In aller Freundschaft

    zurückStaffel 1, Folge 19–36weiter

    • Staffel 1, Folge 19 (45 Min.)

      Während eines komplizierten chirurgischen Eingriffs von Assistenzarzt Dr. Achim Kreutzer stirbt der Patient. Achim zweifelt an seinen Fähigkeiten und denkt an einen Berufswechsel. Seine Freunde Maia und Roland sprechen ihm Mut zu. Achim hat keinen Fehler begangen – der Patient war nicht mehr zu retten.

      In diesem gefühlsmäßigen Durcheinander wird Paula Engel mit schweren Verletzungen im Brustkorb in die „Sachsenklinik“ eingeliefert. Achim überwindet seine Angst und bewältigt die Operation mit Bravour. Doch Paula Engel erweist sich als problematische Patientin. Einen Tag nach ihrer Notoperation möchte sie das Krankenhaus verlassen. Sie kann die Operation und den Krankenhausaufenthalt nicht bezahlen. Ihr Unfall passierte, während sie schwarz arbeitete.

      Achims Niedergeschlagenheit rührt jedoch nicht nur vom tödlichen Ausgang der Operation her. Die Beziehung zu Sarah funktioniert nicht mehr. Sarah distanziert sich zunehmend von ihm und lässt sich von Felix’ Charme einnehmen. Das Liebesspiel der beiden bleibt nicht unbeobachtet. Sie werden von Achims Sohn Sebastian auf dem Reiterhof überrascht. Er kann die Entdeckung vor seinem Vater nicht verbergen … 

      Achim bittet daraufhin Klinikchef Prof. Simoni um Urlaub und verlässt die Stadt. Abschied nehmen muss auch Pia Heilmann von ihrem kleinen Sohn Jacob. Er hat die Aufnahmeprüfung für den Thomanerchor bestanden und zieht in ein Internat. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 29.03.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 20 (45 Min.)

      Bei einer Operation bricht Chirurg Dr. Emanuel Barrach plötzlich zusammen. Die Hilfe, die ihm seine Kollegen anbieten, lehnt er zunächst barsch ab. Kurz darauf wird Barrach von Maia bei der Einnahme starker Tabletten ertappt. Nach einem Schwächeanfall auf dem Parkplatz fährt Maia ihren Kollegen zu seiner Wohnung. Auf dem Nachhauseweg sprechen sie über Barrachs Privatleben und seine Tablettensucht. Maia kann ihn nicht davon überzeugen, zum Entzug in eine Klinik zu gehen – er möchte seine Sucht allein überwinden. Er ist sich darüber im Klaren, dass das Bekanntwerden dieser Abhängigkeit ihn seinen Job kosten könnte. Selbstlos bietet ihm Maia ihre Unterstützung in ihrer Wohnung an. Doch Barrach hat sich in der Entzugsphase nicht mehr unter Kontrolle.

      Schwer zu schätzen ist auch die Höhe von Felix’ Geldschulden, die er nicht nur bei seiner Tante Charlotte hat. Sie greift ihrem Neffen immer wieder helfend unter die Arme und verteidigt ihn gegen Achims Anschuldigungen. Als sie jedoch in seiner Jacke die Eintrittskarte einer Spielbank entdeckt, ist auch sie mit ihrer Geduld und Gutmütigkeit am Ende und fordert ihr Geld zurück. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.04.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 21 (45 Min.)

      Spät in der Nacht wird Elli Hauser mit dem Rettungswagen in die Sachsenklinik eingeliefert. Begleitet wird die 28-jährige Rollstuhlfahrerin von ihrer Schwester und ihrem Schwager, Doris und Lukas Stegert. Doris versucht zu erklären, wie es zu dem Unfall mit ihrer gehbehinderten Schwester kommen konnte. Doris umsorgt ihre Schwester Elli aufopfernd und vollkommen uneigennützig. Doch Elli kann ihre Fürsorge nicht schätzen – sie badet lieber in Selbstmitleid. Damit tyrannisiert sie nicht nur die Schwester, sondern auch deren Mann Lukas und bringt somit das Eheglück der beiden in Gefahr.

      Unglücklich ist auch Pia Heilmann, denn ihr Mann Roland muss den Wochenendurlaub wegen zusätzlicher Nachtschichten absagen. Um das freie Wochenende nicht ungenutzt verstreichen zu lassen, möchte Pia das Haus renovieren. Da platzt Roland der Kragen, und wütend verlässt er das Haus. Tief enttäuscht versucht Pia, bei Maia Hilfe und Trost zu finden. Roland quartiert sich in Achims Haus ein und versucht, mit ihm über seine Eheprobleme zu sprechen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.04.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 22 (45 Min.)

      Nach einem schweren Autounfall wird die schwangere Eva Wiechert in die Sachsenklinik eingeliefert. Sie muss sofort operiert werden, doch alle verfügbaren Ärzte sind im Einsatz. So übernimmt der Gynäkologe Dr. Thomas Straub – eigentlich auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch bei Prof. Simoni – die Operation. Um das Risiko und die Folgen einer Fehlgeburt zu vermeiden, rettet er das Leben von Eva und dem Baby mit einem Kaiserschnitt. Eine bessere Möglichkeit, sein Können unter Beweis zu stellen, konnte Straub gar nicht bekommen. Als er später nach seiner derzeitigen Anstellung gefragt wird, weicht Straub aus und lässt die neuen Kollegen im Ungewissen. Prof. Simoni stellt jedoch Straub trotz vieler ungeklärter Fragen ein. Sarah stellt Nachforschungen über den bisherigen Lebenswandel des Gynäkologen an und stößt dabei auf einige merkwürdige Dinge.

      Richard Domitz, der die junge Eva Wiechert und ihr Baby in Lebensgefahr gebracht hat, war schuld an dem Unfall, denn er fuhr in angetrunkenem Zustand. Als bei Mutter und Kind lebensbedrohende Komplikationen auftreten, dreht der Vater durch.

      Sarah fühlt sich durch Felix ständig verfolgt. Er lauert ihr vor der Haustür, im Büro und in der Kantine auf und bricht sogar in ihre Wohnung ein. Als Sarah ihm unmissverständlich klar macht, dass sie mit ihm nichts mehr zu tun haben möchte, wird er gewalttätig. Sie kann sich befreien und flüchtet. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.04.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 23 (45 Min.)

      Nach einem heftigen Streit mit Felix flüchtet Sarah zu Achim. Doch bereits am nächsten Morgen lauert ihr Felix erneut auf – diesmal vor Achims Haus. Als Sarah um Hilfe ruft, kommen Charlotte und Achim herbeigeeilt. Felix, der sich zuvor eine Pistole von einem ehemaligen Knastkumpel besorgt hat, dreht durch und schießt auf Achim. Dieser wird sofort in die Klinik eingeliefert, Felix kann entkommen. Trotz einiger Komplikationen, die bei Achims Operation auftreten, retten Klinikchef Simoni, Maia Dietz und Dr. Heilmann ihrem Freund und Kollegen das Leben. Doch die Kugel traf Achim in gefährlicher Nähe der Wirbelsäule. Erste Lähmungserscheinungen in den Beinen machen sich bemerkbar. Achim ist völlig verzweifelt.

      Auch Felix ist völlig am Boden, wenn auch aus anderen Gründen. Er hat jede Menge Geldschulden und wird schon von der Polizei gesucht. Seine letzte Zuflucht findet Felix schließlich bei Charlotte. Obwohl sie ihren Neffen trotz seiner Straftaten noch immer liebt, meldet sie ihn der Polizei. Felix wird vor ihren Augen verhaftet. Charlotte will und kann nach diesen schrecklichen Ereignissen nicht mehr bei Achim leben. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 03.05.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 24 (45 Min.)

      Heike Lauban wird mit drei Myomen, die massive Blutungen verursachen, in die Sachsenklinik eingeliefert. Sie hat bereits mehrere Behandlungen hinter sich. Doch ihr Wunsch nach einem eigenen Kind ist nach wie vor ungebrochen. Auch ihr Mann Thomas, der voll und ganz hinter seiner Frau steht, teilt diesen Kinderwunsch. Dr. Straub, der inzwischen von Prof. Simoni zum Chefarzt der Gynäkologie berufen wurde, muss jedoch dem Ehepaar die schmerzliche Mitteilung machen, dass Heike an Multipler Sklerose leidet. Durch eine Schwangerschaft würden die Krankheitssymptome verstärkt und die Krankheit mit hoher Wahrscheinlichkeit auch genetisch auf das Kind übertragen. Trotz großer Komplikationen verläuft die erneute Operation erfolgreich, und Heike könnte theoretisch wieder Kinder bekommen. Das Ehepaar steht nun vor einer schweren Entscheidung … 

      Achim hat momentan eine schwere Lebenskrise und benimmt sich mehr als unvernünftig. Nach der Operation verlässt er, obwohl noch nicht genesen, gegen den Willen seiner Freunde und Kollegen, auf eigenes Risiko die Klinik. Er fühlt sich einsam und verlassen und begibt sich auf nächtliche Ausflüge. So ist es nur eine Frage der Zeit, bis er völlig am Ende ist. Doch Maia und Roland schaffen es, ihm zu helfen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 10.05.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 25 (45 Min.)

      Schwester Tina steht kurz vor ihrer Abschlussprüfung. Obwohl sie fleißig gelernt hat, zweifelt sie daran, die Prüfung zu bestehen. So geht sie während ihrer Dienstzeit in der Sachsenklinik mit Dr. Kreutzer noch einmal den Stoff in der Krankenhaus-Cafeteria durch. Ihren Pieper für die Rufbereitschaft vergisst sie versehentlich im Schwesternzimmer. Während dessen schleppt sich die schwangere Annika Wendler in die Klinik. Obwohl die werdende Mutter in die Universitätsklinik verlegt werden müsste, bleibt sie in Behandlung von Dr. Straub. Sie ist aufgrund ihrer Schmerzen nicht mehr transportfähig. Um eine Frühgeburt zu verhindern, versucht der Gynäkologe mit Medikamenten die Geburt der Zwillinge hinauszuzögern. Doch auch das hilft nicht, und so bereitet Dr. Straub die Operation vor. Jetzt wird Schwester Tina dringend im OP gebraucht. Doch sie ist nirgends zu finden. Das Operationsteam muss notgedrungen auf sie verzichten. Nach der Geburt stirbt ein Zwilling, ein kleines Mädchen. Dr. Straub macht die sonst so zuverlässige Tina dafür verantwortlich. Er beantragt Tinas sofortige Suspendierung, und nur Prof. Simoni ist es zu verdanken, dass die Kündigung verschoben werden soll. Das Untersuchungsergebnis der Pathologie steht noch aus.

      Hektisch geht es auch im Hause Heilmann zu. Erst schneit Pias Schwester Ursula auf einen Kurzbesuch herein, und dann steht Pias Vater Friedrich Steinbach vor der Tür. Pias Schwester hatte den Vater in einem Seniorenheim untergebracht. Doch der rüstige Rentner möchte natürlich lieber bei den Heilmanns als im Altenheim leben. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 17.05.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 26 (45 Min.)

      Pia Heilmann entdeckt in ihrer Brust einen Knoten. Es besteht der Verdacht auf einen Tumor, der sofort entfernt werden muss. Sie spricht mit ihrer Freundin Maia Dietz darüber und vereinbart daraufhin einen OP-Termin mit Dr. Straub. Pia bittet Maia inständig um Stillschweigen, aber Maia verrät Pias Geheimnis an Achim. Der hat jedoch für diese Geheimnistuerei kein Verständnis. Obwohl er ein schlechtes Gewissen hat, verspricht er, Pias Mann Roland nicht über den Brustkrebs zu informieren. Unmittelbar vor ihrem Operationstermin spricht Pia dann doch mit Roland. Er macht sich große Sorgen um seine Frau und ist wütend auf seine Freunde und Kollegen. Beide haben von Pias Operationsgrund gewusst und ihm nichts gesagt. Es kommt zur Aussprache. Unter Freunden lässt sich alles klären – fast alles.

      Auch Pias Tochter Alina kann ihren Kummer und ihre Unruhe über die Situation nicht verbergen. Während sie mit ihrem Freund Sebastian Maier über die Krankheit der Mutter spricht, kommt Charlotte ins Zimmer. Die resolute Haushälterin stellt fest, dass im Hause Heilmann bei Pias Abwesenheit Chaos herrscht und greift ein. Friedrich Steinbach, Pias Vater, ist der neue „Hausdrache“ gar nicht recht. Da der eigenwillige alte Mann keine Chance hat, gegen Charlotte anzukämpfen, muss er klein beigeben. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 31.05.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 27 (45 Min.)

      Pia hat ihre Brustkrebs-Operation gut überstanden; Werte und Befunde sind gut. Am Tag ihrer Entlassung aus der Sachsenklinik hat Roland eine Überraschung parat: eine Woche Urlaub im Spreewald. Doch Pia will nicht in Urlaub fahren, seit der Operation fühlt sie sich nicht mehr als begehrenswerte Frau und schiebt daher die Arbeit in ihrem Friseurgeschäft vor. Roland und die Kinder sind enttäuscht. Damit Pia sich erholen kann, bietet Roland an, im Friseursalon einzuspringen. Dieser Tag im Geschäft seiner Frau raubt ihm die letzten Nerven. Am Abend besucht ihn überraschend sein Freund Achim. Beide betäuben ihren Frust mit Whisky.

      Während Roland im Salon neue Erfahrungen sammelt, versucht sich seine Kollegin Maia Dietz als „Sozialarbeiterin“. Nach einem gemeinsamen Kinoabend mit Dr. Thomas Straub, Chefarzt der Gynäkologie, finden sie eine misshandelte Frau auf der Straße vor dem Kino. Maia und Straub bringen sie in die Sachsenklinik. Anita Wüst wurde von ihrem Ehemann Rüdiger verprügelt. Rüdiger war früher ein erfolgreicher Schwimmer. Nach der Wende hatte er in seinem Sport keine Chance mehr, verlor den Boden unter den Füßen und fing an zu trinken. Nachdem Anita im Krankenhaus versorgt ist, sucht Maia die Kinder der Wüsts und nimmt sie mit in ihre Wohnung. Ihre Gutmütigkeit findet bei Rüdiger Wüst keine Anerkennung. Er bedroht Maia, die daraufhin mit den Kindern in die Villa Kreutzer flüchtet. In der Klinik erfährt Maia, dass die Misshandelte schwanger ist. Sie will die Frau überreden, ihren Mann zu verlassen und ein neues Leben zu beginnen. Doch Anita liebt ihren Mann trotz allem immer noch … (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 07.06.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 28 (45 Min.)

      Dr. Barach hat seine Therapie mit Erfolg beendet. Seine Tablettenabhängigkeit ist überwunden. Am Bahnhof wird er von seiner Kollegin Maia Dietz abgeholt, die ihn zur Sachsenklinik begleitet. Klinikchef Prof. Simoni heißt ihn dort herzlich willkommen, erteilt ihm jedoch zunächst Operationsverbot, bis er sich wieder voll akklimatisiert hat … 

      Achim soll eine schwierige Operation durchführen. Kurzfristig muss ihm Barach trotz des ausgesprochenen OP-Verbotes assistieren. Während des Eingriffs verschlimmern sich Achims Magenschmerzen. Er ist nicht mehr in der Lage, die Operation zu Ende zu führen und übergibt die OP-Leitung an Dr. Barach. In der Hoffnung, dass niemand den OP-Bericht lesen wird, verschweigt er seine gesundheitlichen Probleme sowie die Tatsache, dass Kollege Barach trotz Verbotes operiert hat. Doch Prof. Simoni hat von dem Vorfall zufällig etwas mitbekommen und überprüft den OP-Bericht … 

      Nachdem Maia die Trennung von Nicolas nun endgültig überwunden hat, schließt sie den neuen Chefarzt der Gynäkologie Dr. Straub in ihr Herz und hofft auf eine neue Beziehung. Die beiden gehen zusammen ins Kino, besuchen Jazz-Clubs. Doch Straub verhält sich Maia gegenüber nach wie vor sehr distanziert. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 14.06.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 29 (45 Min.)

      Seit mehreren Wochen ist Achims Haushälterin Charlotte Gauss wie verwandelt. Sebastian kennt den Grund: Konrad Gerber hat Charlotte den Kopf verdreht. Achim, auf beiden Augen „blind“, erfährt als Letzter von Charlottes neuem Verehrer und reagiert übertrieben eifersüchtig. Auch Pias Vater Friedrich Steinbach ist ernsthaft in den „Hausdrachen“ verliebt. Doch Charlotte hat für niemanden außer Konrad mehr Zeit. Einkaufsbummel, Bowling, Spaziergänge und viel Spaß stehen jetzt auf der Tagesordnung der sonst so pflichtbewussten Frau. Nach einem Familienabendessen im Hause Kreutzer schenkt Konrad Charlotte einen Verlobungsring. Charlotte ist verunsichert und Achim nutzt diese Gelegenheit, um seiner Eifersucht Luft zu machen.

      Zu einem klärenden Gespräch unter Männern sucht Konrad Gerber Achim in der Sachsenklinik auf. Dabei sieht er seinen Bruder David auf der Intensivstation liegen. David wurde während seiner Dienstzeit als Wachmann angeschossen. Überleben kann er nur mit einer Spenderniere. Als Konrad davon erfährt, bietet er dem behandelnden Arzt Dr. Roland Heilmann an, eine Niere zu spenden. Eine Gewebeprobe bestätigt die Eignung zur Transplantation. Doch Konrad möchte als Spender anonym bleiben, denn niemand weiß, dass er der Bruder von David ist … (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 21.06.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 30 (45 Min.)

      Jakob Heilmann hat seinen ersten großen Auftritt mit dem Thomanerchor. Seine Eltern und die Freunde der Familie besuchen ihm zu Ehren den Gottesdienst von Pfarrer Engelhardt. Doch es kommt nicht einmal zur Sonntagspredigt. Der Pfarrer bricht vor den Augen seiner Gemeinde mit Magenschmerzen zusammen. Er wird von Roland in die Sachsenklinik begleitet. Die Gastroskopie ergibt ein Magengeschwür. Nach Auswertung der Bilder hält Dr. Barach eine Operation für unabdingbar. Er ringt Prof. Simoni die Zustimmung ab und ändert kurzerhand den OP-Plan.

      Obwohl Maia sich nicht mehr in die Belange ihrer Kollegen einmischen wollte, sorgt sie sich um die Ehefrau des Pfarrers. Beiläufig erfährt sie von dem Kinderwunsch der beiden, der bislang unerfüllt blieb. Sie vermittelt die Pfarrersfrau an den Chefarzt der Gynäkologie, Dr. Thomas Straub, der bei der Untersuchung eine überraschende Diagnose stellt. Während Straub gute Nachrichten überbringt, kommt Maia zu der Überzeugung, dass Engelhardts Magengeschwür nur eingebildet ist. Dr. Barach hält diese Vermutung für Unsinn und besteht auf der Operation. Doch Chefarzt Simoni entscheidet gegen Barach und ordnet eine weitere Gastroskopie an, bei der sich Maias Vermutung bestätigt. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 28.06.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 31 (45 Min.)

      Achim und Roland wollen sich einen lang gehegten Wunsch erfüllen: einmal die „Puhdys“ live erleben – und zwar gemeinsam. Doch es kommt anders! Die Fahrt ins Konzert wird durch einen Anruf von Rolands Schwester unterbrochen, die berichtet, Vater Heilmanns Gesundheitszustand sei Besorgnis erregend. Sofort ändern die beiden Ärzte ihre Route, um eine sichere Diagnose zu stellen und die Nacht bei dem Kranken verbringen zu können. Aber erst am nächsten Morgen ist Roland in der Lage, die Symptome richtig zu deuten: Sein Vater ist tollwutinfiziert und sein Leben kaum noch zu retten. Tatsächlich stirbt er wenig später in der Sachsenklinik, nachdem Pia und die Kinder sich traurig von ihm verabschiedet haben.

      Auch wenn Friedrich Steinbach seine deutlich nachlassende Sehfähigkeit mit allen Mitteln zu vertuschen versucht, der Tod von Großvater Heilmann und ein von Pias Vater verursachter Kurzschluss lassen ihn fast einsichtig werden. Sein Entschluss, sich einer zwar gefährlichen, aber längst fälligen Augenoperation zu unterziehen, scheint festzustehen … (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.07.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 32 (45 Min.)

      Wenn es um die eigene Gesundheit geht, sieht sich so mancher „Gott in Weiß“ mit der eigenen Hilflosigkeit und Angst konfrontiert. Das erlebt auch Professor Simoni. Sogar nach mehreren Zusammenbrüchen weigert sich der Klinikchef standhaft, sich einer gründlichen Untersuchung zu unterziehen. Zwar lässt er sich dann doch noch von der drängelnden Oberschwester Ingrid zu einem Gespräch mit Roland überreden, aber Dr. Heilmann gegenüber äußert er sich nicht über seine Beschwerden und bietet ihm stattdessen an, sein Stellvertreter zu werden. Doch auch Dr. Straub hat sich um diese Stelle beworben. Noch während des Bewerbungsgesprächs mit dem Gynäkologen erleidet Simoni die nächste Herzattacke. Jetzt sind die Ärzte der Sachsenklinik zum Handeln gezwungen, durch ihr Eingreifen stabilisiert sich der Zustand des Professors. Die Leistung seines Teams überzeugt Simoni, sich den lebenserhaltenden Bypass in der eigenen Klinik legen zu lassen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.07.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 33 (45 Min.)

      Nach einem Überfall wird der aus Afrika stammende Sammy Benour, ein angehender Chirurg, zusammengeschlagen in die Sachsenklinik eingeliefert. Der den Ärzten als Praktikant vertraute Patient hat bei dem Angriff eine Nervenverletzung davongetragen, die die Bewegungsfähigkeit einer Hand für immer einschränken könnte. Achim und Roland sehen sich vor eine schwierige Entscheidung gestellt: Welche Operationsmethode ist in diesem Fall die richtige? Die Geister scheiden sich. Achim und auch Sammy selbst befürworten ein innovatives Behandlungsverfahren, während Roland einen konservativen Eingriff vorzieht. Damit handelt er sich aber den Vorwurf seines Freundes ein, er sei medizinisch nicht auf der Höhe der Zeit.

      Vorhaltungen seines Vaters Achim muss auch Sebastian über sich ergehen lassen. Er solle sich – wie Medizinstudent Sammy – endlich erwachsen zeigen und für sich und sein Leben Verantwortung übernehmen. Als sich der aufgebrachte Sebastian daraufhin zu einer abfälligen Bemerkung über den farbigen Studenten hinreißen lässt, rutscht Achim die Hand aus … (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.07.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 34 (45 Min.)

      Sandra Esser ist angeblich die Treppe hinuntergestürzt. Ihr Ehemann Robert ruft den Rettungswagen und lässt die junge Frau, die Schmerzen im Bauch hat, in die Sachsenklinik bringen. Maia untersucht die Patientin. Unterdessen führt Dr. Straub ein ernsthaftes Gespräch mit Sandras Ehemann Robert, denn das Ärzteteam vermutet hinter dem Sturz eine Gewalttat. Während Dr. Straub und Robert Esser die Unfallursache diskutieren, bestätigt die Untersuchung, dass Sandra Esser schwanger ist. Sie will die Schwangerschaft ihrem Mann verheimlichen, denn er kann aufgrund seiner Zeugungsunfähigkeit nicht der Vater des Kindes sein. Doch zufällig erfährt Robert Esser davon und will sofort die Scheidung, da er seiner Frau eine Affäre mit einem anderen Mann unterstellt. In ihrer Verzweiflung behauptet Sandra, dass ihr Chef sie während einer Betriebsfeier vergewaltigt hätte. Der eifersüchtige Ehemann und auch Dr. Straub glauben ihr nicht. Maia steht jedoch auf Sandra Essers Seite und versucht, der Patientin zu helfen. Sie glaubt fest daran, dass die Ehe der Essers noch zu retten ist. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.07.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 35 (45 Min.)

      Achims Sohn Sebastian hat die Führerscheinprüfung nicht bestanden. Trotzdem schwingt er sich auf sein funkelnagelneues Motorrad, ein Geschenk seiner Mutter aus Amerika, und rast auf und davon. Nicht weit findet er ein anderes Motorrad im Straßengraben. Die verunglückte Fahrerin, eine bildhübsche Amerikanerin, wird dank Sebastians Hilfe rechtzeitig in die Sachsenklinik eingeliefert. Dort macht ihr schon bald das gesamte männliche Kollegium den Hof, wobei Achim und sein Sohn keine Ausnahme bilden. Alina, Rolands Tochter, entgeht natürlich nicht, dass Sebastian nur noch Augen für die attraktive Bikerbraut hat. Die ganze Familie Heilmann leidet unter Alinas Kummer. Schließlich platzt Roland der Kragen. Er sagt Sebastian deutlich die Meinung und will auch mit Achim die Situation klären. Doch sein Freund hat der schönen Patientin angeboten, die Zeit der Rekonvaleszenz in seinem Hause zu verbringen … (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 02.08.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 36 (45 Min.)

      Dem allmorgendlichen Chaos im Hause Heilmann wird an diesem Vormittag von Großvater Friedrich die Krone aufgesetzt. Er verschüttet – fast erblindet – Milch in der ganzen Küche. Daraufhin appelliert Roland an den gesunden Menschenverstand seines störrischen Schwiegervaters und empfiehlt ihm, sich nun endlich operieren zu lassen. Auch Professor Simoni redet dem alten Herrn ins Gewissen. Der Klinikchef bemerkt während des Gesprächs, dass es weniger die Operation ist, die den alten Friedrich ängstigt, sondern eher das gefürchtete Alleinsein nach dem Eingriff. Garantiert ihm doch eben seine Behinderung die ersehnte familiäre Geborgenheit bei den Heilmanns.

      Maia hingegen scheint die Geborgenheit der Sachsenklinik nicht mehr zu brauchen. Ihren Freunden teilt sie so nebenbei mit, dass sie ein Angebot für ein Forschungsprojekt in London erhalten hat. Und auch Achim will sich offensichtlich beruflich verändern. Er könnte bald die Stelle als Oberarzt in einem Münchner Krankenhaus antreten. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 09.08.1999 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn In aller Freundschaft im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …