SOKO Köln

    zurückStaffel 12, Folge 1–25weiter

    • Staffel 12, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Soeben haben Kommissar Matti Wagner (Pierre Besson) und seine Kollegin Sophia Mückeberg (Anne Schäfer) erfahren, dass es sich bei der männlichen Leiche um den Ex-Mann ihrer Chefin Karin Reuter handelt. – © ZDF

      Karins Ex-Mann Peter wird erschossen. Als Journalist war er einem großen Skandal auf der Spur. Gelingt es Karin, den Mörder zu finden und Peters kleine Tochter zu retten? Steckt der skrupellose Schrotthändler Norbert Weiss hinter dem Mord? Peter Reuter hatte ihn angezeigt. Auch die Spendenaktion, die Peter Reuter mit Thorsten Kelmes, dem Geschäftsführer einer Recycling-Firma ins Leben rief, ist eine wichtige Spur. Karins Ex-Mann, der Journalist Peter Reuter, und die ghanaische Umweltaktivistin Ama Aidoo werden erschossen. Als die SOKO erscheint, sind die Hotelzimmer, in denen sich die beiden versteckt hielten, durchsucht worden. Es fehlen Unterlagen, Laptops, Handys, Kameras. Peters sechsjährige Adoptivtochter Mallu scheint die Tat beobachtet zu haben, ist jedoch traumatisiert und kann sich an nichts mehr erinnern. Und Sandra Freiberger, Peters Kontaktperson bei der Zeitung, weiß nur, dass sich Peter und Ama bedroht fühlten und untergetaucht sind, weil sie an einer Artikelserie über illegalen Elektroschrotthandel gearbeitet haben. Wem sind sie zu nahe gekommen? Die SOKO muss sich durch die skrupellosen, skandalösen Machenschaften des Schrotthändlers Norbert Weiss arbeiten, bis sie langsam die Zusammenhänge versteht. Doch der Täter ist bereits hinter Mallu her. Karin gelingt es langsam, das Vertrauen von Mallu zu gewinnen, die an Leukämie erkrankt ist und deshalb in ärztlicher Behandlung ist. Aber auch die Ärztin kann keinen weiterführenden Hinweis liefern, außer dass Mallus Schicksal ein wichtiger Bestandteil von Peters neuer Artikelserie war. Bei einem Besuch im Krankenhaus erkennt Mallu jedoch den Mörder ihres Vaters wieder. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, und Karin trifft eine folgenschwere Entscheidung. 25 neue Folgen der „SOKO Köln“ werden dienstags um 18:05 Uhr ausgestrahlt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 06.10.2015 ZDF
      Sky Krimi
      Mo 04.12.
      20:15 Uhr
    • Staffel 12, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Robert Stockinger (Matthias Weidenhöfer, r.), der Ehemann der Ermordeten, behauptet gegenüber Kommissar Matti Wagner (Pierre Besson), dass es in seiner Ehe keine Unstimmigkeiten gegeben habe. – © ZDF

      Im Schwimmbecken einer Reha-Klinik wird die Leiche der Physiotherapeutin Nina Stockinger gefunden. Sophia ist dort gerade Patientin und ermittelt. Hat sich ein enttäuschter Patient gerächt? Sophia weiß von einem Streit zwischen dem Opfer und dem Kollegen Jens Ried. Er wollte Leiter der Physiotherapie-Abteilung werden, doch Nina bekam die Stelle. Zudem hatte er auf ihre Veranlassung hin eine Abmahnung erhalten. Doch es gibt weitere Verdächtige. Ein Motiv hat auch Patient Max Kolberg. Er verletzte sich bei der Therapie und könnte Rache genommen haben. Seit dem Unfall geht er an Krücken. Oder hat Patient Wip Winterscheidt Schuld an Ninas Tod? Er mochte seine Physiotherapeutin etwas zu sehr. Möglicherweise lehnte die Tote seine Avancen ab und bezahlte mit dem Leben. Auch der Ehemann der Toten gerät ins Visier. Die SOKOs ermitteln, dass Nina eine Affäre mit Max hatte und aus Köln wegwollte. Sie hatte eine eigene Praxis in Bayern angezahlt. Ihr Mann Rob ist Besitzer einer Kletterhalle, die Nina zum Großteil mitfinanziert hatte. Wenn sie ihren Anteil zurückverlangt hätte, wäre er pleite gewesen. Während ihrer Ermittlungen lernt Sophia außerdem die Tochter der Klinikchefin, Luise, kennen. Luise ist Auszubildende der Physiotherapie, doch ihr eigentlicher Traumberuf ist Fotografin. Auf ihrer Webseite finden sich Fotos von Patienten. Auf einem Selbstporträt der toten Nina entdeckt Sophia einen Hinweis, der zu Luise führt. Die hatte Streit mit Nina. Aber hat sie sie auch getötet? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 13.10.2015 ZDF
      Sky Krimi
      Mo 04.12.
      21:05 Uhr
    • Staffel 12, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Hauptkommissar Matti Wagner (Pierre Besson)befragt den Fleischgroßhändler Dieter Panter (Uwe Rohde), bei dem Akay angestellt war. Der gewaltsame Tod seines Mitarbeiters scheint Panter jedoch wenig zu beeindrucken. – © ZDF

      Die neue SOKO-Chefin Nina Jacobs nimmt ihren Dienst auf. Die Kollegen staunen nicht schlecht, denn die neue Vorgesetzte entspricht so gar nicht ihren Vorstellungen. Gleich am ersten Tag wird Nina Jacobs mit einem Mordfall konfrontiert. Auf einem Parkplatz wird der 19-jährige Akay Ergün erschossen aufgefunden. Seine 17-jährige Freundin Caro Tauber ist die Letzte, die ihn lebend gesehen hat. Die Ermittlungen führen die SOKO-Beamten zum Vater des Toten, Mehmet Ergün, der gemeinsam mit seinem älteren Sohn Çem (21) einen Döner-Imbiss führt. Schnell stellt sich heraus, dass Çem ein strenggläubiger Muslim ist, für den es unerträglich war, dass sein Bruder eine Liebesbeziehung zu einer deutschen Nichtmuslimin unterhielt. Hat er ihn deshalb getötet? Oder steckt die Mutter von Akays Freundin dahinter? Charlotte Tauber ist Polizistin. Nina Jacobs fragt sich, was Charlottes Motiv sein könnte und stößt bei den Ermittlungen darauf, dass Charlotte Tauber, genau wie Çem Ergün, gegen die Liebesbeziehung von Akay und Caro war. Sie befürchtete, dass ihre Tochter in dem sozial-schwachen Imbiss-Milieu der Ergüns auf die schiefe Bahn rutschen würde. Stammt die tödliche Kugel aus Charlotte Taubers Waffe? Als die Beamten herausfinden, dass Akays Chef, der Fleischgroßhändler Dieter Pander, in betrügerische Manipulationen verwickelt ist, nimmt der Fall eine unerwartete Wendung. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 20.10.2015 ZDF
      Sky Krimi
      Di 05.12.
      20:15 Uhr
    • Staffel 12, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Arnold Martenstein (Marc Bischoff) hat sich als Henker verkleidet auf die Halloweenparty des It-Girls Daniela Pispich (Jana Julie Kilka) geschlichen. – © ZDF

      Die Memoiren von Nacktmodel Daniela Pispich werden in wenigen Tagen veröffentlicht. Dann wird der Ghostwriter Robert Röttgers vergiftet. Galt der Anschlag eigentlich Daniela? Professor Utz, Danielas Nachbar, gerät in den Fokus der Ermittlungen, als ein Rizinus-Baum bei ihm gefunden wird. Schließlich starb Röttgers an den Folgen einer Rizinvergiftung. Aber auch das Model Mo Anderson kennt sich gut mit Rizinussamen aus. SOKO-Chefin Nina Jacobs erteilt ihrem Team die Anweisung, die Memoiren von Daniela zu lesen, weil sie Hinweise auf mögliche Motive liefern könnten. Da ist zum Beispiel das Model Mo Anderson, mit dem Daniela einen Abend in einer Chemnitzer Bar verbracht hat. Mo Anderson war zu diesem Zeitpunkt bereits schwanger. Was sie jedoch nicht daran hinderte, Alkohol und Party-Drogen zu konsumieren. Daniela Pispich besitzt ein Selfie, das die beiden jungen Damen in der Bar zeigt. Eine Veröffentlichung käme Mo Anderson, inzwischen stolze Mutter, sehr ungelegen – zumal sie einen lukrativen Werbevertrag für Babynahrung hat. In Verdacht gerät auch Arnold Martenstein, ein strenger Christ, der vor sechs Jahren einen Anschlag auf Daniela Pispich verübt hatte, weil sie in einem Nonnenkostüm für erotische Fotos posiert hatte. Der religiöse Eiferer ist inzwischen aus der Haft entlassen worden. Es stellt sich heraus, dass er sich unerkannt unter die Gäste von Daniela Pispichs Halloween-Party gemischt hatte. Damit hatte er auch Zugang zu einem Kühlschrank, in dem eine Flasche mit Weizengrassaft stand, den Daniela regelmäßig zu trinken pflegt. Diese Flasche enthielt das Gift, an dem Danielas Ghostwriter verstarb. Robert Röttgers hatte die Flasche am Morgen nach der Party in einem Zug geleert, um seinen Kater zu bekämpfen. Eine Maßnahme, die für den Studenten tödlich endete. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 27.10.2015 ZDF
      Sky Krimi
      Di 05.12.
      21:05 Uhr
    • Staffel 12, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Conny Junghans (Dagmar Leesch) überlegt verzweifelt, wie sie ihrem Sohn Ben helfen kann. Sie ist sich sicher, dass er kein Mörder ist. – © ZDF

      Bei einem Raubüberfall wird Pilar Sanchez niedergestochen. Jochen Klepper, mit dem Pilar einen Sohn hat, wird am nächsten Tag getötet. Haben beide Fälle miteinander zu tun? Die Fingerabdrücke auf der Tatwaffe führen zu Ben Junghans. Der bestreitet die Tat, und seine Mutter Conny verteidigt ihn wie eine Löwin. Javier Rodriguez kämpft derweil darum, sich um Luis, Pilars kleinen Sohn, kümmern zu dürfen. Vergeblich. Die Ermittlungen der SOKO ergeben schließlich, dass der ermordete Jochen Klepper nicht nur ein Kind, sondern insgesamt neun Kinder hatte, und zwar von neun verschiedenen Frauen. Seine Freundin Lissy Schönen wusste angeblich nichts von seinen Kindern. Hat sie im Zuge der Ermittlungen davon erfahren und ihren Freund im Streit getötet? Lissy bestreitet dies, verwickelt sich jedoch in Widersprüche. Nach genauer Überprüfung stellt sich heraus, dass keines der Kinder von ihm stammt und er das war, was man in Deutschland einen Kioskvater nennt. Ein Mann, der zum Schein die Vaterschaft für ein fremdes Kind übernimmt, wodurch dieses die deutsche Staatsangehörigkeit erlangt. Wie auch der kleine Sohn von Pilar Sanchez, die in Bickendorf niedergestochen wurde. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 03.11.2015 ZDF
      Sky Krimi
      Mi 06.12.
      20:15 Uhr
    • Staffel 12, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Hauptkommissarin Nina Jacobs (Christina Plate) ist von der Unschuld der stellv. Dezernentin für Theater und andere Kulturen Mia Köhler (Idil Üner) keineswegs überzeugt. – © ZDF

      Der Autor von „Der Kölschbaron“ bricht während der Premiere des Volksstückes tot zusammen. Das Motiv für den Giftmord liegt auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Lügen und Eitelkeiten scheinen dem Verbrechen zugrunde zu liegen. Die alternde Schauspiel-Diva Iris Mattus sollte ausgebootet werden. Die Leiter des Theaters, Meisle und Wollrat, sind zerstritten und stehen kurz vor dem Ruin. Mitten in der Premiere seines eigenen Stückes „Der Kölschbaron“ liegt der Bömmes in der Gestalt Lukas Willutzkis plötzlich tot auf der Bühne. Dr. Kraft diagnostiziert eine Vergiftung durch Maiglöckchenblätter. Die beiden Theaterleiter Peter Wollrat und Tommy Meisle haben zwar kein Alibi, aber auch nicht wirklich ein Motiv, da Lukas Willutzki als ihr Stückeschreiber dem Theater erst zu neuer Blüte verholfen hat. Die Schauspielerin Iris Mattus hat kein Alibi, ebenso wie die Souffleuse und Garderobiere Kati Wiese. Alle profitierten von Willutzkis Theaterarbeit. Unter Verdacht gerät Mia Köhler, stellvertretende Kulturdezernentin und gute Bekannte von Dr. Kraft. Dieser hat dem Krimifan Mia Köhler skurrile Mordgeschichten erzählt, so auch einiges über Pflanzengifte. Überdies stellt sich heraus, dass sie politisch nicht ganz korrekt gehandelt hat, indem sie Lukas Willutzki im Rahmen einer Liebesaffäre Subventionsgelder für die Gründung eines eigenen Theaters zugeschanzt hat. Nachdem die SOKO von den Plänen Willutzkis zur Gründung eines eigenen Theaters erfahren hat, rücken nun auch seine Kollegen ins Visier der Ermittlungen. Vor allem die Theaterleiter Wollrat und Meisle hätten ein starkes Motiv gehabt, dies zu verhindern. Aber auch die bisherige Hauptdarstellerin Iris Mattus hätte ein Motiv gehabt, da Willutzki offenbar plante, sie in seinem nächsten Stück auf die Ersatzbank zu setzen und durch die bisherige Souffleuse Kati Wiese zu ersetzen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 10.11.2015 ZDF
      Sky Krimi
      Mi 06.12.
      21:05 Uhr
    • Staffel 12, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Henriette Sebald (Tatjana Blacher) hatte mehr als ein Motiv, Yvonne Gerlach über die Klinge springen zu lassen. Hatte sie auch die Möglichkeit dazu? – © ZDF

      Vanessa Haas ist seit kurzem mit Tom Gerlach zusammen. Seiner Familie gehören viele Schuhgeschäfte im Rheinland. Er lädt sie in die Villa der Gerlachs ein, wo sie Toms Mutter tot auffinden. Nina besichtigt mit Jonas den Tatort. Yvonne Gerlach wurde erschlagen – zudem ist Schmuck im Wert von 80 000 Euro verschwunden. Toms Schwester Greta ist erschüttert über den Tod der Mutter und macht ihrem Bruder Vorwürfe. Anstatt aufzupassen, turtelt er mit einer Frau herum. Da Vanessa Toms Freundin ist, hält Nina sie bei den Ermittlungen nicht für voll einsetzbar. Sie soll deshalb nur vom Büro aus recherchieren. Vanessa reagiert auf diese Anweisung gereizt. Die Kollegen ermitteln erste Verdächtige. Henny Sebald ist eine frühere Freundin von Yvonne Gerlach. Zwischen beiden gab es vor anderthalb Jahren böses Blut, als herauskam, dass Yvonne mit Hennys Mann Georg eine Affäre hatte. Auch Georg Sebald gerät ins Visier der Ermittler. Der selbstständige Architekt steht kurz vor dem finanziellen Ruin. Hat sich Georg für die verweigerte Hilfe gerächt? Oder ging es ihm vor allem um Yvonnes Schmuck, den er zu Geld machen wollte? Vanessa wird eigenmächtig tätig, entdeckt Widersprüche in den Aussagen und gerät dabei in große Gefahr. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 17.11.2015 ZDF
      Sky Krimi
      Do 07.12.
      20:15 Uhr
    • Staffel 12, Folge 8 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Dr. Kraft (Thomas Clemens) hat an Vanessa Haas (Kerstin Landsmann, l.) den möglichen Tathergang demonstriert: nämlich einen Kopfstoß. Nina Jacobs (Christina Plate, r.) kennt einen Verdächtigen, der eine Kopfverletzung hat. – © ZDF

      Gerrit Werhahn wird am Rheinufer erschlagen aufgefunden. Vor einem halben Jahr hatte er angeblich ein junges Mädchen vergewaltigt. Musste er deshalb sterben? Schnell führen die Ermittlungen der SOKO zu Martin Niebach, dem Vater des damaligen Missbrauch-Opfers. Der hatte nie akzeptiert, dass die Tat ungesühnt bleiben musste, weil seine Tochter Paula die Anzeige zurückgezogen hatte, um sich den Prozess zu ersparen. Aber auch Jan Burger, der damals mitbeschuldigte Kumpan Werhahns, gerät in Verdacht. Schließlich hatte er sich unmittelbar vorher mit dem Mordopfer gestritten. Und für den Einbruch in dessen Wohnung kurz darauf präsentiert er auch nur höchst fadenscheinige Erklärungen. Die am Opfer gefundenen Blutspuren des Täters geben dem Fall dann jedoch eine völlig neue Richtung. Denn die DNA des Täterbluts passt weder zu Burger noch zu Niebach. Mehr noch: Das Blut stammt eindeutig von einer Frau. Aber auch der Abgleich mit DNA-Proben von Paula Niebach und ihrer Mutter Antje verläuft negativ. Die SOKO steht daraufhin mit ihren Ermittlungen wieder ganz am Anfang. Wer könnte die große Unbekannte sein? Zumal alle anderen Tatumstände und Indizien deutlich in Richtung von Martin Niebach weisen. Hat etwa ausgerechnet der stets so penible Pathologe Dr. Philip Kraft diesmal einen Fehler gemacht? Am Ende ist ausgerechnet er es, der die Lösung des Rätsels entdeckt. Der zweite Hauptverdächtige schwebt derweil in Lebensgefahr. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 24.11.2015 ZDF
      Sky Krimi
      Do 07.12.
      21:05 Uhr
    • Staffel 12, Folge 9 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Doris Weißhaupt (Angelika Milster, l.) versucht Jonas Fischer (Lukas Piloty) bei Nina Jacobs (Christina Plate, M.) anzuschwärzen. Sie hat ein Faible für junge Männer und ist beleidigt, dass Jonas auf ihre Avancen nicht eingestiegen ist. – © ZDF

      Tina von Etz klaut ihrer Freundin Doris Weißhaupt eine Kirsche von der Torte und ist sofort tot. War die Kirsche vergiftet? Und gibt es ein Gift, das so schnell wirkt? Seit zehn Jahren treffen sich die Schwestern Tina und Gerti von Etz mit ihrer Freundin Doris Weißhaupt im selben Café. Doch sie teilen nicht nur die Leidenschaft für Torten, sondern auch für junge Männer. Wurde Tina von Etz aus Eifersucht getötet? Todesursächlich war jedoch nicht die Kirsche, sondern ein Stich von hinten in den Rücken mit einem Stielkamm. Dass Tina von Etz trotz schwerer innerer Blutungen offenbar keinen Schmerz verspürt hat, kann Dr. Kraft auf eine seltene Krankheit zurückführen, der zufolge Tina von Etz völlig schmerzunempfindlich war. Ins Visier der Ermittlungen rückt zunächst Tinas Liebhaber Thomas Metzger, mit dessen Stielkamm der tödliche Stich gesetzt wurde. Der behauptet allerdings, zur Tatzeit im Bett seiner Geliebten ein Schläfchen gemacht zu haben. Wenig später stellt sich heraus, dass Thomas Metzger vor seinem Verhältnis zu Tina von Etz bereits Doris Weißhaupt und auch Tinas Schwester Gerti von Etz beglückt hat. Er ist also von Hand zu Hand gegangen, was nicht immer ohne Eifersucht abgegangen ist. Aber auch diese Ermittlungen laufen ins Leere. Während Doris Weißhaupt zwar für die mit Rizinusöl versetzte Kirsche verantwortlich ist, bestreitet sie den Mord an ihrer Freundin. Tinas Schwester Gerti hat ein Alibi, sie war zur fraglichen Tatzeit zu einer Krebsbehandlung in der Klinik. Die Cafébesitzerin Jeanette Jansen gerät in Verdacht, weil ein ihr von Tina von Etz bewilligter Kredit just an deren Todestag fällig war, ohne dass sie ihn hätte zurückzahlen können. Als Jeanette Jansens Kellnerin ihr dann auch noch das Alibi verweigert, scheint es um die Caféhausbesitzerin geschehen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 01.12.2015 ZDF
      Sky Krimi
      Mo 11.12.
      20:15 Uhr
    • Staffel 12, Folge 10 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Pascal Singer (Vladimir Burlakov, r.) gilt als Hauptverdächtiger im Mordfall Leitz. Sein Assistent Timo Hobeck (Jan Niklas Berg, l.) gibt ihm ein Alibi. Ist das ein Freundschaftsdienst oder hat Hobeck selbst Interesse am Tod von Dr. Jochen Leitz? – © ZDF

      Dr. Jochen Leitz wird tot und ausgeraubt in der Tiefgarage eines Boxclubs gefunden. Er nahm dort regelmäßig am Manager-Boxen teil und hatte mit einigen Kollegen Streit. Schnell findet die SOKO heraus, dass der Raubmord nur vorgetäuscht war, und ermittelt mehrere Verdächtige. Die Tatsache, dass diese sich teilweise gegenseitig Alibis geben, macht die Ermittlungen nicht gerade leichter. Pascal Singer, aalglatter Stellvertreter des Mordopfers, war schon länger scharf auf dessen Geschäftsführer-Posten in der Unternehmensberatung. Gemeinsam mit seinem Assistenten Timo Hobeck strebt er die Firmenspitze an. Aber auch Mascha Feldmann wartete auf den langersehnten Karrieresprung und übte Druck auf Leitz aus. Die Witwe Antonia Leitz verstand sich schon seit längerem nicht mehr mit ihrem Gatten und erbt nun – trotz eines harten Ehevertrages – dessen gesamtes Vermögen. Dem Boxtrainer Rüttke hatte Leitz kurz vor seinem Tod einen überlebenswichtigen Kredit versagt, was die Schließung des Boxclubs zur Folge hat. Eine interessante Wendung nehmen die Ermittlungen, als herauskommt, dass sich Singer in einer Burnout-Klinik behandeln ließ. Wusste Dr. Leitz davon? Erst als herauskommt, dass Pascal Singer eine Liebesbeziehung mit Antonia Leitz unterhält, knackt die SOKO dieses Konstrukt. Doch wer deckt hier wen, und wer ist wirklich der Mörder? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 08.12.2015 ZDF
      Sky Krimi
      Mo 11.12.
      21:05 Uhr
    • Staffel 12, Folge 11 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Sophia Mückeberg (Anne Schäfer, l. vorne) ermittelt undercover in einer Kinderkrippe und hat Ina Marotzke (Lilly Gropper, r. vorne) im Verdacht, Muttermilch zu stehlen. Ahnt die Krippenchefin Henriette Illgen (Annika Schilling, 2.v.r.), dass unter ihren Mitarbeiterinnen eine Diebin ist? – © ZDF

      Anna Moreno, die Inhaberin einer Muttermilchbörse, wird mit einer Heiligenstatue erschlagen. Geht der Mord auf das Konto einer Milchdiebin? Warum musste Anna Moreno sterben? Bei der Suche nach dem Mörder stößt das SOKO-Team auf den verstörten Witwer Pablo, die verbitterte Bloggerin und Ex-Freundin Dorothea Himmel, eine raffinierte Milchdiebin und die hochmotivierte Krippenchefin Henriette Illgen. Die ehemalige Hebamme Anna und ihr Mann Pablo Moreno betreiben eine Muttermilchbörse. Das Konzept ist simpel: Stillende Mütter verkaufen ihre Milchüberschüsse. Die Milch wird sorgfältig getestet und an nichtstillende Mütter weiterverkauft. Das kleine Business läuft gut, zumal Anna weitere Einnahmen als Stillberaterin hatte. Dorothea Himmel, die als Online-Journalistin arbeitet, war früher mit Pablo Moreno liiert. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn, der sich prima mit Anna verstand, was Dorothea ein Dorn im Auge war. Hat sie deshalb ihre Konkurrentin getötet? Unter Verdacht gerät auch Ina Marotzke, die in der von Henriette Illgen geleiteten Kinderkrippe arbeitet. Sie ist Kinderpflegerin, ihr Verdienst ist bescheiden – weshalb sie nebenbei als Babysitterin arbeitet. Die Kinderkrippe bietet ihrer Klientel die Möglichkeit, abgepumpte Muttermilch einzulagern, die dann zweimal am Tag verfüttert wird. Für Ina Marotzke ist es ein Leichtes, Muttermilch durch industriell vorgefertigte Babymilch zu ersetzen. Die gestohlene Milch verkaufte sie an Anna Moreno. Ist der aufgefallen, woher Ina ihre Ware bezogen hat und wollte sie zur Rede stellen? Möglicherweise aber gibt es noch jemanden, der ein starkes Motiv hätte, Anna Moreno umzubringen. So mag es ein Zufall gewesen sein, der Täter und Opfer hier zusammengebracht hat. Aber die Tat war, wie die SOKO herausfinden wird, alles andere als eine unbedachte. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 15.12.2015 ZDF
      Sky Krimi
      Di 12.12.
      20:15 Uhr
    • Staffel 12, Folge 12 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Mark Schmitz (Martin Hom) nimmt sich seine Mitarbeiterin Beate Freiberger (Edita Malovcic) beiseite. Kommt sie ihren neuen Pflichten nicht nach oder gibt es Probleme mit den Schülern? Und was hat der Schulleiter damit zu tun? – © ZDF

      Jens Lehmann wird erstochen im „Institut für kulturelle Weiterbildung“ aufgefunden. Schikane und Verzweiflung scheinen ein mögliches Motiv für den Mord zu sein. Arbeitslose Schüler im Streit mit dem Dozenten, doch reicht das allein aus? Oder steckt der Grund für die Tat im Inhalt der Fortbildung? Jochen Montag, einer seiner Schüler, fühlte sich von Lehmann schikaniert und drohte, ihn umzubringen. Er hat jedoch ein Alibi. Als sich das als falsch herausstellt, gerät er immer mehr in Verdacht bis er zugibt, Zeuge einer Auseinandersetzung zwischen dem Mordopfer und Mark Schmitz, dem Leiter der Schule, gewesen zu sein. Lehmann ist dahinter gekommen, dass Schmitz betrogen hat und wollte ihn anzeigen. Doch Schmitz beschwört, die Tat nicht begangen zu haben. Jonas Fischer schreibt sich undercover als Schüler in die Klasse von Thomas Lehmann ein. Schnell stellt sich heraus, dass die Verstrickungen in der Klasse und im Kollegium der Schule weitaus komplizierter sind als erwartet. Und die SOKO beginnt zu ahnen, dass das Motiv für den Mord nicht in der Vergangenheit, sondern in der Zukunft zu suchen ist. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 22.12.2015 ZDF
      Sky Krimi
      Di 12.12.
      21:05 Uhr
    • Staffel 12, Folge 13 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Annie Weitz (Maya Haddad) schleicht sich in die Wohnung des Mordopfers. Die Altenpflegerin hatte neben der Familie als einzige Zugang zu der Wohnung von Otto Prinz. Hat sie als Mitglied einer Sterbehilfeorganisation dem alten Prinz "geholfen", um ihn von seinem Leiden zu erlösen und muss jetzt die Beweise vernichten? – © ZDF

      Der mittellose 94-jährige, schwer herzkranke Otto Prinz stirbt scheinbar friedlich im Kreise seiner Lieben. Aber die Todesursache ist alles andere als natürlich. Der alte Mann starb an einer präparierten Medikamentenkapsel. Nur sein Sohn, sein Enkel sowie die Altenpflegerin hatten Zugang zu ihm. Und die Frage nach dem Motiv stellt die Beamten vor Probleme. Warum sollte man einen schwerkranken Greis töten? Auch wenn Rolf Prinz mit seinem Vater seit langem zerstritten war und der Enkel Thomas hoch verschuldet ist, bleibt die Suche nach einem Mordmotiv schwierig. Laut Testament besaß Otto Prinz nichts. Bleibt die Altenpflegerin Annie Weitz. Sie ist Mitglied einer Sterbehilfeorganisation. Hat sie den alten Prinz vergiftet, um ihn von seinen Leiden zu erlösen? Die Ermittlungen stagnieren, bis neue Hinweise aus der Vergangenheit des Toten auftauchen. In einem aktuellen Zeitungsartikel über den Wiederaufbau der Stadt Köln ist ein Foto von dem Zeitzeugen Otto Prinz abgebildet. Weitere Nachforschungen führen die Beamten zu der Jüdin Roswitha Grau, deren Familie im Dritten Reich fast vollständig ausgelöscht wurde und die durch den Zeitungsartikel auf ein Detail aufmerksam wurde, das sehr eng mit ihrer Familie verbunden war. Könnte es sein, dass die Vergangenheit Otto Prinz eingeholt hat? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 29.12.2015 ZDF
      Sky Krimi
      Mi 13.12.
      20:15 Uhr
    • Staffel 12, Folge 14 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Mit Körpereinsatz und gezogener Waffe versucht Kommissar Matti Wagner (Pierre Besson), einen Verdächtigen zu stellen. – © ZDF

      Der Kriminelle Johann Miller – führender Kopf der Organisierten Kriminalität mit Verbindungen in ein gewaltbereites Milieu – wird erschossen. Dringend tatverdächtig ist Nico Voss. Dieser war vermeintlich ein ehemaliges Mitglied von Millers Organisation und wurde am Tatort gesehen. Allerdings gibt es noch mehr Personen, die einen Vorteil von Millers Tod haben könnten. Unter anderem sein Sohn Aljoscha und der Ex-Polizist Braun. Der inzwischen pensionierte Polizist Braun hat jahrelang erfolglos gegen Miller ermittelt und dabei zu fragwürdigen Mitteln gegriffen. Die Ermittlungen erweisen sich als schwierig, denn die Verstrickungen in die Vergangenheit sind weitreichend. Was keiner der Kollegen ahnt: Die neue SOKO-Chefin Nina und Voss waren lange Jahre zusammen. Bei einem geheimen Treffen behauptet Voss vor Nina, er habe Miller nicht getötet. Hin- und hergerissen zwischen alten Gefühlen und ihrem Job als Polizistin versucht Nina, den Fall zu entwirren. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 05.01.2016 ZDF
      Sky Krimi
      Mi 13.12.
      21:05 Uhr
    • Staffel 12, Folge 15 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Thomas Löb (Peter Jordan, r.) fühlt sich am Arbeitsplatz weiterhin gemobbt. Rasend vor Wut prügelt er auf Ralf Tecklenburg (Peter Trabner, 2.v.l.). Diese unverhohlene Gewaltbereitschaft macht Löb nun zum Hautverdächtigen. Ist der Landschaftsarchitekt zum Morden fähig? – © ZDF

      Leonie Hanzer, die Leiterin des Grün-flächenamtes, wird erdrosselt aufgefunden. Klar scheint zu sein, dass sie aus Rache sterben musste. Doch wer wollte sich rächen und warum? Schnell gerät ihr gewaltbereiter Mitarbeiter Thomas Löb ins Visier der Ermittlungen. Sein auffälliges Verhalten sowie das offenbar angespannte Verhältnis zum Mordopfer unterstützen den Verdacht. Aber Leonie Hanzer hatte sich mehr als nur einen Feind gemacht. Der Landschaftsarchitekt Thomas Löb wurde von seiner Chefin nach allen Regeln der Kunst gemobbt, woran letztlich Löbs Ehe zerbrochen ist. Auch in Leonies Ehe schien es nicht zum Besten zu stehen. Als sich herausstellt, dass Leonie eine Affäre mit Thomas Löb hatte, gerät ihr Mann Klaus unter Mordverdacht. Eine andere Spur führt zu Traude Brosch, einer alten Dame, die in einer ausgebauten Schrebergartenlaube lebt. Leonie Hanzer wollte die Laube räumen lassen, weswegen Traude sie tätlich angegriffen hat. Ralf Tecklenburg, der Nachfolger von Leonie Hanzer, hatte ebenfalls ein Mordmotiv. Leonie hatte entdeckt, dass es in seinem Bereich zu finanziellen Unregelmäßigkeiten kam. Ein von der SOKO lange unbeachtetes Indiz führt schließlich zur Klärung des Verbrechens. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 12.01.2016 ZDF
      Sky Krimi
      Do 14.12.
      20:15 Uhr
    • Staffel 12, Folge 16 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Christine Wiesnegger (Julia Stinshoff) richtet ihrem Ex-Freund Adrian Verhoeven (Jona Mues) ihr herzliches Beileid aus und beteuert ihre Unschuld. Meint sie es ehrlich oder spielt sie ein intrigantes Spiel? Immerhin hat ihr das Mordopfer den Geliebten ausgespannt. – © ZDF

      Nach einem heftigen Streit mit ihrem gehörlosen Geliebten Adrian Verhoeven wird die Sängerin Stella Gabriel erstochen aufgefunden. Nicht ohne Grund gerät Adrian ins Visier der Ermittlungen. Undurchschaubar ist auch die Galeristin Christine Wiesnegger, die den Platz an Adrians Seite für die jüngere Stella räumen musste. Sie macht kein Geheimnis daraus, dass sie Stella hasste. Aber würde sie tatsächlich morden? Beweisen kann man ihr zunächst nichts. Dafür bringt Christine die Ermittler auf eine neue Spur: Stella war im Begriff, als Musikerin Karriere zu machen. Ein Produzent wollte sie anheuern, ein Album aufzunehmen, und sie groß rausbringen. Das führte zu diversen Verwicklungen mit ihrer ehrgeizigen Freundin und Bühnenpartnerin Isabell. Doch die Karten werden noch einmal neu gemischt, als sich herausstellt, dass Adrian um viel Geld betrogen wurde. Alle Spuren deuten zunächst auf Stella und damit einmal mehr auf ihn als Täter. Aber es gibt Ungereimtheiten. Ungereimtheiten, die eine Person ins Spiel bringen, die die ganze Zeit die Fäden in der Hand gehalten und alle an der Nase herumgeführt hat. Um diese Person überführen zu können, entwickeln die SOKO-Ermittler einen cleveren Plan. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 19.01.2016 ZDF
      Sky Krimi
      Do 14.12.
      21:05 Uhr
    • Staffel 12, Folge 17 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Lange tappen die Ermittler im Dunkeln. Der Fall ist komplizierter als erwartet. Doch dann stößt Nina Jacobs (Christina Plate) auf eine neue Fährte, und der Fall nimmt eine überraschende Wendung. Wie tief müssen die Ermittler in der Vergangenheit graben, um den Fall zu klären? – © ZDF

      Der Rechtsanwalt Sven Marquardt wird in einem Parkhaus erschlagen aufgefunden. Zunächst gerät seine Frau Pernilla in den Verdacht der SOKO-Beamten. Musste er sterben, weil er sie betrogen hat? Oder steckt sein bester Freund Dario Kovac dahinter? Spuren im Auto des Toten deuten auf die Täterschaft des Orthopäden hin. Ebenso ein Anruf Marquards bei ihm, kurz vor seinem Tod. Aber welches Motiv hätte Kovac, seinen langjährigen Freund umzubringen? Die Ermittler tappen im Dunkeln, bis sie auf die Lehramts-Referendarin Sarah Lang stoßen. Die junge Frau kennt sowohl Sven Marquardt als auch Dario Kovac. Ihre Schwester Friederike ertrank vor zwei Jahren unter nie ganz geklärten Umständen in einem Düsseldorfer Badesee. War der Unfall von damals in Wirklichkeit ein Mord? Hat Sarah Lang den Rechtsanwalt Marquardt erschlagen, um sich für den gewaltsamen Tod ihrer Schwester zu rächen? Alles läuft darauf hinaus, aber dann präsentiert Sarah Lang den SOKO-Beamten ein wasserdichtes Alibi, und der Fall nimmt erneut eine unerwartete Wendung. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 26.01.2016 ZDF
      Sky Krimi
      Mo 18.12.
      20:15 Uhr
    • Staffel 12, Folge 18 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Matti Wagner (Pierre Besson) überkommt das ungute Gefühl, dass die Kollegen des Mordopfers mehr wissen, als sie verraten. Er folgt seiner Intuition und kehrt nochmals in die Werkstatt zurück. Wird er hier weitere Hinweise finden und der Klärung des Falls ein Stück näher kommen? – © ZDF

      Der schüchterne Kevin Petersen wird durch einen Steinwurf getötet. Kurz vor seinem Tod hat der KFZ-Lehrling noch mit Sabrina Lerche geschlafen, obwohl sie nicht wollte. Hat sie ihn ermordet? Der erste Verdacht erhärtet sich, als herauskommt, dass Kevin im Besitz eines pikanten Videos war und Sabrina drohte, es ins Internet zu stellen. Sabrina hat aber für die Tatzeit ein Alibi von ihrer Schwester Nicola. Doch die beiden scheinen ein Geheimnis zu teilen. Als sich das Alibi als falsch herausstellt und das Video im Internet auftaucht, nimmt der Fall eine entscheidende Wende: Denn es zeigt nicht Sabrina, sondern ihre Schwester Nicola, und die hätte noch viel mehr Grund gehabt, ihre Intimsphäre zu schützen. Ebenso wie ihr Freund, der plötzlich auch auf der Anklagebank sitzt. Was haben sie damit zu tun? Die SOKO-Beamten nehmen die Spur auf und werden überrascht. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 02.02.2016 ZDF
      Sky Krimi
      Mo 18.12.
      21:05 Uhr
    • Staffel 12, Folge 19 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Verhängnisvolles Date (Staffel 12, Folge 19) – © ZDF

      Während sich der Event-Caterer Jörg Sebring im Bett mit seiner jungen Bekannten Anja Frank vergnügt, fällt ein Schuss. Die Frau ist sofort tot. Wurde ihr das Verlangen zum Verhängnis? Die SOKO-Beamten um Nina Jacobs nehmen die Ermittlungen auf. Schnell stellt sich heraus, dass der Anschlag Sebring galt. Wie kam es zu der Verwechslung und wer steckt dahinter? Es wird komplizierter als erwartet, als kurz darauf eine weitere Leiche gefunden wird. In einem Park wird Eva Mey erschossen aufgefunden. Die junge Frau hinterlässt einen verzweifelten Mann und eine kleine Tochter. Die Ermittlungen ergeben, dass sie sich mit ihrem Mörder getroffen hat. Aber warum? Weder im einen noch im anderen Fall lässt sich zunächst ein Tatmotiv finden. Die SOKO-Beamten tappen im Dunkeln. Bis sie herausfinden, dass Jörg Sebring in finanziellen Schwierigkeiten steckte und Eva Mey erpresst wurde. Als sich dann noch herausstellt, dass Eva Mey vor ihrem Tod in Sebrings Wohnung war, wird klar, dass der Mordanschlag auf Jörg Sebring und der Mord an Eva Mey miteinander zu tun haben. Aus zwei Fällen wird einer. Doch wer ist der Mörder? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 09.02.2016 ZDF
      Sky Krimi
      Di 19.12.
      20:15 Uhr
    • Staffel 12, Folge 20 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Luise Rink (Kathrin Kühnel) hat ihren Vater verloren. Jetzt gerät ausgerechnet ihr Mann Dr. Peter Rink (Florian Fitz, M.) unter Verdacht. Welcher Fährte ist Kommissar Matti Wagner (Pierre Besson) auf der Spur, dass er ihn nach seinem Alibi fragt? – © ZDF

      Walther Leonhardt wird tot in seiner Wohnung aufgefunden. Zeugen berichten, dass der Rentner Streit mit Karsten Bommer hatte, der dringend Geld brauchte. Doch würde der aus Geldnot morden? Bommer hatte Schulden bei Leonhardt und brauchte noch mehr Geld für eine Spezialbehandlung seines krebskranken Sohnes. Für den Jungen war Leonhardt so etwas wie ein Opa. Hätten die Bommers also tatsächlich nur über seine Leiche das Geld bekommen? Im Laufe der Ermittlungen stellt sich heraus, dass Leonhardt am Tag seines Todes zufällig seine Tochter Luise Rink wieder getroffen hat. Die beiden verbindet eine schwere Tragödie, die sie gleichzeitig auseinandergetrieben hat. Bei einem Verkehrsunfall kamen Luises Mutter und Tochter ums Leben. Walther Leonhardt saß damals am Steuer und hatte vorher getrunken. Luise fiel in eine tiefe Depression und brach den Kontakt zu ihrem Vater ab. Im Krankenhaus lernte sie ausgerechnet Dr. Rink kennen. Rink war damals am Unfall beteiligt und beging Fahrerflucht, wovon Luise niemals etwas erfahren hat. Ein Zufall? Wie die SOKO-Beamten herausfinden, ein berechnetes Spiel, er wollte sein schlechtes Gewissen beruhigen. Hat er Walther Leonhardt ermordet, weil der ihn jetzt nach all den Jahren – an der Seite von Luise wieder erkannt hat? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 16.02.2016 ZDF
      Sky Krimi
      Di 19.12.
      21:05 Uhr
    • Staffel 12, Folge 21 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Dr. Philip Kraft (Thomas Clemens, l. hinten) findet am Tatort des Verbrechens ein Kondom. Die SOKO-Beamten Matti Wagner (Pierre Besson, l. vorne) und Sophia Mückeberg (Anne Schäfer) sind skeptisch. Hat das Opfer sein die Abhängigkeit seiner Kursteilnehmerinnen ausgenutzt und ist Opfer eines Racheaktes geworden? – © ZDF

      Ulrich Bremm, Geschäftsführer eines Baumarktes, wird an seinem Arbeitsplatz tot aufgefunden. Angeblich belästigte er seiner Mitarbeiterinnen. Ist er diesmal zu weit gegangen? Obwohl erste Indizien dagegen sprechen, verstärkt sich bald der Verdacht, dass Bremms Tod mit einem Geheimnis von vor 21 Jahren zusammenhängt. Damals wurde eine junge Frau vergewaltigt. Der Täter wurde nie gefasst. Brachte man Bremm zum Schweigen, weil er zu viel wusste? Es verhärtet sich der Verdacht, dass es sich bei dem unbekannten Sexualstraftäter von 1994 um jemanden aus Bremms familiärem Umfeld handeln muss. Zunächst gerät Bremms Stiefonkel und Kollege Hans Fritsch ins Visier der Ermittlungen, kann dann jedoch entlastet werden. Die weiteren Nachforschungen führen die SOKO-Beamten in ein Milieu, in dem häusliche Gewalt und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz ebenso an der Tagesordnung zu sein scheinen, wie das Wegschauen des Umfeldes. Die Opfer: ausnahmslos Frauen. Ein Nebenergebnis aus der Untersuchung der Tatwaffe führt die SOKO-Beamten schließlich auf die richtige Spur. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 23.02.2016 ZDF
      Sky Krimi
      Mi 20.12.
      20:15 Uhr
    • Staffel 12, Folge 22 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Antonia Kleist (Isabell Gerschke, l.) ist die Tochter des Firmenchefs von Digiautomotive. Sie kennt sich mit der Programmierung von Autos aus. Kann sie den SOKO-Beamten Sophia Mückeberg (Anne Schäfer) und Matti Wagner (Pierre Besson) mit ihrem Wissen weiterhelfen oder müssen diese eher aufpassen, nicht gelinkt zu werden? – © ZDF

      Ines Ritter wird an einer Bushaltestelle überfahren. Der Unfallverursacher Roland Steger ist ausgerechnet der Ex-Freund des Opfers. Handelte es sich um eine vorsätzliche Tat? Für Irritation sorgt Steger, als er behauptet, dass sich jemand in die Elektronik seines Wagens eingehackt und den Unfall absichtlich herbeigeführt hat. Nutzt der Ingenieur sein Fachwissen für eine raffinierte Ausrede seiner brutalen Tat? Ist er der Mörder? Das SOKO-Team kann Stegers Behauptung nicht widerlegen. Das Hacken von Stegers Wagen ist zwar tatsächlich möglich, aber nicht nachweisbar. Im Laufe der Ermittlungen vermuten die Ermittler eine Erpressung hinter dem vermeintlichen Unfall. War es ein Anschlag auf „Digiautomotive“, der Firma, für die Steger tätig ist, um die Ernsthaftigkeit einer Erpressung zu verstärken? Doch die Mitarbeiter ebenso wie der Geschäftsführer bestreiten das. Die Ermittler tappen im Dunkeln. Der Verdacht gegen Steger verhärtet sich, als ein zweiter Mord passiert diesmal musste Ben Schlembach, ein Dienstleister von „Digiautomotive“ sterben. Doch dann nimmt der Fall eine unerwartete Wendung, bei der es nicht um eine enttäuschte Liebe geht. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 01.03.2016 ZDF
      Sky Krimi
      Mi 20.12.
      21:05 Uhr
    • Staffel 12, Folge 23 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Kommissarin Sophia Mückeberg (Anne Schäfer) vermutet, dass der Pfleger Martin Lindkron (Christian Ehrich) sich nicht aus reiner Menschenfreundlichkeit um Erik und Frau Schwittay so intensiv gekümmert hat. – © ZDF

      Die Familienrichterin Daniela Guderjahn wird erstochen in ihrer Villa aufgefunden. Seltsamerweise hat der Mörder das Brautkleid ihrer Schwester Ann-Kathrin entwendet. Was steckt dahinter? Bereits wenige Stunden nach dem Mord spaziert die an Alzheimer erkrankte Dagmar Schwittay in dem Hochzeitskleid durch Köln. Wie sich herausstellt, hat sie das Brautkleid unter dem Bett eines Mitbewohners der Betreuten-WG gefunden. Bei dem Mitbewohner handelt sich um Erik Ammer. Er hat keine Erklärung dafür, wie das blutige Kleid in sein Zimmer gelangt ist. Er bestreitet die Tat. Dennoch, der Kreis zu den Guderjahns schließt sich: Erik Ammer ist mit Ann-Kathrin zur Schule gegangen und war seinerzeit in sie verknallt. Dann kam seine Borderline-Erkrankung zum Ausbruch. Familienrichterin Daniela Guderjahn prüfte Eriks Fall und entschied, ihm einen Betreuer zur Seite zu stellen Ulrich Freches. Wie die SOKO-Beamten schnell herausfinden, handelt es sich um Ann-Kathrins Verlobten, vor dem Erik Ann-Kathrin eindringlich warnt. Ulrich Freches sei kein guter Mensch. Was sich aus Sicht der SOKO-Ermittler sehr bald bewahrheitet: Berufsbetreuer Ulrich Freches betrügt anscheinend gewohnheitsmäßig die ihm anvertrauten Schützlinge. Aber ist er auch in die Ermordung von Familienrichterin Daniela Guderjahn verwickelt? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 08.03.2016 ZDF
      Sky Krimi
      Do 21.12.
      20:15 Uhr
    • Staffel 12, Folge 24 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Wie Dr. Philip Kraft (Thomas Clemens, r.) herausstellt wurde der Binnenschiffer Herbert Kruppka (Komparse) niedergeschlagen und dann bewusstlos ins Wasser geworfen. Doch was ist in jener Nacht passiert? Die SOKO-Beamten Nina Jacobs (Christina Plate, l.) und Sophia Mückeberg (Anne Schäfer, 2.v.l.) treffen während der Ermittlungen auf böse Überraschungen und kriminelle Machenschaften. – © ZDF

      Binnenschiffer Herbert Kruppka wird tot im Hafenbecken des Niehler Hafens aufgefunden. Er wurde niedergeschlagen und dann bewusstlos ins Wasser geworfen. Was ist in jener Nacht passiert? Auf dem Schiff treffen die SOKO-Beamten auf Kruppkas Enkel, der seit acht Jahren bei ihm lebte. Florian neigt neben seinen kognitiven Einschränkungen zu unkontrollierten Wutanfällen. Er hatte den Opa mehrfach angegriffen. Ist eine solche Situation eskaliert? Kruppkas Tochter Andrea rückt ebenso ins Visier der Ermittlungen, als sich herausstellt, dass sie ihren Sohn wieder zu sich nehmen wollte. Ihr war es fast gelungen, ihren Vater zu überzeugen. Doch dann machte er einen Rückzieher, weil er herausfand, dass Andrea ihn belogen hatte. Würde sie deswegen ihren eigenen Vater ermorden? Eine andere Spur führt zu Kruppkas Matrosen Ole. Der schmuggelt Produktfakes, nachgemachte Luxusartikel, aus Asien über Rotterdam nach Köln. Kruppka war ihm auf die Schliche gekommen, hatte ihm gekündigt, und zwischen den beiden entbrannte ein Streit. Als sich dann auch noch herausstellt, dass es um mehr als nur Produktfakes ging, wird es eng für Ole. Aber welche Rolle spielt die 17-jährige Anna? Sie hat sich, trotz dessen geistiger Behinderung, in Florian verliebt und will schon länger gemeinsam mit ihm abhauen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 15.03.2016 ZDF
      Sky Krimi
      Do 21.12.
      21:05 Uhr
    • Staffel 12, Folge 25 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Alexander Maybach (Tim Bergmann) ist der Geschäftsführer eines erfolgreichen Gestüts. Geht er über Leichen, um diesen Erfolg zu erhalten? – © ZDF

      Svenja Maybach, Erbin eines bekannten Pferdegestüts, wird erschlagen aufgefunden. In Verdacht gerät zunächst ihr Ehemann Alexander. Warum sollte er den gemeinsamen Erfolg gefährden wollen? Oder hatte er Sorge, sie würde ihn gefährden? Als Geschäftsführer des Gestüts wollte er einen Zuchthengst äußerst lukrativ verkaufen. Svenja war dagegen. Hat Maybach seine Frau getötet, um den Verkauf des teuren Hengstes zu ermöglichen? Bald darauf ergibt sich ein weiteres Tatmotiv. Wurde Maybach aus Eifersucht zum Mörder? Wie er den Beamten um Nina Jacobs und Matti Wagner gesteht, hatte seine Frau eine Liebesaffäre mit Harald Seipold, dem Pferdetrainer des Gestüts. Harald Seipold leugnet die Tat, aber bei einer Durchsuchung seines Hauses findet man eine blutige Jacke und die Tatwaffe, daran seine Fingerabdrücke. Die Indizien gegen Harald Seipold sind eindeutig und erdrückend. Schließlich gesteht er den Mord. Der Fall ist augenscheinlich gelöst. Als einzige der SOKO-Beamten glaubt Sophia Mückeberg nicht, dass Seipold der Mörder ist. Während ihre Kollegen die Ermittlungen auf Druck von Staatsanwalt Wolter einstellen, bohrt sie weiter und findet den wahren Mörder. Als der aber plötzlich eine Pistole in der Hand hat, endet Sophias Alleingang in einer Katastrophe. Letzte Folge der aktuellen Staffel „SOKO Köln“. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 22.03.2016 ZDF
      Sky Krimi
      Do 21.12.
      21:55 Uhr

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn SOKO Köln im Fernsehen läuft.

    Staffel 12 auf DVD und Blu-ray