Wolffs Revier
    Deutsche Erstausstrahlung: 17.09.1992 Sat.1
    Alternativtitel: Wolff - Kampf im Revier

    Andreas Wolff ist Hauptkommissar der Mordkommission in Berlin – seinem Revier, dessen schöne Seiten ihm ebenso vertraut sind wie die dunklen Ecken. Verstand, Herz, Charme, aber auch Kompromisslosigkeit sind seine Hauptwaffen im Kampf gegen das Verbrechen in der Hauptstadt. Nebenbei hat Wolff auch mit seiner Tochter Verena genügend zu tun. (Text: Sat.1)

    Wolffs Revier – Kauftipps

    Wolffs Revier im Fernsehen

    Fr
    02.06.01:45–02:40Sky Krimi12310.01Jeanette
    01:45–02:40
    Fr
    02.06.02:40–03:35Sky Krimi12410.02Tödliche Lektion
    02:40–03:35
    Fr
    02.06.03:35–04:30Sky Krimi12510.03Standrecht
    03:35–04:30
    Fr
    02.06.04:30–05:25Sky Krimi12610.04Wildwechsel
    04:30–05:25
    Fr
    02.06.05:25–06:15Sky Krimi12710.05Der Wiedergutmacher
    05:25–06:15
    Sa
    03.06.01:45–02:40Sky Krimi12810.06Tausend kleine Helfer
    01:45–02:40
    Sa
    03.06.02:40–03:35Sky Krimi12910.07Rollenspiele
    02:40–03:35
    Sa
    03.06.03:35–04:30Sky Krimi13010.08Sport ist Mord
    03:35–04:30
    Sa
    03.06.04:30–05:30Sky Krimi13110.09Der Schutzengel
    04:30–05:30
    Sa
    03.06.05:30–06:25Sky Krimi13210.10Ecstasy
    05:30–06:25
    So
    04.06.01:40–02:35Sky Krimi13310.11Trennungsmüll
    01:40–02:35
    So
    04.06.02:35–03:25Sky Krimi13411.01Der Fall Kramer
    02:35–03:25

    Wolffs Revier – Community

    Stefan_G (geb. 1963) am 21.03.2017 20:50: Also den Abschlussfilm vin 2005 sendet "Sky Krimi". Leider strahlt der Sender den Comeback-Film "Wolff - Zurück im Revier" nicht aus! Selbst auf "SAT 1 Gold" wird der Film nicht gezeigt. Schade - aber was soll's...
    Stefan_G (geb. 1963) am 02.02.2017 17:25: Schade, der Dicke wird mir irgendwie fehlen...
    Stefan_G (geb. 1963) am 02.02.2017 17:21: Warum musste "Kommissar Sawatzki" ausgerechnet in Folge 99 denn sterben? Hätten die Drehbuchautoren keine andere Lösung finden können (z.B. in Rente gehen)? Bin mal auf den neuen Patner gespannt... Die andere Frage: geht "Dr. Fried" denn nun nach Köln - oder etwa doch nicht!? Folge 100 wird's wohl (hoffentlich) beantworten...
    Stefan_G (geb. 1963) am 22.01.2017 22:07: Jetzt kann ich die restlichen Staffeln auf "Sky Krimi" gucken - trotz der kleinen Werbeunterbrechung (zum Glück nicht ganz so schlimm wie früher auf "SAT 1" bzw. aktuell auf "SAT 1 Gold"). Hoffentlich zeigt der Sender auch den Abschlussfilm bzw. den Comebackfilm "Zurück in Wolffs Revier" von 2011... P.S.: Seine Tochter "Verena" find ich - zumindest bei den aktuell ausgestrahlten Folgen auf "Sky Krimi" - ein wenig beschränkt
    Stefan_G (geb. 1963) am 20.05.2016 21:07: Das is' ja auch 'n Ding! Da strahlt der HR von der 3. Staffel 53 Folgen aus - und sendet noch nicht mal die restlichen 4 Folgen. Bezüglich der Senderechte frage ich mich - was ist denn das für eine Planung!?

    Wolffs Revier – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Dt. Krimiserie von Karl Heinz Willschrei.

    Der Berliner Hauptkommissar Andreas Wolff (Jürgen Heinrich) ermittelt mit seinem Kollegen Günter Sawatzki (Klaus Pönitz), genannt „Watzki“, in Mordfällen. Wolff, zu Beginn der Serie Mitte 40, kleidet sich salopp, ist engagiert, geht psychologisch und einfühlsam vor, wird aber oft vom eigenen Eifer übermannt und gerät dadurch in gefährliche Situationen. Und er ist Wessi. Watzki ist Ossi, etwa zehn Jahre älter und derjenige, der im Normalfall den kühlen Kopf behält, doch wenn er mal ausrastet, dann richtig.

    Mit dem Staatsanwalt und Freund Dr. Peter Fried (Gerd Wameling) bespricht Wolff seine Fälle, oft gemütlich bei einem Whisky. Wolff ist geschieden und lebt mit seiner Teenagertochter Verena (Nadine Seiffert) zusammen, deren private Probleme und gelegentliche Spinnereien ihm oft Sorgen bereiten, doch trotz der normalen Vater-Tochter-Meinungsverschiedenheiten verstehen sich beide gut.

    Als Sawatzki bei einem Einsatz stirbt und Staatsanwalt Fried aus Karrieregründen nach Düsseldorf geht, ändert sich für Wolff der Dienstalltag drastisch. Der junge Tom Borkmann (Steven Merting) wechselt Anfang Juni 1999 vom Drogendezernat zur Mordkommission und wird Wolffs neuer Partner (erstmals in Folge 100). Mit dem Einschnitt ändert Wolff sein eigenes Erscheinungsbild. Die Jeans verschwindet, das Sakko kommt, und die Haare werden kürzer. Die Fälle werden nun deutlich actionreicher. Im Herbst 2000 wird Wolffs Tochter Verena Mutter, weigert sich aber, den Vater des Kindes zu nennen. Wolff muss jetzt auch noch den Opa spielen.

    Wolffs Revier war die erste eigenproduzierte Krimiserie von Sat.1 und bekam 1993 als erste fiktionale Produktion eines Privatsenders überhaupt einen Grimme-Preis (mit Bronze). Sie orientierte sich deutlich an den klassischen ZDF-Freitagskrimis (ihr Erfinder Willschrei hatte bereits Ein Fall für zwei geschaffen), war aber schneller und vielseitiger. Sie zeigte den Kommissar nicht nur im Dienst, sondern auch als Privatmensch, was damals neu war. Auch der Schauplatz Berlin war ein Novum. Das doppelte Verschwinden von Sawatzki und Fried 1999 war Teil der radikalen Versuche von Sat.1-Chef Fred Kogel, das Programm zu verjüngen. Der 60 jährige Schauspieler Pönitz sprach von einem „Auftragsmord von Sat.1“.

    Der Sendeplatz für die einstündigen Episoden wechselte mehrfach, nach einer zweijährigen Odyssee landete die Serie schließlich wieder auf dem ursprünglichen Stammplatz donnerstags um 20.15 Uhr. Ab Herbst 2000 liefen die neuen Staffeln mittwochs zu dieser Zeit.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Wolffs Revier im Fernsehen läuft.