Der Fahnder

    zurückStaffel 2, Folge 1–14weiter

    • Die Erstausstrahlung der ersten Staffeln erfolgte in Regionalprogrammen der ARD, angefangen mit Radio Bremen ab dem 14.09.1984. Genaue Sendedaten sind derzeit nicht bekannt.
    • Staffel 2, Folge 1

      Der Callboy Louis hat erfahren, wo allmonatlich ein Goldschmuggel stattfindet. Zusammen mit Petra plant er, das Gold zu rauben. Faber, der Petra wegen Versicherungsbetrugs auf den Fersen ist, kommt Rick ins Gehege, der seinerseits den Goldschmuggel klären will. Schließlich stoßen sie auf eine Leiche. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 03.04.1986 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 2

      Der Wachmann Lersch denunziert den unliebsamen Freund seiner Tochter. Faber, der den Fall lustlos verfolgt, stellt fest, dass Charlie unschuldig ist. Am folgenden Tag wird Lersch ermordet aufgefunden. Rick und Kollege Rausberg sind der Überzeugung, dass Charlie der Mörder ist. Faber und Max machen sich auf die Suche nach dem wahren Täter. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 10.04.1986 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 3

      Die Prostituierte Monika Lindner wird schwer verletzt aufgefunden. Fabers Recherche führt zu deren Zuhälter Werner Rothmann, der sich durch Flucht nicht gerade unverdächtiger macht. Doch Faber ist die Sache zu glatt, zumal auf einige von Rothmanns Etablissements Anschläge verübt worden sind – eine Tatsache, die von Rothmanns Partner sehr gelassen hingenommen wird. Als Faber erfährt, dass man auf höherer Ebene an eine Neuregelung des Sperrbezirks denkt, begreift er das Ausmaß des Zuhälterkrieges: Rothmann ist ausgebootet worden und hat jetzt nichts mehr zu verlieren. Er will nur noch Rache nehmen … (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 17.04.1986 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 4

      Die Fahndung erleidet – wie schon so oft – mit einer gut vorbereiteten Razzia gegen den Waffenhändler Bittmann (Edwin Marian) Schiffbruch. Die Vermutung liegt nahe, dass Bittmann über einen ‚Maulwurf‘ im Präsidium verfügt, der ihn mit Informationen versorgt. Hauptkommissar Rick hält Fabers Kollegen und Freund Wolfhart (Martin Lüttge) für verdächtig. Faber kann das nicht glauben, wird aber durch Wolfharts aufwendigen Lebensstil mißtrauisch. Wolfhart entschließt sich, seinem Freund gegenüber mit offenen Karten zu spielen. Er bietet Faber an, ihn nach Genua mitzunehmen. Dort will er Bittmanns Geliebte Claudia Sturm (Barbara Rudnik) treffen, die durch dessen Rechtsanwalt Jansen (Max-Volkert Martens) in den Besitz brisanten Materials gegen Bittmann gekommen ist – und mit Jansen ein neues Leben beginnen will. Kurz nach Übergabe der Materials – zu der Jansen wider Erwarten nicht erschienen ist – wird der Koffer geraubt und Wolfhart vor Fabers Augen auf offener Straße erschossen. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 03.01.1988 Das Erste
      Ausstrahlung auch als Zusammenschnitt mit Teil 2
    • Staffel 2, Folge 5
      Deutsche Erstausstrahlung: So 03.01.1988 Das Erste
      Ausstrahlung auch als Zusammenschnitt mit Teil 1
    • Staffel 2, Folge 6

      Ricks Abteilung will es nicht gelingen, einen Spielerrring auszuheben. Nur durch den Einsatz eines Spitzels meinen sie, die Leute auf frischer Tat ertappen zu können. Der Profispieler Mario soll diese Aufgabe übernehmen, aber anstatt mit der Polizei zusammenzuarbeiten, wollen er und sein kleiner Bruder Matti sich mit dem im Spiel gewonnen Geld ins Ausland absetzen. Die Ereignisse überschlagen sich, als Matti durchdreht; Faber muss zusammen mit Mario den kleinen Bruder vor Schlimmerem beschützen. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 04.01.1988 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 7

      Faber und sein Kollege überwachen ein Hotel, in dem Italiener einem deutschen Abnehmer falsche Dollarnoten übergeben sollen, doch dann flieht der Abnehmer – Faber verfolgt ihn und wird von ihm niedergeschlagen. Dass es sich dabei um einen V-Mann der Polizei handelt, ist nicht so erstaunlich wie die Tatsache, dass Faber den Mann erkannt zu haben glaubt: es handelt sich um den ehemaligen Kollegen Vogelsang, der vor einigen Jahren bei einem Unfall im Rhein umgekommem sein soll. Niemand will Faber glauben, er recherchiert auf eigene Faust und als Kollege Scheidegger tot in einem Hinterhof aufgefunden wird, gerät Faber in Verdacht. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 11.01.1988 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 8

      Die Polizei steht ziemlich blöd da: Bei einem Banküberffall ist der Bankräuber trotz Anwesenheit von starken Polizeikräften entkommen, indem er sich als Geisel getarnt hat und sich im Krankenwagen abtransportieren ließ. Als die Polizei den Trick bemerkte, war der Mann schon über alle Berge. Nur die Beute, die hatte er nicht bei sich. Die Kassiererin, Frau Burger, gerät in Verdacht, mit dem Gauner zusammengearbeitet zu haben. Faber und Max sollen sie beschatten, aber es gelingt ihr, zu entkommen. Als die beiden sie wiederfinden, ist sie tot. Die Polizei verdächtigt Carlo, den Bankräuber, der Mörder zu sein. Gemeinsam mit Frau Burgers Tochter Helen macht er sich auf, seine Unschuld zu beweisen. Erst langsam wird Faber klar, dass er den falschen Mann sucht … (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 18.01.1988 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 9

      Bruno Schibilka – intimer Kenner der Trabrennszene und ein guter Bekannter Fabers – wird ermordet. Der Verdacht fällt sofort auf Brunos Freund Moschko. Die beiden hatten sich kurz zuvor im Streit getrennt. Während die Fahndung nach Moschko läuft, recherchiert Faber in eine andere Richtung: Bruno hatte überall auf der Rennbahn versucht, sich Geld zu leihen, bei Stallbesitzern und Trainern – und nicht zuletzt auch im Lokal von Fabers Freundin Susanne. Er findet heraus, dass Brunos Tod mit dem nächsten Renntag in Verbindung stehen muss und dass ein bestimmtes Pferd bei sehr zwielichtigen Leuten besondere Aufmerksamkeit genießt. Fabers Recherche hat Erfolg, er kann einen groß angelegten Wettbetrug verhindern. Doch damit hat er noch nicht den Mörder Brunos … (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 25.01.1988 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 10

      Ein ehemaliger Klassenkamerad von Fabers Assistent May hat sich bei einer Zeitschriftenwerberkolonne eingeschlichen, um die kriminellen Praktiken dieses Unternehmens zu recherchieren. Kurz darauf wird er von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Am Steuer findet man wenig später den volltrunkenen Chef der Drückerfirma Harry Dohme, der sich an nichts erinnern kann. Für Rick ist die Sache klar – denn Dohme hatte vor kurzem eine Haftstrafe wegen eines Alkoholdeliktes verbüßt. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 01.02.1988 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 11

      Fabers Assistent Max wird Zeuge eines Banküberfalls. Als er eingreifen will und einer der Täter bei der Schießerei verletzt zu Boden geht, nehmen die übrigen Gangster Max als Geisel und verschwinden. Wenig später fordern sie einen Austausch ihres Kollegen und eine hohe Summe. Faber weiß, dass es offiziel keinen Austausch geben wird und handelt auf eigene Faust. Er ‚entführt‘ den verletzten Täter aus dem Krankenhaus und taucht mit ihm unter. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn Hauptkommissar Rick, der Faber helfen will, hat wenig Spielraum. Eine übergeordnete Behörde schaltet sich ein, plant den Großeinsatz … (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 08.02.1988 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 12

      Die Erfolglosigkeit des Rauschgiftdezernats, speziell die des Beamten Gerstein, macht Faber stutzig: alle Razzien gegen den Großdealer Zamir bleiben erfolglos. Fabers hartnäckige Fahndungsarbeit erweist sich als Bumerang: ein potenzieller Zeuge entpuppt sich als gekauft, Faber selbst wird wegen Anstiftung zum Rauschgifthandel vom Dienst suspendiert. Doch Faber recherchiert auf eigene Faust weiter, gewinnt die Freundin Zamirs zur Mitarbeit – und gerät durch sie an den Rand einer tödlichen Falle. Assistent Max – und der verdächtige Rauschgiftfahnder Gerstein – haben alle Mühe, Faber zu retten … (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 15.02.1988 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 13

      Faber ist dem internationalen Autoschieber Clausen auf den Fersen, konnte ihn aber bisher nicht überführen. Hauptkommissar Rick macht Druck – er will unbedingt auch die Hintermänner Clausens auf frischer Tat stellen. Als ein dubioser Geldverleiher namens Weller tot aufgefunden wird, entdecken Faber und Max dessen Verbindung zu Clausen: (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 22.02.1988 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 14

      Bei der Fahndung nach einem Gewaltverbrecher wird Faber von Hauptkommissar Rick mit einem ‚alten Hasen‘ zusammengespannt: Karasek. Dessen Verbindungen zum Milieu bringen schnellen Erfolg. Der Gesuchte soll sich, Karaseks Tip zufolge, in einem bestimmten Hotelzimmer versteckt halten. Bei der folgenden Festnahmeaktion kommt es zur Katastrophe: Karasek verletzt einen Unschuldigen lebensgefährlich, Max wird angeschossen und der gesuchte Gangster entkommt. Faber kann sich Karaseks Irrtum bezüglich der Zimmernummer nicht erklären – bis er schließlich bemerkt, dass der Kollege unter Alkoholeinfluß steht. Faber ist empört, macht Rick Vorwürfe, muß dann aber erkennen, dass die Alkoholsucht Karaseks einen schicksalhaften Hintergrund hat: Eine Frau namens Yvonne spielt die entscheidende Rolle im Leben Karaseks … .. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 29.02.1988 Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Fahnder im Fernsehen läuft.

    Staffel 2 auf DVD und Blu-ray