Die 7 wichtigsten Serien im Februar

    Von der „Läusemutter“ zum „New Pope“, von „Hunters“ zu „Reef Break“

    Bernd Krannich – 03.02.2020, 15:00 Uhr

    Seite
    Neu im Februar: „Blood & Treasure“, „Die Läusemutter“ und „Locke & Key“

    Mit einer Übersicht herausragender neuer Serien im Februar 2020 versucht die fernsehserien.de-Redaktion, ein bisschen Ordnung ins Chaos der unterschiedlichen Sender im Free- und Pay-TV sowie der Streaminganbieter zu bringen.

    Alte Bekannte

    Neue Staffeln etablierter Serien

    Im Februar 2020 findet sich die interessanteste frische Serienware eindeutig unter den Serien, die mit neuen Staffeln antreten.

    Am 3. Februar kommt die vierte Staffel von „BoJack Horseman​“ zu ProSieben Fun, ebenso die zweite Staffel von „Pure“ zu Sony AXN sowie die zehnte Staffel von „Robot Chicken“ und die vierte Staffel von „Your Pretty Face Is Going to Hell“ zu TNT Comedy. Die siebte Staffel von „Father Brown“ wird ab dem 4. Februar bei Sony AXN ausgestrahlt.

    Staffel zwei von „Bad Banks“ ist bereits seit Ende Januar in den Mediatheken von ZDF und arte verfügbar, am 6. Februar beginnt die Ausstrahlung auf arte (am 8. im ZDF). Auch am 6. Februar startet bei TNT Serie die dritte und letzte Staffel von „Narcos“. Am 7. Februar steht die zehnte und letzte Staffel von „Pastewka“ bei Prime Video an, wo auch die Synchronfassung der dritten Staffel von „The Marvelous Mrs. Maisel“ veröffentlicht wird. Die vierte Staffel von „Van Helsing“ – mit einem Auftritt von Dracula – kommt am 8. Februar zu Netflix. Neue Folgen von „Bull“ starten am 12. Februar bei 13th Street – Staffel vier steht an.

    Am 13. Februar geht es bei Starzplay zum zweiten Mal nach „Castle Rock“, bei Netflix startet am selben Tag die zweite Staffel von „Narcos: Mexico“.

    Staffel sieben von „Ray Donovan“ wird ab dem 14. Februar bei Sky Atlantic gezeigt. Für „New Amsterdam“ werden am 15. Februar neue Folgen aus der zweiten Staffel bei TVNOW veröffentlicht. Menschen, die gerne Untertitel lesen, können ab dem 17. Februar bei RTL Passion der fünften Staffel von „Outlander“ folgen. Für „Madam Secretary“ steht bei Sky 1 am 18. Februar die fünfte Staffel an. Kabel Eins setzt am 21. Februar die Ausstrahlung der fünften Staffel von „Navy CIS: New Orleans“ fort.

    Am 24. Februar kommt die zehnte Staffel von „The Walking Dead“ mit acht neuen Folgen aus der zweiten Staffelhälfte zum FOX Channel, im Anschluss läuft dort die zehnte Staffel von „Shameless“. Bei Universal TV gehen „Chicago Fire“ (neue Folgen aus Staffel acht) und „Chicago Med“ (neue Folgen aus Staffel fünf) weiter, während auf Netflix die fünfte Staffel von „Better Call Saul“ mit wöchentlichen Episoden läuft.

    Die zweite Staffel von „Die Conners“ startet auf dem Disney Channel am 26. Februar, Staffel zwei von „Ransom“ läuft bei Sony AXN an und die dritte Staffel der Anthologieserie von „Room 104“ kommt zu Sky Atlantic.

    Netflix veröffentlicht nach mehr als zwei Jahren endlich die zweite Staffel von „Altered Carbon“ am 27. Februar. Das ZDF zeigt Staffel neun von „Letzte Spur Berlin“ an dem 28. Februar.

    Die Läusemutter

    Nach der Scheidung ist vor dem Schulwechsel

    Die alleinerziehende Mutter Hannah (Pina Kühr) bringt ihre Tochter in eine neue Grundschule und muss sich nun in ihrem Alltag mit allerlei schrägen Charakteren auseinandersetzen, die so penetrant wie kleine Parasiten sind: nervtötende Eltern, ein bizarrer Schuldirektor und dessen restliches, verschrobenes Personal, insbesondere die äußerst eigenwillige Klassenlehrerin – und mittendrin: ganz normale Kinder. Von der Elternbeiratsvorsitzenden Doris (Petra Nadolny) wird der Psychologin schnell die Hierarchie der Elternjobs an der neuen Schule erklärt. Als „Neue“ muss Hannah ganz unten anfangen: Ihre Aufgabe besteht darin, alle Kinder nach den Ferien auf Läuse zu untersuchen.

    Unterstützt wird die frischgebackene Läusemutter vom engagierten Vater Stefan (Michael Kessler), der sich jedes Jahr voller Elan auf diese Aufgabe stürzt. Die verschrobene Grundschullehrerin Anke Knapp (Antje Widdra) hat hingegen ganz andere Probleme. Drei Kinder in ihrer Klasse haben ADHS, zwei haben ADS, ein Kind hat PDD-NOS, ein weiteres Dyslexie – und sie selbst hat Dyskalkulie. Wenn dann auch noch die Eltern ihr elementares Ampel-System fürs Zuwinken beim Verabschieden nicht beachten, ist die Zündschnur sehr kurz. Von Schuldirektor Anton P. Immelmann (Alexander Schubert) ist jedenfalls keine Unterstützung zu erwarten. In seinem Bestreben, keine unbequemen Entscheidungen zu treffen, um vor allen gut dazustehen, ist er eine lausige Lachnummer.

    „Die Läusemutter“ ist schon länger beim Streaming-Dienst Joyn verfügbar. Die TV-Ausstrahlung beginnt am 2. Februar bei Sat.1 Emotions im Pay-TV, ins Free-TV geht es am 7. Februar in Sat.1, wiederholt wird die Serie zeitnah ab 11. Februar bei sixx.

    Think Big!

    Two Broke Plattenbau-Girls?

    Zwei Plattenbau-Girls aus Köln-Chorweiler und ihr großer Traum vom eigenen Nagelstudio stehen im Zentrum von „Think Big!“. Nicole Pütz (Hanna Plaß) und ihre neue beste Freundin Ebru (Yasemin Cetinkaya) möchten ihre eigene Nagelstudiokette eröffnen. Doch ohne Businessplan erhalten sie von der Bank keinen Kredit. So schnell gibt Nicole aber nicht nicht auf. Also kauft sie sich kurzerhand für 70 Euro ein Abi und schreibt sich an der Uni für BWL-Vorlesungen ein – umgeben von einer ganzen Armee von Perlenohrringträgerinnen. Kann sie dort überhaupt Anschluss finden, freundschaftlich und inhaltlich?

    Zeitgleich hat ihre Mutter Silvia (Milena Dreißig) ganz andere Probleme, nämlich den Geburtstag ihrer Schoßhündchen. Nicoles kleine Schwester Tiffany (Vivien Sczesny) übt sich unterdessen als Autoknackerin und wird prompt von der Polizei erwischt. Bruder Dennis (Anselm Ferdinand Bresgott) hat sich zudem in den Kopf gesetzt, zu Hause ein Solarium einzurichten.

    „Think Big!“ läuft zusammen mit „Die Läusemutter“: TV-Ausstrahlung ab 2. Februar bei Sat.1 Emotions im Pay-TV, im Free-TV ab 7. Februar in Sat.1 und ab 11. Februar bei sixx.

    weitere Meldungen