Westworld
    • Westworld

      Deutsche Erstausstrahlung: 25.12.2016 Sky Atlantic
      Original-Erstausstrahlung: 02.10.2016 HBO U.S. (Englisch)

      Mit dem bahnbrechenden Freizeitpark „Westworld“ wollte der visionäre Unternehmer Robert Ford (Anthony Hopkins) seinen Traum von der Perfektionierung des Geschichtenerzählens und der Robotik realisieren. Er ist dem Ziel nahe gekommen, denn die unglaublich menschenähnlichen Roboter des gewaltigen Parks ermöglichen es den zahlungskräftigen Besuchern, Geschichten nach ihrem Wunsch zu erleben – vom biederen Kleinstadtabenteuer im Wilden Westen über den Besuch des Hurenhauses von Maeve Millay (Thandie Newton) bis zum blutigen Gemetzel in einer Grenzstadt – und vieles mehr. Während Ford das Geschehen fest in der Hand zu haben glaubt, erweist auch das sich bald als Illusion.

      Reiche Geldgeber der Firma Dellos haben mit dem Park ganz eigene Pläne, und die beschäftigen sich bei weitem nicht nur mit dem Geschichtenerzählen. Fords geheimnisumwobene, kostspielige neuste Erzählung wird zum Zankapfel für zwischen Ford und seinen Geldgebern, die dem alten Mann gerne die Kontrolle über den Park entwinden würden, um ungestört arbeiten zu können. Die leitenden Angestellten vom Robotiker über den Story-Editor bis zum Chef der Sicherheit müssen wählen, welcher Fraktion sie die Treue halten – auch alten Weggefährten von Ford müssen bisweilen am Verstand des Genies zweifeln. Dafür sitzt Ford in der Zentrale des Parks, während er die Geldgeber stets auf Abstand gehalten hat.

      Aber auch eine alte Hinterlassenschaft von Fords früh verstorbenen Geschäftspartner Arnold lässt Fords Griff um den Park schwächer werden. Denn nicht nur die Figur der optimistischen Farmerstochter Dolores Abernathy (Even Rachel Wood) – ein Roboter, ein sogenannter ‚Host‘ – wird von einer seltsamen Funktionsstörung geplagt, die sie zu mehr zu machen scheint, als ein „normaler“ Roboter. Sie und andere Hosts verlassen die einprogrammierten Pfade und begeben sich auf die Suche … (Text: bmk)

      Westworld – Kauftipps

      Westworld – Streams und Sendetermine

      Mo
      27.05.17:55–19:10Sky Atlantic11.01Das Original
      17:55–19:10
      Mo
      27.05.19:10–20:15Sky Atlantic21.02Das wahre Selbst
      19:10–20:15
      Mo
      27.05.23:30–00:40Sky Atlantic11.01Das Original
      23:30–00:40
      Di
      28.05.00:40–01:45Sky Atlantic21.02Das wahre Selbst
      00:40–01:45
      Di
      28.05.18:05–19:10Sky Atlantic31.03Der Streuner
      18:05–19:10
      Di
      28.05.19:10–20:15Sky Atlantic41.04Dissonanztheorie
      19:10–20:15
      Di
      28.05.23:55–01:00Sky Atlantic31.03Der Streuner
      23:55–01:00
      Mi
      29.05.01:00–02:05Sky Atlantic41.04Dissonanztheorie
      01:00–02:05
      Mi
      29.05.18:05–19:10Sky Atlantic51.05Contrapasso
      18:05–19:10
      Mi
      29.05.19:10–20:15Sky Atlantic61.06Der Widersacher
      19:10–20:15
      Do
      30.05.00:30–01:30Sky Atlantic51.05Contrapasso
      00:30–01:30
      Do
      30.05.01:30–02:30Sky Atlantic61.06Der Widersacher
      01:30–02:30

      Westworld – Community

      Chris_ES (geb. 1971) am 11.04.2019 00:13: Tolle Serie, aber man benötigt etwas Geduld und auch Neugier um die verwirrenden Teile auch zusammen zu puzzeln. Ich fand es sehr angenehm, dass die Erzählung nicht durch Action und schnelle Schnitte verwischt wird, sondern ruhig aber intensiv. Die menschlichen Abgründe der Parkbesucher sind da nur Beiwerk es geht viel tiefer - nicht nur das menschliche oder unmenschliche, auch das Unterbewusstsein das die "Hosts" längst entwickelt haben aber eben durch die ständigen Gedächtnislöschungen nur durch Flashbacks wahrnehmen. Interessant sind auch die zeitlichen Ebenen, die die Erzählung unübersichtlich machen. Aber genau das macht es aus, wenn man erst gegen Ende der zweiten Staffel wirklich vollständig versteht was sich vor den Augen eigentlich abgespielt hat. HBO hat wieder ganze Arbeit geleistet und den Vergleich mit Game of Thrones schenke ich mir - Äpfel und Birnen kann man nicht vergleichen! Anscheinend gibt es doch eine dritte Staffel - bin gespannt. Ich schau mir die ersten beiden Staffeln demnächst nochmal an, als Einstimmung.
      Rainer (geb. 1964) am 18.10.2018 15:56: Mein Reden...ich hatte bis S01E05 durchgehalten und dann hatte ich genug....von dieser langweiligen Quälerei. Offenkundig war meine Entscheidung richtig gewesen.
      Schnubel (geb. 1978) am 18.10.2018 02:42: Die Hosts sind von ihrer, ich sags mal verständlich, "Seele" getrennt worden und nur der Körper ist noch übrig und fiel in die Tiefe. Sie können jetzt in ihrem eigenen "Programm" / "Tal" herumrennen, in ihrer eigenen Welt sein wer sie sind.
      Vielleicht ist dir aufgefallen, dass die Menschen dieses gar nicht sehen konnten, denn es ist ja nur digital.
      Dolores und Bernard leben, weil der falsche Host Charlotte Hale die "Kugeln" mitgenommen hat und in dem Haus eine Maschine stand, um die Hosts wieder neu zu erschaffen.

      Bin für eine dritte Staffel für meine offenen Fragen ;-)
      Joachim_Niestroj (geb. 1952) am 15.10.2018 19:54: Binge - Watching obligatorisch
      warum, ganz einfach um den Faden nicht zu verlieren. Das Problem dieser komplexen Serie ist die Aneinanderreihung von verschiedenen handlungs- und ZeitEbenen ohne letztenendes genau darauf hinzuweisen ob man sich gerade in der Zeit vor der Gegenwart oder in einer Erinnerung, in der zukünftigen Handlung, oder halt eben in der laufenden Geschichte bewegt. nicht immer ist klar wer, von den handelnden Personen ein cyborg ist und wer nicht. Da die cyborgs ja immer wieder erneuert werden können, stellt sich somit die Frage in welchen Ihrer Leben Sie sich dann gerade befinden. diese Art der Erzählung beziehungsweise Regie erfordert eine große Aufmerksamkeit bei dem Zuschauer die meines achtens auch ohne diese dramaturgischen Tricks gegeben wäre. Vielleicht könnte man einige Längen weglassen aber dann die Geschichte vernünftig erzählen, so dass sie auch jeder versteht. Der Übergang vom realen Leben in eine virtuelle Realität ist nicht für jeden begreiflich und insofern bedarf dieser noch besserer Erläuterung. Wie auch immer. die Idee, dass der Mensch sich einen neuen Körper baut ist faszinierend und ist gut, vielleicht auch etwas langatmig mich um gesetzt. Und trotz alle dem habe ich mir die beiden Staffeln angeschaut und werde mir auch die dritte anschauen. Offensichtlich ist mir nicht zu helfen.
      Stefan_G (geb. 1963) am 15.07.2018 21:31: Verstehe die Serie größtenteils bis heute noch nicht.

      Zum einen in der letzten Folge von Staffel 2 waren diese sog. Host's doch mit einem Computervirus infieziert - und stürzten da in die Tiefe des Canyons. Wieso spazierten die dann plötzlich hinter diesem künstlich künstlich geschaffenen Riss (oder Tor) in eine grüne Graslandschaft!? Begreif ich jetzt irgendwie nicht...
      Da bleibt zum anderen noch die Frage, wieso "Dolores" - nachdem sie von "Bernard" doch erschossen wurde - ihm später quicklebendig gegenübersaß und ihn programmierte (oder versucht hatte, ihn zu programmieren). Oder - wie jetzt?!??
      Hääh?

      Also das war mir im Großen und Ganzen doch bischen zu komplex gewesen. Meinetwegen brauchen die keine dritte Staffel mehr zu produzieren, wenn die auch noch so kompliziert ist wie die ersten beiden Staffeln!

      Ich bleibe dabei: die beiden Spielfilme von 1972 und 1976 waren klar besser und überschaubarer gewesen, auch wenn die Technik von damals der heutigen nicht standhalten kann...

      Westworld – News

      Cast & Crew

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Westworld im Fernsehen läuft.