Riverdale
    • Riverdale

      Deutsche Online-Premiere: 27.01.2017 Netflix
      Original-Erstausstrahlung: 26.01.2017 The CW (Englisch)

      In der beschaulichen Kleinstadt Riverdale hat sich ein mysteriöser Unfall ereignet: Der Tod von dem Schüler Jason Blossom am 4. Juli versetzt die gesamte Stadt in Schockstarre und stellt die Bewohner vor ein Rätsel. Erst nach und nach kommt die Wahrheit ans Licht … 

      Kurz nach den schrecklichen Ereignissen zieht die reiche und gesellige Veronica Lodge (Camila Mendes) von New York nach Riverdale. Hier sorgt das Großstadtmädchen für Trubel, denn zwischen ihr, dem Teenager Archie Andrews (KJ Apa) und dem braven „Girl Next Door“ Betty Cooper (Lili Reinhart) bahnt sich eine Dreiecks-Beziehung an. (Text: BK)

      Riverdale – Kauftipps

      Riverdale – Streams

      Riverdale – Community

      User_172462 am 30.10.2017 05:01: Vorneweg: ich kenne die Comics überhaupt nicht, weiß nicht einmal, ob sie überhaupt auf deutsch erschienen sind, daher beurteile ich die Serie ohne nostalgische Kindheitserinnerungen bzw. ohne beurteilen/kritisieren zu können, dass womöglich zu viele Abweichungen zur Vorlage bestehen, was in den USA ja immer wieder Thema ist. Die Serie ist m. E. eine Mischung aus Twin Peaks und OC, ohne so düster wie Ersteres zu sein, aber auch ohne den sympathisch-ironischen Humor von Letzterem - was aber nicht heißen soll, dass die Serie schlecht ist. Natürlich gibt es viele Klischees und insgesamt ist das Format eindeutig in erster Linie auf Teenager ausgerichtet, aber aufgrund des durch die Vorlage einigermaßen festgelegten Plots braucht man - bisher (Anfang der zweiten Staffel) - weder allzu große Gewalt noch Hetze gegen andere Nationen fürchten, so lange einem insbesondere Letzteres erspart wird, darf der Plot meinetwegen auch ruhig etwas seichter/Teenie-gemäß sein. Und allzu seicht ist das Ganze gar nicht, es werden wichtige alltägliche Themen wie Freundschaft/Loyalität, Außenseitertum, sexuelle Belästigung, Arbeitslosigkeit, Familienprobleme, Selbstfindung usw. angesprochen, und auch ältere Semester dürften sich unterhalten fühlen, da die Macher schlauer Weise etliche Elternteile mit 80er/90er Jahre-Stars wie Luke Perry, Mädchen Amick, Skeet Ulrich, Martin Cummings und Molly Ringwald besetzt haben. Ein cleverer Kniff, der dem Ganzen nochmals eine tiefere/weitere Dimension gibt, überdies hinaus ist es wirklich nett anzusehen, dass hier die Kinder (Cole Sprouse, KJA Apa, Lili Reinhart) und Eltern (S. Ulrich, L. Perry, M. Amick) jeweils eine glaubwürdige physiognomische Ähnlichkeit haben. Ohne Krimielement kommen heutzutage ja die wenigsten Serien aus, daher gibt es auch hier diverse Morde, interessanter sind aber die zwischenmenschlichen Beziehungen, insbesondere die zwischen Kindern und Eltern, und hierbei insbesondere zwischen Jughead und seinem Vater FP. Insgesamt für jeden Fan der oben genannten Serien zu empfehlen, aber auch für alle anderen ein Reinschnuppern wert. Und wer auf Sabrina Spellman steht (aus dem gleichen Comic-Verlag) darf auf eine angebliche Verschmelzung der beiden Universen gespannt sein.

      Riverdale – News

      Cast & Crew

      Dies und das

      Die Serie „Riverdale“ basiert auf den Archie-Comics, die in den Vereinigten Staaten seit den 1940er Jahren erscheint. Allerdings handelt es sich um eine eher düstere Variante der Grundgeschichte, die hinter die Fassaden der nur scheinbar heilen Kleinstadtwelt blicken will.

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Riverdale im Fernsehen läuft.