House of Cards
    • House of Cards

      Deutsche Erstausstrahlung: 04.02.2013 Sky Atlantic
      Free-TV-Erstausstrahlung: 06.11.2013 ProSieben MAXX
      Originalsprache: Englisch

      Weil der frisch gewählte US-Präsident Walker ihm das fest versprochene Amt des Außenministers verwehrt hat, plant der machtbesessene Kongressabgeordnete Francis Underwood eine Intrige gegen die Regierung. Um selbst in die oberste Etage der US-Politik vorzudringen, sucht sich Underwood Komplizen und schreckt auch nicht vor falschen Versprechungen, Manipulation oder gar Erpressung zurück. Angetrieben wird er von seiner nicht minder berechnenden und ehrgeizigen Ehefrau Claire. Auch die aufstrebende Jungjournalistin Zoe Barnes bringt er auf seine Seite.

      Mit einem Budget von rund 100 Millionen US-Dollar ist der mit Shakespeare-Motiven angereicherte Polit-Thriller das bislang ambitionierteste Serienprojekt, das nicht von einem TV-Sender realisiert wird. Der Streamingdienst Netflix konnte sich das Remake zur gleichnamigen BBC-Miniserie von 1990 (dt. Titel: „Ein Kartenhaus“) in einem Bieterwettstreit gegen HBO sichern. Bestellt wurden auf Anhieb gleich zwei Staffeln mit insgesamt 26 Episoden. Zu den Initiatoren und Produzenten zählt David Fincher („The Social Network“), der zudem die ersten beiden Folgen inszeniert hat. Als Showrunner und Autor engagiert wurde Beau Willimon („The Ides of March“), der früher für das Wahlkampfteam von Hillary Clinton gearbeitet hat. (Text: MB)

      Adaption von Ein Kartenhaus

      House of Cards auf DVD

      House of Cards – Streams und Sendetermine

      Do
      09.08.01:40–02:25ORF eins (A)182.05Die Brücke
      01:40–02:25
      Sa
      11.08.00:10–01:05SRF zwei (CH)11.01Das Spiel beginnt
      00:10–01:05
      Sa
      11.08.01:05–01:55SRF zwei (CH)21.02Der Gesetzesentwurf
      01:05–01:55
      Sa
      11.08.03:20–04:10SRF zwei (CH)11.01Das Spiel beginnt
      03:20–04:10
      Sa
      11.08.04:10–05:00SRF zwei (CH)21.02Der Gesetzesentwurf
      04:10–05:00
      Sa
      18.08.00:35–01:25SRF zwei (CH)31.03Der Wasserturm
      00:35–01:25
      Sa
      18.08.01:25–02:10SRF zwei (CH)41.04Die Intrige
      01:25–02:10
      Sa
      18.08.03:35–04:25SRF zwei (CH)31.03Der Wasserturm
      03:35–04:25
      Sa
      18.08.04:25–05:25SRF zwei (CH)41.04Die Intrige
      04:25–05:25
      Do
      23.08.01:30–02:20ORF eins (A)192.06Hitzewelle
      01:30–02:20
      Sa
      25.08.00:05–01:00SRF zwei (CH)51.05Die Spendengala
      00:05–01:00
      Sa
      25.08.01:10–02:00SRF zwei (CH)61.06Der Streik
      01:10–02:00

      House of Cards – Community

      Peter123 am 09.05.2018 12:33: "Ausgelutscht" war das Ding doch schon in Staffel 2 bzw. 3.

      Ohne groß zu Spoilern, er wollte in Staffel 1 Außenminister werden...alles was danach kam war ja Bonus.
      Rainer (geb. 1964) am 09.05.2018 03:11: An der 5. Staffel hat mir nicht gefallen, dass nahezu die gesamte Handlung (wenn es überhaupt eine Handlung gab) fast vollständig als Kammerspiel und beschreibender Konversation ablief. In dieser 5. Staffel deutet sich bereits an, dass die Serie "ausgelutscht" ist, nicht nur durch den Spacey-Eklat. Man tut gut daran, die Serie mit der Staffel 6 zu einem würdigen Ende zu bringen.
      Informationen (geb. 1995) am 08.05.2018 06:40: Die Sechste Staffel von House of Cards nähert sich mit langsamen Schritten, wobei noch nicht sicher ist ob die Letzten Kapiteln bei uns nicht erst zu Jahresbeginn 2019 kommen werden.
      Informationen (geb. 1995) am 18.02.2018 08:53: Also was Family Guy macht, ist wohl nicht gerade ein Maßstab. Genauso wie für Prominenten, Politiker & Persönlichkeiten der Welt gilt ein ganz anderer Maßstab. Es ist gut wenn in Hollywood endlich aufgeräumt wird. Wir alle leben hier und zwar gerade mal hundert Jahre, wenn wir Glück haben, und dann können wir uns nicht gegenseitig mit Respekt und Anstand begegnen. Immer wieder müssen viele Personen daran erinnert werden, was falsch und richtig ist. Jeder der bekannten Fälle hatte eine Schuldbildung und einen Hausverstand, und da gibt es keine Ausreden, keine scheinheiligen Floskeln. House of Cards ist für mich nach der Aktuellen vorbei, weil es einfach ein Kevin Spacey Prestigeprojekt war, und nicht mehr. Aus Angst, dass die Serie eine Skandalserie wird, macht Netflix noch eine sechste Runde. Ich ziehe daraus, dass es jeder einzelne von uns selbst in der Hand hat, wie er sein Leben gestaltet, ob er Schmerz oder Freude in die Welt und zu seinen Mitmenschen bringt. Wir alle haben es in der Hand, und wir alle ziehen jeden Tag Entscheidungen.
      SabrinaP_1994 (geb. 1994) am 14.02.2018 12:02: Es ist schon komisch, dass es bis 2017 gedauert hat, dass Kevin Spacey's Vorlieben für junge Bubis so ins Interesse der Öffentlichkeit gerückt ist. Bekannt war das doch schon sehr lange.
      In der Serie Family Guy, Staffel 4 Ep. 04 von Juni 2005, also vor fast 13 Jahren, ließ Seth McFarlane das Baby Stewie Griffin nackt durch einen Supermarkt rennen, und dabei schreien: "Ich bin grade aus Kevin Spaceys Keller entkommen."
      Also, was sagt uns das? Alles nur scheinheilig in Hollywood.Man kann seinen Neigungen so lange nachgehen, bis es irgendjemand Maßgeblichem nicht mehr in den Kram passt.

      House of Cards – News

      Cast & Crew

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn House of Cards im Fernsehen läuft.