The Blacklist
    USA 2013–
    • Krimi
    Deutsche TV-PremiereRTL CrimeFree-TV-PremiereRTLOriginal-TV-PremiereNBC (Englisch)
    Raymond „Red“ Reddington, einer der meistgesuchten Verbrecher des Landes, stellt sich freiwillig im FBI-Hauptquartier in Washington D.C. und bietet seine Kooperation an: Wenn er mit der angehenden Agentin Elizabeth Keen sprechen darf, auf die er ein Auge geworfen hat, will er das FBI mit Informationen über bislang unbekannte Terroristen versorgen, die er über Jahre auf seiner sogenannten „Blacklist“ gesammelt hat.

    The Blacklist auf DVD & Blu-ray

    The Blacklist – Streaming & Sendetermine

    The Blacklist – Community

    • (geb. 1995) am

      Habe nach hitzigen Debatten soeben erfahren dass Sony Entertainment den Vertrieb einstellt. Damit wird keine Neunte oder weitere Staffel auf DVD erscheinen. Somit steige ich auch aus der Serie mit der Achten Staffel aus.
    • (geb. 1995) am

      Sehe das nach 9 Staffeln auch sehr pragmatisch. Diese Serie heißt The Blacklist und diese Schwarze Liste hat aktuell 185 Nummern - von diesen 185 Nummern hat man nach 196 Episoden nur mehr 15 übrig. Das sind 2, 39, 52, 123, 134, 148, 165-167, 170, 173-175, 179 und 182. Wenn die Zehnte Staffel 22 Episoden hat laut James Spader kann man hier die Blacklist wunderbar zu Ende bringen mit 2 Conclusion Folgen und hat noch 5 Folgen übrig für anderes. Des weiteren hat NBC entschieden 1 Stunde Primetime zu streichen das heißt es werden sowieso weniger Serien ab 2023/2024. Außerdem ist der Große Faden weg, denn man hat sicher nicht mit Boones Ausstieg gerechnet und das Ende der Achten Staffel war Bokenkamps Ende mit der Auflösung von Katarina zu Red. Die Neunte Staffel alelrdings kann man auch sehr schön als Ende sehen wenn man die letzten Minuten mit Wujing wegstreicht. Ganz offen und ehrlich ich brauche keine zehnte Staffel wo gescheiterte Blacklister noch eine zweite Chance haben, wenn dann muss man schon neue Blacklister bringen. Finde dass 10 Staffeln ne wunderbare Zahl sind und man hat die 200er auch geknackt.
    • am

      Ich finde schon dass Reds Identität noch von Bedeutung ist weil es gibt mehrere die es gerne mittlerweile wissen würden wie zb die Taskforce auch wenn es für sie am Ende unwichtig sein wird.Das Ding mit seiner Identität ist halt dass vieles spricht dafür aber genau so vieles spricht auch dagegen dass er Katarina ist.Ich hoffe er ist es nicht und Katarina ist eine dritte Person die dann irgendwann auftaucht und gegen Red einen Krieg anfängt weil sie ihn beauftragt hat Liz zu beschützen und genau das schaffte er nicht da sie starb.Ich finde sowas würde die Serie massiv wieder aufpeppen.Ob biologisch gesehen es so einfach ist egal ob in Filme oder in echt das Geschlecht zu ändern ist eine Sache für sich.
      Bei den meisten hast du recht und ich habs auch selber immer wieder gesagt.Red hat Liz nie angelogen nur Sachen verschwiegen und das war anhand ihrer Emotionen und Reaktionen auf Neuigkeiten die sie immer erfuhr auch richtig so.Für sie war das echt alles zu viel auf einmal und für eine sehr lange Zeit wusste sie echt nicht worum es eigentlich geht.Aber man muss auch dazu sagen die Macher haben ihren Charakter in der Serie sehr eintönig gemacht und somit wurde er langweilig und schon sehr nervig.Fast jeder entwickelte sich weiter aber Liz blieb das selbe.Die Gründe wieso sie die Show verlassen hat sind aber ganz andere.Bei Bokenkamp wars einfach.Er wollte die Story so beenden dass Red Katarina ist aber der Rest wollte es nicht und weil viele seiner Ideen nicht mehr akzeptiert wurden hat er sich entschieden die Show zu verlassen.

      Was Kirk angeht: Er war schon Konstantin Rostov und er war auch noch damals mit Katarina zusammen.Das passt so.Erinnere dich an die Folge wo er Liz zu dieser Villa mitgenommen hat auf dieser Insel.Liz hat sich an fast alles erinnert und sie sagte selber "wir kamen früher immer hier".Woher sollte Kirk wissen dass sie da waren und was sie getan haben wenn er nicht Konstantin Rostov ist?Außerdem bei der Folge bei dieser Garage wo er da mit Red saß: Man kann wenn man ganz genau hinhört hören was Red zu ihm sagt und zwar er sagte "ich bin Katarina".Deswegen ließ Kirk ihn dann gehen.Natürlich muss es nicht stimmen dass er tatsächlich Katarina ist,vielleicht sagte er das nur um sein Leben zu retten aber die Tatsache ist dass er mit der Vergangenheit der ganzen Geschichte zu tun hat und ob es wichtig ist oder nicht es muss einfach aufgelöst werden.Noch eine Szene die beweist dass Kirk Konstantin war ist die wo Katarina in einer Rückblende von damals mit Mr Kaplan redet und ihr sagt dass Konstantin von Reddington nix weiß und sie weiß nicht was sie tun soll.Das war nachdem Mr Kaplan die beiden im Auto sah wie sie es getrieben haben.Also so gesehen wäre es danach sinnlos wenn ihr Mann auch ihr Lover war.

      Reds Gespräche mit Dom waren irgendwie immer zweideutig.Man konnte fast nie verstehen was die beiden meinten wenn sie über Katarina und der Vergangenheit gesprochen haben.Zumindest gehts mir so :)
    • am

      Der Text geht eigentlich noch weiter :)

      Es gibt ein Schema, welche von Staffel 1 bis 8 eingehalten wurde. Red hat Liz niemals angelogen. Er hat Dinge verschwiegen oder gänzlich geschwiegen, aber er hat nie gelogen. Wenn jemand einen Gegenbeweis hat, dann sehr gerne ;). Unter dem Aspekt fällt meine Aufmerksamkeit auf Staffel 3 bzw 4 und zwar auf Alexander Kirk. Als Liz' glaubt das Kirk ihr Vater ist sagt Red mehrmals "Dieser man ist ein Scharlatan, er ist weder dein Vater NOCH Constantin Rostov" Ich denke das war einer der was mit Katarina hatte und dachte er wäre der Vater von LIz und das würde seine Krankheit heilen. Wenn Kirk aber nicht Constantin Rostov ist wer ist dann bitte Konstantin Rostov? Er hat Kirk auch noch etwas ins Ohr geflüstert obwohl der ihn eigentlich töten wollte. Ich denke er hat ihm gesagt, dass er Konstantin Rostov ist, denn Russe ist Red ja wie wir wissen auf jeden Fall. In einer der Staffeln hat Red Liz's Grossvater DOM häufig besucht. Bei einem dieser Besuche sagt er zu ihm " du hast mich nie an Ihrer Seite akzeptiert". Nun denn... ich hoffe wir erfahren es irgendwann weil wissen will ich es dann doch schon :D
    • am

      ich sehe das ähnlich. Für mich dennoch die beste Serie die es jemals gab und selbstverständlich ist das rein subjektiv. Mit der achten Staffel hätte man es aber dennoch würdig beenden können. Meinetwegen sterben sie beide und Red's Identität wird enthüllt (Egal ob Katarina oder nicht). Dembe hätte dann mit Marvin Gerrard das Imperium und die Blacklist weiterführen können. Nun ist es völlig unerheblich geworden wer Red denn nun wirklich ist, denn die einzige Person die das interessiert hat ist tot. Es gibt weder den Cabal noch irgendeine andere Interessengruppe die über allem steht und dem ganzen noch eine grössere Bedeutung geben könnte als Liz's Schicksal. Von Staffel eins bis acht ging es doch nur darum wer er ist und dass er Liz und Agnes beschützen muss, was nun nicht mehr notwendig ist. Ich persönlich glaube, dass die Produzenten selbst noch gar nicht wissen wie sie das auflösen, deswegen ist Bokenkamp sicherlich ausgestiegen, genauso wie Amir Arison und Laura Sohn. Ich habe immer weniger das Gefühl, dass hier von Anfang an ein Plan bestand. Eine Grundidee ja aber die wurde wohl mit dem Ausstiegswunsch von Megan Boone begraben schliesslich lässt man eine Erfolgsserie ja nicht so einfach zu Ende gehen.

      Nun zum eigentliche Thema wer Red denn nun sein könnte. Ich persönlich halte die Redarina Geschichte für absurd. Ersten weil soviel darauf hingewiesen, dass es sogar jeder Idiot merkt und zweitens weil es dem Erzählschema widerspräche. Wenn man mit Logik und vor allem Bio"logik" rangeht kann es schon nicht sein (und ja, das Thema Logik ist in US-Amerikanischen Filmen und Serien so eine Sache).

      Wenn eine Frau entscheidet, sich zu einem Mann machen zu lassen ist es anatomisch schwieriger als anders herum, sprich der Transmann kann keine normale Erektion haben wenn er einen aufgebauten Penis hat. Dies müsste man dann über eingebaute Pumpen etc regeln. Warum das so konkret wichtig ist im Bezug auf Red? Raymond Reddington ist dem weiblichen Geschlecht sehr zugetan. (Über Katarina wurde nie etwas diesbezüglich gezeigt oder gesagt. Mr. Kaplan war ja lesbisch und da lief nichts) Red hatte in allen Staffeln diverse Begegnungen mit Sexualpartnerinnen aus seiner Vergangenheit die doch des öfteren detaillierte beschrieben werden. Diese Damen waren fast immer aus dem gleichen Holz geschnitzt wie er. Wie logisch ist es bei so vielen Partnerninnen, welche nicht immer nur gutes im SInn haben, dass keine dieser Frauen merkt dass da anatomisch was nicht stimmt (Narben, Aufbaupenis etc). Sie hätten es ganz sicher gemerkt und zu ihrem Vorteil ausgenutzt. Zudem wäre Red dieses Risiko niemals eingegangen dass es eine merken könnte. Denn wenn dann ist diese Story, dass der meistgesuchte und gefährlichste Verbrecher ein Transman und die gesuchte Katarina Rostova ist, einfach zu krass um einfach verschwiegen zu werden. E...

    The Blacklist – News

    Cast & Crew

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn The Blacklist online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…