„Mrs. Maisel“, Jim Carrey und Julia Roberts für „Golden Globes 2019“ nominiert

    Die Nominierungen im Überblick

    "Mrs. Maisel", Jim Carrey und Julia Roberts für "Golden Globes 2019" nominiert – Die Nominierungen im Überblick – Bild: Prime Video
    Rachel Brosnahan als „The Marvelous Mrs. Maisel“

    Am 6. Januar 2019 werden zum 76. Mal die „Golden Globe Awards“ verliehen. Am heutigen Nikolaustag verlas die Prominenz aus Film und Fernsehen in Form von Terry Crews, Danai Gurira, Leslie Mann und Christian Slater die Nominierten, die von der Hollywood Foreign Press Association (HFPA) gewählt wurden. Die Preise werden in Los Angeles verliehen.

    Mit insgesamt vier Nominierungen führt die FX-Produktion „American Crime Story: The Assassination of Gianni Versace“ die Liste im Fernseh-Bereich an. Die letzte Staffel von „The Americans“, „The Marvelous Mrs. Maisel“, „Sharp Objects“, „Homecoming“, „Barry“, „A Very English Scandal“ und „The Kominsky Method“ erhielten jeweils drei Nominierungen. Auffallend ist, dass sich unter den nominierten TV-Schauspielern zahlreiche Hollywood-Filmstars tummeln, die mittlerweile auch im Serien-Bereich tätig sind, wie etwa Julia Roberts, Jim Carrey, Hugh Grant, Antonio Banderas und Michael Douglas. Der Deutsche Daniel Brühl ist außerdem als bester Darsteller in der Miniserie „Die Einkreisung“ nominiert.

    Als Moderationsduo führen diesmal „Grey’s Anatomy“-Veteranin Sandra Oh (nominiert für „Killing Eve“) und Andy Samberg („Brooklyn Nine-Nine“) durch die festliche Gala, die in den USA bei NBC übertragen wird. In Deutschland zeigt TNT Serie die Verleihung in der Nacht auf den 7. Januar ab 1 Uhr nachts.

    Die Nominierungen im TV-Bereich:

    Beste Dramaserie
    „The Americans“
    „Bodyguard“
    „Homecoming“
    „Killing Eve“
    „Pose“

    Beste Comedy- oder Musicalserie
    „Barry“
    „The Good Place“
    „Kidding“
    „The Kominsky Method“
    „The Marvelous Mrs. Maisel“

    Beste Darstellerin in einer Dramaserie
    Caitriona Balfe, „Outlander“
    Elisabeth Moss, „The Handmaid’s Tale“
    Sandra Oh, „Killing Eve“
    Julia Roberts, „Homecoming“
    Keri Russell, „The Americans“

    Bester Darsteller in einer Dramaserie
    Jason Bateman, „Ozark“
    Stephen James, „Homecoming“
    Richard Madden, „Bodyguard“
    Billy Porter, „Pose“
    Matthew Rhys, „The Americans“

    Beste Darstellerin in einer Comedy- oder Musicalserie
    Kristen Bell, „The Good Place“
    Candice Bergen, „Murphy Brown“
    Alison Brie, „GLOW“
    Rachel Brosnahan, „The Marvelous Mrs. Maisel“
    Debra Messing, „Will & Grace“

    Bester Darsteller in einer Comedy- oder Musicalserie
    Sacha Baron Cohen, „Who Is America?“
    Jim Carrey, „Kidding“
    Michael Douglas, „The Kominsky Method“
    Donald Glover, „Atlanta“
    Bill Hader, „Barry“

    Beste Miniserie oder TV-Film
    „Die Einkreisung“
    „American Crime Story: The Assassination of Gianni Versace“
    „Escape at Dannemora“
    „Sharp Objects“
    „A Very English Scandal“

    Beste Darstellerin in einer Miniserie oder einem TV-Film
    Amy Adams, „Sharp Objects“
    Connie Britton, „Dirty John“
    Patricia Arquette, „Escape at Dannemora“
    Laura Dern, „The Tale“
    Regina King, „Seven Seconds“

    Bester Darsteller in einer Miniserie oder einem TV-Film
    Antonio Banderas, „Genius: Picasso“
    Daniel Brühl, „Die Einkreisung“
    Darren Criss, „American Crime Story: The Assassination of Gianni Versace“
    Benedict Cumberbatch, „Patrick Melrose“
    Hugh Grant, „A Very English Scandal“

    Beste Nebendarstellerin in einer TV-Serie, einem TV-Film oder einer Miniserie
    Alex Borstein, „The Marvelous Mrs. Maisel“
    Patricia Clarkson, „Sharp Objects“
    Penélope Cruz, „American Crime Story: The Assassination of Gianni Versace“
    Thandie Newton, „Westworld“
    Yvonne Strahovski, „The Handmaid’s Tale“

    Bester Nebendarsteller in einer TV-Serie, einer Miniserie oder einem TV-Film
    Alan Arkin, „The Kominsky Method“
    Kieran Culkin, „Succession“
    Édgar Ramírez, „American Crime Story: The Assassination of Gianni Versace“
    Ben Whishaw, „A Very English Scandal“
    Henry Winkler, „Barry“

    Neu eingeführt wurde der Special Honorary Award für besondere Leistungen im Fernsehen. Wer diesen erhalten wird, ist noch nicht bekannt. Im Film-Bereich haben Bradley Cooper und Lady Gaga gute Chancen, die beide für ihre Leistung in „A Star Is Born“ nominiert wurden. Als bester Drama-Film des Jahres wurden „Black Panther“, „BlacKkKlansman“, „Bohemian Rhapsody“, „If Beale Street Could Talk“ und „A Star Is Born“ nominiert. In der Komödien/Musical-Kategorie sind „Crazy Rich Asians“, „The Favourite“, „Green Book“, „Mary Poppins Returns“ und „Vice“ im Rennen.

    06.12.2018, 15:12 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Vritra am 07.12.2018 01:14

      Also da sind ja mal wieder ein paar Nominierungen dabei, über die ich nur den Kopf schütteln kann. Ich schätze es war mal wieder eines dieser "schlechten Jahre" wo man aus Verzweiflung jeden Mist nimmt, um die Liste voll zu kriegen.
        hier antworten

      weitere Meldungen