Der Fahnder

    Staffel 1, Folge 1–25weiter

    • Die Erstausstrahlung der ersten Staffeln erfolgte in Regionalprogrammen der ARD, angefangen mit Radio Bremen ab dem 14.09.1984. Genaue Sendedaten sind derzeit nicht bekannt.
    • Staffel 1, Folge 1

      Faber bekommt von seinem Vorgesetzten Rick einen Assistenten vor die Nase gesetzt, Max Kühn, ein junger Aufsteiger mit Privatarchiv und juristischem Fachwissen. Max soll bei Faber das Fahnden lernen. Beide geraten in die Privatfehde zweier „Schwarzer Sheriffs“ vom „Centralen-Sicherheits-Service“. Max kann Faber nicht ganz folgen und dadurch gerät Faber in eine sehr brenzlige Situation. Fabers Freundin Susanne treibt die Lösung des Falles, als Zeugin, zum richtigen Ende. (Text: RBB)

    • Staffel 1, Folge 2

      Das Mädchen Marion hat sich in einen netten jungen Mann (Eddi) verliebt, der ihr kurz darauf gesteht, in großen Schwierigkeiten zu sein. Er braucht dringend Rauschgift und wird angeblich unter Druck gesetzt. Aus Liebe zu Eddi stellt Marion die Verbindung her. Am nächsten Tag ist sie tot: Selbstmord. Faber und seine Freundin Susanne – die Marion gut kannte – stehen vor einem Rätsel. Welches Motiv hatte Marion? Da lernt Faber Eddi kennen. Und der befindet sich tatsächlich in schlechter Gesellschaft … .. (Text: einsfestival)

    • Staffel 1, Folge 3

      Der Türke Toprak – hochverschuldet – bedroht seinen dubiosen Kreditgeber und soll daraufhin aus dem Weg geschafft werden. Dem Attentat fällt dann aber nicht Toprak zum Opfer, sondern dessen Bruder Hassan, der illegal in Deutschland lebt. Toprak nimmt die Identität seines Bruders an und taucht jetzt – als „Toter“ – bei dem Kredithai auf. Von Topraks Frau Cindy hingehalten und in die Irre geführt, kann Faber den Fall nur durch persönlichen Einsatz lösen. (Text: RBB)

    • Staffel 1, Folge 4

      Der Taxifahrer Geyer ‚erbt‘ die Beute aus einem Supermarktüberfall, weil der Täter auf der Flucht ausgerechnet in seinem Wagen an Herzversagen stirbt. Geyer versteckt die Beute und wird dabei von Kindern beobachtet. Das alles geschieht in Fabers und Susannes unmittelbarer Nachbarschaft – zum Greifen nah. Als er von der Polizei und dem Mitwisser Gehring, einem findigen Chemiestudenten im 29. Semester, unter Druck gesetzt wird, verrät Geyer das Versteck. Aber das Geld ist verschwunden. (Text: einsfestival)

    • Staffel 1, Folge 5

      Faber hat sich von seiner Freundin Susanne überreden lassen, am Sonntag aufs Land zu fahren. Seine gemischten Gefühle werden vollends zu schlechter Laune, als sie spaßeshalber behauptet, der Fahrer des Wagens vor ihr gäbe Blinksignale- mit den Rückleuchten: Was Susanne als Witz gemeint hatte – S.O.S.-, nimmt Faber einfach ernst. Schnelle Recherchen des eilig alarmierten Max und ein Besuch bei der verängstigten Frau des Wagenbesitzers ergeben den Verdacht auf Bankraub mit Geiselnahme. Im Wettlauf gegen die Uhr versucht Faber, den Besitzer des zweiten Schlüssels zu finden – vor den Gangstern. Der ahnungslose Prokurist wird unerwartet zum Problem- und der Tatendrang von Max dazu (Text: einsfestival)

    • Staffel 1, Folge 6

      In den Kneipen und Spielhöllen rund um den Hauptbahnhof taucht ein junger Mann auf, der Hammer-Uwe genannt werden möchte und Schriftsteller werden will: ein Sohn aus gutem Hause, von seinen Eltern als vermißt gemeldet. Auf der Suche nach ihm stößt Faber auf den Nachtclubbesitzer Hubert, dessen Freundin Edith mit dem Jungen verschwunden ist. Uwe läßt sich von Edith überreden, einen Coup auszuführen, den Hubert schon seit Jahren plant. Als ein und derselbe Pelzladen innerhalb kurzer Zeit gleich zweimal überfallen wird, steht Faber vor der Frage, wer nun wem zuvorgekommen ist. Nur eins weiß er sicher: der Junge ist in Lebensgefahr … (Text: einsfestival)

    • Staffel 1, Folge 7

      Faber schlägt sich mit Routinearbeit herum. Zu allem Überfluß fehlt ihm auch noch sein Assistent Max, der von Hauptkommissar Rick gönnerhaft in einen Fall von Kindesentführung eingeweiht wird. Die Übergabe des Lösegeldes scheitert. Rick ist ratlos. Mit viel Geduld – und der Hilfe seiner ehemaligen Kollegen von der Streife gelingt es Faber die zweite Geldübergabe allein zu observieren. Doch dann macht er einen Fehler: Er läßt die Tasche mit dem Geld für einen Augenblick unbeobachtet. Wenig später findet er sie wieder – leer. Als der Junge kurz darauf freigelassen wird, ist für Ricki die Sache gelaufen: Das Geld hat den Besitzer gewechselt. Doch Faber hat eine ganz andere Theorie, zumal sich das Opfer der Entführung sehr seltsam verhält. Faber hängt sich an den Jungen. (Text: einsfestival)

    • Staffel 1, Folge 8

      Die Diebstähle ganzer Container mit wertvollem Stückgut und das spurlose Verschwinden der Ware machen Kopfzerbrechen im Präsidium. Hauptkommissar Ricks Großrazzia bringt genauso wenig Erfolg wie Fabers schnelles Handeln nach Erhalt eines ‚hunderprozentigen‘ Tips. Faber hegt einen Verdacht: es muß innerhalb der Polizei eine undichte Stelle geben. Bei einem nächtlichen Alleingang wird Faber niedergeschlagen. Als er wieder aufwacht, liegt ein Toter vor ihm – erschossen mit Fabers Dienstwaffe. Solange das Ermittlungsverfahren läuft, wird er vom Dienst suspendiert. Grund genug für ihn, sich intensiv mit der Lösung des Falles zu befassen. (Text: einsfestival)

    • Staffel 1, Folge 9

      Im Bahnhofsviertel werden Lokale demoliert, Wirte und Gäste bedroht – und die Presse beklagt die Unfähigkeit der Polizei, die Schutzgeldbande dingfest zu machen. Faber rennt bei seinen Recherchen gegen eine Mauer des Schweigens. Eine Messerstecherei vor einem der bedrohten Lokale und die Festnahme des vermeintlichen Täters, der – wie sich bald herausstellt- unschuldig ist, bringen Faber auf eine Spur: Das Opfer der Messerstecherei scheint den Täter zu schützen. Aber warum? Faber ist ratlos – und rechnet nicht mit dem Einfallsreichtum seiner Freundin Susanne … (Text: einsfestival)

    • Staffel 1, Folge 10

      Julia Kröninger hat ein Rezept gegen die von ihr gefürchtete ‚große Liebe‘, die doch immer wieder nur in Enttäuschungen endet. Sie sucht Kontakt mit wohlhabenden Männern – um diese am nächsten Morgen zu beklauen. Bei einer dieser Gelegenheiten findet sie durch Zufall einen wirklich große Summe. Was sie nicht weiß: das Geld ist ‚heiß‘ – Lösegeld aus einer Entführung. Als Julia ahnungslos beginnt das Geld auszugeben, wird sie alsbald von zwei Seiten gejagt: von der Fahndung, die durch das Auftauchen der registrierten Scheine endlich eine Spur im Entführungsfall hat – und von den Kidnappern, die Julia beseitigen wollen … (Text: einsfestival)

    • Staffel 1, Folge 11

      In Fabers Dienststelle taucht eine völlig aufgelöste junge Frau ( Rita) auf, die behauptet, ihren Psychotherapeuten umgebracht zu haben. Am angeblichen Tatort gibt es aber weder eine Leiche, noch Spuren eines Verbrechens. Als kurz darauf die Praxis des Therapeuten durchsucht wird, hakt Faber nach und kommt einem raffiniert durchdachten Komplott auf die Spur. Dabei spielt Ritas Freund Rainer eine entscheidende Rolle … (Text: einsfestival)

    • Staffel 1, Folge 12

      Im Bahnhofsviertel werden seit einiger Zeit planmäßig Automaten demoliert. Dabei trifft es immer die Apparate des Aufstellers Kappler. Faber findet heraus, daß sich Klimmek, Kapplers langjähriger Partner, im Steit von ihm getrennt hat. Die Sache scheint klar: Klimmek will sich rächen. Bei einem weiteren nächtlichen Anschlag auf Kapplers Automaten kommt ein Gastwirt ums Leben. Kappler weiß, wer der Täter ist, denn die Idee – durch Demolierung der eigenen Automaten die Firma per Versicherung zu sanieren – stammt von seinem Angestellten Horst Frühwald. Kappler wird die Sache zu heiß und er droht, auszupacken. Frühwald handelt erneut und tötet seinen Chef – und wieder fällt der Verdacht auf Klimmek. (Text: einsfestival)

    • Staffel 1, Folge 13
      Bild: EinsFestival
      Lauter gute Freunde (Staffel 1, Folge 13) – © EinsFestival

      Faber muß den Angestellten eines Architekturbüros, Felix Hofmann, finden. Er soll mit geheimen Unterlagen verschwunden sein. In einem Tenniscenter treibt er ihn bei seinen Freundinnen Cathleen und Bona auf. Alles klärt sich: Felix hat im Lotto gewonnen und entsprechend gefeiert. Faber kann die Akten mitnehmen. Aber für ihn ist der Fall nicht abgeschlossen – irgendetwas an Felix hat ihn irritiert. Er bleibt an ihm dran. Als Felix versucht, möglichst schnell an das Geld zu kommen und plötzlich seine von ihm getrennt lebende Frau Annegret auftaucht, verstärken sich Verdachtsmomente. Und als auch noch die Leiche von Annegrets Liebhaber gefunden wird, spitzt sich der Fall zu. Aber im entscheidenden Moment wird Faber außer Gefecht gesetzt … (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 02.01.1986 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 14

      Faber bekommt eine neue Kollegin, die äußerst ehrgeizige Cornelia Sinner. Schnell stellt sich heraus, daß sie genauso unorthodox arbeitet wie Faber, aber dadurch einiges Unheil in seinen Kontakten zur Unterwelt anrichtet. Faber fällt auf, daß sie sich zu verbissen in einen Fall von Kunstdiebstahl hängt, der eigentlich eine Routinesache zu sein scheint. Als Cornelia anfängt, Informationen zurückzuhalten, ahnt Faber, daß die Sache gefährlicher wird. Langsam wird ihm klar, daß sie einen Rachefeldzug führt. Faber muß eingreifen, bevor der Fall für Conny tödlich endet. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 09.01.1986 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 15
      Bild: WDR
      Hitzewelle (Staffel 1, Folge 15) – © WDR

      Otto Schatzschneider Dieter Pfaff Hänel Rene Siegel-Sorell Berlangar Guido Gagliardi Frau Klingsohr Kai Fischer Carmen Ima Augustoni-Proni Herr Zimmermann Franz Boehm Nadine Cornelia Korba Georg Zacharias Preen Frau Zimmermann Brigitte Janner Ein ebenso reicher, wie freigebiger Mann ist ermordet worden. Faber hängt sich an ein vorerst unscheinbares Indiz und findet heraus, dass die vermeintliche Großzügigkeit des Opfers eine furchtbare Kehrseite hatte – und schließlich einer ganzen Familie zum Verhängnis wurde … (Text: hr-fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 16.01.1986 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 16

      Ein raffiniert angelegter Diamantenraub führt Faber und Max auf die Spur des ehemaligen US-Soldaten Jeff. Die allzu glatten Verdachtsmonente gegen ihn und die Tatsache, dass Jeffs bester Freund erschossen am Tatort aufgefunden wurde, lassen Faber keine Ruhe. Jeffs deutsche Freundin Bea unternimmt einen untauglichen Versuch ihm ein Alibi zu verschaffen – und belastet ihn dadurch nur noch schwerer. Faber wird stutzig. Ist Bea wirklich so naiv … ? (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 23.01.1986 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 17

      Der alte Klavierstimmer Rudi – ein Original im Bahnhofsviertel und deshalb ein guter Bekannter Fabers – entgeht nur knapp einem Mordanschlag. Fabers Recherchen ergeben, dass Rudi im Zustand der Volltrunkenheit Zeuge eines Verbrechens geworden ist. Faber versucht, Rudis Gedächnis aufzufrischen – und bringt ihn dadurch erneut in Gefahr … (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 30.01.1986 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 18

      Auf dem Parkplatz vor einer Nachtbar wird der Steifenpolizist Hartmann im Beisein seines Kollegen Brenig erschossen. Der Täter kann unerkannt entkommen. Der Verdacht der Korruption taucht auf, Brenig scheint seinen Kollegen rächen zu wollen. Doch Faber läßt sich nicht beirren – auch nicht von der schönen Eva Hartmann (Anja Kruse) … (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 06.02.1986 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 19

      Faber rückt einer neonazistischen Wehrsportgruppe auf den Pelz. Scheinbar gut getarnt durch eine Tierhandlung, schieben die „Sportkameraden“ mit Waffen, u. a. mit Schalldämpferpistolen, und begehen Verbrechen als Mutproben. Als es für sie gefährlich wird, entführt die Bande Fabers Freundin Susanne. Da wird es für Faber sehr ernst. Entgegen den Befehlen seines Vorgesetzten Rick wird er aktiv. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 13.02.1986 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 20

      Als Botin einer Falschgeldbande wird Stefanie von Faber observiert. Trotzdem wird sie tot in ihrer Wohnung aufgefunden – Todesursache Atemlähmung durch einen Schlangenbiss. Handelt es sich um Mord? Mit Hilfe von Jimmie, einem schwarzen Jazz-Musiker und Ehemann Stefanies, gelingt Faber fast die Aufklärung des Falles. Dass Jimmie nicht ebenfalls Opfer der Schlange wird, ist nicht Fabers Verdienst. (Text: hr-fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 20.02.1986 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 21

      Der Gewohnheitsverbrecher Manni Schaad will seinen Bruder Sascha aus dem Gefängnis freipressen.Mit einem Anschlag auf einen Streifenbeamten verleiht er seiner Forderung Nachdruck. Faber und Max wissen, dass sie diesem unberechenbaren Gegner nur mit unkonvertionellen Mitteln beikommen können. Während Faber seine Beziehungen zu bestimmten Unterweltkreisen aktiviert, hält sich Max – zu Fabers Entsetzen – an den „verbrannten“ V-Mann Theo, der nicht nur sich, sondern auch Max in Lebensgefahr bringt. Faber muß handeln … (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 27.02.1986 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 22

      Der Anlageberater Hollek – seit langem in illegale Transaktionen heißen Geldes verstrickt – hat die Gefährlichkeit seiner Partner erkannt und will aussteigen, sich den Behörden stellen. Zudem bietet er dem Staatsanwalt die gesamte „Buchführung“ der Organisation an, die auf einer Computerdiskette gespeichert ist. Während der Scheinverhaftung Holleks kommt dessen Sohn zufällig in den Besitz der Diskette. Als Faber die Bedeutung dieses Datenträgers bewusst wird, und Hollek vor dem Untersuchungsgefängnis niedergeschossen wird, weiß er, dass der Junge in Gefahr ist. Holleks Ex-Partner gehen über Leichen … (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 06.03.1986 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 23

      Nach acht langen Jahren Haft wegen schweren Einbruchs kann Arnold Gerber nach Fabers Meinung nur ein Ziel haben: an seine Beute heranzukommen, die damals nicht gefunden wurde. Wie falsch diese Vermutung ist, muß er bald feststellen, denn Gerber verhält sich keineswegs konspirativ. Aber gerade diese Tatsache macht Faber mißtrauisch. Seine Recherchen ergeben, dass Gerber inzwischen weiß, wer ihn damals verpfiffen hatte. Gerbers ehemaliger Partner Kurtzmann wird kurz darauf erschossen aufgefunden. Gerber hat kein Alibi … (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 13.03.1986 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 24

      Die junge Fabrikantentochter Lydia Tomburg meldet ihren Stiefvater Hartwig Seitz als vermißt. Faber sieht kaum einen Grund, ihn zu suchen, da bald ein Brief eintrifft, in dem Seitz sich von Deutschland verabschiedet. Aber Faber ist stutzig geworden, und als Lydia einen stadtbekannten Zuhälter als ihren zukünftigen Ehemann vorstellt, läßt Faber nicht mehr locker: Schließlich stößt er auf eine Leiche … (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 20.03.1986 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 25

      Nick und Mathes, zwei junge Gelegenheitsdiebe, kommen durch einen Zufall bei einem Einbruch in das Warenlager des Hehlers Heikamp an einige Päckchen Kokain. Als es die beiden in der Szene verkaufen wollen, wird Mathes von dem ehemaligen Boxer Ferdy erschlagen. Nick kann fliehen. Heikamp und Ferdy täuschen Notwehr vor, aber Faber läßt sich nicht beirren. Er ahnt, daß es einen Tatzeugen gibt, hinter dem Ferdy nun her ist. Als er auf seiner Suche mit dem Rauschgiftdezernat zusammenrumpelt, weiß er, daß auch Koks im Spiel ist. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 27.03.1986 Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Fahnder im Fernsehen läuft.

    Staffel 1 auf DVD und Blu-ray