Die 6 wichtigsten Serien im Januar

    Von „The Stand“ bis „Charité“, von „WandaVision“ zu „Lower Decks“

    Bernd Krannich – 30.12.2020, 11:00 Uhr

    Seite
    Starten im Januar: Neue Folgen von „Charité“ mit Nina Gummich, „WandVision“, „Star Trek: Lower Decks“

    Mit einer Übersicht herausragender neuer Serien im Januar 2021 versucht die fernsehserien.de-Redaktion, ein bisschen Ordnung ins Chaos der unterschiedlichen Sender im Free- und Pay-TV sowie der Streaminganbieter zu bringen.

    Alte Bekannte

    Neue Staffeln etablierter Serien

    Netflix eröffnet das neue Jahr mit der dritten Staffel von „Cobra Kai“ und der zweiten Auflage der mexikanischen Soap „Monarca“. Die Free-TV-Premiere von „Once Upon a Time – Es war einmal … “ wird am 3. Januar auf NOW! mit der fünften Staffel fortgesetzt, ab dem 4. Januar zeigt ProSieben weitere Episoden aus der dritten Staffel von „Young Sheldon“ als Free-TV-Premiere. Die zweite Staffel von „A Million Little Things“ wird ab dem 5. Januar beim FOX Channel gezeigt. Dann kommt auch die dritte Staffel von „Man Seeking Woman“ zu Joyn Primetime.

    Der 7. Januar ist ein großer Tag für Serienfans aller Couleur: Im ZDF stehen neue Folgen vom „Der Bergdoktor“ mit dem Start der 15. Staffel an; bei RTL wird die neunte Staffel von „Der Lehrer“ ins Rennen geschickt, die einen Hauptdarstellerwechsel bringt (fernsehserien.de berichtete); ebenfalls bei RTL starten die vierte Staffel von „Magda macht das schon!“ und die zweite Staffel von „Schwester, Schwester – Hier liegen Sie richtig!“; auf sixx geht „The 100“ in die siebte und letzte Staffel; auch „Anne with an E“ geht auf die Zielgerade – mit der Free-TV-Premiere der dritten Staffel bei Bibel TV; auf arte startet die zweite Staffel der australischen Serie „Mystery Road“; und auf SYFY geht schließlich „Wynonna Earp“ in die erste Hälfte der vierten Staffel (die Dreharbeiten wurden wegen Corona unterbrochen).

    Der Sony Channel zeigt ab dem 8. Januar die dritte Staffel des französischen Polit-Thrillers „Baron Noir“, während auf Apple TV+ die zweite Staffel von „Dickinson“ startet. Am 10. Januar wird die lange erwartete sechste Staffel von „Brooklyn Nine-Nine“ bei Netflix veröffentlicht. Die Weltpremiere der dritten Staffel von „American Gods“ steht am 11. Januar bei Prime Video an, während UniversalTV die Deutschlandpremiere von „Burden of Truth“ an dem Tag nahtlos mit der dritten Staffel fortsetzt. Am selben Tag veröffentlicht Prime Video auch die vierte Staffel von „The Magicians“ – da sixx zuletzt vor zwei Jahren Episoden der Fantasy-Serie ausgestrahlt hatte, übernimmt der Streaming-Dienst damit die Deutschlandpremiere.

    In One geht am 12. Januar die Free-TV-Premiere der „Berlin Station“ in die dritte und letzte Staffel. Die beliebte britische Krimiserie „Death in Paradise“ hat mit der neunten Staffel am 15. Januar ihre Free-TV-Premiere, am selben Tag starten auch „Teil 3“ der Netflix-Animation „Disenchantment“ und die zweite Staffel der Horrorserie „Servant“ auf Apple TV+. Am 17. Januar beginnt das ZDF mit der Ausstrahlung frischer Folgen von „Inspector Barnaby“: Staffel 21 steht auf dem Programm.

    Die zehnte und finale Staffel von „Pastewka“ wird nach der Veröffentlichung bei Prime Video am 21. Januar auch bei Sky One ausgestrahlt, die fünfte Staffel von „Riverdale“ beginnt bei Netflix (wöchentlich neue Folgen). Der Streamingdienst präsentiert am 22. Januar auch die zweite Staffel von „Jurassic World: Neue Abenteuer“, während dann bei Sky One die Ausstrahlung der 15. und letzten Staffel von „Supernatural“ beginnt.

    Die zweite Staffel der phantastischen Serie „A Discovery of Witches“ wird ab dem 26 Januar bei Sky One ausgestrahlt, dann geht „Snowpiercer“ auf Netflix ebenfalls in Staffel zwei. Auch der Sony Channel lässt dann eine Serie in die zweite Staffel gehen: das schwedische Historiendrama „The New Nurses – Die Schwesternschule“. Am 28. Januar setzt Joyn Primetime die Deutschlandpremiere der Serie „Good Trouble“ mit der zweiten Staffel fort.

    The Stand

    Neuverfilmung von Stephen Kings Endzeit-Horror

    In „The Stand“ wurde die Welt von Seuchen und einem elementaren Kampf zwischen Gut und Böse verwüstet. Jetzt ruht das Schicksal der Menschheit auf den schwächer werdenden Schultern der 108 Jahre alten Mutter Abagail (Whoopi Goldberg). Abagail ist eine Prophetin Gottes und weist einer Handvoll Überlebenden den Weg. Deren schlimmster Albtraum wird von einem Mann mit unglaublichen Kräften vereint: Randall Flagg (Alexander Skarsgård). Hinter dem tödlichen Lächeln verbirgt der Dark Man unaussprechliche Fähigkeiten. Randall Flagg taucht, genau wie Mutter Abagail, in den Träumen der Überlebenden auf. Allerdings sind seine Absicht sehr viel düsterer.

    Weiteren Hauptrollen in der exzellent besetzten Miniserie haben unter anderem James Marsden, Odessa Young, Jovan Adepo, Amber Heard, Owen Teague, Daniel Sunjata und Greg Kinnear. Als Showrunner adaptierte Benjamin Cavell die Vorlage, wobei das Ende von Stephen King persönlich noch einmal neu entwickelt wurde, um zu beleuchten, was aus den Figuren wurde.

    „The Stand“ startet am am 3. Januar 2021 beim Streaminganbieter Starzplay, der wöchentlich neue Folgen veröffentlicht.

    weitere Meldungen