Der Fahnder

    zurückStaffel 4, Folge 1–19weiter

    • Die Erstausstrahlung der ersten Staffeln erfolgte in Regionalprogrammen der ARD, angefangen mit Radio Bremen ab dem 14.09.1984. Genaue Sendedaten sind derzeit nicht bekannt.
    • Staffel 4, Folge 1

      Der Häftling Solbach erhängt sich zwei Monate vor der Entlassung in seiner Gefängniszelle. Fabers Interesse an dem eigenartigen Selbstmord wächst, als er feststellt, dass sein Vorgesetzter Rick anscheinend eine Beziehung zu Solbachs attraktiver Witwe unterhält. Durch Fabers Hartnäckigkeit wird ein längst in Vergessenheit geratener Fall neu aufgerollt. Solbachs ehemaliger Geschäftspartner Malinowski und der schmierige Rechtsanwalt Kraft sind zwei weitere Schlüsselfiguren in einer außergewöhnlichen Geschichte, an deren Ende Rick beinahe zum Mörder wird. (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 2

      Fabers Gegenspieler in dieser Folge ist der Detektiv Lutz. Lutz arbeitet im Auftrag einer Versicherung und des BKA an der Wiederbeschaffung gestohlener Diamanten. Wie Faber ist Lutz hinter Koch her, um über ihn an Berger, den Drahtzieher des Coups, heranzukommen. Lutz’ Methoden sind derart rüde, dass es zu einer Auseinandersetzung mit Faber kommt. Aber von ‚ganz oben‘ kommt die Order, dass er mit Lutz zusammenarbeiten muss. Über Koch führt die Spur zu der ehemalig rauschgiftsüchtigen Mona. Ohne Fabers Wissen besorgt Lutz Mona Heroin, um so Bergers Aufenthaltsort zu erfahren. (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 3

      Bei einem nächtlichen Routineeinsatz in einem Bürohaus fällt Faber und Max der Notar Kampe auf, der sich – im Schlafanzug – an seinem Tresor zu schaffen macht. Die beiden folgen Kampe bis zu seinem Haus und stellen fest, dass der Gangster Jurij Kampes Frau als Geisel festhält, um Dokumente zu erpressen. Es kommt zu einem Polizeieinsatz, in dessen Verlauf Jurij Kampe erschießt und mit den Papieren entkommt. Bei seinen Ermittlungen stößt Faber auf den Rechtsanwalt Schneider. Der berichtet, dass Kampe seit Jahren einen schwerreichen Industriellen erpreßt hat. Die verschwundenen Dokumente beweisen dessen maßgebliche Beteiligung an SS-Erschießungskommandos. Jurij wird tot aufgefunden. Welche Rolle spielt Schneider und was hat dessen dubioser Kollege Traue mit der Sache zu tun? Plötzlich ist Faber in Lebensgefahr … (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 4

      Faber und Max observieren den entlassenen Häftling Manni Klaasen. Klaasen hatte vor einigen Jahren mit einem Komplizen einen Supermarkt überfallen und dabei einen Panzerwürfel erbeutet, der nie wieder aufgetaucht war. Auch seine Mittäter hatte Manni nicht verraten. Als Manni sich zum Entsetzen Ricks der Bewachung Fabers entzieht und der mutmaßliche Komplize Dieter Lugmeier kurz darauf erschossen aufgefunden wird, scheint der Fall klar. Aber während Faber fieberhaft nach Manni sucht, wird dessen Freundin Ulla entführt. Der Täter Armand Lock, will über Ulla an Manni herankommen, der ihn zu der versteckten Beute führen soll. Im letzten Moment kann Faber einen Mord verhindern und den Mörder Lugmeiers festnehmen. (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 5

      Die Brüder Harry und Rolf Kuballa lassen sich von dem Taschendieb Willi den Schlüssel zu einem Schließfach abjagen, in dem sie die Beute aus einem Juwelenraub untergebracht haben. Faber überrascht Willi und stellt den Schlüssel sicher. Das beobachtet Harry und hält Faber irrtümlich für einen Ganoven. Er dringt in Fabers Wohnung ein und bedroht Susanne. Faber soll den Schlüssel bringen. Rolf Kuballa wird festgenommen. Während des Verhörs wird Faber schlagartig klar, dass Susanne in Gefahr ist. Es bleibt wenig Zeit, ihr Leben zu retten. (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 6

      Der Zuhälter Fürst holt seine thailändische Braut Oi vom Flughafen ab. Das Mädchen hat anscheinend keine Ahnung, dass sie als Prostituierte in seinem Club arbeiten soll. Am nächsten Tag wird Fürst ermordet aufgefunden und Oi ist spurlos verschwunden. Faber und Max gelingt es, das verstörte Mädchen aufzuspüren. Faber gewinnt ihr Vertrauen und Oi liefert eine genaue Beschreibung des Täters. Fürsts Kompagnon Ballmann wird festgenommen und das Mädchen bis zu einer Gegenüberstellung bei dem Strohwitwer Faber untergebracht. Ballmann bestreitet die Tat hartnäckig. Max ermittelt zu Fabers Überraschung, dass das Mädchen in Thailand als Prostituierte gearbeitet hat. Faber beginnt zu zweifeln. Ist Oi eine Mörderin? (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 7

      Faber greift eines Nachts die völlig verwirrte Paula auf. Sie kann sich an nichts erinnern, weiß weder ihren Namen noch ihren Wohnort. Grund dafür ist offensichtlich eine Kopfverletzung, die sie sich zugezogen hat. Mit viel Geduld gelingt es Faber, Bruchstücke der Erinnerung aus Paula herauszuholen. Als kurz darauf ihr Freund Kurt erschlagen in der gemeinsamen Wohnung gefunden wird, gerät Paula unter Mordverdacht. Doch Fabers Theorie geht in eine andere Richtung: es muss noch eine dritte Person geben, die zur fraglichen Zeit in der Wohnung war. Faber kann schließlich Paulas Unschuld beweisen. Mit ihrer Hilfe versucht er nun, den dritten Mann aus der Reserve zu locken … (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 8

      Ein verlassener PKW wird gefunden. Die Seitenscheibe ist eingeschlagen und im Polster steckt ein Projektil. Faber und Max ermitteln den Halter: Es handelt sich um den Dienstwagen des Chemikers Viktor Roman, leitender Angestellter der ‚Schellhorn AG‘. Obwohl Schellhorn und Viktors Frau Doris zunächst leugnen, findet Faber heraus, dass Viktor anscheinend entführt worden ist. Unbekannte fordern 1 Mio. Lösegeld. Schellhorn ist bereit zu zahlen. Gegen seinen Willen kommt es zu einem von Rick geleiteten Polizeieinsatz, in dessen Verlauf bei der Geldübergabe die Beamten einen Unschuldigen festnehmen. Das Lösegeld wird nicht abgeholt. Faber und Max finden das verlassene Gefängnis Viktors. Alles deutet auf einen gewaltsamen Tod hin. Faber ist skeptisch, er glaubt nicht mehr an die Entführung. Sein Verdacht wird verstärkt als wenig später Viktors Freund Dohme aussagt, Viktor habe in Schellhorns Labor große Mengen synthetischer Drogen hergestellt. Doris spielt Faber einen Brief Viktors zu, in dem er behauptet, im Auftrag Schellhorns gehandelt zu haben. Für Rick ist die Sache klar: Schellhorn hat Viktor aus dem Weg geräumt. Doch Faber hat auch hier eine ganz andere Theorie … (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 9

      Die Nachricht über die vorzeitige Entlassung des Häflings Paulus schlägt wie eine Bombe im Aquarium ein. Paulus, ein psychisch gestörter Gewalttäter, hatte Faber bei seiner Verurteilung Rache geschworen. Faber gerät zusehens in Panik, als er merkt, dass der sadistisch veranlagte Paulus es anscheinend auf Susanne und seinen Sohn abgesehen hat. Rick versucht vergeblich, Paulus aus dem Verkehr zu ziehen – Paulus ist zu intelligent, sich etwas zu Schulden kommen zu lassen und übt weiter regelrechten Psychoterror auf Fabers Familie aus. Faber weiß nicht mehr, wie er Susanne und sein Kind schützen soll. Paulus verschafft sich Zugang zu Fabers Wohnung und hinterläßt dort bewußt ein Indiz. Jetzt verliert Faber vollends die Beherrschung: er schlägt Paulus zusammen und wird daraufhin vom Dienst suspendiert. Susanne nimmt verzweifelt Kontakt mit Paulus auf. Sie versucht ihn zu überreden, aufzugeben. Aber Paulus ist weiter zum Äußersten entschlossen. Fabers letzte Chance ist, Paulus eine Falle zu stellen … (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 10

      Bei einem Fahrradunfall ‚funkt‘ es zwischen der Studentin Elke und Fabers Assistenten Max. Das frischverliebte Paar landet prompt in Maxens Bett. Rick und Faber erfahren am nächsten Tag vom Chef des Raubdezernats, dass die neue Freundin von Max unter Beobachtung steht. Ihr Auto ist bei einem Banküberfall als Fluchtwagen benutzt worden. Sie muß den Täter kennen. Aber damit nicht genug: Max wird der Mitwisserschaft beschuldigt. Faber hält die Vorwürfe gegen seinen Freund für absurd. Er weiht Max ein und bittet ihn um Unterstützung bei der Suche nach dem Bankräuber. (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 11

      Auf der Suche nach seiner vermissten Freundin Inge gerät der Bundeswehrsoldat Bossart an Faber und Max. Bossart fällt aus allen Wolken, als er von Faber erfährt, dass Inge ohne sein Wissen anscheinend als Call-Girl gearbeitet hat. Letzter Kunde vor ihrem Verschwinden war der Lokalpolitiker Oppendorf. Bossart vermutet ein Verbrechen und beschuldigt die Fahnder, Oppendorf wegen dessen Freundschaft zu Rick zu decken. Er startet einen gefährlichen Alleingang, um seine Freundin zu finden. Faber kann gerade noch verhindern, dass Bossart zum Mörder wird. (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 12
      Bild: WDR
      Lea Wagner (Undine Brixner) wurde im Park überfallen und nur der schnellen Aktion Riemanns (Michael Lesch, r) hat sie ihr Leben zu verdanken. – © WDR

      Ein alteingesessenes Pelzhaus steht kurz vor dem Ruin. Theo Kreutzer, der Inhaber, beschließt, durch einen Versicherungsbetrug zu retten, was zu retten ist. Er will den Laden mit einer Brandbombe zerstören und die Tat militanten Tierschützern in die Schuhe schieben. Kreutzer baut die Bombe in ein Radio ein und will sie mit dem Auto zu seinem Geschäft bringen, aber der Wagen wird gestohlen. Der Autodieb ist ein junge Türke, Mehmet, der von Zeit zu Zeit auf Fabers und Susannes Nachwuchs aufpasst. Faber hatte schon länger versucht, den labilen Jungen, trotz dessen wiederholter Autodiebstähle, vor einer Gefängnisstrafe zu bewahren. Mehmet fährt einen Tankwart an und flieht – mit dem Radio. In einem verzweifelten Wettlauf gegen die Zeit versucht Faber den ahnungslosen Jungen zu finden. Der Zeitzünder ist auf Mitternacht eingestellt … (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 13
      Bild: WDR
      Martin Riemann (Michael Lesch, l) und Kalle Mischewski (Thomas Balou Martin, r) haben Don Juan junior zu seinem Flug nach Kolumbien gebracht. Martin Riemann und sein Kollege sind froh, dass der junge Mann das Land verlässt. – © WDR

      Bei einem nächtlichen Einsatz finden Faber und Max den elfjährigen Tim, der sich in einem Kaufhaus versteckt hat. Fabers Verdacht, dass der Junge mißhandelt worden ist und seine Verletzungen von Schlägen herrühren, bestätigt sich, als er auf Tims rabiaten Vater trifft. Faber versucht vergebens mit Hilfe des Jugendamts und der Schule gegen den Vater vorzugehen. Nach erneuten Schlägen beschließen Tim und sein Bruder Moby abzuhauen. Faber bemerkt zu spät, dass seine Dienstwaffe verschwunden ist. Der zu allem entschlossene Tim hat sie an sich gebracht und bedroht damit seinen Vater, der die Flucht verhindern will. Im letzten Moment kann Faber eine Katastophe verhindern. (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 14

      Dem fußballbegeisterten Faber passt es gar nicht in den Kram, dass ihn ausgerechnet am Tag des Pokalendspiels sein alter Freund Geier um Hilfe bittet. Geier droht der Rausschmiss aus dem Billardsalon, den er seit Urzeiten betreibt – er kann die Miete nicht mehr zahlen. Trotz der anstehenden Fernsehübertragung des Spiels versucht Faber, den Besitzer des Salons, Zenk, umzustimmen. Aber vergebens, Geier muss raus, der Möbelwagen ist bestellt. (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 15

      Zu Fabers Ärger zieht seit einiger Zeit der Hehler Monheim unbehelligt im Milieu die Fäden. Faber sucht nach einer Möglichkeit, etwas gegen den cleveren Geschäftsmann in die Hand zu bekommen und wittert seine Chance, als der junge Kleinganove Hannes Pöschel Hafturlaub bekommt. Fabers Plan, den ahnungslosen Hannes und dessen unglückliche Liebe zu der Prostituierten Gine auszunutzen, um gegen Monheim vorgehen zu können, misslingt auf tragische Weise, denn Gines Zuhälter Weidler wird erstochen aufgefunden. (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 16

      Die Nachtschicht beginnt für die Fahnder Faber und Max mit öder Routine. Doch plötzlich führt eine Kette unvorhersehbarer Ereignisse zu einer Katastrophe im Aquarium: der von Otto wegen einer Lappalie festgenommene Sigi Schmidt nimmt Faber und das zufällig anwesende Mädchen Nadine als Geiseln. Während draußen unter der Leitung Ricks das SEK Stellung bezieht, eskaliert die Situation für Faber im Aquarium. (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 17

      Hauptkommissar Rick hat sich zum ersten Mal seit seiner Scheidung wieder verliebt und stellt seine Freundin Cora den Kollegen vor. Faber ist irritiert, denn er glaubt, Cora bei einem nächtlichen Einsatz in einem zwielichtigen Etablissement erkannt zu haben. Cora wehrt sich empört gegen diese Behauptung und Rick untersagt Faber gekränkt, sich in sein Privatleben einzumischen. Aber Faber folgt dennoch seiner Spürnase. Er recherchiert ohne Ricks Wissen weiter und gerät einem perfiden Plan auf die Spur, in dessen Mittelpunkt Cora steht. (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 18

      Durch einen anonymen Anruf gerät Faber an eine dubiosen Fall von Kindesentführung. Der Vater streitet zunächst ab, dass seine Tochter verschwunden ist. Faber glaubt ihm, zumal die Familie nicht vermögend scheint. Als aber die Fahnder ermitteln, dass Kreutz vor einigen Jahren in einen 16-Millionen-Betrug verwickelt war, erscheint der Entführungsfall in einem neuen Licht. Kreutz gesteht schließlich, dass sein Kind gekidnappt wurde und er erpresst wird. Faber und seine Kollegen machen sich auf die Spur nach dem Entführer. (Text: einsfestival)

    • Staffel 4, Folge 19
      Bild: hr-Fernsehen
      Das linkshändige Phantom (Staffel 4, Folge 19) – © hr-Fernsehen

      Ein unbekannter Serientäter hält die Fahnder in Atem. Sechs Banken sind in den letzten Tagen überfallen worden und dementsprechend groß ist der Druck auf Faber. Vorschnell erklärt Rick einen Verdächtigen zum Täter, der sich aber bald als unschuldig herausstellt. Faber und Max begeben sich auf die Ochsentour durch die Szene. Durch hartnäckiges Befragen und seine große Menschenkenntnis kommt Faber schließlich auf die entscheidende Spur. (Text: einsfestival)

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Fahnder im Fernsehen läuft.

    Staffel 4 auf DVD und Blu-ray