SOKO Köln
    • Staffel 14, Folge 10 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Hauptkommissarin Anna Maiwald (Diana Staehly) versucht Nicky Jansen (Daniel Donskoy) mit psychologischem Geschick aus der Reserve zu locken. – © ZDF und Michael Böhme

      Auf einem Parkplatz in Ehrenfeld wird die Leiche einer Frau entdeckt: Luisa Duncker, eine von drei Geschäftsführerinnen der Online-Plattform „shopping-helden.de“. Warum musste sie sterben? Die SOKO-Kommissare stellen schnell fest, dass es zwischen den drei Gründerinnen des Kölner Start-ups große Spannungen gab, obwohl sie auch befreundet waren. Zuletzt wollte das Mordopfer mit Hilfe eines Headhunters eine Konkurrenzplattform aufbauen. Im Lauf der Ermittlungen stellt sich für die SOKO-Kommissare immer mehr die Frage: Waren drei Geschäftsführerinnen eine zu viel, und haben Jasmin Frank und Gesa Jansen ihre Freundin Luisa Duncker deshalb getötet? Jasmin muss zugeben, dass sie sich von Luisa verraten fühlte. Doch den Mord bestreitet sie. Für Ärger in der Firma sorgt aber auch der Sohn von Gesa. Er ist charmant und erfolgreich, aber auch jähzornig und undiszipliniert. Luisa hat in der Vergangenheit mehrfach seine Arbeitsmoral kritisiert und seinen Verbleib in der Firma zur Diskussion gestellt. Hat Luisas Kritik Gesa provoziert? Oder hat sich Gesas Sohn selbst gegen Luisas Stimmungsmache gewehrt? Da geschieht ein weiterer Mord, der den Kreis der Verdächtigen stark eingrenzt und die SOKO-Ermittler vor die Frage stellt, ob sie es in diesem Fall mit einem oder zwei Mördern zu tun haben. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 21.11.2017 ZDF
      ZDF
      morgen
      18:00 Uhr
    • Staffel 14, Folge 11 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Ruth Wernecke (Barbara Schnitzler, r.) hat ihren Ehemann nach einem Theaterbesuch tot aufgefunden. Die Ermittlerinnen Anna Maiwald (Diana Staehly, M.) und Lilly Funke (Tatjana Kästel, l.) vermuten den Täter im familiären Kreis des Opfers. Doch was hat sich an jenem Abend tatsächlich im Hause Wernecke abgespielt? – © ZDF und Michael Böhme

      Der 85-jährige Anton Wernecke wird von zwei Jugendlichen in seiner Wohnung ausgeraubt. Kurz danach kommt seine Frau Ruth von einem Theaterbesuch nach Hause und findet ihren Ehemann tot vor. Das SOKO-Team nimmt die Ermittlungen auf. Trotz fehlenden Geldes schließen sie ein gewaltsames Eindringen des Täters aus und vermuten ihn zunächst im familiären Kreis des Opfers. Dann gesteht die 17-jährige Johanna den Überfall, aber nicht den Mord. Im Lauf der Ermittlungen wird deutlich, dass es bei Familie Wernecke in der Vergangenheit häufig zu heftigen Auseinandersetzungen gekommen war und es große persönliche Differenzen zwischen Ruth, Anton und Tochter Gabriele gab. Nachdem die SOKO-Kommissare Gabriele Wernecke gefunden und vernommen haben, wird klar: Sie hat kein Alibi, aber ein Motiv. Wollte die 50-Jährige frühzeitig an das Erbe ihres vermögenden Vaters? Als wiederum Spuren von Johannas Vater am Tatort gefunden werden, gerät auch der in Verdacht. Er beteuert jedoch seine Unschuld und versucht stattdessen, Johannas Freundin Nadine, die Tochter von Gabriele Wernecke, für den Mord an Anton Wernecke verantwortlich zu machen. Will er nur seine Tochter schützen, oder sagt er tatsächlich die Wahrheit? Die Ermittler gehen den Beschuldigungen auf den Grund und sind nicht als Einzige überrascht über die Lösung des Falls. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 28.11.2017 ZDF
      ZDF
      Di 28.11.
      18:00 Uhr
    • Staffel 14, Folge 12 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Mit Scharfsinn und psychologischem Geschick ist Hauptkommissarin Anna Maiwald (Diana Staehly) dem Täter auf der Spur. – © ZDF und Michael Böhme

      Georg Reiter wurde in seinem Haus erschlagen. Einige Tage zuvor wurde sein Wagen in Brand gesetzt, und kurz nach seinem Tod wird bei ihm eingebrochen. Wer hat es auf den Bankier abgesehen? Die SOKO ermittelt, ob der Einbruch bei Georg Reiter mit seinem Tod in Zusammenhang steht. Beruflich hatte er anscheinend keine Kontrahenten. Als die Kommissare sein privates Umfeld prüfen, stoßen sie auf seine Exfrau Ulrike und ihren neuen, deutlich jüngeren Ehemann. Der ermordete Georg Reiter und seine Exfrau hatten sich vor einigen Monaten getrennt. Nach 27 Jahren Ehe ging die Scheidung reibungslos über die Bühne. Doch Ulrikes neuer Ehemann Felix war dem Mordopfer ein Dorn im Auge: Warum hatte Georg Reiter Fotos seines Nachfolgers bei sich, die offensichtlich aus einer Überwachung stammen? Georg Reiter war dem jungen Mann auf der Spur. Er hatte ihn im Verdacht, gemeinsam mit einer Freundin hinter dem Vermögen seiner Exfrau her zu sein. Hatte Georg Reiter das Paar überführt und musste deshalb sterben? Oder war es doch seine eigene Tochter Klara? Die vorbestrafte junge Frau und ihr Vater waren überhaupt nicht gut aufeinander zu sprechen, und ihr Verhalten gegenüber den Kommissaren ist höchst verdächtig. Der Fall nimmt eine neue Wendung, als die Ermittler ihre eigenen Vorurteile überdenken. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 05.12.2017 ZDF
      ZDF
      Di 05.12.
      18:00 Uhr
    • Staffel 14, Folge 13 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Pathologe Dr. Kraft (Thomas Clemens, M.) inspiziert den Tatort, während die Hauptkommissare Matti Wagner (Pierre Besson, l.) und Anna Maiwald (Diana Staehly, r.) das Handy des Mordopfers Alisa Puri (Patricia Meeden, liegend) genauer unter die Lupe nehmen. – © ZDF und Michael Böhme

      Köln sollte nur ein Zwischenhalt sein, doch für Alisa Puri ist es die Endstation. Die Kollegen der Flugbegleiterin finden sie nachts nach einer Feier erschlagen in ihrem Hotelzimmer auf. Die Kommissare nehmen die Ermittlungen auf. Alisa Puri hatte sich per SMS für den Abend entschuldigt. Die übrigen Crew-Mitglieder waren ausgiebig feiern und haben ein Alibi – bis auf einen von ihnen, Claus Fahlbusch. Die Ermittler verdächtigen ihn, den Vorgesetzen des Mordopfers, die Tat begangen zu haben. Er hatte vor Kurzem eine Abmahnung gegen Alisa Puri erwirkt und war daraufhin anonym wegen Trinkens im Dienst angeschwärzt worden. Eine Rache der jungen Frau und damit ein Mordmotiv für den Chef des Kabinenpersonals? Claus Fahlbusch hingegen beschuldigt einen anderen Kollegen, den Mord begangen zu haben: den Flugbegleiter und Partylöwen Jerome Keller. Die Mauscheleien und gegenseitigen Beschuldigungen im Team sowie der eifersüchtige Lebenspartner des Mordopfers erschweren die Ermittlungen im Mordfall der 26-Jährigen. Als die Kommissare den wahren Todeszeitpunkt herausfinden, erkennen sie, dass die letzte SMS von Alisa Puris Handy gesendet wurde, als sie schon längst tot war. Und der Fall nimmt eine interessante Wendung. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 12.12.2017 ZDF
      ZDF
      Di 12.12.
      18:00 Uhr
    • Staffel 14, Folge 14 (60 Min.)
      Bild: ZDF und Michael Böhme
      Die Apotheker Sabine Küppers (Inga Birkenfeld, l.) und Jörg Küppers (Nicholas Reinke, 2.v.l.) sind erschrocken über den Mord an ihrer Mitarbeiterin. Die SOKO-Kommissare Lilly Funke (Tatjana Kästel, r.) und Jonas Fischer (Lukas Piloty, 2.v.r.) nehmen die Ermittlungen auf. – © ZDF und Michael Böhme

      Paula Weigel wird in ihrer Wohnung erschlagen aufgefunden. Am Tatort treffen die SOKO-Kommissare auf ihren betrunkenen Verlobten. Handelt es sich bei dem Fall um ein tödliches Beziehungsdrama? Schnell finden die SOKO-Beamten heraus, dass Paula Weigel sich vor Kurzem von ihrem vermeintlichen Verlobten getrennt hatte. Dieses Detail hatte Max Färber gegenüber den Kommissaren allerdings nicht erwähnt. Musste die 26-Jährige wegen der Trennung sterben? Im Lauf der Ermittlungen gerät auch der Arbeitgeber des Mordopfers unter Verdacht. Ist der Apotheker Jörg Küppers etwa der unbekannte Mann, mit dem Paula Weigel angeblich ein heimliches Verhältnis hatte? Und was hat es mit Dennis Klein auf sich, jenem Kunden, dem Paula Weigel kurz vor ihrem Tod ein Paket mit Schnupfenmittel geliefert hat? Offensichtlich besteht eine besondere Verbindung zwischen ihm und dem Apotheker Küppers. Die SOKO-Beamten stehen vor einem komplizierten Beziehungsgeflecht. Und dann finden sie heraus, was man mit Schnupfenmitteln noch so alles anstellen kann. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 19.12.2017 ZDF
      ZDF
      Di 19.12.
      18:00 Uhr

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn SOKO Köln im Fernsehen läuft.

    SOKO Köln auf DVD