überfall auf eine alte Dame in deren Wohnung werden Nils und Melanie an den Tatort gerufen. Mit einem komplizierten Bruch sowie einer Gehirn-erschütterung kommt die 70-jährige Margarethe Buhr sofort ins Elbkrankenhaus. Der Dieb hat ihr gesamtes erspartes Geld geklaut, mit dem die Dame ihrem Enkel ein Auto kaufen wollte. Sie hatte es gerade am Tag zuvor von der Bank abgeholt. Vom Täter fehlt jede Spur. War da vielleicht ein Trickbetrüger am Werk, der sich am Telefon fälschlicherweise für den Enkel ausgegeben hat? Schließlich hat Margarethe ihn seit Jahren nicht mehr gesehen. Auch die Aussage der einzigen Zeugin Janine, die sich mit ihrem Baby zur Tatzeit mit Margarethe in der Wohnung aufhielt, bringt kein Licht ins Dunkel. Hat vielleicht der Pfleger Andreas etwas mit dem Überfall zu tun?

      Parallel müssen sich Boje und Franzi mit einem Vermisstenfall befassen: Erst gibt Monika Riehn und kurze Zeit später auch Dirk Schweger eine Vermisstenanzeige auf – und zwar für dieselbe Person: Es handelt sich um Monikas Tochter, der Verlobten von Dirk. Offensichtlich können sich Freund und Mutter nicht ausstehen und die ganze Wache erlebt ihre unfreiwillig komische Auseinandersetzung mit. Petra ist fest davon überzeugt, dass Dirk ihrer Tochter etwas angetan hat und er in Wirklichkeit ein Heiratsschwindler ist. Das kommt den Polizisten jedoch merk-würdig vor, schließlich scheint Petra arbeitslos zu sein. Geld ist hier also nicht zu holen. Welches Motiv könnte er also haben? Boje und Franzi bringen bei ihren Ermittlungen einige interessante Details zutage! (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 03.05.2007 ZDF
    • Staffel 1, Folge 17 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Liebeswahn (Staffel 1, Folge 17) – © ZDF

      Der 28-jährige Oliver Schach kommt völlig aufgelöst ins PK 21 und beschuldigt seine Nachbarin und ehemalige Psychologiedozentin Sophie Beckmann des Stalkings. Als Melanie und Nils die Ermittlungen aufnehmen und Frau Beckmann aufsuchen, erleben sie eine Überraschung: Die souverän auftretende Dozentin sagt aus, dass Oliver Schach sie belästigt hat und nicht umgekehrt. Anhand auf-bewahrter Liebes- und Drohbriefe von Schach will sie es beweisen. Nun steht Aussage gegen Aussage. Doch scheint es gerade für Nils offensichtlich, dass die Glaubwürdigkeit von Sophie Beckmann deutlich größer ist als die von Oliver Schach. Als dann kurze Zeit später Frau Beckmann mit einer Schnittverletzung am Arm ins EKH eingeliefert wird und erklärt, dass Schach sie mit einem Messer attackiert hat, scheint der Fall klar. Doch warum wehrt sich der verhaftete Schach nach diesen gravierenden Indizien im Verhör von Nils und Melanie immer noch gegen die Vorwürfe?

      Derweil sind Boje und Franzi auf der Suche nach dem 37-jährigen Andreas Stein, der am Morgen seine Haft antreten sollte, von dem aber bislang jede Spur fehlt. Nach zunächst angestellten Vermutungen, er sei flüchtig und hätte sich ins Ausland abgesetzt, kommt den beiden ein Zufall zur Hilfe und führt sie ins EKH. Dr. Anna Jacobi erkennt den Mann auf dem Foto und schickt Boje und Franzi in das Krankenzimmer, in dem sie ihn gesehen hat. Dort treffen Boje und Franzi auf den kleinen Jungen Anton und seine Mutter Sybille Schäfer, die offensichtlich versuchen, den Flüchtigen zu decken. Nur weshalb? Und in welchem Verhältnis stehen sie zu ihm? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 10.05.2007 ZDF
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 1, Folge 18 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Lug und Trug (Staffel 1, Folge 18) – © ZDF

      Nils und Melanie nehmen ihre Ermittlungen in einem Einbruchsfall mit schwerer Körperverletzung auf. Das Opfer, der Geschäftsmann Theo Kreutzer, verzichtet allerdings auf eine Anzeige. Das Misstrauen der Kollegen ist geweckt: Hat der Mann etwas zu verbergen? Sie finden heraus, dass Kreutzer seine Kunden mit einer Geschäftsidee für Heimarbeit betrügt. Die Spur führt zu Gabi Hoffmann, eine von Kreutzer betrogene Kundin. Als ihre Freundin Susanne Schmidtler ihr ein falsches Alibi liefert, ist der Fall für die Polizisten vorerst beendet. Doch als Kreutzer in der Nacht nach einer inneren Blutung durch seine Verletzung am Vortag zusammenbricht und mit dem Tode ringt, nimmt der Fall für Nils und Melanie noch mal eine andere Dimension an: Eine schwere Körperverletzung mit eventueller Todesfolge verschärft die Ermittlungen. Da Gabi die erste Verdächtige war, wird sie noch einmal ins Kreuzfeuer genommen. Eine überraschende Ent-deckung tritt zu Tage . . .

      Parallel überprüfen Franzi und Boje die mutmaßliche Kaufhausdiebin Christel Ulzburg, eine liebenswerte ältere Dame. Hat sie sich wirklich absichtlich über Nacht ins Kaufhaus einsperren lassen? Boje und Franzi geraten über das weitere Vorgehen aneinander: Während Boje auf eine Leibesvisitation besteht, glaubt Franzi an Christels Unschuld. Doch die ganze Aufregung auf dem Revier ist zuviel für die ältere Dame. Vor ihren Augen erleidet sie einen Schwächeanfall und muss direkt ins Elbkrankenhaus gebracht werden. Ihr Ehemann Rupert ist außer sich. Ist Boje dieses Mal tatsächlich zu weit gegangen? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 17.05.2007 ZDF
    • Staffel 1, Folge 19 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Seitensprung (Staffel 1, Folge 19) – © ZDF

      Boje muss einen Spezialauftrag annehmen und seinen Spürsinn in einem ganz besonderen Fall beweisen: Revierleiter Martin Berger steckt in einer prekären Situation. Seine Frau Karin hat ihn vor die Tür gesetzt, da ihr Fotos zugespielt wurden, auf denen ihr Mann mit einer hübschen leicht bekleideten Unbekannten in einem Hotelbett zu sehen ist. Berger befand sich in der fraglichen Nacht auf einem Fortbildungswochenende und kann sich nicht erinnern, wie diese Dame zu ihm ins Bett gelangt sein könnte. Hat Berger an diesem Abend wirklich seine Frau betrogen oder wurde er Opfer einer Inszenierung? Hat der unbescholtene Berger gar Leichen im Keller, von denen im Revier keiner ahnt? Boje begibt sich undercover auf die Suche nach dem geheimnisvollen Mädchen und macht dabei eine interessante Entdeckung.

      Während Boje und Berger in eigener Sache tätig sind und Nils zeitweise den Revierchef vertritt, fahren Melanie und Franzi Streife. Die zwei sind sich immer noch nicht ganz grün, schaffen es aber – nicht ohne unterschwellige Rivalitäten – immerhin, eine Kneipenschlägerei gemeinsam mit Bravour zu schlichten. Dabei stoßen sie auf Bojes Vater Hubert, der in die Schlägerei hineingezogen wurde und nun leicht verletzt zusammen mit einem ebenfalls lädierten holländischen See-mann ins EKH gebracht wird. Dort entdeckt Anna eher zufällig eine tiefe Biss-wunde am Arm des Matrosen und lässt eine Abstrichprobe ins Labor bringen. Mit dem abgenommen Versprechen, sich sofort beim Schiffsarzt untersuchen zu lassen, entlässt Anna ihn wohl oder übel. Er muss dringend sein Schiff erreichen. Da meint Hubert Thomforde plötzlich einen Affen im Flur gesehen zu haben, was Franzi aber zunächst für eine Ausgeburt seiner Phantasie hält. Bis sich heraus-stellt, dass sich tatsächlich ein mit einem, auch für Menschen sehr gefährlichen Tiervirus (Affenpocken) infizierter Rhesusaffe in der Klinik herumtreibt. Alarm im EHK.

      Küss mich, wenn du willst (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 24.05.2007 ZDF
    • Staffel 1, Folge 20 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Erschütterungen (Staffel 1, Folge 20) – © ZDF

      Auf dem Rückweg von einem Einsatz lässt sich Nils von Melanie vor dem EKH absetzen, um kurz bei Anna vorbeizuschauen. Dabei beobachtet er in einer Seitenstraße einen Raubüberfall: Ein junger Mann entreißt einer Frau ihren Laptop und flüchtet. Nils nimmt sofort die Verfolgung auf und ruft über sein Funkgerät nach Verstärkung. Als Nils kurz darauf Klimcyk im Kellergeschoss einer Baustelle fasst, scheint die Situation unter Kontrolle. Zunächst. Aber Klimcyk zieht – für Nils vollkommen unerwartet – ein Messer, er sticht Nils nieder und überlässt den bewusstlosen und schwer verletzten Polizisten seinem Schicksal.

      Melanie und Franzi, die Nils’ Funkruf nach Verstärkung gefolgt sind, suchen fieberhaft nach ihm. Doch sie verlieren die Spur von Nils und Klimcyk, können sie auch nirgendwo entdecken. Boje, der zusätzlich aus seinem Urlaub zum Revier gerufen wurde, versucht immer wieder, zu Nils Funkkontakt aufzunehmen. Vergeblich. Währenddessen erhält Anna im EKH von Franzi die schreckliche Nachricht. Alle Beteiligten ahnen: Nils schwebt in Lebensgefahr und muss so schnell wie möglich gefunden werden. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 07.06.2007 ZDF
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 1, Folge 21 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Der lange Weg zurück (Staffel 1, Folge 21) – © ZDF

      Nils ist zum ersten Mal seit dem Messerüberfall vor drei Wochen wieder im Dienst und übernimmt zusammen mit Melanie gleich einen Fall von versuchtem Tot-schlag: Die Bremsleitungen des Wagens von Peter Schwarz, einem sympathi-schen Realschullehrer, wurden durchgeschnitten. Daraufhin hatte Schwarz einen schweren Verkehrsunfall. Zunächst gerät Fred Knusemann, einer von Schwarz’ Schülern, ins Visier von Nils und Melanie. Mehrmals hatte er öffentlich seinen Hass auf den Lehrer geäußert. Hat er wirklich das Auto präpariert? Aber auch ein weiterer Schüler, Mehmet, ist schlecht auf Schwarz zu sprechen. Es stellt sich heraus, dass Mehmet mit Lara, der Tochter von Schwarz’ Lebensgefährtin Iris, befreundet ist. Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Unfall und den Jugendlichen?

      Während der Ermittlungen beginnen Melanie und die anderen Kollegen vom Revier sich um Nils Sorgen zu machen, nachdem er bei einer normalen Personen-überprüfung überreagiert hat. Ist Nils der Arbeit schon wieder gewachsen, und hat er den Überfall wirklich überwunden? Boje und Franzi müssen sich unterdessen mit einem schrägen Fall auseinandersetzen: Der verschrobene und schüchterne Bestsellerautor Herbert Fichte quält seine Verlobte Susanne Müller – und die gesamte Nachbarschaft ü mit ohrenbetäubender Heavy Metal-Musik. Boje ahnt aber schnell, dass hinter diesem kuriosen Musikgeschmack etwas ganz anderes steckt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 14.06.2007 ZDF
    • Staffel 1, Folge 22 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Karlotta (Staffel 1, Folge 22) – © ZDF

      Verzweifelt erscheint das Kindermädchen Nicole Hofer auf dem PK 21. Ihr Schütz-ling, die zehnjährige Karlotta ist nach der Schule nicht nach Hause gekommen. Die Ermittlungen werden sofort eingeleitet: Lehrer, Schulkameraden und Nach-barn werden befragt und alle Wege und Spielplätze abgesucht. Nils und Melanie kümmern sich um die Mutter. Inga Baxmann ist besorgt und kann sich das Verschwinden nicht erklären. Die Mutter reagiert zunehmend gereizt, als sich Melanie nach der familiären Situation erkundigt und es sich herausstellt, dass Inga Baxmann ihre Tochter unter großen Leistungsdruck gesetzt hat. Karlotta fühlte sich überfordert. Als Melanie das Kinderzimmer durchsucht, entdeckt sie Briefe, die jemand namens Balu an Karlotta geschrieben hat. Wer ist der Unbekannte?

      In der Zwischenzeit verfolgen die Kollegen Boje und Franzi die Spur des Zeitungs-händlers Heiner Schlingmann. Es gibt Gerüchte in der Nachbarschaft, dass sich der Mann sehr für Kinder interessiert. Vielleicht zu sehr. Der Verdacht auf Schlingmann verdichtet sich, als Boje Karlottas Turnbeutel in seinem Laden findet und sich der Mann in Widersprüche verstrickt. Der 50-Jährige, der laut Zeugen-aussagen Kindern „komisch“ nachschauen soll, wird aufs Revier gebracht. Hält er Karlotta an einem unbekannten Ort gefangen?

      Clemens, der zehnjährige Freund von Karlotta, liegt nach einem Autounfall im Krankenhaus. Boje und Franzi befragen den Jungen, der sich auffällig still verhält. Auf den Namen Balu angesprochen, beschuldigt er schließlich Schlingmann als Absender der mysteriösen Briefe, die Karlotta erhalten hat. Die Zeit drängt. Mit jeder Minute schwindet die Hoffnung, Karlotta noch lebendig wiederzufinden. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 21.06.2007 ZDF
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Notruf Hafenkante im Fernsehen läuft.

    Staffel 1 auf DVD und Blu-ray