True Detective

    True Detective

    USA 2013–
    Deutsche Erstausstrahlung: 17.04.2014 Sky Atlantic

    Die ehemaligen Detectives Rust Cohle und Martin Hart müssen sich erneut mit einem 17 Jahre zurückliegenden, vermeintlich aufgeklärten Ritualmord in Louisiana befassen. Zu ihren damaligen Ermittlungen befragt, müssen die früheren Kollegen ihre Lösung des Falles in Frage stellen. Sie sehen sich mit längst verheilt geglaubten alten Wunden konfrontiert und werden von einer Zeit eingeholt, die sie längst hinter sich gelassen hatten. In der Auseinandersetzung mit dem Mörder und sich selbst müssen sie feststellen, dass es dunkle Schatten auf beiden Seiten des Gesetzes gibt. (Text: DT)

    True Detective auf DVD

    True Detective – Community

    Charlie_1969 (geb. 1969) am 01.09.2016 19:52: Die 2.Staffel hat mir gut gefallen, kommt aber lange nicht an die 1.Staffel ran, meiner Meinung nach. Weiss schon wer, ob es eine 3.Staffel geben wird?
    Stefan_G (geb. 1963) am 05.10.2015 12:56: Bis jetzt gefällt mir die 2. Staffel auch sehr gut - wenn auch manchmal undurchschaubar wie manche Charaktere. Aber hier - hätte man auch einen anderen Serientitel vergeben können. 'True Detective' ist für mich ganz einfach Staffel 1. Vielleicht sieht das der eine oder andere doch etwas anders. Ich mein ja nur...
    Gudrun (geb. 1949) am 02.11.2014: Der Titelsong gefällt mir wie die Serie insgesamt auch sehr gut, nur stammt der Song nicht von T Bone Burnett, sondern von The Handsome Family ("Far From Any Road").
    Stefan (geb. 1963) am 12.07.2014: Auch wenn einige die ersten drei Folgen etwas schleppend fanden - ich war von der ersten Folge an schon gefesselt. Auch die schauspielerischen Leistungen von McConaughey und Woodel Harrison sind mehr als ansprechend - kurzum gesagt: Das Beste, was die beiden überhaupt auch abgeliefert haben in ihrer Karriere (man denke mal an die Anfangszeit von Harrelson als Barkeeper in "Cheers"). Angetan hat mir auch die Optik von Michelle Monaghan sowie ihre Rolle als gefrustete Mutter und Hausfrau. Und wie gut, daß es mit dem Auffinden des Mörders einen guten Abschluß gefunden hat. Denn sonst wäre die Serie ausgeschlachtet worden, wenn man auch die Mitwisser und Hintermänner hätte finden sollen. Staffel I reicht da vollkommen... Auch der Titelsong von T Bone Burnett ist sowas von geil - den muß ich mir unbedingt mal besorgen. Da bin ich schon sehr froh, daß ich auf Rabatt-Basis ein Sky-Abo besitze, das ich bis jetzt Jahr für Jahr verlängern durfte, sonst wärs mir zu teuer gewesen - und ich hätte diese wirklich tolle und ansprechende Serie versäumt oder auf DVD besorgen müssen, was auch wiederum Geld gekostet hätte...
    Pete (geb. 1970) am 31.05.2014: Es gibt immer wieder Momente, wo der ein oder andere fasziniert vor dem Fernseher sitzt und mit vollkommener Überzeugung sagt, dass das die beste Sendung ist, die er je gesehen hat. Ging mir bei Kommissarin Lund (Das Verbrechen) so und nun wieder bei True Detective. Die Frage ist, was erwartet man, wenn man sich eine Sendung mit solch einem Titel anschaut?!? Authentische Fälle? Hand-Kameras, die "live" dabei sind? Ich bin hier recht erwartungslos in die Serie gegangen und war nur gespannt, wie sich zwei Kino Schwergewichte, wie Matthew McConaughey und Woody Harrelson in einer Polizei Serie schlagen. Dass die beiden die Serie mit produziert haben, ist mir erst im Vor-und Abspann der ersten Sendung aufgefallen. Ich kann nur sagen: Glücklich die, die ein Sky oder ähnliches Abonnement haben. Wer nach der ersten Folge nicht Hunger nach mehr bekommt, sollte vielleicht auch nicht weitergucken. Wie schon hier im Forum gesagt wurde, hat einen die Serie spätestens ab Folge 4 gefangen. Eine mehr als 5 minütige, ungeschnittene Sequenz in einem Streetfight, zollt allerhöchsten Respekt und ist allerhöchstes filmerisches Niveau. Die Diaologe sind hart, ungeschliffen und auf den Punkt. Die beiden Hauptakteure besser als in jedem ihrer Kinofilme un d die Rahmenhandlung gibt jedem Chartakter Zeit eine Entwicklung mitzumachen, die man zu gern verfolgt. Die Sendung ist dunkel, düster, hat in etwa eine Atmosphäre wie "SEVEN / SIEBEN" und birgt Schockelemente, die ich niemals in einer amerikanischen Serie vermutet hätte. Hut ab, vor dieser Leistung, dem Erzählmuster, dem Spannungsaufbau, den Überraschungen und der grandiosen schauspielerischen Leistung. Wie anfangs erwähnt, hatte mich der erste Sahra Lund Fall ähnlich gefangen, da er sich ebenfalls Zeit für die Charakterzeichnungen nimmt, allerdings ging es einfach ein wenig zu lang. Hier ist es genau richtig. 8 intensive Folgen und danach ist eine andere Crew dran. Ich kann diese Sendung nur empfehlen und hoffen, das Season 2 wieder ein Hammer wird. Ich kann nicht umhin: Das ist die beste Serie, die ich je gesehen habe.... ;-)

    True Detective – News

    Cast & Crew

    Auch interessant …