SOKO Köln

    zurückStaffel 14, Folge 1–25weiter

    • Staffel 14, Folge 1 (55 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Die Freundin meiner Frau (Staffel 14, Folge 1) – © ZDF und Michael Böhme

      Zufällig beobachtet Jonas Fischer seine Frau, als sie heimlich in einem Lofthaus verschwindet. Er glaubt, hier den Grund für die Beziehungskrise zu finden, doch entdeckt wird eine Leiche. Kommissar Jonas Fischer wundert sich sehr über das Verhalten seiner Frau. Aber sie streitet ab, in dem Haus gewesen zu sein. Er hat einen schrecklichen Verdacht, behält ihn jedoch für sich und ermittelt eigenständig. Ist Sarah fremdgegangen oder gar eine Mörderin? Die SOKO-Beamten um Anna Maiwald und Matti Wagner wundern sich während der Ermittlungen über das eigenartige Verhalten ihres Kollegen Jonas Fischer: Warum ist er so anders als sonst? Hat er etwas vor ihnen zu verbergen? Schließlich erzählt Jonas seinen Kollegen von seinem Verdacht, seinen eigenständigen Ermittlungen, seiner Ehefrau und ihrer Freundin Nelly Naujoks. Während Nelly im Verhörraum sitzt und Jonas nicht glauben kann, was sie erzählt, schwebt seine Frau in tödlicher Gefahr. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 12.09.2017 ZDF
    • Staffel 14, Folge 2 (55 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Mülheimer Dämmerung (Staffel 14, Folge 2) – © ZDF und Michael Böhme

      Theatermacher Flo Drescher wird tot aufgefunden. Zuvor hatte er einen Streit mit seiner Ex-Freundin. Er wollte auch die berufliche Trennung. War ihr Erfolg wichtiger als sein Leben? Flo und Coco waren lange ein Traumpaar beruflich wie privat. Doch dann zerbrach die Beziehung, nicht zuletzt, weil Flo sich in Heike, die Tochter eines prominenten Gewerkschaftsbosses, verliebt hat. Coco kocht vor Eifersucht und macht sich dringend tatverdächtig. Im Lauf der Ermittlungen werden die Kommissare auf den Kunstfotografen Bülent Can aufmerksam. Er konkurrierte mit dem Mordopfer um dieselben Fördergelder. Gerade hatte Flo für sein aktuelles Theaterstück eine große Fördersumme kassiert, auf die auch Bülent Can spekulierte. Darüber ist es zu einer Schlägerei gekommen, bei der Flo Bülent Can böse am Auge verletzt hat. Für den Kunstfotografen eine Katastrophe. Sollte Flo dafür mit dem Leben zahlen? Die Kommissare gehen dem Verdacht nach. Es könnte aber auch sein, dass Flo bei seinen Recherchen zum Theaterstück auf etwas Heikles gestoßen ist, das er unbedingt öffentlich machen wollte. Die wahren Hintergründe für die tragische Tat überraschen am Ende nicht nur die SOKO-Beamten. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 19.09.2017 ZDF
    • Staffel 14, Folge 3 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Todesengel (Staffel 14, Folge 3) – © ZDF und Michael Böhme

      Der Kölner Chor ist bekannt für Blitzauftritte auf öffentlichen Plätzen. Nun aber gelangt er in die Schlagzeilen, weil ein Kameramann nach einem Auftritt tot aufgefunden wird. War es Mord? Dr. Kraft diagnostiziert Genickbruch bei Günter Tennenbaum. Ein Unfall lässt sich zunächst nicht ausschließen. Doch Fremdeinwirkung scheint wahrscheinlicher, zumal die teure Kamera mit der Aufzeichnung des Flashmobs gestohlen wurde. Die Kommissare nehmen die Ermittlungen auf. Akut tatverdächtig ist ein albanischer Taschendieb, der sich die Musikbegeisterung der Kölner zunutze gemacht hat: Er bestahl die Marktbesucher, während sie der Gesangsdarbietung des Chores lauschten. Kam es zum tödlichen Kampf mit dem Hobby-Kameramann, als der Dieb bemerkte, dass nicht nur der Flashmob, sondern damit auch sein Seriendiebstahl gefilmt wurde? Doch plötzlich nimmt der Fall eine drastische Wendung, und es geht um weitaus mehr als kleinkriminellen Taschendiebstahl. Es wird deutlich, dass das Mordopfer seinerseits auch krumme Dinger drehte und auf Erkenntnisse gestoßen war, die ihn in seinem Brotberuf als Bestatter möglicherweise sein Leben kosteten. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 26.09.2017 ZDF
    • Staffel 14, Folge 4 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Der verlorene Sohn (Staffel 14, Folge 4) – © ZDF und Michael Böhme

      Rücksichtslos und brutal wird Emily überfahren. Sie stirbt noch am Tatort. Der Täter verschwindet, lässt das demolierte Auto zurück und einen kleinen Jungen, eingesperrt im Kofferraum. Die SOKO-Ermittler eilen zum Tatort. Es stellt sich heraus, dass das Todesopfer die Babysitterin des eingesperrten Jungen war und einzig ihr heldenhaftes Eingreifen eine Kindesentführung verhindert hat. Ging es dem Entführer um ein Lösegeld der wohlhabenden Eltern? Im Lauf der Ermittlungen stoßen die Kommissare auf eine Gartenlaube, in der der entführte Elias bis zur Übergabe des Lösegelds versteckt werden sollte. Doch etwas macht die Ermittler stutzig: Der Täter wollte die Entführung für Elias offenbar so angenehm wie möglich gestalten. Und er muss aus dem unmittelbaren Umfeld der Mendricks stammen. Der durch seinen Praxis-Umbau hoch verschuldete Vater Moritz Mendricks gerät ins Visier der Ermittler, als sie erfahren, dass er – ohne Wissen seiner Frau – eine Lösegeldversicherung für den Fall von Elias’ Entführung abgeschlossen hatte. Wollte er sein eigenes Kind entführen, um mit dem Lösegeld seine Schulden zu begleichen? Oder gibt es eine andere Lösung, die den Ermittlern bislang noch nicht in den Sinn gekommen ist? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 10.10.2017 ZDF
    • Staffel 14, Folge 5 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Von fremder Hand (Staffel 14, Folge 5) – © ZDF und Michael Böhme

      Ausgelassene Stimmung, gute Musik und reichlich Alkohol – es hätte ein toller Abend werden können, doch dann bereitet die SOKO der Studentenparty ein Ende. Was aussieht wie ein Unfall, war Mord. Leons Tod führt die SOKO-Ermittler auf die Schattenseiten des modernen Universitätsbetriebes. Das Mordopfer erstellte als Ghostwriter zahlreiche Abschlussarbeiten – ein florierendes Geschäft. Wurde ihm die Pfuschmentalität der Studenten zum Verhängnis? Als Ghostwriter war das Mordopfer Mitwisser in diversen Fällen von Fälschungen wissenschaftlicher Arbeiten. Von all dem will auf dem Campus natürlich niemand etwas wissen. Die Universitätsleitung fürchtet um ihren guten Ruf, die Studierenden wollen sich nicht selbst schaden. Die Recherchearbeit im Mordfall des ehemaligen Studenten Leon entpuppt sich für die Ermittler als schwierig. Bis Kommissarin Lilly Funke das Vertrauen einer jungen Studentin gewinnt und dadurch an wertvolle Insider-Informationen gelangt. Doch im Gefühlschaos von Liebe, Trauer und Verzweiflung ist niemandem zu trauen. Schicksalhafte Verstrickungen führen Hauptkommissarin Anna Maiwald und ihre Kollegen schließlich zur Lösung des Falls. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 17.10.2017 ZDF
    • Staffel 14, Folge 6 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Fahrerflucht (Staffel 14, Folge 6) – © ZDF und Michael Böhme

      Ein junger Mann wird überfahren und stirbt. Die SOKO übernimmt den Fall, der sich immer mehr zu Anna Maiwalds Albtraum entwickelt. Denn der Hauptverdächtige ist ausgerechnet ihr Ex-Mann. Patrick von Maiwald gehört der Unfallwagen, der zwischenzeitlich angezündet wurde. Maiwald behauptet, das Auto sei ihm gestohlen worden, die Indizien sprechen jedoch für Fahrerflucht. Patrick von Maiwald verdächtigt derweil seine ehemalige Mitarbeiterin. Barbara Schmidtbauer soll eine Intrige gegen ihn inszeniert haben. Anna Maiwald gegenüber erweckt ihr Ex-Mann allerdings den Eindruck, mit dieser Aussage bloß die gemeinsame Tochter Emma schützen zu wollen. Denn sie und ihr Freund Robert hatten sich möglicherweise den Wagen ausgeliehen. Fatalerweise geraten Emma und ganz besonders ihr Freund Robert immer mehr in Verdacht. Alles sieht danach aus, als hätte Robert einen kaltblütigen Mord begangen, doch Emma glaubt fest an seine Unschuld. Sie unterstellt ihrer Mutter Vorurteile, und das ohnehin schwierige Verhältnis der beiden bekommt einen unheilbaren Bruch. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 24.10.2017 ZDF
    • Staffel 14, Folge 7 (45 Min.)

      Für Werner Thömmes kommt jede Hilfe zu spät – im Dickicht am Herkulesberg stirbt er an den Folgen schwerer Kopfverletzungen. Wurde der Gymnasiallehrer erschlagen? Am Tatort findet die SOKO den Schülerausweis von Lukas Himburg – vom Jungen selbst fehlt jede Spur. Vergeblich versuchen die Ermittler einen Zusammenhang zwischen dem ermordeten Lehrer und dem vermissten Schüler herzustellen, denn an der gleichen Schule waren sie nicht. Die weiteren Ermittlungen der Kommissare im Mordfall Werner Thömmes ergeben, dass der Gymnasiallehrer in einem erbittert geführten Rechtsstreit lag. Der überehrgeizige Vater Johannes von Endt versuchte auf diese Weise, seinem Sohn Oliver nach mehreren Fehlschlägen doch noch das Abitur zu ermöglichen. Geht er dafür auch über Leichen? Die Ermittler arbeiten auf Hochtouren. Als der zunächst verschwundene Schüler Lukas Himburg wieder auftaucht, scheint alles auf ihn als Täter hinzudeuten. Genau wie das Mordopfer hat auch er Kopfverletzungen, die von einem Kampf stammen. Außerdem will ihn eine Zeugin am Tatort gesehen haben. Nur Lukas Himburg kann sich anscheinend an nichts erinnern: Seine Verletzungen haben einen schweren Gedächtnisverlust zur Folge. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 31.10.2017 ZDF
    • Staffel 14, Folge 8 (60 Min.)

      Der Chirurg Dr. Oppenheimer wurde ermordet. Ein erster Verdacht fällt auf seine Noch-Ehefrau Elena, denn im Kampf um das Sorgerecht der Tochter wurden harte Geschütze aufgefahren. Die SOKO nimmt die Ermittlungen auf und stellt fest: Dr. Oppenheimer war nicht nur privat, sondern auch beruflich in Bedrängnis. Auf seinem OP-Tisch starb der 16-jährige Jannick. Seitdem war der Arzt in den sozialen Medien massiven Anfeindungen ausgesetzt. Während der Ermittlungen stoßen die Kommissare auf Pablo Santos. Er war Jannicks bester Freund und ebenfalls in den Motorradunfall involviert, an dessen Folgen Jannick sterben musste. Pablo macht aus seinem Hass auf den Arzt keinen Hehl. Er ist überzeugt, dass Jannick noch leben könnte, wenn Dr. Oppenheimer seinen Job vernünftig gemacht hätte. Pablos Verhalten macht ihn höchst verdächtig. Doch als die Ermittler dem Tod von Jannick im OP näher auf den Grund gehen, wendet sich das Blatt im Mordfall Dr. Oppenheimer. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 07.11.2017 ZDF
    • Staffel 14, Folge 9 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Der Tod der Maureen O’Brien (Staffel 14, Folge 9) – © ZDF und Michael Böhme

      Die irische Gastwirtin Maureen O’Brien wird ermordet in ihrer Kneipe gefunden. Besonders ihr Kneipenquiz erfreute sich großer Popularität im Veedel. Die Bestürzung über ihren Tod ist groß. Auf der Suche nach O’Briens Mörder nehmen die Kommissare die Stammgäste der Kneipe genauer unter die Lupe. Dabei gerät Nero Holm früh ins Visier der Ermittlungen: Vor 15 Jahren hatte er seine Frau und ihren Liebhaber in flagranti erwischt und im Affekt ermordet. Aber auch Maureens Bruder Sean scheint etwas vor der SOKO verbergen zu wollen. Während die Ermittler auf Hochtouren an der Klärung des Mordfalls arbeiten, sucht der 15-jährige David Passon verzweifelt seinen entlaufenen Hund. Der junge Quizfavorit und gute Freund der ermordeten Kneipenbesitzerin bekommt dabei Unterstützung vom ehemaligen Showmaster Ulrich Rumelange, der seinerseits verdächtigt wird, den Mord an der Kneipenbesitzerin begangen zu haben. Trotz des Mordfalls entscheidet die Trauergesellschaft, das geplante Finale der Quiz-Saison stattfinden zu lassen – ein Fest zu Ehren von Maureen O’Brien. Dazu eingeladen wird auch ein SOKO-Vertreter: Kommissar Jonas Fischer nimmt die Herausforderung an. 24 Stunden und 1000 Quiz-Fragen später ist der Kneipenquiz-Champion ebenso bekannt wie der Mörder von Maureen O’Brien. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 14.11.2017 ZDF
    • Staffel 14, Folge 10 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Hauptkommissarin Anna Maiwald (Diana Staehly) versucht Nicky Jansen (Daniel Donskoy) mit psychologischem Geschick aus der Reserve zu locken. – © ZDF und Michael Böhme

      Auf einem Parkplatz in Ehrenfeld wird die Leiche einer Frau entdeckt: Luisa Duncker, eine von drei Geschäftsführerinnen der Online-Plattform „shopping-helden.de“. Warum musste sie sterben? Die SOKO-Kommissare stellen schnell fest, dass es zwischen den drei Gründerinnen des Kölner Start-ups große Spannungen gab, obwohl sie auch befreundet waren. Zuletzt wollte das Mordopfer mit Hilfe eines Headhunters eine Konkurrenzplattform aufbauen. Im Lauf der Ermittlungen stellt sich für die SOKO-Kommissare immer mehr die Frage: Waren drei Geschäftsführerinnen eine zu viel, und haben Jasmin Frank und Gesa Jansen ihre Freundin Luisa Duncker deshalb getötet? Jasmin muss zugeben, dass sie sich von Luisa verraten fühlte. Doch den Mord bestreitet sie. Für Ärger in der Firma sorgt aber auch der Sohn von Gesa. Er ist charmant und erfolgreich, aber auch jähzornig und undiszipliniert. Luisa hat in der Vergangenheit mehrfach seine Arbeitsmoral kritisiert und seinen Verbleib in der Firma zur Diskussion gestellt. Hat Luisas Kritik Gesa provoziert? Oder hat sich Gesas Sohn selbst gegen Luisas Stimmungsmache gewehrt? Da geschieht ein weiterer Mord, der den Kreis der Verdächtigen stark eingrenzt und die SOKO-Ermittler vor die Frage stellt, ob sie es in diesem Fall mit einem oder zwei Mördern zu tun haben. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 21.11.2017 ZDF
    • Staffel 14, Folge 11 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Ruth Wernecke (Barbara Schnitzler, r.) hat ihren Ehemann nach einem Theaterbesuch tot aufgefunden. Die Ermittlerinnen Anna Maiwald (Diana Staehly, M.) und Lilly Funke (Tatjana Kästel, l.) vermuten den Täter im familiären Kreis des Opfers. Doch was hat sich an jenem Abend tatsächlich im Hause Wernecke abgespielt? – © ZDF und Michael Böhme

      Der 85-jährige Anton Wernecke wird von zwei Jugendlichen in seiner Wohnung ausgeraubt. Kurz danach kommt seine Frau Ruth von einem Theaterbesuch nach Hause und findet ihren Ehemann tot vor. Das SOKO-Team nimmt die Ermittlungen auf. Trotz fehlenden Geldes schließen sie ein gewaltsames Eindringen des Täters aus und vermuten ihn zunächst im familiären Kreis des Opfers. Dann gesteht die 17-jährige Johanna den Überfall, aber nicht den Mord. Im Lauf der Ermittlungen wird deutlich, dass es bei Familie Wernecke in der Vergangenheit häufig zu heftigen Auseinandersetzungen gekommen war und es große persönliche Differenzen zwischen Ruth, Anton und Tochter Gabriele gab. Nachdem die SOKO-Kommissare Gabriele Wernecke gefunden und vernommen haben, wird klar: Sie hat kein Alibi, aber ein Motiv. Wollte die 50-Jährige frühzeitig an das Erbe ihres vermögenden Vaters? Als wiederum Spuren von Johannas Vater am Tatort gefunden werden, gerät auch der in Verdacht. Er beteuert jedoch seine Unschuld und versucht stattdessen, Johannas Freundin Nadine, die Tochter von Gabriele Wernecke, für den Mord an Anton Wernecke verantwortlich zu machen. Will er nur seine Tochter schützen, oder sagt er tatsächlich die Wahrheit? Die Ermittler gehen den Beschuldigungen auf den Grund und sind nicht als Einzige überrascht über die Lösung des Falls. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 28.11.2017 ZDF
    • Staffel 14, Folge 12 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Mit Scharfsinn und psychologischem Geschick ist Hauptkommissarin Anna Maiwald (Diana Staehly) dem Täter auf der Spur. – © ZDF und Michael Böhme

      Georg Reiter wurde in seinem Haus erschlagen. Einige Tage zuvor wurde sein Wagen in Brand gesetzt, und kurz nach seinem Tod wird bei ihm eingebrochen. Wer hat es auf den Bankier abgesehen? Die SOKO ermittelt, ob der Einbruch bei Georg Reiter mit seinem Tod in Zusammenhang steht. Beruflich hatte er anscheinend keine Kontrahenten. Als die Kommissare sein privates Umfeld prüfen, stoßen sie auf seine Exfrau Ulrike und ihren neuen, deutlich jüngeren Ehemann. Der ermordete Georg Reiter und seine Exfrau hatten sich vor einigen Monaten getrennt. Nach 27 Jahren Ehe ging die Scheidung reibungslos über die Bühne. Doch Ulrikes neuer Ehemann Felix war dem Mordopfer ein Dorn im Auge: Warum hatte Georg Reiter Fotos seines Nachfolgers bei sich, die offensichtlich aus einer Überwachung stammen? Georg Reiter war dem jungen Mann auf der Spur. Er hatte ihn im Verdacht, gemeinsam mit einer Freundin hinter dem Vermögen seiner Exfrau her zu sein. Hatte Georg Reiter das Paar überführt und musste deshalb sterben? Oder war es doch seine eigene Tochter Klara? Die vorbestrafte junge Frau und ihr Vater waren überhaupt nicht gut aufeinander zu sprechen, und ihr Verhalten gegenüber den Kommissaren ist höchst verdächtig. Der Fall nimmt eine neue Wendung, als die Ermittler ihre eigenen Vorurteile überdenken. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 05.12.2017 ZDF
    • Staffel 14, Folge 13 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Pathologe Dr. Kraft (Thomas Clemens, M.) inspiziert den Tatort, während die Hauptkommissare Matti Wagner (Pierre Besson, l.) und Anna Maiwald (Diana Staehly, r.) das Handy des Mordopfers Alisa Puri (Patricia Meeden, liegend) genauer unter die Lupe nehmen. – © ZDF und Michael Böhme

      Köln sollte nur ein Zwischenhalt sein, doch für Alisa Puri ist es die Endstation. Die Kollegen der Flugbegleiterin finden sie nachts nach einer Feier erschlagen in ihrem Hotelzimmer auf. Die Kommissare nehmen die Ermittlungen auf. Alisa Puri hatte sich per SMS für den Abend entschuldigt. Die übrigen Crew-Mitglieder waren ausgiebig feiern und haben ein Alibi – bis auf einen von ihnen, Claus Fahlbusch. Die Ermittler verdächtigen ihn, den Vorgesetzen des Mordopfers, die Tat begangen zu haben. Er hatte vor Kurzem eine Abmahnung gegen Alisa Puri erwirkt und war daraufhin anonym wegen Trinkens im Dienst angeschwärzt worden. Eine Rache der jungen Frau und damit ein Mordmotiv für den Chef des Kabinenpersonals? Claus Fahlbusch hingegen beschuldigt einen anderen Kollegen, den Mord begangen zu haben: den Flugbegleiter und Partylöwen Jerome Keller. Die Mauscheleien und gegenseitigen Beschuldigungen im Team sowie der eifersüchtige Lebenspartner des Mordopfers erschweren die Ermittlungen im Mordfall der 26-Jährigen. Als die Kommissare den wahren Todeszeitpunkt herausfinden, erkennen sie, dass die letzte SMS von Alisa Puris Handy gesendet wurde, als sie schon längst tot war. Und der Fall nimmt eine interessante Wendung. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 12.12.2017 ZDF
    • Staffel 14, Folge 14 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Die Apotheker Sabine Küppers (Inga Birkenfeld, l.) und Jörg Küppers (Nicholas Reinke, 2.v.l.) sind erschrocken über den Mord an ihrer Mitarbeiterin. Die SOKO-Kommissare Lilly Funke (Tatjana Kästel, r.) und Jonas Fischer (Lukas Piloty, 2.v.r.) nehmen die Ermittlungen auf. – © ZDF und Michael Böhme

      Paula Weigel wird in ihrer Wohnung erschlagen aufgefunden. Am Tatort treffen die SOKO-Kommissare auf ihren betrunkenen Verlobten. Handelt es sich bei dem Fall um ein tödliches Beziehungsdrama? Schnell finden die SOKO-Beamten heraus, dass Paula Weigel sich vor Kurzem von ihrem vermeintlichen Verlobten getrennt hatte. Dieses Detail hatte Max Färber gegenüber den Kommissaren allerdings nicht erwähnt. Musste die 26-Jährige wegen der Trennung sterben? Im Lauf der Ermittlungen gerät auch der Arbeitgeber des Mordopfers unter Verdacht. Ist der Apotheker Jörg Küppers etwa der unbekannte Mann, mit dem Paula Weigel angeblich ein heimliches Verhältnis hatte? Und was hat es mit Dennis Klein auf sich, jenem Kunden, dem Paula Weigel kurz vor ihrem Tod ein Paket mit Schnupfenmittel geliefert hat? Offensichtlich besteht eine besondere Verbindung zwischen ihm und dem Apotheker Küppers. Die SOKO-Beamten stehen vor einem komplizierten Beziehungsgeflecht. Und dann finden sie heraus, was man mit Schnupfenmitteln noch so alles anstellen kann. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 19.12.2017 ZDF
    • Staffel 14, Folge 15 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Als Bestsellerautorin Wanda Berger (Sandra Borgmann, l.) wieder von ihrem angeblichen Stalker angegriffen wird, steht Kommissar Matti Wagner (Pierre Besson) gleich zur Seite und spendet zärtlich Trost. Für Anna Maiwald (Diana Staehly, 2.v.l.) überschreitet er damit eine Grenze – wird der Kommissar die Erwartungen seiner Chefin enttäuschen, oder wahrt er die Professionalität? – © ZDF und Michael Böhme

      Die Boutique-Besitzerin Simone Leisch wird im Garten ihrer Nachbarin, der erfolgreichen Schriftstellerin Wanda Berger, erschlagen. Galt der Anschlag in Wirklichkeit Wanda Berger? Die SOKO geht zunächst davon aus. Denn der Verdacht liegt nahe, dass ein unbekannter Stalker, der die Schriftstellerin schon länger belästigt, zugeschlagen hat. Oder war es vielleicht ihre Rivalin Jessica Jordan? Im Lauf der Ermittlungen wendet sich das Blatt, und die Vermutung erhärtet sich, dass Simone Leisch tatsächlich das Ziel der Attacke sein sollte. Als die Kommissare der Spur nachgehen, gerät doch plötzlich Wanda Berger selbst ins Visier der Ermittlungen. Ein Verdacht mit Konsequenzen, denn Kommissar Matti Wagner und Wanda Berger entwickeln während der Ermittlungen Gefühle füreinander – der Kommissar und die Verdächtige! Eine Kombination, die auch innerhalb des Teams für einige Spannung sorgt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 02.01.2018 ZDF
    • Staffel 14, Folge 16 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Martin Rottenkolber
      Der Mord an einem angehenden Astrophysiker gibt den Kommissaren Lilly Funke (Tatjana Kästel) und Jonas Fischer (Lukas Piloty) Rätsel auf. – © ZDF und Martin Rottenkolber

      Lars Meyerhoff wird tot an der Sternwarte aufgefunden. Ein Foto von einem fremdartigen Himmelskörper, das er kurz vor seinem Tod gemacht hat, gibt der SOKO Rätsel auf. Das Mordopfer glaubte an die Existenz außerirdischer Intelligenz. Im Team der SOKO scheiden sich jedoch die Geister, ob dies im Zusammenhang mit seinem Tod steht. Vielmehr rückt der eifersüchtige Exfreund der Freundin des Toten, Theo, ins Visier der Kommissare. Auch die weiteren Ermittlungen führen in das private Umfeld von Lars Meyerhoff. Sein Mitbewohner Nikolas Becker verstrickt sich in ein Netz aus Lügen, und auch dessen Bruder Joram Becker scheint etwas zu verbergen. Haben die beiden jungen Männer etwas mit dem Mord an ihrem Freund zu tun? Erst, als die Ermittler herausfinden, dass in der Mordnacht eine weitere schwere Straftat begangen wurde, kommen sie der Lösung des Rätsels auf die Spur. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 09.01.2018 ZDF
    • Staffel 14, Folge 17 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Martin Rottenkolber
      Normalerweise setzt sich Anton Franke (Stephan Grossmann) mit den Problemen anderer auseinander. Nun könnte er selbst dringende therapeutische Hilfe gebrauchen. Doch was beschäftigt den Psychotherapeuten so sehr? – © ZDF und Martin Rottenkolber

      Radiomoderatorin Susanne Bauer wird tot in ihrer Wohnung gefunden. Beruflich wie privat hatte sie stets ein offenes Ohr für die Probleme anderer. Wurde ihr dies zum Verhängnis? Katja Stamm, Kollegin des Mordopfers, bringt die Ermittler auf einen Zuhörer von deren Sendung „Kleine Hilfe“, der mit Frau Bauers Einmischung in sein Leben alles andere als zufrieden war: Er hatte ihr gedroht und sie zu Hause aufgesucht. Als sich die Kommissare genauer im beruflichen Umfeld des Mordopfers umschauen, wird klar, dass Susanne Bauer sich auch im Kollegenkreis Feinde gemacht zu haben scheint: Ihr Kollege Markus Kuhlmann, ebenfalls Moderator, sieht sich als ein Opfer ihres Ehrgeizes. Wollte er dem Konkurrenzkampf ein für alle Mal ein Ende setzen und sich auf brutale Art und Weise die Sendung „Kleine Hilfe“ zurückerobern? Die Anzahl der Verdächtigen steigt, und am Ende stellt sich für die Ermittler die alles entscheidende Frage: Wen lud Susanne Bauer kurz vor ihrem Tod auf ein Glas Wein in ihre Wohnung ein? Ein scheinbar unwichtiges Detail führt zu einer drastischen Wendung im Mordfall und bringt die Kommissare letztlich zu den wahren Hintergründen der tragischen Tat. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 16.01.2018 ZDF
    • Staffel 14, Folge 18 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Martin Rottenkolber
      Die Halbgeschwister Kevin Meyer (Adrian Saidi) und Fiona Meyer (Cosma Shiva Hagen) sind nicht sonderlich gut aufeinander zu sprechen. Sie verdächtigen sich gegenseitig des Mordes an ihrem gemeinsamen Vater. Doch wer steckt tatsächlich hinter der grausamen Tat? – © ZDF und Martin Rottenkolber

      Herbert Meyer wird in seinem Bordell ermordet. Das „Sans Regret“ schreibt sich auf die Fahnen, legal, safe und fair zu sein. Doch Meyers Vergangenheit ist vor allem eines: kriminell. Fiona Meyer, die Tochter des Mordopfers, führte das Bordell seit einem Jahr erfolgreich und voller Ehrgeiz. Nun wurde ihr Halbbruder aus der Untersuchungshaft entlassen und der Vater wollte ihn als Teilhaber einbringen. Kostete ihn dieses Vorhaben sein Leben? Die Kommissare nehmen die Ermittlungen auf, und es wird schnell klar, dass Familie Meyer zwar eng zusammenarbeitete, aber auch ziemlich zerstritten war. Fiona Meyer hält nicht viel von ihrem Halbbruder Kevin. Auch er geriet schon öfter mit dem Gesetz in Konflikt. Zuletzt hatte er einen jungen Mann während eines Junggesellenabschieds brutal und aggressiv von einem Bierbike gerissen, um ihm seine Fotokamera zu entwenden. Das Opfer war an schweren Kopfverletzungen gestorben. Kommissarin Lilly Funke war damals Zeugin des Raubüberfalls und stellte den Täter. Ist es Zufall, dass Herbert Meyer elf Monate später, ausgerechnet am Prozesstag seines Sohnes, ermordet wird? Was ist in jener Nacht vor der Verhandlung im „Sans Regret“ passiert? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 23.01.2018 ZDF
    • Staffel 14, Folge 19 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Martin Rottenkolber
      Ins Visier der Ermittlungen von Kommissar Matti Wagner (Pierre Besson, 2.v.l.) und Lilly Funke (Tatjana Kästel) gerät auch der Chef des Mordopfers. Peter Wuttke (Sven Walser, l.) hatte mehr als nur ein Auge auf seine Mitarbeiterin geworfen. Hat er sie erschlagen, weil sie ihn zurückgewiesen hat? – © ZDF und Martin Rottenkolber

      Als einzige Frau in der Kaminofenfirma freut es Jutta Brandt, dass sie während einer „Incentive-Reise“ geehrt wird. Doch die Freude hält nicht lange, und ihr Hotelzimmer wird zum Tatort. Jutta Brandt wurde in der Tatnacht als „Außendienstmitarbeiterin des Jahres“ ausgezeichnet. Bei einigen Kollegen traf das auf Unverständnis. Doch in Verdacht gerät zunächst ihr Chef: Der zeigte besonderes Interesse an ihr, während sie ihn knallhart zurückwies. Die Kommissare nehmen die Kaminofenfirma und ihre Mitarbeiter unter die Lupe. Ein eingeschworener Haufen, wie sie selbst von sich behaupten. Doch bei genauerem Hinsehen scheinen Neid und Macho-Gehabe unter den Kollegen an der Tagesordnung zu sein. Bald gerät auch Jutta Brandts Kollege Benny Seibert ins Visier der Ermittlungen. Benny Seibert war besonders verärgert darüber, dass das Mordopfer seiner Meinung nach zu Unrecht ausgezeichnet wurde und nicht er. Angeblich wollte der Chef Jutta Brandt damit nur ins Bett bekommen. Die Ermittlungen kommen nicht weiter. Die Anzahl der Verdächtigen steigt, doch die Motive scheinen unzureichend – bis die beste Freundin der Toten in den Fokus der Ermittlungen rückt und der Fall eine unerwartete Wendung nimmt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 30.01.2018 ZDF
    • Staffel 14, Folge 20 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Martin Rottenkolber
      Bereits vor 15 Jahren wurde Daniel Gellert (Karsten Antonio Mielke, l.) wegen eines ähnlichen Mordfalls angeklagt. Entgegen aller Indizien gibt er sich vor den Kommissaren Matti Wagner (Pierre Besson, 2.v.l.) und Lilly Funke (Tatjana Kästel, 2.v.r.) unschuldig. Kann ihn sein Anwalt Volker Schilling (Sascha Göpel, r.) aus der Sache rausholen? – © ZDF und Martin Rottenkolber

      Nach einer heißen Liebesnacht wacht der ehemalige Berufsboxer Daniel Gellert neben der gefesselten und erdrosselten Sandra Becker auf. Schockiert beseitigt er alle Spuren und verschwindet. Die SOKO nimmt die Ermittlungen auf. Ausgerechnet Daniel Gellerts Tochter meldet sich als Zeugin und gibt an, ihn in der Tatnacht beobachtet zu haben. Maja weiß erst seit Kurzem von ihrem Vater, doch ist ihr viel daran gelegen, ihn wieder hinter Gitter zu sehen. Entgegen allen Indizien gibt sich Daniel Gellert unwissend und unschuldig. Doch erhärtet sich der Verdacht gegen ihn, denn vor 15 Jahren wurde er bereits wegen eines ähnlichen Mordes verurteilt. Ist er wieder straffällig geworden, oder wollte man ihm einen zweiten Mord unterschieben? In seiner misslichen Lage findet Daniel Gellert Hilfe bei seinem alten Freund und Anwalt Volker Schilling. Volker glaubt, dass jemand Daniel den zweiten Mord unterschieben wollte. Tatsächlich gibt es noch weitere Personen, denen an Sandras Tod viel gelegen wäre. Doch was ist hier Wahrheit, und was ist Lüge? Am Ende befindet sich die SOKO im Wettlauf gegen die Zeit, um einen weiteren Mord zu verhindern. Denn Maja ist fest entschlossen, den wahren Täter zu richten. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 06.02.2018 ZDF
      Erstausstrahlung ursprünglich für den 20.02.2018 angekündigt
    • Staffel 14, Folge 21 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Martin Rottenkolber
      Die Ermittlungen im Mordfall des Fotografen Jörn Richter führen die SOKO-Kommissare Anna Maiwald (Diana Staehly) und Matti Wagner (Pierre Besson) auf den Sportplatz. – © ZDF und Martin Rottenkolber

      Der Fotograf Jörn Richter wird in seinem Atelier erschlagen. Musste er sterben, weil er mit Fotos von leicht bekleideten Minderjährigen regen Handel betrieb? Ins Visier der Ermittlungen gerät Kathrin Bernauer, Leiterin eines Kinderschutzvereins. Sie hat sich im Netz unter falscher Identität von Männern wie Jörn Richter kontaktieren lassen und diese zur Anzeige gebracht. Hat sie Richter in eine tödliche Falle gelockt? Schließlich kommen die SOKO-Kommissare über Kathrin Bernauer auf eine andere Fährte: Sophia König. Das junge Mädchen hat sich von Jörn Richter fotografieren lassen und ist die Ex-Freundin von Noah Richter, dem Sohn des Mordopfers. Hat Noah von den Fotos erfahren, oder hat Sophia, getrieben von Scham, den Fotografen Jörn Richter getötet? Doch beide haben scheinbar sichere Alibis: Noah durch seine Mutter und Sophia durch ihren Vater. Allerdings hatten die beiden selbst ein mögliches Motiv, Jörn Richter zu töten. Wer von den vieren ist der Täter? Mühsam gräbt sich die SOKO Schicht um Schicht durch den Panzer von Vertuschung und falschen Alibis, um endlich an die Wahrheit zu kommen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 13.02.2018 ZDF
      Erstausstrahlung ursprünglich für den 06.02.2018 angekündigt
    • Staffel 14, Folge 22 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Frank Dicks
      Gemeinsam mit seinen Kollegen prüft Kommissar Jonas Fischer (Lukas Piloty, r.) eine Vielzahl von Fällen, die in dem abgebrannten Labor bearbeitet wurden. Auch das Privatleben des Opfers wird durchleuchtet. Herbert Zirner (Christian Näthe, l.) kann scheinbar zu beidem Auskunft geben: Er war nicht nur der Chef der Toten, sondern sie erwartete auch ein Kind von ihm. – © ZDF und Frank Dicks

      Ein Brandanschlag auf das DNA-Labor der Kripo kostet eine junge Laborantin das Leben und wirft Fragen auf: Wollte hier jemand Beweismittel vernichten, um einer Verurteilung zu entgehen? Die SOKO prüft alle Fälle, die im Labor bearbeitet wurden, und untersucht das Privatleben des Opfers. Es hatte eine heimliche Affäre mit dem verheirateten Laborleiter Herbert Zirner und war von ihm schwanger. Hatte er Angst um sein Familienglück? Im Lauf der Ermittlungen verdichtet sich jedoch der Verdacht, dass es dem Täter um das Labor und die Vernichtung von Beweismitteln gegangen sein muss. Zunächst scheint Dr. Armin Wiese als Täter festzustehen, ein Arzt, der einem Prozess wegen sexueller Übergriffe entgehen wollte. Denn der Arzt hatte das Opfer nachweislich bestochen, damit es über seine Übergriffe Stillschweigen bewahrt. Oder war es der drogenkranke, bereits mehrfach aufgefallene Einbrecher Linus Beckmann, der dank seiner Mutter Lena die bei der Polizei arbeitet Insiderinfos über die Lagerung der Beweismittel hatte? Der Kreis der Verdächtigen wird immer größer – bis ein winziges Detail die SOKO schließlich zum wahren Täter führt und das Ausmaß des Dramas ans Tageslicht kommt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 20.02.2018 ZDF
      Erstausstrahlung ursprünglich für den 13.02.2018 angekündigt
    • Staffel 14, Folge 23 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Bernd Spauke
      Pathologe Dr. Kraft (Thomas Clemens) und Kommissarin Lilly Funke (Tatjana Kästel) suchen nach Hinweisen am Tatort. Wurde das junge Mädchen von der Brücke gestürzt, oder war es ein Selbstmord? – © ZDF und Bernd Spauke

      Während des Fahrradtrainings stößt Kommissar Jonas Fischer auf die Leiche der 18-jährigen Sarah. Offensichtlich ist sie von einer Fußgängerbrücke gestürzt. War es Mord oder Selbstmord? Sarah war sehr beliebt und im Internet bekannt: Sie unterhielt einen Kosmetikblog und verzauberte die Jungs mit ihrem Charme. Nils hatte sich mehr bei ihr erhofft und wurde handgreiflich, als sie ihn abblitzen ließ. Aber hat er sie auch von der Brücke gestoßen? Im Lauf der Ermittlungen erhärtet sich der Verdacht, dass der Mord an der jungen Frau etwas mit ihrem kleinen Nebenverdienst auf einer Party zu tun hat, auf der sie bis kurz vor ihrem Tod noch ausgiebig feierte. Die Beamten finden heraus, dass sich Sarah zusammen mit ihrer Freundin auf einer Auktionsplattform als It-Girl angeboten hatte. Der Gewinner der Auktion, eine Sportartikelfirma, holte die beiden mit einer Limousine ab. Sie sollten als unverbrauchte Mädchen dem Boxer und neuen Werbegesicht der Firma, Andi Klopp, für Pressefotos zur Seite stehen. Doch dann verlief der Abend offensichtlich nicht ganz so wie erwartet. Und daran scheint ausgerechnet der Lebensgefährte von Sarahs Mutter, Martin Bister, nicht ganz unschuldig zu sein. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 27.02.2018 ZDF
    • Staffel 14, Folge 24 (60 Min.)

      In der Nähe einer Bushaltestelle wird Ingo Josten, Mitarbeiter eines Pharma-großhändlers, ermordet aufgefunden. Die Beamten nehmen die Ermittlungen auf. Es stellt sich heraus, dass Ingo Josten nach seiner Nachtschicht wie üblich den Bus nach Hause genommen hat. Zunächst fällt der Verdacht auf seinen Ex-Kollegen und Freund Frank Schmelzer, dem Josten den Diebstahl von Potenzpillen in die Schuhe geschoben hat. Im Lauf der Ermittlungen gerät auch Jostens Vorarbeiter Marc Fricke ins Visier der Ermittlungen. Die Kommissare finden heraus, dass er mit dem Mordopfer dunkle Geschäfte am Laufen hatte. War das Geschäft doch nicht so lukrativ wie erhofft? Schließlich beschäftigen sich die Ermittler auch mit Jostens Ehefrau Janine und stellen sich die Frage, ob Frank Schmelzer tatsächlich nur ein Ex-Kollege und Freund ihres getöteten Mannes war oder auch ihre heimliche Affäre. Dann hätte auch sie ein Motiv, ihren Mann umgebracht zu haben. Drei Tatverdächtige, aber keine Beweise. Immer mehr gerät Jostens Busfahrt in den Fokus der Ermittler: Was genau ist auf Jostens Fahrt nach Hause in dem Bus passiert? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 06.03.2018 ZDF
    • Staffel 14, Folge 25 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Thomas Kost
      Kommissarin Vanessa Haas (Kerstin Landsmann) ist einem Verdächtigen - dem Halbbruder des Mordopfers - auf den Fersen (Hintergrund: Komparsen). – © ZDF und Thomas Kost

      Familie Schmidt hat ihre ganz besondere Art, Geld zu machen: Gemeinsam räumt sie die Häuser alleinstehender Damen aus. Das Geschäft läuft gut, bis es zu einem tödlichen Zwischenfall kommt. Henry Schmidt hatte Frau Hülshoff ausgeführt, während sein Sohn in ihre Villa einbrach und seine Frau mit ihrem Taxi den Fahrdienst machte. Aber warum liegt dann am nächsten Morgen die Leiche von Henrys Halbruder auf dem Rasen der Villa? Henrys Halbruder Herbert Dillinger wurde gerade aus dem Knast entlassen und wollte scheinbar an dem kriminellen „Familienbetrieb“ teilhaben, der sich hinter einem Taxiunternehmen tarnt. Doch endet sein Vorhaben an jenem Abend tödlich. Die SOKO nimmt die Ermittlungen auf. Unter dringendem Mordverdacht steht Frau Hülshoff selbst sowie Dillingers Bewährungshelfer, der nachweislich am Tatort war. Doch wer hat den vermeintlichen Einbrecher erschlagen? Als die SOKO schließlich den Machenschaften der Familie Schmidt auf die Spur kommt, läuft alles auf Sohn Enno zu, den seine Eltern mit bizarren Lügengeschichten vom Eis zu holen versuchen. Doch wer behält am Ende Recht, und wo liegt die Wahrheit? Ein winziges Detail bei der Rekonstruktion des Tathergangs führt die SOKOs schlussendlich zur Lösung des Falls. Letzte Folge der aktuellen Staffel „SOKO Köln“. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 20.03.2018 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn SOKO Köln im Fernsehen läuft.